Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1 von 1553
neuester Beitrag: 16.04.21 11:33
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 38819
neuester Beitrag: 16.04.21 11:33 von: ulm000 Leser gesamt: 9540877
davon Heute: 319
bewertet mit 95 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1551 | 1552 | 1553 | 1553   

20.06.13 10:12
95

16291 Postings, 4592 Tage ulm000Nordex vor einer Neubewertung

Bin ja eigentlich kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber bei Nordex muss es meiner Meinung nach sein.

Ich habe leider keinen Nordex-Thread gefunden in dem der User meingott nicht schreibt und ich habe wirklich keine Lust mich mit diesem User tagtäglich auseinanderzusetzen. Zumal meiner Meinung nach meingott durch seine Dauerposterei sehr viele Beiträge zuspamt und somit interessante Posts nach hinten verschiebt und die dann eventuell gar nicht gelesen werden.  Mal ganz abgesehen davon, dass meingott sehr gerne polarisiert und polemisiert und auch das ist nun wirklich alles andere als hilfreich für eine sinnvolle Diskussion.

Weniger ist manchmal mehr bzw. Qualität vor Quantität und das soll ja eigentlich das Motto eines jeden Aktienthreads sein.

Letztendlich geht es doch in einem Aktien-Thread um eine sinnvolle Diskussion und sonst um nichts und ich sehe bei Ariva keinen Nordex-Thread wo diese Voraussetzung für mich derzeit gegeben ist. Deshalb und weil ich der Meinung bin, dass Nordex vor einer Neubewertung steht nach dem schwierigen letztjährigen Restrukturierungsjahr mache ich einen neuen Nordex-Thread auf. Ob die Ariva-Mods diesen Thread lange stehen lassen weiß ich nicht, aber wenn sie den löschen, dann werde ich nichts mehr zu Nordex schreiben. da ich keinen anderen Nordex-Thread bei Ariva erkennen kann wo eine sinnvolle Diskussion ohne meingott möglich ist.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1551 | 1552 | 1553 | 1553   
38793 Postings ausgeblendet.

13.04.21 07:07
1

26 Postings, 769 Tage Pälzer2102 MW wind farm project in Chile / NORDEX !

Statkraft to build 102 MW wind farm project in Chile

https://www.evwind.es/2021/04/12/...-wind-farm-project-in-chile/80316  

13.04.21 08:25
1

709 Postings, 3082 Tage s.wonderDer Aktionär (AM)

hat schon mal den Kurs auf 45/50 ? gehoben, als er bei 30,- war.
Anschließend ist er auf unter 10 ? gefallen!  

13.04.21 10:47

90 Postings, 460 Tage Wind29Analysten

Auch Goldmann  hat  2016 ein Kursziel von 35? vorhergesagt, und dann ist Nordex eingebrochen und erst bei 15? hat Goldmann gesenkt auf 5? !! Und was sollte uns das sagen ! Einzelne Analysen Meinungen sollte man mit Vorsicht betrachten  und nie  alleine danach handeln.  

13.04.21 11:57
2

1522 Postings, 614 Tage Egbert_reloadedPotentielle Großaufträge in Südafrika

Die Meldung betrifft gleich zwei meiner Investments: Nordex und Sasol.

Sasol and Air Liquide initiate first phase of 900 MW renewables procurement process
https://www.miningweekly.com/article/...rocurement-process-2021-04-13

Warum Nordex? Das Unternehmen ist in Südafrika sehr gut aufgestellt und könnte sich vermutlich einen schönen Anteil am Auftragsvolumen sichern:
https://www.nordex-online.com/de/2021/02/...und-the-world-suedafrika/

Zitat: Die Integrierte Ressourcenplanung (IRP) 2010 ? 2030, die für die langfristige Planung der Stromerzeugung und der Infrastruktur des Landes (Südafrika) verantwortlich ist, hat sich zum Ziel gesetzt, die Energieerzeugung mit Hilfe der erneuerbaren Energien zu erhöhen. Diese sollen von derzeit 11 % auf 41 % im Jahr 2030 ansteigen, was einer durch Windenergieanlagen erzeugten Strommenge von 17.700 MW entspricht. Damit würde sich die Abhängigkeit des Landes von fossilen Brennstoffen von derzeit 80 % auf rund 51 % verringern. Diese vielversprechenden Entwicklungen in der Förderung der erneuerbaren Energien zusammen mit unserer führenden Marktposition bringen die Nordex Group in eine perfekte Ausgangslage, um diese Veränderungen in den kommenden Jahren optimal zu nutzen ?  insbesondere auch dank des technologischen Beitrags unserer Delta4000-Produktreihe.

Die Sasol-Aktie zumindest reagiert heute an der Börse Johannesburg bislang recht positiv:
https://www.google.com/finance/quote/...Xg8LsIHdD7AWoQ3ecFMAB6BAgHEBI

Auf zu neuen Höhen!


 

13.04.21 12:47

1889 Postings, 3510 Tage Flaterik1988oh man, gibt es gar nicht

jetzt 17% unterm hoch 29  

13.04.21 12:51

709 Postings, 3082 Tage s.wonderDie vielen Aufträge kommen

aber nicht gut an, bei den (Groß-)Anlegern. :-((  

13.04.21 12:57

1522 Postings, 614 Tage Egbert_reloaded@ s.wonder:

Du meinst vermutlich die Hartgeldzocker? Angesichts der mickrigen Umsätze. Da werden wieder die Ängstlichen (stopp loss Setzer) und Daytrader zur Schlachtbank geführt. Goldman Sachs war Nordex gegenüber immer skeptisch, und selbst die nennen ein Kursziel von 26,50. Man muss also jetzt in Panik unbedingt bei 24,50 unlimitiert verkaufen. Deutsche Kleinanleger sind wirklich die intelligentesten der Welt. *hüstel*  

13.04.21 14:02

2091 Postings, 4663 Tage allegro7Aufträge ohne Ende, kur fällt... nur Abzocke.

oder?
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht,  wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

13.04.21 15:19

1169 Postings, 803 Tage Hitman2Auftragsbücher

13.04.21 15:54

1522 Postings, 614 Tage Egbert_reloadedForum durch Einzeiler belastet

Oh Gott, Corona, das 1. Quartal, wir werden alle sterben. Komisch, wenn ich auf den Kalender sehe, endete das 1. Quartal bereits am 31. März 2021 und das 2. Quartal läuft seit zwei Wochen. Das 1. Quartal ist also der perfekte Grund, Aktien billigts unter Wert wegzuwerfen.
 

14.04.21 12:31
1

1889 Postings, 3510 Tage Flaterik1988erst steigt sie ohne sinn

dann fällt sie trotz dessen das jeden tag aufträge kommen. Muss sagen das mein chart bei diesem abverkauf nicht gut funktioniert hat bzw das ich dachte das die 26 hält... hmm schwirig aktuell  

14.04.21 14:15

53 Postings, 861 Tage dk16121961@FLATERIK1988

... die Frage ist, wer da die Zügel in der Hand hält und das Pferd so bremst??? ;-)  

14.04.21 18:04
8

16291 Postings, 4592 Tage ulm000Nordex Auftragseingänge - Anmerkung dazu

Diese ganzen Auftragsmeldungen muss man schon relativieren.

Erstens sind Aufträge existentiell für jedes Unternehmen, ohne Aufträge keine Umsätze, zweitens haben diese viele, eher kleinere Auftragseingangsmeldungen von Nordex, keine allzu große Aussagekraft, denn laut Nordex wird der Q1 2021 Auftragseingang schwächer ausfallen als der Q1 2020 Auftragseingang (1.644 MW) und drittens hat halt mal die Nordex Aktie super performt die letzten 22 Wochen (seit Anfang November) mit einem Kursverdoppler (von 12 ? auf über 24 ? - da kann man dann doch hochzufrieden damit sein). Zumal ja auch Vestas und Gamesa jeweils vom Kurspeak Ende März um die 10% wieder verloren haben. Nordex hat eine 12 Monat Kursperformance von 206%, Gamesa von 131% und Vestas von 94%.  

Nordex hat nun 990 MW an Einzelaufträgen für Q1 gemeldet. Im gleichen Vorjahreszeitraum war der Gesamtauftragseingang bei 1.644 MW. Von dem her sind Überschriften wie "Nordex kann sich vor Aufträgen kaum retten" oder "der nächste Bitte" eigentlich reiner Quatsch.

Da das Nordex Management schon bei den 2020er Zahlen vor 4 Wochen gesagt hat, dass der Q1 Auftragseingang zäh verläuft wie auch bei Vestas und Gamesa und man insgesamt von einem Q1 Auftragseingang von um die 1 GW ausgeht, konnte man erstens diese Auftragseingänge genau so erwarten und zweitens kann man davon ausgehen, dass Nordex wohl fast alle Q1 Auftragseingänge gemeldet hat, die eingegangen sind. Sollte dem nicht so sein, dann wäre das eine positive Überraschung. Also von dem her sind die ganzen Auftragseingangsmeldungen eigentlich genau so erwartbar gewesen wie sie gemeldet wurden und alles andere als eine großartige Überraschung. Streng genommen sind diese ganzen Auftragseingangsmeldungen eigentlich ein Muss gewesen.

Sobald Nordex mit der kompletten Q1 Auftragseingangsmeldung kommt, wird entweder in dieser Woche sein oder spätestens in der kommenden Woche wohl sein, dann gehe mal auf das komplette Nordex Auftragsbuch ein, denn da sieht es wirklich richtig gut aus. 5 Mrd. ? an Umsatz in diesem Jahr sind fix, wohl eher in Richtung 5,2 Mrd. ? wird es gehen (obere Nordex 2021er Umsatzguidance),  und für 2022 hat Nordex auch schon rd. 2,8 Mrd. ? in den Büchern als Umsatz stehen inkl. Service/Wartungsumsatz von etwas über 500 Mio. ?.

Kurz mal zu dem heutigen Finnlandauftrag. Ist echt verblüffend wie stark Nordex in diesem kleinen Land unterwegs ist. Hat auch viel mit dem super funktionierenden Anti Icing System von Nordex zu tun. 2019 hat Nordex in Finnland 127 MW an Windleistung installiert, in 2020 waren es 135 MW, in diesem Jahr werden es zwar "nur" 73 MW sein, aber für 2022 stehen satte 454 MW an Installationen in Finnland für Nordex an. Hier mal die komplette finnische Nordex Projektpipeline:

188 MW -"Karhunnevankangas" - 33x N163/5700 - Inbetriebnahme: 2022
97 MW - "Nuolivaara" - 17x N163/5700 - Inbetriebnahme: 2022
43 MW - "Korkeakangas" - 9x N149/4800 - Inbetriebnahme: Ende 2021
43 MW- "Kokkoneva" - 9x N149/4800 - Inbetriebnahme: 1. Hj. 2022
40 MW - "Juurakko" - 7x N163/5700 -  Inbetriebnahme: 2022
39,9 MW - "Torvenkylä" - 7x N163/5700 - Inbetriebnahme 2022
30 MW - "Konttisuo" - 7x N149/4300 - Inbetriebnahme: Ende 2021
28,5 MW - "Takanebacken" - 5x N163/5700 - Inbetriebnahme 2022
18 MW - "Tyrinselkä" - 4x N149/4500 - Inbetriebnahme: 2022
 

15.04.21 08:27

788 Postings, 3727 Tage pablo551. Q lief doch gar nicht so schlecht.

15.04.21 09:02

1889 Postings, 3510 Tage Flaterik1988hmm, ja

um ehrlich zu sein kenne ich nicht die Erwartunghaltung der Analysten. Denke gut ist das kannpe 75% von der neuen Baureihe kommen, als höhere Margen

Der Chart zeigt weiterhin einen Abwärtstrendlinie welche wir jetzt mehrfach getestet haben.

https://invst.ly/uh403  

15.04.21 09:14
1

321 Postings, 287 Tage akaHinnerk@pablo/ Q1

aufträge von 1247 MW in Q1 sind dann doch deutlich besser als die um die 1000 MW, die das management genannt hat (vgl. post von ulm gestern).
für einen umsatz von 5 Mrd. in 2022 sind aber nach abzug des service-anteils (ca. 500 Mio ?) für 4,5 Mrd. Umsatz jährlich aufträge von ca. 6,4 GW notwendig - also im schnitt ca. 1,6 GW pro quartal. die 1,247 GW sind also "nur" 3/4 dessen, was notwendig wäre, um das umsatzlevel zu halten.

die heutigen zahlen sind also eine gute nachricht - aber nicht brilliant. normalerweise kommen zum jahresende ja auch mehr aufträge rein. aber was ist in coronazeiten schon normal...
ich persönlich erwarte aber, dass mittelfristig die aufträge sich mindesten stabilisieren. bei der sich verbessernden marge sollte aber auch ein zwischenzeitlich etwas stagnierender umsatz kurzpotenzial bieten.

...der nordex-kurs reagiert aber gerade auf die nachricht negativ. für mich eine nachkaufoption... ;)  

15.04.21 09:30
2

1522 Postings, 614 Tage Egbert_reloadedSeltener Vorfall

Heute Vormittag waren die Umsätze auf Tradegate eine zeitlang höher als die Umsätze auf Xetra. Von den Profis scheint also kaum  noch jemand zu verkaufen, während sich die Hartgeldzocker austobem. Insgesamt sind die Umsätze seit Tagen schon äußerst dünn, von einer Verkaufspanik ist nichts zu spüren. Die Stopp loss der Übervorsichtigen wurden (wieder mal) ausgelöst. Jetzt dürfte es bald wieder nach oben gehen. Demnächst stehen ja auch die Zahlen fürs Q1 und der ggf. angepasste Ausblick für Q2 und Gesamtjahr an. Es bleibt spannend.  

15.04.21 10:06
1

53 Postings, 861 Tage dk16121961Egal wie ...

... jeder biegt sich die Zahlen wie es ihm passt, habe ich heute wieder deutlich gemerkt!
Und auch die Pressemeldungen sind entsprechend! Der eine schreibt von Zahlen über den Erwartungen und beim Anderen sind die Zahlen wieder weit daneben!
Einmal spielt CORONA eine Rolle und beim andern war Corona nie ein Thema!
An der Börse darfst du nie jemanden trauen!
Das ist meine Erkenntnis in diesem Geschäft!
Und selbst gute Zahlen sind kein Garant für steigende Preise. Der andere hat nicht so viel Miese gemacht und die Kurse steigen!
Die Börse ist schon interessant und nicht immer leicht zu verstehen!

Schönen Tag noch allen und viel SPASS auch weiterhin!! ;-)  

15.04.21 10:13

1522 Postings, 614 Tage Egbert_reloadedLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.04.21 14:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

15.04.21 11:07
1

90 Postings, 460 Tage Wind29Ausrufezeichen!

Ich finde was dk.....geschrieben hat   OK , denn ich schaue nicht darauf wie viel Ausrufezeichen jemand in einem Text schreibt ,sonder was er schreibt .  Und was dk. geschrieben hat ist seine Meinung und die kann man gut oder schlecht finden !  Ich finde jemanden zu kritisieren weil seine Grammatik nicht dem eines Oberlehrer entspricht  hier unpassend.    

15.04.21 11:14

26 Postings, 769 Tage Pälzer2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.04.21 11:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

15.04.21 11:43

1522 Postings, 614 Tage Egbert_reloadedLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.04.21 11:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

15.04.21 12:50

1664 Postings, 2762 Tage aktienhandelLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.04.21 11:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

15.04.21 19:21
2

26 Postings, 769 Tage Pälzer2Jefferies belässt Nordex auf 'Buy' - Ziel 34 Euro

Im Mai sollten wir dort sein. (+/-  €32) Ist natürlich Wunschdenken meinerseits.
Nordex hat immer noch Aufträge in der Hinterhand.

http://www.finanztreff.de/news/...ordex-auf-buy+ziel-34-euro/24270719  

16.04.21 11:33
7

16291 Postings, 4592 Tage ulm000Q1 Auftragseingang solide

Der Q1-Auftragseingang ist zwar um gut 20% niedriger wie zum Vorjahreszeitraum gewesen, aber mehr als die gemeldeten 1.247 MW konnte man auch nicht erwarten, denn das Nordex Management hat schon vor ein paar Wochen bei den 2020er Gesamtzahlen ganz klar gesagt, dass Q1 beim Aufragseingang zäh gelaufen ist.

In Q1 hat Nordex Aufträge mit 279 Windenergieanlagen (Q1 2020: 352) mit einer Nennleistung von insgesamt 1.247 MW erhalten (Q1 2020: 1.644 MW). Damit lag in Q1 die verkaufte Durchschnittsturbine bei 4,47 MW (Q1 2020: 4,67 MW). 73% davon kamen aus der margenstarken Delta4000 Produktreihe (Q1 2020: 85%). Mit dem gemeldeten Turbinenauftragseingang dürfte der Turbinenauftragsbestand in etwa gleich geblieben sein zu Ende 2020 bei 5,3 Mrd. ?, denn Q1 Turbineninstallationen und Q1 Turbinenauftragseingang dürfte sich in Q1 die Waage gehalten haben.

In Kombination mit dem starken Vorquartalsauftragseingang (Q4 2020) von 2.261 MW bewerte ich den Q1 Auftragseingang dann schon als gut, denn dass nach so einem ganz starken Auftragseingang das Nachfolgequartal nicht so gut ausfallen wird ist ja eigentlich nicht ungewöhnlich. Nimmt man beide Quartale her, dann hatte Nordex in den letzten beiden Quartalen einen Auftragseingang von 3.508 MW (Q4 2019 + Q1 2020: 3.121 MW). Das ist erstens über dem durchschnittlichen Quartalsauftragseingang, den Nordex benötigt um auf einen Jahresumsatz von 5 Mrd. ? zu kommen, der so bei 1,5 bis 1,6 GW pro Quartal liegen dürfte, und zweitens liegt dieser 2 Quartalsauftragseingang um gut 10% höher wie zum Vorjahresvergleichszeitraum. Von dem her ist das alles ganz ok mit dem Q1 Auftragseingang. Aber Q2 sollten dann schon besser ausfallen mit um die 1,5 GW.

Insgesamt sieht die Auftragslage von Nordex wirklich richtig gut aus. Sehr gut zum aktuellen Zeitpunkt. Für dieses Jahr habe ich 6.613 MW Nordex Installationen in meiner Pipeline stehen (2021: Delta4000: 56% / 2020: 32%) und damit sollte eine Umsatz von 5 Mrd. ? inkl. Service/Wartungsumsätze kein Problem sein. Im kommenden Jahr stehen bei mir in der Nordex Pipeline schon 3.342 MW fix drin. Zusammen mit den Service/Wartungsumsätzen ergibt das rd. 2,85 Mrd. ? an Umsatz. Zu einem so frühen Zeitpunkt also richtig gut.

Hier mal das komplette Nordex Auftragsbuch für 2021 und 2022 nach meiner Liste:

USA 1.520 MW (2018: 863 MW // 2019: 700 MW // 2020: 1.616 MW)
Brasilien 1.451 MW (2018: 132 MW // 2019: 267 MW // 2020: 666 MW)
Schweden 890 MW (2018: 0 MW // 2019: 95 MW // 2020: 195 MW)
Chile 750 MW (2018: 0 MW // 2019: 111 MW // 2020: 0 MW)
Spanien 729 MW (2018: 55 MW // 2019: 162 MW // 2020: 283 MW)
Türkei 704 MW (2018: 239 MW // 2019: 100 MW // 2020: 479 MW)
Deutschland 595 MW (2018: 228 MW // 2019: 108 MW // 2020: 233 MW)
Finnland 527 MW (2018: 0 MW // 2019: 127 MW // 2020: 135 MW)
Großbritannien 479 MW (2018: 30 MW // 2019: 0 MW // 2020: 24 MW)
Norwegen 451 MW (2018: 40 MW // 2019: 0 MW // 2020: 0 MW)
Südafrika 383 MW (2018: 0 MW // 2019: 45 MW // 2020: 112 MW)
Mexiko 367 MW  (2018: 101 MW // 2019: 305 MW // 2020: 109 MW)
Holland 311 MW (2018: 4 MW // 2019: 148 MW // 2020: 327 MW)
Kolumbien 185 MW (2018: 0 MW // 2019: 0 MW // 2020: 0 MW)
Australien 140 MW (2018: 139 MW // 2019: 0 MW // 2020: 18 MW)
Italien 134 MW (2018: 47 MW // 2019: 0 MW // 2020: 41 MW)
Polen 111 MW (2018: 0 MW // 2019: 7 MW // 2020: 143 MW)
Frankreich 105 MW (2018: 372 MW // 2019: 223 MW // 2020: 147 MW)
Indien 69 MW (2018: 0 MW // 2019: 75 MW // 2020: 156 MW)
Litauen 63 MW (2018: 0 MW // 2019: 0 MW // 2020: 0 MW)
Irland 54 MW (2018: 15 MW // 2019: 153 MW // 2020: 87 MW)
Belgien 41 MW (2018: 0 MW // 2019: 32 MW // 2020: 13 MW)
Ukraine 20 MW (2018: 0 MW // 2019: 51 MW // 2020: 180 MW)
--------------------------------------------------
Argentinien 0 MW (2018: 152 MW // 2019: 208 MW // 2020: 271 MW)
Kroatien 0 MW (2018: 0 MW // 2019: 130 MW // 2020: 119 MW)
Griechenland 0 MW (2018: 39 MW // 2019: 28 MW // 2020: 101 MW)
Luxemburg: 0 MW (2018: 0 MW // 2019: 17 MW // 2020: 7 MW)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1551 | 1552 | 1553 | 1553   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, Freiwald., Leonardo da Vinci, Limak, Lucky79, Qasar, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln