TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 488
neuester Beitrag: 02.12.20 14:00
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 12190
neuester Beitrag: 02.12.20 14:00 von: mino69 Leser gesamt: 1788042
davon Heute: 1616
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
486 | 487 | 488 | 488   

23.11.06 19:09
46

11329 Postings, 6167 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
486 | 487 | 488 | 488   
12164 Postings ausgeblendet.

26.11.20 10:42
1

1378 Postings, 2623 Tage BilderbergAktuelles KGV

Carnival steht bei 10,4  Tui bei 15.

Meiner Meinung nach gemessen an dem was noch auf uns zukommt deutlich zu hoch.
Wie es aussieht fallen die Ski-Urlaube fürs erste auch flach.
Wie lange kann sich der Kahn noch über Wasser halten?
Bei welcher Meldung kommt ein rasanter Absturz?
Allen hier weiterhin viel Glück.  

26.11.20 11:10

2785 Postings, 1857 Tage VaiozAchje

@Floxi1 Inlfation im September 2020 bei -0,2% .... https://www.destatis.de/DE/Presse/...utschland,%3A%20%2D0%2C1%20%25).
Und was für eine Bewertung wird ein Kurs von 15 oder 20 € entsprechen?
Besonders bei dir frage ich mich, ob du aktuell auch so euphorisch wärst, würde der Kurs immer noch bei 3€ stehen...

@EINZIGNICHTARTIG Korrekt, nur wird man TUI ebenfalls retten. Kein Politiker wird sagen, ja wir haben jetzt 2 Milliarden versenkt, aber jetzt machen wir den Beutel zu... Eher wird eine Beteiligung in Kombination mit einer KE stattfinden.

@Bilderberg Weder TUI noch Carnival haben aktuell ein KGV. Kein Gewinn, kein KGV (außer negativ). Das wird aller Voraussicht nach auch 2021 der Fall sein... Die wichtigste Meldung steht weiterhin aus: Wie hoch wird die Kapitalerhöhung ausfallen...  

26.11.20 11:42

830 Postings, 1091 Tage mino69Interessant

sowohl bei Tui als auch bei Lufthansa wäre die Information welcher Betrag von den "Staats-Kreditlinien" bereits gezogen wurde.

Meine Meinung
GoodLuck  

26.11.20 12:02

311 Postings, 1380 Tage floxi1Inflation 0,2 Prozent? :))))

Ölpreis, Mwst.
Betrachte mal:
Tarifabschlüsse, Geldmenge, Immobilienpreise....
Wir haben steigende Inflation.
Siehe Dow bei der Situation in den USA. Ist doch nur mit Inflation zu erklären. Oder hat jemand eine andere Erklärung?

Bitte alle, die anderer Meinung sind, Tui Aktien auf tradegate schmeißen. Ich nehme sie gerne. :)  

26.11.20 12:17

525 Postings, 1239 Tage juergen200000floxi 1,

gerne kannst du meine 60.000 stück tui-aktien haben....aber nur für einen angemessenen preis natürlich....
bei dem momentanen kurs bin ich mit 120.000 ,- euro im plus...es hat ja auch lange genug gedauert....  

26.11.20 13:24

2785 Postings, 1857 Tage Vaioz@Floxi1

Deine Aussage "WIR HABEN eine Krise und steigende Inflation." ist einfach falsch. Darauf wollte ich mit den Link hinweisen.
Dass das nicht dauerhaft so bleiben wird ist völlig klar, aber deine Aussage bezog sich auf die Gegenwart.
Und welche Situation in den USA?

Viel Bauchi Bauchi bei dir, aber wenig Quellen und Fakten...  

26.11.20 18:50

58 Postings, 508 Tage stksat|229200879Inflation

@ Vaioz
Grundsätzlich respektiere ich sämtliche deiner Aussagen und bin über deine Ausführungen sehr erfreut, bei der Infaltion liegst du meiner Meinung nach falsch.
Seit vielen Jahren wird bei der offizellen Berechnung der Inflation immer mehr unnützes Zeugs aufgenommen.
Damit wird der Wert künstlich niedergehalten und uA für Kollektivverhandlungen herangezogen.
Es schön wenn das neueste Apple Gerät am Markt dieses mal ein bisschen günstiger ist oder die Briefsendungen (3x Briefe im Jahr bei mir) um 2-3c günstiger werden.
Fakt ist Wohnen und Wohnraumschaffung steigt permanent. Selbige Entwicklung bei Lebensmittel (wobei die Grundpreise zwischendurch nicht steigen sondern nur mehr die Tiefen Rabatte nicht mehr rausgegeben werden =0% ). Versicherungsbeiträge werden ebenso jährlich angehoben.
m.E. sind das die großen Kostenstellen der Allgemeinheit. (Oftmals kommen noch Zigaretten dazu bei denen min. 20c/Jahr draufgelegt werden, aber da ist man ja selber Schuld..)

Die Inflation nahe 0% zu beziffern ist daher eine sehr verdrehte Sicht auf die Realität.
Eurobor und VDI(I) zeichnen ein anderes Bild.


 

26.11.20 19:31

2785 Postings, 1857 Tage Vaioz@STKSAT229200879

Natürlich ist es diskussionswürdig wie genau der Warenkorb um die Inflation zu bemessen die Realität abbildet.
Aktuell liegt dieser bei -0,2 % was vor allem an den niedrigen Energiepreisen liegt. Es wäre beängstigend, wenn die eingebrochnen Energiepreise und die gesenkte Mwst. nicht zu einer kleinen Deflation führen würden.
Du hast sicherlich recht mit den Wohnungspreisen, wobei der Mietspiegel in den Großstädten 2020 ebenfalls stagniert (übrigens ebenfalls in die Warenkorb mit 0,0 % Veränderung miteinberechnet).
Das Wichtigste ist allerdings, dass die EZB sich genau an diesen Warenkorb der Länder orientiert, weswegen die oben genannte Diskussion obsolet ist.
Ich will damit nur herausstellen, dass wir aktuell in keiner ungewöhnlichen Inflationszenario leben. Die Inflation steigt für gewöhnlich im Folgejahr der Krise deutlich an, um sich dann einzupendeln.
 

27.11.20 10:32

14110 Postings, 4909 Tage Romeo237Über 6 geht es ganz schnell

Wieder gen 6,40?  

27.11.20 12:23

Clubmitglied, 444 Postings, 5321 Tage tomgainRussischer Milliardär hält zu TUI

27.11.20 12:52
1

65172 Postings, 6054 Tage Anti LemmingIst das Marsalek?

28.11.20 09:13

385 Postings, 212 Tage WireGoldNein der hat sein finales

Reiseziel schon erreicht und investiert lieber in Agrarprodukte...

 

28.11.20 09:44

311 Postings, 1380 Tage floxi1@vaioz, genau

28.11.20 09:53

311 Postings, 1380 Tage floxi1Das wollte ich sagen

Die Inflation steigt für gewöhnlich­ im Folgejahr der Krise deutlich an, um sich dann einzupende­ln.

Krise und steigende Inflation.

Die aktuell hohen Aktienkurse trotz Krise sind für mich Zeichen dieser Entwicklung. Die geht aber noch weiter und deshalb werden wir sehr wahrscheinlich eine Jahresendrallye sehen.
Wenn tui über das top vom Frühling steigt, geht's schnell ab.

Wenn du bei 4 ausgestiegen bist oder short investiert hast, kannst du es ja noch korrigieren. Ist noch nicht zu spät.  

28.11.20 09:58

14110 Postings, 4909 Tage Romeo237Reiseboom wird zurück kommen

Wie noch nie. Die Menschheit hat spätestens seit Corona erkannt, wie wichtig es ist vernünftig zu leben.
Und nicht Geld sinnlos auf irgendwelchen Sparbüchern zu horten um es dann doch nur an seine Hinterbliebenen zu lassen.  

28.11.20 12:33

915 Postings, 1479 Tage jaschelRomeo237:

Ich mag dich nicht,Aber Recht hast du trotzdem!  

29.11.20 12:06

14110 Postings, 4909 Tage Romeo237Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.11.20 12:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

29.11.20 18:39

215 Postings, 307 Tage hamidoFür morgen tui, tui, tui :-)

 

29.11.20 20:41

297 Postings, 695 Tage Helius3000WiWo

Auf Wirtschaftswoche gibt es anscheinend eine interessante Analyse zu TUI . ..allerdings nur für den Premium-Zugang .  

01.12.20 16:32

58 Postings, 508 Tage stksat|229200879Inflation 10Tage Linie

Was genau nach welcher Inflation beurteilt wird ist ja ohnehin schwer nachzuvollziehen.
Fakt ist die Vignette wird wieder 1.5% teurer und Begründung ist die Inflation.
Kann jetzt natürlich auch Basis 2019 sein.
Hab außerdem gesehen dass die Inflation für September hattest. Ja ok die Monatsinflation is ja ohnehin nur 1/12 der Jahresinflation. Fakt ist sie wird in Naher Zukunft steigen.

Soda: arbeitet die 10 Tageslinie weiterhin als Unterstützung und zieht den Kurs nach oben oder wird sie durchbrochen? Seht ihr da Charttechnische Indikatoren?  
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
chart.png

01.12.20 19:47

49 Postings, 2661 Tage Hardworker09Hoffentlich Tui nicht bald pfui

Ich bin von dem derart starken Kursanstieg überrascht, weil mir der hohe Quartalsverlust von mehr als 1 MRD doch sehr sorgen macht und vor Q3/21 es nicht anziehen wird und bis das Niveau 2019 erreicht wird, muss sich die ganze Branche erholen, das wird ein langer und harter Weg.  

02.12.20 11:30

173 Postings, 6031 Tage Chico79dlg,

der Mark und die TUI Aktionäre sind zur Zeit blind und schieben diese erheblichen Risiken bei Seite und konzentrieren sich nur auf dem Impfstoff. Das dies aber nicht so einfach sein wird, siehe Frankreich wo sich die Mehrheit der Bürger gegen einen Impfstoff sträubt.
Viele hoffen das TUI an die Umsatz von vor Coronazeiten kratzen wird, dabei scheint man zu vergessen das dies nicht reichen wird. Denn wie sollen die Schulden abgebaut werden? Der Umsatz müsste höher liegen, damit TUI unterm Strich wenigstens noch etwas Gewinn verbuchen kann.  

02.12.20 13:43
1

2785 Postings, 1857 Tage VaiozIch verstehe es nicht.

Wie kann ein Konzern dem im Frühjahr mit Sicherheit das Geld ausgeht und starke Verwässerungen anstehen mit 3,2 Milliarden Euro bewertet sein?

Für gewöhnlich sieht man am Kurs die kurzfristigen aktuellen Ereignisse, bei TUI werden die folgenden Monate komplett ignoriert... Das versteh einer... Selbst Puts/Short ist in einem solchen Szenario sehr spekulativ...  

02.12.20 14:00

830 Postings, 1091 Tage mino69Vaioz

Woher weisst du dass TUI im Januar mit Sicherheit das Geld ausgehen wird??
Wie ist der aktuelle Stand der Liquiditätsplanung?
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
486 | 487 | 488 | 488   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln