2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 10 von 462
neuester Beitrag: 24.10.21 10:26
eröffnet am: 29.12.20 20:06 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 11529
neuester Beitrag: 24.10.21 10:26 von: lo-sh Leser gesamt: 1852554
davon Heute: 3609
bewertet mit 80 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 462   

05.01.21 21:13
1

1709 Postings, 1596 Tage HansiSalamiSeee21, öl wird 2021 der outperformer

Ab etwa 80-90 Dollar kommen dann die letzten Analysten drauf, dass sie Öl ganz gut entwickelt und es auch nächstes Jahr  noch gebraucht wird.
Das wird dann den Ölmarkt nochmal bis 140 -150 Dollar hochtreiben. Dann kann man sich wieder Gedanken machen bzgl. Verkauf.

Es ist wie immer. Ungeliebte kaufen. Die gehypten Buden verkaufen  

05.01.21 21:24

17086 Postings, 2096 Tage Potter21Was heute mit Wirecard abgegangen ist, würde ich

mir für Steinhoff und Bombardier auch mal wünschen.  

05.01.21 22:30
3

4230 Postings, 5275 Tage xoxos@HansSalami

Die Argumentation zu Öl kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wie soll der Preis auf über 100 steigen. Momentan wird der Kurs mit Hängen und Würgen auf einem Niveau stabilisiert, der so gerade eben ein Auskommen ermöglicht.
Sobald die Kurse wieder steigen kommen die OPEC und Russland mit höherer Förderung, weil die dringend höhere Einnahmen brauchen.
Noch schneller kommt die Frackingindustrie zurück. Dann gibt´s in der Summe schnell 15 Mio. Barrel täglich mehr. Ob das der Kurs aushält?
Wir sollten auch die Nachfrage nicht überschätzen. Der große Aufschwung wird auch dieses Jahr nicht kommen. Insbesondere der Tourismus und Flugverkehr wird sich nicht normalisieren. Homeoffice und weniger Verkehr wird bleiben.
Weiterhin führt der Klimawandel zu höheren Temperaturen und weniger Heizbedarf nebst den Maßnahmen zum Wechsel zu ökologischer Energie.  
Insofern ist der Ölsektor für mich strukturell mehr als angeschlagen. Dividendenkürzungen und -streichungen werden folgen.
Wo ich zustimme ist die andere Seite: Die gehypten Buden muss man verkaufen.  

05.01.21 23:28

2779 Postings, 891 Tage SEEE21@Salami

Ungeliebt war Öl im März/April 2020. Gibt es dieses Jahr ein Angebotsproblem? Sehe es eher wie Xoxos, Öl wird an Bedeutung verlieren und jeder, der an den von Menschen beeinflussten Klimawandel glaubt ist froh für jedes Barrel Öl, das im Boden bleibt.  

06.01.21 06:55
6

6039 Postings, 3367 Tage tuorTMoin zum Renten-Update am Mittwoch

MLP übertrifft wohl die eigene Ebit Prognose von 42Mio
Metro.....Wipo Deal bringt 700 Mio USD
Ferrexpo zahlt 0,132USD Interimsdividende am 28.1....Recordday...15.1

Good trades@all
Trout  

06.01.21 07:16
6

1066 Postings, 4250 Tage andreasbernsteinDAX am Morgen 06.01.2021

Der gestrige Handelstag hat die Konsolidierung im DAX fortgesetzt und dann auch das GAP zur Vorweihnachtszeit geschlossen. Im Livetradingroom zielten wir darauf gestern entsprechend ab.

Genügt diese Konsolidierung bereits? Immerhin war die Erholung ab 13.566 Punkten sehr dynamisch. Dabei orientiere ich mich heute an der steilen Trendlinie.

Die Rückeroberung der 13.700 könnte hier wieder Potenzial bis 13.770 freisetzen und ggf. auch gleich bis zum Februar-Hoch bei knapp 13.800 Zählern.

Wichtig sind heute die ADP-Daten und das FOMC-Protokoll am Abend.

Komm gut in den Handelstag,
viel Erfolg und allen,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20210106_dax_xetra_handelstag.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
20210106_dax_xetra_handelstag.png

06.01.21 08:37
6

34270 Postings, 3665 Tage lo-shGeldbörse heute ..

Guten Mittwoch, Asien Frühindizes gemischt, Nikkei und US Futures angerötet, GDAXi grün, EURUSD über 1.23, USDCNY tief 6.45, BitCoin wieder über 35000, Gold über 1950, Öl zieht stark an, 10 J Zinsen steigen stark auf 1.014, CNN Gierindex auf 53 von 100 ..
Wirtschaft: Japan EK Manager gleichbleibend unter 50, China Caixin fällt leicht ..  Tagesausblick siehe Potter #219
Politik: US Senat Georgia noch offen,  DE Corona Einschränkungen weiter verschärft, Impfdiskussion in EU Ländern - wer - wann - wo - wieviel  ..

Trades derzeit:
GDAXi long, SI 13680
DOW long, SI 30300
Nikkei abwartend
EURUSD long
USDJPY short
Gold abwartend
Öl long

Gute Geschäfte allen ..!
 

06.01.21 08:40
6

34270 Postings, 3665 Tage lo-shGDAXi auf Tagesbasis weiter long ..

Ziel 13900, Unterstützung Bereich 13600 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 43%) vergrößern
1gdaxi.gif

06.01.21 08:43
5

34270 Postings, 3665 Tage lo-shUS Indizes plus Nikkei und DAX Kursindex ..

im 2 Monatsblick ..    DOW nun wieder im Longbereich tätig ..  
Angehängte Grafik:
1s_p.gif (verkleinert auf 35%) vergrößern
1s_p.gif

06.01.21 08:48
4

34270 Postings, 3665 Tage lo-shEURUSD gewinnt weiter ..

Ziel 1.25 bis 1.26 und damit Wiederholung des Peaks aus Anfang 2018 möglich ..  
Angehängte Grafik:
1eurusd.gif (verkleinert auf 35%) vergrößern
1eurusd.gif

06.01.21 09:37
12

20917 Postings, 4708 Tage WahnSeeTach auch.....

....60er, wie gehabt. Gestern genannte TP Marken bleiben weiter bestehen. Aktuell heute morgen am ST (=SI) oben abgeprallt und runna bis zur sma 200 (Intra TP 1). Immer wieder schön zu sehen, dass selbige meistens angelaufen wird ggü. ema. Insofern kann man bei der ema 200 schon long/short gehen mit SL unter/über sma 200. Bei Erstkontakt kommt es meistens ersteinmal zum Abprall (da kann man dann ne order plazieren). Und: Aktuell schöner Ausbruch aus dem AS. Oder für andere: orb. Soweit auch zum Thema von gestern, handeln in der ersten Handelsstunde.

Gehts unter das TT von gestern hätten wir im daily ein Shortsignal. Gehts da nicht drunter sondern wird ne grüne daily Kerze gäbs nen Longsignal. Tricky oder dann halt besser ersteinmal jetzt Füße still halten und mal sehen, wo sie wirklich hinnwollen. Wenn gleich ich dazu tendiere, neue Shorteinstige oben zu suchen.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
dax.png

06.01.21 09:42
2

20917 Postings, 4708 Tage WahnSeeUnd....

....letztmalig der Nachweis, dass ich die Einstiege und TPs auch selber handel. Das solls dann auch gewesen sein (also mit dem Nachweisen)...
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax.png
dax.png

06.01.21 10:30

607 Postings, 519 Tage Puterich1Help

warum issn er Dax heute so stark emanzipiert? Bzw. weiß hier einer was da los ist?

Dax +0,4% Plus, obwohl....Fut S&P -0,5% Minus, Nasi fast -2% - dunkelrot. und trotzdem kaufen die den Dax hoch???



 

06.01.21 10:38
6

18159 Postings, 3706 Tage lueleydie

13600 darf nicht aufgegeben werden, das wissen die großen auch.

US runna weil:

Obi-John-Kenobiheute um 06:04 Uhr
Nope
06:10
Looking like the blue wave is real
06:10
Time to cash out folks xD

Democrats haben es geschafft. Nun heissts neubewertung einiger sektoren, ergo wird die Bude erstmal durchgeschüttelt.

Bitcoin Danke anke ich mag es wenn ein Plan funktioniert meinte Hannibal mal ;-)

https://www.tradingview.com/x/wcIzBq5C/ das sind auf 8$ genau ;-))  
 

06.01.21 10:50
1

607 Postings, 519 Tage Puterich1Lueley, danke

sehen und staunen, dachte nicht das Daxine Long auch bei so üblen US Futures kann.

Hab ich noch nie so krass gesehen....hatte mich aber im Vorfeld auch nicht über die Konsequenzen nach der Wahl informiert.
 

06.01.21 11:09
5

20917 Postings, 4708 Tage WahnSeeDaxine...

...764 LO (der 60er ema 200) und SI (SL 810). Besser ist das....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

06.01.21 11:11
5

2779 Postings, 891 Tage SEEE21Habe heute morgen erst mal aufgeräumt

und alles, was schon länger negativ in meinem Tradingdepot schlummerte entsorgt. Die größte Position war ein Öl Short Headge, der 50% von der Long Position ausmachte. Da ich immer wieder mal, mit wenig Erfolg, versucht habe bei vermeintlichen Tiefs oder Hochs den Trade zu optimieren, ist der wohl unter dem Strich mit Verlust gelaufen und hat mich über mehrere Wochen begleitet/belastet. Leider habeich den Hedge gemacht, da ich zu Unsicher war nur auf Long zu setzen und ich mich von Außen habe beeinflussen lassen.
Das Brexitthema habe ich Erfolgreich mit der Bank of Ireland gehandelt (große Position über mehrere Monate) was dem Depot gut getan hat. Der Versuch das Pfund gleich in den kleineren Zeiteinheiten zu handeln war von weniger Erfolg gekrönt. Auch den GBP/NZD Trade (hatte zumindest den Monatschart zu Weihnachten vorgestellt) habe ich heute morgen mit Verlust geschlossen.
Vofgenommen hatte ich  ir eigentlich EUR/USD mit größerer Position bis 1.25 zuhandeln, hatte aber dann die gloreiche Idee den ersten Gewinn so bei 1.2020 in Long EUR/CHF zu tauschen und den Gewinn wieder abgegeben und die möglichen Gewinne verpasst.
Ähnliche Fehler bei Aktien, wo der anfängliche Gedanke von Anlage sich in Traden verwandelt hat und sowohl Verluste, als auch verpasste Gewinne verursachte.
Hört sich alles schlimm an, dafür, dass dies mein bestes Börsenjahr war, da ich nach dem Coronacrash erst mal volle Pulle Aktien gekauft hatte und auch das Traden unter dem Strich profitabel war.
Nur wie sieht es in einem normalen Jahr aus, wenn es keine Flut gibt, die irgendwie alle Boote hebt?
Ratschläge helfen eher weniger, da ich zu alt bin, um mich grundsätzlich zu ändern, aber klar ist mir auch, dass meine Stärke nicht im kurzfristigen Zeitfenster liegen und ich beim Traden zurückhaltend bleiben sollte.

Übrigens bin ich gerade Long bei SGL Carbon. Wennder Markt nicht kurzfristig korrigiert, könnte der Wert nach oben ausbrechen.  

06.01.21 11:16
8

17086 Postings, 2096 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

Z.n. Notdienst und einigen Covid-19-positiven Patienten. Und wer es immer noch leugnet, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Eigentlich müsste ich Nachtschlaf nachholen, aber meine Birne kommt nicht zur Ruhe und die muss erstmal die ganzen Bilder aus der Nacht verarbeiten. Die alten Menschen, die einst Deutschland wieder nach dem 2. Weltkrieg aufgebaut haben, als damals alles in Schutt und Asche lag, bekommen nun Covid-19 zum Dank. Diese zähe Generation hat  Angst, durch Covid-19 zu sterben und manche nehmen weinend die Hände an den Kopf, denn so möchte keiner von ihnen von der Welt gehen. Die meisten von ihnen muss ich ins Krankenhaus einweisen, wenn der Ehepartner schon verstorben ist und sie ohne Unterstützung zu Hause, körperlich sehr geschwächt, nicht mehr alleine zurecht kommen. Aber was mich sehr berührt ist das Engagement einiger Nachbarn der erkrankten alten Menschen, die sich um die Erkrankten rührend kümmern, obwohl sie sich dabei eventuell selbst anstecken könnten. Heute Nacht war es eine junge Altenpflegerin, die sich bereit erklärte, die alte Frau bei sich im Mietshaus täglich zu versorgen, damit sie nicht ins Krankenhaus eingewiesen muss. Davor kann man sich nur verneigen.  

06.01.21 11:19
6

17086 Postings, 2096 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Mittwoch 06.01.21

"XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 13651
XDAX Vorbörse: 13750
VDAX NEW: 27,15?%


DAX Widerstände: 13755 + 13800 + 13900 + 13998/14000
DAX Unterstützungen: 13666 + 13638 + 13600 + 13469/13458


Rückblick

  • "Die neue JFD DAX Anstiegsphase vom Tief 13600 trifft JETZT UMMITTELBAR bei 13732/13755 auf Widerstände...", hieß es gestern hier an dieser Stelle um 7:56 Uhr.
    Das traf zu. Ausgehend von 13768 ging es abwärts bis 13566.
    Unter 13600 gab es abermals einen Fehleinbruch.

DAX Prognose:

  • BIG PICTURE:
  • Es gab im Dezember 2020 erstmals in der Geschichte des DAX einen Monatsschluss über 13600.
    Das hat mittelfristige Bedeutung, ist aber auch intra day von Interesse.
    13600 sollten möglichst nicht mehr per Tagesschluss unterboten werden.
  • INTRA DAY:
  • Die neue Anstiegsphase vom Tief 13566 muss sich jetzt AKUT bei 13755 (Wolkenoberkante des Stundenkerzencharts, indikativ) beweisen.
  • Unterseitig sind 13666 und 13638 (KIJUN/h1 und EMA20/h1) zu behaupten.
  • Kann die Stundenchart-Wolke bei 1355 per Stundenschluss überwunden werden, so wäre heute Anstiegsspielraum bis 13800 und 13900 bzw. bis 13998/14000 zu unterstellen.
  • Nach Stundenschluss unter dem roten "EMA200/h1" bei 13638 würde der DAX labil werden und zum Rückfall bis zu Tages-Kijun bei 13458 neigen. Von 13458 würde der DAX mit hoher Wahrscheinlichkeit nach oben abspringen."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe


Jahresausblick 2021 für den DAX und die wichtigsten Aktien aus DAX und MDAX

Termin:Donnerstag: 07.01.2021/ 18:30 bis 20:00 Uhr

Inhalte:

  • DAX: Index-Chancen und -Risiken im Jahr 2021
  • Potenzielle Jahreshochs und -tiefs
  • Saisonale Verläufe
  • Ausführliche Analysen zu den wichtigsten und aussichtsreichsten Aktien aus DAX und MDAX und USA, Europa
  • Wo liegen die Kaufmarken?
  • Wie lauten die Kursziele?
  • Nutzen?
    Am Abend des 2.1.2020 nannte ich genau 8 Aktien, meine Top 8 Werte für 2020!
    Was wurde daraus?
  • TESLA Performance seit 3.1.2020: +623,0?%
  • PAYPAL Performance seit 3.1.2020: +110,0?%
  • PUMA Performance seit 3.1.2020: +27,7?%
  • RWE Performance seit 3.1.2020: +25,4?%
  • ALIBABA Performance seit 3.1.2020: +20,4?%
  • BIOGEN Performance seit 3.1.2020: -15,6?% / zwischenzeitlich bei +27,5?% (verkauft am 5.2. im Depot)
  • SAP Performance seit 3.1.2020: -14,6?%
  • MDAX (als ETF) Performance seit 3.1.2020: +5,6?%

JFD DAX Stundenkerzenchart, indikativ - STARKE VORBÖRSE!

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: DAX 13600 abermals im Fokus! Vorbörse bei 13755!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

XETRA DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-DAX-13600-abermals-im-Fokus-Vorbörse-bei-13755-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-DAX-13600-abermals-im-Fokus-Vorbörse-bei-13755-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3

Quelle:   DAX-Tagesausblick: DAX 13600 abermals im Fokus! Vorbörse bei 13755! | GodmodeTrader

 

06.01.21 11:22
4

17086 Postings, 2096 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 06.01.2021:

"Tendenz: Aufwärts

Intraday Widerstände: 1,2315+1,2320+1,2350

Intraday Unterstützungen: 1,2290+1,2275+1,2215?

Rückblick:

EUR/USD kletterte gestern Vormittag zunächst an die 1,2290er Marke, wurde dort allerdings zurückgewiesen. Der anschließende Rücksetzer war jedoch ebenso lediglich von kurzer Dauer. In der Nacht gab es dann - ungewöhnlich für die asiatische Sitzung - ein paar größere Ausschläge. Der Grund war die Senatswahl im US-Bundesstaat Georgia. Das Paar stieg zunächst bis auf ein neues Jahreshoch nördlich von 1,2320 USD, sackte danach jedoch wieder um 50 Pips ab.


Charttechnischer Ausblick:

Das Ergebnis der US-Wahl wird für den Nachmittag erwartet, es zeichnet sich allerdings ein Sieg der demokratischen Kandidaten ab. Zudem gibt es am Nachmittag mit dem ADP-Report einen ersten Vorgeschmack auf den US-Arbeitsmarktbericht am kommenden Freitag. Um 20 Uhr werden die Sitzungsprotokolle des jüngsten Fed-Meetings publiziert. Es könnte also erneut ein sehr ereignisreicher Handelstag werden, der allerdings von den charttechnischen Strukturen her kein präferiertes Szenario für den heutigen Handelstag zulässt."

EURUSD Chartanalyse 1H Chart

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Turbulenzen in der Nacht

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   EUR/USD-Tagesausblick: Turbulenzen in der Nacht | GodmodeTrader

 

06.01.21 11:33
4

17086 Postings, 2096 Tage Potter21Folgende Termine stehen heute noch an:

14:00     DE: Verbraucherpreise Dezember (Vorabschätzung)
14:15     US: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar Dezember !
15:45     US: Markit Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember (endgültig)     
16:00     US: Auftragseingang Industrie November
16:30     US: Rohöllagerbestände in Mio Barrel
20:00     US: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung
Quelle:   www.godmode-trader.de

 

06.01.21 11:37
3

18159 Postings, 3706 Tage lueleyder

Ftse schiebt so dolle, sehr schön. FYI nasi auch unter Druck da fangs schwach wegen nun erhöhtem Risiko einer Zerschlagung durch die sozialisten. Also nen move runna im nasi darf nicht verwundern. Einzig Tesla aufm Weg zu meinem nächsten Target bei 780$  

06.01.21 11:50
3

17086 Postings, 2096 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 24,61 -2,54 -9,36% !

Stuttgart mit - 35,04 shortlastig. Gute Voraussetzung für den Dax, zur 13.850/13.900 und sogar ggf. zum R3 bei 14.000 zu steigen. Mal guggen.  

06.01.21 12:01
7

18159 Postings, 3706 Tage lueleyMal noch eine Sache

von mir Schlaubi.

Wenn man denn shorten will (Wahni außen vor weil der weiss was er tut) als Newbee, mal eine Faustregel. Ich suche mir dann auch ein asset was mir ein SHortsignal bietet. Wenn ich sehe Nasi hauts premarket 2% runna, dann versuche ich dort nen Retrace für nen short entry zu finden und nicht unbedingt in etwas reinzushorten was in Helmut666 Manier permanent höhere hochs und tiefs macht. Denn es kann gut gehen, aber tut es oft nicht, zerhackt die Performance und sorgt für unnötig Herzkasper.

Klar will man das Hoch erwischen, tut man es, eher nicht! Und so gerne ich das Scheissviech (DAX) nochmal unter 13k sehen will, solange die schon an der 600 so arg dagegenhalten kommen wohl die Ziele von Losh und vom Käsehobel eher in Betracht.    

06.01.21 12:01
2

17086 Postings, 2096 Tage Potter21Im 240er könnte es im Dax nach oben raus zur

13.850. Im 5er und 15er sind alle Bollinger Bänder nach oben gerichtet. Wird nun spannend.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 462   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln