Schafft die AFD den Sprung in den

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 20.09.13 22:04
eröffnet am: 19.09.13 12:13 von: narbonne Anzahl Beiträge: 59
neuester Beitrag: 20.09.13 22:04 von: Calibra21 Leser gesamt: 5252
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

19.09.13 12:13
11

1462 Postings, 2756 Tage narbonneSchafft die AFD den Sprung in den

Bundestag?

Am Sonntag ist Bundestagswahl. Angela Merkel wird Kanzlerin bleiben. Kommt die AFD in den Bundestag?

Um die Eurokrise ist es zuletzt sehr ruhig geblieben um den Eurokritikern in Deutschland keinen Auftrieb zu geben. Ab der kommenden Woche werden die Forderungen um mehr Geld und weniger Reformdruck wieder aufkommen ob mit oder ohne AFD im Bundestag.

Folge ich dem Medienecho so würde ich einen Einzug in den Bundestag vermuten. Spricht man jedoch mit Menschen so stellt man erstaunt fest wie wenig bekannt diese Gruppierung selbst bei denen ist, die man politisch interessiert hält.
So gesehen glaube ich nicht an den Einzug in den Bundestag aus Mangel an Bekanntheit.

Mich würde eine nüchterne Faktenanalyse interessieren und keine polemische Diskussion.

ave  
Seite: 1 | 2 | 3  
33 Postings ausgeblendet.

19.09.13 17:20
7

7460 Postings, 5690 Tage potti65cdu,fdp,spd und grüne

haben in sachen eurorettung komplett versagt.die PIIGS benötigen auf jahre deutsche steuergelder.man kann nur hoffen das die AFD diesen spuk beendet.sonst wird deutschland bankrott gehen.  

19.09.13 20:58
10

1462 Postings, 2756 Tage narbonneDas wird in den kommenden

Wochen interessant:

Italien blickt pessimistisch in die Zukunft: Das Land schraubt seine Wachstumserwartungen herunter und rechnet für das kommende Jahr mit einem neuen Schuldenrekord. Am Freitag berät das Kabinett über die neuen Prognosen.


Rom. Die italienische Regierung schätzt die Aussichten für Konjunktur und Haushaltssanierung pessimistischer ein als noch im Frühjahr. Sie dürfte am Freitag ihre Wachstumserwartungen reduzieren und ihre Schuldenprognosen nach oben schrauben. Das zeigen am Donnerstag bekanntgewordene Dokumente aus dem Finanzministerium sowie Informationen aus Regierungskreisen. Demnach wird für das laufende Jahr mit einem stärkeren Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 1,7 (April-Prognose: minus 1,3) Prozent gerechnet und für das kommende mit einem Anstieg von nur noch ?nahe ein? (bisher 1,3) Prozent. Volkswirte gehen für 2014 von einem Plus von 0,5 Prozent aus, der Internationale Währungsfonds von 0,7 Prozent.


Den regierungsinternen Papieren zufolge soll in diesem Jahr die EU-Neuverschuldungsgrenze von drei Prozent des BIP nicht überschritten werden. Unklar blieb jedoch, ob das bisherige Ziel von 2,9 Prozent auch offiziell auf 3,0 Prozent angehoben wird. Für 2014 wird eine Anhebung des Defizitziels auf etwa 2,4 Prozent von bislang 1,8 Prozent erwartet.

Steinbrück schimpft:
Gehen sie den Rattenfängern nicht auf den Leim.

Es ist halt Wahlkampf.

ave  

19.09.13 22:23
5

106155 Postings, 7677 Tage seltsamSteinbrück schimpft:

"Gehen sie den Rattenfängern nicht auf den Leim."

Erstaunlicherweise stimme ich ihm zu: Gehe keinem Rattenfänger auf den Leim!  

19.09.13 22:25
1

59 Postings, 2686 Tage loclya.glybwyAfD

Ich finde es vor allem schwierig, die AfD einzuschätzen... man weiß irgendwie noch gar nicht, was das bedeuten würde, wenn die es in den Bundestag schaffen würde. Ich glaube aber eh nicht, dass es reichen wird. 

 

19.09.13 23:12
17

1089 Postings, 7455 Tage supermaxIch werde auf jeden Fall meinen Beitrag

leisten, damit die AfD es schafft. Es gibt in Deutschland zu viele Dummköpfe, die immer noch nicht kapiert haben, wohin uns die Eurokrise führen wird.
Die AfD mit den Piraten zu vergleichen ist einfach grotesk.
Allein schon die Bezeichnung "Piraten" ist ein Lachsack. Eine Partei, die sich selbst als "Seeräuber" bezeichnet, kann man nicht ernst nehmen.

Dagegen ist die AfD eine Partei, die im Gegensatz beispielsweise zu den Grünen, deutsche   Interessen  vertritt.

Im Übrigen halte ich von einem promovierten Wirtschaftsprofessor etwas mehr als von einer Partei, die einen steinewerfenden Taxifahrer in ihren Reihen hat oder die für eine Legalisierung von Sex mit Kindern eingettreten ist.  
-----------
Die für die Multikultur sind, wissen nicht was sie ihren Enkeln antun.

20.09.13 08:17
7

19522 Postings, 7220 Tage gurkenfreddie rattenfänger sehe ich ganz woanders.....

nämlich bei den blockparteien.....machen wahlkampf bis zur körperlichen selbstaufgabe, damit sie uns dann wieder 4 jahre verarschen können.

lachhaft, diese ritualisiert-illusionistische und pseudo-demokratische showveranstaltung.

aber das bier auf der wahlparty wird trotzdem schmecken......  

20.09.13 09:05
11

1462 Postings, 2756 Tage narbonneSteibrück dreht und wendet sich

wie Merkel, wie die gesamte FDP.................................

Interessant finde ich die Herkunft der AFD Anhängerschaft. Auch wenn der größte Block zuvor Nichtwähler war kommen doch Wechselwähler von allen Parteien aus jeder politischen Richtung.

Grün ist mittlerweile -mit der unaufgeklärten Vergangenheit- vollkommen indiskutabel.

Wenn ich Trittin sehe überkommt mich der Ekel.
http://www.ariva.de/forum/...t-mir-die-Sprache-488167?search=narbonne

ave  

20.09.13 09:15
5

856 Postings, 4190 Tage RobinWwir alle hier sind Fußvolk aus der Ernährungskette

die Karten sind schön längst ausgeteilt, die Posten/Ämter/Mandaten in BRD und in EU entsprechend zugeteilt, die letzten Demokratie - Atributen sind ausgehebelt, die CDU/SPD - Koalition wird kommen, bald werden wir Türkisch lernen müssen....

Von ca 25 Kollegen /Freunden (m/w)  (Abiturienten, Studenten, Azubis) meines 22-Jähriges Sohnes nicht eine(r) will für für diesen Politik-Pack aus der Medien-Propaganda stimmen, 16 von denen wird überhaupt nicht wählen gehen, die Rest 9 Personen steht hinter der NPD / Pro NRW.
Keiner vertraut der Ausgang der Wählen, keiner glaubt den Politikern aus der 1 /2 Reihe.
Alle halten diese alte Säcke für Gauner.
Alle sind Gegner des Krieges irgendwo, alle haben starke Zukunftsängste (Islam in EU, Krieg, Arbeit, wegen 2-Kl- Gesellschaft).
Ich werde nicht wählen.

 

20.09.13 09:50
13

1462 Postings, 2756 Tage narbonne@Robin Das sind sehr

extreme Ansichten. Die NPD und ProNRW Bewegung bieten sicher keine Lösungsansätze die zukunftsorientiert sind. Ich denke die Aussagen aus dem Bekanntenkreis deines Sohnes sind auf keinen Fall repräsentativ. Zunächst deckt sich das nicht mit offiziellen Befragungen und auch aus persönlichen Erfahrungen kann ich dieses nicht bestätigen.
Das Gedankengut der NPD hat uns schon einmal ins Verderben geführt. Da sollten die jungen Leute einmal genauer in die Geschichtsbücher sehen um zu erkennen das sie auf dem Holzweg sind.
Ich bin selber Vater von zwei Kindern. Ein Kind im Studium -bis vor kurzem noch Grünwähler aber nun abgewandt durch Ekeltrittin- und ein Kind noch in der Schule (wäre FDP Wähler wenn er schon wählen dürfte).
Von Zukunftsangst kann ich nichts spüren. Ich sehe hier auch uns als Eltern in der Pflicht den Kindern die Angst vor der Zukunft zu nehmen und sie auf ein positives Leben vorzubereiten.

ave  

20.09.13 10:37
5

19522 Postings, 7220 Tage gurkenfredalso, wenn meine brut nicht wählen ginge

oder braun wählen würde, wüßte ich, das ich irgendwsa falsch gemacht habe......  

20.09.13 13:25
10

4343 Postings, 3564 Tage Evermore#37 Hält Steinbrück die wahlberechtigten Bürger

für Ratten?

Ach deshalb zeigt er uns den Stinkefinger.  

20.09.13 13:44
10

4343 Postings, 3564 Tage EvermoreDas ist so:

Diejenigen die persönlich nicht wollen, dass die AfD in den Bundestag kommt, sagen voraus dass sie es nicht schaffen wird. Und umgekehrt.
 

20.09.13 13:50
5

69 Postings, 2619 Tage JoeK.Am Sonntag gibt's was zu wählen!


 
Angehängte Grafik:
wahlen-kl.jpg
wahlen-kl.jpg

20.09.13 13:58
4

12950 Postings, 4837 Tage kostoleniIch bin dabei. Je mehr stimmen, umso besser.

Am besten noch mal mit Kollegen/Bekannten das Multimilliardenmonopoly genannt Euro diskutieren und sachlich drauf hinweisen, dass es eine Partei gibt, die sich für Demokratie und Rechtsstaat und gegen den neuen EU-Sozialismus einsetzt.  

20.09.13 14:01
3

24273 Postings, 7599 Tage 007BondVielleicht sollten wir einmal

in den Raum stellen, welche Summe (rote Zahlen) sich inzwischen bei der EZB für die Eurorettung angehäuft hat. Wenn die ärmeren Staaten diese nicht bezahlen können (und hiervon ist auszugehen), dann trifft es den Steuerzahler (weil er ja Dank unserer Politiker inzwischen hierfür haftet!).

Kommen wir also zu der Summe: Mehr als 1.000.000.000.000 Euro. So jetzt könnt ihr das mal ausrechnen, wie viele Tonnen Papiergeld das umgerechnet in 100 Euro-Scheinen sind. Vielleicht wird einigen dann endlich einmal klar, welch schweres Damoklesschwert über unseren Köpfen pendelt.

Begriffserklärung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Damokles  

20.09.13 14:01
1

1463 Postings, 2602 Tage daxspusiUzensiert !! Was die Massenmedien Ihnen

20.09.13 14:06
5

25086 Postings, 3414 Tage Lumberjack77glaub das gibt ne sensation.

die afd wird doch in fast jeder tv-sendung gebasht.

den etablierten gehen doch allesamt die ärsche auf grundeis.

von wegen 4 prozent.

ich tippe mal auf 9,5 prozent für die afd.  

20.09.13 18:26
8

4343 Postings, 3564 Tage Evermore#45 Die Politik eines Mannes, der Bürger als

Ratten sieht, ist dann wohl... Rattengift!  

20.09.13 18:38
2

300 Postings, 2600 Tage superossi52

da war das ddr fernsehen neutraler als die heutigen propagandasender. warum ist das land so verkommen?  

20.09.13 18:41
2

25086 Postings, 3414 Tage Lumberjack77ich hoffe, dass es die afd packt. das würde alle

zumindest aufrütteln. allerdings darf es nicht zu rot - grün kommen. das wäre der supergau.

meine dax shorts würds aber freuen  

20.09.13 18:44
2

52587 Postings, 5380 Tage Radelfan#55 Zu Rot-Grün wird es nicht kommen

Eine große Koalition ist angesagt.

Und Angela wird durch jede Stimme für die afd geschwächt. Ob das der Sinn vieler afd-Wähler ist, wag ich mal zu bezweifeln!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

20.09.13 18:50
5

24619 Postings, 7119 Tage Tony Fordist doch alles gemachte Sache...

die AfD erfährt eine Medienpräsenz, welche die Piraten in ihrer ganzen Zeit nicht zusammen erfahren haben.

Hier wird bewusst gebasht, dies ist im Sinne der konservativen Sender um eben scheinbar eine Alternative zur konservativen CDU/CSU zu erschaffen und dem Wähler eine Alternative vorzugaukeln, hinter dem sich aber programmatisch nahezu das Gleiche findet.

Nicht ohne Grund sind CDU und AfD bei Beantwortung des Wahl-O-Mat ziemlich nah beieinander.
Also wenn ich schon konservativ veranlagt bin und eine liberale Alternative suche, dann würde ich eher noch die FDP wählen.

Zudem ist es auch kein Geheimnis, dass es auch innerhalb der CDU/CSU genügend eurokritische Stimmen gab und gibt, nur eben ist dies als Volkspartei schwer vermittelbar.

Auch die AfD hat kein Konzept, keinerlei Ideen wie sie die Inlandnachfrage ankurbeln und eine nachhaltige Ökonomie erschaffen will, da geht es letztendlich nur darum mit altbekannten Mitteln die alte Pferdekutsche am Laufen zu halten statt die Pferdekutsche mal endlich gegen ein Automobil einzutauschen, auch wenns fürs Erste viele Unwegsamkeiten mit sich bringt.

 

20.09.13 19:20
6

25086 Postings, 3414 Tage Lumberjack77#5 - könnte sein. aber ich vermute mal, dass die

afd gerade sehr viele nichtwähler aktiviert  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Allianz840400
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
AlibabaA117ME
Lufthansa AG823212