finanzen.net

Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Seite 278 von 289
neuester Beitrag: 08.07.20 20:16
eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 7203
neuester Beitrag: 08.07.20 20:16 von: Ausnahmefe. Leser gesamt: 724839
davon Heute: 343
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 276 | 277 |
| 279 | 280 | ... | 289   

02.06.20 15:58

332 Postings, 1137 Tage HolzfeldThyssen, gute Chancen, einige Risiken. BÜRSCHEN B

..schön schreibt man klein du Träne, nix in der Birne, aber gross kotzen, verschwinde endlich.  

02.06.20 16:01

332 Postings, 1137 Tage HolzfeldBÜRSCHEN: Wer hätte das gedacht

..schön schreibt man in dieser Satzformation klein du Träne, nix in der Birne aber gross kotzen, hau endlich und verschone uns mit deiner Anwesenheit.  

02.06.20 16:50
1

4507 Postings, 3107 Tage FD2012gibt noch andere, die hoch kamen

123456A: Eigenartig, diese Stahlwerte: ThyssenKrupp + 7,79 %,  Salzgitter + 6,06 %, ArcelorMittal + 9,58% (!), Voestalpine + 4,70%/Wien.
Ergo, es liegt nicht nur an der heutigen Meldung zu tata und deren Interessen!

 

02.06.20 16:55

9552 Postings, 2730 Tage BÜRSCHENHolzfeld oder Holz kopp ??

Was meinst Du mit Birne ich esse lieber Bananen und Ananas !  

02.06.20 20:33
1

332 Postings, 1137 Tage HolzfeldBÜRSCHEN: Ist und Bleibt ein Schrotthaufen !

..tja, passt doch, wenn du gerne Bananen und Ananas isst,  Bananen und Ananas sind bevorzugte Nahrungsmittel von Primaten / Halbaffen..und nun schwing dich wieder in die Baumkronen.    

03.06.20 07:35
2

964 Postings, 368 Tage cavo73Es liegt daran das

nach dem Anstieg der Wachstumswerte jetzt die Valuewerte (Zykliker) nachziehen und auch daran das die Ami's beim DAX Nachholpotential sehen gegenüber dem DOW  

03.06.20 11:00
1

33 Postings, 45 Tage FruechtliEinstieg?

Lohnt es sich noch?
Welches Kurspotential seht Ihr aktuell?  

03.06.20 11:19
1

4507 Postings, 3107 Tage FD2012da sind die 6,75

Pfeili 01: aber es wird weitergehen, ca. vorerst bis  7,25/7,50, diese oder nächste Woche.

Es sind generelle Änderungen, die als Voraussetzung für den Kursanstieg der Grundversorger
(Stahlhersteller) infrage kommen.  Aber auch der Vertrieb ( die KlöCo ) packt es vorläufig.
Hier wurde das Ziel der LBBW (4,20 Euro) erreicht, auf das ich gesetzt hatte.

Bei ThyssenKrupp sehen nun die Journale 50% Kursanstieg, allerdings rückwärts gesehen.

Keinesfalls hatten sie zu Käufen geraten, aber jetzt wissen es alle. Ist aber immer so mit
diesen Begleitern. die auch jetzt wieder keine eigentlichen Gründe benennen, aber mitreden
wollen. Neben den Käufern aus dem Ausland (insbes. USA) sind da grundsätzliche Fakten,
wie das Vor-Corana Kurslevel, das m.E. zu 75 % angefahren wird / bei 11 Euro dann 8,25 Euro
die neue Kursmarke, jedenfalls im Juni gg. Ende, bis Mitte Juli.

Also überleg Dir das, bevor Du auf den Verkaufsknopf drückt; gleichwohl es freut mich, dass
Dein Ziel vorerst schon einmal erreicht wurde.                                     FD2012  

03.06.20 14:46
2

4656 Postings, 5075 Tage brokersteveThyssen ist 15 Euro wert...ihr lest richtig...

Der elevator Deal ist Save, die Konsortialbanken schnüren gerade das Paket , welches sie am Markt weiterverkaufen.

Thyssen wird ein agiler Konzern und wird seinen stahlbereich fusionieren. Zw.abgeben. Die Chinesen stehen in denStartlöchern und würden Sofort zuschlagen. Man darf gespannt sein.

Zudem werden zahlreiche Industriekooperationen bzw. Gemeinschaftsunternehmen für die anderen Bereiche erfolgen, zb mit MTU.

Desweiteren wird sich Thyssen Klöckner Einverleiben, da bin ich mir auch zu 100% sicher, das macht Sinn und hat Thyssen zu seinem Kernbereich Stahlhandel erklärt.

Ich sehe bei Thyssen eine Perle , die gerade poliert wird.

Wir werden sehen, wer recht hat. Thyssen stand schon mal bei knapp 30 Euro vor gar nicht so langer Zeit und es hat sich nicht so viel geändert bis auf eine temporärer corona Krise und die Realisierung von stillen Reserven zu einem Preis, den keiner vorher für möglich gehalten hätte.



 

03.06.20 15:11

428 Postings, 307 Tage AusnahmefehlerThyssen mag 15 Euro wert sein, deine Aussagen

allerdings nichts.

Daher schöne Teilgewinnmitnahme bei 6,70 und eingestiegen wird dann wieder tiefer.

Der Daxüberflug dürfte nun langsam auch begrenzt sein.

Muttis Milliarden noch mit einpflegen und dann langsam auf die herrausragenden Quartalszahlen freuen - Ironie off

 

03.06.20 15:57

9552 Postings, 2730 Tage BÜRSCHENTote Hose der Schrotthaufen heute !

03.06.20 18:18
1

353 Postings, 171 Tage poet83Nächster Halt 10

erstmal langsam gap close bei 10e...

Stimmung klart auf. Im nächsten Jahr wird Europa blühen ! Die Welt wird Häuser, Autos und Brücken bauen wie noch nie jemals zuvor. Sehe TK langfristig bei 20 bis 30e.  

04.06.20 13:49

4507 Postings, 3107 Tage FD2012ab JULI erhöhte Nachfrage

Poet83: nämlich von Bauherren, staatl. und kommunalen Stellen; quasi 3 % weniger, was sich kalkulieren lässt.

Die Industrie scherst nicht, die kann schon jetzt das neue Absatzniveau verlässlich planen (Juni).

Das sollte den Kurs der Aktie stützen, die sich nun allmählich der 7,00/7,25 -  Euro - Marke nähert.

Die Ausverkaufskurse sind dahin, und die jetzigen Begründungen in Journalen, mit 50% PLUS auf die Tiefstkurse,
sind nicht zielgenau, was mit den Vor-Corona - Kursen zu begründen ist und dem folgenden rasanten Absturz.

Auch wenn ich bei Kursen von  3,59 und 4,87 Euro eingestiegen bin, lege ich aktuell nichts aus.
Wahrscheinlich auch nicht bei den o.e. 7,00/7,25 Euro.

Inwieweit man jetzt noch nachkaufen sollte, steht auf einem anderen Blatt; für Einige jedoch eine Option.


Bis bald,  FD2012

 

04.06.20 14:23

1782 Postings, 2479 Tage Dinobutchergeht nacher über 7 euro

 
Angehängte Grafik:
chart_week_thyssenkrupp44.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_week_thyssenkrupp44.png

04.06.20 14:31
2

12 Postings, 58 Tage RenditenheldRAG-Stiftung sieht "zeitnah" Abschluss bei thyssen

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...pp-aktie-im-plus-8940440

RAG-Stiftung sieht "zeitnah" Abschluss bei thyssen-Aufzugskauf - thyssenkrupp-Aktie im Plus


Bei der im Februar vereinbarten Übernahme des Aufzugsgeschäftes von thyssenkrupp erwartet die RAG-Stiftung als Mitglied des Käuferkonsortiums eine baldigen Abschluss.

"Mit dem Closing rechnen wir zeitnah", sagte Jürgen Rupp, der Finanzchef der Stiftung beim virtuellen Jahrespressegespräch. "Das Konsortium hat sich eine attraktive Finanzierung über international führende Banken und Finanzinvestoren gesichert."
Zusammen mit den Finanzinvestoren Advent und Cinven will die RAG-Stiftung thyssenkrupp Elevator für 17,2 Milliarden Euro übernehmen. Der Essener Konzern braucht das Geld dringend, um Schulden abzubauen und in zukunftsrächtige Geschäfte zu investieren.

Rupp sagte, das Aufzugsgeschäft sei in der Krise für Investoren derart attraktiv, dass es regelmäßig Anfragen gebe, Teile davon zu verkaufen. Das sei aber derzeit "nicht der Fokus" des Konsortiums. Mit der Nachhaltigkeit des Geschäfts und stetigen Renditen erfülle thyssenkrupp Elevator alle Anforderungen der RAG an seine Investitionsziele.
Die RAG-Stiftung ist dafür zuständig, mit ihrem Vermögen die sogenannten Ewigkeitslasten aus dem deutschen Steinkohlebergbau zu finanzieren. Im vergangenen Jahr musste sie erstmalig dafür geradestehen. Die Kosten für Grundwasserhaltung und Grundwasserreinigung beliefen sich auf 291 Millionen Euro, etwas weniger als veranschlagt.

Finanziert wird dies unter anderem durch Dividenden etwa des Evonik-Konzerns, an dem die RAG-Stiftung nach einem Verkauf weiterer Aktien zu Jahresbeginn noch 58,9 Prozent hält. Die Abhängigkeit der Stiftung von Evonik nimmt aber ab. Ende 2019 stand die Evonik-Beteiligung zwar noch für 44 Prozent des Gesamtvermögens von 18,7 Milliarden Euro. 49 Prozent des Ertrages lieferten andere Vermögenswerte, etwa die mehrheitliche Beteiligung am Wohnbauunternehmen Vivawest.
Insgesamt 413,6 Millionen Euro führte die RAG-Stiftung den Rückstellungen für die Ewigkeitslasten 2019 zu - deutlich mehr als diese kosteten.

FRANKFURT (Dow Jones)  

04.06.20 18:31
1

4507 Postings, 3107 Tage FD2012Wasserstofttechnik mit 9 MRD Förderung

vom Bund, ideal für den Anlagenbauer ThyssenKrupp. Neues Betätigungsfeld im Großversuch; auch im Ausland.

Die Meldung von Bundeswirtschaftsminister Altmaier wird hier TK zugerechnet, richtig? Martina Merz sollte
es freuen, da so auf Dauer Umsätze im Großanlagenbau - alleine oder mit Partnern - generiert werden können.  

Jetzt müssen also zuerst einmal die Mittel aus dem Förderungstopf angezapft werden (auch für die Umstellung
der Stahlherstellung auf "grünen Stahl" bei TKS in Duisburg) .              

FD2012

 

05.06.20 09:39
1

4507 Postings, 3107 Tage FD2012umso überzeugender,

Dinobutcher: der Anstieg nun über die 7,00 Euro - Marke. Nur einen Tag später, aber egal.

Nun leuchtet auch weniger in Technik Begabten, wie FD2012 ein, dass die Wasserstoffstrategie
der Regierung das Ganze aufmischt, und zwar mit erheblichen Fördermitteln von 9 Milliarden.

Toll, der Weg dürfte nun frei sein über mancherlei Überraschungen bei ThyssenKrupp.

Danke Dinobutcher für Deinen Chart!                                                      FD2012

Wir sind nun mal gespannt, wie die Fachpresse ihre Argumente zurück nimmt,
"nach 80% Kursanstieg vom gemittelten Tiefpunkt von 4,00 Euro."

Wiederum die übliche Begleitung und keine Empfehlung zu Käufen, toll.  

05.06.20 11:34
3

1782 Postings, 2479 Tage Dinobutcher100 Tagelinie berührt

jetzt Richtung 200 Tagelinie weiter, wenn gute news.  
Angehängte Grafik:
chart_year_thyssenkrupp55.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_thyssenkrupp55.png

05.06.20 11:49

353 Postings, 171 Tage poet83Rennt bis 10

Die 8 ist nur noch ne Frage der Zeit..  

05.06.20 12:06
1

25216 Postings, 3873 Tage WeltenbummlerDie rennt sogar bis 15 ?

Wenn das Kartenhaus der Lügen der Regierungen und Zentralbanken nicht vorher zusammenbricht.

Alle Zahlen zur Konjunktur werden geschönt und mundgerecht für den Markt zubereitet. Die Zahlen die präsentiert werden aus allen Bereichen manipuliert und ein besseres bild zu mahlen. Es wird dahin gearbeitet die Kleinen Leute die Zeche zahlen zu lassen.  

05.06.20 13:03
1

468 Postings, 2243 Tage stksat|228737186wir befinden uns gerade

in der größten Kapitaltausch-Aktion des Jahrhunderts. Die großen ziehen raus, die kleinen Retail-Investoren gehen statt ihnen rein - von "Fear of missing out" und Gier getrieben.

Zur rechten Zeit wird von den Zentralbanken der Stecker gezogen - und spiegeln die Börsenwerte wieder die wirtschaftliche Perspektive/Realität wieder. Dann wird Kapital von den "Richtigen" vernichtet (sprich Kleinanleger), die Großen sammeln Assets dann wirklich günstig ein und vermieten/verkaufen es wieder am Hoch an die Kleinanleger. Der kann froh sein, irgendwann mit einer schwarzen Null auszusteigen, inflationsbereinigt natürlich mit einem fetten Minus.
 

05.06.20 13:10

1534 Postings, 1490 Tage KorrektorZeit ist ein ganz wichtiger Faktor

Mein Beitrag  #6002 vom 12.03.20 22:53:

"Ich habe jetzt ca. 90 % des am 28.02.2020 in den bis Ende 2021 laufenden Thyssen-Krupp Call verloren. Aber ich denke trozdem noch immer, das das ein sehr lukratives Investment werden kann. Ich habe mir jetzt einen bis Ende 2023 laufenden Call ausgesucht, der jetzt einen beträchtlichen Hebel hat. Sollte die Thyssen-Krupp Aktie bis Ende 2023 nicht wieder die 10 Euro Marke sehen?"

Aktuell noch ca 22 % Verlust mit dem bis Ende 2021 laufenden Schein. Allerdings auch über 250 % Gewinn mit dem bis 2023 laufenden Schein. Klar - es muss nicht. Aber es kann noch richtig lukrativ werden. Warum soll die Aktie in den nächsten 3 Jahren oder auch bis Ende 2021 nicht wieder 8, 9, 10 Euro erreichen können?

Klar gibt es mit der nächsten Quartalsmeldung erstmal Horrorzahlen und vllt. einen heftigen Kursrücksetzer. Aber zeitlich vllt. auch den Geldeingang aus dem Verkauf des Aufzugsgeschäfts und später weitere operative Nachrichten zu Verkäufen, Zusammenschlüssen, Restrukturierungen, die sowohl negativ, aber auch positiv aufgenommen werden könnten. Die Chancen sind da und die langlaufenden Scheine der SG erscheinen mit diesem Blickwinkel attraktiv. Gibt es nicht so oft denke ich.  

05.06.20 13:38

33 Postings, 45 Tage FruechtliEinschätzung

Wo sehr Ihr denn einigermaßen realistisch in nächster Zeit ein Kursziel?
Kommen die 10 schon bald oder eher nicht? Nachrichten gibt es ja nicht wirklich.... nur das die Auftragslage in der Industrie dramatisch in den letzten beiden Monaten zurück gegangen ist....  

05.06.20 14:00
2

264 Postings, 3504 Tage Singlehandicapper@Fruechtli

Diejenigen, welche den Kurs nach 3,xx hin manipuliert haben, sind die Gleichen welche den Kurs jetzt nach oben bringen. So verdient man zweimal. Die Unternehmenszahlen und Entwicklung sind dabei nicht so wichtig. Just my 2 Cents.  

05.06.20 14:07

4097 Postings, 5615 Tage 123456aWie lange musste man sich hier...

auch mit den Bashern rum ärgern!
Heute hört man nicht mehr viel und Thyssen Krupp ist auf dem richtigen Weg.
Nur weiter so.  

Seite: 1 | ... | 276 | 277 |
| 279 | 280 | ... | 289   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
NikolaA2P4A9
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750