Hypoport AG steigt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.02.15 09:42
eröffnet am: 10.11.08 15:19 von: topworld Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 17.02.15 09:42 von: vkleinpeter Leser gesamt: 15483
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

10.11.08 15:19
2

66 Postings, 4658 Tage topworldHypoport AG steigt

Hat jemand aktuelle Infos zur Hypoport AG?  

29.11.10 09:05

67 Postings, 4046 Tage KlassKleverwer verkauft hier?

Die Meldungen, die Analystenmeinungen und das Geschäftsmodell klingen alle positiv, nur den Aktienkurs interessiert es zur Zeit nicht. Nach dem steilen Ansteig nehmen viele wohl Gewinne mit. Ich werde die Aktien beobachten und hoffentlich rechtzeitig einsteigen, bevor es wieder nach oben geht und das sollte es eigentlich bei den Prognosen für 2011.  

29.11.10 09:10

67 Postings, 4046 Tage KlassKleverAktionärsstruktur

Zur Info und Beurteilung von Kursbewegungen:
>50% Management. Will die Aktienmehrheit behalten um Entscheidungen allein treffen zu können
36% Freefloat mit vielen Belegschaftsaktien und Altaktionären
10% Postbank

Also ein enger Markt um in großem Stil zu investieren (z.B. Fonds)  

29.01.11 01:57

6 Postings, 3840 Tage ValutaInfos, Bericht über Hypoport AG von Lang & Schwarz

... leider ist der Bericht vom November, aber evtl. noch für den einen oder anderen interessant!!

Link PDF von Lang & Schwarz

 

29.01.11 14:53

6 Postings, 3840 Tage ValutaDAF Interview mit CEO von Hypoport AG

VIDEOLINK 11.10.10

DAF Interview mit CEO Hr. Slabke von Hypoport AG

 

31.01.11 20:40

6 Postings, 3840 Tage ValutaArtikel über "Dr.Klein", Tochter von Hypoport AG

Lübeck – Bundesweit hat Dr. Klein jetzt 184 Filialen. Das Geschäft mit Lebensversicherungen legt um 42 Prozent zu.

„Im vergangenen Jahr haben wir ordentlich Gas gegeben“, sagt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher des Lübecker Allfinanzdienstleisters Dr. Klein in Lübeck. Um die Präsenz nicht nur im Internet, sondern auch vor Ort weiter zu stärken, hat das Unternehmen neun Filialen eröffnet und ist nun mit 184 Filialen bundesweit vertreten. Die Zahl der selbstständigen Berater stieg um 40 Prozent oder 218 Spezialisten auf 544.

„Dr. Klein konnte 2010 in allen Bereichen unser Vermittlungstätigkeit wachsen“, sagt Gawarecki. Das Volumen der abgeschlossenen Baufinanzierungen stieg um 38 Prozent. Auch bei Versicherungsprodukten, die über das Internet-Portal oder nach persönlicher Beratung am Telefon abgeschlossen wurden, habe man zweistellige Wachstumsraten erzielen können. Krankenversicherungen erzielten nicht zuletzt wegen der Zusatzbeiträge einiger gesetzlicher Krankenkassen ein Plus von zwölf Prozent. Sachversicherungen legten um 24 Prozent, Lebensversicherungen gar um 42 Prozent zu.

Der Finanzdienstleister beschäderzeit insgesamt 450 Mitarbeiter, davon 250 in der Firmenzentrale in Lübeck. „In diesem Jahr werden wir hier sicher noch gut zehn neue Arbeitsplätze schaffen“, kündigt Gawarecki das Anhalten des Trends zum Personalausbau an. Allerdings wird der Platz immer enger. Man könne aber noch weitere Büroflächen anmieten, so Gawarecki.

Die Dr. Klein & Co. AG ist eine hundertprozentige Tochter des im Freiverkehr an der Frankfurter Börse gelisteten internetbasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG (WKN: 549336). Deren Aktien liegen zu 70 Prozent bei Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern.

Das Jahr 2010 stand auch im Zeichen der Fusion der Freie Hypo GmbH und Dr. Klein. Künftig werden alle Finanzdienstleistungen unter der Marke Dr. Klein angeboten.

Das Unternehmen verdient sein Geld durch Provisionen für erfolgreiche Vermittlungen von Versicherungen, Finanzierungen oder Geldanlagen. Ansporn für die Mitarbeiter, möglichst Produkte mit hohen Provisionen zu empfehle
n? „Nein“, widerspricht Gawarecki. „Wir verstehen uns als unabhängiger Berater. Deshalb sind die zu erzielenden Provisionen bei allen Anbietern nahezu identisch.“ Und im Unternehmenskodex steht: Wir akzeptieren wirtschaftlichen Erfolg nur, wenn er im Einklang mit den allgemein anerkannten Ethikwerten zu erzielen ist.
Von Gerhard Krüger

Link

 

07.02.11 16:55

7006 Postings, 3974 Tage carlos888Neues Interview mit CEO & Gründer Slabke

13.01.12 09:43

343 Postings, 3496 Tage AbnobagallusRevival des Papiers?

Das Papier drückt jetzt doch immer wieder gegen die 7,50 ?-Grenze. Geht da wieder was?  

18.04.12 15:57

14698 Postings, 5824 Tage ScansoftDas erste Quartal dürfte eine heftige

Umsatzsteigerung mit sich bringen. Selbst wenn die übrigen Geschäftsbereich stagnieren würden, was sehr unwahrscheinlich ist, würde alleine die nun bekannte Umsatzsteigerung von Europace zu einem Wachstum von ca. 25% führen. Unter Zugrundelegung der historischen Wachstumsraten der anderen Geschäftsbereiche kann man daher von einem organischen Umsatzwachstum von 35 - 40% im Q 1 ausgehen. Diese Dynamik ist wirklich beeindruckend...
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

19.04.12 15:24

14698 Postings, 5824 Tage ScansoftDer Kurs geht es sehr

schnell in Richtung des fairen Wertes. Er wird weiterhin von der Entwicklung bei Europace abhängen, aber hier gehe ich davon aus, dass die hohen Wachstumraten von über 50% beibehalten werden, da sich der Finanzplatz immer mehr am Markt durchsetzt. Damit besitzt Hyoport eine Cashcow, die in 2 Jahren alleine 150 Mill. bis 200 Mill. wert ist.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

25.04.12 15:45

14698 Postings, 5824 Tage ScansoftMeine Fresse jetzt geht es hier aber ab....

-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

02.05.12 11:35

14698 Postings, 5824 Tage ScansoftNicht schlecht, dass Kauflimit für das

ARP liegt bei EUR 15. Dies sollte die positive Kursentwicklung weiter unterstützen....
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

02.05.12 18:11

14698 Postings, 5824 Tage ScansoftAm 07.05 kommen die Quartalszahlen

hier sollte das organische Wachstum, angetrieben durch die bereits bekannte sehr gute Performance von Europace nach meine Einschätzung über 30% liegen. Kenne wenige deutsche Unternehmen, die ein solches erhebliches organisches Umsatzwachstum an den Tag legen
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

07.05.12 14:16

14698 Postings, 5824 Tage ScansoftKein gutes Quartal, insbesondere

Dr. Klein hat geschwächelt und hier vor allem die Versicherungssparte. Allerdings entwickelt sich die zukünftige Cashcow Europace trotz immer noch sehr hoher Investitionen in die richtige Richtung mit einer EBITDA Marge von 31% und eine Ebitmarge von 15%. Sobald die Investitionen hier sinken explodiert der Gewinn...
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

13.09.12 01:09

192 Postings, 3891 Tage Pbay6563Die Aktie sieht schon Interessant aus

Ich gebe hier mal meine Meinung zu den 3 Geschäftsbereichen separat ab.

Privatkundengeschäft

Hier lahmt das Versicherungsgeschäft ein wenig. Das Transaktionsvolumen ist hier spürbar um 21% zurückgegangen.
Ich kenne mich mit deutschen Versicherungen leider nicht aus (wohne in der CH). Aber im HJ-Bericht wird dazu ja was gesagt:

In den Lebensversicherungsprodukten wurde die Garantieverzinsung zum Jahresende 2011 abgesenkt.
Der Krankenversicherungsmarkt wurde zum 1. April 2012 mit einer Provisionsbegrenzung in
Verbindung mit einer Verlängerung der Stornohaftungszeit von 12 auf 60 Monaten weiter reguliert.
In der Presse finden sich Berichte über stetig steigende Beiträge in der privaten Krankenversicherung.
Diese Ereignisse führen zu einer Verunsicherung der Verbraucher, Versicherungsgesellschaften
und einem herausfordernden Umfeld für Vertriebe.

Im Bereich Finanzierung ist das Transaktionsvolumen hingegen merklich um 23% gestiegen.

In absoluten Zahlen ist das Finanzierungs-Volumen um 0.4 Mrd. gestiegen.
Das Versicherung-Volumen um 2.27 Mrd. zurückgegangen.

Nichts desto trotz ist der Umsatz 2.1 Mio. höher ausgefallen.
Leider haben die Margen etwas gelitten.

Sollte sich der Versicherungsmarkt wieder beruhigen und die Finanzierung weiter wachsen, bin ich hier aber durchaus optimistisch.

Finanzdienstleister

Mit EUROPACE hat Hypoport hier ein sehr vielversprechendes Produkt auf dem Markt.

Das bestätigen nicht zuletzt die grossen Wachstumszahlen.
In Q2 ist das Volumen im Vergleich zu Q1 allerdings nicht mehr gestiegen (7.3 Mrd)
Hier bin ich auf das 3. Quartal gespannt. Denke dort wird man dann abschätzen können, ob das nur ein kleine 'Wachstumsdelle' ist, oder ob man sich hier in Zukunft mit geringeren Raten zufrieden geben muss.

Im Vergleich zu Q1 ist in Q2 auch die Marge zurückgegangen.

Hydroport investiert sehr viel in EUROPACE und ich bin mir sicher, dass sich das mittelfristig auszahlen wird.

Institutionelle

Kann ich irgendwie nicht viel zu sagen.

Noch zur Charttechnik

Charttechnisch ist die Aktie momentan absolut kein Kauf!

Sie befinden sich seit ende Mai in einer Abwärtsbewegung. Hier würde ich auf jeden Fall noch abwarten. Ich persönlich finde zwar, dass es aktuell etwas nach Bodenbildung aussieht, aber kann mich genau so gut täuschen.

Ansonsten sollte dann die langfristige Aufwärtstrendlinie eine grosse Unterstützung darstellen. Falls diese nicht hält kann es weiter runter gehen bis 7.00 Euro.

Kurz zusammengefasst

Die Aktie ist momentan sehr günstig Bewertet.

Sollte sich EUROPACE wie gewünscht entwickeln, ist hier ein sehr grosses Potential vorhanden.
Mich versunsichert hier aber die stagnation Q1->Q2

Charttechnisch gesehen sollte man auf jeden Fall noch abwarten, wie sich die Kurse in den nächsten Tagen und Wochen entwickeln werden.

 

Ich mag das ganze jetzt nicht mehr durchlesen. Bin müde und will schlafen. Also schonmal sorry für Rechtschreib- und Grammatikfehler

 
Angehängte Grafik:
chart_20121309_005506.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_20121309_005506.png

17.02.15 09:42

35 Postings, 2535 Tage vkleinpeterIch mach' hier mal das Licht aus, okay ?

Alle Aktivisten, auch und besonders unser Held scansoft, versuchen jetzt in diesem Forum dem Börsenwert der Hypoport AG etwas Gutes zu tun:


Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0


Möge es nützen !

 

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln