finanzen.net

Celgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 08.07.19 22:46
eröffnet am: 02.09.17 09:56 von: Feuerstern Anzahl Beiträge: 998
neuester Beitrag: 08.07.19 22:46 von: Mme.Eugenie Leser gesamt: 204918
davon Heute: 100
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   

02.09.17 09:56
7

6 Postings, 748 Tage FeuersternCelgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

Der Nasdaq Biotechnologie hat in dieser Woche erneut stark zugelegt und darüber hinaus ein recht starkes Kaufsignal generiert. Vieles deutet nun darauf hin, dass der Index seine zweijährige Korrekturbewegung abschließen kann und eine neuerliche Rally bevorsteht. Ich habe mir daher einige Werte näher angeschaut und analysiert, welche bei einer solchen Rally überproportional zulegen sollten. Ich bin dabei bei Celgene hängen blieben. Im Gegensatz zum Index konnte sich die Aktie gut halten und befindet sich unmittelbar vor dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Ich halte das aktuelle Kursniveau aus den folgenden drei Gründen für kaufenswert.

1. Die Marktstellung: Celgene ist unter den Biotechwerten ein Schwergewicht und hat bereits einige Zulassungen für ihre Medikamente bekommen. Dies sorgt für einen soliden Umsatz und Gewinn und so ist das Unternehmen, im Gegensatz zu vielen kleinen Werten nicht von dem Erfolg eines einzigen Medikamentes abhängig. Dies macht die Aktie auch für konservative Anleger interessant, da massive Kursrückschläge sehr unwahrscheinlich sind.

2. Die Wachstumsaussichten: Trotz der bereits erreichten Größe, kann Celgene immer noch glänzende Wachstumsraten vorweisen. Bis 2021 wird beim Gewinn, sowie beim Umsatz eine Verdopplung erwartet, was ein Wachstum von 20% pro Jahr bedeuten würde. Davon können viele Unternehmen dieser Größe nur träumen. Ich halte die Prognosen sogar noch für sehr konservativ, da jederzeit eine weitere Zulassung kommen kann, die für weitere Einnahmeschübe sorgen würde.

3. Die Bewertung: Trotz dieser brillanten Wachstumsaussichten ist Celgene aktuell mit einem KGV von 18 und 14,5 für das kommende Jahr bewertet. Das liegt deutlich unter dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre von 42. Auch im Vergleich mit der Peer-Group ist das Unternehmen sehr günstig bewertet und lässt im Falle einer erneuten Rally des Biotechsektors viel Wertsteigerungspotenzial zu.

Celgene ist im Biotechsektor meiner Meinung nach ein absoluter Top-Pick. In meinen drei Hauptgünden habe ich noch nicht einmal die prall gefüllte und sehr aussichtreiche Pipeline erwähnt. In einem halbwegs gutem Marktumfeld sollte man mit dieser Aktie überdurchschnittliche Rendite bei recht geringen Risiko erzielen. Andere Werte wie Exelixis und Medigene bieten vielleicht mehr Potenzial, sind in meinen Augen aber eher für Trader geeignet. Celgene kann sich ziemlich unbesorgt ins Depot legen und liegen lassen. In den nächsten drei Jahren sollten mindestens 100% drin sein. Bitte schreibt auch in diesem Thread auch eure Meinung zu Celgene oder allgemein zu einer erneuten Inwertsetzung des Biotechsektors. Was sind da eure Favoriten?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   
972 Postings ausgeblendet.

22.03.19 14:37

43 Postings, 188 Tage BananiAbgeltungsteuer BMY

Hallo,
eine kurze Frage in die Runde:
Sollte der Deal stattfinden und man besitzt Celgene Aktien von vor 2009, welche dann in BMY Aktien gewandelt werden, wären diese dann beim Verkauf von der Abgeltungsteuer befreit?
 

27.03.19 19:51

695 Postings, 468 Tage gdchsOzanimod jetzt auch bei der FDA eingereicht :

siehe Meldung :

https://seekingalpha.com/news/...iles-u-s-application-ms-med-ozanimod

Ozanimod ist einer der "Hoffnungsträger" bei Celgene (Medikament gegen Multiple Sklerose).
Die Einreichung in Europa war ja schon vor kurzem.

Wegen Ozanimod gab es ja leider letztes Jahr Ärger da die Einreichung schnell abgelehnt wurde, was den Kurs auch mit "angeschlagen" hat.

 

29.03.19 18:57
1

695 Postings, 468 Tage gdchsDickes Plus heute bei Celgene

Für Revlimid gab es eine Vereinbarung mit einem potentiellen Generika Hersteller, die für Celgene positiv gewertet wird.
Und noch wichtiger die ISS Berater sind pro Übernahme, darauf hin hat auch Starboard die Segel gestrichen.  

29.03.19 19:47

84 Postings, 435 Tage Blanes90Dann kauf ich demnächst nochmal BMY Aktien

29.03.19 20:07

2512 Postings, 1444 Tage Petrus-99Gdchs

Ich weiß wirklich nicht was an einer Übernahme so toll ist. Es gibt 50$/Share, obwohl Celgene sich gerade prächtig entwickelt. Wäre für uns doch viel besser, wenn solche Erfolgsmeldungen von BMY kommen. So profitiert nur wer vor der Übernahme verkauft.
Egal wie sich der Kurs entwickelt - wir kriegen 50$ für eine Aktie, das ist ein Witz, dass wir als Celgene-Aktionäre nicht von einem Kursanstieg wie heute profitieren. Normal müssten die den aktuellen Kurs von Celgene plus 50$ zahlen.
 

29.03.19 20:16

2512 Postings, 1444 Tage Petrus-99Nochmal tolle Übernahme

Wenn ich jetzt verkaufe bekomme ich 94,5$/Aktie

Bleiben die Kurso wie heute bekomme ich 97,5$ wenn ich 50$ +47,5$ für BMY rechne.
Das ist für Anleger eine der schlechtesten Übernahmen der Börsengeschichte.  

29.03.19 20:21
1

695 Postings, 468 Tage gdchsNaja da die Übernahme

Wahrscheinlicher wurde, verringert sich der Spread.
Ob die Übernahme gut für uns Celgene Aktionäre ist das ist eine andere Sache.  

29.03.19 20:23

2889 Postings, 1050 Tage Tom1313Sie isr auf jeden Fall gut

für BMS aktionäre ;)  

01.04.19 08:39
1
verkauft, mit 0 raus, naja besser als mit Verlust. Will keine Aktien von Bristol für 90$, das wären viele Steuern zu zahlen. Der Deal kann immer och platzen, und dann prügelt die Wallstreet CG wieder auf 60$, keine Lust drauf. Von Bristol halte ich auch nix, die ham ja gar nix in der Pipeline, sone schwache Bude, aber dann sone hohe Marktkapitalisierung. Denke da kann man derzeit eher auf nen kleinen Rebound bei Biogen wetten, bzw, bis zum dead cat bounce mitgegehen.  

01.04.19 09:05

3141 Postings, 6982 Tage BiomediKennst du Geron?

01.04.19 19:01

228 Postings, 1163 Tage TrapperKeeperGeron

Da klingelt was, wollte die nicht J&J kaufen und das wurde dann nix? Vom Verlauf sieht das aus als hätten die Pumpsters ganze Arbeit geleistet und viele Bagholder zurückgelassen. Echt böse wie Anleger immer wieder auf dem Börsenparkett "verarascht" werden. Lag ja mit Celgen heute morgen ziemlich richtig, für einen Übernahmekandidaten schon wieder rot! Da stimmt was nicht, die Insider wissen es eh schon wieder falls die Übernahme platzt.....  

01.04.19 19:17
1

2512 Postings, 1444 Tage Petrus-99Bin heute morgen komplett raus

Kann für die Celgene Aktionäre ja nur mehr rauskommen, wenn BMY steigt.
Dann kann ich mir auch gleich BMY kaufen.  

02.04.19 19:05
1

294 Postings, 1124 Tage cfgiHeute ebenfalls raus.

Keine Lust auf Bristol und den ganzen Steuertanz in DE.
Zwar schade, wo es bei CELG gerade ganz gut läuft, aber es gibt ja genug andere Werte.
 

02.04.19 20:21
2

695 Postings, 468 Tage gdchsheute leider zu 84 "Euronen"

aus Celgene ausgestiegen - schade hätte gedacht das ich Celgene viele Jahre halte, aber durch die Übernahme kam alles anders.
Will jetzt nicht BMS madig machen - aber bisher überzeugen sie mich noch nicht so richtig. Allen die den Umtausch mitmachen wollen wünsche ich natürlich trotzdem einen guten Kursverlauf  bei BMS.  

10.04.19 19:10

2 Postings, 163 Tage Bartimas42Steuertanz

Oben wurde schon der Steuertanz in Deutschland angesprochen.
Ich habe selbst Celgene Aktien, leider im Minus.
Aktuell ist die Celgene Aktie bei 83,53? die Bristol-Myers Squibb Aktie steht bei 41,02.
Man bekommt ja eine Dividendenausschüttung in Höhe von 50 USD, bei einem aktuellen Wechselkurs von 1,1271 USD sind es ca. 44,36?. Nach Abzug der Kapitalertragssteuer wären wir bei ca.  32? netto.
Diese 32? + eine BMY Aktie (41,02) = 73,02? pro Celgene Aktie.
Die Frage, die sich hier stellt ist, ob auch die Einbuchung einer BMY Aktie in Deutschland als Kapitalertrag angesehen wird. Dies würde den "Verlust durch Steuer" noch weiter erhöhen, denn dann hätte man am Ende nur noch ca. 61,53? durch eine Celgene Aktie.
Zusätzlich gibt es ja noch diesen CVR, der potentiell 9 USD wert sein könnte. Gehen wir mal vom best-case aus, macht das nach Wechselkurs und Steuer ca 5,75?.
Das heißt man bekommt im besten Fall (bei gleichbleibendem Wechselkurs) 78,77? für eine Celgene Aktie bei einem aktuellen Kurs von 83,53?.
Ich weiß nicht, wie der Fiskus hier mitspielt und was alles versteuert werden muss. Die Dividende von 50 USD wird es auf jedenfall sein, vllt auch die Einbuchung der BMY Aktie obwohl nicht cash-wirksam.

Übersehe ich was, hat jemand mehr Infos? Habe mich jetzt extra für diesen Beitrag angemeldet. Aus Sicht eines deutschen Investors hat es aktuell ja absolut keinen Sinn da mit zu machen, klar wir sind eh unwichtig für den US-Markt.  

10.04.19 19:43
1

2889 Postings, 1050 Tage Tom1313Genau das isr das Problem

Es ist hier total undurchsichtig, wieso der Kurs dem Übernahmeangebot  nicht angepasst wird. Man verliert quasi einige Euro. Ich sehe das auch zum ersten Mal, dass ein übernahnekandiat unter dem gebotspreis notiert. Bin deswegen auch raus und habe zu bmy gewechselt. Sollte die Übernahme scheitern, wird bmy wohl steigen und Celgene fallen. Sollte der Deal durchgehen, wird bmy in den nächsten Jahren enorm von der Pipeline celgene's profitieren. Somit sehe ich bei bmy mehr Chancen. Nur meine Meinung.  

10.04.19 23:20
1

2 Postings, 163 Tage Bartimas42Variables Übernahmeangebot

Soweit ich weiß gibt es ja kein feste Übernahmeangebot, kann mich aber auch irren. 50 USD + CVR (max 9 USD) + die variable BMY Aktie. Die BMY Aktie ist durch die Ankündigung der Übernahme leider von glaube 52 USD auf 45 USD gefallen. Dadurch ist dann auch das Übernahmeangebot rein wertemäßig gesunken und aktuell steht die Celgene Aktie in USD betrachtet gar nicht so weit unter dem Angebot, wenn man das CVR mal außer Acht lässt (ca 1,5 USD unter dem Angebot). Aber in Euro für einen deutschen Investor, der Steuer wird zahlen müssen, lohnt sich das hier kaum. Da lohnt sich der Verkauf jetzt und das Umschichten in BMY sofort wirklich mehr, da man aktuell für den Celgene Kurs theoretisch 2 BMY Aktien und 1-2? bekommt, anstatt der einen Aktie und 32? netto was nur ca 1,75 Aktien entspricht. Zusätzlich bis der Deal komplett durch ist man wahrscheinlich auch noch BMY Dividende erhält (im Quartal zumindest 0,9%).
Wartet man den 12.4 mit der Abstimmung noch ab oder nicht? Was wird passieren, wenn der Deal durchgeht, viel steigen kann die Celgene Aktie auch nicht mehr glaube ich.  

12.04.19 17:01

4051 Postings, 829 Tage VassagoCELG 94,68$

BMY Aktionäre geben grünes Licht

https://seekingalpha.com/news/...ders-thumbs-bristol-myers-squibb-tie

  • CELG fair ewertet
  • 50$ Cash
  • 46$ BMY
  • ~96 $
 

12.04.19 18:03

43 Postings, 188 Tage BananiCelgene Stockholders Approve Proposed Acquisition

11.06.19 10:56

23 Postings, 729 Tage 7011ccmGibt es was neues zu dem Deal...

...Celgene und Bristrol-Myers Squibb? Ist der Deal sicher durch? Wann findet die Übernahme genau statt?

Ich bin bei Celgene ausgestiegen, um noch vor dem Deal Celgene günstiger nachzukaufen.

Einige tauschen ihre CELG-Aktien gegeb BMY-Aktien. Weshalb?

Wenn ich CELG für bswp. 80 € gekauft habe, erhalte ich etwa 45 € (50$) und eine BMY-Aktie etwa 40 €. Das macht zusammen 85 €. Da sind 5 € Differenz - ohne Steuer.

Klärt mich mal bitte auf, wenn ich einen Denkfehler habe.

Danke  

11.06.19 12:29
1

2 Postings, 101 Tage QtruZu riskant

1) Für viele Kleinstanleger dürften die Steuern den Gewinn komplett auffressen.
2) Wie sicher ist es überhaupt, dass der Deal durch geht?
3) Die 30-40 Milliarden, die an Celgene Aktionäre ausgezahlt werden, dürften die Eigenkapitalquote auf jetziges Celgene-Niveau drücken und das ist doch schon sehr bescheiden.  

13.06.19 21:16
2

23 Postings, 729 Tage 7011ccmKurze Frage...

...wenn Celgene von BMY übernommen wird, heisst das, dass die Celgene-Aktie verschwindet und man als Ausgleich die 50 $ + eine BMY-Aktie bekommt? Verstehe ich es richtig?  

24.06.19 23:24
1

2 Postings, 101 Tage QtruEs gibt

50 $ +  eine BMS Aktie und nen Schein der 9 $ Wert ist falls ein paar Medikamente ihre Zulassung erhalten. Das ist zumindest mein Stand.  

08.07.19 22:46

7253 Postings, 5033 Tage Mme.EugenieÜbernahmen sind für Aktionäre nicht immer ein Deal

wer, den Zeitpunkt verschläft , kann drauf zahlen. !?
Oder sehe ich das falsch?

-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403