Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 11455 von 12217
neuester Beitrag: 17.04.21 19:41
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 305415
neuester Beitrag: 17.04.21 19:41 von: Ricky66 Leser gesamt: 45849496
davon Heute: 31606
bewertet mit 288 Sternen

Seite: 1 | ... | 11453 | 11454 |
| 11456 | 11457 | ... | 12217   

16.01.21 10:46

840 Postings, 440 Tage dermünchnerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.01.21 11:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

16.01.21 10:57
1

6676 Postings, 1050 Tage BobbyTHFür Jeden den es interessiert

Ich hatte gestern schon eine Datei verlinkt, hier noch eine.

https://www.rijksoverheid.nl/rapporten/2019/...onderhands-akkoord.pdf

Falls der Link nicht geht, dann in Google nach "Herstructureringsdeskundigen in het Nederlandse faillissementsrecht Voordelen Nadelen" suchen. Der erste Link bezieht sich auf www.rijksoverheid.nl  rapporten  2019/07/08  tk-m... und ist vom 07.07.2020

Darin wird u.a. auch ein Schuldenschnitt angesprochen. Auch die Möglichkeit der Umwandlung von Schulden in Eigenkapital.

Zuvor wird jedoch das Gericht erstmal prüfen ob es überhaupt zuständig ist.  

16.01.21 10:58
2

840 Postings, 440 Tage dermünchner@ SNH_Fan: Ruhe im Karton ..:-) auch für

Steinhoff, den Gläubigern, den Klägern gilt das Rechtsstaatsprinzip......geklagt wird bis der Rechtsweg ausgeschöpft ist oder einer der Beteiligten der Meinung ist ein Urteil(in welcher Form auch immer) zu akzeptieren. Und momentan befindet sich SH nach meiner Kentniss sowohl in GB oder NL auf den unteren Level des Rechtsstreits....kann also sich noch bisserl hinziehen... :-)  

16.01.21 11:31
7

2049 Postings, 1593 Tage shatoiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.01.21 11:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Nutzerhetze

 

 

16.01.21 11:37
1

856 Postings, 688 Tage Coppi... untere Ebene

des Rechtsstreits, das dachten Donald und Rudy auch :-)  

16.01.21 11:38

4588 Postings, 1078 Tage walter.euckenshowdown naht

der showdown naht. steinhoff geht bestens vorbereitet ins duell mit conservatorium, die us-anwaltswegelagerer werden eine grandiose niederlage erleiden.
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-01-....png (verkleinert auf 93%) vergrößern
screenshot_2021-01-....png

16.01.21 11:45

616 Postings, 1010 Tage SNH_FanFür mich war der 27.1.

reine Formsache. Da habe ich mich wohl zu früh gefreut. Wobei das Scheme eher für einen kurzen Prozess steht.  Wenn aber jetzt Anträge gestellt werden können, dann zieht es sich, was es ja eigentlich nicht sollte.  

16.01.21 12:06
1

1991 Postings, 1158 Tage LazomanWundert es ?

Wundert es, dass wieder was dazwischen kommt bei SH ? Mich nicht, bin echt gespannt wie diese Story zu ende gehen wird..  

16.01.21 12:10
1

556 Postings, 3196 Tage jef85Zum 27.1.

Voraussetzung für solch einen Prozess ist, dass die Gläubiger eine höhere Zustimmung als 75 % abgeben.

Steinhoff hat 100 % und 92 % erreicht.

Bei den Anhörungen darf jeder seine Bedenken äußern und der Richter entscheidet am Ende. Wenn über 95 % aller Gläubiger für den Steinhoff Vorschlag sind, müsste der Richter schon seltsam sein, wenn er den 5 % Recht gibt.

 

16.01.21 12:25
1

6676 Postings, 1050 Tage BobbyTHHier mal das komplette niederländische Gesetz

https://wetten.overheid.nl/BWBR0001860/...weede_Paragraaf2_Artikel371

Lässt sich gut lesen und auch mit dem Google Translate sauber übersetzen.  

16.01.21 12:28
2

2623 Postings, 2368 Tage SanjoAn die Longies

Nur noch 7 Handelstage bei dann positiver News springt der  Kurs in den 2 Stelligen Ct Bereich.
Das Beste daran ist das dann alle diese Basheraffen ( die gemeint sind wissen das schon ) plötzlich wieder in anderen Foren ihr Trollunwesen leisten.
In diesem Sinne lasst Euch nicht beirren bleibt standhaft es lohnt sich, wer jetzt noch verkauft damit die Shorties Geld verdienen realisiert keine Gewinne hier, die Zeit für uns kommt in Kürze.
Long und Plopp  

16.01.21 12:38
3

473 Postings, 998 Tage kd2goAlso, ich denke, dass

das Verfahren von SH gewählt wurde, da die 100% Zustimmung ursprünglich nicht erreicht wurde. Daher wurde das Gericht angerufen und es wurde ein niedriger Schwellenwert festgesetzt. Ende Januar erfolgt nun vor Gericht die diesbezügliche Anhörung und SH hat zwischenzeitlich die Zustimmungsquote deutlich erhöhen können. Wie vorhin bereits Jef85 schrieb, gibt es doch keinen rationalen Grund, dass das Gericht sich gegen die Mehrheit stellt. Das Gericht wurde eben vor Monaten angerufen um eine letztendlich zeitnahe Entscheidung herbeizuführen. Und diese wird daher wohl - im Sinne der Mehrheit -am 26./27.Januar getroffen werden.
Die Betrachtung ist vielleicht stark vereinfacht, aber Gegenteiliges sehe ich nicht.
Schönen Samstag, kd2go  

16.01.21 12:42
4

4948 Postings, 885 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Schuldenschnitt bei der SIHNV lohnt sich nicht, du kannst auch nicht die Verpflichtungen aus den CPU, zusammengefasst in der NV CPU (Bürgschaften) beschneiden.

Die Schulden gehören SFHG und SEAG und deren Gesellschaften.

Wie willst du die eben durch ein CVA restrukturierten Darlehen beschneiden?

Die Bürgschaften kämen letztendlich doch nur zum Einsatz, wenn die Schuldner SFHG und SEAG nicht zahlen oder im Default oder Enforcement Falle.

"Die Verbindlichkeiten der Scheme Company übersteigen ihre Vermögenswerte, so dass sie ein negatives Eigenkapital aufweist.

Die Vermögenswerte der Scheme Company bestehen hauptsächlich aus Finanzanlagen (Anteile an Tochtergesellschaften) und langfristigen Forderungen gegenüber den Konzerngesellschaften und sind weitgehend illiquide.


Auf der anderen Seite hat die Scheme Company sehr hohe Schulden unter den NV Contingent Payment Undertakings, die ab


(i) dem 31. Dezember 2021 eingefordert werden können, wenn die Kreditnehmer unter den zugrunde liegenden Kreditvereinbarungen nicht selbst alle relevanten fälligen Beträge bis zu diesem Datum beglichen haben, oder


(ii) dem Datum, an dem ein Ausfallereignis (wie in den NV Contingent Payment Undertakings definiert) eingetreten ist und eine entsprechende Mitteilung an die Scheme Company wirksam zugestellt wurde."

Und bei einem WHOA geht es nun mal nur um die SIHNV!

Einen DES auf Bürgschaften, wäre für mich mal was Neues ;-)

Und intern läuft ja schon einiges mit der Umverteilung von Anteilen.

SEAG-CPU-Scheme-Explanatory-Statement, S. 24

SIHNV:

Schulden an

Steenbok Newco 2A: 686 Mio ?

SAHPL: 219 Mio ?

SIHNV hält eine Forderung gegen die SIHL in Höhe von 156 Mio ?.

SAHPL Verbindlichkeit und SIHL Forderung sollen verrechnet werden.

Bleibt eine Verschuldung von: 749 Mio ?

Dazu die Bürgschaftslast von 9,179 Mrd ?

Sind unter dem Strich 9,928 Mrd ?

In dem Strukturchart sind die Bürgschaften aus den CPU´s rot und die regulären SFHG und SEAG Schulden blau.

Dazu in violett die internen Forderungen und Verbindlichkeiten.


 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-01-16_um_12.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-01-16_um_12.jpg

16.01.21 12:43
2

6676 Postings, 1050 Tage BobbyTH@kd2go

Steinhoff musste wohl gezwungenermaßen in Holland einen Antrag einreichen. Siehe https://irhosted.profiledata.co.za/steinhoff/...sPopUp.aspx?id=376062

By way of further update, a hearing has been scheduled for 8 February 2020 in the Amsterdam
District Court following a recent request by Conservatorium Holdings LLC to appoint a
restructuring expert to SIHNV pursuant to Article 371 of the Dutch Bankruptcy Act (enacting
elements of the recently enacted pre-insolvency proceedings ?Wet Homologatie Onderhands
Akkoord?). SIHNV will respond to the request in due course.  

16.01.21 12:55
1

6676 Postings, 1050 Tage BobbyTH@ Dirty Jack

Ich hatte nicht behauptet dass ein Schuldenschnitt kommen wird, sorry sollte ich mich missverständlich ausgedrückt haben. (Obwohl ich persönlich noch immer daran glaube, aber dann auf Ebene des CVA´s)

Hatte lediglich Teile des niederländischen Gesetzes übersetzt und hier eingestellt.

Übrigens steht ja noch gar nicht fest, ob das Gericht in NL überhaupt zuständig ist. Hinsichtlich der Zuständigkeit gibt es einen Abschnitt der besagt dass das Unternehmen in NL Geschäfte abwickelt. Also a.) Einen Firmensitz hat oder b.) eventuell dort eine Dienstleistung ausübt.

Soweit mir bekannt ist, ist Steinhoff  nirgendwo in Holland tätig. Ob das NL Gesetz sich auch auf frühere Tätigkeiten bezieht, ist mir bis jetzt nicht bekannt. Habe noch nicht das gesamte Gesetz lesen können.

Hier nochmal der LInk: https://wetten.overheid.nl/BWBR0001860/...weede_Paragraaf2_Artikel371

Gesetz wir schon ab Abs. 1 angezeigt wenn man hoch scrollt  

16.01.21 12:55

2882 Postings, 1429 Tage gewinnnichtverlustKurs ohne 3. Nachkommastelle

Angenehm einmal 6 Cent geradeaus zu lesen ohne diese lästige dritte Nachkommastelle. Bei Steini haben wir sogar eine vierte Nachkommastelle.

Ich rechne ohnehin nur in ganzen Centschritten und da kann ich wieder beobachten, dass doch ein großer Unterschied den Depotwert betreffend ivorhanden ist.

1 Cent und doch so einen starken Hebel.

Wie muss sich Goldman Sachs erst freuen mit 1 Cent Kurssteigerung.  

16.01.21 13:01
1

6676 Postings, 1050 Tage BobbyTH@ gewinnnichtve

die vierte Nachkommastelle findest du bei sehr vielen anderen Aktien auch. Bin mir nicht sicher, aber ich glaube dass liegt an den Banken. Manche lassen vier Nachkommastellen beim Handel zu, manche aber nicht.  

16.01.21 13:05
1

1006 Postings, 558 Tage Terminus86@Dirty Jack

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Gläubiger nach der erfolgreichen Umsetzung des GS die aktuellen Zinsen deutlich senken werden im Zuge der Verlängerung zur Rückzahlung der Kredite bis in Jahr 2023. Und sollte das nicht der Fall sein, was würde denn dagegen sprechen wenn Steinhoff die teuren Kredite durch günstigere Kredite bei anderen Banken ablöst? Nachdem die Klagesituation gelöst ist, sollte sich doch die Kreditwürdigkeit deutlich verbessern.  

16.01.21 13:17
3

4948 Postings, 885 Tage Dirty Jack@Terminus86

LdP sagte ja mal, dass man als erstes die Bondschulden zu 10 % in Angriff nehmen möchte.
So lange das Damoklesschwert der Klagen über dem Gesamtpaket schwebt, braucht man da wohl keine Anstrengungen unternehmen.
Hat man den Großteil gelöst und eventuelle Ansprüche geben ein überschaubares Bild, dann dürfte ein Zinsniveau für die Bonds im Bereich 7-8 % liegen.
Bei der SEAG liegt es ein klein wenig anders. Da müsste man erst die 7,875 % 1. Line Darlehen tilgen, bevor man an die 10,75 % der 2. Line rankäme.
Was man wie in Angriff nehmen wird, werden wir sehen, letztendlich ist dies ein dynamischer Prozess und erfordert ständige Anpassungen der Maßnahmen.
 

16.01.21 13:33
1

372 Postings, 99 Tage halforddie vier Nachkommastellen(Ticks)

Sind im Börsenhandel überall üblich...
die 4.te Stelle kann bei grossen Summen Tausende vom Euro bedeuten...  

16.01.21 13:50
4

4616 Postings, 1214 Tage Manro123Ich schätze neben Goldman Sachs

wird sich wohl demnächst vll JP Morgan mal outen. Die 2 sind ja wesentlich beteiligt wahrscheinlich am IPO von Pepco: (siehe Link 2019/etwas älter aber denke da hängt was zusammen mit der Verkündung auch der 3% Marke von Goldman)

https://www.deraktionaer.de/artikel/...man-sachs-an-ipo-20193016.html  

16.01.21 13:58
1

4588 Postings, 1078 Tage walter.euckendgap lawine voraus

die nächsten zwei, drei monate steht uns m.e. sowieso eine regelrechte dgap lawine bevor. weitere beteiligunsgmeldungen, juristische entscheidungen, umsetzung gs, wahrscheinliche ipo...

da heisst es nicht im weg stehen, sonst wird man weggefegt (so wie conservatorium in bälde).

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-01-16_lawine_at_duckduckgo.png
screenshot_2021-01-16_lawine_at_duckduckgo.png

16.01.21 14:06
2

6713 Postings, 1142 Tage STElNHOFFLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.01.21 11:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.01.21 14:09
1

4588 Postings, 1078 Tage walter.eucken..fortsetzung

natürlich kommen dann noch dgap zur umschldung und dann die ersten offiziellen ratings. hab ich ganz vergessen aufzuzählen.

und ob die anstehenden steps 2 und 3 jetzt bis ostern abgeschlossen sind oder es mit juristischen verzögerung bis zur pfingsten oder gar bis zu den sommerferien geht bis alles durch ist - das ist doch eigentlich unerheblich. ich jedenfalls freu mich schon auf den jahresrückblick der börsenereignisse 2021. da wird steinhoff sicher eine prominente rolle spielen.  

16.01.21 14:14

1401 Postings, 3721 Tage MSirRolfiStelnhoff #286388

Stimme Dir voll zu! Ich weiß nun, wen ich nicht wähle!
SIR  

Seite: 1 | ... | 11453 | 11454 |
| 11456 | 11457 | ... | 12217   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Rembrandt

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln