Merkel hätte sich "härtere Maßnahmen" gewünscht.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.10.20 22:30
eröffnet am: 15.10.20 07:27 von: _Zion_ Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 16.10.20 22:30 von: tschaikowsky Leser gesamt: 864
davon Heute: 4
bewertet mit 5 Sternen

15.10.20 07:27
5

1100 Postings, 3304 Tage _Zion_Merkel hätte sich "härtere Maßnahmen" gewünscht.

Na wie fühlt es sich an dem Regime Merkel ausgeliefert zu sein!!??


Ach ja, die Umfragen sagen doch alles, Merkel beliebt, alle sind mit härteren Maßnahmen einverstanden.

KEINER TRÄUMT AUCH IM GERINGESTEN DAVON, DAS DIE UMFRAGEN  EIN FAKE SIND, DIE UMFRAGEN SIND DOCH ALLE SERIÖS!! HAHAHAHA!!

SCHÖNE TAG NOCH, WEITERMACHEN!!!! vor allem glauben! was aufgetischt wird!!
Mit der Entscheidung, das massiv kritisierte Beherbergungsverbot noch mehr als drei Wochen aufrechtzuerhalten, machen Bund und Länder ihren ersten großen Fehler in der Corona-Politik. Die Auswirkungen sind gefährlich.
 

15.10.20 07:32
6

1100 Postings, 3304 Tage _Zion_DAS Forum hier hat auch fertig


ANGST schwadroniert im Netz! keiner hat noch den Mut etwas zu sagen. DEMOKRATIE halt!  

15.10.20 07:38
4

1100 Postings, 3304 Tage _Zion_Die Spizel lauern überall.

Denunziationen ist ein neuer Berufszeig, das ist  Innovation pur im Regime-Merkel  

15.10.20 07:39
6

2710 Postings, 3948 Tage ZeitungsleserWarnmeldungen

Ich ärgere mich aktuell eher über meinen Arbeitgeber. Mein Kollege bekommt von der Corona-App eine rote Warnung und präsentiert diese ganz stolz den Kollegen. Nach einem Gespräch mit der Geschäftsleitung hat man sich darauf verständigt, dass es ein Fehlalarm sei. Da ich vor wenigen Monaten erst eine Lungenentzündung hatte, gehöre ich zur Risikogruppe und finde das Vorgehen des Unternehmens nicht so lustig. Die betrieblichen Abläufe sollen so lange wie möglich aufrecht erhalten werden. Dass wird nicht lange gut gehen, wenn andere Unternehmer genauso reagieren.  

15.10.20 07:50
1

16955 Postings, 3726 Tage The_Hope@ZL Ist doch alles nur fake

Gehöre auch zur Risikogruppe

Auf dem Grabstein steht dann

"War alles nur fake"

Bleibt gesund &

Glückauf  

15.10.20 07:54
5

6285 Postings, 1533 Tage 007_BondIch frage mich die ganze Zeit,

wie der Staat es denn "kontrollieren" will, wenn private Feiern im eigenem Heim abgehalten werden?

Gibt es vielleicht bald "Meldestellen" mit einem roten Buzzer vor jeder Haustür, damit der böse Nachbar seiner Blockwart-Pflicht nachkommen kann?

Oder werft doch einmal einen Blick in die überfüllten Busse und Bahnen oder auch Flugzeuge  - ein Mindestabstand wird dort doch überwiegend nicht eingehalten. Und ob die Menschen vor oder nach 23:00 Uhr ein Restaurant aufsuchen - wo ist hier der Unterschied? Ist die Infektionsgefahr ab 23:00 Uhr womöglich größer? Gibt es hierzu anerkannte wissenschaftlich fundierte Ergebnisse - oder ist das nur Willmkür? Fragen über Fragen.  

15.10.20 08:25
4

33694 Postings, 7393 Tage DarkKnightM.E. was das ein Witz. Wir tun jetzt so, als ob

wir "härtere Maßnahmen" ergreifen und Frau Merkel spielt das "God Cop - Bad Cop" Spiel.

Aus einer ganz großen Vogelperspektive sieht das Bild m.E. ganz anders aus. Ich geb euch mal meinen Blickwinkel ... nur mal zum Nachdenken. Bitte keine Diskussion, ist nur das Ergebnis meiner Konspirations-Forschung.

These:

In 09 / 2019 stand die Wirtschaft vor dem Zusammenbruch, der Repo-Markt zwischen den Banken ist kollabiert und die Wirtschaft hat sich an die Schauspieler auf der Polit-Bühne gewandt und gesagt: "Macht was, Ihr Pfeifen ... wir wollen kein neues 1929."

Die Pfeifen haben Plan B aus dem WWF-Gesprächen in 2019 hervorgeholt und (wie in Vorjahren auch) eine neue Pandemie ausgerufen ... mit dem wundersamen Ergebnis: das hat dieses Jahr endlich geklappt.

Damit war der Weg frei für ein paar Trittbrettfahrer-Maßnahmen: der Steuerzahler zahlt dank Kurzarbeitergeld oder Massenentlassungen in anderen Ländern den unvermeidlichen wirtschaftlichen Einbruch .... Dtld kann sich endlich von der dämlichen Schuldenbremse verabschieden ... das Aufstellen der 5G-Türme geschieht ohne öffentlichen Widerstand usw. usw.

Und jetzt haben wir "härtere Maßnahmen", die ... man glaubt es kaum, die produzierende Wirtschaft mit Sicherheit nicht betreffen: Sperrstunde um 23 Uhr ... Schock für MAN oder BMW? Private Feiern kleiner ... Schock für Allianz oder Daimler?  Reiseeinschränkungen ... Schock für Bayer oder BASF?

Come on ... give me a break ...

 

15.10.20 08:31
4

1962 Postings, 1592 Tage VanHolmenolmendol.Ich wünschte mir eher Maßnahmen

gegen Merkel. Kann diese Person schon phänotypisch nicht mehr ertragen. Und es ist mir scheißegal, was ich deswegen bin oder sein soll.
 

15.10.20 08:38
2

1962 Postings, 1592 Tage VanHolmenolmendol.@ 007 Bond.

In 1984 gab es doch den Visor, mit dem der Große Bruder alle Winkel des Raumes erspähen könnte. Wird im Zuge der aktuellen Pandemie mit 10 Mio. Töten sicher auch noch eingeführt.  

15.10.20 08:52
7

5073 Postings, 4897 Tage ObeliskWir driften in einen

Bevormundungs - und Bespitzelungsstaat. Härtere Maßnahmen? Wir haben immer noch 4,7 MIo Kurzarbeiter. Die Hälfte davon könnte dauerhaft arbeitslos sein. Aber das wird bis nach den Wahlen verschwiegen. Eine Automobilindustrie, die stark schrumpft. Ebenso wie die Hotelbranche, Touristik, Gaststätten, Freizeit, Eventbranche etc.
Wir werden im Schuldensumpf versinken. Der Mittelstand bröckelt unter Merkel jedes Jahr.
Von den zig Milliardenbelastungen durch eine falsche Asylpolitik ganz zu schweigen. Während sich unsere Politiker neue Paläste bauen, kann der Durchschnittsneurentner von seiner Rente nicht mehr die Miete bezahlen.
Merkel ist die schlechteste Kanzlerin ever. Das Einzige was die kann ist, mit unserem offenen Steuersäckel durch die Welt ziehen und großzügig verteilen.  

15.10.20 09:04
1

33861 Postings, 3684 Tage Nokturnal#7 Interessanter Ansatz Spagorski

ich fand deine Interpretation zu Cornona letztens sehr Denkwürdig.
Ich würde da gerne noch mal nach haken...warum wegen Corona und den relativ simplen Verlauf/Tote...sämtliche Wirtschaft runtergefahren und die Inviduelle Freiheit des einzelnen Eingeschränkt wird.
Mir fehlt noch der AHA Effekt zu dem ganzen Thema.....Ausser das Amazon immer größer wird habe ich jetzt noch kein großen Vorteil für irgendjemanden gesehen.
 

15.10.20 09:26
1

6285 Postings, 1533 Tage 007_Bond@VanHolmenolmendolmen

Der Visor heißt doch heute "Alexa" - oder?  

15.10.20 11:01

218911 Postings, 3686 Tage ermlitzund

die neuen (nicht Umweltfreundlichen Autos) mit den vielen Kameras und Sensoren -----------die jeder verrückte je Größer je Teurer haben muss .....    

15.10.20 12:41
2

41150 Postings, 7163 Tage Dr.UdoBroemmeZur Kontrolle könnte man doch Alexa und Siri

einsetzen in privaten Haushalten.

Jeder Haushalt erhält die Geräte kostenlos, um Amazon etwas auf die Beine zu helfen.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

15.10.20 19:02

1962 Postings, 1592 Tage VanHolmenolmendol.@007Bond Mag sein.

Hab' das Ding nicht und kenne seine Funktion im Detail nicht.  

16.10.20 14:20

218911 Postings, 3686 Tage ermlitzhärtere Maßnahmen

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/...a5Ruq?ocid=msedgntp




hoffentlich waren es keiner Werksvertragsarbeiter

aber sehr Traurig das so was passieren kann  

16.10.20 14:33

9619 Postings, 4600 Tage KlappmesserIch bin kein Verschwörungstheoretiker

Es ist offensichtlich ,daß Covid 19 die Pläne für Börsen- und Immobilienabzocke einiger Geldsäcke
durchkreuzt.  
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

16.10.20 14:49
1

11 Postings, 43 Tage AniaKo33Merkel

Es wurde aber doch gesagt , dass die neuen Regeln für Orte mit hohen Infektionszahlen dringend notwendig waren. Zu der Begrenzung von 15 Personen wurden diese momentan auch nur "dringend" empfohlen statt vorgeschrieben. Mal schauen wie das Land die Beschlüsse konkret umsetzen wird.  

16.10.20 15:14

10 Postings, 42 Tage Hiebeverteiler30Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.10.20 18:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

16.10.20 15:17

10 Postings, 42 Tage gemag2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.10.20 18:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

16.10.20 22:30

811 Postings, 238 Tage tschaikowskyNoch 11 Monate

minus 1 Woche.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln