finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8041
neuester Beitrag: 18.08.19 17:24
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 201003
neuester Beitrag: 18.08.19 17:24 von: Souza Leser gesamt: 22454480
davon Heute: 21229
bewertet mit 222 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8039 | 8040 | 8041 | 8041   

02.12.15 10:11
222

Clubmitglied, 26605 Postings, 5281 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8039 | 8040 | 8041 | 8041   
200977 Postings ausgeblendet.

18.08.19 14:38
1

43 Postings, 21 Tage brunotheoneThema Klagen

Steinhoff wird nicht an den Klagen scheitern, dies wird aktuell nur genutzt um den Kurs nach unten zu rechtfertigen. Es wird schon ganz bald ein Vergleich kommen. Wie der aussehen wird, who knows, aber Fakt ist, das dies nicht Steinhoffs Untergang bedeutet. Geht mal davon aus, dass zur HV noch das ein oder andere Kund getan wird, wie die Zukunft aussehen wird. Nach Regen kommt bekanntlich Sonne und so wird es auch hier sein.  

18.08.19 14:39
1

847 Postings, 548 Tage SaravolTrade

Da bin ich komplett bei dir. Die Zinsbelastung von 10% würde sh nicht so schnell wieder auf die Beine kommen lassen und das wissen beide Seiten.
Wer würde denn sowas mitmachen?
Ich helfe dir über die nächsten zwei Jahre, dafür besicherst du all meine Kredite, damit ich all meine Forderungen durchsetzen kann.

Wenn mir einer so kommt, dann geh ich eben pleite. Da muss von Gläubigerseite noch was kommen, sonst haben all die genialen Berater ihre Abschlüsse bei Aldi gemacht.  

18.08.19 14:42

1046 Postings, 4238 Tage Tradernumberone@Saravol,

ich bitte Dich, bei diesem Ausmaß des Bilanzbetruges ist es aus meiner Sicht zu 100% wahrscheinlich, dass SH da nicht ungeschoren bei rauskommt. SH haftet nun einmal für Verfehlungen seines Managements. Wie leitest Du ab, dass SH eine Wahrscheinlichkeit von mehr als 50% haben soll, unschuldig aus der Sache herauszukommen...

Die exakte Höhe ist nicht verlässlich bestimmbar. Oder auch mal anders ausgedrückt, würdest Du auch nur 20 % der kolportierten Schadenhöhe zurückstellen wollen, dann hätte auch der Neu-Prüfer vll schon gesagt: Game over...

es verbleibt leider nur die andere Möglichkeit...  

18.08.19 14:49

847 Postings, 548 Tage SaravolTrade

Wir werden sehen was passiert. Evtl könnten wir genau zu diesem Thema bis zur oder bei der hv weitere Kenntnisse erhalten, da dieses Thema wohl polarisiert.

Die Klagen belasten zwar aufgrund der Unsicherheiten, aber für mich nicht existenzbedrohend.

Ziehe mich nun wieder zurück und lasse euch schreiben.

Einen schönen Sonntag!  

18.08.19 15:08
2

2 Postings, 0 Tage Sparfuchs1967Neu bei Ariva, aber

nicht neu an der Börse.

Steinhoff scheint mir suuuper geil billig zu sein... was geht hier? werde nächste Woche mal ein paar Stück ins Depot legen.

Geht da was Richtung Norden oder Po911 :-) ?  

18.08.19 15:18

1046 Postings, 4238 Tage Tradernumberone@Helmut84,

"Ergibt ein Ergebnis vor Steuern von 396 Mio. und nach 25 % Steuerquote (hohe Steuern in Afrika) und anteiligen Ergebnis der Pepkor Minderheiten ein Konzernergebnis nach Steuern für Steinhoff in Höhe von 216 Mio. Dieses Konzernergebnis wird durch die neue Aktienanzahl von (aktuell 4,14 Mrd. plus 2 Mrd. Aktien für Anlegerklagen und Kapitalerhöhung (Basiszsenario 0,05 Cent)  von 20 Mrd. Aktien in Summe ca. 26,14 Mrd. Aktien."

Na ich denke nicht, dass es weiterer  22 Mrd. neuer Shares bedarf, um Anlegerklagen und weiterer Gläubigerinteressen (warum denn jetzt noch einmal belohnen, nach Zusicherung der vollen Schuldhöhe, Besicherung und 10% PIC) zu befriedigen. Eine derartige Ausweitung der Stückanzahl würde aus meiner Sicht keine Einigung via Shares im Vorwege mit den Klägern erbringen. Auch diese Anlegergruppe ist nicht doof. Spieltheoretisch sind alle Interessen ausgewogen zu entgelten. Anderenfalls gibt's für eine Gruppe viel und für zwei fast nix oder nix.

Bei 22 Mrd. Stücke zusätzlich sehe ich auch nicht mehr, wie das Management denn überhaupt ein bisschen Restore Value für Shareholder bewerkstelligen will. Ich denke nicht, dass die Mehrheit der Investierten hier auf Kurse von 0,12 ? oder 0,19 ? abfährt...


 

18.08.19 15:46
2

2173 Postings, 5288 Tage manhamTrader

Deine Horrorvorstellung neue Aktien bei dem Kurs auszugeben wiederspricht jeglicher realer Einschätzung.
Was käme ein Barmitteln raus ? max. 1 mrd ? bei jetzigen Kurs.
Da kann man lieber alles verkaufen, was nicht zum Kerngeschäft gehört.
Evtl. Verbleiben dann nur noch Pepkor und pepco EU.
Am Eigenkapital würde es unterm Strich eine Nullnummer.
Aber alles übersichtlicher und die Schulden wären auch reduziert.
Verbleiben vll. 6 Mrd. Auf jeden Fall sinken die zu leistenden Zinszahlungen.
Auch wäre die Frage Pepkor auf 51% zu belassen. Wäre rechnerisch auch eine halbe Mrd. Aus den 20% Verkauf zu erlösen.
Wären auch 50 Mio weniger Zinsen im Jahr.
Solange 10% Zins bezahlt werden, muss auch über Pepkor Da nachgedacht werden, von dort kommt ja nur wenig Dividende.  

18.08.19 16:08

78 Postings, 407 Tage Ricky66@Scoob

Dir auch alles Gute!  

18.08.19 16:14

72 Postings, 374 Tage roman94@Helmut84

Vielen Dank wieder einmal für deine Einschätzungen, auf eine derartigen Verwässerung der Shares hoffe ich letztendlich aber doch nicht, dass es hinausläuft.

Was für uns zwar einerseits ein Goldstück aber gleichzeitig ein Ärgernis ist, ist meiner Meinung nach Pepkor SA. Klar, das Unternehmen erwirtschaftet ein top Ebit und ist hoch profitabel aufgestellt, jedoch sehen wir davon so gut wie nichts. 2018 gab es für STH 27,8c/share an Dividende, was R680m entspricht und somit lediglich 40-50 Mio. ? die uns direkt zufließen. Da könnte man denken wieso verkauft man nicht noch weitere 20%, aber sogar da haben wir das Problem das die Reserve-Bank in SA uns keinen Geldmittelfluss nach Europa zulassen wird, wovor aber in SA scheinbar weiterhin die Angst besteht und wodurch auch der Pepkor SA Aktienkurs sehr darunter leidet. Vielleicht gibt das nun abgeschlossene CVA ja auch dem Kurs dorten jetzt kurzzeitig mal etwas auftrieb da die Pepkor SA Aktionäre wissen das die Schulden vorerst einmal bis Ende 2021 gestundet sind und die JSE nicht mit Pepkor Aktien geschwemmt wird.

Meine Frage hier an dich Helmut, könntest du dir evtl. ein Szenario vorstellen in dem Kläger bzw. Gläubiger in SA mit Anteilen von Pepkor Aktien zu einem Vergleich gebracht werden, sodass das Pepkor-Kapital somit in SA verbleibt, die Reserve-Bank keine Probleme hat, man aber dadurch eine Lösung hat diese Beteiligung einzusetzen? Ich weiß es werden sich nun vermutlich die meisten denken, wir können nicht unser bestes Pferd im Stall weiter veräußern, nur ist halt das große Problem das Pepkor SA ein Top-Unternehmen ist, wir davon aber aktuell nicht wirklich etwas haben außer das durch die Vollkonsolidierung die STH-Bilanz sehr aufgehübscht wird uns der hohe Schuldenstand und die damit verbundene Zins- und Zinseszinstlast aber mit der Zeit auffrisst.

@manham ich denke die oben geschriebenen Zeilen bzgl. Reserve-Bank dürften auch deine vorherige Frage beantworten ;-)

Quelle bzgl. einem nicht zugelassenen Geldfluss von SA nach EU ist der Pepkor-CEO Lourens in diesem Beitrag: https://www.businesslive.co.za/bd/companies/...light-for-pepkor-sale/  

18.08.19 16:16
1

1046 Postings, 4238 Tage Tradernumberonemein Reden!

Aber überzeuge mal Helmut84 (der hat dafür 24 Grüne bekommen), dass das der blanke Wahnsinn wäre. Ich habe ihn doch nur zitiert...;-)

Ich sagte doch bereits, dass es aus meiner Sicht keine "normale" KE geben wird/kann, da das Einnahmevolumen dabei für SH viel zu niedrig wäre.

Es kann aber aus meiner Sicht sehr wohl eine Aktienkomponente für die Kläger geben, da mit Streitbeilegung diese Aktien im Wert steigen würden und folglich für die Alt-Aktionäre eine interessante Sache (und damit für uns natürlich auch) wären. Die bisschen Barmittel (wenn überhaupt), die damit eingenommen werden würden, sind nicht der Rede wert.

GANZ anders argumentiert aber Helmut84 in seinem Szenario. Frage ihn einfach direkt.  

18.08.19 16:17
4

162 Postings, 264 Tage MofoAktuelle Situation

Wenn man sich die Bereichte hier durchliest und parallel den Kurz dazu anschaut, kann einem durchaus anders werden. Inbesondere wenn dann auch noch geschätzte Foristen wir zB Helmut Szenarien zusammenzimmern die keiner wahr haben mag.

Ich denke, hier spielt aber auch eine gehörige Menge Psychologie mit und jeder hier verarbeitet den Schock der letzen Woche auf seine Art.

Was ist passiert:

- Viele von uns haben teilweise über ein Jahr auf die Zahlen, das CVA und den "Analystentag"  hingefiebert und sich nach vielen Rückschlägen die große Erleichterung erhofft. Die Kurse waren eigentlich schon schlecht und man hätte sich von anderen Aktien schon lange getrennt; nicht aber von Steinhoff. Viele hier haben sich in die Aktie "verliebt" und dazu kommt noch die Gier beim großen Jump dabei zu sein.

Wir wissen alle, der Jump lieb aus, und die Aktie ist noch weiter am Fallen, so dass wir fast alle hier auf
wachsende Verlusten mit 50 % oder größer sitzen. Und vor allem, wir haben wir keinen neuen Event der Erleichterung und vor allem Hoffnung bringen könnte.

Das frustriert! Der Frust und die Hilflosigkeit schlägt dann irgendwann in Wut um. Wut gegen sich selbt, dass man so leichtsinnig sein kann und teilweise seine ganzen Trading-Prinzipien über den Haufen geschmissen hat und genau in die Falle gerannt ist, vor der einen die selbst gesteckten Regeln ja eigentlich beschützen sollten. Geht mir auch so, das schmerzt!

Vor diesem Hintergrund weiss ich jetzt ehrlich gesagt nicht so recht, wie ich mit einem Post wir zB von Helmut umgehen und ihn einordnen soll.

Einerseits klingt alles sehr kompetent. Andererseits hat sich an der Informationslage in der letzten Woche wenig verändert ( CVA durch, es gibt Klagen, eine Umschuldung muss her).  

Das aufgezeigte Szenario hätte Helmut mit seinem Wissen ja auch schon vor Wochen entwickeln können. Aber warum ausgerechnet jetzt? Warum setzt man sich jetzt am einem sonnigen Sonntag hin und schreibt so ein Werk?  Ist das ein Geistesblitz ? Oder eine Art Selbstgeißelung mit der man sich selber noch einmal zeigen muss, dass man es ja eigentlich hätte besser wissen müssen und noch einmal den Finger in die Wunde drückt und sich selbst aufzeigt was man sich da eigentlich eingebrockt hat.

Ich weiss es nicht ...... und ich bin mit meinem Invest aktuell auch mehr als unglücklich.

Donnoch möchte ich mich nicht von meinen Emotionen zu sehr leiten lassen und Hals über Kopf von einem Fehler in den nächsten rennen.

Die Spanne zwischen baldiger Rakete und Exit beim ATL ist ja durchaus gross.

Andererseits ist die Sache vielleicht einfacher als viele hier denken:

1) CVA
2) Lösung mit den Gläubigern
3) dann umschulden

Punkt 1) ist durch... 2) + 3) laufen  .. dann alles gut

Je mehr an sich reinfuchst, je größer wird der Knoten im Kopf.


Wie geht Ihr denn mit der aktuellen Situation um ?

Frust oder Zuversicht?









 

18.08.19 16:18
2

78 Postings, 407 Tage Ricky66@Sparfuchs

Ja, hier geht's ab in alle Himmelsrichtungen. Einfach ein paar 1000 Post's  durchschmöckern, dann hast du den Überblick vom fehlenden Durchblick.  

18.08.19 16:20
4

847 Postings, 548 Tage SaravolWer

ernsthaft davon ausgeht, dass sh hier 22 mrd Aktien zu dem Kurs auflegt, der ist nicht bei Trost. Sorry, aber das ist der größte Unfug ever.
Und dann noch nen Reverse Split und bei all dem machen die Aktionäre mit?
Echt jetzt???  

18.08.19 16:25
3

2456 Postings, 277 Tage Dirty JackReceivables

Ergänzend zu meinem Post von gestern #200776 "Neue Dokumente der Steenbok Newcos" bin ich einen kleinen Schritt weiter gekommen und habe die im dortigen SC aufgeführten Summen als Höhe der Security Assets, basierend auf den konzerninternen Forderungen (Receivables) zusammengefasst und in einer kleinen PDF mal einen Erklärungsversuch dazu gestartet.
Ist ne ziemlich schwierige Materie und ich habe noch nicht fertig ;-)  
Angehängte Datei: receivables.pdf

18.08.19 16:33
2

56 Postings, 45 Tage Investor Globalsenior_banker : @ Klaas Klever

Moin Senior_banker   #200598

"Ich las von Ihnen. Es tut mir aufrichtig leid für Sie"

Kann ich nicht nach vollziehen. Klaas  hat in der Kw 29 einen Artikel eingestellt,
mit Datum des ersten Kauf Steinhoff und ersten Nachkauf Steinhoff.
Ich habe mir die Mühe gemacht, in der Nacht vom 21.07.19 auf 22.07.2019 mich
mal näher damit zu befassen. Steinhoff war schon am fallen als er das erste mal gekauft hat.
Steinhoff war weiter am fallen als er nach gekauft hat. Er hat ohne Absicherung gehandelt, kein Stop Los.

Dann kam mir die Idee mal zu schauen, was zu dem Zeitpunkt hier im Forum geschrieben wurde.
Ich bin auf Seite eins bis vier gelandet. Der große Guru war hier "bayern88" zu dem Zeitpunkt.
Am 24.08.20,17 wird es interessant.:

Robin : ach du 24.08.2017 #62
scheiße: gerade kam : Man. Magazin: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen BILANZFÄLSCHUNG
Robin ; ob die 24.08.2017 #63
Euro 4 hält ??? normal nicht
Robin : haben bestimmt 24.08.2017  #64
viele noch nicht gelesen

riverstone : Ro-Doktor..  24.08.2017 #72
sehe ich genauso!
Außer das ermittelt wird, und das wissen wir schon seit 2015 - steht nichts Neues drin.
Ich tippe mal auf einfach nur neu aufgerollt.
Schön ware ein statement seitens der Firma, aber da wird es zu einem laufenden Verfahren keines geben.
Was ja positive an der Sache ist, meiner Meinung, dass man sich sicher seit 2015 keinen Fehler mehr in der Bilanz erlaubt hat. Und die Zahlen werden ja aufgrund des IPO und der geplanten Beteilgung an Shoprite sicher ganz genau überprüft.

ich persönlich hab bei 3,83 nachgekauft....hoffen wir.

Weiss wer wann die Zahlen kommen - hab 31.08.2017 im Kopf?
Bei Shoprite war das Ergebnis ja sehr gut....

Fakt ist doch das Klaas sich total und das auch noch laufend wiederholend verzockt hat. Tut mir leid,
aber hier kann ich Ihn nicht bedauern. Was mich wundert, das er hier im Forum immer noch Welpenschutz hat.

Leute, und mal ehrlich. Was läuft denn aktuell im Forum ab ???
Die Geschichte wiederholt sich hier doch laufend.

Hier wird gefeiert, das das Tafelsilber verscherbelt wird.
"Gier frißt Hirn"  

18.08.19 16:34
2

78 Postings, 407 Tage Ricky66@Mofo,

natürlich Zuversicht. Ich sehs wie du, viele wirklich kompetente Foristen hier. Aber wie wir hier schon so oft erfahren haben, sind alles Szenarien und Konstrukte. Alles viel zu Komplex, aber nicht erst seit dem Investor Information Day. Diese Komplexität verleitet die besonders bewanderten unter uns  zu Spekulationen und Vorschlägen, wie man den Kahn besser durch die hohe See manövrieren könnte. Das ist gut, informativ und legitim. Jedoch verunsichert das besonders die weniger bewanderten Anleger, die hier ihre Meinung zu finden glauben, die keine eigene Strategie haben. Das ist wahrscheinlich ebenso riskant wie das Invest selber, weil es zu fürchterlichen  Fehlentscheidungen führen kann.  

18.08.19 16:46

2 Postings, 108 Tage Der Linke im ForumHallo Ditry

Sie schrieben vor einigen Wochen, dass Sie nicht der Sohn von Frau S. sind und das wir nochmals mit Kursen von 6 Cents zu rechen haben. Das Wort "nochmals" ließ mich aufhorchen. Jetzt ist Ihre Vorhersage eingetroffen. Egal woher das Wissen stammt, haben wir es jetzt überstanden?  

18.08.19 16:51

478 Postings, 433 Tage JG73Szene

Vielen Dank!
Wusste ich doch, bist ein ganz Lieber:-)

Kriegst auch in ein-zwei Jahren, falls das Ganze hier gut ausgeht, wovon ich zu 95% ausgehe, wöchentlich einen schönen Depotauszug, wie auch die anderen Spezialisten, die hier 24/7 permanent provozierend, negativ schreiben.

Mein Lieblingstier ist der Elefant. Und ich meine jetzt nicht den von Ferdinand P. entwickelten.
 

18.08.19 16:51

493 Postings, 957 Tage Gipfel71@ Mofo

Dein Einblick in dein Anlegerherz zeigt,dass du sehr offen damit umgehst.

Helmut hat schon seit vielen Monaten auf die Euphoriebremse getreten,was nicht immer jedem gefallen hat.
Doch ich denke er ist der User mit den kompetentesten Postings hier im Forum,daher bin ich echt verwundert,dass er immer noch investiert ist.
Alles was passiert ist,war keine Überraschung ,auch der Kursverlauf.

Aber aus Fehlern muss man lernen und eben auch offen damit umgehen.

Ich bin nicht mit allem einverstanden,was er geschrieben hat heute,doch ich fand den Hinweis auf die Eigendynamik und die Verliebtheit hier im Forum sehr interessant.

Anlage disziplin gehört nunmal dazu und leider wurde hier derjenige am Lautesten bejubelt,der die lautstärksten Durchhalteparolen hatte. Und ALLE  Verhersagen derer sind nicht eingetroffen. Alle!

Stand heute würde es wahrscheinlich jeder der Investierten etwas anders machen.

Ich wünsch das jeder für sich aus dem Dilemma das beste macht und sich beim nächsten mal nicht so sehr auf andere Foristen verläßt,die auch immer ihre eigenen Interessen im Auge haben.

 

18.08.19 16:56
1

847 Postings, 548 Tage SaravolWer

verkauft denn gerade? Die großen? Die Gläubiger?
Ich denke Massenflucht sieht anders aus und die Stimmung hier ist ziemlich aufgeladen. Ein kleiner schups nach unten reicht, um uns wieder überlegen zu lassen, ob wir denn nicht verkaufen und weiter unten rein gehen.
Dieses Verhalten, evtl unterstützt durch ein paar Gruppen, ist verantwortlich für den Trend.

Die Angst kann ich nachvollziehen, aber Angst lähmt und verhindert über seine Grenzen zu gehen.  

18.08.19 17:01

63 Postings, 475 Tage SouzaMofo

vielleicht ist es besser, sich von seinen "Emotionen" leiten zu lassen. Die erste intuitive Reaktion ist nicht selten besser als die Rationalisierung. Von der zweiten Art gibt es hier im Forum genug.  

18.08.19 17:01

2604 Postings, 1340 Tage hueyMoin Mofo!

Ich habe den Beitrag von Helmut84 gelesen und zur Kenntnis genommen.

Einige Zahlen sind aus dem Halbjahresbericht entnommen (zb. CASH 1,733 Mrd). Wenn mir dann noch jemand schreibt, dass es sich hier um einen aktuellen Cashbestand handelt, bekomme ich persönlich arge Probleme und überfliege diese Meterware nur noch!

Wir müssen jetzt einfach abwarten. Das Management wird noch einige Pfeile im Köcher haben

Huey  

18.08.19 17:12

52 Postings, 59 Tage BCoolSouza

Seh ich genauso, Intuition und Bauchgefühl sind nicht die schlechtesten Ratgeber, ist leider nicht belegbar und damit locker angreifbar. Aber die reine Faktenanalyse allein und besonders deren Interpretation ist auch unzureichend. Am besten etwas von beidem und dann entscheiden.  

18.08.19 17:21
1

1950 Postings, 529 Tage prayforsteiniIch finde es gut, dass immer mehr Helmuts Spiel

erkenne.
Alle paar Wochen eine Fette Analyse raushauen, bei der das Fazit immer das selbe ist: Alles Scheisse!
Kein normaler Mensch macht das monatelang, wieso sollte er auch.  

18.08.19 17:24
1

63 Postings, 475 Tage SouzaBCool Intuition

Intuition und Bauchgefühl sind nicht die schlechtesten Ratgeber. Das ist womöglich nicht belegbar aber doch recht plausibel. Im Unterbewusstsein ist ja alle Erfahrung der Vergangenheit gespeichert. Eine intuitive Reaktion baut auf diese Erfahrung und ist alles andere als irrational.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8039 | 8040 | 8041 | 8041   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11