Drillisch AG

Seite 14 von 1074
neuester Beitrag: 16.09.21 01:51
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 26832
neuester Beitrag: 16.09.21 01:51 von: Diskussionsk. Leser gesamt: 6659608
davon Heute: 489
bewertet mit 76 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 1074   

08.08.13 19:16
1

12490 Postings, 3824 Tage crunch timescheint als würde man sich jetzt

über 14? auch nachbörslich heute halten. Von daher werde ich mir jetzt auch etwas Hopfenbrause gönnen auf den Tag und die runde Zahl bei DRI ( und die CoBa- Rakete  von heute).  Der Kasten mit dem Andechs Doppelbock dunkel soll ja schließlich nicht zukommen :) Kleines bayrisches Lied passend dazu

 

08.08.13 19:17

103283 Postings, 7858 Tage KatjuschaRedP meint Soljanka

08.08.13 19:17

2954 Postings, 5870 Tage cidara propos RP

wollte dir heute mittag ja noch antworten, aber da kamen die Zahlen dazwischen.

Dein Hu(a)mmer aus #276 ist wohl nur damit zu erklären, dass Du noch im Sangriarausch aus PMI eingeflogen bist.

An meine bescheidene Automarke solltest Du dich auch noch mit 1,8 Promille bestens erinnern und Fisch ess ich nur , wenn er flach ist.

Hauptsache, du bist nach deinem Untreueversuch damals rechtzeitig wieder rein.
BTW: wir haben noch ein Essen offen wg   > 10 ! Aber anderer Ort !

Interessant, dass es noch keine shortreviews von den Anals gab. Gut so, hoffe die warten den gesamten GB ab.



   

08.08.13 19:29
1

4331 Postings, 4677 Tage RedPepperYepp Kat,

nach der Sangria tanze ich auch Soljanka. :-))

@ cidar
Ich melde mich nächste Woche mal bei Dir, wenn ich wieder im Dreieck Heumar im Stau stehe.
-----------
Die Natur kennt keinen rechten Winkel.

08.08.13 19:33
1

25 Postings, 3890 Tage cnn-ltdDrillisch AG: Bestes erstes Halbjahr der Unternehm

Drillisch AG: Bestes erstes Halbjahr der Unternehmensgeschichte: Rohertrag + 9,4% auf 56,1 Mio. Euro (H1-2012: ?51,3 Mio.)EBITDA +2,8% auf 34,1 Mio. Euro (H1-2012: ?33,2 Mio.); EBITDA Marge verbessert sich auf 23,2%; MVNO-Teilnehmer +21,2% auf 1,593 Millionen (H1-2012: 1,314 Mio.)

Maintal, 08. August 2013 - Die Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr 2013 die für den Unternehmenserfolg wesentlichen Kennziffern erneut deutlich verbessert.

Umsatzentwicklung
Der Service Umsatz - also die Abrechnung der Mobilfunkleistung auf Basis der bestehenden Kundenverhältnisse - ist bereinigt um die im Mai 2012 verkauften Prepaid-Teilnehmer und die Senkung der Terminierungsentgelte nur um 1,8 Prozent auf 142,6 Millionen Euro (H1-2012: ?145,2 Mio.) gefallen. Der Rückgang fiel deutlich geringer aus als in der Peer Group, wo ein Rückgang um bis zu 4,5 Prozent zu verzeichnen war.

Rohertrag
Der Rohertrag verbesserte sich im ersten Halbjahr 2013 um 4,8 Millionen oder 9,4% auf 56,1 Millionen Euro (H1-2012: ?51,3 Mio.). Die Rohertragsmarge ist um 7,6 Prozentpunkte auf 38,2 Prozent (H1-2012: 30,6%) gestiegen.

AGPPU Durchschnittlicher Rohertrag je Teilnehmer
Die positive Rohertragsentwicklung wird durch die Kennziffer ?Durchschnittlicher Rohertrag pro Teilnehmer? (AGPPU Average Gross Profit per User) untermauert. Mit dieser Kennziffer werden sowohl der Umsatz wie auch die Materialaufwendungen berücksichtigt. Die operative Stärke des Mobilfunkgeschäftes ? die Werthaltigkeit der Kundenbeziehung - kommt damit besser zum Ausdruck als mit dem ?Durchschnittlichen Umsatz pro Teilnehmer? (ARPU Average Revenue per User), welcher nur den Umsatz aber nicht den Wareneinsatz berücksichtigt. Der AGPPU bei unseren MVNO Kunden beträgt 5,98 Euro (H1-2012: 5,21 Euro). Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14,8 Prozent. Die Treiber dieser Entwicklung sind die rund 657 Tausend Budgettarif Teilnehmer (H1-2012: 313.205 Teilnehmer), die im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 109,6 Prozent angestiegen sind. Der durchschnittliche AGPPU bei diesen Teilnehmern beträgt 9,54 Euro (H1-2012: 9,72 Euro). In der Vermarktung dieser Tarife liegt unser derzeitiger Fokus. Wir sind zuversichtlich, diese hochprofitablen Teilnehmer weiter steigern zu können.

EBITDA erreicht neuen Höchstwert und liegt am oberen Ende des Zielkorridors
Mit einem Zuwachs um 2,8 Prozent auf 34,1 Millionen Euro (H1-2012: ?33,2 Mio.) erreicht das EBITDA einen neuen Rekordwert. Die EBITDA-Marge hat sich dabei um 3,4 Prozentpunkte auf 23,2 Prozent (H1-2012: 19,8%) verbessert. Im ersten Halbjahr 2012 sind in den Sonstigen betrieblichen Erträgen Einmalerlöse aus dem Verkauf von Prepaid-Kunden in Höhe von 6,1 Millionen Euro enthalten. Ohne Berücksichtigung dieses einmaligen Ertrages in 2012 wäre das Konzern-EBITDA im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Vorjahr um 7 Millionen Euro oder 25,4 Prozent gestiegen, was die positive Entwicklung des operativen Kerngeschäftes umso deutlicher macht.

Konzernergebnis
Das Konzernergebnis hat sich um 132,6 Millionen Euro auf 139,3 Millionen Euro (H1-2012: ?6,8 Mio.) erhöht und das Ergebnis je Aktie ist um 2,77 Euro auf 2,90 Euro je Aktie (H1-2012: ?0,13 je Aktie) gestiegen.

MVNO-Teilnehmerwachstum + 21,2 Prozent
Mit einer Steigerung der MVNO-Teilnehmerzahl um 21,2 Prozent oder 279 Tausend Teilnehmer auf 1,593 Millionen Teilnehmer setzt sich die erfreuliche Entwicklung ungebrochen fort. Mit der bewussten Bereinigung der Prepaid- sowie der Bereinigung der unprofitablen Postpaid-Service Provider Kunden ist der Anteil der MVNO-Teilnehmer auf 87,4 Prozent (H1-2012: 70,4%) angestiegen.

Prognose:
Mit dem vorläufigen Halbjahresergebnis und einem positiven Ausblick auf den weiteren Jahresverlauf erwartet Drillisch nach aktuellem Stand für das laufende Geschäftsjahr 2013 ein EBITDA am oberen Ende der Prognose von 67 bis 70 Millionen Euro. Für das Jahr 2014 ist eine weitere Steigerung des EBITDA um ca. 10 bis 15 Prozent auf 77 bis 80 Millionen Euro geplant.


Kennzahlen des Drillisch-Konzerns für das 1. Halbjahr 2013 (vorläufig und ungeprüft)

In Mio. Euro
30.06.2013
30.06.2012
Veränderung in %
Umsatz *
150,6
157,9
-4,6%
Service Umsatz *
142,6
145,2
-1,8%




Rohertrag
56,1
51,3
+9,4%
Rohertrags Marge in %
38,2%
30,6%





EBITDA
34,1
33,2
+2,8%
EBITDA-Marge in %
23,2%
19,8%





Konzernergebnis
139,3
6,8
+1.961,8%
Ergebnis/Aktie in ?
2,90
0,13
+2.118,6%




Teilnehmer (in Tsd.) (1)
1.823
1.866
-2,3%
-  davon  MVNO-Teilnehmer
1.593
1.314
+21,2%
davon Budget-Teilnehmer (2)
657
313
+109,6%
davon Volumen-Teilnehmer (3)
936
1.000
-6,4%




AGPPU (4) Budget-Teilnehmer
9,54 ?
9,72 ?
-1,8%
AGPPU (4) Volumen-Teilnehmer
3,77 ?
3,94 ?
-4,3%
AGPPU (4) Teilnehmer (gesamt)
5,98 ?
5,21 ?
+14,8%

(1)        Davon 139T Prepaid-Teilnehmer und 91T Postpaid Servcie-Provider-Teilnehmer
(2)        Tarife mit Inklusiv Volumen (Sprache, SMS, Daten)
(3)        Tarife mit Abrechnung nach Verbrauch (?Pay as you go?)
(4)        AGPPU = durchschnittlicher Rohertrag/Teilnehmer

*Umsatz bzw. Service Umsatz bereinigt um veräußerte Prepaid-Teilnehmer und um die Senkung der Terminierungsentgelte

Sie können den vollständigen, geprüften Halbjahresbericht am 9. August unter dem folgenden Link abrufen
http://www.drillisch.de/...?page=berichte&group=investor:berichte


Maintal, den 08. August 2013

Drillisch AG

Der Vorstand

 

08.08.13 19:34
11

2368 Postings, 4544 Tage Lettin29Boah

wo hast du die Zahlen her, die sollten doch erst morgen kommen?  

08.08.13 19:37

301 Postings, 5743 Tage rogerKlaus#328 Gut so


Menschen mir Vorliebe für Hummer, ob so oder so, sind mir suspekt.  

08.08.13 19:37

25 Postings, 3890 Tage cnn-ltd#331

Investor relations e-mail: you should subscribe to it on their web page  

08.08.13 19:46
2

1411 Postings, 5435 Tage Mornyarlol

08.08.13 20:17
1

25 Postings, 3890 Tage cnn-ltdLol - I was a bit late ;-)

 

08.08.13 20:18
1

5230 Postings, 6294 Tage geldsackfrankfurtruhiger Zahlenverlauf

ich denke, da ist erst mal gut was eingepreist, konnte aber auch nicht soviel in den letzten 2 Wochen mich um Drillisch kümmern.
Der Chart scheint jetzt auf Ex-Div hochgelaufen zu sein. Meine Vermutung ist allerdings daß man diese Art von Ergebnis bereits irgendwie erwartet hat...  

08.08.13 20:49
12

1411 Postings, 5435 Tage MornyarMeine 2 cc...


...ich finde die Entwicklung sehr erfreulich. Insbesondere jenseits der reinen Zahlenlogik.
Mir gefällt der fortgesetzte, sehr konsequente Fokus auf das profitable Geschäft. Umsatzwachstum als (alleinig) ausschlaggebende Kennzahl war vorgestern (bzw. in den 90ern). Weil's die Anals aber immer noch nicht kapiert haben, weist man nun dezent darauf hin, dass der (bewusste) Umsatzrückgang im Branchenvergleich deutlich unterdurchschnittlich ausfällt. Also auch in Sachen IR / Marketing was dazu gelernt.
In demselben Geiste gleich noch eine neue und hochrelevante Kennzahl eingeführt, die endlich mal verdeutlicht, was unterm Strich übrig bleibt. Gut gemacht. Und in all der Euphorie für die Wachstumsdogmatiker nebenbei schonmal anmoderiert, dass die jahrelange stetige EBITDA-Steigerung auch irgendwann ein Ende hat, weil schlicht das Maximum erreicht ist. Wenig erstaunlich - fragt sich der Laie doch seit Jahren, wie bei dem vorherrschenden Preisdruck immer noch höhere Margen erwirtschaftet werden.
In Summe unternehmerisch klug und solide, dabei transparent und selbstehrlich.
Weiter so. Und btw.: nachhaltiges Wachstum generiert man in einem gesättigten Markt ohenhin besser aus einem angemessen flexiblen Geschäftsmodell, das neue Trends frühzeitig erkennt und sich mit ihnen wandelt. Und dass die Jungs die Branche lesen und sich frühzeitig auf neue Entwicklungen ausrichten können, haben sie hinreichend bewiesen. Insofern ist's mir auch um die nächsten Jahre nicht bange.

Falls das nu alles etwas wirr war, (oder Wirrwarr), sei es dem guten Tropfen zugeschrieben.

Ya mas  

08.08.13 20:57

2238 Postings, 7306 Tage 011178EGutes Zahlenwerk!

wie schaut voraussichtlich die Verschuldung aus? die müsste fast gen null gelaufen sein?

Drillisch ist megaflüssig und kann mit nem arp und einem unternehmenserwerb (ich hoffe man investiert in die cloud!!!- könnte mir vorstellen die beteiligen sich an QSC AG- das wäre der hit) ....

na gut man darf mal träumen...auf jeden fall muss drillisch die kohle investieren und nicht alles ausschütten...

dann kann man die Shares auf ewig halten... sogenannte Lebensversicherung...  

08.08.13 21:06
11

323 Postings, 2979 Tage enpinein

bevor man die vorhandene Kohle in ein Kabelunternehmen wie QSC (die Zukunft ist definitiv MOBIL) verschludert, bitte vorher in meine Tasche als 10% Dividende. Danke.  

08.08.13 22:02
1

1940 Postings, 5228 Tage braxterwie mans nimmt

QSC war länger seit 2008 im Tief........  wieso Kabelunternehmen ?  :-)
Drillisch hat sich schnell nach oben geschoben.
je nach Anlagestrategie und Liquidität konnte man also länger bei QSC zukaufen vor dem Verdreifacher.
man hätte natürlich IMMER mit Drillisch besser gelegen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Drillisch hat sich quasi seitdem vervierzehnfacht und ist nicht mehr aufzuhalten :-)

in der Konsequenz werden sie auch Freenet irgendwann überholen.
Oder mind. gleichziehen mittelfristig.

Freenetz Nettofinanzverschuldung lt. Bericht bei 537 Mio. zum 30.06.2013. Interessiert wirklich keine Sau.
Wie sähe es bei Freenet aus ohne den Zukauf Gravis und Motion TM, die jetzt mit ins Ergebnis einbezogen wurden.  Absolut gesehen eine Sch(l)rumpfung

Drillisch wächst fast schon rasant aus eigener Kraft und hat noch Freenet Bestände und ist quasi, je nach Freenetbestand schuldenfrei.
Unglaublich wie die das jetzt schon seit Jahren hinbekommen. Einfach grandios !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
(achtung: sie dürfen nicht soviele Ausrufezeichen schreiben, sonst werden sie ausgesondert wie der oioi)

In beiden Fällen (freenet und DRI) interessieren keine EPS Nettoergebnisse.
Für 2014 würde ich aber keine 1.10 EPS ansetzen (hab ich heute hier gelesen). Ich käme eher auf 1.28 - 1.38.  Wette gerne drauf :-)

ich befürchte wir erfahren morgen nicht, wieviel Freenet Aktien in Stück per 30.06.2013 bei Drillisch schlummern.......  hoffentlich täusche ich mich.  ansonsten gibt es hier sicherlich ein paar Rechnungen dazu :-)



   

08.08.13 22:27

13979 Postings, 4644 Tage RoeckiWo sind denn ...

die 20% Aufschlag? Sell on good news?  

08.08.13 22:35

301 Postings, 5743 Tage rogerKlausTja, irgend jemand..


..wird wohl auch verkaufen.  

08.08.13 22:36

103283 Postings, 7858 Tage Katjuschabraxter, hast du von mir gelesen mit dem EPS

Kannst ja gerne mal begründen, wie du auf 1,28-1,38 ? kommst. das wären bei 48 Mio Aktien ja immerhin 61,5-66,3 Mio ? Überschuss.

Das heißt, du erwartest ein Ebitda von über 90 Mio ?. Wieso bist du weit optimistischer als der Vorstand?  

08.08.13 22:39
4

12490 Postings, 3824 Tage crunch timeBerenberg Erwartungen ...

Hier mal eine recht frische Studie der Berenberg Bank von Anfang August, wo auch steht was man von den Zahlen erwartet hat zum Hj. und wie man die kommenden Jahre einschätzt. Bislang war man bei einem KZ von 14? .  Mal abwarten, ob sich da was ändert die kommenden Tage. ("..An in-line Q2 could take us off the sidelines..."). Immmerhin geht man in der Analyse vom 1.8. noch von einem EBITDA von 68 Mio.? aus für 2013e. Heute hat man man ja bei Drillisch in der Meldung gesagt, daß man eher vom oberen Prognoserand (71 Mio) ausgeht. Von daher wäre doch noch etwas Luft nach oben beim KZ.

1.8.2013 DRILLISCH - Q2 has to be strong => http://www.berenberg.de/cgi-bin/content/..._userid=0&sb_eventid=0

Hier übrigens ein breitere Stuudie über den euopäischen Telko-Sektor wo neben Drillisch auch FNT und andere Peers beurteilt werden

http://www.berenberg.de/fileadmin/user_upload/...an_Telecoms_Blog.pdf  

08.08.13 23:20
2

2368 Postings, 4544 Tage Lettin29341

ich kann mich die letzten Jahre gut erinnern, dass es sonst bei Drillisch üblich war, bei guten Zahlen erst mal 3% ins minus zu laufen.

Aus der Erfahrung heraus, bin ich mit dem heutigen Kursverlauf (zu dem noch was für uns die Trinkfesten :-D) sehr zufrieden.

Entscheidend ist ja nicht heute - sondern die weiterhin super Perspektive!

Der Wein war lecker :-D

Gute Nacht - morgen SK 14,33 Euro  

08.08.13 23:21

2368 Postings, 4544 Tage Lettin29Crunch

kannst du die Analysen noch für uns übersetzen - nach einer Flasche Wein ist mein Englisch nicht mehr so gut :-D  

09.08.13 08:14
1

1940 Postings, 5228 Tage braxter@katjuscha

ich muss Deinen Beitrag heute mal raussuchen und lesen. Vll. liege ich ja ganz falsch :-)
dennoch würde ich wetten, des Spasses wegen.
Aufgrund des Wachstums jetzt in Q2 2013 habe ich in 2014 mit 82 mio. Ebitda gerechnet bei 45 mio. Aktien / 30% Steuersatz / 10 mio. Abschreibung / 10 mio. Zufluss nach Steuer von Freenet

die 45 mio. aktien wären natürlich nur Rechengrösse, wenn sie bis 31.12.2014 schon eingezogen sind und vorher zurück gekauft.
die 10 mio. Dividend Income von Freenet sind nur meine Mindestschätzung
damit kommst Du schon auf etwa 1.34 EPS.
dann hätte ich noch luft für 3 mio. Finanzierungskosten oder sonstiges bis ich auf 1.28 komme
 

09.08.13 08:21

1940 Postings, 5228 Tage braxterder is auch gut:

Wieso bist du weit optimistischer als der Vorstand?

never :-)     aber Du weisst ja. Der Vorstand erhöht dann jedes mal in der 2. Jahreshälfte...........

Man sieht die Tendenz im Thread seit Jahren.

Es gibt immer einige die haben vor den Zahlen ein wenig Schiss. Ich auch aber das Vertrauen ist schon lange grösser !
Und wieder mal sind die Vorbehalte unbegründet. Ich hätte nicht mit soviel Ebitda gerechnet. Hatte ja meine Zahlenreihe Q2-Q4 mit 17.5 Mio. noch hier reingestellt.
Da hätte ich aber für Q2 mit weit weniger gerechnet und in Q3 und Q4 dafür Steigerung pro Quartal. Jetzt muss man noch schauen ob es vll. einen Sondereffekt gab.
Ansonsten würde ich 0.6 mio. Ebitda Steigerung quarter on quarter rechnen.  Vll. etwas zu ambitiös :-)

 

09.08.13 08:36
5

2365 Postings, 3042 Tage Johnny UtahDer Bericht is online

09.08.13 08:45

2365 Postings, 3042 Tage Johnny UtahCidars Ausführungen zu den Schuldverschreibungen

waren goldrichtig. Der Thread hier ist mit so der qualifizierteste, den ich kenne. Weshalb ich auch nur hier schreibe und beim Rest nur mitlese. :-)

Habe im Bericht auf die Schnelle nichts zu der Verwendung der eigenen Aktien gefunden. Da dies aber kein Thema für das 1. HJ ist, sondern m. E. für das zweite, ist das wohl auch so richtig.  

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 1074   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln