finanzen.net

Immofinanz - Neue Zeitrechnung

Seite 2 von 14
neuester Beitrag: 08.10.19 15:13
eröffnet am: 06.04.18 13:13 von: stksat|22913. Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 08.10.19 15:13 von: juche Leser gesamt: 78230
davon Heute: 0
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14   

18.04.18 09:55
1

46 Postings, 569 Tage I033lächerliches Angebot

Wie ich ja bereits erwartet habe,  bleibt das lächerliche Angebot von 2,03 und 26,70 bestehen. Unterstützt wird Starwood von diversen Medien, die voller Ehrfurcht von dem Rieseninteresse  an CA Immo und IIA sprechen, anstelle klarzumachen welch lächerliches Angebot Starwood bietet. Ein Kniefall vor einem US Fonds. Jetzt erst recht, sollte der selbstbewusste Anleger den Kurs in die Höhe treiben um zu zeigen, es gibt keine Geschenke und abzocken lassen wir uns nicht. Es würde mich aber auch nicht überraschen, würde der Kurs Richtung Angebot gehen, bei der CA Immo tut er dies ja bereits. Ich glaube, bei der Überheblichkeit gibt es keine Nachbesserung. Nicht vergessen, der Kurs wird durch das Rückkaufprogramm gestützt. So gesehen sind die Angebote für den Kurs kontraproduktiv.  

18.04.18 10:08

98 Postings, 593 Tage stksat|229136798Starwood

ja das Angebot für CA Immo 26,50 und 2,10 EUR für IIA ist lächerlich aber setzt den Kurs unter Druck.
Ich hab jetzt mal 10k Stk. nachgelegt, es ist aber ein Risiko.
Die Medien unterstützen das ganze indem die einschätzung von Starwood verbreitet wird:
"Unser Angebot spiegelt den zugrunde liegenden Wert genau wider", betonte der für Immobilien-Investitionen in Europa zuständige Senior Vice President von Starwood, Keegan Viscius

"Unserem Empfinden nach entspricht der Preis dem tatsächlichen Wert." Zur Berechnung ziehe der US-Investor zum Teil andere "Benchmarks" heran als das Übernahmeziel selbst, räumte Viscius ein.

Der Preis sei eigentlich viel zu niedrig, monierte hingegen Immofinanz-Chef Oliver Schumy bereits im Vorfeld - der Nettovermögenswert (EPRA NAV) liege bei 2,81 Euro je Anteilsschein.

alleine diese Aussagen spiegeln alles wieder. Dies ist gute Politik. Starwood will möglichst billig einsteigen.

Mal sehen wie das Ganze für uns weitergeht.

 

18.04.18 10:41

1508 Postings, 928 Tage LASKlerGedanken

Naja das Angebot hat sich überlebt  

18.04.18 10:50

46 Postings, 569 Tage I033Bashing

Die Auswirkungen zeigen sich bereits, im Orderbuch ist der Druck auf den Kurs zu spüren. Eine tolle Strategie eigentlich....ein lächerliches Angebot abgeben, viele verkaufen wie die Lemminge und einfach nur günstig einsammeln. Der Kursfantasie ist damit dahin.....gerade jetzt nachzukaufen halte ich für sehr gewagt, ich hoffe die Strategie geht auf. Der NAV sollte aber 2,86 sein. Es wird immer nur Dr. Schumy zitiert...dabei kann man sich doch eine eigene Meinung bilden.....Wert 2,86....Gebot 2,10. Mir kommt es wirklich so vor, als wolle man die IIA unter Druck setzen, denn was Starwood von sich gibt ist doch keine Wertschätzung der IIA gegenüber, in der man sich als strategischer Investor outet.  

18.04.18 11:35

98 Postings, 593 Tage stksat|229136798Bashing

naja Dr. Schumy hat halt als Vorstand doch Gwicht und kann mit Aussagen den Kurs massiv beeinflussen.
Und immerhin hält er gegen Starwood und sagt nicht ja passt eh-> sollte das der Fall sein wäre wohl igendetwas seh im Argen.

Möglicherweise ist alles Kalkül, und bald einmal kommt vielleicht Benko und der Rest billiger zu dem was sie eigenlich alle wollen.

Leider ist da sehr viel Konjunktiv dabei.
Ein guter Manager ist der der die Mitarbeiter so rasch über den Tisch zieht sodass sie die Reibungswärme als Nestwärme empfinden...
Im Moment hab ich das Gefühl gehts uns Kleinen so.
Die IIA ist wesentlich mehr wert als Zugegeben wird.  

18.04.18 12:30

46 Postings, 569 Tage I033Schumy

Ja das ist schon klar, jeder achtet auf die Aussagen von Schumy, doch könnten viele vielleicht ihr eigenes Urteil bezüglich faires Angebot abgeben, sonst sind ja Schreiberlinge auch nicht so zimperlich und unbedarft. Wie es aussieht, geht der Kurs Richtung Angebot, als Kniefall vor Starwood. Nur die Rückkäufe verhindern Schlimmeres. Eben eine Zockeraktie.  

18.04.18 12:39

46 Postings, 569 Tage I033Ordrbuch

Wer Einblick in das Orderbuch hat, sieht wie Barrieren im ask aufgebaut werden um den Kurs zu drücken und den Eindruck zu erwecken die Party ist vorbei. Alles eine gut durchdachte Strategie um Kleinanleger abzuzocken.  

18.04.18 13:05

98 Postings, 593 Tage stksat|229136798Stop Loss/Market

Angesichts der möglichen "Abzocke" sollte man wohl Charttechnische Limits überdenken um nicht z.B. ausgestopt zu werden.
Derzeit braucht man wohl gute Nerven.

Ich denke ich senke auf 2,04 (knapp unter Angebot) da ich denke das Angebot ist eine absolute Barriere und wenn der Kurs da drunter rasselt dann ist es Zeit mal Gewinne mitzunehmen und später erst wieder einen Einstieg zu prüfen.
Auch wenn ich der Meinung bin das fundamental nichs gegen IIA spricht, im Gegenteil derzeit spicht alles dafür (meiner Meinung nach)
 

18.04.18 13:24

46 Postings, 569 Tage I033volatile Aktie

Die Immofinanz war seit jeher eine sehr volatile Aktie, weshalb ich es vermieden habe Limits zu setzen, zu schnell wird man ausgestopt.
stksat|229136: Mich würden ihre Beweggründe interessieren, warum sie gerade jetzt zugekauft haben.
Wenn man sich die Argumente von Starwood bezüglich der Höhe der Angebote durchliest, kann man nur den Kopf schütteln. So viel Arroganz, Überheblichkeit, Selbstgefälligkeit erlebt man nur selten. Ein Angebot unter dem aktuellen Kurs zu stellen ist schon heftig, aber irgendwelche Durchschnittskurse der letzten Monate berechnen, weil man den Aufschwung bei den beiden Aktien verschlafen hat, ist fast schon lächerlich. Selbst ein Aufschlag von 5,5% ist geradezu grotesk. Immofinanz hat nach deren Ansicht einen hohen cash bedarf....offensichtlich haben die keine Ahnung was sie schreiben, bei den liquiden Mitteln die vorhanden sind, bzw. bei Verkauf der CA Immo Anteils freigesetzt werden können.
Gut ist auch die Ansage, die beiden haben ja sehr geringe Umsätze an der Börse....die haben keinen blassen Schimmer, beide gehören zu den Top 10 betreffend Umsätze. Das Angebot zielt angeblich auch auf jene ab, die vielleicht 3 % haben und aufgrund der geringen Umsätze nicht über die Börse verkaufen können....also Dr. Fries lacht sich tot, möchte er sicherlich an die 3 Euro haben. Die CA Immo selbst hat 2,80 bezahlt, Klaus Umek hat vielleicht noch 1% und sonst würde mir niemand einfallen (vielleicht die S Immo) die zu niedrigen Kursen ordentlich aufgestockt hat und sie jetzt Starwood als Geschenk vor die Füße legt.
Ich teile ihre Meinung, fundamental spricht vieles für die Aktie, doch aufgrund meiner langjährigen Erfahrung bezüglich Immofinanz, hier sind immer nur Zocker unterwegs gewesen, fundamental war immer nebensichlich.
Interessant wird sicherlich wieder die HV, da werden die erhitzten Gemüter sicherlich sich zu Wort melden.
Das Angebot sollte ja den Kurs der Aktie in neue Höhen hieven, passiert ist genau das Gegenteil, damit ist die Handbremse angezogen.  

18.04.18 13:56

8297 Postings, 5435 Tage jucheImmofinanz kauf 19,5 Mio. S-Immo Aktien

zu 20 Euro und finanziert aus den vorhandenen liquiden Mitteln des Konzerns

http://www.finanznachrichten.de/...-s-immo-ag-bekannt-deutsch-016.htm

 

18.04.18 13:59

8297 Postings, 5435 Tage juchejetzt hat Immofinanz

wieder das Ruder in der Hand:

26 % Beteiligung an der CA-Immo und 20 % Beteiligung an der S-Immo, zusammen ein Wert von ca. 1 Milliarde Euro, zusätzlich zum eigenen Immobilienbestand!!  

18.04.18 14:01

8297 Postings, 5435 Tage jucheKorrektur:

die S-Immo Beteiligung liegt bei 29.14 %!!  

18.04.18 14:12

46 Postings, 569 Tage I03320 Euro

Ein stolzer Preis, daran sieht man den Aufschlag der bezahlt werden muss, um sich ernsthaft zu beteiligen...die Signa hat wieder ein Bomben Geschäft gemacht, ich bin gespannt wann wir endlich ein Bomben Geschäft machen.  

18.04.18 16:37
1

1508 Postings, 928 Tage LASKlerGedanken

Bei CA Anteile haben auch alle geschriehen & war dann doch ein gutes Geschäft.

IIA hat alle Trümpfe für etweilige Fusionen in der Hand.

Geschweige denn das S I. & CA I. Ordentlich Dividende zahlen.

 

18.04.18 17:03

8297 Postings, 5435 Tage jucheSo ist es

jetzt sind die liquiden Mittel gewinnbringend angelegt.  

18.04.18 18:05

931 Postings, 7146 Tage totenkopfStrategie ist da schon lange keine zu erkennen

... angefangen mit dem hin und her mit der Immoest damals und den daraus resultierenden massiven Buchwertverlusten auf das Russlandportfolio. Dazu ständig potentiell verwässernde Wandelschuldverschreibungen und jetzt bezahlt man stolze 20 Euro für die S-Immo Anteile, wo man doch ursprünglich mit der CA-Immo zusammengehen wollte. Irgendwie wird mit jeder strategischen Entscheidung (zumindest bis jetzt) kein Wert geschaffen bzw. sogar vernichtet. Die Frage von IO33 stell ich mir also auch: Wann kommt endlich mal etwas, dass den Buchwert massiv stärkt und in weiterer Folge auch den Kurs mal erhöht. Das letzte gute Geschäft an das ich mich erinnere war der Buwog Deal (und der war eventuell auch nicht ganz sauber).  

18.04.18 18:09

931 Postings, 7146 Tage totenkopfdie CA-Immo Beteiligung rechne ich mal nicht

weil man da offensichtlich auch noch nicht ganz weiß, was man damit will.

Hat für mich damals auch mehr den Eindruck gemacht, dass es eher zur Abwehr des feindlichen Übernahmeangebots der CA-Immo gedacht war. Den damals gebotenen Kurs der CA-Immo haben wir seither auch nicht mehr gesehen. Dafür ist der NAV jetzt viel niedriger als im damaligen Zeitpunkt.  

18.04.18 18:50

8297 Postings, 5435 Tage juchefür mich ist der Erwerb der S-Immo-Aktien positiv

und deshalb hab ich eine Order für einen Zukauf knapp über 2.10 Euro eingestellt. Wenn Starwood die 5 % um 2,10 Euro erhalten sollte, bin ich auch mit meinem Nachkauf dabei ;-)

Börse ist eben nicht rational...  

18.04.18 19:26

8297 Postings, 5435 Tage jucheDie Presse meint:

"Die Immofinanz bringt sich mit dem Kauf nun in eine überlegene Position. Und sie schließt auch eine Fusion mit der S Immo nicht zur Gänze aus: ?Im Fall einer zukünftigen Zusammenführung der beiden Unternehmen (. . .) könnten erhebliche Synergiepotenziale (. . .) erzielt werden?, heißt es da."

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/...ekarussell-dreht-sich  

18.04.18 19:47

931 Postings, 7146 Tage totenkopfIch gehe mal davon aus

dass die Assets der Immofinanz viel mehr wert sind als sie aktuell vom Markt gepreist werden (sonst könnte man auch an Starwood verkaufen). Unter dieser Prämisse ist es sicher nicht wertschaffend, wenn man gerade in einem Niedrigzinsumfeld die Konkurrenz massiv über NAV kauft, wenn die eigenen Assets weit darunter notieren. So wird man auch bei einem etwaigen Zusammenschluss mit der Konkurrenz weit mehr geben, als man bekommt (Die S-Immo hat ja bereits ihren 12% Anteil an der Immfinanz weit unter NAV gekauft). Wie kann da für die Immofinanzaktionäre etwas positives dabei herauskommen? Positiv heißt für mich, dass volle Potential zu heben und nicht vielleicht auch ein bisschen an Börsewert zu gewinnen und dafür vorhandenes Potential an die anderen Gesellschaften bei einem potentiellen Zusammenschluss wegzugeben! Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Oder Variante 2: Die Assets der anderen Immobiliengesellschaften sind wirklich so viel mehr wert als jene der Immofinanz, dass die NAV Diskrepanz gerechtfertigt ist. In diesem Fall ist die Sachlage allerdings noch viel schlimmer, weil es das eigene Verhandlungspotential bei einem Merger stark einschränkt.

Wie auch immer, das Management der Immofinanz ist jedenfalls im Hinblick wie Werte geschaffen werden offensichtlich völlig unfähig. Das wir von Jahr zu Jahr immer klarer. Die Konkurrenz macht das in der letzten Zeit jedenfalls sehr viel besser.  

18.04.18 20:02
1

22371 Postings, 2453 Tage waschlappenNed nervös werden, Burschen!

Immofinanz: Das Übernahmekarussell dreht sich

Die börsenotierte Immofinanz beteiligt sich mit rund 29 Prozent an der S Immo. Gleichzeitig will der US-Investor Starwood bei der Immofinanz einsteigen.

Wichtig sei aber....

Doch schon im Vorfeld teilte Immofinanz-Chef Oliver Schumy mit, dass der Preis zu niedrig sei, weil er unter der für Immobilienfirmen wichtigen Kennzahl, dem Nettovermögenswert (EPRA NAV) liege. Dieser lag für die Immofinanz per Ende Dezember bei 2,86. Starwood hat sein Angebot seit dessen Bekanntgabe im März auch nicht nachgebessert.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/...ekarussell-dreht-sich

 

18.04.18 21:58

98 Postings, 593 Tage stksat|229136798Nachkauf

Ich habe heute aufgestockt weil ich von der Werthaltigkeit des Unternehmens überzeugt bin (nicht unbedingt von den Vorständen).
Auch nach dem Russland Deal ist der Kurs gefallen...
Die massiven Wiederstände bei 2,20 werden über kurz oder lang aufgegeben werden. Die Signa und auch der "Ronny" haben sich mit dem Deal heute gut Geld geholt, wiedermal ein Schelm wer Böses denkt.
Das Vorgeplänkel wird bald vorbei sein und dann wird gerade raus gesagt was das Ziel ist. Die Andeutung einer Fusion -> spannend.
Das sinnvollste wäre nach wie vor das Trium Virat zusammenzuführen und einen großen Internationalen Player zu schaffen.
Wenn ein Fonds wie Starlight versucht reinzukommen denke ich muss schon genügend Potential vorhanden sein, sonst würden sie es nicht machen.
Kurz mein Gründe:
-) Werthaltigkeit
-) Zukunft wird gehandelt (und ich bin überzeugt da ist einiges nicht eingeprist bis jetzt)
-) Fundamental passt es als long Position
-) ich bin davon ausgegangen dass die Nachricht erst am Montag (23.04) kommt bzgl Starwood
-) Da ich schon invstiert bin, ist mein Durchschnittlicher EK durch das aufstocken heute nicht tragisch erhöht worden
 

19.04.18 11:03

98 Postings, 593 Tage stksat|229136798Kursverlust

Aufgrund des Kaufes der S Immo Anteile über NAV entspricht der Verlust der Aktie inetwa dem was "scheinbar" zuviel gezahlt wurde. Dr. Schumy wird das wohl erklären müssen oder er weiß schon wieder wesentlich mehr :D (wobei ich das nicht glaube)

Im Endeffekt sind die 8 Cent pro Aktie gestern in die Tasche von Signa und Pecik geflossen. (gerechnet mit ca. 1Mrd. Aktien und paar Aufschlägen)
Somit sollte sich hier nichts mehr großartig bwegn wegen diser News. der Deal ist eingepreist.
Das Starwood Angebot wird wohl eine massive Schranke darstellen.
Wenigstens werden die Rückkäufe durch die IIA billiger und es geht nicht ganz so viel Kaptial verloren (*sarkasmus ende; es sind nur Peanuts ich weiß)

Alles in allem bin ich trotzdem Positiv gestimmt das in den nächsten Monaten die FusionsParty gefeiert wird. (und dann haben wir endlich saubere Energie Ähem...)

 

19.04.18 14:52

98 Postings, 593 Tage stksat|229136798Milchmädchenrechnung

auch wenns wahrscheinlich nicht ganz so einfach ist auch eine interessante Betrachtung:
https://www.boerse-express.com/news/articles/...icht-so-schlimm-15554

"Der 20%ige Buchwert-Aufschlag ‘kostet 78 Millionen Euro. Dafür bekommt man jedoch Zugriff auf das eigene 12%-Aktienpaket der s Immo - und das um 25% unter dem eigenen Buchwert, was 71,3 Millionen Euro entspricht. Übrigens: Bloomberg weist für alle heuer in Europa angekündigten und erfolgten Übernahmen im Immobilien-Bereich den 2,5fachen Buchwert als Kaufpreis aus."  

19.04.18 15:17
1

98 Postings, 593 Tage stksat|229136798Bieterprozess für die Goldreserven...

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...-anlagen-ag/?newsID=1066641

"Im Rahmen der Prüfung strategischer Optionen im Zusammenhang mit der Beteiligung an der CA Immobilien Anlagen AG (CA Immo) lädt die IMMOFINANZ nationale und internationale Investoren ein, ihr Interesse an der Teilnahme an einem strukturierten Bieterverfahren für einen Paketerwerb der CA Immo-Beteiligung (25.690.163 Inhaberaktien der CA Immo und 4 Namensaktien) mitzuteilen."

lasset die Sektkorken knallen liebe Vorstände,...  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400