finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 10347 von 10781
neuester Beitrag: 25.09.20 18:57
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 269508
neuester Beitrag: 25.09.20 18:57 von: himself81 Leser gesamt: 35619070
davon Heute: 23931
bewertet mit 261 Sternen

Seite: 1 | ... | 10345 | 10346 |
| 10348 | 10349 | ... | 10781   

12.07.20 19:14

269 Postings, 369 Tage DarkyShoprite

12.07.20 19:19

3360 Postings, 1010 Tage Manro123@Darky hät ich jetzt auch gedacht

Weil die Konkurrenz will eher das wir Inso gehen und billig die Assets aufkaufen. Sag ich mal nur Seifert der Gauner sowie Benko. Ikea wäre da auch ganz froh wenn wir weg wären. Es kann nur ein Unternehmen sein mit den wir schon Verbindung hatten oder Gespräche damals hatten und ja es war auch Shoprite dabei damals von Wiese wollte er ja mit fusionieren. Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe.  

12.07.20 19:21

269 Postings, 369 Tage DarkyManro

Die Frage ist nur weshalb Wiese dann jetzt verkauft hat??  

12.07.20 19:23
3

505 Postings, 519 Tage gin66Ganze Story

Die Steinhoff-Story mit den drei Schritten kann man auch anders spielen:

Schritt 1: Schulden mittels CVA so organisieren, dass die Assets vor den Klägern und Shareholdern sicher sind.

Schritt 2: Lösen der Litigation: Bei einer Insolvenz  der SIHNV würden vermutlich die gesunden Töchter zum Ziel der Kläger (quasi als Rechtsnachfolger). Mit einer SIHNV gibt es ein zentrales Ziel für die Litigation, so dass die sich leichter managen lässt als auf der Ebene der Töchter. Vermeidet auch eine Verdopplung der Litigation-Kosten. Das Lösen der Litigation zum Schutz  der Töchter lassen sich die Gläubiger ca. 20% von Pepkor kosten.

Schritt 3: Refinanzierung der SIHNV-Schulden: Wenn die Litigation gelöst ist und die Töchter also sicher sind, kann die SIHNV in die Insolvenz geschickt werden. Genügend Minus hat die SIHNV ja. Die Shareholder (alt oder neu) wird wohl kein Gläubiger vermissen und der teure SIHNV-Wasserkopf ohne irgendeinen Mehrwert erleichtert die Rückzahlung durch die Töchter. Bei den Gläubigern gibt es keinen Verlust, da die Kredite bei den Töchtern liegen. Die prächtig gedeihenden Töchter müssen halt die ausstehenden Forderungen an die insolvente Mutter abschreiben und liefern halt länger Zinsen an die Gläubiger ab.

Deswegen steht auch ein Namenswechsel der Steinhoff nicht auf der Agenda, was mal 2018 abgeklungen wurde. Erklärt auch warum kein Direktor Aktien kauft und warum das Employee-Bonus von Aktien auf Cash umgestellt wird Klingt schlüssig, oder ?  

12.07.20 19:28

269 Postings, 369 Tage DarkyGin

Das klingt leider plausibel...& würde auch klar machen weshalb Wiese verkauft hat...  

12.07.20 19:30

3360 Postings, 1010 Tage Manro123Das ist die Frage warum er verkauft

Weil indirekt würde ja Shoprite nun was weiß ich so 10-20% an SH Shares sammeln. Dadurch das Wiese ja indirekt Shoprite gehört ises für mich nicht ersichtlich warum er deshalb verkauft. Nur das er sich zurück zieht? Glaub ich nicht hier wird doch Taktiert der Wiese hatte ja auch damals angeblich mit versichert, SH wieder mit aufzubauen. Also ich weiß auch nicht :/ Fragen über Fragen. Einzige was ich mir bisher vorstellen könnte zumindest das Shoprite uns hilft. Ein anders Unternehmen vll noch?  

12.07.20 19:30

144 Postings, 1332 Tage featuringSehe

ich auch so. Klingt leider plausibel.  

12.07.20 19:33

505 Postings, 519 Tage gin66@LibvinLavidaLo

Sehr gut, wenn das nicht funktioniert. Der Gedankengang gefällt mir nämlich überhaupt nicht. Also warum funktioniert das nicht ?  

12.07.20 19:40

536 Postings, 153 Tage SquideyeWarum sollte Shoprite helfen?

Wiese wollte damals aus persönlichen Gründen mit Shoprite fusionieren, deren CEO und Hauptteil der Aktienbesitzer waren dagegen. Der Zusammenschluß wurde kurze Zeit vor dem Steinhoff Crash von Shoprite's Seite abgeblasen. Lest mal die Meldungen von Oktober/November 2017.  

12.07.20 19:48
2

1502 Postings, 560 Tage ShoppinguinGin66

SHINV hat in der Bilanz noch 4Mrd erwartete Steuererstattungen für die Zukunft aufgeführt. Bei einer Insolvenz würden sie diese ja evtl. riskieren. Zusätzlich kommen ja noch die Forderungen gegen die Prüfer + Geschäftsführung. Steinhoff wird diese Gelder nicht liegenlassen. Daher: Insolvenz wohl kaum.  

12.07.20 19:53
1

1966 Postings, 2164 Tage SanjoGin66

Und der südafrikanische Pensionsfond geht leer aus, never!
Long und Plopp
 

12.07.20 19:54

505 Postings, 519 Tage gin66@Shoppinguin

auf S.285 AR2019, in der SIHNV-Bilanz also unserer legal entity, finde ich tax payable 3,401 Mrd.?.
Payable klingt nicht so nach Guthaben und  ist auch auf der falschen Seite der Bilanz.

Also würde die Insolvenz helfen, dass die sauber erarbeiteten Früchte der Gläubiger vor diesem Posten geschützt ist.  

12.07.20 19:59

1966 Postings, 2164 Tage SanjoLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 15.07.20 15:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

12.07.20 19:59

269 Postings, 369 Tage DarkyGin

M.E sehr valide Punkte, die kritisch hinterfragt werden müssen!  

12.07.20 20:10
2

1502 Postings, 560 Tage ShoppinguinGin66...

In Report steht doch ganz klar, warum die 4mrd noch nicht in der Bilanz stehen. Grund: Langsame Behörden.. Bescheid liegt noch nicht vor. Also keine Panik verbreiten...  

12.07.20 20:16
2

505 Postings, 519 Tage gin66@Livin

Meines Wissens ist CVA  eine Insolvenz nach englischem Recht. Insolvenzverwalter=bisherige Geschäftsführung.

Ziel des CVA war und ist es, die Assets bestmöglich für die Gläubiger zu verwerten. Steht im CVA und den Annual Reports drin. Das CVA ist nicht unbedingt dazu da, um der SIHNV ein Überleben zu sichern. Also ist das ganze ergebnisoffen.

Auf jeden Fall passt der aktuelle Kurs zu dem Szenario und niemand muss den Kurs künstlich unterhalten.

Auch wenn das Management hier schon den Eindruck erweckt, einen niedrigen Kurs haben zu wollen.

In Punkto Wiese: Ich kann mir schon vorstellen, dass Wiese die Aktien auch gezwungenermaßen verkauft hatte. Es wurde ja auf die Pledge Accounts hingewiesen.  

12.07.20 20:22

505 Postings, 519 Tage gin66@Shoppinguin

Im AR2019 ist Steuer als Risiko erwähnt...

Also, the steps necessary for the implementation of the CVAs were complex and multi-jurisdictional, giving rise to an element of risk regarding the tax consequences thereof. Management is currently unable to estimate the potential cash outflow of these tax uncertainties, including the timing thereof. This could also have a significant impact on the ability of the Group to continue as a going concern and the determination of the shortfall of the Contingent Payment Undertakings in the separate financial statements..289 sagt: The potential impact of legal claims and tax uncertainties which are not included in the valuation of the CPUs.  

12.07.20 20:23

1502 Postings, 560 Tage ShoppinguinNiemand muss den Kurs

Künstlich untenhalten.   Da müsste ich jetzt lachen.... Wo ist Wald + Ralle ??  

12.07.20 20:26

1502 Postings, 560 Tage ShoppinguinGin

Seite 159... Da stehen die Forderungen.. 4mrd  

12.07.20 20:32

505 Postings, 519 Tage gin66@Shoppinguin

auf der gleichen Seite steht aber auch: The majority of the unrecognised tax losses relate to operations in Europe where certain jurisdictions have expiry dates regarding utilisation of the losses. The remaining balance relates to other jurisdictions, which are not subject to expiry dates regarding utilisation.

Und mit den Schulden wird Steinhoff (und auch die Töchter) auf Jahre hinweg Verluste einfahren. Also denke ich, dass Tax nicht so ganz als Argument der SIHNV zieht.  

12.07.20 20:33
2

505 Postings, 519 Tage gin66@Livin

Nicht Gläubiger verliebt. Ich hinterfrage nur kritisch, welches Risiko in meinem Depot schlummert. Und es ist leider seit 2018 nicht kleiner geworden., aber der Kurs schon.  

12.07.20 20:33
1

296 Postings, 725 Tage tomcraftgin66

Ich jedenfalls bin dankbar wenn auch solche Szenarien mal angesprochen werden und das muss man hier auch abkönnen wenn man objektiv diskutieren will. Hat gereicht dass bei WC jeder kritische Post gedisst wurde, das Ende ist bekannt.  

12.07.20 20:34
3

4891 Postings, 846 Tage BobbyTHJungs

diskutiert doch nicht mit neuen NachfolgeID's. ist doch eh immer der gleiche Typ.  

12.07.20 20:41

51 Postings, 197 Tage Paxihttps://www.lucid-is.com/steinhoff/

Fazit
Ich bestätige, dass das CVA umgesetzt und damit gemäß seinen Bedingungen abgeschlossen wurde.
Ich füge eine Kopie des Formulars CVA4 (Bekanntgabe der vollständigen Umsetzung der freiwilligen Vereinbarung) bei, welche beim Handelsregister (?Companies House?) einzureichen ist.
Es bleibt mir nur noch, allen Gläubigern, die sich am CVA beteiligt haben, und der Gesellschaft für ihre Unterstützung während des gesamten Zeitraums zu danken. Wenn Sie Fragen zum Inhalt des
 CVA09A01
Berichts oder zu einem anderen Aspekt des CVA haben, wenden Sie sich bitte an Annabel Philip per E-Mail an aphilip1@uk.ey.com oder per Telefon +44 20 7197 9349.
Mit freundlichen Grüßen
Simon Edel Joint Supervisor  

12.07.20 20:41
4

263 Postings, 181 Tage eintausendprozent@gin66,

wenn Du nicht vom Überleben von Steinhoff überzeugt bist, was willst Du denn hier?
Ach ich verstehe, Du wurdest engagiert, um Unsicherheit zu erzeugen. Nur dafür sind doch schon Generationen anderer Basher vor Dir aktiviert worden.

Ergo, Du bist hier einfach entbehrlich...  

Seite: 1 | ... | 10345 | 10346 |
| 10348 | 10349 | ... | 10781   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Plug Power Inc.A1JA81
TUITUAG00