finanzen.net

AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 1 von 141
neuester Beitrag: 28.01.20 10:46
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 3515
neuester Beitrag: 28.01.20 10:46 von: Snoper Leser gesamt: 1079200
davon Heute: 309
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141   

22.08.07 17:00
16

5001 Postings, 4733 Tage adriano25AT&S ist sehr unterbewertet!


Die Aktie von AT&S ist meiner Meinung nach mindestes mit 50? zu bewerten. Ich kann es  nicht verstehen warum die Aktie so billig ist.
Ein jährlicher Überschuss von über 30Millionen Euro zeigt wie gesund und wirtschaftlich das Unternehmen ist.
Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz von über 470 Millionen. Das Marktkapital von 430 Millionen ist aber sehr niedrig
Das Unternehmen zeigt in seiner ganzen Geschichte Stabilität, Wirtschaftlichkeit, Erfolg Fortschritt und steigender Umsatz und Gewinn. So ein erfolgreiches Unternehmen findet man selten!
Die Aktie ist für mich sehr unterbewertet und hat daher ein riesiges Potential nach oben!
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141   
3489 Postings ausgeblendet.

13.01.20 21:44

236 Postings, 2349 Tage EffectivoSchöner Verlauf...

14.01.20 19:42
Was'n hier los ?  

15.01.20 07:57
1

232 Postings, 1413 Tage MelandyHier wird gerade auf den wahren wert korrigiert

Und der ist im mom um die 30?  

15.01.20 11:18
1

124 Postings, 1027 Tage DasBerlinerO.k.

Nicht schlecht gelaufen das Gürkchen, ich bin vielleicht etwas zu früh raus?
Aber wäre es jetzt nicht mal an der Zeit Gewinne mitzunehmen und in Wirecard umzuschichten? Jedenfalls sind die großen wie z.b. Goldmann, Morgan Stanley und so weiter und sofort groß eingestiegen.  

15.01.20 12:24

35 Postings, 901 Tage Gmunden88Zahlen

ich gehe auch davon aus das die Q3 Zahlen nächstes Monat richtig gut werden. Das wird noch mal richtig anschieben....  

15.01.20 14:19

28 Postings, 593 Tage stbaui@berliner

Wirecard bin ich tatsächlich seit Mitte Dez. 19 dabei, werde aber at&s weiter halten.sind derzeit meine Top Picks und etwas übergewichtet in meinem Depot.  

15.01.20 14:23

124 Postings, 1027 Tage DasBerlinerGürkchen ...

... traue ich von derzeitigen Kursniveau 30 % und Wirecard 100% zu. Außerdem ist mir Onkel Donald zu anstrengend und daher bevorzuge ich die andere Aktie. Im Moment gibt es ein Phase1 Abkommen aber bei Donald Onkel weiß man nie was als nächstes kommt.  

15.01.20 17:38

28 Postings, 593 Tage stbauiwg donald

meine Vermutung ist eher das Donald bis zur Wahl die Füsse still hält. eine Abschwächung der Konjunktur kann er im Wahlkampf nicht gebrauchen. Auch wenn bei seinem Handeln und Aussagen auf den ersten Blick es stark nach Willkür und aus dem Effekt heraus wirkt, steckt doch einiges an Kalkül dahinter. nach der Wahl wird er sich aber direkt mit der EU anlegen...bis dahin dürfte zumindest der Donald nicht für sinkende Kurse sorgen...  

16.01.20 12:21

124 Postings, 1027 Tage DasBerlinerstaubi

Was Onkel Donald betrifft, so trifft es ein Shakespeare Zitat am besten: Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.  

16.01.20 20:13
1

236 Postings, 2349 Tage EffectivoDas wird noch ne richtige Story...

die hinkt  den schon davongelaufenen Halbleiteraktien noch hinterher, leider am falschen börsenplatz. Macht sonst alles richtig. Bekannt für sehr seriöse und konservative Prognosen. STRONG BUY
https://www.pressreader.com/austria/...-9gf1/20200116/281608127383976  

23.01.20 11:34

35 Postings, 901 Tage Gmunden88Zertifizierung

wäre interessant wie hoch die Umsätze in der Luftfahrt dzt. sind und wohin es gehen soll..... die Meldung ist typisch AT&S - bei anderen Aktien  würde das einen Kursschubauslösen, bei  AT&S wird das von den Investoren beinahe überlesen.    

23.01.20 11:46

232 Postings, 1413 Tage MelandyIm mom korrektur im februar 24

24.01.20 11:35

35 Postings, 901 Tage Gmunden88Intel

mich wundert das nach den Intel Zahlen der Kurs  hier nicht etwas mehr anschiebt. Wie hieß noch mal die Firma für die AT&S die dzt. begonnene große Investition tätigt?  

24.01.20 16:38

53 Postings, 2179 Tage SnoperCoronavirus lässt...

grüßen ..Wenn sich die Situation in China über das WE und die nächsten Tage verschlimmern sollte, ev. auch der Standort Chongping
betroffen sein könnte, wäre das für AT/S wohl nicht so gut...
Diese Befürchtung drückt natürlich den Kurs...
Also mal abwarten..  

 

25.01.20 05:44
1

615 Postings, 1474 Tage cicero33Entwicklungen

Ja, dieser Kursausschlag bei Intel ist schon bemerkenswert. Da muss die Unternehmensentwicklung auch entsprechend positiv sein.

Aber sicher, im Gegenzug geht natürlich vom Coronavirus auch eine Gefahr für das AT&S - Geschäft aus.  Da könnte es schon zu Problemen bei der Produktion kommen.
Die Chinesen gehen das Problem sehr radikal an. Man darf hoffen, dass sie es damit schnell in den Griff bekommen....

Ich habe die letzten Tage ernsthaft überlegt, meine AT&S - Aktien vorübergehend zu verkaufen, zumal die Aktie schon auch sehr gut gelaufen ist und bis zum fairen Wert - den ich für das GJ 2020/21 bei etwa 30 Euro sehe - nicht mehr so viel Luft ist.
Gleichzeitig gibt es aber in so vielen Bereichen einen bevorstehenden Wandel, der immer wieder auch AT&S davon profitieren lässt.

Egal ob man die Entwicklung bei den Smart Devices her nimmt - ich beobachte in meinem Umfeld, dass immer mehr mit einer Smart-Watch herumlaufen, oder auch bei den kabellosen Kopfhörern, hier überlegt Apple sogar - diese zu jedem I-Phone automatisch dazuzugeben.

- oder ob es die Entwicklung bei der Medizin ist - hier soll laut einem Bericht - die Operation durch Roboter kurz vor dem Durchbruch stehen.

- oder die Industrie, die immer weiter in Richtung Automatisierung geht.

- und vor allem der Bereich "Automotive". Schaut euch einmal diesen Artikel an:

https://www.handelsblatt.com/meinung/...n-bedeutungslos/25462604.html

Teslas Bedeutung wird weiter stark zunehmen. Die anderen Hersteller werden in die selbe Richtung gehen müssen. Die Entwicklung im Bereich des autonomen Fahrens könnte sich - gertrieben von Teslas Erfolg - rasant entwicklen. Hier tun sich für alle Hersteller von Sensoren und die schnelle Datenübertragung und damit auch für AT&S - große Chancen auf.
Nachdem AT&S traditionell mit  Premium-Herstellern, egal ob das damals RIM oder Nokia waren und heute eben Apple und Intel ist, stark verbunden ist, würde es mich gar nicht wundern, wenn es auch mit Tesla dazu eine Kooperation gibt oder diese vielleicht noch kommt.

Es könnte also sein, dass die Prognosen von Herrn Gerstenmayer - mit der Umsatzverdoppelung in gut 4 Jahren - noch immer zu konservativ sind.
 

25.01.20 17:44

5693 Postings, 5199 Tage FredoTorpedoSehe ich auch so cicero,

deshalb gehört AT&S zu meinen Langfrist-Invests. Die lasse ich einige Jahre liegen ohne tätglich auf den Kurs zu schauen.
Lediglich meinen ko-Schein RC0B8W (Einstieg 0,27? / Feb 2017) werde ich wahrscheinlich demnächst umtauschen in Aktien. Der Hebel wird immer uninteressanter und bei der Aktie gibt's wenigstens ein ordentliche Dividende.  

26.01.20 17:21
1

615 Postings, 1474 Tage cicero33Modulproduktion

So sollte es auch sein Fredo.

Darüberhinaus bietet AT&S auch jede Menge Phantasie, wegen der geplanten Modulproduktion.
Ich denke nicht, dass die Ergebnisse dieses neuen Geschäftszweiges schon in den Prognosen von Herrn Gerstenmayer enthalten sind.

Hier ist ein Auszug aus einem Zeitungsartikel vom Mai 2019:


Für die nächste Ebene, auf die sich das Unternehmen katapultieren will, wird die Leiterplatte allerdings auch zu einer Art ?Trägerrakete?. AT&S will künftig Spezialist für fix fertige Module werden, in denen Hunderte Elektronikelemente kompakt auf einer Leiterplatte verpackt werden. Die Nachfrage noch solchen Modulen ist groß, der Einbau in Geräte ist schneller und einfacher.

?Die Leiterplatte macht dann nur noch drei Prozent des Gesamtwerts eines Moduls aus?, beschreibt AT&S-Chef Andreas Gerstenmayer die Dimension des über mehrere Jahre geplanten Unternehmensumbaus in diese Richtung. Viel Vorarbeit hat die AT&S dafür etwa schon mit Eigenentwicklungen geleistet, über die Technologie verfügen die Steirer. Die damit verbundenen Dienstleistungen sind aber zumindest in der erforderlichen Dimension Neuland. Den Durchbruch könnte ein Firmenzukauf in Asien bringen. In Taiwan, Korea und den Philippinen sitzen Unternehmen, die auf Modulintegration spezialisiert sind. Noch wird der Markt für den Firmenkauf nur sondiert. Deshalb nennt Gerstenmayer keine Details.

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/...TS-in-den-naechsten-Jahren
 

27.01.20 10:11

28 Postings, 593 Tage stbauinachkauf

nutze die Korrektur um ein wenig aufzustocken. M.M. reagiert die Börse hier über. Vermutlich hat man auch nur nach einem Grund gesucht um endlich ein wenig Fahrt rauszunehmen.  

27.01.20 10:56

124 Postings, 1027 Tage DasBerlinerKursziel:

fünfzehn Euro. Bei Erreichen dieses Ziels, bin ich wieder mit dabei.  

27.01.20 12:50

232 Postings, 1413 Tage MelandyBerliner da wartest ewig

27.01.20 12:51

232 Postings, 1413 Tage MelandySolltest genau jetzt zuschlagen

28.01.20 09:28

257 Postings, 3792 Tage Handbuch#3510

Wünsche darf ja jeder haben. Wenn wir grad dabei sind, wie wäre es mit Weltfrieden? cool

 

28.01.20 10:43

124 Postings, 1027 Tage DasBerlinerNur ...

... zur allgemeinen Information. Ganz bestimmt ist dies keine Panikmache:

https://www.reuters.com/article/...s-of-new-coronavirus-idUSKBN1ZK1JW  

28.01.20 10:46
1

53 Postings, 2179 Tage SnoperAT/S ist sicherlich..

ein interessantes Unternehmen..
aber wie ich vor paar Tagen schon geschrieben habe, könnte es gerade bei AT/S auch ganz schnell unter 20 gehen, sofern
sich das mit dem Coronavirus noch schlimmer wird und sollte die Ausbreitung auf "ganz " China passieren, dann wird`s eng !
2400 Leute in Chongping und weitere 4500 in Shanghai ( so meine ich gelesen zu haben ) sind ja nicht gerade wenige..
Durch die Feiertage wird zwar momentan eh nicht gearbeitet, aber wer weiß, wie`s weitergeht..
Die nächsten Tage wird`s zeigen..
Alle investierten weiterhin gute Nerven und viel Glück...
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
AlibabaA117ME
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6