IOTA - Next Level Data !!

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 19.01.21 23:50
eröffnet am: 10.02.20 11:46 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 137
neuester Beitrag: 19.01.21 23:50 von: Tony Ford Leser gesamt: 17368
davon Heute: 147
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

10.02.20 11:46
5

24643 Postings, 7199 Tage Tony FordIOTA - Next Level Data !!

Dem vor wenigen gestarteten Thread von BorsaMetin möchte ich mich voll und ganz anschließen.
https://www.ariva.de/forum/...naechste-monsterhype-steht-bevor-567620

In diesem Thread möchte ich in erster Linie Informationen und Neuigkeiten rund um IOTA sammeln und den Thread von alltäglichen verbalen unsachlichen nicht selten inkompetenten Attacken fernhalten.

Diskussionen daher bitte im Thread von BorsaMetin.

Nun ein paar Worte zu IOTA.

IOTA ist eines von vielen Projekten im Bereich Crypto-Währungen & Token und u.a. auch bei coinmarketcap.com zu finden. Es verwendet jedoch im Vergleich zu den meisten Crypto-Projekten keine Blockdatenbank ( Blockchain ) sondern ein sogenanntes System gerichteter Datengraphen ( DAG ).
IOTA bezeichnet dies als Tangle, was die Angelegenheit sprachlich griffiger macht.

---------------------------
Was sind nun die Vorteile von IOTA und einer Tangle ( statt Blockchain ) ?

Ein wesentlicher Vorteil von IOTA ist, dass es die Generierung von Blöcken, sowie Miner als Interessensgemeinschaft und privilegierte Gruppe überflüssig macht.
Bei Bitcoin und PoW Beispielsweise besteht die Möglichkeit, dass wenn sich die größten drei Miningpools einig wären, sie darüber entscheiden könnten, welche Transaktionen in die Blockchain gelangen und welche Transaktionen außen vor bleiben.
Ein weiteres Problem ist die Verschwendung von Ressourcen durch Mining.

Beide Probleme löst IOTA besser.  Bei IOTA ist quasi jede Node gleichzeitig auch Miner, weil jede Node die Transaktionen selbst an die Tangle anhängt.

------------------------------
Was sind die Nachteile bzw. Herausforderungen von IOTA und einer Tangle?

Der Vorteil von IOTA ist gleichzeitig auch die große Herausforderung. In einer Blockchain ist die Organisation der Datenflüsse klar geregelt, es gibt hier klare Rollenverteilung / Rollentrennung zwischen Minern & Full Nodes sowie eine Blockchain mit konkreten Blöcken die nach dem Prinzip eines Stapels nach ohen hin aufgebaut werden. Man spricht bei einer Blockchain daher auch sinnbildlich von Blockhöhe.

Bei IOTA und einer Tangle hingegen gibt es keine Miner die konkrete Blöcke sauber aufstapeln und Full Nodes die diesen Stapel brav an alle anderen Full Nodes weitergeben.
Bei einer Tangle wird quasi jede Transaktion in ein Netz aus Transaktionen ( Tangle ) angehangen und stellt ein sich sekündlich veränderndes Gebilde dar. In einer Blockchain hingegen werden neue Transaktionen in einem Pool gesammelt und dann durchschnittlich alle z.B. 10 Minuten als Paket in einem Block zusammengefasst.

D.h. die Organisation der verteilen Datenbank ist bei einer Tangle eher "chaotisch", "dynamisch" während eine Blockchain "aufgeräumt", "statisch" funktioniert.

Die Herausforderung die IOTA zu lösen hat ist es das "Chaos" zuverlässig handhaben zu können.

Damit das System lauffähig bleibt,  nutzt IOTA sogenannte Coordinator Nodes, d.h. spezielle Knotenpunkte über der Transaktionen koordiniert werden.

Diese Koordinatoren sind logischerweise unter der Obhut der IOTA Foundation, so das die Kritik der  Kritiker, nämlich einer Zentralisierung durchaus gerechtfertigt ist. Fakt ist, dass wenn die IOTA Foundation in der Lage wäre, das Netzwerk lahm zu legen.

Ein weiterer Nachteil ist die Verteilung der IOTA Token, da es hier ja keine Verteilung über Mining gibt.
-----------------------------

Was sind die Perspektiven, sollte IOTA diese Herausforderungen lösen können?

Es hätte das Potenzial die Blockchain - Technologie in vielen Bereichen abzulösen.
Denn warum sollte man sich mit Minern herumärgern müssen?
Warum sollte man über Gebühren Miner motivieren müssen?
Warum sollte man Ressourcen verschwenden oder die Kontrolle in Hände weniger Pools geben?

Zu erwähnen ist der Vollständigkeit halber auch, dass IOTA kein technologisches Alleinstellungsmerkmal hat. So findet die DAG Technologie auch bei z.B. Obyte seit Jahren Anwendung.

Der Unterschied der IOTA meiner Meinung nach besonders interessant macht ist die wachsende Beteiligung der Industrie sowie Fokussierung auf IoT. Kurz gesagt, IOTA versteht es die Tangle zu vermarkten, so dass ringsum IOTA mittlerweile Hardware sowie Softwarelösungen und eine Reihe von Kooperationen und Projekte entstehen.

Es besteht daher eine durchaus realistische Chance, dass IOTA neue Datenstandard setzen kann, welche den sicheren und dezentralen Austausch von Daten erlauben, seien es Metadaten, Infodaten oder auch Werte sowie Assets.

Aktueller Kurs: ~0.30? / MIOTA

Sollte IOTA die Herausforderungen lösen können, dürfte das Allzeithoch wieder in greifbare Nähe rücken.

Sollte IOTA neue Standards etablieren können, so wäre das alte Allzeithoch bei 5? noch günstig.

Sollte IOTA die Herausforderungen hingegen nicht lösen können, dürfte das Kurspotenzial begrenzt bleiben oder gar irgendwann so manch Teilnehmern die Geduld ausgehen und der Glanz von IOTA mit der Zeit verblassen.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
111 Postings ausgeblendet.

04.01.21 05:06

1614 Postings, 21 Tage AriletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.01.21 07:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

05.01.21 07:31

1717 Postings, 27 Tage RetiselaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.01.21 13:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

06.01.21 08:48
3

24643 Postings, 7199 Tage Tony Fordauch nochmals nachgekauft ...

um die 0.25?
IOTA ist und bleibt auch mein großer Favorit im Bereich Crypto/Token.

Noch ist die Blockchain die funktionierende Lösung der Stunde, doch gerichtete Graphen wie sie IOTA und wenige andere Cryptos verwenden, halte ich perspektifisch für die bessere Lösung, weil sie meiner Meinung nach besser skaliert und die Ressourcenproblematik deutlich effizienter lösen kann, vor allem im Hinblick eingebetteter Systeme.

So ist es Beispielsweise nicht notwendig und sogar unüblich, dass eine IOTA Full Node alle Transaktionen parat halten muss. Es wäre zudem theoretisch auch möglich, Datengraphen zu splitten, z.B. im Zuge von Marsmissionen. Und kehrt der Marsianer nach Jahren wieder zurück zur Erde, so hat er alle für ihn notwendigen Transaktionen im Huckepack und kann ggf. wieder mit dem Hauptstrang zusammengehen.

All dies wäre mit einer Blockchain nicht möglich. Man würde hier wohl mehrere Blockchains verwenden und mittels SmartKontrakte oder Ähnlichem miteinander interagieren lassen. Auch dies ist eine gangbare Lösung, welche sich durchsetzen kann.
Doch meiner Meinung nach wird IOTA bessere Chancen haben, weil IOTA Alles in Einem bieten kann und daher weniger als Stückwerk, sondern mehr als Standard daherkommt.

Auch wenn es eine sehr gewagte These von mir ist, so glaube ich, dass IOTA zu einem nächsten Datenstandard ähnlich des www werden wird, mittels denen man Werte, Daten, Identitäten, uvm. dezentral und sicherer verwalten kann. Der Bedarf danach dürfte groß sein, wenn man u.a. die Probleme mit Ransomware, Malware, Datendiebstahl sieht.  

06.01.21 09:04
2

24643 Postings, 7199 Tage Tony FordKursziel ...

Mein Kursziel auf 2-Jahressicht sind 2 - 5? / MIOTA
5-Jahressicht 20 - 50? / MIOTA

Voraussetzung aber ist, dass man das Projekt Coordicate erfolgreich zum Einsatz bringt, so dass das Netzwerk auch ohne Coordinator-Nodes lauffähig wird.
Zudem sollte man die Zahl der Pannen bei der Qualitätskontrolle, z.B. bei Wallet-Updates, auf Null reduzieren und zudem interne Machtkämpfe beenden und definitiv nicht nach außen austragen.

Denn all diese genannten Dinge sind es, welche zu einer anhaltenden Zurückhaltung führen und besser gemacht werden wollen, damit diese Zurückhaltung in ein zunehmendes Interesse münden kann.

D.h. im Klartext auch, dass wenn IOTA diese Baustellen nicht deutlich besser lösen/bewältigen kann, dass das Kursziel dann auch unter dem heutigen Kurs liegen kann.

Daher eine klare Botschaft an all Jene, welche meinen, mit IOTA könne man das schnelle und viele Geld machen. Nein, man kann das eben so einfach nicht, IOTA ist trotz allem Potenzial was da drin steckt, ein sehr riskantes Investment mit offenem Ausgang. Mental ist es hilfreich, wenn man das Geld, was man hinein investiert, gleich zu Beginn abschreibt.  

08.01.21 04:58

1937 Postings, 15 Tage ElezonnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

09.01.21 13:15

24643 Postings, 7199 Tage Tony FordIOTA für Validierung Coronatests

Frankfurter Flughafen verwendet IOTA Token für die Verifizierung von Corona Tests ? Entwickler bestätigt den Einsatz der Kryptowährung.
 

10.01.21 14:42

2058 Postings, 614 Tage SEEE21Ich habe mich bei binance angemeldet

und soweit ich das verstehe kann man auch mit der Kreditkarte Geld in die interne Wallet laden. Dann kauft man Bitcoin und tauscht diese gegen Iota. Warum der Umweg über coinbase? Braucht man überhaupt eine externe Wallet?  

11.01.21 15:48
1

24643 Postings, 7199 Tage Tony Ford#121 ...

Nein, man kann natürlich die Wallets in binance nutzen.

Man sollte sich jedoch stets dessen bewusst sein, dass online-wallets einem höheren Risiko durch Hacker ausgesetzt sind. In der Vergangenheit kam es leider schon mehrfach an anderen Tauschbörsen zu Verlusten durch Hacker.

Obwohl ich denke, dass Binance einer der Tauschbörsen ist, welche ziemlich sicher und professionell herangehen, doch eine höhere Sicherheit bieten halt nur dezentrale externe Wallets auf dem eigenen PC. Vorausgesetzt natürlich, dass der PC selbst sicher ist.

Deshalb rate ich grundsätzlich dazu, sich bei größeren Summen ein schlankes Linux-System einzurichten, am besten auf einem extra Gerät.

Man muss sich halt stets dessen bewusst sein, dass Cryptowährungen es erlauben, sein Kapital selbstständig dezentral und damit sehr sicher verwalten zu können, was aber unweigerlich den Nutzer auch in die Eigenverantwortung zieht.

Während mir die Bank einen Fehler durch Phishing verzeihen und mir den Schaden teils oder ganz ersetzen mag, so geht das mit selbstverwalteten Wallets nicht.  

12.01.21 06:45
1

6341 Postings, 4566 Tage Motox1982wallets

ich hab alle iotas auf einer paperwallet, ist auch eine möglichkeit.

also genauer papier und usb sticks.

ist mir z.b. persönlich einfach am liebsten und kann damit gut schlafen.

 

12.01.21 11:20

2058 Postings, 614 Tage SEEE21Bei dem was ich so lese,

scheint eine Hardware Wallet eine gute Option zu sein. Habt ihr Erfahrungen mit der Ledger Nano S?  

12.01.21 15:35

6341 Postings, 4566 Tage Motox1982nutze

keine HW, kann dir dazu nicht viel sagen.  

13.01.21 01:28

1221 Postings, 9 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

14.01.21 19:43

1 Posting, 7 Tage stksat|229309572Was ist los

Eine weitere Frage zu dem internen Machtkampf:
Ist es nicht besser, dass nun einer weniger im Team ist.
Wenn zu viele lenken, wird die Richtungsbestimmung erschwert.
Ich persönlich hatte mich gefreut, als ich erfuhr, dass ein weiterer ausschied.

Gruß  

14.01.21 20:00

2058 Postings, 614 Tage SEEE21Ich bin immer noch dabei mir meine Struktur

Für den Kryptohandel zu bauen und habe mich für das Ledger entschieden. Was die Preisfindung für Kryptos betrifft ist es schon auch Neuland und bei Binance wird ja Iota/btc Kurs in Euro mit knapp 36 cent angegeben.
Das günstigste Angebot auf Bitcoin.de lag so um die 42 cent, andere wollen fast das doppelte.
Das sind ja tolle Aufschläge! Ist das normal, oder liegt das an der aktuellen guten Entwicklung?  

14.01.21 21:00
1

6341 Postings, 4566 Tage Motox1982gibts

da solche unterschiede?

ich kauf und schau nur bei binance auf die kurse, hab da keinen vergleich.

iota hat ja keine wiederverwendbare adressen darum sind sie momentan noch keine börsenfreunde und binance hat die grösste liquität was ich weis was iota angeht.

würde mich bei binance anmelden und dort kaufen bei grösseren beträgen.

 

18.01.21 14:29

24643 Postings, 7199 Tage Tony Ford#127 ...

jetzt liegen die Preisunterschiede nicht mehr so hoch bzw. bei kleineren Handelsvolumen sogar nahe dem Kurs anderer Tauschbörsen.  

18.01.21 14:36

24643 Postings, 7199 Tage Tony Fordbitcoin.de IOTA Handel

auch wenn es hier nur wenige Angebote gibt, so besteht dennoch die Möglichkeit sein Kaufangebot abzugeben und damit das Orderbook zu füllen.
Unter Umständen ist dann auch einer der Verkäufer bereit den niedrigeren Verkaufskurs zu akzeptieren und man kommt zum besseren Preis zum Zuge.  

19.01.21 17:32
1

24643 Postings, 7199 Tage Tony Ford#128 Mehrfachbenutzung von Adressen ...

das Problem mit der mehrfachen Benutzung von Adressen soll wohl bald gelöst werden.

Prinzipiell ist es bereits heute möglich, Adressen mehrfach zu benutzen. Dies habe ich in der Vergangenheit testweise auch schon ausprobiert.

IOTA jedoch rät kategorisch davon ab, weil man meines Wissens nach Quantencomputer - resistente Signaturen verwendet, diese aber mit jeden weiteren Benutzung an Resistenz verlieren, weil mit jeder weiteren Signatur eine Rückberechnung des Schlüssels ( Seed ) erleichtert werden kann.

Für Tauschbörsen, welche größere Kundenbeträge verwalten müssen, könnte dies existenzielle Folgen haben. Tauschbörsen wiederum sind darum bemüht, Adressen mehrfach zu benutzen um u.a. die Kundenbeträge nicht auf zu viele Adressen verteilt zu haben. Denn jede Splittung auf mehrere Adressen erhöht den Platzbedarf in der Blockchain, damit auch die Gebühren, welche wiederum die Margen der Tauschbörsen schmälern.
Da bei IOTA Transaktionen keine Gebühren fällig werden, spielt dies hier zwar keine Rolle, dennoch erschwert es die Verwaltung, da viele Kundenadressen abgefragt werden müssen um die Kundenbalance zu erhalten. D.h. es kostet hier vor allem Serverressourcen ( Datenbank, Speicher, Performance ).

 

19.01.21 19:26
1

6341 Postings, 4566 Tage Motox1982Tony Ford

jo, das war auch meine Info bzgl. den widerverwertbaren Adressen.

Je öfters man die selbe Adresse nutzt desto öfters werden Teile des Seeds sichtbar.

Sollte ja Q1 soweit sein was ich weiß, dass das geaendert wird.

Mir fehlt im Moment schon etwas der Durchblick mit welchem Update das kommen soll, auf jeden Fall vor Coordicide. Ohne Koordinator läufts ja schon im Testnetz, was extrem vielversprechend ist für IOTA, die Uhr tickt den sobald das im  Mainnet ist, wird es vermutlich einen kleinen Hype geben und im Zuge dessen nehme ich stark an werden große Projektrelvante News veröffentlicht, den es liegt auch im Sinne der IF dass die Kurse steigen, ist allerdings nur eine Vermutung ...

Ich bin mir allerdings relativ sicher, da in meinem beruflichen Umfeld, bei größeren Unternehmen IOTA im Gespräch ist, denke eben mit Coordicide werden wir News sehen die momentan noch zurück gehalten werden damit Sie nicht verpuffen, wie gesagt ist nur eine Vermutung und Bauchgefühl.

Zurück zu den Adressen, Coinbase akzeptiert z.b. nur Coins mit widerverwertbaren Adressen und vermutlich auch viele andere Börsen und somit ist für IOTA derzeit dort ein Listing nicht möglich.

Denke das wird sich bald ändern, es wird die Liquität erhöhen und dann eben mit Coordicide und vielen tollen News werden wir da wohl in kurzer Zeit einige x machen hier und das Projekt hoffentlich auch in Zukunft weiter wachsen.

Iota hat ja die letzten Wochen wieder ein paar neue Leute eingestellt, macht man grundsätzliche auch nicht seine Mitarbeiterzahl ausbauen wenn die Aussichten schlecht sind ...

Denke jeder der neben Bitcoin noch ein Kryptoinvest sucht, dass evtl. die Chance hat Bitcoin outzuperformen sollte unbedingt bei IOTA dabei.
Iota war zwar jahrelang stetig am sinken, aber in letzer Zeit geht es schon schön nach oben ...  

19.01.21 19:36
1

3589 Postings, 4265 Tage karasswer bei IOTA

auf dem neuesten Stand sein will, dem kann ich empfehlen :
Hello Iota auf Youtube. Kommt jedes Wochenende neues roundup  

19.01.21 19:38

3589 Postings, 4265 Tage karasshello iota roundup 70

19.01.21 21:08

2058 Postings, 614 Tage SEEE21Gestern habe ich die ersten Iota erstanden.

Das war allerdings echt ein Kampf für jemanden, der den Computer zwar nutzt, aber ungerne mal an den Einstellungen werkelt. Das Abenteuer beginnt ja schon mit dem Einrichten der Accounts Binance, zwischendurch der Versuch bei Bitpanda und Schlussendlich bei bitcoin. Wollte dann noch trinity auf dem mac installieren, was nicht funktionierte, weil die Kiste schon von 2012 ist und die erforderliche os x Version nicht upgedate werden kann. Habe dann trinity auf dem tablet installiert, aber jetzt gelesen, dass das Laden der iota angeblich nur über den PC funktioniert, ja und das Letscher wallet ist heute in der Post, habe aber erst am Wochenende Zeit mich darum zu kümmern.
Da ich nicht der geduldigste Mensch bin war das eine echte Herausforderung und ich habe eine Menge gelernt und bin jetzt nicht mehr so ganz der digitale Neanderthaler.
Nebenbei musste ich mit ansehen, wie der Kurs seither von ca.32 auf jetzt fast 39 Cent gestiegen ist!
Danke noch einmal für eure Tips und da ich mich noch etwas stärker in das Thema iota eingelesen habe, bin ich ganz froh mit dabei zu sein. Die Technik ist wirklich sehr spannend und wenn sie sich entsprechend etabliert.......
Ich wünsche uns allen viel Glück!  

19.01.21 21:56

6341 Postings, 4566 Tage Motox1982jo

hello iota ist echt guter input, verfolge aber auch nicht mehr regelmässig, gibts was neues? :)

SEEE21: du kannst die IOTA ja auch auf ein Paperwallet senden.

Ich kaufe selbst auch immer bei Binance und sende sie dann anschließend auf meine Adresse.

Wenn du Sie später mal versenden möchtest, musst du ja nur den Seed in Trinity importieren und das wars. Habe ich allerdings auch noch nie gemacht.

was aber evtl. noch kommt, oder auch nicht kein plan, dass man wenn coordicide da ist die iota´s auf eine neue adresse senden muss, wäre für mich ärgerlich da ich den seed nicht anrühren will.

aber ob das so kommt oder nicht, keine ahnung derzeit, weiß dazu jemand näheres?  

19.01.21 23:50

24643 Postings, 7199 Tage Tony Fordwer sich mit Cryptos beschäftigt ...

der muss bereit sein auch die technische Seite zu kennenzulernen.

Denn es ist ja der Sinn und Zweck von Cryptos, dass man Transaktionen ohne Drittanbieter sicher prozessieren kann.

Oder mal ganz einfach ausgedrückt, dass was sonst eine Bank oder Zahlungsdienstleister tut, muss nun der Nutzer selbst bereit sein tun zu wollen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: S3300, ThunderJunky

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln