E.ON AG NA

Seite 1 von 1831
neuester Beitrag: 17.01.21 22:42
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 45774
neuester Beitrag: 17.01.21 22:42 von: Aktiensamm. Leser gesamt: 6315210
davon Heute: 185
bewertet mit 90 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1829 | 1830 | 1831 | 1831   

05.08.08 14:42
90

447 Postings, 4966 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1829 | 1830 | 1831 | 1831   
45748 Postings ausgeblendet.

15.01.21 13:02

6747 Postings, 4968 Tage relaxedEON hat hohe Schulden, die

fortlaufend günstiger refinanziert werden. Ist das nicht das neue Goldgräberspiel ?
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

15.01.21 13:48

311 Postings, 220 Tage Micha01Ich überlege auch EON zu holen

Fundamental gut aufgestellt + Gute Dividende.
Und die mögliche Dividendenrendite steigt derzeit und wir nähern uns jedem Tag der HV:).

Warte eigentlich noch mit Einstieg, da falls wegen Corona die Maßnahmen noch weiter verschärft werden, der EK sicherlich noch nicht den Boden erreicht hat.

@Lionell - ein SL bei so einem Basiswert setzen? das ist nicht NIO/Tesla/BTC. Wo soll der Kurs denn noch hinfallen. Also kann man schon machen, aber wer kauft EON denn und erwartet große Impulse nach oben oder unten
 

15.01.21 14:07

318 Postings, 2718 Tage braun76E.on

8,78 Nachkauf  

15.01.21 14:22
4

630 Postings, 83 Tage LionellMöglicher Einstieg

Bei ca.5?

Aber nur zum Zocken  

15.01.21 14:39
1

36 Postings, 5083 Tage mxzptlkageht woll demnächst die Falltür auf

so'n Drecksladen. Vgl. EVN und Fortum praktisch auf Zehnjahreshoch mit 70% performance seit dem Corona-Tief  

15.01.21 15:17
1

24 Postings, 2670 Tage Sniepa43@ mxzptika

Ich glaube Du hast die gleiche Krankheit wie Lionell  

15.01.21 15:19

9976 Postings, 2923 Tage BÜRSCHENLionell

Du kannst Jammern, Kreischen und Heulen so viel Du willst!!                                                                                      Das Ändert aber nichts an der Tatsache daß E-on ein völlig bis unter den Hut(  43 Mrd) Verschuldeter Dax-Teilnehmer ist und auf absehbarer Zeit hier rein gar nichts für ein Invest spricht.
Der große Abwärts-Bums kommt erst noch !  

15.01.21 15:24

9976 Postings, 2923 Tage BÜRSCHENNächstes Ziel sind die 8.50 und Dann die 8,00 euro

Sollte es ganz Dicke kommen sehen wir sogar die 7 Euro vorm Komma !

Für mich z.Zt. die schlechteste Aktie im Dax. Da lasse ich mich auch durch die angeblich gute Divi nicht mehr blenden !  

15.01.21 15:38
1

702 Postings, 227 Tage Dannell@lionell

Steig doch schnell mit 40% des cashs in rwe ein (vorsichtshalber).
Und nehme gelegemtlich irgendwas beruhigenfes auf Pflanzenbasis.

Aufs und Abs mit Ruhe hinnehmen. Am besten vergessen was du hast.

In 2021 wird rwe die beste Performance.
Sachte...

;)
 

15.01.21 15:50

9976 Postings, 2923 Tage BÜRSCHENDas ist schon eine Hausnummer

von März 2020 bis Januar 2021 Minus von 2.70 Euro das kann sich sehen lassen !  

15.01.21 16:09
5

652 Postings, 402 Tage FunaticSchluchz sabber flenn die Heul...

Was soll dieses substanzlose Meckern von Leuten, die angeblich gar nicht mehr hier investiert sind? Was ist los mit Euch? Habt ihr Frust, seid ihr short, oder werdet ihr fürs Bashen bezahlt? Ernsthaft, welcher Mensch mit gesundem Verstand würde sonst so seine Zeit verschwenden?
Ich habe schmerzhaft gelernt, wie wichtig es ist, kritische Meinungen nicht achtlos beiseite zu schieben. Aber die müssen dann auch irgendwie begründet sein. Das Thema Schulden hatten wir schon, das nichts Neues. Btw. sie können teure Kredite durch günstigere Ablösen, also ist die Entwicklung doch in eine gute Richtung... Ansonsten basieren alle negativen Kommentare hier auf "der Kurs steigt nicht! -> Drecksaktie! Drecksladen!" Wo ist da bitte die Logik?
E.ON ist gerade nicht sexy, aber deshalb doch auch nicht schlecht. Ist halt keine Zocker-Aktie. Cannabis-Aktien sollen wieder laufen. Geht doch bitte da die Leute im Forum nerven.
Ich glaube, fundamental spricht eine ganze Menge dafür, dass die Gewinne in den nächsten Jahren steigen werden, so lange da die Regulierungsbehörde keinen Strich durch die Rechnung macht. War nicht von über 700 Mio ? durch Einsparungen bis 2022 die Rede? Da müsste man dieses Jahr auch schon was von merken. Der Kurs wird dann schon folgen. Es braucht halt Geduld. Und klar, kann es vorher auch erst mal runter gehen, vor allem, wenn der ganze Markt korrigiert.  

15.01.21 18:33

630 Postings, 83 Tage LionellJa,Bürschchen

Die Schulklasse,ist kaum mehr zu begleichen
Wann erfolgt die Begleichung?
In 10 Jahren
Oder 100 Jahren
Order gestellt bei glatte 5?  

15.01.21 18:35

630 Postings, 83 Tage LionellDie Schuldenlast ist gemeint

Da wird einem Übel
Ca.40 Milliarden

Wo ist da der Gegenwert?  

15.01.21 18:50

101055 Postings, 7615 Tage Katjuschaja, also 7-8faches Ebitda Nettoverschuldung kann

man schwer positiv sehen. Das ist schon heftig. Hat auf einer sehr breiten Watchlist kein anderes Unternehmen.

Aber gut, so ein mehr oder weniger systemrelevanter Player wie EON sagt sich wohl, man kann die Schulden immer wieder umschulden, also neue Anleihen. Man braucht halt immer nur genug Cashflow, um die Investitionen und die Zinsen/Kupons zahlen zu können. Zur Not bleibt man halt Jahrzehnte bei 5-7 facher Ebitda-Verschuldung.
Ist dann nur die Frage, was das auf Dauer mit der Aktienbewertung macht. Wird man da stetig KGVs über 10 zahlen, trotz der hohen Verschuldung und kaum Wachstum?
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.01.21 20:44
1

2221 Postings, 2951 Tage Kasa.dammFunatic

was soll man auf das Geschwätz der Frustrierten antworten? Erklärungen, warum man gerade in Eon investiert wird, werden belächelt. Ich habe mich diese Tage gerade für Eon entschieden um meine Gewinne von Plug hier für einige Jahre zu parken und jährlich für meine 5 Tsd. Anteile meinen Urlaub zu finanzieren. Nach unten ist Eon bestens abgesichert,  nach oben besteht ein upside Potenzial von mind 20 bis 30Prozent für die nächsten 2 bis 3 Jahre. Was will man mehr?  

16.01.21 13:15

630 Postings, 83 Tage LionellBei 3?

Werde ich überlegen  

16.01.21 17:01

630 Postings, 83 Tage LionellJa

Bürschchen hat recht
Der Schuldenberg von über 40 Milliarden ?
Das ist ja schlicht gesagt eine Bürde die kaum abzutragen ist..  

17.01.21 09:42

46 Postings, 3798 Tage WimMartinEU- mehr Macht für Bundesnetzagentur

17.01.21 16:14

630 Postings, 83 Tage LionellWas das bedeutet?

Staat reguliert immer mehr
Kursziel 3-5?  

17.01.21 17:34

46 Postings, 3798 Tage WimMartin???

Ich denke, dann soll die Nerzagentur vom Staat entkoppelt werden?  

17.01.21 19:17

630 Postings, 83 Tage LionellWo der Saat ist,

Da ist bald Ende im Gelände
Siehe Telekom Bahn Lufthansa
Daher KZ 3-5£

Daumen abwärts

Aktie mit Potential RWE  

17.01.21 19:34

2910 Postings, 436 Tage Aktiensammler12Die hohen Schulden

hat eon ja nicht erst seit gestern.
Wenn RWE von der Bonität her gleich gestellt ist, kann der Unterschied nicht sooo groß sein oder?

Werden die Schulden jährlich mehr oder bleibt dies gleich?
Ich meine damit wenn bei eon seit 5 Jahren alles gleich läuft, wieso soll dann jetzt Weltuntergangsstimmung aufkommen?  

17.01.21 19:55

161 Postings, 165 Tage Orbiter1EON Commitment zur Dividendensteigerung

We commit to annually grow the dividend per share by up to 5%!

Reicht mir. Die Schwachköpfe denen bei EON nur die Verschuldung und lächerlich niedrige Kursziele einfallen können sich ja gerne mit EON-Puts ruinieren.  

17.01.21 20:55

1648 Postings, 448 Tage Michael_1980Gedanken

Wie Bewertet man einen Burggraben?
Es wird vermutlich keiner ein zweites Verteiler Netz aufbauen  

17.01.21 22:42

2910 Postings, 436 Tage Aktiensammler12Richtig,

fraglich ist jedoch ob bzgl der Netzagenturen mit dem Burggraben was verdient wird?

Soll sicher kein bashing sein, ich versuche mir nur den Abverkauf zu erklären...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1829 | 1830 | 1831 | 1831   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln