finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7730
neuester Beitrag: 17.07.19 10:54
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 193240
neuester Beitrag: 17.07.19 10:54 von: harry74nrw Leser gesamt: 21015404
davon Heute: 12330
bewertet mit 219 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7728 | 7729 | 7730 | 7730   

02.12.15 10:11
219

Clubmitglied, 26479 Postings, 5249 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7728 | 7729 | 7730 | 7730   
193214 Postings ausgeblendet.

17.07.19 10:02

2388 Postings, 3230 Tage München13Zinslast

Sehe das mit der Zinslast von 10% in den nächsten Jahren nicht als dramatisch an. Die entsprechenden hochzinslichen Forderungen werden mMn demnächst durch bessere Konditionen abgelöst.
Ich glaube auch nicht, dass SNH den Cashbestand gegen 0 laufen lässt.
Alles in allem sehe ich die Zinsen zwar derzeit als Negativpunkt an, allerdings denke ich, dass sich spätestens zum ende des Jahres was tun wird, wenn sich der eine oder andere "Investor" findet, der hier mit einsteigt.  

17.07.19 10:03
1

1927 Postings, 1484 Tage XaropeTomStoner

In der Regel bezahlen Unternehmen auch Schulden in dem sie neue Schulden/Fremdkapital aufnehmen.
Damit wird ein Teil der Schulden bedient und der andere Teil für Investitionen verwendet.

Wenn bei SH alles klappt wirds hier so später auch kommen.

Ist ganz normal, alte Schulden durch neue ablösen.  

17.07.19 10:05
15

1877 Postings, 456 Tage Mysterio2004Besitzverhältnisse Confo

Guten Morgen zusammen,

wir hatten ja bereits festgestellt, dass Confo im H1/19 Report nun auf einmal wieder mit 100% geführt wird.

In den 2017 und 2018er Reports hatte man die genannte Einheit mit 50% aufgeführ und dies mit den Unsicherheiten aufgrund der Rechtsstreitigkeiten mit Seifert begründet.

Bisher letzter Termin vor Gericht in Wien war der 28.06, keine Ahnung, aber irgendwas muss sich ja seit dem letzten Gerichtstermin verändert haben wenn man nun Confo auf einmal wieder mit 100 % führt.

Die Streitigkeiten in Wien teilt sich ja in zwei Fälle auf, Fall 1 Besitzverhältnis Confo und Fall 2 der angeblich noch offene Betrag des damals durch LSW gewährten Darlehens.

Ich habe diesbezüglich nun mal IR angeschrieben, da ich gerne wissen möchte was dazu geführt hat das Confo im H1/19 Report nun wieder mit 100% geführt wird.

Sobald die Rückmeldung vorliegt melde ich mich wieder zu diesem Thema.

Grüße
Mysterio  

17.07.19 10:06
5

772 Postings, 3081 Tage MSirRolfiMeine Meinung!

Nächste Woche die Q 3 Zahlen von Matress Firm (Vorsicht Überraschungspotenzial)!

SIR  

17.07.19 10:09
3

512 Postings, 483 Tage AndiLatteWie an der Schnur gezogen...

 
Angehängte Grafik:
img_20190717_100750.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
img_20190717_100750.jpg

17.07.19 10:10
1

593 Postings, 497 Tage GeldpateKurs nur bei 0,08 cent

und wenn man dick drinnen ist, hat man auch dicke Sorgen !!!
Oh man, mein Bauch..........  

17.07.19 10:11
3

77 Postings, 290 Tage SteiniInvest@Mazzee

Ich hab ja geschrieben, dass es nur eine Theorie ist. Fakt ist aber eines, der Kurs wird nunmal gedeckelt und gedrückt. Jeder der sich das Orderbuch anschaut, sieht das. Und dafür muss man kein Börsenguru sein. Beste Beispiele sind nunmal die Kursverläufe am Tag der Hauptversammlung 2018 und der Tag nach der Veröffentlichung der 17er Bilanz. Genauso wie ich das beschrieben hatte, gehen Fonds oder Hedgefonds vor, wenn sie irgendwo einsteigen oder ihre Anteile aufstocken wollen. Da wird nicht gesagt, so jetzt nehmen wir 2Mio € in die Hand und kaufen einfach die Aktien vom Markt. Nein es wird über Algorithmen gehandelt, Stopp-Loss-Orders ausgelöst usw. Ob das, also der niedrige Kurs, so vom SH Management gewollt ist oder nicht, kann natürlich keiner beantworten, aber Sonn sagte ja, dass die Aktien unbedingt weiter handelbar bleiben müssen. Ob das nun alles dazu dient,  dass sich Noch-Insider so billig wie möglich eindecken wollen? Keine Ahnung, aber irgendeinen Grund wird die Wanderung der Anteile von Südafrika nach Luxemburg, das ständige Kursgedrücke, das Aufstocken der Fonds usw. schon haben! Wenn man sich mal anschaut was bei Daimler und Geely abgelaufenen ist, wundert einen an der Börse nichts mehr.

PEACE  

17.07.19 10:15
1

1047 Postings, 613 Tage Klaas KleverGeldpate: Mal den Teufel...

... Bitte nicht an die Wand ! Bei 0,08 Cent würd ich ... sag ich mal lieber nicht, was ich dann tun würde. Noch stehen wir bei knapp 0,08 Euro. Zumindest für die nächsten Tage... Wochen....Monate....Jahre. 😠  

17.07.19 10:16
3

359 Postings, 107 Tage RDA84@mysterio

Auf Seite 2 des Halbjahresreportes steht bei der 100 % Conforama Anteil mit **) markiert folgendes:

"Warrant issuance of 49,9 % of the issued share capital of Conforama Holding SA on 29 May 2019"

"Optionsanleihe über 49,9 % des ausgegebenen Aktienkapitals der Conforama Holding SA am 29. Mai 2019".  

17.07.19 10:20
1

593 Postings, 497 Tage GeldpateKlaas Klever:

Tut weh, was.....
uns beide hat es wohl stark erwischt.  

17.07.19 10:22
1

1877 Postings, 456 Tage Mysterio2004@RDA84

Yep, dies nimmt dann jedoch Bezug auf die im Rahmen der Restrukturierungsmaßnahmen bei Confo ausgehandelten Konditionen mit den "New Money" Geldgebern die für die Restrukturierungsmaßnahmen und die Refinanzierung rund 312 Millionen € zu schnuckeligen 10% p.a. zur Verfügng gestellt haben.

 

17.07.19 10:23
2

224 Postings, 294 Tage Bernie69Hier sind alle dick im Minus!

Ihr seid also nicht allein! Und geteiltes Leid ist halbes Leid ;-)  

17.07.19 10:23
4

1855 Postings, 454 Tage BrilantbillInteresanter Bericht

"?Am 7. Dezember (2017) berichtete das Wall Street Journal, dass vor der Bekanntgabe des Vortages die Zulassung von Unregelmäßigkeiten bei der Rechnungslegung und der anschließende Rücktritt von CEO Markus Jooste erstaunliche 40 Prozent von Steinhoffs an der Johannesburg-Börse notierte Aktien und mehr als ein Viertel der an der Frankfurter Börse notierten Aktien waren an Anleger ausgeliehen, die darauf gewettet hatten, dass der Aktienkurs laut HIS Markit sinken würde. ?"

Scheinen doch einige Leerverkäufer die Finger im spiel zu haben.

Quelle: https://247news.africa/business-report/...ast-not-all-the-time-62251/  

17.07.19 10:24

233 Postings, 557 Tage Ribald_TauschmannGuten Morgen

Mich würde interessieren, was die in den roten Zahlen tuen würden, hätten sie nun das Geld nicht hier drin "gefangen".
Würden sie die Summe, die sie in vor 2017 investiert hatten nun "getrost" investieren?
Ich glaube eine der Disneyfiguren Claas? Ist doch schon länger hier mit von der Partie?

Ich kann dieses Ivenst leider schlecht einschätzen, weshalb mich diese Meinung interessieren würde.

Für mich sind kleine Beträge schon viel Geld und ich würde gerne etwas anlegen bzw. meine 5000 Anteile ggf. aufstocken.
(Bitte nicht als Häme für die Langinvestierten lesen.)

 

17.07.19 10:24
1

593 Postings, 497 Tage Geldpatebleibe aber auf dem Schiff

Gewitter ziehen vorüber und wenn mich der Blitz trifft , na dann............

 

17.07.19 10:25
4

127 Postings, 56 Tage MühlsteinHier wird immer die schwarze 0

als Existenzberechtigung und Kursbewertungsgrundlage herangezogen, (und das auch noch auf vollkommen willkürliche 10% Zins als Defizitannahme) demnach müssten etliche Werte an der Börse mit Null bewertet sein! Man stelle sich einfach mal vor, ein Start-up verdient aufgrund eines voraussichtlichen erhofften Umsatzes von ca 16Milliarden in vermutlich schon 3-4Jahren mit ihrem Geschäftsmodell 600Mios im Jahr und das weltweit. Der Kurs würde explodieren! Ich glaube einige sind wirklich schon etwas hypnotisiert vom Kurskucken, aber die aktuelle Bewertung widerspricht jeder neutralen Betrachtung. Ich denke ein wenig Geduld kann nicht schaden, solch Wirrungen egal in welche Richtung waren noch nie von dauer. Steinhoff beginnt gerade erst ein ganz neues Unternehmen zu werden und hat dafür eine hervorragende Ausgangsbasis mit fantastisch vielfältigen Möglichkeiten sowohl in ihrer Bandbreite der erreichbaren Märkte, als auch in der Flexibilität ihres Produktportfolios! Da möchte ich mit keinem modellabhängigen Autobauer tauschen und sei er im Moment noch so hoch bewertet...  

17.07.19 10:30
6

1047 Postings, 613 Tage Klaas KleverRibald

Ich kann nur sagen: mit der Erfahrung der letzten über 2 Jahre bei Steinhoff würd ich nur einen Bruchteil des Geldes wieder in Aktien investieren (steck hier mit paar 100.000 Euronen fest), und natürlich viel mehr diversifizieren. Nie im Leben nochmal soviel Knete in einen Wert reinballern. Hat man ja gesehen was passieren kann ...  

17.07.19 10:33

1169 Postings, 524 Tage DerFuchs123Weil derzeit eh nichts wichtiges passiert . .


Was ist aus dem ursprünglich publizierten Buchwert von Euro 0,58 in Relation zu den aktuellen Zahlen geworden ?
Der kann ja nicht völlig aus der Luft gegriffen gewesen sein.
OK, der Buchwert ist nun nicht DIE entscheidende Komponente, aber trotzdem . . .  

17.07.19 10:36
1

4377 Postings, 484 Tage Suissere@Muhlstein

Ja, aber dieses Start Up hat dann keine 10mia Schulden die zu 10 Prozent verzinst werden.ausserdem gibt es keine startups im stationären retail, denn in die wurde wohl keiner investieren. Das ist  alsoApfel mit Birnen verglichen.  

17.07.19 10:36
1

593 Postings, 497 Tage GeldpateLV-Käufer

vergisst mich bitte nicht mitzunehmen , wenn ihr abfliegt.
ich hänge an euren Zug!!
Ihr Investoren seit Sozial und spendet auch bei SH: mal.

 

17.07.19 10:37
3

77 Postings, 290 Tage SteiniInvestnoch paar Beispiele

Ein, zwei Beispiele möchte ich noch anführen:
Ebenfalls find ich es doch sehr komisch, dass Softbank zu 130Euro bei WIRECARD einsteigen kann, obwohl der Kurs ein paar Wochen vorher bei 170Euro stand. Komischer Zufall. Vielleicht ist Softbank ja auch anderen potenziellen Investoren zuvor gekommen. Anderes Beispiel für's glattstellen von Shortpositionen: Ich hatte schonmal geschrieben, dass ich bei Aixtron von 3€ auf 17€ dabei war. Hier genau dasselbe Spiel. Da wurden zweimal am Tag mit größter Anstrengung Stopp-Loss-Orders ausgelöst. Immer zu gleichen Zeit. Der Kurs zeitweise 10Prozent im Minus und am Abend fast wieder plus minus null. Aixtron hatte damals eine Shortquote von 20%. Was denkt ihr wäre passiert, wenn man das glattstellen nicht über das Reissen von Stopp-Loss-Orders gemacht hätte? Irgendwann hat sich aber die Unternehmensentwicklung auch im Kurs durchgesetzt, da man am Horizont schon wieder schwarze Zahlen sehen konnte. Und genau das wird, nur meine Meinung, auch bei STEINHOFF passieren. Die Kommunikation seitens des Managements ist ja schon etwas besser geworden. Das muss man jetzt halt mit Zahlen und anhaltender guter Kommunikation untermauern. Wenn man sieht, dass SH in Zukunft sich immer besser entwickelt, dann wird man den Kurs nicht mehr drücken können, wenn man es dann überhaupt noch will...  

17.07.19 10:39
1

405 Postings, 254 Tage B ojeMysterio

Moin,

diese Bezugsrechte über die 49,9% Anteil geht maximal bis 31.12.2019. Wenn es nicht früher passiert.
Was ist wenn die Lender die 49,9% übernehmen? Hängt das schon mit dem Teilverkauf des Iberischen-Conforamaeschäftes zusammen bzw. der Restrukturierung?
Ich dachte die Maßnahmen kommen noch von Steinhoff, aber mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher.

LG
Boje  

17.07.19 10:39
1

127 Postings, 56 Tage Mühlstein@Suis..

..ebend, willkürlich 10% und genau es gibt in dem Bereich keine Startups, weil praktisch unmöglich in solch einem grundsoliden Handelsbereich heute noch so eine Struktur überhaupt gewinnbringend aufzubauen. Das ist ja genau der Wert den wir hier schon haben!  

17.07.19 10:52
3

1492 Postings, 588 Tage Seckedebojo@Geldpate ..@KlaasKlever....ja.....

Einstieg über 1-Euro ist echt Mist.

MMN wird Steini nicht untergehen sondern noch lange Jahre Geld verdienen.

Man muss Sie nur lassen.

Dann können Kurse über 1.- Euro durchaus l wieder erreicht sein.

Geduld und Sitzfleisch ist gefragt..

Grüße

 

17.07.19 10:54

14917 Postings, 5815 Tage harry74nrwZocker und LV spielt mit sich selbst ;)

daher ist die Bremse gezogen, Gaspedal wird kommen ?out of the dark?

Geduld  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7728 | 7729 | 7730 | 7730   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400