finanzen.net

Wirecard 2014 - 2025

Seite 5590 von 6956
neuester Beitrag: 09.08.20 21:10
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 173895
neuester Beitrag: 09.08.20 21:10 von: tire3000 Leser gesamt: 27669654
davon Heute: 17857
bewertet mit 183 Sternen

Seite: 1 | ... | 5588 | 5589 |
| 5591 | 5592 | ... | 6956   

05.06.20 10:11
4

105 Postings, 271 Tage Brutus_2Ich glaube

Wir brauchen gar keinen großen ?Ankerinvestor? mehr bzw. es gibt ihn schon, wenn auch auf mehreren Schultern verteilt:

- Braun selber
- das ARP (vielleicht sogar mit Neuauflage)
- viele und immer mehr werdende Kleinanleger, die lieber ihre Stücke fressen würden, als sie den LV jetzt in den Rachen zu werfen (Zitat Newbiest)

Ich bin der festen Überzeugung, dass die LV bereits gerne hätten covern wollen, sie es aber kursschonend und somit für sie ertragreich gar nicht mehr hinbekommen - und das schon seit geraumer Zeit.

Deshalb auch das (teure) Affentheater, dass sie umfangreich hier und medial durchführen mit dem Ziel, maximale Verunsicherung zu erzeugen.

Ein deutlicher Indikator hierfür ist auch die noch zu leihende Anzahl an Stücken sowie die borrow fee.

Ein zusätzlicher Ankerinvestor hätte natürlich zusätzlich einen psychologischen Impact.


 

05.06.20 10:12
2

579 Postings, 103 Tage Bardolinaa.

Du vergisst dass es etwas kostet den Kurs zu bremsen. Siehe das o.g. Beispiel der heute geworfenen und verpufften 15.000 Aktien.
Irgendwann ist das einfach nicht mehr vertretbar sich weiter gegen den Anstieg zu stellen.  

05.06.20 10:16
1

17 Postings, 65 Tage Uwe2020na und

Wen interessiert, ob bei Tradegate 16000 Aktien verkauft wurden ?
Ich habe gestern beispielsweise viele Wirecardaktien bei Tradegate verkauft um sie direkt danach wieder zu kaufen um den Verlusttopf vor dem Verkauf meiner mit hohen Gewinnen versehenen ETFs zu füllen.
Das hat nicht, aber auch gar nicht mit Kursdrücken oder was auch immer zu tun.
Ich weiß nicht, welche Phantasien heir einige so haben.
Wirecard ist übrigens die einzige Aktie, die ich jetzt noch im Portfolio habe. DAX und co sind weniger als 10 % vom Höchststand entfernt und der ist derzeit absolut nicht verdient, hingegen hat WDI noch riesige Chancen.  

05.06.20 10:18

669 Postings, 86 Tage WireKosIch verstehe leider nicht

wieso es immer noch so viele Leerverkäufer gibt obwohl der News jeder von uns das uneingeschränkte Testat erwartet. TCI Hohn und die anderen großen haben überhaupt nichts abgebaut. Haben die einen Arroganz-Anfall oder spekulieren die wirklich auf schlechte Nachrichten?

Dadurch wird ein großer Squeeze am 18.06 immer wahrscheinlicher bei über 30 Millionen leerkauften Aktien  

05.06.20 10:20

74 Postings, 158 Tage wolf_pack@Wirekos

Ja, aber nur, wenn es auch ein uneingeschränktes Testat gibt.  

05.06.20 10:21
3

241 Postings, 91 Tage amateur22tick tick tick....

...die zeit läuft.....und die Argumente sprechen für wdi?.wer diese Firma als Casino sieht...hat in der schule bei mathe gefehlt und höchstwarscheinlich auch bei deutsch....ausserdem wird er nur negative Schlagzeilen beachten...mann o mann?..die letzten Wochen zeigen doch welches spiel läuft.....fouls?.bis zum geht nicht mehr.....doch wdi steht gesund da......und bestimmt gesünder als andere ältere firmen.....irgendwann klingelt der wecker?...und ich hoffe die Spekulanten bekommen gehörig was aufs dach  

05.06.20 10:22

673 Postings, 5198 Tage thunderkann Jemand

mir die 500er Kauf- und Verkaufblöcke auf TG erklären. Ist das der Marketmaker. Schiebt er diese Aktien hin und her, also kein echter Umsatz oder ist es was anderes? Danke  

05.06.20 10:23
1

47 Postings, 82 Tage Löwenanteil#uwe2020

kann man machen, Verlusttöpfe bei Aktienverkäufen zu generieren, um gewinnbringende ETF zu verkaufen, wenn da deine Depotbank mitspielt, herzlichen Glückwunsch...

Hört sich nach einem Jackpot an.  

05.06.20 10:24

241 Postings, 91 Tage amateur22....ich warte...

?.auf neue Storys vom Pferd.....nalos liebe lv und hf...?.habt ihr rausgefunden das in aschheim kein biokaffee getrunken wird und der Strom für die kaffeemaschiene nicht von der sonne kommt?????..ich warte...?:-))))  

05.06.20 10:25
3

1355 Postings, 372 Tage GedankenkraftUwe

@ Ich habe gestern beispielsweise viele Wirecardaktien bei Tradegate verkauft um sie direkt danach wieder zu kaufen um den Verlusttopf vor dem Verkauf meiner mit hohen Gewinnen versehenen ETFs zu füllen.

Und was macht das für Sinn ?  

05.06.20 10:29

160 Postings, 107 Tage EinBörsenneulingGedankenkraft

Gibt es nicht 2 Verlusttöpfe bei den Banken?

Der eine rein für Aktien und der andere für Fonds, ETFs und Derivate.
Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.

 

05.06.20 10:29
2

20 Postings, 81 Tage Björn76Verlusttopf

Ich nehme an, er wollte damit ausdrücken, dass er den steuerlichen Verlust zur anschließenden Verrechnung realisiert hat.  

05.06.20 10:30

193 Postings, 350 Tage Brauerei 66Gedanken

Etwa 25% Steuern weniger ( Kapitalertragsteuer). Die 97? sind auch wieder da.

Glück allen Investierten  

05.06.20 10:31

10 Postings, 65 Tage AlissaSisaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 05.06.20 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

05.06.20 10:32
4

3963 Postings, 816 Tage AhorncanEinen Teil der Wirecard Gewinne....

in The Naga Group gesteckt. Schreibt nach IPO Flaute endlich Gewinne in diesem Jahr.
Finanzdienstleister wie die N26 App , aber mit Trader Funktion ohne Gebühren. Mal durchblättern....
 

05.06.20 10:32
2

195 Postings, 93 Tage genesisvVerlusttopf

Also ich kann nur für Österreich sprechen. Aber nat. macht es Sinn (vor allem Ende des Jahres), dass ich nicht einerseits xxxx EUR Steuern für ETF zahle und anderseits auf einem Buchverlust sitze. Da ist es klüger, den Verlust vorübergehend zu realisieren und zu einem günstigerem EK zu kaufen, damit reduzierst du deine KEST-Steuerlast.

Solche Aktionen spare ich mir allerdings für das Jahresende auf. Und in AT gibt es def. 1 Topf.  

05.06.20 10:34

29 Postings, 66 Tage ChrisToffelVision 2025

Bei der nächsten Attacke der LV wird sofort nachgekauft. Mein Topf steht bereits voll gefüllt bereit.... Das wird eine Freude :) Ich glaube es könnten noch 1-2 größere Attacken bis JV 2019 kommen oder die LV heben sich alles für den 18.06 auf und versuchen als letzte hilflose Aktion alles zu werfen, um die Schlagzeile zu generieren: "Wirecard Aktie im Strudel trotz uneingeschränktem Testat". Das war aber dann deren letzte Aktion!

Stay long and Rebuy  

05.06.20 10:35

709 Postings, 3593 Tage jameslabrieunderperformance

zum markt  

05.06.20 10:35
9

3761 Postings, 2593 Tage dlg....

@balony, alles gute & richtige Fragen, die Du stellst. Meine 50 Cents dazu:

Dein erster Absatz ist mE absolut richtig, ich würde lediglich den letzten Satz ?Zusätzliches Geld würde er mit Optionsscheinen oder anderen Derivaten verdienen? streichen. Hatte ich schon einige Male geschrieben, dass mir die Kombination aus Leihegebühr auf der einen und Vola-Kosten/Zeitwertverlust auf der anderen Seite per se nicht sinnvoll erscheint ? zumindest aber produziert sie nicht automatisch Gewinne.

Ich wäre aber nicht dlg. wenn ich hier nicht (leider) wieder contra der weitläufigen Meinung schreiben würde/müsste, los geht?s:

Ich würde mich lösen von diesem Gedanken, dass die LVs bei bestimmten Kurslevels brennen, nervös werden, dass es brenzlig wird, dass Kartenhäuser zusammenfallen, dass die schlecht schlafen, ein schlechtes Wochenende haben. Ich weiß, hier im Forum geben manche Leute ihre Großmutter beim Pfandleiher ab um zusätzlich noch auf Kredit weitere WDI-Aktien zu kaufen. Ein professioneller Hedge Fund macht so etwas nicht. Für den ist ein Wirecard-Short wahrscheinlich eine von hunderten Positionen.

Ein Praxisbespiel: TCI ist hier mit 1,9 Mio Aktien short, Kosto sieht deren Short-Kurs bei ca. 110 Euro, macht also eine Short-Position von rund 209 Mio Euro. Mal angenommen, der Wirecard Kurs steigt am 18. Juni um 25% auf 121 Euro. Für TCI bedeutet das, dass die rund 10% hinten liegen, knapp 21 Mio Euro bzw. 24 Mio USD. Das von TCI verwaltete Volumen beträgt rund 20 Mrd. USD (siehe hier, aber uffbasse, Klassenfeind! https://www.ft.com/content/888c191e-525d-11e9-b401-8d9ef1626294). Ein 25%iger Kursanstieg vom heutigen Niveau aus bedeutet daher einen absoluten Verlust des Fondvolumens von 0,1%. Hier wird nichts brennen und Hr. Hohn wird vor so einem Szenario wohl genau viel Angst haben wie vor einem Vulkanausbruch in London. Dass das bei anderen kleineren Funds (Slate Path hat knapp 4 Mrd. Volumen lt. Google) andere Relationen haben kann, keine Frage.

Zweiter Punkt: keiner von uns weiß, welche Strategie hinter den einzelnen HFs steht. Vllt ist es ja eine Adyen long/WDI short oder Dax long/WDI short Strategie. Seit dem 1. Oktober 2019 haben WDI Aktien den Dax um ca. 37% underperformed und Adyen Aktien sogar um fast 130% underperformed. Soll heißen: bei solch einer Strategie kann der WDI-Kurs noch sehr deutlich weiter steigen und trotzdem wären die mit ihrer Strategie noch nicht im Minus.  

05.06.20 10:36
1

60 Postings, 100 Tage WineMan2020@Brauerei

macht kein Sinn, denn wenn du neu kaufst, dann machst du wieder Gewinn wenn es steigt und zwar ab den Tag wo du kaufst und steigt und darauf wirst du wieder besteuert. Viel Sinn macht das nicht.  

05.06.20 10:37
2

21 Postings, 461 Tage PikantNeues Verhalten

Ich stelle mittlerweile folgendes Phänomen bei mir auf. Lese nich im Internet News zu Wirecard und im ersten Abschnitt wird da schon wieder der KPMG-Bericht erwähnt, dann Google ich gleich weiter. Soeben passiert als ich auf Finanznachrichten neue  News zu Wirecard lesen wollte und den obersten Bericht von Motley Fool las.

Und wisst ihr was? Ich kann damit sehr gut leben. :-)  

05.06.20 10:40
5

39 Postings, 997 Tage stksat|229113475Diese Hürde...

von €97,66 (1-Monats hoch) muss genommen werden... dann geht es in Richtung €100

Kaufen Jungs, Kaufen  

05.06.20 10:45

274 Postings, 1563 Tage FritzBoxAdyen fällt - WDI steigt

Heute das gleiche Spiel wie gestern. Offenbar werden hier die Seiten gewechselt. So darf es weitergehen.  

05.06.20 10:45
1

375 Postings, 355 Tage 229206391a@AHORNCAN

The Naga Group habe ich mir auch angeschaut und wehement verworfen.

Deren Wachstumsstory war zunächst sehr missverständlich, da waren Umsätze und Gewinne von einem nicht skalierbaren Geschäftsmodell drin (Beratungsleistung für Crypto-IPOs, das war nur 2016/17/18 ein Markt, aber auch damals schon kein skalierbares Geschäftsmodell für ein gelistetes Unternehmen). Was danach bleibt ist nicht gut.

Der Vergleich mit N26 verbietet sich komplett. N26 ist wegen seiner Wachstumsdynamik so hoch bewertet. Aus diversen Gründen hat es N26 geschafft praktisch mühelos hunderttausende Bankkunden für relativ geringe Akquisitionskosten und in Rekordzeit zu gewinnen. Das schaffen sie, weil sie quasi den Sweet Spot aus Marke/Produktfunktionen/Design und Marketing gefunden haben. So etwas kann man nicht kopieren und nachmachen, weil es a) von außen nicht beobachtbar ist wie was genau funktioniert und b) die Gründer von N26 selber nicht wissen warum es bei ihnen so außerordentlich gut funktioniert. Es gibt ja etliche N26 Klone da draussen, die das versuchen aber nicht ansatzweise diese Wachstumsraten erreichen. Die reine Software dieser Bankstartups ist für sich alleine überhaupt nichts besonderes. Die kann dir jeder IT-Dienstleister für ein paar Mio. entwickeln.  

05.06.20 10:45

579 Postings, 103 Tage Bardolinaa.

Wer sich über finanznachrichten.de leiten lässt kann auch sofort mit dem Kopf gegen die Wand laufen  

Seite: 1 | ... | 5588 | 5589 |
| 5591 | 5592 | ... | 6956   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403