Indo Mines, mehere Giga-Projekte am Laufen

Seite 10 von 168
neuester Beitrag: 25.04.21 02:58
eröffnet am: 24.03.10 16:31 von: Nukem Anzahl Beiträge: 4196
neuester Beitrag: 25.04.21 02:58 von: Johannamaxn. Leser gesamt: 573173
davon Heute: 111
bewertet mit 53 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 168   

27.05.10 09:52
4

4308 Postings, 7365 Tage NukemEs tut sich was!

Anglo Pacifik hat im März "market" gekauft, von 15,002,454 Stücke, entspricht: 15.29% - nun - 16,456,133 Stücke, auf 16.72%, 8/3/10-  29/3/10 Anglo Pacific purchases on market $0.285 to $0.354    1,453,679, gestern Arredo 3,3 Mio. Stücke. Das sind die Spuren der Großen die wir "Kleinen" lesen und verfolgen können.

Durch die Aquisation von Fireside ist jetzt zumindest mal für regelmäßigen Newsflow gesorgt. Das sich hinter den Kullissen nichts tut kann man wirklich nicht sagen. Die "Großen" stocken ihre Indo Aktien-Positionen auf und im Vorstand haben sich einige "Bekannte" unter dem kleinen Indo Dach versammelt. Ich denke, damit kann man erstmal zufrieden sein, auch wenn der Kurs anderes suggeriert. Warten wir auch die kommenden Unternehmensmeldungen, vor allem bezüglich des Eisensandprojektes.

Ich persönlich könnte mir gut vorstellen, dass sich in der Metallurgie etwas tut. Dafür Martin Hacon, Eisenspezialist von Bluescope Steel steht mit seinem Wissen und seiner Erfahrung. Ich denke, hier wird sich noch die ein oder andere Verbesserung einstellen, was sich auf der Kostenseite positiv bemerkbar machen sollte. Schon jetzt sind wir sehr profitabel, es ist aber wichtig, vor Produktion alle Parameter so perfekt wie möglich zu justieren. Auf ein Minenleben von 10 Jahren und mehr kommen da sehr große Summen raus!  

28.05.10 15:11
5

1420 Postings, 4179 Tage madoldEisenerz-Gewinnung: Hürde auch für Chinesen ...

Nachfolgende poste ich Euch einen interessanten Artikel, aus dem ich u. A. folgende Schlüsse ziehe:

$) Indo wäre in der Lage, weil z. B. die primären Erzvorkommen außerhalb von Australien liegen und eine Sitzverlagerung zuließen, für sich das sich abzeichnende australische Steuerproblem zu lösen, um gegen die Heimatunternehmen in Australien zu punkten. Diese besitzen zwar eine bessere Erzqualität, doch durch Transportaufwand und Steuer wird deren Gewinn deutlich geschmälert werden. Auch die Signale der "Großen" (Rio Tinto etc), die Investitionsbereitschaft zurückzuschrauben, sind für den Weltmarkt und den zukünftigen Preis bedeutsam.

$$) Indo kennt mit Sicherheit die Probleme seines Zielmarktes China und dessen Bestreben nach Unabhängigkeit. Dort trifft man auf gleiche Hürde: verminderte Eisenerzgehalte. Indo sucht z. B. über Metallurgie-Kompetenz (Martin Hacon) nach einer Verfahrensoptimierung um im Bieterkampf die Nase vorn zu halten. Am Ende zählen Preis, Leistung und Gesamtressource.

$$$) Wenn Indo es schaffen kann, bei langfristig günstigen Abbaukosten sowohl den Prozess der Rohstoffgewinnung wie auch der erzielten Erzgüte zu optimieren, dann ist man nicht nur gegen die Schwankung der nun quartalsbezogenen Preisfestlegungen bestens gewappnet, sondern würde sich langfristig attraktiv am Eisenerzmarkt positionieren.

Wir dürfen gespannt sein. Schönes Wochenende allen.
Gruß, M.


Artikel von Dr. Bernd Heim, Rohstoff-Newsletter vom 28.05.2010
Eisenerzmarkt wird schwieriger

Der Preis für Eisenerz, den Grundstoff für die Stahlherstellung, ist in den letzten Wochen wieder zurückgekommen. Seit dem Jahreshoch vom 23. April sahen wir eine 13%ige Preiskorrektur.

Doch selbst mit Preisen um 163 US Dollar je Tonne ist der Verkauf von Eisenerz für die meisten Minen ein sehr einträgliches Geschäft, denn die Produktionskosten liegen in der Regel bei etwa 50 bis 60 US Dollar je Tonne, sodass die Minen mit einer Gewinnspanne von 100% und mehr arbeiten können.

Aus historischer Sicht muss der aktuelle Eisenerzpreis immer noch als vergleichsweise hoch gelten. Die Preise sind immer noch rund doppelt so hoch wie im Jahr zuvor. Eine Entwicklung, die sich sowohl in den Bilanzen der Rohstoffkonzerne als auch in ihren Aktienkursen spiegelt. Es spricht einiges dafür, dass die Entwicklung weitergehen wird. So rechnet beispielsweise die World Steel Association damit, dass die Stahlnachfrage in 2010 im Zuge der weltweiten Konjunkturerholung um 11% steigen wird. Trifft diese Einschätzung zu, wird auch die Nachfrage nach Eisenerz steigen.

Transport- und Steuerprobleme
Für Australiens Eisenerzproduzenten sind das eigentlich phantastische Aussichten, hätte die Branche nicht mit einem Transportproblem und politischem Gegenwind zu kämpfen. Eisenerz gibt es zwar in Down Under genug, doch die Schwierigkeit besteht darin, es zu den Häfen zu transportieren. Insbesondere die kleineren Minen sind darauf angewiesen die Eisenbahnlinien, die BHP Billiton und Rio Tinto in der Vergangenheit gebaut haben, auch weiterhin nutzen zu können. Entsprechende Verträge wurden kürzlich zu günstigen Konditionen für die kleineren Minen verlängert. Sie können nun mehr Erz zu niedrigeren Preisen über die Trassen zu den Häfen bringen.

Eigentlich könnten die Zeichen damit auf Expansion stehen, würde nicht die australische Regierung die Einführung einer 40%igen Steuer planen, um die enormen Rohstoffgewinne in ihrem Land besser abschöpfen zu können. Sie reduziert die Wirtschaftlichkeit mancher Projekte enorm und wird deshalb in Australien entsprechend kontrovers diskutiert. Anzeichen für ein Einlenken der Regierung gibt es derzeit nicht.

China forciert eigene Minenproduktion
Gefahr droht auch aus einer anderen Richtung: In China wachsen die Bestrebungen sich vom Rohstoffnachschub aus dem Ausland unabhängiger zu machen. Zurzeit wird das australische Eisenerz nahezu vollständig an die großen staatlich kontrollierten Stahlhersteller verkauft. Um die Marktmacht von BHP und Rio Tinto einzuschränken, wird in China derzeit die Produktion von Eisenerz hochgefahren. Einer Mitteilung des chinesischen nationalen Statistikbüros zufolge stieg die chinesische Eisenerzproduktion im April im Vergleich zum März 2010 um 10,5%. Gegenüber den Vergleichsmonaten des Jahres 2009 ergab sich sogar eine Steigerungsrate von 45%.

Diese Zahlen zeigen wie ernst es den Chinesen mit der eigenen Unabhängigkeit ist. Zu oft haben sie in den vergangenen Jahren bei den schwierigen Preisverhandlungen mit den großen Eisenerzproduzenten nachgeben und viel höhere Preise als zunächst geplant akzeptieren müssen. Jetzt präsentieren sie Rio Tinto und Co. die Quittung.

Um den Ausbau der landeseigenen Minen richtig einzuschätzen zu können müssen Sie wissen, dass das chinesische Eisenerz verglichen mit dem australischen von minderer Qualität ist. Der Eisengehalt des chinesischen Erzes erreichte im Jahr 2003 sein Maximum. Er lag damals bei rund 50%. Seitdem geht der Gehalt permanent zurück und liegt heute nur noch bei rund 20%, während die Erze aus Australien und Brasilien rund 60% Eisen enthalten.

Für eine Industrie, die so extrem auf den chinesischen Markt ausgerichtet ist wie die australische Eisenerzproduzenten, ergeben sich daraus ernsthafte Gefahren für die Zukunft. Die Abkehr von der bisher praktizierten Politik, die Preise für ein Jahr zu fixieren und statt dessen zu einer quartalsweisen Neuverhandlung überzugehen, könnte sich schnell als ein klassisches Eigentor erweisen, falls es in Zukunft zu einem erneuten Nachfrageeinbruch und damit einhergehend zu tieferen Eisenerzpreisen kommen sollte.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Börsentag und grüße Sie herzlich

Ihr
Dr. Bernd Heim

http://rohstoffe.gevestor.de/newsletter/metalle/...d-schwieriger.html  

01.06.10 09:13
4

724 Postings, 4116 Tage Golden_YearsWas geht..??

Auch wenn alle, zumindest bei mir..., Werte in den letzten Wochen richtig Federn lassen mussten, mache ich mir im Moment am meisten Sorgen bei Indo. Von Aufbruchstimmung ist bis jetzt so rein gar nichts zu sehen, kaum Umsatz/Interesse in Down Under ausser bei einigen Instis die günstig Optionen abgreifen. Orderbuch sieht mit Verlaub, von allen Werten die ich in meinem Portfolio oder auf der Watch habe, mit großem Abstand am beschisxxxten aus.

cb.iguana2.com/netwealth2/depth/ido

Hoffe mal in den nächsten Tagen/Wochen ändert sich was und ein netter Newsflow setzt ein, sonst kanns m.M. nach nochmal richtig günstig werden. Die 0.20Cent sind keine 100k weg.. Kleine Roadshow wär auch von Vorteil..Auch wenn sich was "hinter den Kulissen" tut, nutzt das den Investierten momentan leider herzlich wenig.

 

02.06.10 15:44
2

3568 Postings, 4208 Tage Zoggidie Indo

hat genau einen Monat gebraucht um von 0,28 auf 0,18 zu kommen. Langsam macht das keine Freude mehr bei dieser lausigen Pressarbeit, bzw, wissen die überhaupt, dass Pressearbeit notwendig ist? Ohne Reklame verkauft sich leider nichts.  

02.06.10 17:31
2

1445 Postings, 4382 Tage ReiseNaja.......

kann auch eine Leiche im Depot werden. Wie viele Unternehmen sind trotz aller Vorschusslorbeeren nie nach oben gekommen!?
Wie ich schon sagte, abwarten und in 2011 nochmal reinschauen.
Wenn ich mir Mr. Fisher bei Moly Mines ansehe, dann hat der nie etwas von Informationsfluss an die Shareholder gehalten. Also der wird bei Indo diesbezüglich sicher nichts ändern.  

02.06.10 19:07
1

724 Postings, 4116 Tage Golden_YearsDepotleiche, igitt...

wo die, jetzt kommts, Reise ;) hingeht, keinen Schimmer... Zum Glück ist das Ask ja auch nicht komplett zugemauert und mit einem kleinen Kaufdruck könnte es auch schnell nach oben gehen, aber das Momentum sieht eher nicht so günstig aus. Vor allem hab ich keine Lust auf ne Depotleiche, dafür hab ich einfach zu viele andere aussichtreiche Werte auf meiner Watchlist. So langsam bin ich echt gewillt, zumindest einen Teil, wieder abzustoßen. Mal sehen was der Sommeranfang jetzt bringt...  

02.06.10 22:13
4

1420 Postings, 4179 Tage madoldWie sich das gleicht ...

An Zoggi, Reise, Golden_Years: Da hat im Marenica-Board die Stimmung ebenfalls schlapp gemacht und Fragen überhäufen sich, wie: Hat jemand ne Erklärung, warum das bei uns so runtergeht?

Na ja: Ferien vielleicht, ein langes Wochenende, allg. Panikmache oder was sonst noch! Vielleicht aber auch Ernüchterung darüber, dass ein schneller Ritt nicht mal so einfach mit den Ressourcewerten wie Indo und Co. zu machen sind, weil der Kurs stark durch die Kauflaune unsere australischen Kollegen geprägt wird. Immerhin wird es dort langsam Winter und die Zeiten am Strand sind vorbei. Auch haben mir alle immer wieder eingebleut, die Ressourcenwerte brauchen Zeit, viel Zeit und ... na ja, bis sie dann eben reif sind. Ist vielleicht noch nicht soweit. Weiß ichs, mein Depot jammert auch, doch habe ich den Eindruck gewonnen, dass gerade die Stories wie YTC, Indo und MEY im Sommer für Laune sorgen werden, dann, wenn alle weg sind.

Was wohl allg. übersehen wird, hier wie in AussieLand, dass, sofern die Story stimmt, sie auch aufgehen wird. Über das "wie" und "wann genau" kann man spekulieren. Für uns in EuroLand ist es ja auch eine gute Möglichkeit, in einer Fremdwährungszone mit stabilen Ressourcen (sprich: Engpasswerten) zu investieren. Nun, Eisen gehört vielleicht nicht an vorderster Front dazu, oder doch (siehe #227)?

Also Kopf hoch: Vielleicht hätten wir wohl doch alle in Urlaub fahren sollen, denn es ist so gespenstisch ruhig in manchen Threads, manche Leute und deren motivierende Funken fehlen ... Gruß an alle, die daheim geblieben sind ;-))))  

02.06.10 22:41
1

724 Postings, 4116 Tage Golden_Yearshast ja recht

ohne die nötige Geduld ist nicht nur bei diesen Werten nicht viel zu holen, sonst wärs auch echt zu einfach ;)

Trotzdem ist der Abschlag von über 30% in sehr kurzer Zeit schon heftig und das Orderbuch sieht jeden Morgen ein wenig übler aus. Wie schon geschrieben, die 20cent sind nur ein paar Bucks weg. Die könnte ich, wenn ich denn im Aussieland unlimitiert schmeißen würde, gnadenlos weghauen. Macht zumindest mir ein wenig Sorgen... Das kann sich natürlich schlagartig ändern, es fehlt halt nur ein gewisser Grad an Interesse dort Unten und vielleicht die ein oder andere gute News in der nächsten Zeit.

Schönet langes sonniges WE @ ALL  

03.06.10 07:22
1

724 Postings, 4116 Tage Golden_Yearsdas ist ja echt super geil

schon wieder mit Mini-Umsatz fast 10% im Minus und das bei dem Marktumfeld. So langsam ist das hier echt nicht mehr witzig!! Knappe 40min noch, hoffentlich kommt da noch was...  

03.06.10 08:00
3

92 Postings, 5606 Tage jlopezim Moment

über 12 % im Minus..... das soll einer verstehen.
Jlo  

03.06.10 08:15
3

724 Postings, 4116 Tage Golden_Yearskam noch was...

Umsatz weniger als 100k

SK 0,235 so 15% Minus

und das bei dem megagrünen Umfeld, doppelkotz

Ich könnt mir so was von in den Arsch beißen hier so früh mit der ganzen Posi rein gegangen zu sein. Schon wieder gierig gewesen und nicht erst mal eine Teilposi aufgebaut, fck...

cb.iguana2.com/netwealth2/depth/ido 

 

03.06.10 08:28
4

15890 Postings, 7344 Tage Calibra21Das kann keiner verstehen.

0,23 A-$??? Dabei hat doch sogar ein Großaktionär noch oberhalb von 0,3 A-$ seine Positionen vergrössert.
-----------
www.wspa.de

03.06.10 08:50
2

724 Postings, 4116 Tage Golden_Yearsund das mit dem Umsatz

grade mal 89k!! Irgendwie sind  zwei, drei Kleinanleger ausgestiegen und haben einfach ins Bid abgeladen. Genau das hatte ich befürchtet, bei dem Orderbuch. Was ich nicht verstehe, warum steuert da keiner gegen? Mit 5Tsd Stückchen wären wir wieder auf der 0,275 gelandet, das könnten die bei Indo doch wohl noch verkraften. Zumindest scheinen die doch auch in der Zukunft von weit höheren Kursen aus zu gehen.
Hab denen grade auch mal eine Mail geschrieben, mal sehen wie die sich zu dem Verlauf der letzten Wochen äußern. Über 50% Abschlag in weniger als einem Monat ist echt heftig!!
Vielleicht möchte auch noch einer von euch denen ein paar Fragen stellen, je mehr je besser und desto mehr Infos bekommen wir dann hoffentlich...  

03.06.10 11:44
3

2354 Postings, 4277 Tage kuddel2009Hoffnung

Ich bin schon seit 0,42 AUD in Indo investiert und habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der Kurs bald wieder anzieht. Bis jetzt war das Volumen mehr als besch... und durch kleine Verkäufe sind wir jetzt so tief gefallen. Bei Minengesellschaften habe ich das schon so oft erlebt und dann wenn keiner mehr mit gerechnet hat, ging es wieder sehr schnell richtung Norden.
Mir bleibt nichts anderes über, als zu warten und zu hoffen, dass es diesesmal genauso ist.

Wünsche euch einen schönen Feiertag

Kuddel  

03.06.10 15:19
2

3568 Postings, 4208 Tage ZoggiVielleicht Stopp Losse?

Vielleicht sind bei einigen entnervten Leuten die Stopp Losse unterschritten worden. Hoffentlich wird das keine Kettenreaktion.  

03.06.10 17:16
4

270 Postings, 4860 Tage xavierthreene ne,

die hauen Ihre Stücke für einen Appel und nen Ei raus, dabei stehen wir doch kurz vor Entscheidenden News,

kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Egal ich verkaufe hier keine einzige der Aktien.  

03.06.10 19:50
5

180 Postings, 4140 Tage sonnenstern2709Kurs und mangelnde Öffentlichkeitsarbeit

Mich schüttelt es derzeit richtig durch, hab ein ganz dickes Minus im Depot und schaue fast stündlich was hier passiert.
Ich vermute schon, dass hinter den Kulissen Teamfindung und Kompetenzabstimmungen... laufen, aber bei dem erfahrenen Managment müsste einfach mehr Newsflow laufen, da machen es die Jungs von YTC schon etwas cleverer.

Derzeit muss ich das alles aussitzen (hab im Durchschnitt 0,27 ? gezahlt), wie wohl die meisten hier ... ich denke spätestens Anfang Juli sollte etwas Informationen bzgl. Kohleverkauf und Eisenerzgewinnung erfolgen.

Ich finde es durchaus sinnvoll was Golden Years vorschlägt, bezweifle aber ob ein remail kommt.  

03.06.10 20:15
5

724 Postings, 4116 Tage Golden_Yearsnormalerweise sollten die Antworten

Bei z.B. YTC oder Bass hats direkt geklappt. Die Antworten kamen prompt und auch direkt von den CEO´s Rimas Kairaitis bzw. Mike Rosenstreich. Letzterer hat auch ein Treffen nächste Woche in Fra vorgeschlagen, geht hier wohl ein bisschen auf Promo-Tour.
Bei den Beiden hatte ichs einfach mal probiert. Da gings weniger um den Kursverlauf, eher um eine Einschätzung und das war einfach mal aus Neugier um zu sehen was kommt.
Sollten die von Indo nicht reagieren, dann wär das ne echt übelst schwache Nummer. Vor allem nach der Performance der letzten Wochen. Hier mal ein Auszug aus meiner Mail von heute Morgen:

...However here in Germany we are very disapointed about the developing of the the share price in the last weeks, but especially from this day, because the periphery was extremly green.
My concern, what do you think, or what can we expect in the near future, that will stop this negative movement?
Please don`t get me wrong, but until now my stock partners and me, we lost about 50% in less than a month.

I would realy appreaciate an a response from you,

Regards


...

 

03.06.10 20:29
4

2354 Postings, 4277 Tage kuddel2009@Golden_Years

Danke für Deinen Einsatz. Bin gespannt, ob Indo wenigstens etwas für die Shareholder tut und auf Deine Mail Antwortet!

Gruß
Kuddel  

03.06.10 22:10
4

1420 Postings, 4179 Tage madoldEntscheidende News wann?

Xavierthree, das war doch ab der 2. Junihälfte, oder?  

04.06.10 01:24
3

1420 Postings, 4179 Tage madoldBlick auf China!

Man schaut ja auch angespannt auf China (den wohl größten Abnehmer für Indo's Produktion). Und so ist in der jetzigen Börsenlage jeder Wert, auf den man zu lange warten muss, bis er sich auszahlt, vor allem den Australiern ein Risiko. Und auch hier bei uns tanzt man quasi um den Tisch mit den noch leeren Tellern, sitzt mal hin, springt wieder auf, um im richtigen Moment dabeizusein, wenn eingefüllt wird. Die News in der 2. Junihälfte können viel verändern. Wie man auf das Steuerthema von Indo's Seite reagieren wird? Wird wahrscheinlich gar nicht so heiß gegessen, wie's gekocht wird. Der Druck auf die Regierung scheint mächtig.  

04.06.10 06:18
5

2354 Postings, 4277 Tage kuddel2009Psychologie

Manschmal frage ich mich, warum sollte man noch veruchen übers Internet in Aktienwerte zu investieren. Wie es mal Kostolany praktiziert hat, ist heute nicht mehr möglich. Einsteigen und liegen lassen, war mal der richtige Weg und heute hat keiner mehr die Geduld das durchzuziehen. Zu viele Einflüsse, in Form von News werden veröffentlicht. Kleinanleger etwas vorspielen...regelrecht manipulieren um sie in die Irre zu führen.

Ich habe vor kurzen einen gesprochen, der sagte mir, dass er für Postings bei WO bezahlt worden ist... Von wem auch immer. Macht euch mal Gedanken dazu.

Habe einen älteren Artikel gefunden... Entspricht dieser Artikel der Wahrheit? Abnehmer für das Eisenerz wäre dann Indonesien

http://translate.google.de/...5-JP-australian-firm-cow.pdf&anno=2  

04.06.10 06:49
2

724 Postings, 4116 Tage Golden_YearsMal gewinnt man

und manchmal halt nicht. Abgelutscht, ich weiß.. Doch was zur Zeit bei Indo gespielt wird ist langsam grotesk. Vor zwei Wochen habe ich noch richtig Mitleid mit den Bravo-Investierten gehabt. Die sind richtig, über Jahre hinweg, verarscht worden. Mitlerweile ist der Verlust in den letzten vier Wochen bei Indo aber schon höher und das ohne jegliche negative News. Möchte so langsam echt gerne wissen was sich da tut! Irgendwas stimmt da doch nicht. Bis jetzt keine Antwort auf meine Mail von gestern Morgen, könntest Recht haben sonnenstern...

80k geschmissen, -6,4% again...
na ja, etwas mehr als eine Std bleibt ja noch...

Nur mal zum nachgrübeln, ich denke das betrifft fast die Meisten hier; Indo müsste von diesem Niveau aus fast 100% steigen, um von dunkelrot auf hellgrün zu kommen...  

04.06.10 07:08
4

4308 Postings, 7365 Tage NukemHacon tut was

Moin! Es sind immer nur kleine Stückzahlen die ins Bid geworfen werden. Mit Panik oder Sell-Off hat das nichts zu tun. Wer hier immer ein paar Stücke dem nächsten Käufer zuwirft kann man nicht sagen. Arredo könnte rein theoretisch ohne Strike Preis quasi bis zu 0,20 Cent verkaufen, ohne Verlust zu machen. Die Möglichkeit schließe ich persönlich aus. (Meldepflicht über 5%). Die haben 7 Mio. Stücke und halten die erste Postition, 3 700 000 Stücke ausmacht, seit 06.12.2006. Auch die erste Posi (seit 2006) zeigt, dass diese Investoren i. d. R. langfristig agieren. Was mich betrifft, meine letzten Indo Käufe lagen bei 0,266 und bei 0,287 Euro, in die Aufwärtsbewegung hinein. (... und war damit auch Teilweise gut im Plus).

Nein, ich denke, das "Problem" ist die mangelnde PR seitens der Unternehmensführung. Man weiß was man will und kann sich sicher auf gut vorstellen, wo der Kurs Mitte/Ende 2011 stehen wird, hat aber den (Klein) Aktionär aus den Augen verloren. Die wissen natürlich sämtliche Kennzahlen und können Prognosen erstellen. Das Indo-Team kennt sämtliche Fireside Kennzahlen. Ich schau auch ständig nach News, weil es mich auch brennend interessiert, aber bislang genügt man sich damit, es selbst zu wissen. Natürlich weiß Derek und Co. genauestens über die Fireside bescheid, da hab ich nicht den Hauch eines Zweifels, nur würde ich auch gerne mir ein genaueres Bild machen. Da liegt m.E. der Hase im Pfeffer. Somit gibt es unterm Strich keine fundamentale Veränderung nur ein paar (Klein) Aktionäre, die (wie ich) gedacht haben, nach Fireside kommt es zu einem News/Kursfeuerwerk und sahen es anders kommen.

Mein Fazit ist, dass die fundamentale Seit nach wie vor hundert Prozent intakt ist. Auch Arredo hat sich am 26.05.2010 nochmal 3 300 000 Mio. Aktien ins Depot geholt. Es kann m.E. als gesichert angesehen werden, dass diese sehr genau über Fireside bescheid wissen und DESHALB diese Investition getätigt haben.

Die andere Sache ist die, dass quasi Per-Group mit Rohstoff-Aktien derzeit kein Blumentopf zu gewinnen ist, trotz teilweise grüner und entspannter Märkte. Ich persönlich sehe es als gesichert an, dass dies nicht auf längere Sicht so bleiben wird. Jeden Morgen den Kurs beschimpfen wird nichts bringen, die Indo Story ist m.E. aussichtsreich und auch voll intakt, auch wenn der Kurs anderes suggerieren könnte. Auch andere Titel werden in den Keller verkauft, siehe Marenica und Bass Metals (die selbst 2008 in schlimmsten Krisenzeiten höchst profitabel waren).

Hacon wird ordentlich was für den Indo Aktienkurs tun müssen, sonst bleibt sein Mund trocken. 0,40$, 0,50$, 0,60$ Strikepreis Mindestkurs für mininum 30 Tage sprechen eine klare Sprache. Am 02. August nimmt er seine Tätikeit dort auf und sich dann voll in Indo (... und für unseren Aktienkurs) einbringen.  

04.06.10 07:13
2

4308 Postings, 7365 Tage NukemBezug

"Auch andere Titel werden in den Keller verkauft, siehe Marenica und Bass Metals (die selbst 2008 in schlimmsten Krisenzeiten höchst profitabel waren)." Die Aussage bezieht sich auf Bass Metals, nicht auf Marenica.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 168   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln