finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 868 von 970
neuester Beitrag: 24.09.20 10:16
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 24243
neuester Beitrag: 24.09.20 10:16 von: Gribasu Leser gesamt: 4732990
davon Heute: 8229
bewertet mit 62 Sternen

Seite: 1 | ... | 866 | 867 |
| 869 | 870 | ... | 970   

04.08.20 15:05
1

365 Postings, 653 Tage uno21grips, ich glaube du hast absolut

null- grips !!....sondern einfach einen dachschaden !!!!!  

04.08.20 15:14

174 Postings, 109 Tage FS001@Frankenbeutel: Mühe Dich nicht ab, ...

einfach ignorieren; es ist sinnlos. ES ist sinnfrei ... mehr kannst dazu nicht schreiben.  

04.08.20 15:33

1720 Postings, 128 Tage Deriva.Optigrips

bitte verschone uns mit deinen tollen Analysen.
Dir ist aufgefallen das Nel ein Hot Stock ist hier sehe ich noch lange keine Kurse über 10 Euro.
Auch befinden sich gerade alle Wasserstoff Aktien in einer Korrektur.
Hast du eine Glaskugel ??. Solche Pro Typen labern nur Müll  

04.08.20 15:38
1

6817 Postings, 6069 Tage gripsHey, es gibt sie noch... Unsere verbitterterten

Spassbremsen....

Kann ich ja nix dafür, wenn ihr wahrscheinlich bei 80 Euro eingestiegen seid, also einfach mal locker bleiben, Jungs...

Und euer Taschengeld von Mama zum Nachkaufen nutzen!!!  

04.08.20 15:40

6817 Postings, 6069 Tage gripsIch mein das im Bezug auf Nikola... :-)

04.08.20 16:45
5

5523 Postings, 947 Tage na_sowasAha....ich hoffe es doch ;-)

Aktien der Elektrofahrzeughersteller Nio und Nikola könnten eine bessere Wahl sein als Tesla, sagen Händler!

Zwei Aktien von Elektrofahrzeugen holen Tesla ein . Die Aktien von Nio und Nikola sind schneller geworden.

Beide haben die mehr als 200% -Rallye von Tesla im Jahr 2020 erreicht. Nikola legte am Montag um weitere 22% zu, nachdem er nach der Glocke am Dienstag ein Kaufrating der Deutschen Bank erhalten hatte. Nio legte am Montag um 14% zu, nachdem die Lieferungen im Juli um 322% gestiegen waren.

Boris Schlossberg , Geschäftsführer der FX-Strategie bei BK Asset Management, sagte, die Elektrofahrzeuggruppe sei weiterhin zu spekulativ, um eine solide Wette abzuschließen. Trotzdem sieht er einen Namen als echten Rivalen für Teslas Dominanz.

?Nikola ist der erste wirklich interessante Konkurrent von Tesla, da es das erste echte Wertversprechen mit einer Reichweite von 600 Meilen und der Möglichkeit bietet, für einen Großteil der Bauindustrie im Wesentlichen ein Kraftwerk aus seinem LKW zu bauen. Also für mich. Die große Frage ist, ob Nikola sogar 70% seiner Versprechen halten kann. Ich denke, es wird ein interessanter, tragfähiger Konkurrent ?, sagte Schlossberg am Montag in CNBCs? Trading Nation ?.

Die Deutsche Bank will wissen, was das Unternehmen in seiner Telefonkonferenz zum Ergebnis darüber sagt, wie viele Kunden es für seinen Pickup angezogen hat. Das Unternehmen gab einen kurzfristigen Kaufaufruf für die Aktie ab, behielt jedoch ein langfristiges Hold-Rating bei.

Ari Wald, Leiter der technischen Analyse bei Oppenheimer , sieht im chinesischen EV-Hersteller Nio bessere Chancen.

?Die Aktie hat sich seit dem Höchststand im Juli konsolidiert, und ich denke, diese Konsolidierung ermöglicht es, dass zuvor überkaufte Bedingungen zurückgehen?, sagte er im selben Segment ?Trading Nation?. ?Es ermöglicht den gleitenden Durchschnitten, den Preis einzuholen, und ich denke, was Sie sehen werden, ist eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrends.?

Nio ist von einem Tief von 2,11 USD im März auf ein Hoch von über 16 USD Mitte Juli gestiegen. Seit diesem Höhepunkt ist er wieder unter 14 USD gefallen.

?In Bezug auf das Handelsniveau sind 10,46 US-Dollar ein wichtiges Unterstützungsniveau. Dies war das Juli-Tief der Aktie. Solange sich die Aktie dort befindet, gehen wir davon aus, dass dies über diesem Juli-Höchststand ein neues Hoch erreichen wird?, sagte er Wald.

Nikola schloss die Handelssitzung am Montag bei 36,49 USD je Aktie. Im Gegensatz dazu schloss Tesla bei 1.485 USD.


https://www.cnbc.com/2020/08/04/...er-bet-than-tesla-traders-say.html
 

04.08.20 17:51

378 Postings, 1970 Tage west263das gute hier in diesem Thread ist,

das der Opener solche Labersäcke auf eine ganz spezielle persönliche Liste setzen kann.

Da kann er dann weiterhin seine utopischen Kursziele posten. Gern gesehen ist er bestimmt auch in dem Parallel Thread. Da tummeln sie sich alle.  

04.08.20 23:07
4

5523 Postings, 947 Tage na_sowasNikola Corporation meldet Ergebnisse von Q2


Unternehmenszusammenschluss mit VectoIQ abgeschlossen!

Global Manufacturing Head und Präsident der Nikola Energy Company zum Weltklasse-Team hinzugefügt!

Der Ausbau der Nikola-Produktionsstätte in Ulm wird fortgesetzt!

Nikola geht neue Wege für die Produktionsstätte auf der grünen Wiese in Coolidge, Arizona!

PHOENIX , 4. August 2020 / PRNewswire / - Die  Nikola Corporation (Nasdaq: NKLA), ein weltweit führender Anbieter emissionsfreier Transportsysteme, gab heute die Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2020 bekannt.

"Im zweiten Quartal 2020 hat Nikola vorgegebene Meilensteine ??auf unserem Weg zum emissionsfreien Transportführer auf dem globalen Markt für schwere Lastkraftwagen erreicht", kommentierte Mark Russell , Chief Executive Officer von Nikola.  

Zu den Schritten zur Erreichung dieses Ziels gehören der Abschluss einer umgekehrten Fusion mit VectoIQ und einem damit verbundenen PIPE-Angebot, die Bereitstellung von zusätzlichen 616,7 Mio. USD in der Bilanz zur Unterstützung der weiteren Produktentwicklung von Nikola und der Aufbau einer Fertigungsinfrastruktur.

Die Produktentwicklung ist auf dem richtigen Weg, um den festgelegten Zeitplan für den Produktionsstart des Nikola Tre im vierten Quartal 2021 einzuhalten. Die ersten Einheiten werden im Werk in Ulm, Deutschland , hergestellt, wo derzeit Änderungen vorgenommen werden. Nach Fertigstellung kann diese Anlage bis zu 10.000 Einheiten pro Jahr produzieren.

Neben dem Ausbau - Produktionskapazität des Nikola in Ulm, Deutschland , am 23. Juli 2020 , brach Nikola Boden auf seiner grünen Wiese Produktionsstätte in Coolidge, Arizona . Nach Fertigstellung wird die Coolidge- Produktionsstätte in zwei Schichten bis zu 35.000 Lkw pro Jahr mit voller Kapazität produzieren können. Die erste Phase dieses Baus wird voraussichtlich im vierten Quartal 2021 abgeschlossen sein.

Weitere wichtige geschäftliche Highlights

Unterzeichnung einer Bestellung bei Nel für Elektrolysegeräte, die bis zu 40.000 kg H2 pro Tag produzieren können.
Nikola Tre Produktion Testeinheiten sind im Gang , in Ulm, Deutschland und werden voraussichtlich im 4. Quartal 2020 abgeschlossen sein.
Nikola forderte im dritten Quartal 2020 die Rückzahlung ausstehender öffentlicher Optionsscheine.
Bestellung für Elektrolysegeräte von Nel

Im Juni unterzeichnete Nikola eine Bestellung bei Nel ASA (Nel, OSE: NEL) über eine Leistung von 85 Megawatt alkalischem Elektrolyseur. Mit dieser Bestellung werden bis zu fünf Wasserstofferzeugungs- und -abgabestationen von Nikola unterstützt. Bei voller Kapazität werden diese Stationen voraussichtlich täglich bis zu 40.000 kg Wasserstoffkraftstoff erzeugen, womit bis zu 1.100 Nikola Two FCEV-Lkw unterstützt werden.

Nikolas Aktivitäten zum Betanken von Wasserstoff und zum Laden von Batterien werden vom neu eingestellten Präsidenten von Nikola Energy, Pablo Koziner , überwacht . Koziner ist ein 19-jähriger Veteran von Caterpillar und war zuletzt Vice President von CAT Electric Power und President von Solar Turbines.

Nikolas Produktionsstätte in Ulm, Deutschland

Im zweiten Quartal begannen Nikola und Iveco mit dem Bau einer Montageanlage für Nikola Tre im Fertigungskomplex Ulm, CNHI / Iveco . Nach Fertigstellung kann diese Anlage bis zu 10.000 Lkw pro Jahr produzieren und die ersten Nikola Tre BEV-Lkw produzieren, die an Kunden in den USA ausgeliefert werden

Nach Fertigstellung der Produktionsstätte von Nikola auf der grünen Wiese in Coolidge, Arizona , wird die Anlage in Ulm zur Herstellung und Lieferung von Lastkraftwagen für den europäischen Markt genutzt.

Am 23. Juli hat Nikola den ersten Spatenstich für die erste Phase der US- Produktionsstätte in Coolidge, Arizona, gemacht . Nikola geht davon aus, dass die erste Phase der Produktionsstätte bis zum vierten Quartal 2021 abgeschlossen sein wird. Nikola arbeitet mit Walbridge zusammen, der führenden US-amerikanischen Organisation für den Bau von Automobilanlagen.

Der Ausbau der Produktionsanlagen von Nikola wird von Mark Duchesne , dem neu eingestellten Head of Global Manufacturing von Nikola , überwacht . Duchesne ist ein 5-jähriger Veteran von Tesla und ein 22-jähriger Veteran von Toyota . Mark war bei Tesla für das Design und die Entwicklung der innovativen Produktionslinien Model S und Model X verantwortlich. Bei Toyota war er maßgeblich am Design und der Entwicklung einer 900-Millionen-Dollar-Anlage auf der grünen Wiese beteiligt.

Nikola fordert die Einlösung von Optionsscheinen

Am 22. Juli gab Nikola eine Rücknahmemitteilung für seine öffentlichen Haftbefehle heraus. Durch die Aufforderung zur Einlösung der öffentlichen Optionsscheine erwartet Nikola, durch die Ausübung der 23 Millionen ausstehenden öffentlichen Optionsscheine zu einem Ausübungspreis von 11,50 USD weitere 264,5 Mio. USD in bar aufzubringen . Zum 30. Juli 2020 wurden 18,1 Millionen Optionsscheine (ca. 79% aller ausstehenden öffentlichen Optionsscheine) ausgeübt, wodurch Nikola in der Bilanz bis heute zusätzliche 208 Millionen US-Dollar an Barmitteln zur Verfügung stellte.

Auswirkungen von COVID-19

Während der beispiellosen Störung durch COVID-19 hat sich das Managementteam von Nikola bemüht, seine Mission, einen emissionsfreien Transport zu erreichen und gleichzeitig die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten, voranzutreiben. Die globale Pandemie verursachte Störungen in der Lieferkette von Nikola, aber es werden Minderungsbemühungen unternommen, um das daraus resultierende Risiko für die Produktionszeiten zu verringern. Derzeit glauben wir, dass die langfristigen Ziele von Nikola von COVID-19 nicht wesentlich beeinflusst werden.

Geschäftsausblick

Nikola beabsichtigt, ab 2021 mit ausgewählten Kunden und Partnern mit dem Testen der Flotte von Tre BEV-Einheiten zu beginnen. Die vom Flottentestprogramm erhaltenen Daten werden von entscheidender Bedeutung sein, wenn wir uns der Produktion des Nikola Tre BEV in geringen Stückzahlen nähern. Das Management ist optimistisch, da wir weiterhin Meilensteine ??in Richtung unseres größeren Ziels erreichen, führend in der emissionsfreien Transportbranche zu werden.


*********

Das sehr ausführliche Zahlenwerk gibt es hier

https://www.nasdaq.com/press-release/...nd-quarter-results-2020-08-04  

04.08.20 23:22
1

121 Postings, 673 Tage Weitsicht12Nikola Kurs

Die Aktie weiss irgendwie nichts von ihrer augenscheinlich tollen Zukunft. Nachbörslich ging's  auf die Freifallrutsche.....  

04.08.20 23:52

1720 Postings, 128 Tage Deriva.OptiDas war mal überhaupt nicht

zu hohe Verluste pro Aktie.
Nur nette Videos und nette Nachrichten bei Twitter bringen es halt auch nicht.
Die Aktie ist in der Realität angekommen da zählen halt nur Fakten und Zahlen.
Leider hängt da Nel auch mit drin (Aufträge Nikola)
Könnte morgen auch sehr rot werden im Sog von Nikola.  

05.08.20 00:42
3

376 Postings, 4672 Tage cordialit@Deriva.Opti

Bitte verschonen Sie uns mit Ihren "klugen" Weisheiten. Weder ist Nikola pleite, noch wurde der Vertrag mit Nel beendet. Im Gegenteil! Die Bestellung wurde nochmals kommuniziert. Ich sehe hier keinen Grund für sinnfreie Kommentare und Kursvorhersagen. Nikola steht ganz am Anfang und hat sich meiner Meinung nach gut aufgestellt. (Bosch, Iveco) - Nikola wird auch in den nächsten Jahren noch Geld verbrennen. Wer etwas anderes erwartet ist ein Idiot und sollte seine Anlagestrategie ernsthaft überdenken.  

05.08.20 05:39

1720 Postings, 128 Tage Deriva.Opticordialit

habe ich was von Pleite geschrieben ???
Nein habe ich nicht, lief bloß nicht sehr gut gestern.
Geld verbrennen können sie ja nur die Verluste sind deutlich höher als jede Schätzung.
 

05.08.20 06:09
4

5523 Postings, 947 Tage na_sowasZusammenfassung Nikola WebCast eines Users

$ NKLA im WebCast und sie geben uns keine wirklichen Neuigkeiten, außer wie viel Geld sie ausgeben, und sie haben in Arizona den Grundstein gelegt (das wussten wir alle bereits). Sehr vage in ihren Antworten auf Fragen von Analysten, die Fragen gestellt haben.  

Aber hier sind einige Highlights:

Das Werk in Arizona wird bis 2023 BEV Nikola TRE bauen. Anheuser Busch -AB (Startkunde) wird Lastwagen für Nikola in den USA testen.  Auf dem Dachs werden sie noch nichts löschen.  Sie werden den Partner auf dem Dachs bekannt geben, aber noch nichts preisgeben.  Dachsaufträge: Sie geben nichts preis und der LKW ist im Moment eine konzeptionelle Idee.  Sie haben 89.000 Anfragen von Interesse erhalten (keine Bestellungen) und sie brauchen einen Partner. Sie haben viele Leute / Unternehmen, die daran interessiert sind, mit Nikola zusammenzuarbeiten, um es zu bauen, und befinden sich derzeit in einer ruhigen Phase.  Die Energie der Wasserstoffstation wird mit Solar- und Windenergie betrieben.  Die Kosten pro Kilogramm scheinen im Durchschnitt unter 3,50 USD / kg zu liegen.  Die erste Route führt von der Westseite von Phoenix auf der Interstate 10 nach Los Angeles.  Sie können 400 bis 2000 Lastwagen zwischen den beiden Städten tanken und der nächste Hub danach wird zwischen Los Angeles und San Francisco sein.  Die größte Herausforderung wird die Netzenergie sein, die für den Betrieb der Stationen benötigt wird.  Der Bau einer Wasserstoffstation dauert 18 Monate.  AB wird bis Ende des Jahres einen Test-Elektro-Lkw und die Brennstoffzellen-Lkw bis 2023 testen. "Alle wollen seit unserem öffentlichen Angebot mit uns Geschäfte machen".  Das Joint Venture mit Iveco besteht darin, einen LKW zu produzieren, der mit dem TRE beginnt, gefolgt vom Brennstoffzellen-LKW.  5 Prototypen werden in den nächsten Monaten zum Testen vom Band laufen.  Batterie-Elektrofahrzeuge werden sofort verkauft, während die Brennstoffzellen-LKWs sowohl in Europa als auch in den USA als Bündel-Leasing, Kraftstoff und LKW verkauft werden.  "Mit dem weltweiten Übergang von fossilen Brennstoffen besteht die größte Herausforderung darin, Energie nach Bedarf zu beziehen."  Sie werden die Energie, die sie aus dem Netz erhalten, ausgleichen, wo sie die Energie verwalten, indem sie Wasserstoff produzieren, wenn das Netz den geringsten Bedarf hat und "wenn der Wind weht und die Sonne scheint".  Sie haben 11 Millionen weniger für Prognosen ausgegeben, sodass sie mit ihren Ausgaben sehr diszipliniert sind.  Das nächste Update und WebCast wird in 90 Tagen stattfinden.  Ich bin übrigens ein langjähriger Inhaber, seit VTIQ dabei, aber kurzfristig bärisch, bis wir die Ankündigung erhalten, wer den Dachs bauen wird und die Ergebnisse der 5 Test-Trucks, die von Iveco zum Testen gebaut werden, sowie  Weitere Bestellungen von anderen Unternehmen neben AB.  Ich freue mich auch darauf, dass die AB-Ergebnisse ihrer Tests bis zum Jahresende beginnen werden.  Ohne Verkauf haben wir nichts und ich hoffe, dass sie ihre Ideen umsetzen.  Wenn sie jedoch ihren Geschäftsplan einhalten, ist dieser imo größer als TSLA.  Ich hoffe das hilft.  

05.08.20 07:32

34055 Postings, 7384 Tage RobinNikola

sehr schwach die ZAhlen , hoffentlich zieht Nikola nicht den ganzen Wasserstoffsektor nach unten ??!!  

05.08.20 07:39
2

376 Postings, 4672 Tage cordialit@Deriva.Opti

Tja, das ist das Problem mit Schätzungen. Wie sollten diese auch nur annähernd realistisch sein, wenn erst jetzt das erste Mal in die Finanzen geschaut werden kann. (?) - Erstaunliche Fähigkeiten haben da einige Experten.  

05.08.20 07:53

5523 Postings, 947 Tage na_sowasVollste Zustimmung Cordialit

05.08.20 07:54

52 Postings, 78 Tage C.CHScordialit

die hatten ja Zahlen vom letzten Jahr da war Nikola noch keine AG
Und der Verlust ist halt erheblich höher als im letzten Jahr.
So was kommt halt nicht gut an  

05.08.20 07:58
1

499 Postings, 1458 Tage Sonnenkind79Robin

Was habt ihr denn erwartet? Es war doch klar, dass der Bericht ausfällt wie er ausgefallen ist. Warum sollte nun der ganze Sektor mit runtergezogen werden? H2 steht am Anfang, entweder hat man Geduld oder verabschiedet sich!  

05.08.20 09:03
1

52 Postings, 78 Tage C.CHSstimmt das ?

05.08.20 09:11
3

697 Postings, 604 Tage Schlumpf13Faktencheck grips vom 04.08.

Heute zu Gast in meiner beliebten Kategorie Faktencheck unser User "grips".

1. Nel
"Wenn die 1,80 Barriere fällt geht's ruckizucki über die 2 Euro."
"Morgen Eröffnung 2,10 ?"
--> von 1,82 auf 1,68 ? (aktuell)

2. Nikola
"Meine prognostizierten 35 Euro heute bereits in Reichweite u. Ein kleines Etappenziel auf dem Weg nach weiter oben.... :-)
Und schon heute wird die Zahl derer rasant zunehmen, die sich in den Allerwertesten beißen, in Anbetracht dessen, nicht nachgekauft zu haben, bzw. noch gar nicht eingestiegen zu sein.....  "
--> Aktueller Kurs: 27 ? (-16 %)

3. AFC
"Sooo.... Heute klar über 0,25...
So meine realistische Einschaetzung...
Diese Woche knabbern wir evtl. noch an der 0,30..."
--> 0,23 ?  

05.08.20 09:13

34055 Postings, 7384 Tage Robindachte

ich mir schon , dass NEL auch fällt . Unterstützung bei ? 1,63 - 1,65  

05.08.20 09:18
1

52 Postings, 78 Tage C.CHSja leider

aber von Nikola ist ja nichts gekommen auch nichts genaues zu den Tankstellen.
Da muss mehr kommen so wird das nichts.  

05.08.20 09:45

2489 Postings, 3948 Tage ElCondorzu 21694

würde hierzu gerne von User Air ein Statement lesen. Anscheinend scheint diese Meldung niemanden zu beunruhigen, mich persönlich schon.  
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

05.08.20 10:11
3

512 Postings, 836 Tage amorphiselcondor...

was genau beunruhigt dich daran? fonds kaufen und verkaufen...na und? 90% der fonds schlagen nicht mal den zugrunde liegenden markt...was sagt uns das über deren entscheidungen?  

05.08.20 10:51
2

413 Postings, 317 Tage Neo_onehmm

@ElCondor was macht dir den da Sorgen? Ein Fond muss umschichten wenn er zu schwergewichtet auf eine Aktie ist. Wenn man den Artikel liest hat der Fond immer noch 11,6 Mio Nel Aktien! Außerdem hat dieser in Yara investiert. Schätze das ist einfach nur Risikomanagement.


So und wer jetzt was anderes von Nikola erwartet hatte, ist selber Schuld ;) (hatte nicht umsonst schon vor einiger Zeit die Nikola Aktie verkauft - jetzt lohnt es sich fast wieder zu kaufen) Da müssen Milliarden investiert werden. Da gab es eine Börsenfusion. Aktuell sollte man auch Corona in den USA (weltweit) nicht vergessen. An den Plänen von Nikola scheint sich nichts geändert zu haben.

Noch sind wir nicht dauerhaft unter 1,70 gefallen. Sollte das passieren, fallen wir in den Trendkanal von ~1,50/~1,70 (seit März) Also alles gut. Bis September ist noch viel Zeit - genießt den Sommer!  

Seite: 1 | ... | 866 | 867 |
| 869 | 870 | ... | 970   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
NikolaA2P4A9
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
BYD Co. Ltd.A0M4W9
XiaomiA2JNY1
Lufthansa AG823212