Ich brauche seelische Unterstützung! (eine kleine Horrorgeschichte)

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 22.11.99 01:06
eröffnet am: 19.11.99 12:52 von: estrich Anzahl Beiträge: 66
neuester Beitrag: 22.11.99 01:06 von: estrich Leser gesamt: 4622
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 |
| 3  

19.11.99 15:48

30 Postings, 7894 Tage targorRe: Ich brauche seelische Unterstützung! (eine kleine Horrorgeschichte)

sehr witzig!
ich habe 30.000 verlust mit dax calls gemacht! und, scheiß egal, hätte ich
für dasd geld ein auto gekauft wärs jetzt auch nur noch die hälfte wert.
jammer nicht, auf zum nächsten investment

 

19.11.99 15:53

155 Postings, 7792 Tage DC254788Re: Ich brauche seelische Unterstützung! (eine kleine Horrorgeschichte)

Hi targot
Verlust von gewinn,Scheiss egal aber von ersparnissen das tut weh.
vor allem ven du famielie versorgen musst,Die frau verzählt dir was  

19.11.99 16:01

3839 Postings, 7852 Tage HAHAHARe

pah - müsst Ihr alle Kohle haben :  17000 Dm, 30000DM...

Ich arbeite etwa in der selben Größenordnung  - aber in österreichischen
Alpendoller !

Mein schlimmster Verlust: fast 30000 ATS mit Telegate.

Das tut weh - aber das hat auch einen protektiven Effekt - ähnlich wie Schmerz:

Die Frage ist: wie oft muss sich der kleine Bär am Stachelschwein stechen - bis er es kapiert ??

Auch ein Tip: alle Fehler - aber nachvollziehbare Fehler ! (Pech ist kein Fehler !) aufschreiben analysieren  und nicht vergessen.

Ich weiss - ist hart und unangenehm. Noch im Oktober war ich auch im Minus - da wollte ich nicht meine Fehler analysieren und nachrechnen.

Tip: analysiert, wenn es wieder bergaufgeht - aber spätesetens dann.

Einstellungen wie von Targor (Auto-Wertverlust) sind zwar für den ersten Schmerz durchaus sinnvoll ! -und stimmt ja auch - aber wir alle tun uns den Stress (bei Gewinnen auch die Freude) an, hier zu spekulieren - und wir alle wollen CASH - und wir müssen jetzt langsam lernen, aus unseren Fehlern zu lernen, -sonst ist es besser wir lassen es bleiben und kaufen uns ein PC-Spiel - oder TKD..

Wenn man gewisse Regeln einhält - MUSS man einfach zumindest mittelfristig Gewinne machen - insbesondere, bei Seitwärtstendenz oder gar HAUSSE !

GRuss
HAHAHA  

19.11.99 16:02

132 Postings, 7882 Tage O815Re: Ich brauche seelische Unterstützung! (eine kleine Horrorgeschichte)

Hallo Estrich,
vielleicht solltest du lieber ein Buch schreiben über die Qual der Zocker und Börsianer am Neuen Markt.
Das Talent hast du dazu in jedem Fall und den ersten Käufer auch schon.
Wichtig ist, dass du deinen Humor nicht verloren hast, wofür du eindrucksvoll den Beweis geführt hast.

PS:Neben mir steht gerade jemand der hat noch Easy für 49,50 !  

19.11.99 16:15

1380 Postings, 7756 Tage volvices geht viel schlimmer als viele hier glauben

ich habe mich am NM dieses Jahr derart verzockt mit falschen titeln, ohne stops und wenig gewinnmitnahmen und WERTPAPIEREFFEKTENKREDIT, daß ich mein Kapital verglichen mit dem Jahresanfangsbestand auf 8% reduziert habe. Könnt ihr euch das überhaupt vorstellen? Und ich rede nicht von DM 10000,- wovon nur noch DM 800 über waren sondern von einer sehr sehr großen Summe. Und wo stehe ich heute? Bei 72%, und der tiefststand ist erst wenige wochen her. na klar: ich könnt mir sagen was wäre wenn ich das ganze geld erst vor 2 monaten in die werte investiert hätte, dann wäre ich jetzt bei 250%, hätte hätte. und ich bin mit meinem Depot sehr gut positioniert, ich glaube fest an einen Jahresabschluß mit 125%. An dieser Stelle kann ich allerdings nur vor dem übertriebene Einsatz der Kreditlinie abraten. Mal für eine Woche 10% oder 20% überziehen, das kann sich schon lohnen, aber bei 50% für längere Zeit muß es schief gehen. Schließlich wird der Hebel immer größer je weniger Eigenkapital noch übrig ist.

volvic  

19.11.99 16:19

438 Postings, 7785 Tage HonichDer Stachel sitzt tief!

Das Gefühl kenne ich. Zu den Verlusten die Du hattest, kommen die entgangenen Gewinne noch hinzu.
Ich habe da zwei Kandidaten da könnte vielleicht das Gleiche passieren.

Teles (da bin ich noch mit einem fast wertlosen OS drin, vielleicht ssteigen Sie ja wieder, wenn der verfallen ist)

AC-Service (hier bin ich komplett draußen, hoffentlich steigen die nie wieder)

Mein Beileid und alles Gute für die nächsten Trades

Honich

p.s. Nur wer die Dunkelheit kennt, weiß wie schön das Licht ist.  

19.11.99 16:19

244 Postings, 7758 Tage Master_BHatte LHS und SER hab ich immer noch

Es sind zwar nicht diese Summen, denen ich hinterhertrauern muß, doch diese Werte haben mich ganz schön reingerissen. Es kommen wieder bessere Zeiten, du wirst sehen. Letztens habe ich fast geheult, als der Kurs von PSI abstürtzte, zum Glück hatte der sich noch erholt und ich konnte wenigstens noch 15% retten. Alles andere muß man eben mal aussitzen.

Wollte nur mal über meine Alpträume der letzten Zeit plauschen, Kopf hoch, denn du bist NICHT allein

 

19.11.99 16:46

30 Postings, 7894 Tage targorRe: Ich brauche seelische Unterstützung! (eine kleine Horrorgeschichte)

Hy DC2......

mit familiengeld spekuliert man nicht, das solltest du wissen!

gruß und good trades
targor  

19.11.99 19:43

10681 Postings, 7797 Tage estrichRe: Ich brauche seelische Unterstützung! (eine kleine Horrorgeschichte)

Für HAHAHA
deine Checkliste interessiert mich.
Ich hätte vielleicht aufgrund meiner mickrigen 2 einhalb jährigen Erfahrung auch etwas beizusteuern, aber fang Du mal an.

Ich bin auch nervös wegen Highlight, ich habe schon ein deja vu wegen Edel, die auch mein Kauflimit erreichten und danach vollends abstürzten. Soviel zum Thema zweimal hintereinander den gleichen Fehler machen. schlecht gewählter Einstieg kann ich eigentlich nicht behaupten, denn ich habe am zweiten Börsentag (30.11.98) für 87 DM gekauft (100Stück), dann für 130 und nochmal für 111. Alles Ende November/Anfang Dezember. Insgesamt hatte ich da 400 Stück und im Februar waren das 80.000 DM. Ich habe die 100% Gewinnplus bei 100 euro mitgemacht und nicht verkauft. Erst nach dem allmählichen Absturz erste Verkäufe bei 42 Euro und neulich bei 27 euro den Rest. Die Verkaufsbestätigung kam mir gerade wie zum Hohn auf den Schreibtisch geflattert.
Dabei hat der Kurs mein Stop Loss gerade mal um 20 cent unterschritten. Tiefstkurs war 26,80 euro.


Für DC 254788
DC du machst wirklich schlimmere Fehler als ich, kaufe nicht auf Pump!!!
Und kaufe nicht nach, wenn der Kurs fällt!!!
Kaufe keine spekulativen Aktien ohne KGV!!!
"Dein Frau verzällt Dir was" bist du Kölner?
Ich würde Dir auch was verzällen!!!

Gruß an die Gemahlin


Gruß auch an 0815
stimmt, mein Humor ist mir noch geblieben.


An volvic
Das ist ja unglaublich, aber möglich, sprich: Welche Werte hast Du?


An Master_B
Aussitzen habe ich ja auch getan die ganzen Monate, hat hier noch nie jemand was von Totalverlust gehört? Einst waren meine 400 Computec Aktien ja schonmal 80.000 DM wert, soviel wie ich jetzt gerade besitze.
 

19.11.99 20:11

124 Postings, 7821 Tage SpiceHarvesterhabe NSE immer noch - Ich brauche auch Trost

übrigens:
Ich hab 10 Computec für meine Oma gekauft (für 80 Eur.). Vielleicht hab
ich bald wieder ne Chance auf ein Weinachtsgeschenk ihrerseits.

Ich grüße alle Computecler und alle anderen im Forum natürlich auch.  

19.11.99 20:37

65219 Postings, 7762 Tage KickyBei Comdirect kann man eine Mail schicken an den ,der den Beitrag brachte,vielleicht

könnte man das hier auch einrichten?
Hallo Estrich,wenn Du Dich bei Deiner Krankschreibung mal mit Wildgänsen und Waldohreulen erholen willst,ich lass Dir meine Datscha für ´ne Woche.Du bist doch der Berliner Architekt oder bring ich das durcheinander?Schreib mir ne Mail über meine Homepage,wenn Du  samt Gattin Interesse hast.Kriegste auch  ohne Knete.
   Kicky  

19.11.99 21:03

10739 Postings, 7943 Tage Al BundyHAHAHA Listenvorschlag

Ich will HAHAHA aufgrund der hier geposteten Katastrophen helfen eine Liste zusammenzustellen. Ich habe es in verschiedenen Threads des öfteren gepostet, hier meine Grundregeln (kein Zocken, langfristiges anlegen).
Am besten Ihr Nagelt sie euch an den PC:

A    Geld
1. Investiere nur Geld, daß Du über einen längeren Zeitraum (2 Jahre minimum) entbehren kannst.
2. Nimm niemals Fremdkapital für Aktienkäufe auf.
3. Streue Dein Geld.
4. Halte immer 10% Deines Kapitals für Kaufgelegenheiten (crash) bereit.


B    Auswahl
1. Investiere nur in Werte, die Fundamental  gut dastehen. Ideen haben viele, mit Ideen ist aber kein Geld verdient!
2. Schau Dir die Zukunftsaussichten der Branche an.
3. Wähle den größten der Branche oder den besser positionierten.  
4. Analysiere die Konkurrenten des Big Players.
5. Laufe keinem Trend hinterher. Meist springst Du erst auf den Zug auf, wenn er am Zielbahnhof gehalten hat.
6. Umfeld beobachten, da sie gute Indikatoren sind (Sehr schön bei Software-Aktien zu sehen. Eigentlich hätte nach den schlechten SAP-Zahlen jeder intelligente Aktionär Software-Titel aus dem Depot hauen sollen).
7. Bleibe immer am Ball und sehe Dir auch nach dem Kauf Aussichten der Branche und des Umfeldes an.
8. ?Verliebe? Dich in keine Aktie. Es ist nur ein Investment.
9. Kaufe nie Empfehlungen ohne eigene Recherche.


C    Zeitpunkt
1. Chartanalyse ist für den idealen Zeitpunkt  unabdingbar. An der unteren Trendlinie kaufen.
2. Niemals in fallende Messer greifen. (Ich weiß, ist mir heute bei Edel auch passiert). Bodenbildung abwarten.
3. Kaufe in mehreren Positionen.

D    Stopkurs
1. Setze den Stopkurs ca 10 % unter der langfristigen Trendlinie.
2. Sei konsequent beim einhalten des Stopkurses.


E    Verluste
1. Realisiere Verluste innerhalb der Spekulationsfrist und rechne sie gegen Gewinnmitnahmen auf.
2. Sei Masochist und realisiere, sosehr es auch schmerzt, falls die Fundamentaldaten nicht mehr stimmen.

F    Gewinne
1. Lasse Gewinne laufen. Realisiere Gewinne am oberen Ende des Trendkanals und reinvestiere am unteren Ende. Nur selten überspringt eine Aktie im ersten Anlauf einen Wiederstand.
2. Ziehe permanent Deine Stopkurse nach.
3. Sei nicht gierig.


Soweit einmal meine Regeln. Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Wer noch Vorschläge und Meinungen hat immer her damit.
Ich mache auch jetzt immer wieder Fehler, sei es aus Dummheit oder aus Selbstüberschätzung. Sonst hätte ich nicht SER behalten, Edel heute gekauft,  u.s.w.  

Al grüßt die Boardgemeinde
 

19.11.99 21:19

3839 Postings, 7852 Tage HAHAHAdanke Al -genau etwas in diese Richtung wollte ich

mir schon länger mal machen - werde Deines als BAsis verwenden - mit ev. Modifikationen, die kann ja dann jeder für sich selbst anbringen, zB 2 Jahre ...
Danke
HAHAH  

19.11.99 21:23

131 Postings, 7876 Tage RossiHallo estrich!

Ich habe nicht so die Masse Kohle im Markt wie wohl Du und die anderen hier,  aber Fehler macht wohl jeder. Mein größter heißt LHS.
Ich habe innerhalb des letzten Jahres 3 mal gekauft und 2 mal sind sie ausgestoppt worden (in meinem Fall zum Glück). Die letzten hab ich noch, aber so richtig glaube ich nicht mehr an sie (Stop steht kurz bevor)
Was Du Dich fragen mußt: hättest Du die 25% Anstieg mitgemacht hättest Du sicher nicht verkauft....und beobachte mal weiter, vieleicht fallen sie noch unter Dein stop und freu Dich dann.

Ein Tip von mir: streu Dein Kapital. Lieber 10 Positionen mit 5000DM als eine mit 50000. Wenn 2 oder 3 versagen hast Du noch die restlichen, aber die Wahrscheinlichkeit den Topwert zu finden ist gering.
Und noch ein Fehler den man nicht machen sollte:
Gewinne zu früh realisieren. Lieber den Stop nachziehen wenn die Aktie gut gelaufen ist.
Diesen Fehler habe ich bei Teleplan und Softbank gemacht.
Die einen habe ich beim Zeichnen bekommen und sofort verkauft. Die anderen bei 100% Gewinn verkauft. Ich war bei beiden mit je ca. 5000 DM investiert
.....und hätte jetzt 86.000 (!)
Auch ärgerlich, oder?

Also Kopf hoch und
best invest
Rossi


 

19.11.99 23:48

10681 Postings, 7797 Tage estrichwenn börse psychologie ist, dann brauche ich jetzt dringend einen therapeuten.



Ich habe seit dem frühstück nichts mehr gegessen, nicht weil ich jetzt völlig verarmt bin, sondern weil ich unter Apetitlosigkeit leide. Ich hoffe, das ist nicht der Beginn einer Bulle-mie.

Danke Rossi,
Danke Al für deine Kriterien, guter Ansatz
Danke Kicky, ja du hast recht.

euer estrich  

20.11.99 00:25

4312 Postings, 7816 Tage Idefix1Na Estrich

... hoffentlich gelingt es Dir gut zu schlafen; dann sieht morgen der Tag viel freundlicher aus. Auch ich hab dieses Jahr mit Short Calls und Long Puts zum falschen zeitpunkt zwischen 20 TDM und 30 TDM in den Sand gesetzt, aber mit Gegengeschäften fast das Gleiche auch wieder gutgemacht. Verdient hat per Saldo nur die Bank (Spesen so bei 18 TDM).

Fazit daraus:
Wer permanent dabei sein will (muß ??), wird über einen langen Zeitraum nicht viel verdienen, es sei denn er läßt alles liegen und schaut sich das Ganze erst nach Jahren wieder an - vorausgesetzt die Qualität stimmt (Kostolany-Effekt). Permanentes Drehen der Positionen bringt es also nicht sondern nur der Bank.


Und noch etwas:
Wenn ich die entgangenen Gewinne durch vorzeitigen Verkauf hochrechnen würde, wäre ich bestimmt mehrfacher Millionär. Am unangenehmsten ist mir die Erinnerung an Krones-Optionsscheine, die ich 1988 zu 80,-- verkauft habe und die 1,5 Jahre später bei rund 2000 Mark oder noch höher standen. (Ich hatte so an die 200 ??)

Also gut schlafen, vielleicht ein paar Tage weg bleiben vom Markt und dann mit klarem Kopf wieder langsam herantasten.


Good Trades - Du kannst obige Tips ernst nehmen - Idefix  

20.11.99 00:32

438 Postings, 7785 Tage HonichViele Dank Al

Die Regeln werde ich mir gleich zu Gemüte führen!  

20.11.99 00:39

438 Postings, 7785 Tage HonichVielen !!!! o.T.

20.11.99 01:18

5074 Postings, 8000 Tage ElanEin Wort...

Hallo Estrich,

es wurden viele Worte gemacht wie zum Beispiel: Schuld, Fehler, Beileid...mal ehrlich, wie weit bringen Dich diese Worte?
Gott hat Dir nur genommen, was er Dir zumuten kann...nur wer 17500 Mark hat kann sie auch verlieren.
Wenn Du trotzdem Deinen Glauben nicht verlierst und standhaft bleibst, dann wirst Du am Ende mehr bekommen als Du je gehabt hast. Denn der hat, dem wird gegeben und dem der nicht hat...dem wird auch das wenige  genommen was er hat.
Glaube, erkenne und bleib aufrecht.
Bei Dir bin ich sehr zuversichtlich, dass Du durch diese Erfahrung viel gelernt hast und das zu Deinem Nutzen wandeln kannst...es geht Du wirst sehen.
Jetzt hast Du eine großartige Herausforderung...nimm sie an und zeig was Du kannst....und ich denke, Du kannst ne' ganze Menge...also ran an die Arbeit.

Lieben Gruß an Dich
Elan
Al Bundys Liste ist nicht zu verachten...  

20.11.99 01:38

10681 Postings, 7797 Tage estrichRe: Ich brauche seelische Unterstützung! (eine kleine Horrorgeschichte)


Hallo Elan: Ich verliere meinen Glauben nicht, nicht wegen Geld, ich hatte ja schon gesagt, daß es nicht das Geld ist.
Wir sprechen zum ersten Mal zusammen, also: Erfreut dich kennenzulernen.

Hallo Idefix: Es ist 1:34 und es gelingt mir nicht gut zu schlafen, trotzdem dank für den Kommentar.

Hallo Al: Was ich vermisse ist: Kauf bei nachgebenden Kursen nicht nach um zu verbilligen. Ich wußte daß das ein Fehler ist, trotzdem habe ich es gemacht, bei Teles und (?) es war natürlich ein Fehler! Schau mal wo sie jetzt stehen. Ich glaube du hast das bei Edel neulich gemacht.

Gruß an Alle und gute Nacht  

20.11.99 01:42

61 Postings, 7822 Tage HuskyEstrich - Du bist nicht alleine. Hier einen großen Trost ...

Habe Kabel New Media bei 15.8 verkauft und mich tierisch gefreut, weil ich den Tageshöchstkurs beim VK erzielt hatte. Drei Tage später stehen die Kameraden bei 20. Oder meine Iomega, gekauft für teuer Geld und jetzt bei 4,50 USD. Oder meine Jack White, wie heute bei 17,20 notieren, nachdem ich noch 24 bezahlt hatte. Oder meine Constantin Filme, die seit ich reingegangen auf Tauschstation gingen...

NEVER DWELL - THERE IS ALWAYS ANOTHER MORNING.  

20.11.99 02:09

5074 Postings, 8000 Tage ElanDito estrich

...auch ich bin erfreut mit Dir einen Anfang gefunden zu haben...
Vielleicht findet es auch eine Fortsetzung...warum eigentlich nicht?

Gute Nacht...

Elan grüßt  

20.11.99 10:05

342 Postings, 7791 Tage FundiHabe mir gerade mal den Thread durchgelesen ...

bei Euren Summen wird einem ja schwindelig, sieht so aus als ginge es
manchmal um Haus und Hof. Ich glaube fast meine größten Positionen entsprechen bei Euch einer normalen Tagesschwankung. Ich habe allerdings
auch einen Freund, der immer gleich mit 100000 DM in einen Trade reingeht.
Leider (oder Gott sei Dank) habe ich 1996 mein Geld superkonservativ in eine
selbstgenutzte Eigentumswohnung angelegt, da ich dachte die Börsen wären
überbewertet und würden nicht mehr großartig weiterlaufen. Da ich aber nicht
ganz auf Börse verzichten kann (Suchtgefahr ?), habe ich halt doch noch
einige Aktien im Depot. Wenn man Eure Schwankungen sieht (Depotabsturz
auf 8 %, Huiuiui), kann ich mich mit nur einigen Tausend DM Verlust mit
der einen oder anderen Aktie, und einigen gut laufenden Aktien,
ja noch glücklich schätzen.

Euer Klein(st)anleger
Fundi  

20.11.99 10:34

342 Postings, 7791 Tage FundiNoch ein kleiner konservativer Nachtrag

Ich bin nebenbei auch "Vermögensverwalter" vom Depot meines Bruders
(hier geht's schon um etwas größere Beträge). Das Geld habe ich/wir hier
aber größtenteils in Fonds angelegt. Ich habe mir gerade mal deren
Entwicklung angesehen. Die Standardfonds für deutsche, europäische,
amerikanische und japanische Aktien im Depot haben in den letzten 2 Jahren
einen Kursgewinn zwischen 50 und 80 %. D.h. man kümmert sich um nichts,
läßt die Fonds einfach gewähren und der schlechteste hat wirklich eine
Performance von über 50 %. Eigentlich Quatsch, daß man versucht durch
eigenen Aktienkäufe und -verkäufe, eine bessere Entwicklung zu bekommen.
Aber es ist wohl wirklich der Kick, vielleicht doch mal den großen
Coup zu landen. Und ohne tägliche Beobachtung der Börse wär's ja auch
langweilig.

Gruß
Fundi  

20.11.99 11:00

5074 Postings, 8000 Tage ElanFundi

Grundsätzlich wäre dem nichts hinzuzufügen, jedoch kann man durch gute Hausaufgaben auch zu mehr kommen. Seit über 18 Monaten recherchiere ich über ijnt.net und empfahl sie diese Woche zu 3,70 (mein Schnitt ist etwas darunter) und nun sind sie bei 5,60 und in amerika bei über 6,5 Dollar...also wird der Kurs am Montag nachziehen und bei 6 Euro landen...das sind über 80% in einer Woche...ist doch auch nicht übel...oder?
Ich bin mit 2300 Anteilsscheinen mittlerweile investiert und kann mich wahrlich nicht beklagen...grundsätzlich wird aber das Thema Fond auch für mich mehr an Bedeutung gewinnen, denn ich habe für diesen Streß bald keine Lust mehr, auch wenn ich gut dabei fahre...Geld ist wirklich nicht alles auf dieser schönen Welt.

Elan grüßt  

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln