Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2695
neuester Beitrag: 01.02.23 06:35
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 67363
neuester Beitrag: 01.02.23 06:35 von: silverfreaky Leser gesamt: 33505083
davon Heute: 51256
bewertet mit 123 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2693 | 2694 | 2695 | 2695   

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1896 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 ?.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart ? 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 ? 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221?, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 ? 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 ? Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 ? hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 ? sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2693 | 2694 | 2695 | 2695   
67337 Postings ausgeblendet.

31.01.23 21:36
6

599 Postings, 4244 Tage Mia2009Influ, Lazo, Andreas und Co

Heute wieder spätschicht?
Sind eure Betreuer schon zu Hause?  

31.01.23 21:40
5

2544 Postings, 691 Tage Höllieecht krass, wie hyperaktiv die Trolle wieder sind

denen bzw. deren Auftraggeber geht wohl langsam der A... auf Grundeis  lol

Wir sind auf dem richtigen Weg, zusammen sind wir stark ! Und zeigen den Gläubigern, daß sie verlieren können.  

31.01.23 21:49
3

115 Postings, 454 Tage hantauWatcher

du bist nicht nur schlimm unterwegs, das ist auch nicht mehr grenzwertig was du schreibst, es ist höchst diffamierend!  

31.01.23 21:50
4

115 Postings, 454 Tage hantauInlfu

sag Mal, spinnst du?  

31.01.23 21:50

3021 Postings, 1813 Tage Lazomanboot

Sitze im selben Boot aber irgendwie macht das für mich alles keinen Sinn aber in paar Stunden werden wir es erfahren.  

31.01.23 21:55
1

11 Postings, 6 Tage Lulu1975Trolle

Der eine nennt Sie Trolle, der andere instabile Persönlichkeiten.


Hoffe mal, dass ich nicht wieder gesperrt werde. Das ist ja keine Beleidigung, sondern eine Feststellung (Hahaha)

Am Donnerstag knallt der Kurs nach Norden!  

31.01.23 21:56

6612 Postings, 4628 Tage WatcherSG@hantau - ich gebe nur ein Bruchteil der Liebe

zurück,... die ich seit mehr als 5 Jahren hier von vielen abbekommen habe,..

mich mögen ja viele hier,.... besonders an schwarzern Humor immer bestätigt zu bekommen,...

ich würde niemals grenzwertig schreiben,.... da hast du recht,...

danke für deine aufmerksamkeit,....

schönen abend,....

denke das DEOL wirklich einges an Kohle und Kickbackk von der Sdk bekommt,.... habe da schon erste boardmails bekommen das diese das gleiche vermuten,....



 

31.01.23 22:02
2

6612 Postings, 4628 Tage WatcherSGinstabile Aktienkurse oder nur Fake die STH?

das kann man sich hier eher die Frage stellen,...

seht ihr den Tatsachen nicht ins Gesicht?,..... wo steckt der Kurs aktuell,... kann mir das einer beantworten?,.....

Wird STH zukünftig von der Börse genommen?,.....

Geht den Möchtegern Aktionäre noch irgendwann ein Licht auf,....

empfinde das wie bei den Fussballspielen bei den FAnkurven,... da gibt es ein - zwei anpeitscher (DEOL, Wulf, Dirty wohl auch teils,... ) und die Meute schreit das nach,....

aus meiner Sicht das ungebildeste Proletariat was ich je gesehen habe,...

nun ist nicht umsonst so das 1% der Lute 99% der Kohle haben,.... STH-Aktionäre gehören klar nicht zu den 1%,....

 

31.01.23 22:14
4

157 Postings, 778 Tage 6R25S25@RedWood

"Achtung! Morgen ruft Deine Bank bei Dir an und teilt Dir eine Vorschlag mit, entweder Du schenkst  dem Kumpelder Bank 80% von deinem Guthaben das auf Deinem Konto liegt, dann bekommst Du für die verbleibenden 20% einen CVR ausgegeben durch den Du in den nächsten 3 Jahren etwa 0,02% Deines Vermögen zurückbekommen kannst unter ihren Bedingungen die Dir dann der Kumpelder Bank vorgibt und die er dann auch beeinflussen kann weil er ja auch noch 100% Deiner Rechte bekommt oder Du gehst leer aus wenn Du nicht zustimmst, weil dann  Deine Bank Dein Geld zu 100% an ihren Kumpel übergibt der es dann auf ein neues Konto überweist."

Deine Bemühungen in aller Ehren. Wenn du dir schon die Arbeit machst und dir Vergleiche ausdenkst, dann bleib doch bitte realistisch. Du hast eine wichtige Sache vergessen - welche für den objektiven Leser vielleicht so wirken könnte, als sei der Anleger hier völlig Schuldlos vor die 80/20 Wahl gestellt worden: Dieses Geld weshalb sich die Bank bei dir meldet hast du leider vorher in ein hoch Risiko Invest angelegt wobei das Chanchen / Risikoverhältnis eigentlich immer bei 50/50 Lag.

Solche reißerischen Beiträge stellen den Istzustand anders dar als er ist und du möchtest doch nicht etwa andere, vielleicht unwissende, Manipulieren, oder? :-)

Wir sind natürlich Eigentümer, kommen wir deshalb in der Anspruchsreihenfolge als erstes dran? Ich glaube nicht.

Und keine Sorge. Ich möchte weder den Vorschlag gut heißen noch bin ich weiterhin Freund des Managements. Ich habe alle Aktien der SdK gemeldet und bin dort Mitglied geworden. Täglich aktualisiere ich meine Liste "Vorwürfe" ans Management. Heute kamen neben Nötigung, Erpressung, Marktmissbrauch, Sittenwidriges Handeln auch Untreue hinzu....

Eine ernste Sache zum Schluss. Witzig und traurig zugleich ist, wie viele Foristen hier absolviere Fans von LDP und TDK waren. Teilweise wurde sogar versucht deren "Können" mit Quellen zu belegen. Heute sind's nur noch Betrüger und Heuchler? Nur weil der 15.12 bisweilen unklar uncool klingt?

Meine Ansichten teilen nur die wenigsten und das ist auch wirklich in Ordnung. Trotzdem sollten sich hier einige mal so langsam am Riemen reißen und hinterfragen ob sie als Aktionäre eine hochriskanten Pennystocks tatsächlich das Recht haben hier wie kleine Kinder auf irgendwelche Ansprüche zu bestehen.

Und JA, auch ich könnte mir coolere Gläubiger und eine bessere Gesamtsituation vorstellen. Wenn euch das bisschen hier jedoch schon zu viel ist dann gilt selbiges wie bereits schon mal
Empfohlen: Vermögensberater ins Haus holen oder 25?/pM in einen ETF. Nur um himmels Willen weg von HotStocks!

Nur meine Meinung. Keine Handelsempfehlung.  

31.01.23 22:26
2

21 Postings, 846 Tage Investor_10@WatcherSG, @all

Geb dir für #67332 zu 100 Prozent recht.

Hab mir auch mal dieses unsägliche Video angeschaut. Selten in ner knappen halben Stunde soviel Schwachsinn gehört. Von wegen nachkaufen und so..
Wir haben hier alle schon genug Geld versenkt. Leute, lasst euch hier keinen Unsinn erzählen.
Alles meine Meinung  

31.01.23 22:37
3

21 Postings, 846 Tage Investor_10Zitat #67347

"Meine Ansichten teilen nur die wenigsten und das ist auch wirklich in Ordnung. Trotzdem sollten sich hier einige mal so langsam am Riemen reißen und hinterfragen ob sie als Aktionäre eine hochriskanten Pennystocks tatsächlich das Recht haben hier wie kleine Kinder auf irgendwelche Ansprüche zu bestehen."

Genau so ist es. Die meisten hier wollten doch nur das schnelle Geld machen, ich übrigens auch. Wenn`s dann schief läuft, muss man sich das Scheitern nunmal irgendwann eingestehen. Ist erst mal blöd, aber danach geht das Leben weiter. Aber jetzt so zu tun, als wäre man ein Betrugsopfer, dem man ganz ganz böse mitgespielt hat, ist einfach nur erbärmlich. Jeder -außer den Altaktionären-  wusste, auf was er sich einlässt. Mahnende Worte wurden als bezahlte Schreiberlinge diffamiert, die den Kurs "drücken" wollen. Börsenzeitungen, die die Anleger warnten, wurden als Amateure beschimpft, die von Hedgefonds bezahlt würden. Ja ne, is klar..
 

31.01.23 22:38
3

63 Postings, 936 Tage MerkusiusDer Hühnerhaufen ist aber aktiv

Bleibt doch ruhig, was hier hoch und runter diskutiert wird, das kann man ja nicht lesen. So ein Bullsh....

Das Management wird den Laden nicht verschenken wir werden schon was bekommen, dafür sprechen die Zahlen und auch der Verkauf der Pepco und MF wird in den nächsten Wochen verkauft. Hier wird im Hintergrund gearbeitet und es wird auch was für die Aktionäre übrig bleiben.

Die haben den Step 1 gut gemeistert Step 2 mit Rekordsummen (1.5 Mrd.) bezahlst was sogar ausbezahlt wurde und 4 Monate später gehts in die Insolvenz bzw.komplette Enteignung der Aktionäre.

Es sind ca. 150 Gläubiger im Boot und die wollen auch Wachstum/Wertsteigerung der Assets, 10 % Zinsen nehmen die gerne mit aber das Geld liegt ins den Lobs.

Kann mir gut vorstellen das am Donnerstag viele Leute auch Anteile von den 20 % wollen. Stimmrechte hin oder her.....Die Spannung steigt und wir sind auf der Zielgeraden.

Am Donnerstag wird der Druck gelöst und hoffe das es Donnerstagabend hier wieder etwas ruhiger wird.....


 

31.01.23 22:41
2

416 Postings, 941 Tage sam90@Deol

Danke für dein Video!

Alles schön aufgedeckt, was für ein Betrug an uns Aktionäre!

Die Wahrheit ärgert die Trolle, kann man schön beobachten:-)

LG Sam

https://youtu.be/EkeEnoU6Hpo  

31.01.23 22:43

21 Postings, 846 Tage Investor_10:-)))))))))))))))))))))))))

"Die Wahrheit ärgert die Trolle, kann man schön beobachten:-) "

Hahaha, danke für den Lacher. Irgendwann wird auch der Letzte in der Realität ankommen ;-)  

31.01.23 22:45
8

552 Postings, 916 Tage Steinmätzchen@Lazoman

" Deol behaart darauf dass bei einer Ablehnung von Aktionären eine Insolvenzverfahen startet und dann der übliche Prozedur beginnt, das ist aber nicht so laut Management wird die Holding in eine neue Gesellschaft übertragen und 100% an Gläubiger übergeben. "

Eigentümer sind die Aktionäre. Wenn die gegen einen Vorschlag stimmen der die Insolvenz abwenden soll, können die Gläubiger fällig stellen zum 30.6.2023. Kann SH nicht zahlen, muss man Insolvenz anmelden. Strittig ist wohl hier, ob ein übliches Insolvenzverfahren erfolgen würde, oder bestenfalls eine Sanierung, oder ob die Gläubiger ohne Insolvenzverwalter aufgrund der Verpfändung sogleich verwerten können.

Was sie nicht können, ist über die Assets verfügen, um sie einfach unter anderen Namen einer neuen Dachholding weiter zu betreiben. Eine quasi Enteignung der Aktionäre ist nur möglich als Ergebnis der Aufteilung der Erlöse nach Veräußerung der Firma, sollte vom Erlös für die Aktionäre nichts mehr übrig bleiben.

Egal was das Management da schreibt, so etwas gibt's nicht. Wenn sie zahlungsunfähig sind, sind sie insolvent. Wenn sie insolvent sind und die Aktionäre gegen ihre Enteignung und gegen die Übertragung ihrer Stimmrechte votieren, kann die Firma durch Fälligstellung der Kredite abgewickelt, aber nicht einfach unter Ausschluss der Aktionäre weiter betrieben werden. Das ist meine Rechtsauffassung dazu.

Vor allem wäre es auch pragmatisch völlig irre, denn eine Abstimmung wäre somit völlig überflüssig ! Warum ? Nun, wenn 100% ohne Zustimmung übertragen werden dürften, muss auch niemand nach dem Einverständnis fragen, ob man lediglich 80% überträgt. Man könnte es einfach tun und sagen, die Alternative dazu ist nichts für euch.


 

31.01.23 22:52
1

626 Postings, 66 Tage Ms100Prozentob nachkaufen oder nicht sollten die dauerspammer

jedem selbst ueberlassen. was geht euch das an?

ich habe nachgekauft und werde wahrscheinlich noch mehr nachkaufen, bevor ich wieder verkaufe.

ist aber meine sache und geht euch einen scheiss an!  

31.01.23 23:15
1

2035 Postings, 1534 Tage tuesJa,

einfach ne Stunde nach der EQS am 15. 12 so nen überlegten Post wie von Steinmätzchen eben hier
im Thread posten und ne Stunde später ein oder zwei Statements und Ergänzungen dazu.
Oder eben Hühnerhaufen... geht wie immer beides.  

31.01.23 23:15

21 Postings, 846 Tage Investor_10ob nachkaufen oder nicht..

Nur zu, wir leben zum Glück in einem freien Land. Jeder hat das Recht, sein Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Euer Geld ist ja auch nicht weg, es hat dann halt nur jemand anderes ;-)  

31.01.23 23:21
8

599 Postings, 4244 Tage Mia2009Danke Investor10

Ich werde morgen nachkaufen.
Wer so darauf hinweist...

@all:
Lasst Euch nicht einschüchtern von den Schreiberlingen!!! Wie Deol und andere schon richtig anmerken. Sehr komisch, dass die Schreiberlinge so aktiv sind.
Kaufen, SdK melden, Stimmrechte übertragen. Gemeinsam werden wir das schaffen.  

31.01.23 23:38
1

21 Postings, 846 Tage Investor_10Aber gerne doch, ich helfe wo ich kann ;-)

Bin ja schließlich selbst noch investiert, zwar nur noch Peanuts, d.h. ein mittlere 5-stellige Anzahl an Shares, aber immerhin. Solltet ihr Recht behalten, freu ich mich mit euch. Glaub halt nur nicht so recht dran, naja, wir werden sehen. Aber bezahlte Schreiberlinge in diesem Forum.. das ist dann doch eher aus dem Reich der (Alb)-Träume.  

31.01.23 23:53
2

139 Postings, 47 Tage Red Wood@6R25S25

Mein Post benötigt keine Aufarbeitung der Schuldfrage, er bezieht sich auf einen von mir gekennzeichneten Satz aus einem vorangegangenen Post eines Foristen und dient lediglich dazu, diesem Foristen anhand eines Beispiels in vereinfachter und etwas sarkastischer Form aufzuzeigen, dass die Umsetzung des Inhaltes jenes Satzes nicht so einfach ist, wie der Satz bzw. die darin enthaltene Aussage glauben machen möchte!

Darstellung des Istzustandes:
Wenn ich über den Istzustand hätte Posten wollen, wäre das wohl ein sehr langer Text geworden. Ich bezog mich lediglich auf die Aussage die der von mir markierte Satz enthält. Soweit ich dass sehe, ist kein Bestandteil meiner Aussage bezüglich dieses Satzes falsch oder fehlerhaft, aber ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren solange dies dann mit Tatsachen begründet wird! Ich kann auch beim besten Willen nicht erkennen in welcher Form der Text einen Leser selbst wenn er unwissend sein sollte manipulieren könnte.

Die Frage nach der Reihenfolge der Ansprüche ist ebenfalls nicht teilmeines Posts gewesen und für den Inhalt bzw. Zweck des Posts auch nicht von Belang!

 

01.02.23 00:24
6

552 Postings, 916 Tage Steinmätzchen@6R25S25

" Du hast eine wichtige Sache vergessen - welche für den objektiven Leser vielleicht so wirken könnte, als sei der Anleger hier völlig Schuldlos vor die 80/20 Wahl gestellt worden: Dieses Geld weshalb sich die Bank bei dir meldet hast du leider vorher in ein hoch Risiko Invest angelegt wobei das Chanchen / Risikoverhältnis eigentlich immer bei 50/50 lag  "

Das Hochrisiko lag allerdings bei anderen Aspekten, die wiederum erfolgreich abgearbeitet wurden : Wirtschaftliche Restrukturierung = erfolgreiche Töchter mit realistischer Aussicht auf weiteres Wachstum. Klagelösung über das Global Settlement.

Der Kurs dümpelte lange um die 5 Cent, bevor das GS realisiert wurde. Somit bewertete der Markt die Aktie vorsichtig und richtig. Eine Unternehmenskommunikation, die Step 3 als ebenso völlig ungewiss und offen wie den Ausgang des Vergleiches dargestellt hätte - und der Kurs wäre imho nie über die 10 Cent geklettert, dem Abbild dessen, wo er letztlich landete, nach dem der Markt die Chance für Step 3 nach 9 Monaten vergeblicher Wartezeit genau dann erst um diese 10 Cent bewertete. Sicher, es hat Anzeichen für diesen Misserfolg gegeben, man rechnete mit einer KE, einer außerordentlichen HV dazu, einem DES oder einem eher schlechten Zinssatz von 8,x %.

Aber das, was da am 15.12. kam und mit einem zynisch unverfrorenen " Steinhoff freut sich mitzuteilen... " kommuniziert wurde, damit dürfte niemand gerechnet haben. Vermutlich auch deshalb nicht, weil es außerhalb der Vorstellung erschien, die Aktionäre würden durch die gleiche Firma ein 2. Mal derart verschaukelt.  

 

01.02.23 01:06
6

709 Postings, 4465 Tage aboutback@ Investor_10

"...Genau so ist es. Die meisten hier wollten doch nur das schnelle Geld machen, ich übrigens auch. Wenn`s dann schief läuft, muss man sich das Scheitern nunmal irgendwann eingestehen. Ist erst mal blöd, aber danach geht das Leben weiter. Aber jetzt so zu tun, als wäre man ein Betrugsopfer, dem man ganz ganz böse mitgespielt hat, ist einfach nur erbärmlich...."

Haben sich nicht auch die Herren Mostert und Wiese, pauschal und vereinfacht formuliert, bei ihren Schadenersatzansprüchen daruf berufen, dass sie Opfer von manipuliertem Zahlenwerk sind, obwohl für sie sogar Möglichkeiten eingehender DD bestand?

Nach meiner Wahrnehmung haben hier einige im Forum die Ansprüche von Wiese und Mostert auch als überzogen, oder gar als nichtig bezeichnet, auch Leute mit deiner Kapazität. Aber... wurde das Verhalten der Herren Mostert und Wiese nicht auch als peinlich empfunden wie die sich als Opfer dargestellt haben, zwei gestandene Kaufmänner?

Und du bezeichnest hier im Forum  Kleinaktionäre die um ihr Recht/Möglichkeiten  kämpfen wollen als "erbärmlich", als jemand der sich sein Scheitern eingestehen soll.

Haben Wiese und MOstert vor einem Urteil aufgegeben? Wie ist es bei den beiden ausgegangen?

 

01.02.23 03:59

672 Postings, 750 Tage InlfuAb in die Insolvenz mit Steinhoff

Ich freue mich schon. Ihr braucht euch nicht für mein Hilfe bedanken. Es ist mir eine Herzensangelegenheit.  

01.02.23 06:35
2

20400 Postings, 3763 Tage silverfreakyWobei Wiese als Aufsichtsrat ja noch

Mitverursacher war.Niemand nimmt ihm ab(zumindest ich, das er derartige Fehlbuchungen nicht mitbekommen hat.Wenn das so wäre dann frage ich mich, für was braucht man solche Aufsichtsräte überhaupt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2693 | 2694 | 2695 | 2695   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln