Deutsche Pfandbriefbank 😃

Seite 1 von 145
neuester Beitrag: 26.01.21 23:39
eröffnet am: 16.07.15 09:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 3617
neuester Beitrag: 26.01.21 23:39 von: immo2019 Leser gesamt: 703498
davon Heute: 837
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
143 | 144 | 145 | 145   

16.07.15 09:49
12

29127 Postings, 5809 Tage BackhandSmashDeutsche Pfandbriefbank 😃

Pfandbriefbank schafft Börsengang nur am untersten Ende der Preisspanne

na dann ist ja wieder Potential
fragt sich nur in welche Richtung


Der Bund muss sich beim Börsengang der Deutschen Pfandbriefbank (pbb) mit einem Preis am untersten Ende der angepeilten Spanne begnügen. Die Papiere kommen zum Stückpreis von 10,75 Euro auf den Markt, wie die Bank am Mittwochabend mitteilte.
Quelle: dpa-AFX


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
143 | 144 | 145 | 145   
3591 Postings ausgeblendet.

23.01.21 09:43

629 Postings, 2414 Tage fbo|228743559sehe es wie Arnold

hab ein paar Optionsscheine, die mitte 2022 auslaufen.

Werd vielleicht am Montag aufstocken.

Das mit dem Anteil des Gewinnes an den Staat - ob der Anteil im Depot verbleibt oder eben hinterher weniger Aktien im Depot sind, jedoch ein teil des Gewinnes bereits versteuert ist, ist kaum ein Unterschied. Klar kann ich mit den nicht bezahlten Steuern (weil nicht verkauft) noch arbeiten. Doch irgendwann ist die Steuer fällig. Zudem fällt die Entscheidung nicht mehr an einem Wert festzuhalten und etwas besseres zu suchen leichter, wenn man auch mal verkauft und Steuern gezahlt hat.

Wenn man keine Stücke verlieren will, nach Steuern, dann muß man eben einen Teil in Optionsscheinen anlegen und diese bei steigenden Kursen immer wieder gegen die gleiche Stückzahl mit höherem Bezugspreis eintauschen.

Bei GFG hat das innerhalb des letzten 3/4 Jahres mit Knock Outs super geklappt. Klassische Scheine gibt es da leider nicht, daher etwas mehr Risiko.

 

23.01.21 12:44

28 Postings, 625 Tage Arnoldo123seemann98

Ich habe bei Google "German office market news" mit Zeitraum letzter Monat eingegeben und etwas rum gelesen. Zusammenfassung: der Leerstand in den 7 großen Städten ist immer noch zu niedrig und Unternehmen kommen schwer an Büroräume ran. Mieten sind stabil. Investitionen in Büroimmobilien immer noch stark, weil der Anlagedruck sehr hoch ist. Zur Erinnerung: pbb finanziert hauptsächlich Büroimmobilien in den top7.
Momentan bewegt sich die pbb ziemlich im Gleichklang mit europäischen Banken, wenn der Kurs der pbb sich ändert dann liegt das am Auf und Ab der Bankenkurse in EU.
Letzlich versaut uns die EZB unseren Kurs, aber sobald der Dividendenbann aufgehoben ist, sollte hier was passieren..

 

23.01.21 20:03

13 Postings, 4298 Tage seemann98@Arnoldo

vielen Dank für Deine Antwort.  

23.01.21 21:17

629 Postings, 2414 Tage fbo|228743559Die Firmenleitung,

bei der meine Frau angestellt ist, hatte auch die Schnapsidee, nur weil ein Geschäftsführer in München lebt, im Speckgürtel ein Büro zu mieten.

Da sie jedoch nichts zu einem passablen Preis finden, bleibt das Büro erst mal in einem freien Eaum der Filiale in Landsberg.

Leerstehende Büros in Metropolregionen werden auf absehbare Zeit immer ihre Mieter finden. nmM

 

23.01.21 21:53

13 Postings, 4298 Tage seemann98Prognose 2021

am 4.3. soll das vorläufige Ergebnis der PBB veröffentlicht werden. Nach aktuellem Sachstand wird ein solides Ergebnis erwartet, was immer das auch sein mag.
Geschockt hat mich die Nachricht der Aareal - Verlust im zweistelligen Millionenbereich - nachdem man noch im November (vor 2 Monaten!) einen ordentlichen Gewinn erwartet hatte. Was hat sich in diesen 2 Monaten gravierend geändert?
Die Befürchtungen erhöhter Kreditausfälle hat zu weiteren hohen Rückstellungen geführt. Auch die PBB hat bis 4. Quartal den Risikovorsorgebestand auf 216 Mio erhöht.
Wegen der Verschiebung der Insolvenzantragspflicht bis April wird der PBB bis zum 4.3. keine solide Prognose für 2021 möglich sein.  Das kann dem Kurs nicht guttun.
Selbst das Versprechen einer Dividende, wenn denn von der EZB genehmigt, hat dem Kurs der Aareal kein Stück geholfen. Ähnliches erwarte ich  bei PBB. Da ist im Moment überhaupt keine Kursphantasie drin, zumindest nicht bis April des Jahres. Ich befürchte deswegen Kursrücksetzer unter meinen Einstiegspreis von 6,80 und werde deswegen verkaufen sobald der Kurs den 8 ? nähert.

   

24.01.21 14:40

5 Postings, 40 Tage Niemals ReichZuviel Optimismus in den Kursen allgemein ...

Die Börse handelt ja vermutlich die Zukunft: Wir haben jetzt einen Impfstoff, die Notenbanken fluten die Märkte mit Liquidität, die Menschen warten mit prall gefüllten Taschen darauf, zu konsumieren sobald es Corona-Lockerungen gibt. Wirklich???
Ich sehe ein großes Defizit an Wissen, was den Impfstoff angeht: Wie lange schützt eine Impfung, schützt sie nur die Geimpften oder können diese dennoch das Virus weitergeben? Und was, wenn es immer neue Mutationen gibt, wirkt der Impfstoff dann auch zuverlässig? Was, wenn Impfen und Herdenimmunität nicht wie erwartet ab Sommer gegeben sind?
Und die Konsumenten: Wer in der Veranstaltungsbranche, im Dienstleistungssektor, in der Gastronomie, im Einzelhandel sein Geschäft oder seinen Job verloren hat, wird in der Regel andere Sorgen haben als Reisen zu buchen oder zu shoppen.
Was, wenn die Insolvenzwelle größer als erwartet ist? Und nebenbei: Wer zum Teil von Dividenden lebt, hat auch weniger Geld zur Verfügung, wenn die Dividenden gestrichen werden wie z. B. in der Bankenbranche.
Nein, es spricht einiges dafür, an der Seitenlinie abzuwarten, auch wenn irgendwelche Trendaktien durch die Decke gehen.  

24.01.21 17:11

629 Postings, 2414 Tage fbo|228743559und was machen die vielen

Menschen, die witerhin einen sicheren, gut bezahlten Job ausüben und im Momant kein Geld in Restaurants und für den Urlaub ausgeben können?

Klar, etwas davon wurde auch investiert und hat zu steigenden Kursen beigetragen.

Auf jeden Fall sollte man immer alle Seiten betrachten. Es gibt auch Corona Gewinner. Was, wenn Corona doch noch verschwindet, wie es gekommen ist?

Wir werden es vielleicht nie erfahren, eventuell aber doch.

 

24.01.21 17:45
2

738 Postings, 373 Tage poet83Ausblick und Corona

Also über Corona machen wir uns vermutlich alle jeden Tag gedanken.  Ich bin immer optimistisch gewesen und gehe von einem großen "Nachholeffekt" aus, wenn im Sommer oder spätestens 2022 die Lage im Griff ist. Die Leute werden in die Restaurants, Freizeitparks und Geschäfte nur so stürmen und sich neue Autos kaufen etc. Es könnte eines der größten Wachstumsjahre geben wie seit 20 Jahren nicht mehr. Soweit war mein Optimismus vor ein paar Wochen.

Mittlerweile bin ich skeptischer,  da ich davon ausgehe, dass die Impfungen monatelang dauern und sich hier extrem verzögern. Wie kann es sein, dass die Impfhersteller große Versprechungen machen und nun 1 Woche vor Zulassung kommt raus, dass die ersten Wochen 60 Prozent weniger liefern können als angekündigt? Wieso wird am Wochenende hier kaum gemimpft? In anderen Ländern machen die Nachtschichten, in anderen Ländern fahren die Leute mit dem Auto zum "dropin" und bekommen die Spritze durch die Fenserscheibe - so schafft man es in wenigen Wochen Millionen Menschen zu impfen. Und was mit Mutation, Wiedererkrankungen,Nebenwirkungen ist.. egal..  

Konkret auf PBB bezogen, gehe ich mittlerweile davon aus, dass der lockdown hier bis Ostern geht... und vermutlich im Herbst wieder kommt. Wo dann die Wirtschaft steht, will ich mir nicht ausmalen. Wenn jeder 10. arbeitslos ist etc.  Das wahre Bild sieht man erst im Herbst.

Mag ein düsteres Szenario sein, aber ich denke, wenn es schlecht läuft und kein Wunder passiert, wird es hier noch mal einen Knall nach unten geben und dann steht die PBB bei 6e.  Und die Dividende, wenn überhaupt 20 cent oder so kommen dürfen, wird im Herbst kommen. Wenn die Wirtschaft wie beschrieben noch schlechter läuft, wird die Dividende auf 2022 verschoben.

Um ehrlich zu sein, trotz des Konzepts einer langfristigen Anlage (Liegen lassen bis zur Rente) sehe ich hier viele Fragezeichen und sehe ich hier Unsicherheiten bis mitte 2022. Da kann ich es nachvollziehen, wenn man sich jetzt mit Gewinn rauszieht und mal zuschaut.

Wenn 2022 die Wirtschaft anläuft und Corona vorbei ist, kann man ja wieder "allin" gehen, aber jetzt eher nicht..

 

25.01.21 10:48
2

738 Postings, 373 Tage poet83Kurs

Vermute, dass es jetzt erst einmal runtergeht auf 8 oder tiefer.....
 

25.01.21 12:14
4

2066 Postings, 2249 Tage EtelsenPredatorPoet

Das Konzept "Liegenlassen bis zur Rente" ist in meinen Augen komplett out.
Der junge Buffett oder Kostolani haben noch so anlegen können.
Aber die Zeiten haben sich geändert: heute kann jeder (auch der "kleine Mann") dank des technischen Fortschritts selbst handeln und sich selbst informieren.
Buy and hold verpasst heute Chancen.
Habe vor wenigen Tagen mit Begründung PBB verkauft, obwohl gutes Unternehmen. Mittlerweile geht's ein wenig abwärts mit dem Gesamtmarkt. Ich nutze die Zeit bis zum Wiedereinstieg, um andere Chancen zu nutzen. Bringt damit mehr Rendite, wenn es gut läuft.
Und genau darauf verzichtet ein Anhänger von reinem Buy and hold.
Wer sagte "Geld schläft nicht"?
Richtig: Gordon Gecko in "Wallstreet". Recht hat er.  

25.01.21 13:57
2

13 Postings, 4298 Tage seemann98und Tschüß

ich bin heute mit noch + 23% komplett raus.
Wiedereinstieg zu günstigerem Kurs, nach Vorlage der Zahlen, Dividendenklarheit und besserem Umfeld ist definitiv geplant.  

25.01.21 15:34

156 Postings, 2699 Tage AkatienguruNachkauf heute

Wenn eine Dividende mal wieder ausgezahlt wird, sollte diese aus dem steuerlichen Einlagenkonto bezahlt werden, oder gab es da zwischenzeitlich anderweitige Infos?  

25.01.21 16:04

284 Postings, 720 Tage QwerleserHallo aus Mannheim

@ fbo|228743559: "und was machen die vielen 24.01.21 17:11#3599  
Menschen, die witerhin einen sicheren, gut bezahlten Job ausüben und im Momant kein Geld in Restaurants und für den Urlaub ausgeben können?"

Die sind sicher z.T. investiert, stehen aber eventuell auch an der Seitenlinie bei bestimmten Aktien und warten auf günstige Einstiegskurse.  

25.01.21 16:05
1

284 Postings, 720 Tage Qwerleserwo ist immo?

Hat jemand von euch die letzten Tage etwas von Immo gelesen?  

25.01.21 16:56
1

1126 Postings, 159 Tage morefamilyEher die FRage

was machen die Leute die derzeit die Kündigungen der Dispos reihenweise bekommen und das alles ohne Einkünfte in 7 Tagen bezahlen sollen , ich hab bis jetzt rund 20 dieser Schreiben gesehen von der VR bis zur Spaka über alle Institute, alles Dienstleister , Taxifahrer, Musiker , Leute die Krank wurden  usw.

was sollen die alle sagen ,von Friseur und anderen ganz zu schweigen und das ist absolut legal .

Die sind froh wenn Sie überhaupt noch was zu Futtern bekommen , Aktien schmecken grausig , sofern noch vorhanden im Lagerort. ( Bunkeranlage ähnlich )  

25.01.21 17:04

738 Postings, 373 Tage poet83Chart und Lage

Habe leider das Gefühl, der Markt korrigiert und das corona Schreckenszenario kommt wieder raus. Würde mich nicht wundern, wenn bei diesem Chart hier die 7x bald vorne steht. Im worstcase sogar die 6,xx.

Hoffe ich nicht und wünsche ich niemanden. Aber die nächsten Wochen werden nochmal kritisch.

 

25.01.21 17:22

1126 Postings, 159 Tage morefamilyKorrektur gerde hatte einen Grund in Dow

US-Indizes brechen ein, nachdem Chuck Schumer der Mehrheitsführer im US-Senat mit Aussagen zu Konjunkturpaket enttäuscht. S&P 500 -0,26 %; Dow Jones -0,79 %, Nasdaq 100 +0,14 %. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Da muss man natürlich im Tief im Call rein auf Dax und ow , prima Aktion  

25.01.21 17:31

284 Postings, 720 Tage Qwerleser@ morefamily

Deine Frage ist korrekt!
Und hier stellt sich auch die Frage nach dem Staat, welcher alles dicht machen lässt, Steuern insbesondere von Klein- und Mittelständigen Unternehmen kassiert jedoch in der Krise genau dieselben ins Messer laufen lässt.
Die Liste lässt sich übrigens endlos fortführen.
Ich wusste bis letztes Jahr z.B. nicht, dass jeder Musiker in der Semperoper Dresden tatsächlich ein "Selbstständiger" ist. Das soll in fast jedem größeren Orchester und Chor usw., Staatliche ausgenommen, so sein.

Ich bin im handwerklichen Bereich tätig, kein Friseur, und kenne auch viele aus dem Handwerklichen Bereich welche derzeit finanziell am Rande des Ruin stehen.
Leider wird das in den Medien in der Regel anders vermittelt.
Meinem Unternehmen geht es derzeit, noch, blendend. Wenn das Finanzdesaster der Regierenden allerdings auch in die weiteren handwerklichen bereiche durchschlägt dann wirds schnell duster in D.

Unser Finanzminister, seines Zeichens Sozialdemokrat, wollte ja die Bazooka rausholen, er hat sie wohl irgendwo verlegt.

Das Großmaul wird seine Quittung hoffentlich noch präsentiert bekommen
 

25.01.21 20:50

62 Postings, 3608 Tage ApokalypseNun ja

Als Kontraindikator galten nudossi73 und ich wohl nicht ging ja doch stark abwärts. Auch wenn die Mehrzahl der Forumsteilnehmer es anscheinend anders sehen. Auch charttechnisch nicht gerade eine Augenweide. Doch an alle die durchhalten es kommen bestimmt bessere Zeiten.  

26.01.21 07:58
2

1785 Postings, 3761 Tage cordieDer ganze Bankensektor ging runter, Sippenhaft

Denke das die 8 hält. Habe etwas aufgestockt.  

26.01.21 12:18

629 Postings, 2414 Tage fbo|228743559sehe ich ebenso

wie Cordie. Corona News brachten Unsicherheit in den Sektor. Nun wird es wieder ruhiger.

 

26.01.21 12:23

3404 Postings, 607 Tage immo2019Qwerleser: ich lebe noch

im Depot alllerdings 500k Drawdown :)
 

26.01.21 22:58

62 Postings, 3608 Tage Apokalypsenicht falsch verstehen

Ich hoffe für euch alle alle die hier investiert sind vor allem immo das der Kurs nach oben zieht. Und das der Mut zu investieren hier belohnt wird. Doch schaut euch mal die Highflyer an die Zeiten ändern sich Lithium Wasserstoff Teck Makleraktien rufen und der neueste Trend Short Aktien!! Game stop hier spielt die Musik. Sparen für das Alter mit Aktien ist out Zocken ist angesagt. Ob das gut ist ist eine andere Frage. So interessant diese Aktie ist viel Geld verdienen und tolle Dividende sehe ich nicht in naher Zukunft  

26.01.21 23:19

629 Postings, 2414 Tage fbo|228743559@Apokalypse

die eine oder andere Blase wird platzen.

Wenn sich die Welt wieder runder dreht sind auch bei Banken verdoppler drin. Mit der neuen Aktionärskultur kann das dann womöglich auch noch sehr sehr schnell gehen.

Diejenigen, die dann ihre Buchgewinne retten, wollen ja wieder irgendwo investiert sein.

 

26.01.21 23:39

3404 Postings, 607 Tage immo2019macht euch keine Sorgen

mein ek bei  PBB ist 6,60  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
143 | 144 | 145 | 145   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln