finanzen.net

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Seite 1 von 69
neuester Beitrag: 17.02.20 14:29
eröffnet am: 11.05.17 15:44 von: zwetschgenq. Anzahl Beiträge: 1724
neuester Beitrag: 17.02.20 14:29 von: subtameepor. Leser gesamt: 807607
davon Heute: 312
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 | 69   

11.05.17 15:44
22

2384 Postings, 1432 Tage zwetschgenquetsche.Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Thread für substanzvolle (!) Kauf- und Verkaufsgründe zu AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) sowie Postings über die Rahmenbedingungen - und zwar ohne Basher und Pusher.

Wichtige Links:

Webseite: http://aureliusinvest.de/
Presse: http://aureliusinvest.de/presse/pressemitteilungen/
IR: http://aureliusinvest.de/investor-relations/uebersicht/
Beteiligungen: http://aureliusinvest.de/unternehmen/

Investoren: http://www.morningstar.com/stocks/XETR/AR4/quote.html
Bundesanzeiger: https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start

Viel Spaß, viel Erfolg und die Idee kam von Be Er.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 | 69   
1698 Postings ausgeblendet.

31.01.20 15:22
2

2384 Postings, 1432 Tage zwetschgenquetsche.Capri, lass mich wieder dein Trampolin sein

und dir auf die Sprünge helfen ;-)
Mit deiner Antwort bestätigst du mich ja!
Und es ist nicht in deinem Interesse, deine ARP-Postings aus Frühjahr und Sommer 2019 hervorzukramen :-)

Kurse können auch fallen trotz ARP.
Und die Aufgabe des Managements ist nicht die Pflege des Kurses bzw. sich permanent gegen die Volatilität oder fallende Kurse zu wehren, sondern operativ zu performen und Geld dorthin zu investieren, wo es den meisten Wert schöpft.
Und Geld ins ARP zu stecken, nur weil Kurse aus durchweg plausiblen Gründen mal eine Zeit lang seitwärts und/oder sinkend verlaufen, war, ist und bleibt herausgeschmissenes Geld. Vor allem, wenn keine signifikante Unterbewertung vorlag, so wie jetzt; und wenn das Geld z.B. in Neuerwerbe viel sinnvoller eingesetzt werden konnte.

Du, und mit dir viele andere, haben letztes Jahr sämtliche Argumente bzw. Trigger des Kursverlaufs ignoriert und wolltet allen weiß machen, der Kurs würde schon steigen bzw. aufhören zu fallen, wenn Aurelius das ohnehin kleine ARP wieder anschmeissen würde.
Auch ignorierest du sämtliche Erläuterungen zur Bezeichnung "aus investitionstaktischen Gründen".

Die zahlreichen ARPs der Vorjahre dienten immer und einzig und allein dazu, Aktien für die Wandelanleihe zu erwerben. Sie haben natürlich auch damals den Kurs beflügelt, aber eben auch nur, weil die Stimmung im Markt und zu Aurelius positiv war. Ihr aber dachtet, es läge nur an den ARPs.  Und Ihr dachtet, wenn Aurelius damals in 2017 für z.B. 55 Euro Aktien zurückkaufte, warum dann nicht 2019 für 40 Euro. Na, weil es nicht mehr nötig war. Ihr aber behauptetet, das Management würde selbst nicht mehr an Aurelius glauben und äußerten noch weiteren Unfug. Dass 2017 die 55 Euro gemessen am NAV keine Unterbewertung war, ignoriertet Ihr ebenfalls. Das mit dem NAV wird ja bis heute kaum verstanden, der gestrige Tag ist eine weitere Bestätigung dafür.

Das hier jetzt kommt auch eher auch nur aus Reputationsgründen, denn nun sieht Aurelius sich perfiden, irreführenden Verleumdungen gegenüber. Ihre Reputation hingegen war nicht angegriffen in 2018 und 2019, weil der Kurs nicht so lief, wie von diversen Aktionären erhofft.

P.S: Im Oktober 2019 konnte kein ARP eingestellt werden, weil das letzte aktive ARP bereits im Aug. 2019 auslief. Und Aurelius hat es nicht eingestellt, sondern nur auslaufen lassen. Nirgends stand, dass ARPs immer in Gänze ausgeschöpft werden müssen.  

31.01.20 15:32
2

484 Postings, 4392 Tage oranje2008Alles richtig ;)

V.a. unter Berücksichtigung einer Bereitstellung von Aktien (z.B. Incentivierung, Wandelanleihe, etc.) muss der Kurs nicht getrieben werden.

Nur in der Theorie sowie wenn die Rahmenbedingungen so sind, dass externe Faktoren wie die genannten nicht vorliegen, sollte ein ARP kursstützend wirken. Ob und wie dies der Fall ist, hängt aber auch immer vom Kurs, dem Markt, der Wahrnehmung und dem Umfang des Programms ab.

Das Problem ist, dass in diesen Wert einfach viele "Träumer" und Unwissende investiert sind, die z.B. aufgrund von Charttechnik denken, morgen sehen wir die 65 EUR. Wer bis 3 denken kann, der weiß, dass das nicht der Fall sein wird ;) Der NAV ist ja nicht umsonst bei rd. 40 EUR.

Für mich persönlich sind meine Werte alle Langfristinvestitionen. Ein Ausstieg strebe ich meist nur dann an, wenn ich eine Überbewertung vorliegen habe, bei der ich denke, es macht Sinn jetzt zu verkaufen und später ggf. wieder einzusteigen. So auch schon bei Aurelius geschehen. Dabei geht es mir aber nicht darum bei 30 zu kaufen und 32 zu verkaufen, sondern mein letzter Verkauf lag bei >60 EUR. Nach Nachkauf gestern liegt mein aktueller Einkaufswert bei um die 35 EUR.  Aufgrund des NAVs würde ich je nach Entwicklung halt ggf. auch irgendwann verkaufen, aber erst bei einer Übertreibung (z.B. wäre der Kurs jetzt innerhalb kurzer Zeit bei 45 EUR).

Ansonsten gilt: Halten ;)  

31.01.20 18:23

101 Postings, 734 Tage CroveAlso...

Ich freue mich das ein ARP Programm gefahren wird und das zu so einem Günstigen Kurs!

Der Kurs der Aktie wird es etwas helfen!

Die Börse ist heute nach unten gegangen und ich habe Dank der Leerverkäufer und einem windigen Schreiberling Profit gemacht!:)

 

31.01.20 22:38

504 Postings, 472 Tage Capricornozwetschgenq.#1701

Kann es sein, daß dir beim Quetschen von Zwetschgen der Pflaumengeist ein wenig zu Kopf gestiegen ist?
Anders ist wohl dein Pamphlet nicht zu verstehen. Ich weiß, daß du zu ARP eine andere Meinung hast als ich, deswegen hatte ich ein paar Worte dazu geschrieben.
Aber dir geht es gar nicht um die Sache ARP, sondern du willst stänkern. Das ist schade, denn im Gegensatz zu Dir hatte ich deinen Nam,en mit keiner Silbe oder Andeutung erwähnt. Bringt es deinem Ego Genugtuung, andere User so anzugreifen? Nur zu; wenn du schon keinen Erfolg bei deinen Aktien hast, müssen wohl Aktionen gegen andere User deinen Frust stillen. Es gab Anfang des Jahres andere User, die einen etwas gesitteten Umgang miteinander forderten. Ich habe das zu Herzen genommen und berücksichtigt, aber der große Pflaumen-August darf wohl weiter ungebremst verbal Attacken reiten?  

31.01.20 23:21
3

504 Postings, 472 Tage CapricornoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.02.20 11:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

03.02.20 11:41
1

963 Postings, 2151 Tage OGfoxkleiner Zukauf

Seit ca 3 Jahren bin ich nun schon Aurelius Aktionär (beim Aktien halten wird man echt alt :D) und ich muss sagen, dass ich bisher mit dem Unternehmen und wie es geführt echt zufriedne bin. Die Exits wurden wie versprochen in regelmäßigen Abständen geliefert und auch die Zahl der Neukäufe lässt auf eine sehr gute Zukunft hoffen. Auch wenn viele Forumsteilnehmer mehr news in regelmäßigen Abständen von den Managern fordern sehe ich das etwas anders. Die sind immerhin dafür da das Unternehmen und die Beteiligungen richtig zu leiten und nicht um ein paar Leuten die Angst zu nehmen ...

Daher habe ich meine Aureliusposition das erst Mal seit 3 Jahren erhöht und bin auch bereit die nächsten Monate regelmäßig weiter zuzukaufen. Für alle sollte aber gelten, dass die Aureliusposition zum Gesamtportfolio passen muss sonst wird man sich langfristig mit den Schwankungen der Aktie nicht wohl fühlen.

Mein ganzes Dividendendepot: https://budgetvision.de/mein-dividendendepot/  

03.02.20 13:26
2

1357 Postings, 3862 Tage mh2003Dr. Dirk Markus (CEO) kauft Anleihen im Wert

über 5 Mio. EUR.

Sehr geehrte Damen und Herren, es ist eine neue Directors' Dealings Mitteilung der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA auf der DGAP-Seite verfügbar.
DGAP-DD: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA deutsch

Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen
03.02.2020 / 13:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen

a) Name
Name und Rechtsform: Lotus Aktiengesellschaft

2. Grund der Meldung

a) Position / Status
Person steht in enger Beziehung zu:
    Titel:       Dr.
  Vorname:      Dirk 
Nachname(n):    Markus 
 Position: Vorstand
§
b) Erstmeldung

3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht

a) Name
AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA

b) LEI
3912001SWR0QKOSUHR50

4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften

a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung
      Art:Schuldtitel
     ISIN: DE000A168544
§
b) Art des Geschäfts
Kauf

c) Preis(e) und Volumen
  Preis(e)   Volumen§
93,50 EUR 467500 EUR
93,50 EUR 4675000 EUR

d) Aggregierte Informationen
     Preis§Aggregiertes Volumen
93,50 EUR 5142500 EUR

e) Datum des Geschäfts
2020-01-31; UTC+1

f) Ort des Geschäfts
Außerhalb eines Handelsplatzes


________________________________________
03.02.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
________________________________________
  Sprache:   Deutsch          §
Unternehmen:§AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA
          §Ludwig-Ganghofer-Straße 6
          §82031 Grünwald
          Deutschland          §
 Internet:§www.aureliusinvest.de




Ende der Mitteilung DGAP News-Service
-  

03.02.20 14:24
10

497 Postings, 1060 Tage Be eRAurelius macht alles richtig!

Fassen wir mal kurz zusammen, was Aurelius seit dem Beginn der Schmierenkampagne gemacht hat:

1) Man hat am selben Tag eine ad hoch-Meldung über die Ticker gegeben und die Anschuldigungen zurückgewiesen
2) Man hat ein Aktienrückkaufprogramm in nicht unbeträchtlicher Höhe gestartet
3) Es wurde eine detailliertere Stellungnahme zu den Vorwüfen verschickt
4) Operativ hat Aurelius einen neuen Meilenstein in der Internationalisierung des Geschäftsmodells vermeldet und die Zusammenarbeit mit dem neuen Großinvestor Bain Capital dadurch verstärkt
5) Der CEO Dr Markus kauft mit eigenem Geld in großem Umfang mittels Wandelanleihe die Option auf Aktien von Aurelius

Damit werden alle Kritteleien aus dem Forum hier sehr deutlich pulverisiert:
-dass es keine gute Informationspolitik gäbe
-dass man schnell handeln müsse
-dass nicht entschlossen genug gehandelt werde
-dass die Vorstände nicht eigenes Geld in die Hand nehmen etc.

Wer diese Vorwürfe nun nochmals wiederholt, zeigt damit nur, dass er die von Aurelius geschaffenen Tatsachen schlichtweg ignoriert und eine eigene Agenda verfolgt, die nicht auf Argumenten aufgebaut ist.  

03.02.20 15:37

512 Postings, 3424 Tage jameslabriewarum kauft er anleihen

und net aktien kapiert ich net!!!  

03.02.20 15:41
3

1357 Postings, 3862 Tage mh2003#1709

Weil die Anleihen spätestens zum Jahresende eh gewandelt werden und er vielleicht kurzfristig durch den Wandlungskurs eine bessere Rendite erwartet als durch ein Direktinvestment.

Zweitens hat er damit Anleihen in den Händen die im Zweifel nicht mehr von Shortsellern gehalten werden. Somit reduziert sich der Short-Druck auf die Aktie.

Am Ende ist es ohnehin egal, Hauptsache er investiert einen signifikanten Betrag in die Gesellschaft (auf welchem Wege ist für mich zweitrangig).  

03.02.20 15:44

512 Postings, 3424 Tage jameslabriedanke

scheint plausibel  

03.02.20 18:15
3

896 Postings, 509 Tage difigianovll. ist es auch

nur wachsame vorsicht das er anleihe statt aktien erworben hat.

wenn er aktien in dieser situation gekauft hätte, hätte einer der shortis oder deren handlanger vll. behaupten können, er habe bei dem kurssturz mitgewirkt um sich mit günstigeren kursen eindecken zu können. ( wenn man das gras wachsen hört)

und vll ist es bei anleihe weniger kritisch und bietet den schreiberlingen dadurch weniger angriffsfläche, da ein anleihekauf nicht unmittelbar mit den aktienkurs in verbindung zu setzen ist.  

03.02.20 19:45
2

2384 Postings, 1432 Tage zwetschgenquetsche.Zu eurem Abend hin vllt. noch was "Lustiges"

Ich hatte folgenden Traum:

Ich sah Kevin Kühnert und Dirk Markus zusammen auf einer Pressekonferenz unter dem Titel ?Deal für Deutschland?. Im Hintergrund war eine großflächige Stellwand zu sehen, behangen mit den kommunistischen Postern aus dem Privatfundus von Herrn Markus (https://www.welt.de/print/wams/wirtschaft/...-noch-Sozialist-ist.html ). 
Innerhalb von Sekunden rauschte der Kurs auf besagte 0,04? herunter. N-TV und Handelsblatt verbreiteten in Windeseile geleakte Dokumente, dass Aurelius jahrelang ein verschleiertes Investmentvehikel der SPD war, um sich Kompetenzen in Sachen BWL anzueignen. 
Nun holt man zum großen Schlag aus: Die Verstaatlichung der deutschen Wirtschaft. 
Aurelius wird zur staatlichen Behörde und mit sämtlichen Befugnissen ausgestattet, die den vollständigen und unmittelbaren Kontrollerwerb aller Firmen in Deutschland ermöglichen. Wichtigster Hebel dabei ist die Bundeswehr zur Androhung von Gewalt ggü. Jeden, der sich weigert, mehr als 1 ? zu fordern. Alle Pläne sind natürlich auch von der Ex-Verteidigungsministerin und aktuellen EU-Kommissionspräsidentin abgesegnet. Auch der Brexit war ein abgekartertes Spiel, um billig britische Firmen erwerben zu können, und um die britische Finanzelite zu schwächen. Die EZB wurde ebenfalls in ihrer Unabhängigkeit unterwandert und man ist bestrebt, die DM wieder einzuführen ? auf den Noten würde selbstverständlich das Konterfei von Dirk Markus (DM) zu sehen sein. Auch die Medien- und Druckfirmen der SPD (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Druck-_und_Verlagsgesellschaft) wurden umstrukturiert. Sie drucken von nun an nur noch Geldscheine oder anonyme Analysen, um jeden, der nicht mitmacht, zu diskreditieren und zu verleumden. 
Die bisherigen Aktionäre von Aurelius werden herausgepresst wie eine ?kapriziöse Orange? (Wortwitz extra für Capricorno), denn laut Kühnert sei Aurelius nun eine staatliche Behörde, und da alle Macht vom Volke ausgehe, bleibe man ja quasi an Aurelius beteiligt: Es sei nun eine Staatsfirma im Volkseigentum. Wir alle seien also irgendwie doch Aktionäre. Und wo lässt es sich besser bereichern, als bei Staatsunternehmen?
Kühnert proklamierte sich dann noch zum Kanzler, Markus wurde Außenminister (denn Deutschland ist nicht genug), Hr. Puckert forcierte den Bau von Prora 2.0 und Herr Albrecht wurde Wirtschafts-, Finanz-, Entwicklungshilfe-, Verteidigungs-, Umwelt-, Verkehrs- und Sozialminister in einem. 
 
Zum Ende der Pressekonferenz wurde dann noch mitgeteilt, man hätte den Schokoküssen-Produzenten Dickmann?s als erste Firma erworben. Den geladenen Journalisten wurde die neue Produktreihe ?Bruderkuss? präsentiert. Dazu wurde von Berentzen ?Zwetschgengeist? gereicht.
 
:-)  

03.02.20 19:48
2

2384 Postings, 1432 Tage zwetschgenquetsche.Capri, ein Gruß aus der Sonne

A. Präambel:
Zwar bin ich momentan im Urlaub, aber schon allein das Wortspiel im Betreff ist mir eine Unterbrechung Wert ;-)
 
B. Zusammenfassung:
Solange du korrekturbedürftige Posts verfasst, wirst du korrigiert werden. Der Ball liegt also bei dir ;-)
 
C. Berichtigende Stellungnahme
 
I. Mein Verhalten ist zweifelsfrei sehr gesittet. Schon allein, weil ich anderen keine Kursverluste gönne. Auch da unterscheiden wir uns :-)
Dies aber alles auszuführen würde den hiesigen Rahmen sprengen.
 
II.
Lediglich gebogen wird der Rahmen aber, wenn ich dir folgendes in Erinnerung rufe:
 
a) Mit mir kann man nur über Sachthemen streiten. Und du hast zu Aurelius wirklich verdammt vieles geschrieben, dass sich verbot unkommentiert zu belassen. Problematisch für dich ist die Tatsache, dass du keine Widerworte magst und Einsicht zeigen kannst. 
b)
Und reagierst immer wie ein Kleinkind: Entweder trotzig längst Widerlegtes weiter behaupten, oder beleidigen und herum zicken oder das Thema wechseln bzw. ausweichen. 
c)
Ich finde tatsächlich, dass du dich in einen Wahn manövriert hast.

Ich kann das alles auch entsprechend plausibilisieren. Willst du es drauf anlegen, dir deine ganze Schlechtigkeit nochmal in Erinnerung zu rufen? 

III. Diese drei Wörter charakterisieren dich sehr gut: kapriziös, prätentiös und folglich unseriös. Wer es prägnanter haben will, suche beim Duden bitte die Synonyme.

Das macht es mir mit dir zwar strapaziös, doch ich gelte ja als generös.
Während andere sich zurückziehen, weil sie sich solche Konversationen nicht mehr antun wollen, bleib ich einfach da und versuche so minutiös wie möglich, die Basherfraktion zu widerlegen. Sonst wäre es hier ja inhaltlich wirklich desaströs.

Ein Glück, dass sich andere fähige User wie Perca, BeeR, mh2003, Oranje und einige mehr, ebenfalls des Öfteren zu Wort melden.


So, nun fällt mir nichts mehr auf -ös ein, lediglich ein Wort mit "ö": Löschen. Wer lässt hier ständig die Postings löschen? Zumindest ich bevorzuge es, immer alles stehen zu lassen. 

Tschö mit ö :-)

 

03.02.20 21:25
1

497 Postings, 1060 Tage Be eREine Bitte

Wäre es machbar, dass persönlich geartete Differenzen per Boardmail oder, wenn es unbedingt ein großes Publikum braucht, im Nachbarthread geklärt werden?
 

03.02.20 22:55

504 Postings, 472 Tage CapricornoLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 05.02.20 14:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

03.02.20 23:13
1

504 Postings, 472 Tage CapricornoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.02.20 14:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

05.02.20 22:17
2

36 Postings, 883 Tage Katze71Ad Mh 2003 1703

Der Wandlungspreis ist der derzeit EUR 42,83, der aber wohl um die Dividende für 2019 angepasst wird (wie letztes Jahr).  Daher werden wir einen Strike von um EUR 40 sehen. Da Aurelius nach der HV stets Richtung EUR 35 - 32 fällt, wird es vermutlich keine Wandlung geben. Man kauft den Wandler also jetzt für 93, und erhält im Dezember 100 plus Kupon. Macht eine Rendite von 8%. Wer jetzt kauft, macht also eine Rendite unabhängig vom Aktienkurs. Sinkt dieser, bekommt man 100 auf die Anleihe. Steigt der Aktienkurs über den Strike des Wandlers (derzeit 42,84) kauft man billig Aktien.  

14.02.20 22:18

3102 Postings, 647 Tage AhorncanDas klingt ja alles plausibel....

aber wenn der Kurs in einem Jahr von 65? auf +/- 30? fällt und dort verharrt helfen Analysen auch nicht weiter. Nach den letzten guten Zahlen bewegt sich auch nichts mehr.

Die Luft ist raus aus der Aktie.... das Interesse sinkt.

Für mich ein klarer Verlierer... also kein Kauf !  

15.02.20 09:54
1

36 Postings, 883 Tage Katze71Ist er ja gar nicht.

Der Kurs ist vor zwei Jahren von 65 Euro auf 30 gefallen (Gotham), dann aber wieder bis 45 Euro (Juni w2019) gestiegen. Nach der Dividende ging es wieder abwärts, bis zum Sommer wird es wieder hinauf auf um die 40 gehen (bei einer erwarteten Dividende von 2,5 - 3,00). Das ist doch jedes Jahr dasselbe. Also: zur HV verkaufen, im Winter wieder billig einsteigen.  

15.02.20 16:50
2

3909 Postings, 4937 Tage brokersteveUnsinn....div kassieren und halten...

Solche Muster wiederholen sich in der Regel nicht.  

16.02.20 21:33
1

497 Postings, 1060 Tage Be eROntake die zweite

Ich habe tatsächlich den Fehler gemacht wertvolle Minuten meiner Lebenszeit damit zu verschwenden, den neuen "Analysebericht" von ontake, dieser selbsternannten "research firm" ohne Impressum oder eingetragener Firmierung, zu lesen.
Darin enthalten nur eine Wiederholung dessen, was sie bereits im ersten Aufguss von sich gaben.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist meiner Meinung nach ziemlich schlecht gewählt. Würde es während der Handelszeiten passieren, so könnte man zumindest kurzfristig automatisch agierende Handelssysteme damit beeindrucken. Jetzt aber gibt es Menschen, die Reaktionszeit haben und somit Agieren können. Man zielt damit dann wohl eher auf Kleinanleger. Ich rechne für den Aktienkurs morgen nicht mit einer derartigen Kursreaktion wie beim ersten Mal und schon gar nicht wie bei Gotham.  

17.02.20 06:16

36 Postings, 883 Tage Katze71Brokersteve

Warum so herrisch ? Dass die Kursentwicklungen sich wiederholen bestätigt ein simpler Blick in die Kurshistorie.  

17.02.20 08:14
2

256 Postings, 372 Tage FaktenTakten12Wenn Kurshistorie, dann bitte auch richtig, den

Gothamfake  ist 3 Jahre her (2017) und danach ging es 2018 nochmal auf 65 vor der 5 ? Dividende und dann wieder runter um wie du schreibst 2019 auf 45 zu steigen.
Nur mal so.  

17.02.20 14:29

9 Postings, 5 Tage subtameeporn2003Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 15:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 | 69   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
SteinhoffA14XB9