finanzen.net

TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 83 von 115
neuester Beitrag: 13.09.19 15:11
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 2870
neuester Beitrag: 13.09.19 15:11 von: Wndsrf Leser gesamt: 589809
davon Heute: 206
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 80 | 81 | 82 |
| 84 | 85 | 86 | ... | 115   

17.07.19 22:54

1191 Postings, 3781 Tage kbvlerTeva kommt von 70 Dollar

ja nur war der Allergan Deal für die ..........

mal rund 20 Milliarden zu teuer - aus heutiger Sicht sogar 25-30 Milliarden.

Realistisch zur Peer müsste Teva bei um die 20 Dollar liegen - mit sämtlichen EInflüssen wie Schuldenstand , Ertragslage ect.

Gehe immer noch davon aus, das Kare Schultz in den letzten 18 Monaten schon Rückstellungen für die eine oder andere Rechtsstreitigkeit gemacht hat.
War zuviel "Minus" in den letzen 18 Monaten, folglich werden die 85 Mio Dollar in Oklahoma und auch noch kommende evtl Zahlungen nicht das Ergebnis verhageln, da schon Rückstellungen gemacht wurden.

In Ulm soll die neue 500 Mio ANlage in 2020 in Betrieb gehen.......schauen wir mal


Zum Thema Buffet/Berkshire.....dort liegen über 100 Milliarden und er findet nach eigenen ANgaben nichts zum investieren. Daher die Neuigkeit das eigenen Berkshire AKtien zurückgekauft werden können.

ALso bleibt für Berkshire nur 2 Möglichkeiten:

1. Sie sehen die Leistungen der letzen 18 Monate von Kare Schultz negativ - Ergo müsste Berkshire abstossen, wenn SIe von einer negativen Zukunft ausgehen

2. SInd zufrieden - Ergo müssen sie aufstocken da zuviel Cash und Teva jetzt günstiger als damals als sie um 10 DOllar kauften.

Wir werden sehen
 

18.07.19 03:35

3893 Postings, 3835 Tage Diskussionskulturdamit wir uns

recht verstehen: du liegst meines erachtens ja nicht daneben, nur, um nochmal auf J&J zurückzukommen: wenn die strafen für teva in den bereich der gerüchteküche gehen, dann ist das für j&j natürlich auch nicht so toll, da hast du recht, aber das leben geht weiter, während man sich bei teva dann vermutlich die eigentümerfrage stellen muß. es wäre ja ein nicht so wahnsinnig ungeschickter weg, kredite in aktien zu wechseln. und solange derartig extreme risiken bestehen, kannst du herumrechnen, was du willst. klar, wenn sich das risiko auflöst, kommt man nicht mehr günstig auf den zug, außer du hast so viel glück, dss du deine order so genial gelegt hast, dass du automatisch nach oben mitgenommen wirst. aber wenn der ernstfall eintritt, ist dein geld vermutlich komplett weg. wenn man von deinen 20 dollar ausgeht, denken sich vermutlich manche, dass es sinnvoller ist, bei 12 zu kaufen, weil schultz dann über den berg ist und man bei 20 immer noch neu rechnen kann, ob es nicht vielleicht auch noch 25 oder 30 werden können. den contrariangewinn gönnen dir die prozykliker alle, wenn ihn dein geld erlebt.  dafür gehen vermutlich viele bei 12, wenn es sicherer ist, dann auch mit mehr spielgeld rein.
die 12 sind eine theoretische zahl, ich meine: sobald die aktie klar aus dem abwärtskanal kommt.

schultz ist ein mann mit einer phantastischen reputation. umso beunruhigender finde ich eigentlich den chart.  

18.07.19 07:46

11342 Postings, 7193 Tage Lalapoums mal auf den

Punkt zu bringen ....

TEVA kann steigen oder fallen ......hohes Risiko bei hohen Chancen ...

:-)  

18.07.19 09:27

247 Postings, 3413 Tage Investmenttrader_Li.ja, hohe Chancen...

Im Jahr 2010 hat Teva Ratiopharm für ein bisschen über 3,6 Milliarden Euro von der Merckle Vermögensverwaltung abgekauft. Jetzt kann man sich streiten, ob der Preis zu niedrig oder hoch war. Mir wurde mal berichtet, Ratiopharm sei das Doppelte wert. Nehmen wir mal an Ratiopharm sei derzeit 4 Mrd. Euro wert. Wo liegt die Marktkapitalisierung? Derzeit bei rund 7,7 Mrd. Euro. Weitere Annahme, Ihr könnte alle rechnen. Jetzt liegt es an euch was Ihr daraus macht, was ich mache steht jedenfalls fest.  

18.07.19 09:39

18 Postings, 135 Tage James_Braddocknope

@ketchup: Ich bin in Teva leider long und auch langfrist, ähnlich wie z.B. bei General Electric. Mein Gefühl ist aber leider, dass Teva machen kann, was sie wollen, es wird immer weiter runtergeprügelt, während bei GE relativ ausgewogen Bericht erstattet wird. Wilde Theorien spinnen? Gerade als Langfristinvestor sollte Gedanken über die Zukunft eigentlich regelmäßig anstehen!

@ Investmenttrader:
4 Mrd für ratiopharm wäre schon eine günstige Bewertung, wenn man nur das derzeitige Geschäft zugrundelegt. Die sind im Generika Markt absoluter Marktführer, und haben einen Markennamen erschaffen, der es bisweilen sogar mit dem entsprechenden Originalprodukt aufnehmen kann. Hinzu kommt, dass ein Käufer theoretisch auch seine noName Generika Produkte unter der Marke ratiopharm zulassen könnte, was je nach Einzelfall dann deutlich höhere Bewertungen für ratiopharm möglich machen könnte.

Aber, da niemand die Glaskugel hat... Die Zeit wird es schon zeigen...  

18.07.19 10:32

822 Postings, 955 Tage KalleZLalapo

ich sehe das Rückschlagsverhalten bei max. noch ca. 10 %.
Wird für die Shorts immer teurer. Hier kaufen auch welche.
Zur Zeit nur negativ, negativ, negativ. Zulassungen, Freigaben  usw. werden nicht berücksichtigt.
Das wird drehen. Auch die Analysten ....
Die Chance für die nächsten 2 Jahre mit Kare Schultz sehe ich bei 100-200 %.
So um die 20-25 Euro in zwei Jahren.
Ausser sie werden aufgekauft ;-).  

18.07.19 10:36

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenBis 5,50$ short ..

Schulden sind exorbitant !!!  

18.07.19 13:17

1191 Postings, 3781 Tage kbvlerTeva überschuldet

Teva s Schulden sind auch für mich nicht in einem angenehmen Level, deshalb hatte ich es damals begrüsst, das die DIvi eingestampft wurde.

Verglichen mit anderen Konzernen ist Teva im Level, was FCF und Operativen Gewinn zum Schuldenstand angeht.

Schwierig sehe ich diese Sache nur, wenn noch S u P ; Fitch das Rating runter nimmt.

Wenn man den Markt für Unternehmensanleihen sieht - wird alles was platziert sehr oft überzeichnet. Salzgitter mit dem Stahlproblem ........mit 1,1% Zins überzeichnet gewesen vor  ein paar WOchen.

Also könnte Kare eine Anleihe auflegen. Gehe sogar im Moment davon aus, das er das machen wird in 2020. Weil bei der Fed Zinssenkungen im Gespräch sind und er mit einer neuen Anleihe zu Zinssätzen unter 2% einen "Unternehmensgewinn" erzielen kann.

Nur dafür muss er erstmal 1-2 Quartale Gewinn ausweisen.

 

18.07.19 15:14

254 Postings, 135 Tage Ketchup123@James Braddock

Ich bin kurz also 1/2-1Jahr und Langfristig drinnen.
Schreibe aber nur wegen Kurzfristig.
Als Langfristinvestor mußte einen breiten Rücken haben😄
Da darf dich der ganze Scheiß nicht soweit interessieren, das man Tag für Tag, Woche für Woche sich soviele Gedanken macht.
Nur meine Meinung.

Kenne Teva vom Verhalten damals.
9.5€ US und danach ü20.
Habe zwischen 11-14€ verkauft als ich bei 9.6 all in mit OS Long gegangen bin.
Shitte. Ü20€ wäre wahnsinn mit meinem Schein damals gewesen.

Teva jetzt?
Du hast es aufgegriffen.
GE......
Ich rechne mit u6.
Also 5.8
Paßt auch, wenn man mal die Historie Teva Kurse checkt.

Lieber wäre mir aber da ich schon einiges auf OS umgeschichtet habe.
Die ü8😄

Jeder Nachricht hinterhecheln.
Habe ich keine Lust drauf.
Da wird sowas von gelogen und betrogen, das sich die Balken biegen.

Entweder klappt das Invest oder nicht.
Zack.

Will Teva ja nicht übernehmen.

Ps.
Dann Short zu gehen, wo man vorher Long war. Psyche des Marktes eben. Voll erwischt.



 

18.07.19 17:13

1191 Postings, 3781 Tage kbvlerKetchup

war auch damalig mit Aktien rein, auch zu früh bei rund 13,50 Euro.....dann ging es unter 10......

Aber auch bei 11,50 nachgekauft gehabt und bei 15 und 17 verkauft.


Jetzt kaufe ich unter 7 Euro nach und warte auf Mitte August für weitere Entscheidungen. Dann haben wir die Quartalsergebnisse und sehen, ob Kare wieder Sonderabschreibungen und Rückstellungen drin hat oder ???? auch wie sich Copaxane und CO entwickeln.

Dann die 13 F Meldungen Mitte August wie die Instis bei Teva im 2 . QUartal agiert haben............  

18.07.19 17:30

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenIch kauf hier erst wieder im Aufwärstrend

und gehe nicht mit vollem Risiko mitten im Abwärtstrend rein ... solange einfach Short. Börse ist eigentl. ganz einfach  

18.07.19 18:55
1

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenIch will ja nicht bashen

aber habt ihr euch überhaupt schon mal die Verschuldung angesehen?? ich möchte ja auch überhaupt nicht provozieren aber wie kann man hier noch long gehen und überhaupt noch hoffen dass der Kurs irgendwann mal dreht?  

18.07.19 18:55

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenTeva ist tot ...

18.07.19 19:23
2

9 Postings, 1030 Tage svnrolototgesagte...

...leben länger  

18.07.19 19:40
1

33 Postings, 927 Tage derwolf60ohne Blockbuster

wird das aber eher ein Siechtum. Die beste Short Aktie seit Jahren, man hat wircklich nichts falsch machen können. Die nächsten Kursziele dürften hier 6 Dollar sein, sind die Zahlen schlecht wird sie sich nochmal halbieren dafür werden die shorties sorgen. Die haben sich richtig eingeschossen auf den Laden, und die bringt man nicht mehr los, bis zum bitteren Ende, da hilft auch kein Berkshire.  

18.07.19 20:33

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenJeden Tag 2-3 % Verlust ...

wer damit leben kann, gut. Ich würde einfach nach dem Chart gehen ... und der sieht nunmal grottig aus. Verliebe dich niemals in eine Aktie ...  

18.07.19 20:34

822 Postings, 955 Tage KalleZWarren

geht wenn er überzeugt ist und nicht mehr gut rauskommt tiefer rein.
Und verkaufen ist nicht immer gut - siehe IBM ...
Kare und Warren sind sich dem Signal bewusst.
An dem Tag der Meldung werden die Shorties gegrillt ;-)).
MK ist allein schon Ratiopharm wert.
Teva macht schöne Gewinne und wird es schaffen.
Übernahmeversuch zu 14-18 Dollar nicht ausgeschlossen.  

18.07.19 20:35

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenDe Aktionär geht am Ende immer leer aus

jedenfalls der Kleinaktionär ... die Rosinen hier picken sich dann die großen US Pharmariesen raus bevor das Licht ausgeht. Die Teva Cashcow lässt sich nicht mehr melken ...    

18.07.19 21:03

1191 Postings, 3781 Tage kbvlerDressagequeen

ich warne DIch jetzt einmal....lach.

Schaue Dir die Verschuldung von anderen an, bevor du so etwas los lässt.

Kleiner Tip . vergleiche mal Boing.  Seit März steht deren Brot und Butter "Auto" 737 Max.
Schulden zum Umsatz dort....okay....ABER!!!! unter 1% Eigenkapital !!!!!!!zum 31.12.2018

6 Monate keine 737 zur Auslieferung (März bis September...September müssen die Überarbeitungen eingereicht sein)

4 Monate sind fix , also fundamental und 6 Monate zu 99%  und zu ??% noch länger, wenn China, Europa und Arabien nicht konform gehen sollte mit der Überarbeitung.

Jetzt der Hammer bei 1% EK Quote

Keine Gewinnwarnung das 4 Monate Erträge 737 Max fehlen

Kosten intern und Umsatzverlust.

Milliardenklagen möglich durch Airlines wegen Lieferverzug!

Kosten für 2 Abstürze - kostet mehr wie Teva in Oklahoma bezahlt hat.

Alleine die 2 Abstürze:

Pro FLugzeug rund 80 Millionen Ersatz + 50 Millionen die Boing freiwillig den Hinterbliebenen zukommen lassen möchte,
was aber nicht vor Privatklagen der Hinterbliebenen schützt = Risiko.

Alleine die 4 Monate Ertragsverlust und die 2 Abstürze werden 2019 ein definitives Loch von min. 400 Millionen reissen im Profit und das
bei 1% EK Quote.

Bashe dort und gehe dort short.

Hier wird zu 90% gebasht  und mit LV s und Derivaten, Analysten ect der Kurs gedrückt um günstig einzusammeln.

Bitte einmal die amerikanischen Instis zusammenrechnen seit Kare Schultz..............jedes Quartal wurde seit Kare s Einstieg Teva mehr und mehr zu einem "amerikanischen" Unternehmen. Deshalb gehe ich davon aus, das Mitte August die 13F Dokumente es zeigen werden, das im Gesamtpaket die AMI Instis wieder in Summe aufgestockt haben.

 

18.07.19 21:07

1191 Postings, 3781 Tage kbvlerNachtrag

Habe keine Angst, das Teva insolvent geht in den nächsten 3 Jahren.

Meine Angst ist, da ich bei 13,50 Euro also rund 15 DOllar meinen Wiedereinstieg gemacht habe.........

Es wir gebasht bis 6 Dollar oder weniger und dann kommt ein Übernahmeangebot für 8-9Dollar

da liegt meine Angst - deshalb überlege ich im Moment anstelle von Aktiennachkauf mit ein paar Teva Anleihen zuzulegen.  

18.07.19 21:48

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenBei Boeing bin ich auch short ;)

Trotzdem wird da der Staat zur Not einspringen oder das US Militär mit Aufträgen stützen.  

18.07.19 22:07

1191 Postings, 3781 Tage kbvlerBoing

nur warum ist der Kurs noch bei rund 370 Dollar?

 

19.07.19 12:59

6289 Postings, 455 Tage DressageQueenMal schauen wie tief es heute fällt

wenn die amis eröffnen ...  

19.07.19 13:36

254 Postings, 135 Tage Ketchup1237er Hürde in Euro

also einfach abwarten.
Kann halten, muß aber nicht.
Ich lege mich zurück und stelle mich auf die u6 ein.
Dann lege ich nach und ärgere mich wieder, warum ich schon so früh rein gegangen bin :-)
Immer das gleiche Spiel.

Aber bin geduldig.  

Seite: 1 | ... | 80 | 81 | 82 |
| 84 | 85 | 86 | ... | 115   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100