finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10457
neuester Beitrag: 27.06.19 00:27
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 261416
neuester Beitrag: 27.06.19 00:27 von: Akhenate Leser gesamt: 17423975
davon Heute: 2105
bewertet mit 345 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10455 | 10456 | 10457 | 10457   

02.12.08 19:00
345

5866 Postings, 4243 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10455 | 10456 | 10457 | 10457   
261390 Postings ausgeblendet.

26.06.19 14:17
3

161 Postings, 71 Tage LarryKudlow@ Akhenate

Ja, die Hoffnung war da. Und der Vertrag, der mit dem Vereinigten Königreich geschlossen wurde, hat die kommunistische Partei auch zu freien demokratischen Wahlen zugestimmt. Diese sollten laut Vertrag spätestens nach 10 Jahren stattfinden - also 2007. Und was ist passiert?

Es kam bis jetzt noch zu keiner einzigen freien Wahl - wie vereinbart. Man hat zwar freie Wahlen zugelassen - allerdings hat man die Sitze der Abgeordneten zahlenmäßig beschränkt. Ein Teil durch freie Wahlen, der andere Teil durch von Peking gestellte "Übergangsverwalter".

 

Jedoch sind die beiden Teile nicht gleich. Der Vertrag zur Übergabe  wurde von Peking so ausgelegt,   das immer die  (NATÜRLICH NICHT GEWÄHLTEN )  pekingtreuen Übergangsverwalter die Mehrheit haben.

Und auch hier kann die kommunistische Partei auf Zeit spielen - 2047 geht vertraglich alles komplett an China. Und natürlich wussten die genau, die Briten  würden nicht aufgrund der Verletzung des Vertrages wieder Hongkong kolonisieren...

Ich kann Ihnen die Arte Dokumentation "Hongkong - Aufstand der Demokraten" unbedingt empfehlen. Bei Arte war die leider nur bis zum 17.06 zu sehen - warum auch immer. Aber auf dayilymotion ist diese noch zu finden - der Link: 

https://www.dailymotion.com/video/x5yxdck

Gerade wenn Sie die asiatische Kultur kennen, werden Sie am Anfang sicherlich nicht nur über ein in Asien eher "selten" vorkommendes Verhalten der jungen Abgeordneten, sondern auch über deren Mut erstaunt sein.

Wenn von diesen jungen Menschen eine friedliche Revolution ausgehen würde, die sich ausweitet und die Kommunisten ablöst, dann wäre das wirklich der beste mögliche Weg. Aber ich weiß natürlich, dass das realistisch betrachtet nicht passieren wird. Und ein Regimewechsel mit Sicherheit anders laufen wird. 


Ungebildet wie Trump ist übersieht er jedoch dabei einen für die Chinesen sehr wichtigen kulturellen Aspekt. Ihre Würde. Ihr Gesicht. Gerade gegenüber den Angelsachsen, die diese ihre Würde jahrhundertelang mit Füßen traten. Das ist für China wichtiger als alle wirtschaftlichen Aspekte. 

Das ist in der Tat ein Riesenproblem. Trump begreift (sowieso schon) nix. Und vermischt Dinge miteinander, die absolut zu trennen sind. Sicherheitsbedenken mit Defiziten, geistiges Eigentum mit Währungsmanipulation usw. DAS SCHLIMMSTE ABER NOCH: 

Er haut diese unmöglichen Tweets raus - und jeder Chinese sieht das als einen Angriff auf China und seinen Nationalstolz. 

 Ich meine, einerseits musste das Thema China weiter von den USA angegangen werden - an die Vereinbarungen die Obama und Xi gemacht haben,  hat sich Xi nicht ein bißchen gehalten.

Und Trump ist auch hart geblieben - das muss ich dem Idioten echt anrechnen. Hatte schon die Befürchtung er würde so ein komplexes Thema mit einem Sojabohnendeal angehen, damit er die Wall Street pushen kann. 

Trumps Tweets ersparen der kommunistischen Partei Ihre Propaganda. Es muss hier wirklich klar vermittelt werden, dass das Problem nicht das chinesische Volk ist, so, sondern die kommunistische Partei. Aber darauf bei Trump zu hoffen...dabei ist die KP bei der Bevölkerung nicht gerade beliebt...

So, jetzt muss ich aber los. Gucken Sie bitte die Doku - sonst verpassen Sie was :) 


MFG


 

26.06.19 15:00
1

1316 Postings, 717 Tage goldikagro#384 ,69 von 77 stimmten wie Sie.

Ändert das etwas?  1min kann "man " sich besser fühlen, denn man gehört  zur schweigenden Mehrheit.  

26.06.19 15:27

2873 Postings, 993 Tage agronauterix@goldik - #261393

Zitat: "Ändert das etwas?  1min kann "man " sich besser fühlen, denn man gehört  zur schweigenden Mehrheit. "

Hm, nö, ändert nichts, die schweigende Mehrheit hat zwar die Mehrheit, gibt diese dann aber aus Dumm- und Blödheit denjenigen preis, welche zwar Toleranz einfordern, ihrerseits jedoch zu Toleranz nicht bereit sind.....die Lauten eben.....

Tja, und nun...?

Ergo: "Komplexe Probleme, einfache Lösungen".....so zumindest die vergebliche Hoffnung.....nun ist es aber so, dass ich meine Werte, Normen und Prinzipien nicht einfach so in den Wind schreiben werde. Bis zum Verlassen des LAndes ist es noch ein gewisses Wegstück, Leidenswege sind manchmal lang, und die wenigen wirklich wichtigen Entscheidung im Leben eines jeden sollten gut überlegt sein.....bis dahin also "Widerstand & Protest light", bringt dies nichts, so werde ich die intoleranten Toleranzeinforderer mit den Intoleranten der beiden anderen Seiten allein lassen müssen, um das offenbar angebrochene Zeitalter der Intoleranz irgendwo aussitzen zu können......ich schrieb ja schon oft sinngemäß: "Quantität und Qualität der eigenen Handlungsoptionen sind das A&O".......an dieser Einstellung hab ich nichts verändert, und gut, dass u.a. meine Eltern darauf geachtet haben, dass mir der Zusammenhang zwischen eigenen Handlungsoptionen einerseits, und Lebensglück andererseits klar vor Augen ist.....
Blöder (abgewandelter) Spruch, aber dennoch zutreffend: "Ich geh' dorthin in der Welt, wo es mir gefällt".....
 

26.06.19 15:58
2

1316 Postings, 717 Tage goldikAgro, #394 ,Eigentlich sollte mein

Einwurf eher hoffnungsvoll ´rüberkommen,bei der zeitweise überbordenden Hysterie;      Silverhair#388,         ...da werden einige froh sein,einen Flüchtling zu kennen, der noch improvisieren kann..,sehr richtig,aber warum so pessimistisch, sollten die"Zeiten" wirklich schwieriger werden, gibt´s auch genügend autochthone (Böser Witz) die zur Improvisation fähig sind.  

26.06.19 16:10

2873 Postings, 993 Tage agronauterix@goldik - #261395

Zitat: "Eigentlich sollte mein Einwurf eher hoffnungsvoll ´rüberkommen,bei der zeitweise überbordenden Hysterie"

"Hoffnung", hm, na ja, diese hab' ich --so ich diese denn überhaupt mal hatte-- in den vergangenen 5-10 Jahren aufgegeben. Worauf sollte ich d.E. denn "hoffen" (unbegründete Hoffnung ist nicht so mein Ding...)...?!
Darauf, dass der Kelch an mir vorüberzieht, auf die Einsicht der Beteiligten/Betroffenen, auf Glück, auf Schicksal, oder aber darauf, dass ein gemachter Fehler dennoch zum Erfolg führt...?

Nö, darauf hab' ich keinen Bock, daher ja meine Devise, welche mich bereits mein ganzes Leben hindurch begleitet: Analyse, Optionen prüfen (und ggf. verbessern), handeln.....ohne einen traurigen und/oder verklärenden Blick zurück.....
 

26.06.19 16:24
3

1697 Postings, 970 Tage Qasar@Galearis, mag sein

dass Trump noch den Mist der Vorgänger ausmisten muss; das sagt ja auch sein Credo: Am.great again. Er hat erkannt, wie viele andere Ami auch, dass man nicht nur mit Petrodollar und militärischem Druck als Supermacht überleben kann, sondern die Handelsdefizite abbauen muss, um den Untergangsprozess hinauszuzögern, der ja das am.Volk am härtesten treffen würde.
Seine Vorgänger kümmerte das nicht,  die setzten nur auf Drohungen und Zerstörung; Trump fährt zweigleisig, ökonomisch und militärisch.
Aber der Untergang wird nicht zu verhindern sein.
Vernünftig wäre ein Zurückfahren der Militärausgaben und das Eingeständnis, keine alleinige Supermacht mehr zu sein, keine Weltpolzei, sondern ein normaler Staat mit bilateralen Beziehungen und Verträgen.
 

26.06.19 16:44

16961 Postings, 3128 Tage charly503der war gut Akhenate

Auf die USA als Freund, Verbündeter und Partner dagegen nicht, solange uns der Atlantik trennt und sie ihre Raketen und Atomsprengköpfe nur dort lagern und nicht bei uns. Dahingehend sollte die EU auf die USA einwirken und deshalb sollten wir alle, Alt und Jung, auf die Straße gehen.

Leider abere unzutreffend!  

26.06.19 17:19
3

13491 Postings, 5322 Tage pfeifenlümmelKeinen Bock

The US isn't interested in dialogue with Iran, France says
https://edition.cnn.com/2019/06/26/politics/...nsions-intl/index.html
----------------
Morgen läuft das Ultimatum des Irans ab, dann wird wieder angereichert.
Mich würde nicht wundern, wenn Israel  den "Tanz" eröffnet und nicht Trump.  

26.06.19 17:33
4

2172 Postings, 728 Tage ResieWenn die Städte ...

bald autofrei sind , werden die jetzigen Parkflächen dann in Rikscha-Standorte , Kamel und Esel -Abstellflächen mit Tränken und Heukrippen umgestaltet . Für die Lastenfahrräder welche dann von den Greta-Jüngern bewegt werden , um die ganzen Waren zu verteilen , sind auch genug Plätze vorgesehen . Auf den verbleibenden Restplätzen werden dann die Gendertoilletten für die 56 Geschlechter aufgestellt .  

26.06.19 17:43
2

15884 Postings, 2033 Tage GalearisQuasar

Mr. Trump will wiedergewählt werden, ich find er muss wiedergewählt werden, denn er muss verhindern, dass die Nation auseinanderfällt. Hispanics werden immer mehr und auch andere. Viel kann er nicht machen, ( die Fed wird auch immer lahmer ) wie du schreibst ,da der Bockmist der Vorgänger immer noch wirkt. ( Verrat, Selbstdarstellung und arrogante Einmischung in andere Välker wie im alten Rom , um von Inlandsproblemen abzulenken...meines Wissens hat die WallStreet Börsengebäude immer noch eine Dampfheizung ...Infrastruktur ist zurückgeblieben über Jahrzehnte)
Das Credo, das mantra-artig immer gezückt wird, ist " we are one nation ", also der Patriotismus soll sie wieder vereinen.
Ansonsten glaube ich , dass es bald in USA Naturkatastrophen geben wird . Dann werden die Amis richtig "geprüft ".  

26.06.19 17:45
3

2172 Postings, 728 Tage ResieSchatten des Faschismus :

"Taubers Forderung nach Grundrechtsentzug: Ein Blick in den Abgrund
Der CDU-Politiker Peter Tauber will Rechtsgerichteten Grundrechte entziehen lassen. Die Berliner Reaktionen lassen tief blicken.
Keine Absetzung vom Amt des Parlamentarischen Staatssekretärs im Verteidigungsministerium, kein Parteiausschlussverfahren, nicht einmal eine Rüge von höherer Stelle - NICHTS : Der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber konnte die öffentliche Forderung aufstellen, rechtsgerichteten Andersdenkenden Grundrechte wie das Recht auf Meinungsfreiheit, auf Eigentum oder auf Versammlung zu entziehen, ohne dass dies für ihn auch nur die geringsten Folgen nach sich gezogen hätte.
Danach erübrigt sich die Frage, ob Tauber mit seiner erschütternden Entgleisung allein stand oder ob er nur aussprach, was in den Hirnen einflussreicher Kreise an der Spitze des Staates längst Kreise zieht."  aus :  https://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/...-faschismus.html  
Tja , alles was nicht ultra-links ist muss bekämpft werden . Wir erleben gerade die Errichtung eines totalitären Regimes!  

26.06.19 19:37
3

13491 Postings, 5322 Tage pfeifenlümmelzu #402

Nach den Wahlen im Osten wird der Tauber aber staunen, dem ganzen Osten wird er die Grundrechte nicht entziehen können.
Lieber ein Spatz in der Hand als einen Tauber auf dem Dach!  

26.06.19 19:39
1

13491 Postings, 5322 Tage pfeifenlümmelzu #401

Trump will wiedergewählt werden.
Einen Krieg mit Bodentruppen kann er deshalb nicht führen.  

26.06.19 19:43
2

10326 Postings, 3322 Tage Trumanshow97

Das ist vollkommen unsinnig das die VSA untergehen, denn abgesaugt wird die EU, im gesamten "brennen" soll dieses Großreich. Leider ist das immer so, jeder in seiner Epoche glaubte das dies nicht eintreffen würde. Da wäre man ja glatt ein Pessimist und kein Optimist, ein Außenstehender. Wie gewohnt werden die Maschinen den Plebs in Schar halten, eine frequentierte Bearbeitung der Köpfe. Daher "..nach der Hausse ist vor der Hausse"<  

26.06.19 20:28
3

2172 Postings, 728 Tage ResieDa ja anscheinend ...

genug Strom in Toitschland für flächendeckende E-Mobilität vorhanden sein muss , hat sich die Resi jetzt eine Klimaanlage zugelegt und im Herbst wird ein elektrischer Saunaofen statt dem Holzofen aufgestellt . Hab mich auch schon vom Elektro-Hype anstecken lassen - man tut was man kann , hauptsach es bleibt kein Strom übrig , tut vielleicht verschimmeln und muss entsorgt werden . So verschwenderisch darf man nicht mit den Ressourcen umgehen .  

26.06.19 20:52

10326 Postings, 3322 Tage TrumanshowMan könnte quasi brüllen wie

ein Löwe vom Floh gezwickt,denn die Windräder drehen sich und es lässt sich garnicht alles einspeisen.Da entsteht auf einmal Druck für eins zwei Säulen,es muss so aussehen das er etwas geschafft hatte.Der nächste Schauspieler vom Bilderberg geschickt,war der NVA Offizier in Spee,der die Jungen für etwas begeistern sollte,was die Mädels und Burschen selbst noch garnicht auf dem Schirm hatten.Gabs alles schon,es reflektiert einseitig bestimmend und paranoid. Auch nur ein üblicher Umverteiler und Umsetzer?  

26.06.19 21:39
3

1697 Postings, 970 Tage QasarDie grüne Ideologie mit ihren Windrädern

und den hässlichen Solarparks und den neuen Stromtrassen zerstört in D aufgrund des Flächenfraßes mehr Natur als alle europäischen Atomkaftwerke zusammengenommen.
Ja ja der Atommüll... wohin damit? Aber wohin mit den Solarpanelen, den Schaufeln der Windräder, die eine Sput mehr Schrott ausmachen.
Ohne grundlastfähige Großkraftwerke wird das nichts mit der Elektrifizierung.
Die regenerativen Energien taugen nur als regionale Beigabe. Warum baute man in D an vielen Standorten Kraftwerke.. weil der Stromtransport teuer ist, und jetzt komme mir bitte keiner mit Supraleitung, für die man wieder Rohstoffe aus seltenen Erden braucht. Das ist keine Lösung.

Es geht halt nur mit Verzicht, wie Resi schon andeutete.
Aber speziell die Grünen sind die größten Verschwender, Vielflieger und Heuchler sowieso
 

26.06.19 21:47
1

2172 Postings, 728 Tage ResieDie Wähler ....

haben eben immer noch nicht die Einheitspartei CDU/CSU,SPD,FDP,GRÜNE,LINKE  abgewählt. Für das was da passiert tragen alleine die Wähler die Verantwortung.  Nicht jammern - Selbst schuld! Dummheit wird eben bestraft! Deutschland schafft sich durch seine Bürger selber ab , da sie dem Wahnsinn keine Ende bereiten!  

26.06.19 21:55

13491 Postings, 5322 Tage pfeifenlümmelzu #402

Wenn Tauber Grundrechte entziehen will, sollten sich die Wähler im Osten genau überlegen, wen sie wählen wollen. Noch haben sie das Grundrecht, zur Wahl gehen zu können.
Insofern könnte sich Taubers Eifer zum Bumerang entwickeln, vorausgesetzt, man sieht die Gefahr der Grundrechtsentziehung.
 

26.06.19 21:58

10326 Postings, 3322 Tage TrumanshowJa natürlich auf dem Berg lässt

sich gut in einer Hütte lamentieren. Eine Nacht mit Gott verbringen, hach herrjee, "ich weiss" ich muss es sein. Ich bin überhaupt nicht gefrustet, denn die Trottel im abseitigen Raum glauben meinen Unsinn was ich von einem anderen "ins geheim" habe. Ich kann dann immer sagen: ...die wollten es so und ich bin doch dort garnicht zuhause im revolutionären Umfeld<  

26.06.19 22:08

13491 Postings, 5322 Tage pfeifenlümmelBehinderung durch Medien

"Wenn ich morgen verkünden würde, dass ich ein netter Demokrat werde, hätte ich fünf Mal mehr Abonnenten", sagte Trump.
https://www.stern.de/politik/ausland/...erung-gegen-sich-8342542.html
--------------
Anscheinend macht die Macht der Intrigen in der Medienpolitik selbst vor dem US-Präsidenten nicht halt.
Egal, wie man zu Trump steht, diese widerliche Einflussnahme der Medien sollte bestraft werden.
Der Tauber schreit nach Entzug von Grundrechten, in USA wird anscheinend auch "gemauert" und Grundrechte durch Bevorzugung von "anders" Denkenden verletzt.  

26.06.19 22:10

15884 Postings, 2033 Tage GalearisReserl

du hast der a Klimaanlag`zug`legt ? Und ich Stromsparer muss schwitzna....
 

26.06.19 22:46
2

5241 Postings, 3030 Tage toni1111Wir möchten keinen Krieg, fürchten ihn aber auch n

Wir möchten keinen Krieg, fürchten ihn aber auch nicht

Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Supermacht, die einst die Freihandelsordnung gegründet und angeführt hat und eigentlich die Welt in Richtung einer offenen Entwicklung leiten sollte, heute im Rahmen einer ?America first?-Politik zur Einschüchterung mit Zöllen droht, maximalen Druck ausübt und immer wieder gegen ihre wichtigsten Handelspartner, darunter auch China, vorgeht. In einer Zeit der Globalisierung, in der nationale Ökonomien immer mehr zusammenwachsen, geht es beim Handelskonflikt zwischen China und den USA um die Interessen aller. Protektionismus und Unilateralismus seitens der USA stören die globalen Wertschöpfungs-, Industrie- und Lieferketten. (?)
Vor mehr als einem Jahr stellten die USA die sogenannte Schadenstheorie auf, dass die USA immer von China übervorteilt werden, und machten sie zum Grund für den Handelskrieg gegen China. Wenn man nun unbedingt von einem Schaden für die USA sprechen will, dann muss man meiner Meinung nach auch sagen, dass die Mittel- und Unterschicht in den USA in den vergangenen Jahrzehnten durch das irrationale Streben der amerikanischen Finanzindustrie nach Profit und durch die ungerechte Verteilung des Wohlstands Schaden genommen haben. Die USA sind de facto die Weltwirtschaftsmacht Nummer eins. Sie stehen an der Spitze der weltweiten Wertschöpfungs- und Industrieketten und beherrschen in den Bereichen Technik, F&E und Marketing die Segmente mit dem höchsten Mehrwertpotenzial, und das mit enormen Gewinnen. Amerikanische Unternehmen haben allein im Jahr 2017 in China Umsätze von mehr als 700 Milliarden Dollar erzielt und einen Gewinn von über 50 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Sie haben also die Chancen und Möglichkeiten der chinesischen Entwicklung reichlich genutzt.
Die chinesisch-amerikanischen Handelsgespräche haben einen großen Rückschlag erlitten, aber die Verantwortung hierfür liegt nicht bei China, sondern bei den USA. Um immer noch größere politische und wirtschaftliche Vorteile zu erzielen, wurde die ?Schadenstheorie? als Vorwand genutzt, um das eigene Wort zu brechen. ?Wenn man nun aber sein Wort nicht hält, was ist man dann noch wert??, so fragte der chinesische Weise Konfuzius. Menschliches Miteinander basiert auf Ehrlichkeit und Vertrauen, und dies gilt auch für die zwischenstaatlichen Beziehungen. Das bringt uns jedoch zur Einsicht, dass die USA bei der Durchsetzung eigener Interessen und Ziele durchaus bereit sind, geltende Regeln zu missachten, Tatsachen zu verdrehen und Lügen zu fabrizieren. Wenn nötig, wird China beschuldigt, die amerikanische Bevölkerung ?beraubt? zu haben. Wenn nötig, werden die Produkte von privaten chinesischen Unternehmen grundlos als ?Sicherheitsrisiko? eingestuft; und natürlich wird bei Bedarf auch die europäische Autoindustrie zu einer Bedrohung für die ?nationale Sicherheit der USA?.
Quelle: Wu Ken in Welt

Anmerkung Christian Reimann: Der Verfasser des Artikels ist chinesischer Botschafter in Deutschland.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=52790  

26.06.19 22:52
1

15884 Postings, 2033 Tage GalearisSonderweg

Quelle: dasgelbeforum.net
Link: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=491040

Abholung und dem Kompost zuführend von  Handaufhaltern und  "Gewinnler " Verrätern und /rinnen.
Es wird so viel Sondermüll illegal entsorgt, da kommt es doch auf etwas mehr  nicht mehr an , oder ?  

27.06.19 00:27

7147 Postings, 3726 Tage AkhenateAgro, genieße die Abendkühle im Garten

mit einem kalten Glas Weißwein.

Jetzt habe ich den Artikel zur Karikatur in der Emma gelesen.

Daß Jakob Augstein die Karikatur kritisiert bestätigt meine ohnehin nicht allzu hohe Meinung von seiner Intelligenz. Sein Vater hatte sie. Er eher nicht. Wie die Natur so spielt, die oft eine Generation überspringt.

Die Karikatur ist nicht rassistisch sondern provozierend ?mehr als rassistisch? und somit On the Far Side. Versteht nicht jeder. Insbesondere kein Augstein junior.

Nur in D bedarf es für diese Art von Humor einer Erklärung für die Bierernsten.  
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10455 | 10456 | 10457 | 10457   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BASFBASF11