Ich werde Aktienanalyst

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 21.01.08 13:37
eröffnet am: 21.01.08 10:50 von: korted Anzahl Beiträge: 29
neuester Beitrag: 21.01.08 13:37 von: Grinch Leser gesamt: 4239
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2  

21.01.08 10:50
4

1234 Postings, 5348 Tage kortedIch werde Aktienanalyst

Qualifikationen muss man ja nachgewiesener Maßen nicht mitbringen (s. hier besonders die damaligen Empfehlungen zu Zeiten des Neuen Markts). Man korrigiert seine Verkauf-Kauf-Haltenempfehlung immer erst nach Kursausschlägen, wird eh nicht für Fehleinschätzungen belangt.
Kurzum, ich kann die lieben langen Tag irgendeinen Mist schreiben, den die Massen auch noch glauben.


 
Seite: 1 | 2  
3 Postings ausgeblendet.

21.01.08 11:00
1

176885 Postings, 7000 Tage GrinchIch dulde niemanden neben mir...

ich bin dein Herr und Gott!  

21.01.08 11:01

10373 Postings, 4908 Tage unruhestandKikeriki!!

-----------
Wissen ist Macht,
nichts Wissen macht auch nichts

21.01.08 11:03
1

33704 Postings, 7397 Tage DarkKnightKomisch, daß die selbsternannten

Messiase immer von "den Massen" reden. Egal, ob es um Fernsehen, Fußball, Politik, Konsum, Weiber, Männer, Pfeifen, Zigarren, Klamotten, Whiskysorten oder Wiksigewohnheiten geht ... ob Johann Lafer mit seinem Himalayasalz, Roland Koch, der vor sich hinköcheklt ohne die Rechnung mit der Masse der Wirte zu machen oder Klinsi,Schweine,Poldi oder sonstige Invidiual-"i"s, die Unersetzbare Masse sozusagen, ich treffe nur einzigartige, außergewöhnliche Individualisten, die mit der Masse nichts am Hut haben wollen. "Weil die Masse doof ist" (O-Ton Karl-Friedrich, 5 Jahre, Kindergarten Augsburg Hochzoll, er will Bundeskanzler werden).

Ich nenne sie nun einfach: die Masse der Masselosen.

"Hey, Masseloser, hase mal nen losen Joint für mich ... aber keinen von denen, die jeder raucht ... einen selbstimportierten aus Karatschi bitte"  

21.01.08 11:03
1

1234 Postings, 5348 Tage kortedso iss et Grinch

..... an der Spitze (von was auch immer) ist s einsam, gelle ;-)  

21.01.08 11:06
2

6567 Postings, 5378 Tage GEILOMATICOWarum auch nicht korted?

Ein Aktienguru lebt ja von seinen Anhängern,der willigen und vorallem der
gierigen Masse an Gläubigern,die anhand seiner Voraussagen seinem Willen
folgen und die Kurse in die entsprechende Richtung treiben.Hier und da
etwas über ein Unternehmen rechechieren,dafür deine Anhänger bezahlen
lassen und deine Mission ist erfüllt,dein Konto gefüllt.Vergiss den Satz
nicht: Jeder handelt auf sein Risiko,es handelt sich um Empfehlungen ohne
Garantie,Totalverlust ist jederzeit möglich,bla,bla.....
Dazu brauchst du nicht viel Börsenwissen,dafür aber ein strapazierfähiges
Gewissen.

;)  

21.01.08 11:15
1

7513 Postings, 5069 Tage Päfke Müllersehr schön formuliert geilomatico

-----------
macht ihr euch doch ruhig gegenseitig doof an..ist mir Latte

21.01.08 11:19
1

1234 Postings, 5348 Tage kortedgeilomatico,

da kann ich Dir zu 100% zustimmen.

Ich für meinen Teil lese ab und an mal ganz gern diese sog. Analystenkommentare und muss immer wieder schmunzeln. Schon verwunderlich, dass große Banken ganze Abteilungen an hoch bezahlten Analysten führen, die solch stümperhafte Ergebnisse liefern ..... so schaut es zumindest nach außen hin aus.

Im Hintergrund hat sich die Bank selbst fett vorher mit Aktien eingedeckt, die zum Kauf empfohlen wird, bzw. kauft Aktien, die sie auf verkaufen gestuft hat (natürlich nur, so lang die Fa. nicht von der Insolvenz bedroht wird).


 

21.01.08 11:19

176885 Postings, 7000 Tage GrinchNaja einsam bin ich doch nie...

hab Horst... Sändy... und wie sie alle heissen... immer ein Stimmchen im Kopf...  

21.01.08 11:21

10373 Postings, 4908 Tage unruhestandnicht eher ein babylonisches Stimmengewirr?

-----------
Wissen ist Macht,
nichts Wissen macht auch nichts

21.01.08 11:30
2

45484 Postings, 6362 Tage joker67c_r_a_s_h nicht zu vergessen.;-)

-----------
Revierherbstmeisterschaft 07/08:

1. FC Schalke 04  3-0-0 -- 7:1 - 9
2. VFL Bochum     1-0-2 -- 3:3 - 3
3. MSV Duisburg   1-0-2 -- 3:5-- 3
4. B. Dortmund    1-0-2 -- 4:8 - 3

21.01.08 11:36

1234 Postings, 5348 Tage kortedja, stimmt

ach ja, damit kann ich ja anfangen...
also, bis mittes des Jahres würde ich nicht in Aktien einsteigen ... ich wage sogar zu sagen, dass man mit einem Invstment bis nach den Olympischen Spielen warten sollte .... danach meld ich mich wieder ;-))  

21.01.08 11:42
1

33704 Postings, 7397 Tage DarkKnightbye, bye, bin schon gespannt. Übrigens:

bei Olympiaden bekomm ich regelmäßig Fußpilz. Werde darüber auch nach den Spielen berichten.  

21.01.08 11:44

6567 Postings, 5378 Tage GEILOMATICODer Neuzeitmensch möchte doch gerne mit

dem minimalstem Einsatz die maximalsten Erfolge erzielen.Das geht gut
mit einer fetten Erbschaft,erhält aber nicht jeder.Das nächste ist der
Lottogewinn,so viel Glück haben die wenigsten Menschen,dürfte jedem
recht plausibel sein,sonst wäre ja das Lottogewerbe pleite.Also es
bleiben ja noch die Aktien - der schnelle Weg zum guten Geld,bzw.
zu der Pleite.Da sich da kaum jemand auskennt,aber profitieren will,
partizipiert jeder erstmal anhand von Aktienguruempfehlungen an Unter-
nehmen mit.Manchmal geht das Ganze gut - oder aber auch nicht.

Die Leute wollen jemanden als Wegweiser,bevor sie die "Katze im Sack" selbst
kaufen,lassen sie sich dazu animieren,die "Katze im Sack" sich doch möglichst
empfehlen zu lassen,da man schließlich viel besser schläft,wenn man weiß,dass
doch auch andere 10.000 Menschen die selbe "Katze" gekauft haben.Was viele zwar
ahnen,aber nicht konkret wissen, ist ja Folgendes: Die "Katze" ist nach wie vor
aus dem "Sack",nur das man jetzt auch noch dafür happig bezahlt hat,für diese
Empfehlung.Garantie gibt es ja hier natürlich nicht.Kann gut gehen,unter Um-
ständen,muß aber nicht.
Es ist jedem selbst überlassen.  

21.01.08 11:52
1

561 Postings, 5103 Tage weitwegdie mehrheit der ahnungslosen hier

hat leider keinerlei vorstellung von der arbeit eines aktienanalysten in einer investmentbank (dafür schreiben sie aber dann um so mehr darüber), noch weiss sie scheinbar, für wen die analysen bestimmt sind (analysen schreibt man im ib übrigens eher nebenbei, vielleicht in 5% der arbeitszeit), noch weiss sie, dass die in studien angegebenen kursziele und empfehlungen für die wahre zielgruppe völlig uninteressant und unwichtig sind (ehrlich gesagt sogar das unwichtigste an der gesamten studie). aber wenn irgendwelche zeitungsfritzen anrufen und nach kurszielen fragen, kriegen sie halt antworten, damit sie einem nicht weiter auf den nerv gehen. die ahnungslose wsj, hb oder bz leser sind selber dran schuld, wenn sie das gelesene für bare münze nehmen.

schneider bleib bei deinen leisten, sag ich nur.
-----------
Gruß, weitweg

I have bad and good news for you, the bad one is: time flies! The good one is: you are the pilot!

21.01.08 11:56

6342 Postings, 4927 Tage ChillyHi Afrikaner, warst ja lange nicht hier.

Was haste denn für Wetter?
-----------
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?
NÖ !

"Jeder ist wie er ist und hat das Niveau, das ihm gefällt."
(Ole von Beust)

21.01.08 11:56

1234 Postings, 5348 Tage kortedna, weitweg

dennoch ist das, was geschrieben wird zumeist Schrott! .....


Hey, Darknight, dann Dir mein Beileid, fast 4 Jahre lang hintereinander Fußpilz (zur Info, Olympiade ist die Zeit zwischen den Olympischen Spielen) ist ja echt übel!  

21.01.08 12:10
1

561 Postings, 5103 Tage weitweg@chilly

bin seit ein paar tagen in good old germany. und bleibe jetzt erstmal ne zeitlang hier, gibt demnächst viel geld zu verdienen an der börse....
wetter war aber in et besser als hier, mehr sonne, temperaturen auch etwas höher (so um 20 tagsüber). naja, das ist jetzt erstmal vorbei.
-----------
Gruß, weitweg

I have bad and good news for you, the bad one is: time flies! The good one is: you are the pilot!

21.01.08 12:12
1

6567 Postings, 5378 Tage GEILOMATICO@weitweg

Dafür dass sie sogar viel Zeit investieren und ein Gehalt kassieren,lassen
aber die Ergebnisse oftmals zu wünschen übrig.
Die Banken wollen doch,wie schon oben gesagt,selbst Kohle verdienen,also
stellen sie Leute ein,die sich ein vielversprechendes Papierchen aussuchen,
decken sich selbst fett ein und lassen massenhaft Empfehlungen an die gut-
gläubigen Kunden regnen.Wenn der Kurs stimmt,am Anfang einer Empfehlung tut
er das,geht man selbst raus in neues Unternehmen,der Kunde wartet die weitere
Entwicklung ab,da man ihm zum Papierchen XYZ geraten hat,mit(sagen wir mal)
einer 10-jährigen Laufzeit,am besten mit mtl.Zukaufrate,damit der Kunde regel-
mäßig mit dieser Zahlung für Kursstabilität sorgt und er später nicht merkt,
wie wenig er doch noch von seinem Gelde übrig hat.Dann kommt nach 10 Jahren die
Story von schlechtem Zins und der Wirtschaft als Ganzes,der miesen Politik und den unerfahrenen Beratern von damals,dafür bekommt der gutgläubige Kunde eine neues "Paket",
welches natürlich viel versprechender ist.Na klar.....  

21.01.08 12:33
3

561 Postings, 5103 Tage weitweg@Geilomatico

also das meiste geld macht die bank mit grossen kunden wie fidelity, ist doch klar, also versucht jedes analysten-team, sagen wir zb das autoteam der deutschen bank, den/die relevanten fondmanager von fidelity mit "zusatzwissen" und "super guten unternehmenskontakten (den CEO muss man schon mal duzen)" zu überzeugen, dass sie in zukunft ein teil ihrer kauf/verkaufs-aufträge im autosektor über die deutsche bank abwickeln (commissions!). den rest kannste dir denken. studien dienen wirklich in erster linie nur dazu, einen fuss in die tür zu den fonsmanagern zu bekommen, die relevanten dinge werden mündlich ausgetauscht...
die fonsmanager wissen oft alles über die unternehmen, auch der kontakt zum management ist oft sehr gut, klar, sind ja investoren, da muss man als analyst schon wirklich value added zu bieten haben, glaub mir, mit allgemeinplätzen kommste da net weit.

was dann in der zeitung steht, darf man wirklich nicht für ernst nehmen, habs jetzt hoffentlich für alle klar genug ausgedrückt. ich rede hier für die grossen häuser, nicht für irgendwelchen kleinen broker...
-----------
Gruß, weitweg

I have bad and good news for you, the bad one is: time flies! The good one is: you are the pilot!

21.01.08 12:55

6567 Postings, 5378 Tage GEILOMATICODas Prinzip bleibt :

Ziel anvisieren,Kontakte schaffen,Abnehmer finden,Profit machen.

Wenn das nicht so wäre,gäbe es keine Fondmanager,Broker,Aktien-
spezialisten...
Ob die kleinen oder großen "Fische ins Netz gehen" egal,der Weg
ist der selbe und das Ziel.  

21.01.08 13:24

6342 Postings, 4927 Tage ChillyKarlo, Du machst es Dir aber einfach.

Was ist denn Deine eigene Prognose?
Kiiwii meinte im Nachbarthread, der DAX fällt bis Ostern auf 6.000.


Ich sage, zum Jahresende steht er bei 8.300 Punkten.

So, nun können ja Wetten angenommen werden *g*
-----------
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?
NÖ !

"Jeder ist wie er ist und hat das Niveau, das ihm gefällt."
(Ole von Beust)

21.01.08 13:31
2

176885 Postings, 7000 Tage GrinchIch sage wenn ein Dachs aus dem

14 Stock eines Hochhauses fällt, isser hin!

Meine Prognose!  

21.01.08 13:36

12175 Postings, 7152 Tage Karlchen_IIWieso braucht man eine Prognose?

Wenn Zeiten so sind wie sie nun einmal sind, sollte man den Mut haben, auf eine Prognose zu verzichten. Tun die Analysten aber nicht. Was den logischen Schluss nach sich zieht: Warum braucht man Analysten?  

21.01.08 13:37

176885 Postings, 7000 Tage GrinchArschklar, viele Leute brauchen wen, der Ihnen

das händchen hält...  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln