finanzen.net

* * SUPER NEWS ZU SOLARWORLD * *

Seite 7 von 611
neuester Beitrag: 24.05.12 10:46
eröffnet am: 13.04.07 19:44 von: Schlaubi Anzahl Beiträge: 15265
neuester Beitrag: 24.05.12 10:46 von: 12Analyse. Leser gesamt: 1972526
davon Heute: 18
bewertet mit 64 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 611   

28.06.07 17:38

9 Postings, 4750 Tage tobo1972Schön

Seit meinem Kauf von 100 SW vor ca 1 Jahr habe ich ca. 32% plus gemacht. Sehr schön. Vor ca. 3 Wochen habe ich 350 Aleo Solar gekauft und bin hier ebenfalls mit 32% im plus. In nur drei Wochen! Überlege jetzt alles in Aleo umzuschichten. Was meint Ihr? Und was meint Ihr zu Centrosolar? Könnte ein Wert kurz vor dem durchstarten sein.  

28.06.07 17:53
2

501 Postings, 7650 Tage DeadFred@ Tobo

Hi,
ist diese oder jene Aktie ein Durchstarter?

Kein Mensch ( ohne Marktmacht) weiss das. Überleg dir mal, welche der beiden Aktien das Risiko deines Portfolios mindert und nimm diese. Genausogut können die Ölbohrungen vor Vietnam zu einem massigen Verfall der Rohölpreise führen und die Solarfirmen gehen pleite, keiner kann es wissen,

regards Fred  

28.06.07 18:03
1

148 Postings, 5537 Tage DieterKsolarworld

hätte man vor jahren porsche gekauft.....
warum eine kleine firma,und nicht eine der größten
substanz setzt sich durch und bedenke börse ist keine einbahnstr.
eine oder zwei schlechte meldungen und deine aleo verliert
schneller an wert wie du denkst(nur m.M)  

28.06.07 19:36
1

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiHallo Solarfritzel und tobo1972

Hallo Solarfritzel ich begrüße Dich hier herzlich. Vielleicht sehen wir diese Woche noch ein neues Hoch. Wenn Du Zeit hast melde Dich wieder.

Hallo Tobo1972 ich würde es nicht in Aleo umschichten, würde Aleo zwar lassen aber Solarworld ist eines der besten Solar unternehmen der Welt und diese Aktie kannst Du über Jahre behalten und ist meiner Meinung nach auch eine sehr sichere Geldanlage. Mein Depot besteht aus ca. 75 % Solarworld und ca. 25 % Ersol Solar. Im Solarsektor braucht man nicht viele Aktien ich finde Solarworld ist eine sehr sicher Geldanlage mit sehr sehr guten Kurs Chance und Ersol könnt eine neue Rakete werden.

Gruß an alle und noch viel Spass mit der Aktie. Heute können wir uns eine gute Flasche Wein gönnen.

 

28.06.07 20:27

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiNeue Gestelltechnologie erfolgreich präsentiert

Neue Gestelltechnologie erfolgreich präsentiert

Auf positives Feedback bei den Messegästen trafen die neuen
Teleskop-Systeme der SolarWorld AG. Mit dieser neuen Montagetechnologie
können Solarstromanlagen auch auf flachen bis leicht geneigten Dächern im
idealen Winkel zur Sonneneinstrahlung installiert werden. Durch eine
flexible Gestelltechnik werden die Solarkraftwerke beliebig auf eine
Neigung von 15 bis 35 Grad eingestellt, auch wenn das Dach selber nur eine
Schräge von 0 bis 20 Grad aufweist. Ebenfalls auf positive Resonanz stießen
die neuen 'Sunmodule Plus®'-Module der SolarWorld AG. Neben ihrer
Plussortierung, bei der jedes Modul eine Leistung oberhalb der angegebenen
Nennleistung erreicht, werden die neuen Qualitätsmodule von zwei weiteren
Eigenschaften gekennzeichnet. Zum einen genügen sie erhöhten Ansprüchen an
die Belastbarkeit etwa im Falle höherer Schneelasten, zum anderen
entsprechen sie den wichtigsten internationalen Normen UL und IEC und
können damit weltweit eingesetzt werden. 'Mit unseren Sunmodules Plus®
sorgen wir für den größtmöglichen Nutzen bei unseren Kunden', beschreibt
Frank Henn den zentralen Aspekt der SolarWorld-Kundenphilosophie.

Über die SolarWorld AG: Der Konzern der SolarWorld AG (ISIN: DE0005108401)
zählt weltweit zum Spitzentrio der Solarstromindustrie. Der Konzern ist
ausschließlich im Kerngeschäft Solarstromtechnologie tätig und bildet dabei
alle Wertschöpfungsstufen der Solarwirtschaft - vom Rohstoff Silizium bis
zur schlüsselfertigen Solarstromanlage ab. Das Unternehmen unterhält
Produktionsstätten in Deutschland, Schweden und den USA. Im sächsischen
Freiberg betreibt der Konzern eine der modernsten integrierten
Solarfertigung der Welt. Zu den aktuell wichtigsten Absatzmärkten zählen
Deutschland, die USA und im übrigen Europa insbesondere Spanien. Weitere
Vertriebsbüros arbeiten in Südafrika und Singapur und komplettieren die
internationale Ausrichtung des Konzerns. Sie forcieren den Absatz
ländlicher Solarstromlösungen, die einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen
und fairen wirtschaftlichen Entwicklung der südlichen Hemisphäre leisten.
Im Handelsgeschäft bietet die SolarWorld AG Module für die netzgekoppelte
und netzferne Solarstromerzeugung sowie komplette Solarstromsysteme für die
dezentrale und zentrale Stromproduktion an.
Nach dem Börsengang Ende 1999 hat sich die Gesellschaft innerhalb weniger
Jahre zu einem der größten integrierten solaren Technologiekonzerne
entwickelt. Zum Ende des 1. Quartals waren 1.725 Menschen für den Konzern
tätig. Die SolarWorld AG ist am Aktienmarkt unter anderem im
Technologieindex TecDAX, im ÖkoDAX, im Dow Jones Stoxx 600, im
internationalen MSCI-Index und in den Nachhaltigkeitsindizes DAXglobal
Alternative Energy Index und NAI notiert.
 

28.06.07 20:31

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiXetra 68,05 + 5,40%

Xetra 68,05 + 5,40%, knapp 40 Millionen Euro wurden dabei umgesetzt.
Der Langfristchart sieht ebenfalls gut aus, das Jahreshoch vom 30Mai 2007 liegt bei 68,70, bis dahin
fehlen noch rund 65 Cent..darüber ein kaufsignal....das Allzeithoch v.Mai 2006 liegt bei 70,85, mit etwas
Glück könnte Solarworld nach Split morgen schon dahinlaufen..darüber ein charttechnischer Ausbruch !

Heute gab es positive News, dazu gibt es einen Split, der sich morgen ebenfalls positiv auswirken
könnte....also fast alle Signale auf grün  

28.06.07 21:49

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiGehen wir Morgen über 35 Euro ?

28.06.07 22:03

84 Postings, 4722 Tage Solarfritzel35??

könnte passieren lt. MACD  

01.07.07 11:26
1

174 Postings, 5223 Tage steinmannLiebe Freunde des SOLAREN

ich bin im mUrlaub und antworte nur kurz ohen Namensnennung etc:

ERSOL setzt auf Duennschicht und ich halte NIX von diesem Konzept. Wirkungsgrade sind zu niedrig und bald kommt die Siliziumscxhwemme.

ALEO Solar kann was werden , aber ist genauso PLEITEKANDIDAT.

Kurzfristig kann man hier Geld verdiene, weil innnerhalb einer Branche von den ANALO-Analysten immer mal wieder eine Favoritenrotation gemacht wird.

ERSOL hat seit Herbst 2005 einen scheiss Chart, und niemandem Freude gemacht....

ALEO ist brandgefaehrlich!

Lasst in Gottes Namen die FINGER von DUENNSCHISSTECHNOLOGIE, ausser zum TRADEN fuer Tage oder WOCHEN!!!!

Am 20. Juli bin ich zurueck und dannn koennt Ihr mich zerreissen...
Aaaron Aronsheimer (Steinman)


 

02.07.07 11:41
1

211 Postings, 5611 Tage NordendSolarworld ist absolut ausreichend,

wenn man in die Solarbranche bzw. erneuerbare Energien investieren möchte. Man benötigt dazu keine Zockerwerte, dann lieber einen Optionsschein als Turbo auf Solarworld oder auf EON.

Viele Grüße
Nordend  

02.07.07 12:04

174 Postings, 4784 Tage Börsentauchervergesst Q-Cells nicht

in diesem Zusammenhang.Durch den Standort im Osten (Thalheim) sind dem Unternehmen Extrazuwendungen vom Bund und vom Land zugeflossen (Aufbau Ost),für die sich andere Firmen verschulden mussten.Für künftige Margen ein nicht unerheblicher Faktor!Ich habe Q-Cells und Solarworld zu gleichen Teilen im Depot.  

02.07.07 12:09

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiSolarWorld baut neue Solarfabrik

SolarWorld baut neue Solarfabrik

08:51 02.07.07  

Bonn (aktiencheck.de AG) - Die SolarWorld AG (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) baut für 600 Mio. Euro eine weitere integrierte Solarfabrik (GigaFab) in Freiberg und erhöht damit die Kapazitäten in der Waferproduktion in Sachsen um 500 MW auf 1,0 Gigawatt (1.000 Megawatt).

Wie der im TecDAX notierte Konzern am Montag erklärte, entstehen am neuen Standort ab 2008 auf einer Fläche von 20 ha 1.000 neue Arbeitsplätze. Hintergrund ist die hohe internationale Nachfrage für die Siliziumwafer. Die Tochtergesellschaft Deutsche Solar AG hat - zusätzlich zu den bisher vereinbarten und vermeldeten Kontrakten - weitere Langfristverträge über 500 Mio. Euro abgeschlossen. Insgesamt summiert sich der Auftragsbestand damit auf 5 Mrd. Euro mit einer Laufzeit bis 2020. 90 Prozent der Aufträge stammen aus dem Ausland.


 

02.07.07 16:38

250 Postings, 5137 Tage daenholmerKGV 2006

witziger Weise haben die Börsenplattformen noch nicht den Aktiensplit zur Berechnung des KGV berücksichtigt. Hier steht dann solch ein netter Wert von 10!

Ach wat wäre das schön!

Vielleicht lassen sich ja noch einige Investoren und springen aufgrund dieses Wertes auf den Zug auf. Könnten ja denken, dass Solarworld ein totales Schnäppchen ist (was sie ja auch tatsächlich ist, nur nicht so extrem günstig).  

02.07.07 19:48
1

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiCharttechnischer Ausblick

Charttechnischer Ausblick: Hat der aktuelle Ausbruch über das Allzeithoch bei 35,42 Euro zum Tages- und letztlich auch Wochenschluss hin Bestand, wäre ein mittelfristiges Kaufsignal mit erstem Ziel an der Oberkante des flachen Aufwärtstrendkanals (aktuell 72,00 Euro) und langfristig dann ca. 125,00 Euro generiert. Kurzfristig wäre ein Zwischenhoch im Bereich um 38,00 Euro ideal, um anschließend einen bullischen Pullback (Rücksetzt) an das Ausbruchslevel (=Kaufzone) bei 34,20 - 35,42 Euro zu vollziehen. Unter 34,00 Euro sollte die Aktie jetzt aber nicht mehr zurückfallen, um das bullische Ausbruchsszenario nicht zu gefährden. Eine Zwischenkorrektur bis ca. 32,00 Euro wäre dann zu erwarten.  

02.07.07 20:54

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiGigaFab aufgrund internationaler Nachfrage

SolarWorld-Konzern baut GigaFab aufgrund internationaler Nachfrage

02.07.07

SolarWorld AG / Sonstiges

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

1.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland ? Neue Aufträge über 500 Mio. Euro

Der SolarWorld-Konzern baut vor dem Hintergrund des boomenden
Exportgeschäftes für 600 Mio. Euro eine weitere integrierte Solarfabrik
(GigaFab) in Freiberg und erhöht damit die Kapazitäten in der
Waferproduktion in Sachsen um 500 MW auf 1,0 Gigawatt (1.000 Megawatt). Am
neuen Standort entstehen ab 2008 auf einer Fläche von 20 ha 1.000 neue
Arbeitsplätze. Die Verdoppelung des bisherigen Ausbauziels ist der hohen
internationalen Nachfrage für die Siliziumwafer der SolarWorld-Tochter
Deutsche Solar AG geschuldet, einem der weltweit größten Produzenten der
hauchdünnen Solarsiliziumscheiben.
Die Deutsche Solar AG hat - zusätzlich zu den bisher vereinbarten und
vermeldeten Kontrakten - weitere Langfristverträge mit Kunden aus der
internationalen Solarzellen- und Solarmodulindustrie über 500 Mio. Euro
abgeschlossen. Insgesamt summiert sich der Auftragsbestand damit auf 5 Mrd.
Euro mit einer Laufzeit bis 2020. 90 Prozent der Aufträge stammen aus dem
Ausland, allein 43 Prozent aus Asien. Nach Europa (ohne Deutschland) werden
40 Prozent des Gesamtvolumens ausgeliefert. Auf Kunden aus Deutschland
entfallen 10 Prozent der Bestellungen und auf Nordamerika 7 Prozent.
Durch den Abschluss neuer Rohstoffkontrakte hat der Konzern neben der
anlaufenden Eigenproduktion von Silizium die notwendigen Vorpodukte zum
Ausbau der Kapazitäten gesichert. 'Das exportgetriebene externe
Waferbusiness ist neben dem Handel zu einer Säule unseres Konzerngeschäftes
geworden', erläutert Dipl.-Ing. Frank H. Asbeck, Vorstandsvorsitzender der
SolarWorld AG. 'Wir sichern unsere führende Position als verlässlicher
Anbieter hochwertiger Solarsiliziumwafer. Dafür begrenzen wir 2007 und 2008
bewusst das Wachstum in der konzerninternen Weiterverarbeitung.'

Auftrag über 15 Megawatt aus Süd-Korea

Auch das internationale Handelsgeschäft wird konsequent ausgebaut. Der
Konzern hat in Süd-Korea, einem der größten asiatischen Solarmärkte, mit
der Gochang Solarpark Co Ltd. einen Auftrag zur Lieferung und zum Bau eines
15 Megawatt (MW) starken Solarprojektes abgeschlossen. Noch im Juli starten
in der südwestlichen Provinz Chollabuk-Do die Bauarbeiten, mit deren
Abschluss Anfang 2008 zu rechnen ist. 'Damit realisieren wir das bisher
größte solare Einzelprojekt Asiens', sagt Jörg Walberer, Managing Director
der SolarWorld Asia Pacific PTE Ltd. aus Singapur. 'Wir zählen in Süd-Korea
und in Südostasien zu den Marktführern und werden diese Position konsequent
ausbauen.'

CEO Frank Asbeck: 'Effizienzsteigerung von jährlich mehr als 6 Prozent'

'Das Wachstum der regenerativen Energien weltweit sichert in Deutschland
mittlerweile über 200.000 Arbeitsplätze. 2020 werden es mehr als 500.000
sein. Unter der Prämisse ?Technology and Efficiency made in Germany?
exportieren wir immer mehr klimafreundliche Produkte in die Welt', sagt
SolarWorld-Chef Frank Asbeck, der am Energiegipfel bei Bundeskanzlerin
Angela Merkel teilnimmt. 'Durch kontinuierliche technologische
Optimierungen wollen wir als SolarWorld-Konzern jährlich eine
Effizienzsteigerung von mehr als 6 Prozent erreichen und damit das
Regierungsziel von 3 Prozent verdoppeln. Wir sehen als Branche der
Regenerativen das Potential, das Ziel der Bundesregierung, bis 2020 einen
Anteil regenerativer Energien an der Stromversorgung von 27 Prozent
aufzubauen, noch einmal um die Hälfte zu übertreffen und eine Zielgröße von
mindestens 40 Prozent zu erreichen.'

Über die SolarWorld AG: Der Konzern der SolarWorld AG (ISIN: DE0005108401)
zählt weltweit zum Spitzentrio der Solarstromindustrie. Der Konzern ist
ausschließlich im Kerngeschäft Solarstromtechnologie tätig und bildet dabei
alle Wertschöpfungsstufen der Solarwirtschaft - vom Rohstoff Silizium bis
zur schlüsselfertigen Solarstromanlage - ab. Das Unternehmen unterhält
Produktionsstätten in Deutschland, Schweden und den USA. Im sächsischen
Freiberg betreibt der Konzern eine der modernsten integrierten
Solarfertigungen der Welt. Zu den aktuell wichtigsten Absatzmärkten zählen
Deutschland, die USA und im übrigen Europa insbesondere Spanien. Weitere
Vertriebsbüros arbeiten in Südafrika und Singapur und komplettieren die
internationale Ausrichtung des Konzerns. Sie forcieren den Absatz
ländlicher Solarstromlösungen, die einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen
und fairen wirtschaftlichen Entwicklung der südlichen Hemisphäre leisten.
Im Handelsgeschäft bietet die SolarWorld AG Module für die netzgekoppelte
und netzferne Solarstromerzeugung sowie komplette Solarstromsysteme für die
dezentrale und zentrale Stromproduktion an.
Nach dem Börsengang Ende 1999 hat sich die Gesellschaft innerhalb weniger
Jahre zu einem der größten integrierten solaren Technologiekonzerne
entwickelt. Zum Ende des 1. Quartals waren 1.725 Menschen für den Konzern
tätig. Die SolarWorld AG ist am Aktienmarkt unter anderem im
Technologieindex TecDAX, im Öko-Dax, im Dow Jones Stoxx 600, im
internationalen MSCI-Index und in den Nachhaltigkeitsindizes DAXglobal
Alternative Energy und NAI notiert.  

03.07.07 19:09

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiIndependent Research

Independent Research - SolarWorld akkumulieren

13:01 03.07.07

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Sven Diermeier, Analyst von Independent Research, empfiehlt die Aktie von SolarWorld (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) weiterhin zu akkumulieren.

Die SolarWorld-Aktie habe gestern bei 37,66 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Letztendlich sei der Titel bei 37,50 Euro aus dem Handel gegangen (+9,7%). Nach Ansicht der Analysten habe der SolarWorld-Titel von mehreren Faktoren profitieren können. Das Unternehmen habe gestern von weiteren Langfristverträgen im Wert von 500 Mio. Euro berichtet. Der Auftragsbestand belaufe sich nach Unternehmensangaben bis 2020 auf nun 5 Mrd. Euro. Dabei hätten 90% der Aufträge aus dem Ausland (Asien: 43%; Europa ohne Deutschland: 40%; Nordamerika: 7%; Deutschland: 10%) gestammt. Des Weiteren habe SolarWorld in Aussicht gestellt, auf Grund des boomenden Auslandsgeschäfts eine weitere integrierte Solarfabrik in Freiberg für 600 Mio. Euro zu errichten. Hierdurch solle die Produktionskapazität für Wafer um 500 MW auf 1,0 GW gesteigert werden.

Als Kurstreiber für die SolarWorld-Aktie würden die Analysten außerdem die Ausgabe der Gratisaktien (55.860.000 Stück) am vergangenen Donnerstag (28.06.) sowie immer wieder aufkeimende Übernahmespekulationen sehen. Heute Morgen habe der CEO Asbeck gesagt, dass der Nettogewinn im ersten Halbjahr 2007 um deutlich über 20% zugelegt habe (Ziel 2007: +20%).

Die Analysten von Independent Research bleiben bei ihrem "akkumulieren"-Rating für die SolarWorld-Aktie. Das Kursziel erhöhe man von 35 auf 42 Euro. (Analyse vom 03.07.07) (03.07.2007/ac/a/t)  

03.07.07 21:48
2

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiAllgemein zu Solar Industry

DEUTSCHE SOLARENERGIE ALS WELTWEITER SPITZENREITER
==================================================

Es wird Ihnen nicht schwer fallen nachzuvollziehen, dass bei den
derzeitigen Ölversorgungsspannungen nicht nur neue Ölvorkommen
gesucht und erschlossen werden, sondern auch alternative Energien
an Bedeutung gewinnen.

In Deutschland haben wir einen besonderen Schwerpunkt auf die
Förderung der Solarenergie gelegt. Denn das Ziel Europas, den
Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtenergiemix von derzeit
14 % auf 22 % im Jahr 2010 zu erhöhen, lässt sich nur durch einen
Ausbau der Solarkapazitäten erreichen.

Heute macht die Wasserkraft schon den Löwenanteil der
erneuerbaren Energien aus. Doch bei der Wasserkraft haben wir in
Deutschland schon alles erreicht, was zu erreichen ist. Ein
weiterer Ausbau ist kaum möglich.

In den vergangenen Jahren ist die Windenergie in Deutschland
extrem stark gefördert worden. Doch auch hier wird in den
nächsten zwei bis drei Jahren bereits der Löwenanteil des
Wachstums gelaufen sein. Die attraktiven Finanzierungskonditionen
haben für einen rasanten Ausbau der Windenergie in Deutschland
gesorgt. Der Markt ist nunmehr reif und wird in ein mäßiges
Wachstum übergehen.

Biomasse ist eine gute Beimischung zum Energiemix. Auch hier
lassen sich immer neue Anwendungen entwickeln, aber die
Wachstumsgeschwindigkeit in der Natur ist ein limitierender
Faktor, den wir nicht überkommen können. Bei der Biomasse wird
daher in den nächsten Jahren kaum mehr mit einem weiteren Ausbau
gerechnet.

Bleibt die Solarenergie. Heute ist der Anteil der Solarenergie am
gesamten Energiemix noch bei 1,8 %. Das Wachstum der Nutzung der
erneuerbaren Energien wird in den kommenden Jahren aus dem
Bereich der Solarenergie kommen. Wenn der Anteil der erneuerbaren
Energien allein durch den Ausbau der Solarenergie von 14 % auf 22
% angehoben wird, dann bedeutet dies, dass der Anteil an
Solarenergie von derzeit 1,8 % auf 7,8 % ansteigen muss ? dies
würde eine Vervierfachung in nur vier Jahren bedeuten.

Diesen Bericht habe ich im Internet gefunden, hört sich doch gut an.
 

04.07.07 21:06

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiKaufempfehlung bei deutlich höherem Kursziel

Solarworld: Kaufempfehlung bei deutlich höherem Kursziel
04.07.2007 - Die Analysten der DZ Bank sprechen eine Kaufempfehlung für Aktien von Solarworld aus. Bisher lautete ihr Rating ?sell?. Gleichzeitig erhöhen sie das Kursziel deutlich von 27,00 Euro auf 41,50 Euro.

Begründet wird dies durch die Verdoppelung der Wafer-Kapazitäten. Durch langfristige Verträge kann Solarworld auch in Zukunft auf Silizium in ausreichender Menge zurückgreifen. Außerdem soll auch die Kapazität zur Erzeugung von Silizium ausgeweitet werden. Die Analysten glauben, dass Solarworld dadurch langfristig gute Margen habe. Die operative Marge soll künftig bei über 22 Prozent liegen.  

04.07.07 21:09

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiHot Story : Solarworld: Erneuter Ausbruch !

Solarworld war Anfang November 2006 bei (umgerechnet) 23,25 ? die erste Einzel-Aktienanalyse im Rahmen dieses Service. Die seither immer wieder bullishen Kommentare (zuletzt im Februar bei 31,57 ? mit Kursziel von 42,1 ?) verlangten in Anbetracht des bereits zurückgeklegten Weges dieser Aktie zwar immer wieder einige Courage. Doch letztlich Verlief der Chart seither selbst in Korrekturphasen immer ?nervenschonend oberhalb der 200-Tage-Linie?. Nun ist es endlich so weit: Nach dem Aktiensplit schickt sich die Solarworld-Aktie an, der zweite ?100-Prozenter? (nach Aixtron) unter den sehr wenigen Einzelwertanalysen dieses Service zu werden. Zwar dürfte der jüngste, bereits deutlich über die Bollinger-Bandobergrenze hinausgekommene Anstieg seinerseits korrektur- oder zumindest konsolidierungsbedürftig sein. Mit Blick auf Volumen, Candlestick und Chartformation des neuen Ausbruchs ist die vielversprechendste aller Alternative allerdings, dass man dieses Ausbruch am besten so behandelt, wie alle anderen zuvor auch: Nämlich trendfolgend. Der runde Bogen unterhalb der nun zum Ausbruch gebrachten Formation deutet bereits an, dass hier perspektivisch (!) auch in Richtung von 50 ? gedacht werden darf. Wir wissen alle, wie wir (z.B.) den DAX bei einem derartigen Ausbruch einzuschätzen hätten. Gehen wir also nicht allzu fantasielos mit dem neuen Allzeithoch der Solarworld-Aktie um, auch wenn kategorisch die Stops in Richtung 31.- ? und höher hochzuziehen sind.  

06.07.07 13:10
2

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiIch behaupte einfach mal,

dass selbst "Profis" wie Finanzanalysten derzeit den Durchblick verloren haben, was die mittelfristige Entwicklung von Solarworld angeht. In letzter Zeit gab es zu viele Ankündigen bzgl. Kapazitätserweiterungen, Neubauten etc., sodass wohl niemand genau sagen kann, wie hoch die Kapazitäten z.B. Mitte 2008 sein werden. Da der Gewinn --> KGV --> Aktienkurs aber unmittelbar durch die zur Verfügung stehenden Kapazitäten beeinflusst werden, ist es derzeit wohl unmöglich zu sagen, wie eine faire Bewertung in 2008 aussehen könnte. Fest steht meiner Meinung nach nur, dass wenn die derzeit geplante maximale Ausbaustufe (1,5 GW) erreicht ist und die Gewinnmarge bis dahin weitgehend gehalten werden kann, der heutige Aktienkurs ein Witz sein wird. Da das aber erst Ende 2009/Anfang 2010 soweit sein soll, ist die Entwicklung bis dahin weitgehend ungewiss. Selbst Solarworld wird vermutlich nicht genau wissen, wann welche Ausbaustufe in Betrieb geht, da das auch von Dritten abhängt. Gerade das Jahr 2008 halte ich für derzeit unberechenbar. Da könnte überraschend auch schon die Umsatzmilliarde geknackt werden, wenn alles perfekt läuft. Lassen wir uns überraschen was der Kurs bringt.
 

09.07.07 19:30

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiDer Solarkonzern SolarWorld AG baut

Der Solarkonzern SolarWorld AG baut sein Geschäft mit der Siliziumversorgung und der Technologieentwicklung weiter aus.
Bitte klicken Sie hier Beide Geschäftsaktivitäten werden künftig von eigenen 100-prozentigen Tochtergesellschaften geführt, teilte das Unternehmen am Montag mit.Die Sunicon AG sei verantwortlich für die Rohstoffsicherung des Konzerns und werde die Siliziumprojekte der SolarWorld AG führen und weiter ausbauen. Dazu zähle die Joint Solar Silicon GmbH & Co. KG (JSSI), die 2008 die industrielle Gewinnung von Solarsilizium aufnehmen soll.Die internationale Forschung und Entwicklung des Konzerns werde künftig zentral in der SolarWorld Innovations GmbH gebündelt sein. Die Gesellschaft werde sich um die Technologieentwicklung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Kristallisation über die Wafer-, Zell- und Modulfertigung bis zu kompletten Solarsystemen kümmern."Im Fokus unserer Arbeit steht die Weiterentwicklung sämtlicher Prozesse und Verfahren in der Produktion mit dem Ziel nachhaltiger Effizienzsteigerung", sagt Dr. Ralf Lüdemann, Geschäftsführer der SolarWorld Innovations.  

09.07.07 20:05

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiWelche Kursziele habt ihr für 2007 und 2008

Bei welchen Kurs steht die Aktie Ende 2007 oder Ende 2008 euerer Meinung nach ?

Danke für euere Antwort.  

10.07.07 09:45

42 Postings, 4757 Tage hypersonic-1Kurse 2008

also mir würden schon die Kursvorhersagen für August oder gar September vollig ausreichen :)

 Schwer zu sagen, wo SW 2008 steht. Einerseits die Produktionsausbauten, würden schon einen Kurs von ca 70 rechtfertigen. Anderererseits: Die Börse ist eben die Börse :)

 

10.07.07 10:12

25951 Postings, 6912 Tage PichelUBS neutral von buy zurückgesetzt

_____________________________

Gruß Pichel

Die Aktienbörse ist heute eine gigantische Spekulation. Alle spielen, wenige verstehen das Spiel und noch weniger ziehen daraus Nutzen. (E.Burke, 1729-97)

"Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren" - schrieb William Faulkner im Jahre 1960.  

10.07.07 19:40

995 Postings, 7270 Tage SchlaubiDas von UBS ist ja ein Witz

Solarworld wird von buy auf neutral zurückgesetzt, aber das Kusziel von 38 auf 41 angehoben so was soll man verstehen. Möchte mal wissen für was die bezahlt werden. Kursziele werden auf Sicht von 12 Monaten gemacht und da steht Solarworld ganz bestimmt nicht mehr bei 41 Euro und das wissen die bestimmt auch.
Hier sieht man wider dass selbst "Profis" wie Finanzanalysten derzeit den Durchblick verloren haben, was die mittelfristige Entwicklung von Solarworld angeht. In letzter Zeit gab es zu viele Ankündigen bzgl. Kapazitätserweiterungen, Neubauten etc., sodass wohl niemand genau sagen kann, wie hoch die Kapazitäten z.B. Mitte 2008 sein werden. Da der Gewinn --> KGV --> Aktienkurs aber unmittelbar durch die zur Verfügung stehenden Kapazitäten beeinflusst werden, ist es derzeit wohl unmöglich zu sagen, wie eine faire Bewertung in 2008 aussehen könnte. Fest steht meiner Meinung nach nur, dass wenn die derzeit geplante maximale Ausbaustufe (1,5 GW) erreicht ist und die Gewinnmarge bis dahin weitgehend gehalten werden kann, der heutige Aktienkurs ein Witz sein wird. Da das aber erst Ende 2009/Anfang 2010 soweit sein soll, ist die Entwicklung bis dahin weitgehend ungewiss. Selbst Solarworld wird vermutlich nicht genau wissen, wann welche Ausbaustufe in Betrieb geht, da das auch von Dritten abhängt. Gerade das Jahr 2008 halte ich für derzeit unberechenbar. Da könnte überraschend auch schon die Umsatzmilliarde geknackt werden, wenn alles perfekt läuft. Lassen wir uns überraschen was der Kurs bringt.  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 611   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Space Co Ltd891187
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733