finanzen.net

EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 1 von 420
neuester Beitrag: 19.10.20 17:56
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 10480
neuester Beitrag: 19.10.20 17:56 von: HAL2016 Leser gesamt: 1552173
davon Heute: 9444
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
418 | 419 | 420 | 420   

02.05.17 17:36
6

606 Postings, 1559 Tage mad-jayEPI Übernahme - Wir halten zusammen

In diesem Thread sammeln wir die Anteile die jeder in die Waagschale werfen möchte.

Bitte dazu einfach nur die Menge kommentieren, ich sammel die Daten und gebe Regelmäßige Zwischenstände ab.

Hier bitte keine weiterführende Diskussion.

Letzter Stand
     Summe 1.485.750
Gesamtaktien 22.735.260§
% Anteil 6,54
Teilnehmer       104§
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
418 | 419 | 420 | 420   
10454 Postings ausgeblendet.

19.10.20 13:36
1

14 Postings, 278 Tage paonicUSA

Sollte sich die ganze EPI-Story in den USA tatsächlich durch eine Aktionärstrukturverschiebung zum Guten wenden, spätestens dann bastele ich mir einen Aluhut. Kopf hoch, meines Erachtens ist EPI  noch lange nicht tot.  

19.10.20 13:39
5

2037 Postings, 1569 Tage Mogli3epi

ist eine kleinkapitalisierte Biotechfirma die von ihrer Pipeline und Forschungsergebnissen lebt.  Wie bei allen diesen Firmen rauscht der Kurs bei Misserfolgen  senkrecht nach unten. Ich denke das wird sich vorläufig auf ca. 1 Euro einpendeln. Bis jetzt sind heute ca 18 Mio Aktien gehandelt worden, vielleicht ein Drittel davon sind Mehrfachzählungen bei Zockern. 12 Mio haben also neue Besitzer, davon ziemlich sicher Balaton und die Amis. Diese zwei Gruppen werden bis heute Abend 50-60% halten, davon Balaton wahrscheinlich eine Sperrminorität. Da am Schluss Epi ohnehin in die USA wandert ist das wichtig, Balaton hat somit für eine Preisfestsetzung eine Sperrminorität.
Wichtig wäre dass Epi jetzt endlich mit den Ergebnissen HCC-Vorstudie USA rausrückt. Sind diese Ergebnisse so gut wie die erste franz. Studie ( die Resultate der 2. franz Studie mit einer grösseren Teilnehmerzahl folgt ab Mitte 2021- für den europäischen Markt gedacht!!) dann wird das den Kurs unterstützen. Bis zum Markt geht das zwar noch 3 Jahre, aber das ist bei Biotech immer so, entscheidend ist der Ausblick und die Phantasie.
Auch ist für mich sicher dass Epi in der Weiterentwicklung von ProColon viel weiter ist als bisher bekannt.
Sie könnten also in Kürze mit einem überarbeiteten Test der die 74/90 erfüllt, kommen.. Auch hat Epi im Bereich NGS ein vielversprechendes Biomarker Panel auf Urin Basis und entsprechende Patente- der wird nächste Schritt in der Diagnostik sein . Dieser Urin-Test wird auch im Final Research Plan der USPSTV genannt.
Die Pipeline von Epi ist prall gefüllt, man hat einfach zur Zeit kein Geld zur Entwicklung. Aber sie ist sehr viel wert. Es gibt Biotechfirmen die erst in der präklinischen Phase sind und bereits mit Milliarden an der Nasdaq gehandelt werden. Hier ist der Ofen noch lange nicht aus. Was ich allerdings nicht glaube ist, dass die CMS bei ProColon 1.0 eine 180 Gradwende macht. Epi muss einen verbesserten Test einbringen der dann auch für alle Gruppen zugelassen ist und nicht nur für Verweigerer. Ich glaube dass die den schon haben aber jetzt den laufenden Prozess bei der CMS nicht unterbrechen wollten. Aber irgendwann muss das an die Öffentlichkeit.





 

19.10.20 13:54

480 Postings, 2471 Tage neutroMogli

zu den 1 Euro ist es auch nicht mehr weit. 0,90 haben wir eben schon gesehen.  

19.10.20 13:55
1

298 Postings, 2944 Tage paladinroepi

Richtig, am ende des Prozesses haben wir eine Erstattung die für alle zählt. Nicht nur für die Verweigerer.

Viel wichtiger ist meiner Meinung nach, dass man endlich in den wichtigen Richtlinien aufgenommen wird. Denn nur wenn der Arzt es empfiehlt (die Meinungen waren ja durchweg positiv) und anwendet (nach Aufnahme in den Richtlinien), entsteht auch Umsatz. Dabei spielt es wahrscheinlich eine untergeordnete Rolle ob man den Test selber bezahlen muss. Vor allem in einem Land wo selber zahlen die Normalität ist.

In Deutschland hat man als Privatversicherter meist auch eine Selbstbeteiligung. Die 200 ? alle 3-5 Jahre fallen da mit ab. Da kostet die jährliche Zahnreinigung in der Summe schon mehr. ;-)

Versteift euch also nicht nur auf die Erstattung...  

19.10.20 13:59

15 Postings, 3932 Tage Paula612Richtlinien

Hat jemand ne Ahnung wie häufig die Richtlinien eine Änderung erfahren? Also, wann kann potentiell mit einer Aufnahme von Epi gerechnet werden?  

19.10.20 14:01

15 Postings, 3932 Tage Paula612Process CMS

Zweite Frage: kann einer von Euch sagen, ob dasselbe Gremium, dass für den vorläufigen Bescheid zuständig ist, auch über den endgültigen bindenden Übernahmeentscheid entscheidet? Oder ist innerhalb der CMS Behörde eine andere Abteilung verantwortlich?  

19.10.20 14:12

2037 Postings, 1569 Tage Mogli3CMS

Auch der endgültige Entscheid wird durch die gleichen Personen getroffen. Erst bei einer Einsprache entscheiden dann andere, ob innerhalb oder ausserhalb der CMS weiss ich nicht. Beim Einspruch bei der FDA vor 5 Jahren war es eine höhere Ebene die das dann behandelt hat.  

19.10.20 14:29
neutro: schaut nicht so aus.

Alles Zocker hier - zurück auf Start  

19.10.20 14:33
1

480 Postings, 2471 Tage neutroB2005

Vom Start haben wir aber immer noch gut 50 Prozent gemacht.  

19.10.20 14:39

480 Postings, 2471 Tage neutro1. Kommentar ist da.

Da regt sich die Hausfrau auf:

? Commenter:
Caparoon, Deborah
Title: Housewife
Organization: Public
Date: 10/16/2020
Comment:
Why is it not approved? Because too much money will be paid to labs & because so many people will OPT IN since it is quick and simple? Premera Blue Cross ENCOURAGED me to use the at-home test, mail it to lab. Is this what is bring discussed??  

19.10.20 14:41

480 Postings, 2471 Tage neutroDas muss die Hausfrau von GH sein

....kleiner Spass am Rande ;-)  

19.10.20 14:43

282 Postings, 1739 Tage margoe63@neuto - bitte mal den Link

zu dem Kommentar posten - danke!!  

19.10.20 14:52
1

137 Postings, 2569 Tage TigerEye2000Je mehr Leute in Foren

über eine Aktie schreiben, desto schlechter geht es der Aktie...  

19.10.20 14:57
1

137 Postings, 2569 Tage TigerEye2000Junge Anleger

kann ich nur warnen, auf gehypte Aktien zu kaufen...
Wenn mehr Leute darüber schreiben, bedeutet meistens dass viele schon drin sind...
dann ist das Erwachen für viele bitterböse...haben wir genug erfahren, Wirecard, co.don, ....oder diese Aktie Epigenomics hier
 

19.10.20 15:37

480 Postings, 2471 Tage neutroKonkurrenz

Also ich sehe keine Freudensprünge bei der Konkurrenz: Weder bei Exas, noch bei Volition und auch nicht bei Oncimmune  

19.10.20 15:50

78 Postings, 2092 Tage ReferentEpi

Ich sehe hier auch die Absicht einer Übernahme, entweder USA (über Morgen St.) oder aber China. Epi selbst wird die Weiterführung der Forschung nicht finanzieren können, da doch Vertrauen verloren ging, andrerseits aber eine gute Pipeline vorhanden ist. Für Procolon 2.0 wäre ein verbessertes Produkt gegeben, aber rein zeitlich nicht mehr durch diese Firma finanziell durchzuziehen.
Für finanzstarke Firmen dürfte dies kein Problem sein, da doch ein fertiges Produkt  (neben der sonstigen Pipeline), basierend auf einem Vorgänger mit FDA Zulassung vorhanden ist. Im Übrigen wundert es mich, dass ein Test, dessen Ergebnis ja relativ schnell festgestellt werden kann, so extrem lange Prüfungsphasen braucht (bei der Krebstherapie mit neuentwickelten Medikamenten muss man ja hier im Gegensatz auf die langfristige Wirkungsweise und Gegenanzeigen warten). In stärkeren Händen ginge dies vermutlich deutlich schneller.
Die Tatsache, dass in so hohen Stückzahlen gehandelt wird, bestärkt mich in vorgenannter These. Dachte am Wochenende, wer wird den Mist noch kaufen, wenn keine Perspektiven gegeben sind, aber offensichtlich sind da doch einige dahinter und sehen Licht am Ende des Tunnels, denn reine Zocker sind hier nicht in diesem Umfang am Werk. So meine laienhafte Meinung. Vielleicht ist es auch Selbsttröstung, da ich mit 14.000 Shares drinhänge
 

19.10.20 16:04

480 Postings, 2471 Tage neutroRef

Bis jetzt sind ca. 24 Mil. Aktien gehandelt. Das sind mehr als die Hälfte der gesamten Aktienzahl. Hier sind so oder so größere Investoren involviert.

Für Epi alleine ist es nicht mehr möglich. Aber wenn man schon evtl. ein fertiges Produkt mit ProColon 2.0 in der Tasche hat, dann muss einer nur noch das Ganze zu Ende bringen. Mit den erstmals vorgegebenen Werten von der CMS (vormals hatte man ja keinerlei Informationen darüber) ist es jetzt für ein Investor besser kalkulierbar.

Auch für die Konkurrenz ist es interessant, da hier bereits ein fertiges Produkt besteht und sie mit evtl. eigenen Biomarkern die fehlenden Prozente beibringen können.

Dauert natürlich seine Zeit....aber dafür bekommt man einen viel größeren Markt.  

19.10.20 16:14

1399 Postings, 573 Tage RoothomHeute sind

sehr viele trader unterwegs.

Das Volumen sagt daher nicht viel aus.  

19.10.20 16:19

480 Postings, 2471 Tage neutroEs sagt eine Menge aus....

19.10.20 16:34
1

357 Postings, 59 Tage morefamilyjetzt reicht mir aber

bin fertig und durchgeschwitzt ,,,42 Trades damit gemacht, das war anstrengend und dazu die Totalverlust Angst ,dass reicht jetzt, gut hat mir fast xx 000 euro unterm Strich  gebracht ,aber das war auch nötig bei dem Streß.

Mir egal ob die bude existiert oder nicht, hab damit nix zu tun und wegen mir kann ide auf 20 steigen oder auf 0,10 fallen , mir egal ,ich bin weg und fertig, weiß noch nicht mal was die gnau machen  , war ein reiner Zock  seit heute früh.

Alles gute ,weil auch imer das ausgeht.  Altes Thema, Finger weg von Biotech auf Dauer.  

19.10.20 17:30

1157 Postings, 1778 Tage HAL2016man konnte heute für

0,52 nachkaufen. Epigenomics ist eine Super Spekulation. Ich hoffe, dass wir bald die Veröffentlichung zu HCC sehen.  

19.10.20 17:43
2

35 Postings, 1272 Tage cloud2017@HAL2016

Das ist kein seriöses Investment mehr. Es ähnelt mehr einem Casino. Mein Gefühl bzgl. CMS sagt mir, das eine Chance von 20:80 besteht, das sich die CMS in der Entscheidungsfindung nochmal  ändert. Auch die Vermarktung von HCC muss finanziert werden. Geld, welches Epi nicht mehr hat.  

19.10.20 17:54

4116 Postings, 2373 Tage Guru51vorschreiber


dies wird sich zeigen.
warten wir doch zunächst die TK morgen ab.  

19.10.20 17:56

1157 Postings, 1778 Tage HAL2016@cloud

da gebe ich Dir recht. Das ist nur noch Spekulation auf eine Wende.

Die Situation ist ungefähr so wie beim Alten Fritz im 7jährigen Krieg. Er hätte ihn glatt verloren, wenn die Zarin nicht gestorben wäre. Der Sohn  der Zarin und Nachfolger, war glühender Verehrer vom Fritz und somit schloss er Frieden. Fritz gewann den Krieg.

So ungefähr ist die Situation mit CMS derzeit. Ich glaube an keine Wende im derzeitigen Prozess. Man kann nur noch auf die Großaktionäre wetten, dass diese mehr Infos zu HCC oder einem augmentierten ProColon haben. Nur dann geht es auf.

Nein, seriös ist das seit heut morgen nicht mehr. Schau Dir die Cowboys an, die aktuell im Markt sind. Nur noch Glücksritter und Trader...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
418 | 419 | 420 | 420   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: vielsurfer

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
HelloFreshA16140
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Siemens Energy AGENER6Y