finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 268 von 270
neuester Beitrag: 20.10.20 14:01
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 6750
neuester Beitrag: 20.10.20 14:01 von: Grandland Leser gesamt: 1200837
davon Heute: 1180
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 266 | 267 |
| 269 | 270  

22.09.20 11:00
1

1594 Postings, 6042 Tage Cadillacvon 18,50 ? auf 16,50 ? innerhalb eines Tage

2 ? Abfall, mehr als 10%, das ist schon fett.  

22.09.20 14:47

7068 Postings, 1224 Tage hardyleinGrund?

22.09.20 14:49
2

7068 Postings, 1224 Tage hardyleinObwohl mit dem Papier unzufrieden

und mit 16,5 wieder rein, nachdem ich bei 17,85 raus war. Meinte es sei ein Fehler gewesen.
Dieses Papier, wie im Irrenhaus!  

22.09.20 19:58

241 Postings, 671 Tage Turbocharlotte@hardylein

... ja, Nerven + Händchen sind gefragt

Was der Aufsichtsrat Drießen oder wie der heisst macht, ist auch nervenaufreibend ... beim Aktienkurs von 15,52 EUR hätte er binnen sehr kurzer Zeit ca. 20 TEUR vernichtet mit dem knock out Schein ... ich glaube, der fällt

... unbekannterM hatte ja letztens (als die Aktie deutlich über 18,00 EUR stand) noch erklärt, seine Limits erhöhen zu wollen ... soviel zu Prognosen ...

VG  

23.09.20 16:15
4

1 Posting, 27 Tage SDCWMir fehlen die Worte...

Ich habe lange Zeit nur mitgelesen, jetzt meinen Login mal genutzt um das hier zu posten. Das was ich schreibe ist meine Meinung und dafür benötige ich keine Antwort - von wem auch immer.

Eine Firma die auf dem Höhepunkt der Krise schreibt: "Alles kein Problem, Divi wird gezahlt, kein Einfluss aufs Geschäft" um 2 Wochen später das blanke Gegenteil zu behaupten hat in dieser Realität nichts mehr verloren.

On Top ist diese Firma, trotz der nur für sie zurückgegangenen Auftragslage, nicht in der Lage zur Hauptversammlung belastbare Zahlen für das weitere Halbjahr vorzulegen nur um das Tage später dann doch zu machen. Auch das zeugt absolut nicht von Führungsqualitäten oder Krisenmanagementfähigkeiten: in keiner aller hier im Forum dargestellten Realitäten.

On Top kaufen aus meiner Sicht "richtige" und "gute" Firmen beim tiefsten Kurs seit Jahren Aktien zurück wie blöde - aus zwei Gründen: billig und stützt den Kurs. Nur unsere Corestate kommt auf die Idee Aktien auszugeben um Geld zu sammeln um Schulden abzubezahlen…. – Der Kurs geht hoch- WARUM? Hinter einer Firma stehen sieht anders aus. Dieses ganze Konstrukt stützt sich auf einen Goodwill der so fett ist wie die Pommes im Schwimmbad.

Irgendwelche TOP-Manager kaufen 1000 Aktien für 18k€ und diskutiert das hier breit im Forum…. MÄDELS: das verdienen die in einem Monat! Und 2 x 1000 Aktien??? Das sieht so aus wie "Du musst weil steht so im Vertrag".

Immos boomen wie sau und jeder Privatbesitzer hat mehr Gewinn gemacht im letzten Quartal als diese Firma.

Steckt es Euch einfach... Diese Bude hat für mich keine Daseinsberechtigung mehr! Ich bin raus und wünsche Euch alles Glück der Welt!

 

24.09.20 08:06

241 Postings, 671 Tage TurbocharlotteThema KE

... ich hatte mich an der mittelfristigen Verschuldung gestört.

Es hat den Anschein, als ob mit der KE dem Thema "kurzfristige Verbindlichkeiten" begegnet wurde (oder begegnet werden musste?). Vermutlich deswegen wurde seitens Corestate Wert darauf gelegt, die Liquidität mitzuteilen, die sich vor KE gerade so in Höhe der kurzfristigen Verbindlichkeiten bewegte.

... jetzt hat man i.H.v. ca. 75 Mio EUR "Luft" ... und sollte das Geschäft der Corestate nunmehr nicht kurzfristig "anspringen", stehen sie vermutlich bald wieder dort, wie vor der KE, nur dass die Fälligkeiten der Anleihen näherrücken und damit den Druck deutlich erhöhen (deswegen m.E. die "geplanten" Assetverkäufe). Investment grade haben die Anleihen nicht ... und daran dürfte sich absehbar auch nichts ändern

VG  

24.09.20 09:17
1

396 Postings, 4246 Tage bballpuh

jeden Tag der gleiche Scheiß seit fast zwei Wochen. Punkt 09 Uhr fällts wie ein Stein. ist jetzt der achte (!!) Tag in Folge im Minus. Das nervt nur noch.  

24.09.20 10:04

106 Postings, 141 Tage A34332. Welle Angst

@BBALL
kann ich nachvollziehen.
Zusätzlich ist das Problem gerade, das es wieder eine "Weltuntergangsstimmung" ".. 2. C19-Welle-Angst, Lockdown ....und somit solche Firmen wie Corestate richtig ins Keller rutschen.  

24.09.20 10:21
1

1594 Postings, 6042 Tage Cadillacich sehe nicht so schwarz

Update im September 2020: "Das Unternehmen erwartet demnach für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz zwischen ? 185 Mio. und ? 210 Mio., EBITDA zwischen ? 55 Mio. und ? 80 Mio. und einen bereinigten Konzerngewinn zwischen ? 25 Mio. und ? 50 Mio. Ende August 2020 verfügte das Unternehmen über Liquide Mittel in Höhe von rund ? 63 Mio."

Der Verschuldungsgrad war in den letzten Jahren höher als dieses Jahr, auch in den Jahren 2018 und 2017, als massiv Dividende bezahlt wurde.

Die Eigenkapitalquote ist gestiegen.



 

24.09.20 19:07
1

116 Postings, 1267 Tage gpphjsKurs heute

Der Tageschart sieht eigenartig aus, als ob jemand bei ca. 17 ? alles weg gekauft hat. Könnte Voleon Capital Management LP sein, die haben in diesem Bereich gezockt und bekommen vielleicht kalte Füße. Die Umsätze sind auch nicht schlecht.
 

25.09.20 11:10

1594 Postings, 6042 Tage Cadillacnun Richtung 16,50 ?

habe die Stücke mit Stop Loss bei 16,90 zu 16,85 heute vor 9 Uhr verkauft. Mir reicht es erst einmal mit diesem Wert, die 500 ? Verlust nehme ich hin. Natürlich wäre es besser gewesen, mit Gewinn zu verkaufen, als die erst kürzlich über 20 ? standen... oder einen Stop Kurs beim Einkaufskurs zu setzen. Bin ehrlich, mit so einem Rücksetzer habe ich nicht gerechnet.  

25.09.20 14:41

117 Postings, 575 Tage unbekannterManagerNachkaufkurse? da sind sie doch :-)

Wohl mit etwas Verspätung - dachte eigentlich diese kommen schon am Hexensabbat :-)
Nochmals: Nervenschwache/Kurzfristanleger werden hier nicht Glücklich :-)
Es gibt keinerlei Substanzielle "news" geschweige denn von bad news - am Unternehmen hat sich nichts geändert.
Man sollte nicht den Kurs mit dem Unternehmenswert verwechseln. :-)  

25.09.20 15:57

1594 Postings, 6042 Tage Cadillacerst mal keine Dividende

bislang keine Dividende, man musste Kapital am Aktienmarkt einsammeln, zu ca. 17 ? pro Aktie, um Schulden zu bezahlen.

Das keine Dividende gezahlt werden kann, wird wohl auch so bleiben.  

25.09.20 17:59
1

241 Postings, 671 Tage TurbocharlotteWertentwicklungsvergleich

MK 11.09.2020 (XTR): ca. 383 Mio EUR
MK 25.09.2020 (XTR): ca. 428 Mio EUR
Steigerung: ca. 12% relativ bzw. 45 Mio EUR absolut

Wertteilhabe der Altaktionäre je Aktie vom 11.09.2020 - 25.09.2020: ca. minus 6,4% relativ oder 1,15 EUR absolut

VG    

29.09.20 18:06

30 Postings, 196 Tage Emmywas ist hier eigentlich los?

wieso geht das schon wieder nur runter?
gibt es irgendwelche Nachrichten?  

30.09.20 09:21

82 Postings, 309 Tage ohneerfahrung@Emmy

Schau dir bitte mal den Chart von Corestate seit Mitte 2017 an!
In der Kriese auf Stärke setzten. Ist Corestate stark? Anscheinend nicht!
Das soll keine Belehrung sein, da ich selbst meine Lehren da heraus ziehen musste!  

01.10.20 21:17
2

117 Postings, 575 Tage unbekannterManagerq3 vorbei - wer ist mit dabei?

Jetzt erübrigt sich alles gefassel - bald werden harte Fakten herrschen.
Mal gucken was die Nettofinanzverschuldung macht. Der Cash Bestand wird auch spannend - es ist noch nicht aller Tage Abend, das Jahr geht noch 3 Monate :-)
Stichwort: Dividende, im Jahr 2021 gehe ich (wenn überhaupt) von einer "Symbolischen" Dividende für das Jahr 2020 aus. Wer wie das Kanninchen auf die Schlange nur auf den Kurs starrt und das täglich, sollte die Augen jetzt schliessen und Ende 2021 wieder aufmachen :-)
Oder simply and easy - verkaufen, wer Angst vor Schwäche hat - hat wohl das Konzept der Börse nicht ganz verstanden, wie soll man den jemals in einen Titel einsteigen wenn dieser immer ganz "Stark" ist? Apple war in seiner Unternehmsgeschichte zweimal kurz vor dem "echten" Bankrott - so what? Wer mutig war fährt heute eine schöne Dividendenrendite ein, ganz abgesehen vom Kursgewinn.
Apple war 2010 für u. 10$ (splitbereinigt) zu kaufen - Dividende heute 0,82$ p.a. = 8,2%, ich weiss schon man kann dass nicht vergleichen aber man sollte sich nicht so sehr vom Momentum leiten lassen, sonst wird man ganz schnell Frustriert an der Börse. Ausgenommen als Tagestrader, aber die wissen ja in der Regel was sie tun mit tp und sl.
Heute - bei diesen Kursniveau - würde ich Apple nichtmal mit der Kneifzange anfassen/kaufen, dann eher mit einem Stop Loss/Limit versehen und mit genügend Respektabstand jedes 1/2 Jahr nachziehen und die Süsse Dividende geniessen.
Auch Corestate hätte ich niemals für 50 Euro gekauft, als sie noch vermeintlich "Stark" waren.
Wenn alles wieder "ganz" sicher ist - nach der Mehrheitsmeinung - wird man auch kaum noch Potential im Kurs/divi Rendite haben.
Meine Meinung - keine Empfehlung zu irgendetwas :-)  

02.10.20 23:25
1

241 Postings, 671 Tage TurbocharlotteWertentwicklungsvergleich

MK 11.09.2020 (XTR): ca. 383 Mio EUR
MK 02.10.2020 (XTR): ca. 412 Mio EUR
Steigerung: ca. 8% relativ bzw. 29 Mio EUR absolut

Wertteilhabe der Altaktionäre je Aktie vom 11.09.2020 - 02.10.2020: ca. minus 10% relativ oder 1,77 EUR absolut

VG    

06.10.20 10:07

1944 Postings, 1457 Tage ChaeckaNeuer Chef

"Der Aufsichtsrat habe Klaus Schmitt mit Wirkung ab Anfang 2021 zum neuen Vorstandsvorsitzenden für drei Jahre bestellt, teilte das SDAX-Unternehmen am Dienstag in Luxemburg mit. Der derzeitige Unternehmenschef Lars Schnidrig werde Corestate Capital auf eigenen Wunsch Ende des Jahres verlassen. Zudem soll der Vorstand von derzeit zwei auf vier Mitglieder vergrößern werden."

SDCW hatte es oben ja recht gut zusammengefasst: Die letzten Monate waren eine einzige Enttäuschung.
Ich vertraue darauf, dass meine damalige Entscheidung doch nicht so schlecht war und halte weiter. Leider habe ich mit Aurelius noch eine weitere, ähnliche Krücke im Portfolio.

Beide werden mich wohl noch eine Weile begleiten.  

06.10.20 12:21
2

12284 Postings, 3491 Tage crunch time#6694

Schätze mal die Personalie dürfte wohl schon etwas länger vorbereitet gewesen sein. Schmitt hatte bei Patrizia bereits schon im April gesagt er werde seinen Vertrag nicht über den 31.12.2020 verlängern, da er sich karrieremäßig verbessern will (und er  auf absehbare Zeit keine Chance sah bei Patriza weiter aufzusteigen). Da könnte z.B. schon ein Headhunter im Auftrag von Corestate ihn vorher kontaktiert haben, ob er nicht Corestate CEO werden will bei einem Wechel und er mit dem  Angebot in der Tasche dann bei Patrizia den Schlußstrich zog. Jetzt gibt man frühzeitig den Wechsel zum Jahresende an der Corestate-Spitze bekannt. Und da es kein sofortiger Wechsel ist, kann man auch davon ausgehen es gibt intern keinen großen plötzlichen Zwischenfall in Q.3 , der diesen Schritt kurzfristig ausgelöst hat.  Schmitt ist von seiner Ausbildung her Jurist. Vielleicht hat man auch den Vorstand deshalb erweitert, um so auch stärker noch ökonomisches Wissen im Vorstand zu haben. Bin mal gespannt wo Schnidrig anschließend landen wird. Na ja, Schmitt kann froh sein, daß er erst anfängt, wenn Corona im wesentlichen durch ist/ Impfstoff zur Verfügung steht. Denn der Corestate-Kurs wäre kaum anderes verlaufen, wenn der schon zum Ende des 2.Q. 2020 angefangen hätte. So dürfte er seinen Start haben, wenn in besonders durch Corona belasteten Branchen der verzögerte Rebound wieder anlaufen sollte.


Ab Mai 2020 - Patrizia Immobilien ernennt Co-Chef  - 22.04.2020 -https://www.dasinvestment.com/...n-immobilienchef-von-ubs-am-an-bord/ "...Vorstandsmitglied Klaus Schmitt hingegen hat sich entschieden, Patrizia zu verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Der Chief Operating Officer werde das Unternehmen in einer Übergangsphase weiter unterstützen und bis zu seinem Vertragsende im Dezember 2020 eine wichtige Beratungsfunktion wahrnehmen..."


https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...-erweitert/?newsID=1402374 "06.10.2020 ... dass Klaus Schmitt, früheres Vorstandsmitglied der Patrizia AG, zum 1. Januar 2021 für zunächst drei Jahre das Amt des Vorstandsvorsitzenden (CEO) übernehmen wird. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Lars Schnidrig wird Corestate auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen zum 31. Dezember 2020 verlassen, um eine neue berufliche Aufgabe zu übernehmen.

 

06.10.20 14:35

350 Postings, 2277 Tage carpediemoggiOb Schnidrig da so ganz freiwillig geht, würde ich

mal leicht anzweifeln, nach dem hin und her dieses Jahr. Könnte mir vorstellen, dass da vom neuen
Aufsichtsratsvorsitzendem ein gewisser "Druck" aufgebaut wurde. Zumal der wohl über ein sehr gutes Netzwerk und Expertise in der Branche verfügt.
Könnte mir vorstellen, dass nachdem die ganz alten Zöpfe ja schon letztes Jahr abgeschnitten wurden, man nun mit völlig neuen unverbrauchten Köpfen den Laden wieder nach vorne bringen will.
Vorbehaltlich Corona kann man in 1-2 Jahren wieder glänzend dastehen, das könnte für ehrgeizige Leute
schon sehr interessant sein.

 

06.10.20 16:56
1

241 Postings, 671 Tage TurbocharlotteVorstandswechsel

... ist m.E. eine sehr positive Nachricht ... ich hatte/habe den Eindruck, dass LS überfordert war/ist (meine Meinung)

VG



 

06.10.20 17:53

2671 Postings, 4128 Tage ExcessCashDer Neue

muss gründlich aufräumen um die Kosten drastisch herunter zu fahren!
Der Umbau vom schnellen Wachstumsunternehmen (100 Mrd. AUM hatte Winter noch vor 2 Jahren in Aussicht gestellt) zum bodenständigen "Bestandsmanager" ist bisher nur beim (Nicht-)Wachstum und der entsprechenden Bewertung vollzogen.  Bei Orga, Schulden und Kosten ist noch viel zu tun!

Die Cerberus Jungs hatten den Laden nach dem Börsengang mit teuren Zukäufen auf Kredit aufgeblasen, anhaltendes Wachstum versprochen... dann doch frühzeitig Kasse gemacht. Sie sind weitergezogen und haben Halbfertiges hinterlassen, das jetzt saniert und den Gegebenheiten angepasst werden muss.

Viel Glück, Herr Schmitt  

06.10.20 18:14

241 Postings, 671 Tage Turbocharlotte@ExcessCash

... so wie Du das skizzierst, sieht das aus

VG  

07.10.20 17:20
1

5031 Postings, 4859 Tage ObeliskDas Karusell

dreht sich ziemlich schnell bei corestate. Das spricht nicht für Kontinuität. Wilhelm - Bütter - Schnidrig - Schmitt. Mal sehen, wie lange der bleibt.
Die Vorstandserweiterung dürfte auch einiges kosten. Aber man hat ja wieder cash.  

Seite: 1 | ... | 266 | 267 |
| 269 | 270  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
19:39 Uhr
Bafin-Chef soll mehr Macht bekommen
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
XiaomiA2JNY1
NIOA2N4PB
Siemens Energy AGENER6Y