Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

Seite 1 von 34
neuester Beitrag: 09.02.24 11:18
eröffnet am: 11.12.12 16:10 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 827
neuester Beitrag: 09.02.24 11:18 von: warren64 Leser gesamt: 445055
davon Heute: 53
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   

11.12.12 16:10
8

2983 Postings, 5358 Tage ExcessCashHugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

dürfte das EBITDA im Durchschnitt um 13 Prozent steigen."

Mehr braucht's m.E. gar nicht!

Der Vorstand hat auf der jüngsten Investorenveranstaltung in den USA seine mittelfristigen Wachstumsprognosen bestätigt.
Der Aktionär liefert heute eine schöne Zusammenfassung der daraus folgenden Analysteneinschätzungen:
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...oss-vor-19040599.htm

Für 2012 sollten bereits eps von gut EUR 4,60 und eine Dividende von EUR 3,20 drin sein. 2013 dann eps über 5,00 und 2014: 6 > ?
Ich glaube die Longies werden noch viel Freude an  A1PHFF haben.

82,15  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
801 Postings ausgeblendet.

16.01.24 11:43
1

18861 Postings, 942 Tage Highländer49Hugo Boss

Hugo Boss 2023 mit Umsatzrekord - operatives Ergebnis enttäuscht
Trotz der mauen Konsumstimmung hat der Modehändler Hugo Boss (Hugo Boss Aktie) im vergangenen Jahr einen Umsatzrekord erzielt. Das zurückliegende vierte Quartal war dabei das umsatzstärkste in der Geschichte des Unternehmens. Vor allem in China machte Hugo Boss zum Jahresende kräftig an Boden gut. Die zuvor schon zweimal angehobene Prognosespanne für 2023 hat das MDax-Unternehmen damit am oberen Ende erreicht. Das operative Ergebnis fiel indes schwächer als gemeinhin gedacht aus und kam bei den Anlegern an der Börse nicht gut an.
Im Gesamtjahr kletterten die Erlöse um 15 Prozent auf einen Rekordwert von 4,2 Milliarden Euro, wie Hugo Boss am Dienstag anhand vorläufiger Zahlen in Metzingen mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) dürfte sich demzufolge um 22 Prozent auf 410 Millionen Euro verbessert haben.

Der Modehändler hatte für 2023 zuletzt ein Umsatzwachstum von 12 bis 15 Prozent auf bis zu 4,2 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Für das operative Ergebnis hatte das Management ein Plus von 20 bis 25 Prozent auf bis zu 420 Millionen Euro erwartet.

Vom operativen Ergebnis im Tagesgeschäft hatten sich Analysten allerdings etwas mehr erhofft. Der Kurs der Hugo-Boss-Aktie fiel am Vormittag um achteinhalb Prozent auf 60,64 Euro auf das tiefste Niveau seit November. Laut Analyst Frederick Wild vom Investmenthaus Jefferies enttäuschte das operative Ergebnis, während der Umsatz wie erwartet ausgefallen sei.

Im vierten Quartal stieg der Umsatz von Hugo Boss um 10 Prozent auf 1,18 Milliarden Euro. So viel hatte der Modehändler in einem Quartal bisher noch nie eingefahren. Sämtliche Marken, Regionen und Vertriebskanäle hätten zum Wachstum beigetragen, hieß es vom Konzern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte ersten Berechnungen zufolge in den letzten drei Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf 121 Millionen Euro zu.

Besonders gut liefen die Geschäfte in der Region Asien/Pazifik, hier stieg der Umsatz im Schlussquartal um gut ein Viertel. In Amerika legten die Erlöse um 15 Prozent zu. In Europa, dem Mittleren Osten und Afrika kletterten sie dagegen nur um 5 Prozent nach oben. Während das digitale Geschäft von Hugo Boss weiterhin auf zweistelligem Wachstumskurs blieb, konnte sich der Modehändler aber auch im stationären Einzelhandel mit einem Plus von 9 Prozent gut behaupten.

"Wir haben 2023 mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen und somit ein Rekordjahr für Hugo Boss erzielt", sagte Unternehmenschef Daniel Grieder laut Mitteilung. Er sprach von einer robusten Grundlage für weitere Marktanteilsgewinne und einem Meilenstein zur Erreichung der mittelfristigen Finanzziele, die Hugo Boss im vergangenen Jahr ebenfalls angehoben hatte.

Bis 2025 peilt der MDax-Konzern einen Umsatz von 5 Milliarden Euro und ein Betriebsergebnis (Ebit) von mindestens 600 Millionen Euro an. Die ausführlichen Zahlen zum vergangenen Jahr sowie den Ausblick für 2024 will Hugo Boss am 7. März vorlegen.


Quelle: dpa-AFX

 

16.01.24 11:45
1

18861 Postings, 942 Tage Highländer49Hugo Boss

Hier noch die offizelle Pressemitteilung:
HUGO BOSS MIT STARKER GESCHÄFTS- ENTWICKLUNG IN Q4   ANGEHOBENE ZIELE FÜR 2023 ERFOLGREICH ERREICHT
https://group.hugoboss.com/fileadmin/media/hbnews/...szahlen_2023.pdf  

16.01.24 13:56

18861 Postings, 942 Tage Highländer49HUGO BOSS

Anleger sorgen sich nach vorläufigen Zahlen um die Profitabilität des Modekonzerns. Sind diese Sorgen begründet?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...oss-aktie-12-kaufchance  

16.01.24 15:21

87 Postings, 3329 Tage sunrice1962hugo boss

........einmalige KAUFCHANCE !!!!!!!!!!!!!!!!!::::alle Kursziele liegen fast 50% höher......................  

16.01.24 15:50

2084 Postings, 303 Tage Terminator9Hugo

Startet so langsam den Rebound, prima  

16.01.24 15:58

2084 Postings, 303 Tage Terminator9Hugo

Ich bedanke mich beim "Der Aktionaer"

Der Einstieg tief unten war mega.  

16.01.24 18:19
1

1845 Postings, 3162 Tage lordslowhandEs gibt immer einen Rebound !

Nicht immer am selben oder nächsten Tag, aber an so einem "sell-on-good-news-day" fackel ich nicht lange!  

17.01.24 14:07
1

32 Postings, 303 Tage Libre2023Weiss nicht

Grieder hat mich nicht richtig überzeugt
Kann nicht sagen warum, reine Intuition
Wegen Profitabilität - ohne 11 Mio. CEO Vergütung wäre alles in Ordnung!  

18.01.24 10:14

756 Postings, 5570 Tage anon99DPA-afx Meldung von heute

Der Luxusgüterhersteller Richemont blickt auf ein insgesamt solides Weihnachtsquartal zurück. Die von einigen Analysten befürchtete Umsatzenttäuschung blieb zudem aus. Die Zahlen halfen auch anderen Luxuswerten auf die Sprünge, nachdem der Sektor am Vortag noch unter enttäuschenden Wirtschaftsdaten aus China gelitten hatte. So kletterten LVMH um 1,9 Prozent und Kering um 1,6 Prozent

https://www.ariva.de/news/...zahlen-beflgeln-luxusgtersektor-11116683  

18.01.24 11:57

1845 Postings, 3162 Tage lordslowhandHB kann mit den "Luxusgütern" locker mithalten!

Denn:
"Umsatz und Gewinn sind im wichtigen Schlussquartal trotz des derzeit schwierigen globalen Marktumfeldes zweistellig gestiegen."
Quelle: https://group.hugoboss.com/de/investoren


 

19.01.24 09:20

87 Postings, 3329 Tage sunrice1962hugo boss

....der Vorstand kauft für viele Millionen eigene Aktien........da schlage ich auch gleich noch mal zu...........so long und in Kürze wieder bei mind.65€......  

24.01.24 08:16

668 Postings, 2883 Tage majestrohcSchöne

Käufe vom CEO.....sollte jetzt ein guter Support sein bei 58€  

24.01.24 08:20

668 Postings, 2883 Tage majestrohcAufsichtsrat Vorsitzender,

natürlich....  

24.01.24 18:35
2

2983 Postings, 5358 Tage ExcessCashD. Grieder hat noch ca. 2 Jahre Zeit

um den Kurs auf 100 zu bekommen.
Dafür  tut er offensichtlich alles und setzt voll auf Wachstum. Und es läuft! 5 Mrd Umsatzziel in 2025!

Dass dafür hunderte Mio Marketingkosten anfallen,  u.a. in die Taschen von Influencern und sonstigen schillernden Personen fließen müssen... nicht mein Ding, aber so scheint Top-Mode eben nur zu funktionieren. Und Grieder weiß wie der Markt tickt.

Wenn wir in 2 Jahren wieder die 100 sehen, hat er sein Gehalt und den Zig-Mio-Bonus, den er in Interviews weder bestätigt noch dementiert, m.E. absolut verdient.

CEO und ARV glauben daran, ich auch.

58


 

31.01.24 16:26

668 Postings, 2883 Tage majestrohcWas

für Dumme Wixxer....nur behinderte Anleger in Deutschen Werten....  

31.01.24 20:10
2

1174 Postings, 3842 Tage ArmasarMal wieder Sippenhaft...

adidas prognostiziert in einer Gewinnwarnung negative Währungseffekte was alle Bekleidungswerte runterzieht. Dabei vergisst der Markt mal wieder dass Hugo Boss die Zahlen schon gebracht hat und dies bei einem Kurs von 58 schon eingepreist ist. Die Prognose war auch viel besser. Aber da adidas viel zu hoch bewertet ist müssen nun andere mit leiden.

adidas hätte bei bisher prognostizierten 885 Mio Nettogewinn ein KGV von 36,5 gehabt, da muss ein Ausblick von 500 Mio natürlich eingepreist werden. Hugo Boss hat bei 316 Mio Nettogewinn ein KGV von 13!  

01.02.24 11:02

668 Postings, 2883 Tage majestrohcGestern

Abend noch richtig nachgegeben.... unglaublich,so unfähige dumme Investoren.....verpisst euch und lasst den Kurs endlich laufen... Affen  

01.02.24 16:30
1

668 Postings, 2883 Tage majestrohcAbsolute

Vollpfosten.....  

01.02.24 16:35
3

668 Postings, 2883 Tage majestrohcAdidas

fast wieder unch....und hier wird weiter Abverkauf..... einfach nur noch lächerlich diese dummen Deutschen Anleger  

02.02.24 15:54
1

87 Postings, 3329 Tage sunrice1962hugo boss

...einfach IRRATIONAL....dieser Aktienkurs von HB ....80% UNTERBWERTET!!!!!!!!!!!!!!! aber wen wundert es, auf dieser in allen Bereichen gottbeschisssenen WELT !!!!!!!!!!!!!!!!    

05.02.24 14:27

3270 Postings, 1028 Tage unbiassedWegen Grieder überlege ich

05.02.24 14:32
1

3270 Postings, 1028 Tage unbiassedein paar zu nehmen..

Seine  Ideen und Leidenschaft diese starke Marke vorantreiben zu wollen imponieren mir.

Allerdings ist das PEG TTM bei 1,85 und somit nicht so billig wie das YTD KGV den Anschein erweckt, EBIT Wachstum TTM bei 8-9%

https://podcasts.apple.com/de/podcast/omr-podcast/...?i=1000643225563  

08.02.24 20:09
1

87 Postings, 3329 Tage sunrice1962hugo boss

::::::::::::::ENDLICH geht der Kurs in die Richtung, die auch der REALITÄT enstpricht......
so long in Richtung 70 EURONEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  

09.02.24 11:10

2976 Postings, 3757 Tage warren64100 Euro

möchte ich sehen. Das wäre auf jeden Fall gerechtfertigt, wenn es mit Umsatz und Gewinn so weiter geht.
Das wird aber eine ordentliche Erhöhung der Dividende benötigen, der Gewinn würde es hergeben.
Mal schauen, ob Grieder dazu bereit ist, ich hoffe es sehr.  

09.02.24 11:18

2976 Postings, 3757 Tage warren64Dividende

Das angekündigte EBIT liegt bei 410 Mio, das ist bei weitem das höchste EBIT, das Hugo Boss je hatte.
Das bisherige Rekordergebnis von 236 Mio (337 EBIT) gab es in 2018, da haben sie 2,70 Dividende gezahlt.
Ich gehe davon aus, dass sie locker 3 Euro zahlen könnten, vermutlich mehr.
Alleine ich befürchte, dass Grieder das nicht machen will, weil er Kohle für Investitionen haben möchte.
Mal sehen. Alles unter 2 Euro Dividende wird den Kurs weiter nach unten bringen befürchte ich.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
   Antwort einfügen - nach oben