Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12345
neuester Beitrag: 08.05.21 01:42
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 308604
neuester Beitrag: 08.05.21 01:42 von: Taylor1 Leser gesamt: 47082187
davon Heute: 7175
bewertet mit 288 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12343 | 12344 | 12345 | 12345   

02.12.15 10:11
288

29919 Postings, 5910 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12343 | 12344 | 12345 | 12345   
308578 Postings ausgeblendet.

07.05.21 22:01
3

2343 Postings, 736 Tage JosemirDann sollte man aber

Mal darüber diskutieren ob es wirklich so sein kann.
Die Gläubiger machen das alles nur um an Pepco zu kommen?
Keiner hat Interesse an Steinhoff..
Der Kurs ist gesteuert
Alles wird sowieso verkauft?

Dann kann man dem LDP auch nicht glauben?warum geben die Gläubiger Gelder für GS aus?sie wären anders wohl schneller an Pepco gekommen..Schulden gegen Assets usw..Ich finde es halt mehr als abwegig..aber gut ..
Long..  

07.05.21 22:01

5656 Postings, 5918 Tage 123456a@Dirty Jack

Also ich finde das es bei FB dennoch wesentlich gesitteter zu geht.
Es gibt klare Regeln die auch in meinen Augen gut umgesetzt werden.
Alle weiteren Diskussionen würden ja ausgelagert.  

07.05.21 22:04

135 Postings, 679 Tage DiePauHallo Dirty

Sollte es so laufen wie es Du aufzählt, wäre das das 2te große Bubenstück das sich Steinhoff erlaubt.
Das Erste mit dem Hauptdarsteller Markus Jooste, das 2te mit LDP, Peter Wakkie und den anderen Sanierungsexperten. Natürlich schon blöd wenn die Hauptgläubiger über Ecken auch mit der Klägerseite verbunden ist.
Ich hoffe noch das die IPO?s letztendlich nur der einzige Weg sind für Sth neues EK zu generieren. Dabei wäre es nicht unbedingt notwendig von der jew. Tochter zuviel zu veräußern. Nur soviel, um über das Ipo neue Werte zu generieren. Hattest ja selbst mal geschrieben dass es notwendig wäre die Teile neu zu bewerten. In den letzten Jahre hatte ja man einiges erreicht, siehe MF. Der MF Deal wurde im HT ja auch fast nur verrissen.
Ich frage mich halt, ob die Gläubiger nicht das selbe (angenommene) Ziel erreicht hätten, ohne den Aufwand der letzten zwei Jahre. Die anderen Klägerparteien, die ja auch einen Einblick haben und auch nicht blöd sind, bei diesen müssten ja auch die Alarmklocken Leuten.
Trotzdem, dein Einwand gibt mir zu denken.  

07.05.21 22:08
4

250 Postings, 5929 Tage Halotri25Das ist der Punkt!

Hohe Schulden, die durch profitable Beteiligungen getragen werden können, sind für Banken (und Hedgefonds) Gold wert. Unterschätzt den Einfluss dieser mächtigen Geldmaschinen nicht. Wenn sie Steinhoff als solvente Beteiligungsgesellschaft  und damit als zinszahlender Superkunde über viele Jahre an sich binden können, ist das ein Supergeschäft. Dazu kommt die Tilgung von Krediten zu 100%, die nur zu einem Bruchteil erworben wurden. Das werden sie sich nicht entgehen lassen. Wer sich da in den Weg stellt wird abgeräumt, egal, ob er Hamilton oder Trevo oder sonstwie heißt.  

07.05.21 22:09

3097 Postings, 5917 Tage manhamIch Platte nicht mit wann was

Zu welcher Zeit postet.
Für mich ist jeder Post, der halbwegs  auch die jeweilige Situation eingeht, wertvoll.
Daraus , wie den Informationen nicht aus den gepusteten Folgerungen, versuche ich 1 und 1 zusammen zu zählen und bilde mir daraus entsprechende Erkenntnis. Ob diese dann der Wirklichkeit entspricht bzw. Ob das Szenario dann so eintritt, bleibt offen.
Ich glaube, die wirkliche Strategie des Managements durchschaut hier ohnehin niemand. Teilweise ist das Management ohnehin fremdgetrieben durch die Lender,  Klagenden und sonstigen fremden Einflüssen.
Insofern wird dieses Strategie ohnehin ständig angepasst werden müssen.
Tatsache scheint für mich zu sein, dass die Töchter mit ihrer jetzt erkennbaren Werthaltigkeit, auch den Konzern retten werden.
In Summe stellen sie einen höheren Wert dar als die Verbindlichkeiten.
Welches Asset in welchem Prozentsatz zu welchem Zeitpunkt dann voll oder teilweise an andere Investoren abgegeben werden/müssen, da habe ich keine Peilung, das ist von der weiteren Entwicklung (von Corona bis gesamt wirtschaftlicher Entwicklung) abhängig.
Meine persönliche Einschätzung ist, dass der KURS NOCH WEITeres Potential hat, in welcher Höhe und der Zeitpunkt, darüber kann nur spekuliert werden.
 

07.05.21 22:10

3097 Postings, 5917 Tage manhamSorry ich plotte ..

07.05.21 22:13

1099 Postings, 579 Tage Terminus86@NuRa

Dass das Pepco IPO vor einem möglichen GS stattfindet, verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht und es ärgert mich auch etwas. Das habe ich auch gestern schon so geschrieben und meinen Unmut gegenüber dem Steinhoff Management geäußert.

Naja man muss das GS als ganzes sehen. Hier geht es nicht nur um geschädigte Aktionäre, sondern auch Vertragspartner und Gläubiger die beim GS abstimmen müssen. Deswegen auch die 3 verschiedenen Klassen MPC, Contractual Claimants und Creditor Claimants. Die Contractual Claimants und die Creditoren sind größtenteils für das GS. Und bei den MPC's sind auch 4 von 6 Parteien für das GS. Plus der VEB der auch seinen Support zugesagt hat. Wenn man die Forderungen aller 3 Klassen zusammen zählt, kommt man auf eine Klagesumme von ca. 20 Milliarden Euro. An dieser Summe hat Hamilton einen Anteil von ca 800 Millionen Euro. Das steht somit in keinem Verhältnis und ein Teil GS mit allen anderen wäre deswegen durchaus denkbar.

Soll sich doch Hamilton noch weitere Jahre vor Gericht rumschlagen. Fraglich ist nur ob das die Mandanten von Hamilton auch wollen und somit auf die Zuzahlung von Deloitte und den Versicherungen gänzlich verzichten. Immerhin befindet man sich jetzt schon seit 3,5 Jahren im Rechtsstreit mit Steinhoff. Kann mir nicht vorstellen dass die noch länger rummeiern wollen, mit der Gefahr am Ende vor Gericht garnichts mehr zu bekommen.  

07.05.21 22:16

2663 Postings, 2031 Tage Viking@Halotri

* sollte gut analysiert sein!!
Auf den Punkt!
 

07.05.21 22:18

2343 Postings, 736 Tage JosemirTerminus

Die Versicherer zahlen aber halt nur, wenn der 5 dazu kommt..Der einzige Sinn hinter einem IPO zur jetzigen Zeit, wäre darin zu sehen, dass Steini sich sicher zeigt das GS zu schaffen und die zwei Abweichler verunsichert. Kann sein dass keiner der beiden dem anderen traut und als Letzter dastehen möchte.
Long..  

07.05.21 22:28

552 Postings, 1012 Tage numi76Terminus

Habt ihr schon mal drüber nachgedacht dass es in diesem Quartal stattfinden muss weil ich Ende nächsten Quartalsbilanz Stichtag ist? Wenn das Eigenkapital sich verändern so positiv werden soll dann muss dieser IPO stattfinden  

07.05.21 22:31
3

1099 Postings, 579 Tage Terminus86@Josemir

Nein, dass wurde geändert. Schau auf der Steinhoff Settlement Seite in der Beschreibung von Deloitte und D&O unter Punkt 1.32 und 1.33. Voraussetzung ist jetzt nur noch dass das bei beide Abstimmungen die notwendigen Mindestquoten erreichen. Sollten also die beiden verbliebenen ACG'S nicht die Mindestquoten reißen, gehen sie leer aus bei Ablehnung.

Vielleicht erfahren wir ja auch deswegen nichts von Steinhoff bezüglich des Termins vom 5.05. Falls Hamilton selbst nicht so genau weiß, ob er mehr als 25% an Stimmen zusammen bekommt, würden er Gefahr laufen für seine Mandanten alles aufs Spiel zu setzen. Von daher garnicht mal so dumm, alle noch im Dunkeln tappen zu lassen ;)  

07.05.21 22:40
2

5043 Postings, 906 Tage Dirty Jack@Terminus86

Die letzten Anmeldungen von Ansprüchen bis zum 05.05.2021 sollten beim Claim Administrator erfolgen.
Möglicherweise ist das eine neutrale Institution und deshalb wissen beide Seiten vorläufig noch nichts über ihre Vor- oder Nachteile.

So, ich schalte mich jetzt ab, sonst werde ich hier noch zum Spam-Dirty ernannt ;-)  

07.05.21 22:41
2

1099 Postings, 579 Tage Terminus86@Josemir

In Punkt 1.36 ist es nochmal genauer beschrieben.

The D&O Insurers Settlement Fund will only be available if sufficient votes are received such that SIHNV successfully completes the Dutch SoP and SIHPL successfully implements the S155 Scheme. Therefore, if you intend to vote in favour, submitting your claim form prior to 5 May 2021 will increase the likelihood of the Dutch SoP and SIHPL S155 Scheme succeeding and therefore the D&O Insurers Settlement Fund being available to eligible MPC Claimants.  

07.05.21 22:49

180 Postings, 1104 Tage Souza#Sokratis 308569

Dein Vergleich der Porsche Holding mit Steinhoff Holding (SIHNV) scheint mir ein bisschen zu viel des Guten für Steinhoff Holding. Die Porsche Holding hat weder Gläubiger noch Kläger am Hals und hat auch einen guten Namen.

Es ist nun mal so bei Steinhoff, dass die Machtverhältnisse zwischen Management und Aktionäre einerseits und Gläubiger und Kläger andererseits sich in Richtung letzterer verschieben. Dirty hat darauf schon seit langem (vorsichtig) hingewiesen und NuRa hat es noch mal aufgegriffen.  Hoffen wir, dass unser Management Geld genug hat, um sich zu behaupten.
 

07.05.21 22:53

3 Postings, 1 Tag HullaMacht mal Feierabend

Das kann sich ja keiner mehr reinziehen hier. Bei manchen hat man das Gefühl, das außer Steinhoff wenig läuft in deren Leben. Wer hier immer warnt, ist beruflich dazu verpflichtet und geht mir am Arsch vorbei. Steinhoff ist ein Zock, was ihr hier draus macht ist eine Wissenschaft. Schönes WE!  

07.05.21 22:58
1

2343 Postings, 736 Tage JosemirDanke Terminus

wurde also, hoffentlich zu Gunsten von Steini geändert..bzw. der Kläger die ja gesagt haben.
Hatte ich so nicht auf dem Schirm .
G8 und long..  

07.05.21 22:59
2

1018 Postings, 2135 Tage GT STDGAP London Tube Station

Please mind the Gap - between the push and the bash Station...

Please stay strong in the middle...and don?t hear ?all? the shit here

And perhaps you are right and you will win  - or not !?

Create your own opinion



 

07.05.21 23:04
2

1095 Postings, 1164 Tage A14XB9..kurz vor knapp

...würde ich auch, die lang aufgebauten Guten, ins Feld führen um Zweifel zu sähen.

Beeindruckt mich nicht, ich möchte nach wie vor sehen! :-)  

07.05.21 23:07

251 Postings, 79 Tage NuRa@Terminus

erstmal danke, dass hier einige darauf aufmerksam machen, dass sie auch an einer offenen Diskussion interessiert sind.

Das die Versicherer ihre Bedingungen geändert haben wusste ich noch nicht, das sehe ich grundsätzlich positiv, zeigt allerdings auch, dass sie die Gefahr das Hamilton und Trevo dagegen stimmen als nicht unrealistisch einschätzen.  Wenn es möglich ist, eine Teileinigung zu erzielen wäre das top. Ich denke auch, dass Hamiltons Mandanten das ganze nicht ganz so extrem angehen und ein paar sich eventuell abspalten werden und auf eigene Faust zustimmen würden falls kein Erfolg zu sehen ist. Dann steigt die Wahrscheinlichkeit unter die 25% zu rutschen und man müssten sich "nur" noch mit dem Gericht bezüglich der Klassen rumärgern. Ich interpretiere den IPO vor GS einfach mal neutral gesehen so, dass man für ein paar Investoren Schäfchen ins trockene bringen möchte für den Worstcase. Es gibt schlimmere Gründe, aber auch positivere...genaues weiß nur das Management.

Den Vergleich zu VW finde ich auch nicht ganz so zutreffend, leider gänzlich andere Ausgangssituation obwohl sie sich mit Skandalen ja auch gut auskennen :)
 

07.05.21 23:15
4

299 Postings, 3991 Tage der_ichDiskussion

Immerhin bin ich schon über ein Jahr dabei und stehe sogar auf Minikohle?s T-Shirt. Viele Posts hatten zum Inhalt, dass viele die ganze Causa Steinhoff nicht durchblicken. Davon ausgehend, dass ebenfalls nicht nur Bilanzbuchhalter im Forum vertreten sind, muss es also sehr viele Aktionäre geben, die - wie ich - aus einem Gefühl heraus Aktien gekauft haben.
Washington Mutual habe ich vor zwölf Jahren gekauft aus dem Gefühl heraus, dass diese große Sparkasse niemals Pleite gehen kann. Shit happened.
Bei Steinhoff hab ich auch aus einem Gefühl heraus gekauft. Ich habe mehrere Monate die Posts mitgelesen. Basher und Pusherposts sowie Einzeiler lassen sich sehr leicht überlesen/ ignorieren. Geholfen hat mir indirekt der Schweizer mit seinen Befürchtungen. Obwohl er originär wohl eher das Gegenteil beabsichtigt hat, provozierte er mit seinen Beiträgen Antworten (nein, nicht die Alphamännchenposts), die seine Befürchtungen widerlegten.
Alle wissen, dass Steinhoff immer noch ein Risikoinvest ist, sonst stände der Kurs woanders. Ich zweifle zwar schon länger nicht mehr und denke erst recht nicht an einen Verkauf aus Angst, dass es doch noch schiefgeht. Aber die argumentativen Antworten auf NuRa?s Fragen bescheren mir doch ein gutes Gefühl. Insofern Danke an NuRa, dass Du diese Diskussion angestoßen hast. Und Dickes Danke an die, die mit Argumenten darauf geantwortet haben.  

07.05.21 23:37
1

493 Postings, 429 Tage JG73SteinhoffA14

Korrekt. Ich erinnere nur an die Nummer eines Users, der vor 6-9 Monaten dem Ober Segel Guru eine simple Frage stellte und sofort, wie aus der Pistole geschossen, zig Antworten, hoch intellektuell und ganz nah am Thema-versteht sich, von diesem ins Forum geschrieben wurden. Bis der besagte User bekannt gab, dass er eigentlich gar nix konkretes gefragt hat und nur mal die Reaktion sehen wollte. Da hilft dann auch kein vermeintlich seriöses FB Profil mit Klarnamen eines Super Marios und ehemaligen Verteidigungsminister, samt Hunde Photo;-)um die Weisheiten unter das Aktionärs Volk zu bringen.
Leute seid wachsam, es geht geht hier um viel Geld und Aktien, die wahrscheinlich in zu vielen Klein Anleger Händen gelandet sind. Laut Liste von Wolf 55 hat der Kamerad rund 400K Aktien., ok, Stand 2018.
Das sind Peanutes und dafür schreibt er hier 24/7. Alles klar. Und die Erde ist eine Scheibe und d?r VauEffBeee wird dieses Jahr Deutscher Meischter.
Ich für meinen Teil, zieh mich aus dem Forum erstmal zurück und komm bei 0.50? wieder. Versprochen!
Lasst Euch net einzuzelln. Dat Ding wird seinen Weg gehen. Dirty and Horny;-)  

07.05.21 23:51
2

508 Postings, 252 Tage ms_rockyKlagesumme von Hamilton und Trevo

Die Klagesumme von Hamilton ist ungefähr 820 Mio ? (Quelle Annual Report 2020) und die von Trevo ungefähr 130 Mio ? ( stand in dem Artikel von gestern)

Wenn man annimmt die haben bei ca 3 ? gekauft bzw. der Wert der Aktie vor dem Zusammenbruch war bei 3 ?

Dann 950 Mio ? /3? pro Aktie = 316 Mio Aktien
316 Mio Aktie / 4,3 Mrd Aktien = 7.xx% von Gesamtaktien ( MPC+ CC) im best case
Wenn eine Aktie mehr gekostet, dann kommen sie auf ein noch kleineren Prozentbetrag.

Damit die 316 Mio Aktien 25% aus der MPC Klasse in SA ausmacht, muss diese ganze Klasse

316 Mio ×100/25 = 1264 Mio Aktien aufweisen.

Laut AGM's Präsentation vom letzten Freitag waren 2017 ca. 75% der Aktien in SA

4,3 Mrd Aktien × 75% - 1264 Mio Aktien MPC SA= 1,9 Mrd Aktien bleiben für CC aus SA.

Allein Wiese hatte 903 Mio shares, dazu kommen Ferreira, Tekkie town und viele weitere CC und PIC sowie andere Investoren aus aller Welt, die meines Erachtens nicht möglich machen, dass Trevo und Hamilton die erforderliche 25% in ihrer Klasse machen um s155 zu kippen.
Ich bin auch überzeugt, dass Trevo mit wenig Geld aufgeben kann, da die Klage Summe gering ist und er > 10% von seinem Claim bekommen kann was üblich in einem Vergleich ist (5% jetzt + Deloitte + Manager Versicherungsgeld+ 5 Mio zusätzlich von Steinhoff) dann ist die Sache gegessen.

 

08.05.21 01:20

1095 Postings, 1164 Tage A14XB9Moderation erforderlich


Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

08.05.21 01:37

1095 Postings, 1164 Tage A14XB9...eines der wichtisgen Themen war kürzlich

...wer vergibt wem, am schnellsten warum auch immer schwarze Sterne!
Her damit!
Bitte vor allem die, welche mich ni abkönnen! (dann kann ich welche zurück geben, einfach so! ;-) )



 

08.05.21 01:42

6401 Postings, 2241 Tage Taylor1vorallem wenn Kurs parolen

gegeben werden,gibt es sperre,siehe oben A14...
Warum???  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12343 | 12344 | 12345 | 12345   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln