finanzen.net

ADO Properties S.A.

Seite 16 von 22
neuester Beitrag: 10.07.20 16:20
eröffnet am: 23.07.15 09:32 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 548
neuester Beitrag: 10.07.20 16:20 von: Honigblume Leser gesamt: 57899
davon Heute: 45
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 22   

27.01.20 13:18

78 Postings, 505 Tage IPAtesterich fuerchte hier das wir den Rueckzug

der Dayans aus dem deutschen Immosektor sehen. Die haben mit Adler einfach jemanden gefunden der sich bereit erklaert, die Ado Group Leute hochwertig auszubezahlen. Die konnten ja nicht einfach so 33% der ADO Properties Aktien an jemand anderen so ueber Kurs verkaufen. Adler nutzt das zum Schuldenabbau, dadurch wird Adler ja auch staerker. Allerdings bleibt die Gesamtperspektive nach wie vor auf der Strecke, eine MDAX Aussicht alleine reicht nicht. Denke mehr Informationen ist worauf alle warten...  

27.01.20 13:48

2036 Postings, 407 Tage immo201960nav sind ja noch da

egal wie man den Merger sieht ist es doch ein NAV neutraler Aktientausch (laut Planung) ex Consus
 

28.01.20 16:56

78 Postings, 505 Tage IPAtesterwieviel NAV noch da ist zeigt wohl erst der Report

NAV neutral galt ja nur zum Q3 Report, danach sind noch 710 mio abgeflossen fuer ADO group und noch einiges fuer Consus (280 mio oder so). Sind fast 1000 Mio die erstmal weg sind. Dafuer gibt es reichlich treasury shares, die ja eventuell fuer den weiteren Consus Kauf genommen warden. NAV bei Consus im Q3 Report war etwa 975 mio EUR, bei 136 mio Aktien sind das 7,14 EUR NAV pro Aktie. Gezahlt wurden fuer Consus 9.72, getauscht werden weiter Aktien zum Faktor 0,239, also als ob die einen NAV von 14 Euro oder so haetten.  Der NAV pro Aktie wird definitiv sinken, keine Frage denke ich...
 

30.01.20 12:50

20 Postings, 284 Tage MP12Bereue es bisher...

...hier zu früh eingestiegen zu sein. Praktisch alle Immowerte steigen, nur Adler und Ado sind permanent am Nachgeben. Die Transaktion scheint zu kompliziert zu sein und niemand traut sich hier noch zu investieren.
Zum Glück habe ich nur eine kleine Position und Vonovia, Deutsche Wohnen sowie TLG reißen es wieder raus.  

31.01.20 03:04

99 Postings, 1686 Tage walker333Mietendeckel - nun alles bekannt und eingepreist

Natürlich auch heute (20.01.20) ein neues 52-Wochen-Tief (27,96 ?; und Xetra Schlusskurs 28,26 ?) ...

Heute ist meine Überzeugung gereift, dass wir heute das absolute Tief gesehen haben könnten.

Gründe:
- Der Abschlag zum EPRA-NAV (30.09.19: 62,47 ?; damit rechne ich, so lange keine neue Zahl veröffentlicht wird) liegt nun bei über 55%, einfach unglaublich.
- Die Kaufpreise für Berliner Wohnungen gehen weiterhin nach oben.
- Der Aktientausch mit Adler Real Estate verändert die NAV Verhältnisse nicht, da neutral, also ohne Aufschlag, getauscht wird (Consus lasse ich mal weg).
- Immobilien Aktien boomen, fast alle der Index-notierten steht nahe 52-Wochen-Hoch.
- Heute wurde der "Mietendeckel" vom Senat in Berlin beschlossen. ==> Genau damit ist alles bekannt und eingepreist (zumindest die Anleger bei Deutsche Wohnen sehen es so).

Habe heute nochmals aufgestockt. ;-)  

31.01.20 08:53

2036 Postings, 407 Tage immo2019consus ist der Unbekannte

consus wird aber massiv im Wert setiegen wenn die Zugriff auf günstige Kredite bekommen

adler Tauschangebot läuft ja noch bis zum 26.3. allerdings  durch zusagen ist das schon durch

hier die Termine für mehr INfo

  18.03.20§ADO PROPERTIES S.A. : Jahr 2019 Ergebnisveröffentlichung
  05.05.20§ Jahr 2019 Ergebnisveröffentlichung (geplant) Adler
  15.04.20§ Jahr 2019 Ergebnisveröffentlichung (geplant) Consus

Ich bin immer noch der Meinung wir sind einfach zu blöd um zu verstehen was ADO da aus dem Hut gezaubert hat.
ADO hatte ja alle möglichkeiten und Cash ohne ende mit wenig Schulden da hatten die sicher die Möglichkeit das optimale zu wählen

 

03.02.20 11:22

2036 Postings, 407 Tage immo2019ado ist die letzen 3 Monaten nur gefallen

alle anderen Wohnimmos sind die letzen 3 Monate eigentlich nur gestiegen

Ausblick in D für Immos ist und bleibt ja super

kann mir das ansich nicht mehr  erklären

 

03.02.20 13:59

70 Postings, 1482 Tage advance@immo2019

Kann sich eh keiner erklären. Firma in Luxembour, israelischer Mehrheitseigentümer, keine Infos zu den Deals,hmmm. Wenn ich nicht so im Minus wäre, würd ich ganz rasch aussteigen. So wart ich ab, was dieses Gemauschel ergibt.  

03.02.20 19:53

2036 Postings, 407 Tage immo2019bin natürliuch auch massiv im Minus


hatte  als Adler ins Boot hüpfte natürlich sofort die Notbremse ziehem müssen da ich von Adler immer Abstand haben wollte aber ADO war auf dem Papier ne sehr hübsche Braut


nun müssen wir wohl alle warten was mit der Adler Group am Ende rauskommen wird

die 62 NAV die mal bei ADO waren werden höffentlich einigermassen überleben bei dem ganzen Mist

 

04.02.20 09:12

2036 Postings, 407 Tage immo2019wahnsinn ado crash

macht keinerlei sinn  

04.02.20 09:17

20 Postings, 284 Tage MP12Da weiß wohl einer mehr als wir...

04.02.20 09:17
1

25 Postings, 2206 Tage hotepotzDoch macht Sinn

Die freien Anleger wurden abgezogen. ADO Group und dann Alder Properties haben sich bedient.  

04.02.20 09:58

377 Postings, 3595 Tage phileoMietedeckel

Es besteht hier einfach große Unsicherheit was der Mietendeckel in Berlin anrichtet. Bei einer massiven Abwertung der Immobilienwerte sinkt natürlich der NAV. Es bleibt weiterhin einfach Unsicher welche Auswirkungen der Mietendeckel haben wird und Unsicherheit ist bekanntlich kein Grund warum investiert wird. Die Verschmelzung mit Adler ist aus diesem Grund nicht das schlechteste was ADO hätte passieren können. Da hierdurch die Aufstellung breiter wird.  

04.02.20 10:06

78 Postings, 505 Tage IPAtesterMietendeckel

trifft Adler sicher auch, wenn sich das in Berlin halten kann. Es ist wohl anzunehmen das auch andere Staedte/Regionen dann nachziehen. Das wird die B-Lagen von Adler sicher noch staerker im NAV beeinflussen, denke die A-Lagen in Berlin sind ziemlich stabil. Der FFO wird vielleicht sinken, obwohl ich gar nicht weis ob ADO von dem Mietendeckel ueberhaupt betroffen ist. Die monatliche Durchschnittsmiete von Ado war ja 6,89 in Q3 2019.

Gegen die Unsicherheit helfen nur Informationen und die sind ziemlich duenn gesaet...
 

04.02.20 10:47
1

1835 Postings, 910 Tage HonigblumeHier waren Leerverkäufer am Werk

04.02.20 11:12

2036 Postings, 407 Tage immo2019Analysten rennen ADO davon

Coba senkt ADO von 50 auf 27 Euro. Das ist schon interessant. Der Deal soll ja anscheinend entweder torpediert oder das Umtauschverhältnis verbessert werden.

wie wir alle versteht das keiner so genau was ADO da gemacht hat  

04.02.20 11:29

377 Postings, 3595 Tage phileoCG Group Tochter von Consus

Der bundesweit führende Projektentwickler CG Gruppe AG übertrifft im Geschäftsjahr 2019 sämtliche Erwartungen. Die Gesamtleistung des in Berlin ansässigen und bundesweit tätigen Unternehmens, bestehend aus Umsatz und Bestandserhöhung, wurde nochmals deutlich gesteigert. https://www.cg-gruppe.de/Presse-News/...-Jahr-2019-mit-Rekordergebnis              

04.02.20 11:32

377 Postings, 3595 Tage phileoCG Group

Die Kommunikationsstrategie der CG Group wäre doch auch wünschenswert für die Konzernspitze...  

04.02.20 11:40

2036 Postings, 407 Tage immo2019AOO & coba

faktisch kapiert keiner mehr genau was ADLER Group genau werden wird und daher erstmal zur Sicherheit das Kursziel  halbiert

macht im Grunde aber auch kein Sinn weil die Immos sind ja noch alle da und im Wert sicherlich nicht gefallen

Consus kann  Wachstumsplayer werden


aber ja viel bla bla bla unter dem strich sitz ich aktuell auf ?130k Buchverluste von ADO

hab mich damals blenden lassen von dem Super Verkauf an Berlin



CoBa begründet das mit

Anpassung Mutiple und NAV an Adler
Consus Anteil zu teuer gekauft
Verschlechterung Kreditprofil von ADO durch Zusammenschluss mit Adler  

04.02.20 11:50

78 Postings, 505 Tage IPAtestergibe es einen link zur CoBa Analyse von Ado ?

04.02.20 12:00

2036 Postings, 407 Tage immo2019habs nur im WO Forum gelesen

04.02.20 12:09

377 Postings, 3595 Tage phileoCoBa

also ich finde diese Bewertung durch die CoBa nirgends...  

04.02.20 12:25

2036 Postings, 407 Tage immo2019kanns leider selber auch nicht finden

macht aber Sinn und erklärt den Selloff heute  

04.02.20 12:32

2036 Postings, 407 Tage immo2019hier ist was

Dagegen sackten die Anteilsscheine von Ado Properties um 2,4 Prozent ab und bildeten damit das Schlusslicht im SDax. Zuvor hatte die Commerzbank die Aktien des Immobilienkonzerns von "Buy" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 50 auf 27 Euro fast halbiert. Analyst Tom Carstairs glaubt nicht, dass die geplanten Übernahmen der Konkurrenten Adler und Consus aus Sicht der Ado-Aktionäre eine angemessene Werthaltigkeit repräsentieren./edh/mis

https://www.finanznachrichten.de/...rke-von-13-200-punkten-an-016.htm  

Seite: 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 22   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
Allianz840400
Infineon AG623100