finanzen.net

Cyan AG

Seite 1 von 37
neuester Beitrag: 08.12.19 15:38
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 922
neuester Beitrag: 08.12.19 15:38 von: wurstkaiser Leser gesamt: 100034
davon Heute: 28
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37   

15.07.19 21:53
4

1023 Postings, 3100 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37   
896 Postings ausgeblendet.

05.12.19 22:04
1

37 Postings, 733 Tage zennie1Aktueller Kurs

Der Kursverlauf der letzten Tage ist unschön, da gibt es nichts zu beschönigen.
Dennoch sehe ich den Kurs als Chance nachzukaufen, da die Wahrscheinlichkeit, dass das Management liefern wird in meinen Augen sehr hoch ist. Auch wenn die 35 Mill. nicht ganz erreicht werden, wird der Unternehmenswert nach den in einer Woche vorliegenden Zahlen, durch die aktuelle Marktkap. überhaupt nicht gerecht.
Das CYAN Management, welches ja selbst mit hohem Anteil in CYAN investiert ist, ist sicherlich daran interessiert die angespannte Lage auf dem Markt zu beruhigen. Daher glaube ich, dass dieses Jahr entsprechende News rauskommen werden um den Kurs wieder zu stabilisieren.
Wenn man, wie oft von Purdie / Saarlända zitiert an das Unternehmen glaubt, bleibt man dem Unternehmen treu, auch in dieser Phase.
Die aktuelle Phase erinnert mich stark an das Startup Hellofresh. Wo das Unternehmen jetzt steht kann man ja mal selber nachschauen:)

Vielleicht ist dies auch gerade einfach nur die Phase wo sich die Spreu vom Weizen trennt....




 

05.12.19 22:06
1

1015 Postings, 901 Tage SaarlännaCyan bei Orange auf Kurs

Volker Glaser@Vorstandswoche

#CYAN CFO Sieghart #Berenbergs UK Pennyhill Conference Feedback: "....Key takeaway: Orange contract remains on track. Cyan?s recent deal with ACN will be an important contributor to revenues this year. (?) Action Point: Buy". #BerenbergBank somit weiter positiv für #Cyan  

06.12.19 10:09

35 Postings, 291 Tage FinanzsenfHandelsvolumen Börse Frankfurt

Man beachte das ungewöhntlich hohe Handelsvolumen am 3.12.2019 an der Börse Frankfurt. Irgendwas stimmt hier bei der Kursbildung nicht. Sind es die Shortseller oder Altaktionäre die sich von weiteren Anteilen trennen?  Der Xetra-Handel war an diesem Tag m.E. unauffällig.

 

06.12.19 10:11

35 Postings, 291 Tage FinanzsenfHandelsvolumen Börse Frankfurt

06.12.19 10:12

35 Postings, 291 Tage FinanzsenfSorry...

Link klappt nicht. Wieso kann man hier eigentlich nichts editieren und löschen... ?  

06.12.19 10:18

1015 Postings, 901 Tage Saarlänna@Finanzsenf

Dafür war im Wesentlichen eine Kauforder über 5.000 Stück auf Tageshoch bei 18,80 ? verantwortlich, die umgehend gekontert wurde (siehe auch #865).
Die verbliebenen Altaktionäre unterliegen sowieso einer harten Lock-Up-Frist bis zum nächsten Sommer.
 

06.12.19 10:20
1

7 Postings, 187 Tage tommy196403.12.

In den Umsätzen am 03.12. In Frankfurt sieht man bei guter Prüfung, dass der grösste Einzelumsatz von 5000 Stück von der Briefseite gekauft wurden. Was soll also die Verschwörungstheorie?
 

06.12.19 10:42

10 Postings, 110 Tage pnhm@Purdie

Zur Orange Umsatzprognose von 1 Mrd. in 2023:

Deine Annahmen (Purdie):

"Daran erkennt man dann auch wie ernst es Orange mit dieser Variante mit eigenem Brand und Label ist. Bei einer Nutzerquote von 25% würde Orange einen Umsatz von 1,5 -2 Mrd. ? pro Jahr erzielen, alles wiederkehrende Umsätze, eine Cashmaschine. Da Orange ca. 92-93% der Erlöse erhält könnte eine inhouse Lösung dies nicht günstiger. Da dürfte man sich mit einem Spezialisten wie Cyan besser stehen."

Vergleicht man deine 1,5-2 Mrd. mit der 1 Mrd. Prognose von Orange, ergibt sich hier eine deutliche Kluft. Wenn also die 1,5-2 Mrd. nötig sind, um eine Nutzerquote von 25% zu erzielen, die Prognose aber für 2023 nur bei etwa der Hälfte liegt und Orange neben der Cyan Lösung noch diverse weitere Produkte im Bereich Cybersecurity vertreibt, kann man hier maximal mit etwa 400-500 Mio. von Cyan rechnen. Im Jahr 2021 wahrscheinlich erst mit 300-400 Mio. Alles in allem würde dies - vorausgesetzt deine Zahlen stimme in etwa - eine Annahmequote von nur ca. 5% in 2021 bedeuten und Umsätze von ca. 19 Mio.

Da wirkt die Schätzung von Cyan mit 6,4% doch nicht mehr so konservativ wie immer herausposaunt wird...
 

06.12.19 10:55

1023 Postings, 3100 Tage Purdiepnhm

erstmal mein Kompliment dafür wie aufmerksam du hier mitliest. Wir haben hier natürlich diverse Modellrechnungen diskutiert, wobei ich in späteren Postings den Orange Anteil  jedoch reduziert (Umsatzsteuer usw.) habe auf ca. 15 ? pro Kunde.

Somit rechne ich bei Quote von 25 % mit einem Umsatz von 550-600 mio ? für Orange. Dies deckt sich dann auch weitgehend mit der Strategieplanung von Orange, die ich jedoch für sehr konservativ halte.  

06.12.19 11:07
3

1015 Postings, 901 Tage Saarlännapnhm

Bei der Betrachtung darf man nicht alles durcheinander würfeln.
Erstens wissen wir nicht genau, wie Orange die Preise festsetzt und zweitens wissen wir nicht, wie hoch der Anteil an Cyans Produkten an der 1 Mrd. ? Umsatz sein wird. Der Anteil wird jedenfalls beträchtlich sein, wahrscheinlich deutlich mehr als die Hälfte.

Um zu verstehen, warum die Annahmen extrem konservativ sind, hilft die go-2-market-Betrachtung. Hieraus kann man ableiten, dass es wohl Länder geben wird mit Opt-Out-Variante. Das würde demnach also in den jeweiligen Ländern eine Nutzerquote von 70 % bedeuten. Oder noch besser Tariff integrated. Und es ist egal, ob es sich um ein afrikanisches Land handelt, da Cyan nach Produkt bezahlt wird und nicht nach den Einnahmen, die Orange erzielt. In Afrika dürfte Orange niedrigere Preise als in Europa ansetzen. Das ist für Cyan aber völlig irrelevant.

Wie man auf der anderen Grafik erkennen kann, steht dort bei den Einnahmen "depends on roll-out speed. Im Umkehrschluss heißt das, dass die 20 % erreicht werden und dass es nur von der Geschwindigkeit abhängt, ob das schon 2021 erfolgt.


 
Angehängte Grafik:
cyan_neu.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
cyan_neu.jpg

06.12.19 11:21
3

1023 Postings, 3100 Tage PurdieAnteil Orange

ein ganz wesentlicher Aspekt, weshalb ich den Orange Anteil auf ca. 15 ? pro Kunde p.a. reduziert habe sind insbesondere Rabatte für Großkunden, wobei eine OnNet Lizenz dann anstatt 2 ? pro Monat je nach Menge auch nur noch 1-1,50 ? pro Monat kosten kann.

Aber all diese Tarifgestaltungen verändern nichts an dem Preismodell von CYAN von 1-3 ? je Kunde. Und hier haben wir mit 1,5 ? p.a. in unseren Berechnungen (wie auch CYAN) einen Wert unter dem rechnerischen Mittelwert angesetzt. Ich glaube schon, dass dies recht konservativ und realistisch ist.  

06.12.19 12:18
1

10 Postings, 110 Tage pnhm@Purdie und Saarlänna

danke für eure hervorragenden Antworten. Hoffen wir mal, dass hier wirklich die von euch und Cyan geschätzten Annahmequoten möglich sind.

Zu Berenberg:
Dass Berenberg durch die durchgeführte Kapitalerhöhung zu 28 und dem daraufhin ausschließlich fallendem Kurs mächtig unter dem Druck ihrer Investoren stehen, dürfte klar sein. Hier wird aktuell auf Verlusten von knapp 40% gesessen. Dass deshalb jeder Strohhalm aufgegriffen wird um eine Kaufempfehlung zu rechtfertigen, dürfte auch klar sein. Aufgrund des Interessenkonfliktes bin ich bei Berenberg Analysen zu Cyan sehr vorsichtig, was die Aussagekraft angeht.

Im Nachhinein muss man dem Commerzbank Analysten zum Großteil rechtgeben. Er hat die Gewinnwarnung vorhergesehen, er hat eine schwache INew Entwicklung vorhergesagt (INew ist so gut wie nicht gewachsen in HJ1), er hat Verzögerungen vorhergesagt und mit der Kursentwicklung lag er auch von allen Analysten am Besten. Traurig aber wahr.  

06.12.19 13:00
1

336 Postings, 1491 Tage Babo89Übergangsjahr

Für mich ist 2019 im nachhinein für Cyan als Übergangsjahr zu sehen, in dem erst einmal alles für das Orange roll-out vorbereitet und in die Wege geleitet werden musste.
Dies Verschiebung/ Verspätung der Umsätze spiegelt auch der Kursverlauf wieder. Dennoch sollte so langsam das Augenmerk auf 2020 gelegt werden.
In 2020 sollte es, sofern es zu keinen weiteren Verzögerungen kommt, operativ deutlich besser laufen. Wenn dies auch noch mit den Umsätzen in 2020 untermauert wird, dann sollte der Kurs nachhaltig wieder anziehen.

Die Q3 Zahlen sehe ich dennoch als wichtig an, wenn diese negativ überraschen, dann gibt es noch günstigere Einstiegskurs, als bisher, zu bestaunen.
Bevor ich meinen EK weiter senke, werde ich die Q3 Zahlen abwarten. Wenn diese, wider erwarten besser ausfallen sollten, werde ich dennoch nachkaufen.  

06.12.19 13:10
1

1015 Postings, 901 Tage SaarlännaBerenberg

Ja, das kann man natürlich nicht ganz von der Hand weisen. Jedoch sind alle anderen Researchhäuser - mit Ausnahme der Coba - bullish gestimmt mit ähnlichen Kurszielen (Kepler, H&A, Edison, Mainfirst).

Bei der Coba kann ich nur den Kopf schütteln. Das Kursziel wurde innerhalb kürzester Zeit 5 x hintereinander reduziert auf fast ein Drittel des ursprünglichen Kurszieles. Der zuständige Londoner Analyst Klepp, der sich auf seiner Linkedin-Seite mit der Beratung von Hedgefonds brüstet (auch der war übrigens auf dem EK-Forum), hat dadurch maßgeblich zum Kursverfall beigetragen.
Bei der Coba scheint man die Erfolge Orange, AON und Wirecard einfach zu ignorieren und man scheint sich auch überhaupt nicht mit der einzigartigen Produktpalette von Cyan beschäftigt zu haben.
Ich glaube auch nicht, dass der die verschiedenen Arten der Kundengewinnung (opt-in, opt-out etc.) von Orange überhaupt kennt oder wahrgenommen hat. Der Wert einer Aktie spiegelt doch auch insbesondere die Zukunft wider. Was hat der denn für Schätzungen erarbeitet und auf welcher Basis?
Aber gut, der Klepp hatte auch vor einem Jahr noch Aumann mit Kursziel 72 Euro empfohlen - wo die jetzt stehen, weiß ja jeder.  

06.12.19 16:35

25 Postings, 83 Tage SchnapphahnOrderbuch

Was ist da los? Wo bleiben die Verkaufsorders?  
Angehängte Grafik:
2019_12_06_c_ob.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
2019_12_06_c_ob.png

06.12.19 17:57
1

7 Postings, 187 Tage tommy1964Cyan

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
unbenannt.png

06.12.19 18:36

25 Postings, 83 Tage SchnapphahnOrderbuch

Wow. Wann war das denn?
 

06.12.19 19:05
1

7 Postings, 187 Tage tommy1964Cyan

...in den letzten Handelsminuten wollte jemand zeigen, was er hat.  

06.12.19 19:14
2

14 Postings, 4106 Tage Frankfurt1Purdie + Saarlänna

Woher habt ihr eigentlich all eure Infos? Selbst gegoogelt? ;)

Die Verschwörhungstheorien bzgl. LV halte ich für  Quatsch! Die beiden Shorties die drin sind, haben schon seit Oktober nichts mehr gemeldet. Auch wenn erst bei >0,5% gemeldet werden muss, glaube ich eher daran, dass Bestandsinvestoren jede gute News nutzen, um zu verkaufen.

Was DD vor Berichte angeht war das hier geschriebene übrigens nicht richtig. Nur im Prime Standard darf 30 Tage vor Bericht keine DD getätigt werden. Im Scale (Freiverkehr) besteht die Regelung also nicht, da Cyan nicht verpflichtet ist, Berichte zu veröffentlichen.  

06.12.19 21:17

25 Postings, 83 Tage SchnapphahnOrderbuch

Was mich noch irritiert ist, dass die Orderanzahl bei der niedrigsten Verkaufs- und der höchsten Kauforder durch einen Strich angegeben sind.  

06.12.19 23:01
3

1023 Postings, 3100 Tage PurdieKorrektur zu Beitrag #906

ich hatte ja geschrieben, dass ich bei der Nutzerquote erst einmal im Schnitt von ca. 15 % ausgehe. Diese habe ich dann auch in Beitrag #904 berechnet, also bei einer Quote von rd. 15 % und 15 ? je Kunde p.a. kommt Orange auf einen Umsatz  von ca. 550-600 mio. ?, der in dieser Größe in etwa dann auch der Strategieprognose von Orange enthalten sein sollte. Da die Lizenzeinnahmen für Orange  in den afrikanischen Ländern deutlich unter denen von Europa liegen wird könnte der durchschnittliche Umsatz von Orange je Kunde auch 1-2 ? niedriger liegen.

Die Nutzerquote hängt natürlich auch immer sehr davon ab, wieviel Engagement und Ehrgeiz in eine hohe Quote investiert. Beim Lizenzmodell, wo Orange die Hardwarekosten übernimmt rechne ich mit großen Anstrengungen von Orange diesbezüglich.

Der Saarlänna hat ja in Beitrag #907 sehr schön dargestellt, wie Orange bei der go-2-market Strategie vorzugehen gedenkt. Da könnte es in einigen Ländern bzw. bei Premiumverträgen auch eine Opt-Out Variante geben, wo dann Nutzerquoten von 70 % möglich sind.  

06.12.19 23:46
4

1023 Postings, 3100 Tage PurdieQuote Orange

die von mir angesetzte Quote von 15 % in der Strategieplanung von Orange deckt sich  dann übrigens wunderbar mit der Planung von CYAN, die ja für 2021 von 6,4 % (25mio ?) ausgehen. Diese Quote sollte sich dann in 2022 auf ca. 11 % und in 2023 auf 15 % erhöhen.

Da sieht man dann auch sehr gut, welches Wachstumsgerüst allein der Orange Deal für die nächsten Jahre ist. Wenn sich dann die von uns hier anvisierten Projekte wie z.B. A1, Claro, Play, 3 Austria, WOM, Tel. ARG, Telefonica MEX usw. realisieren lassen sollte dann könnte CYAN sich wirklich zu einem richtig starken "Global Player" im Bereich Cyber Security entwickeln. Bei den 4 Trgiggern klassische Security, Banking Security, Clean Pipe und "One Stop Shop" Solutions kann CYAN auf eine breite Produktpalette zugreifen.

Bei CYAN wird man auch weiter am Produktportfolio arbeiten bzw. Ergänzungstools entwickeln. Der IT Security Markt ist unendlich groß mit vielen interessanten Marktnischen. Auch vom Trend des im mehr zunehmenden Datenwachstums (über 25 % p.a.) dürfte CYAN profitieren, insbesondere bei Clean Pipe DNS.  

07.12.19 14:48
1

14 Postings, 4106 Tage Frankfurt1@Purdie

Wie kommst du denn auf 15? pro User p.a.?

Die Range liegt doch zwischen 1? und 3? p.a. pro Orange Kunde!  

07.12.19 18:37
2

1023 Postings, 3100 Tage Purdiego-2-market Strategie von Orange

der Hauptgrund für die Verzögerung beim Orange Rollout dürfte übrigens die immens wichtige Ausarbeitung der go-2-market Strategie von Orange sein sowie die Ausarbeitung des Marketingkonzeptes.

Wir kennen ja alle den Tarifdschungel der Telekoms. Hier gilt es für Orange nun ganz geschickt für die jeweiligen Kundengruppen und diversen Länder die besten Strategien auszuarbeiten, die für einen erfolgreichen Rollout der Orange / CYAN Security sorgen sollen.

Die Grafik im Beitrag #907 vom Saarlänna zeigt die wesentlichen Vertragsgestaltungstypen , die neben cleveren und intensiven Marketingkampagnen, für eine hoher Nutzerquote sorgen sollen. So dürfte es bei Neukunden überwiegend zu dem Tarif "Tarif integrated" kommen.

Ganz wichtig ist das Thema Bestandskunden. Hier dürfte es in einigen Länder zur "Opt-Out" Variante kommen, die eine Nutzerquote von rd. 70 % ermöglicht. In den afrikanischen Länder, wo es sehr viele Prepaid Kunden gibt wird es die Variante "Top-up integrated for prepaid" geben, die eine Quote von 50 % ermöglicht.

Das veranschaulicht, welche Überlegung und Ausarbeitungen hier aktuell von Orange angestellt werden, um einen großen Erfolg der Security zu gewährleisten. Die CYAN Security ist ein ganz wichtiger Baustein in der Planungsstrategie 2025 von Orange, die muenzensammler diese Woche hier präsentiert hat. Orange hat ja geschrieben, dass man sich angesichts der "immer mobileren Welt" quasi neu erfinden muss. Cyber Security dürfte insbesondere beim Gewinn und Cash Flow ein entscheidenden Baustein hierfür sein.  

08.12.19 15:38

4 Postings, 19 Tage wurstkaiserWIe viel ? pro Kunde?

Die Aussagen wie viel jetzt wirklich pro Kunde verdient wird verwirren mich jetzt schon sehr! 1,5 oder 15 ? ist ein imenser Unterschied!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610