finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7458
neuester Beitrag: 18.06.19 10:51
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 186443
neuester Beitrag: 18.06.19 10:51 von: Wald111 Leser gesamt: 19694544
davon Heute: 23520
bewertet mit 214 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7456 | 7457 | 7458 | 7458   

02.12.15 10:11
214

26365 Postings, 5220 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7456 | 7457 | 7458 | 7458   
186417 Postings ausgeblendet.

18.06.19 09:53
2

4095 Postings, 837 Tage USBDriverGanz schön ruhig hier geworden

Anscheinend sind gute News Mangelware geworden.  

18.06.19 09:53

2049 Postings, 216 Tage Dirty Jack#186365

Beraterkosten stehen auch in den Annex 5 der CVA-Proposals, zumindest bis 30.09.2018.
Die Stundenlöhne der Spezialisten waren auch irgendwo im Anhang aufgeführt.  

18.06.19 09:55
1

1146 Postings, 503 Tage seeblitz1derbestezock

hier haste übersetzt:
Angepasste Ergebnisse wirken sich auf Steinhoff aus
Unternehmen / 18. Juni 2019, 09:30 Uhr / Sandile Mchunu

DURBAN - Der Kurs der Steinhoff International-Aktie fiel am Freitagmorgen um mehr als 5 Prozent, bevor die angepassten Finanzergebnisse für 2018 für das Jahr bis Ende September, die heute veröffentlicht werden sollen, veröffentlicht wurden, was die Analysten hofften mehr Licht auf der Straße voraus.
Der in Schwierigkeiten geratene Einzelhändler hat bereits im vergangenen Monat seine angepassten Ergebnisse für 2017 veröffentlicht, nachdem PricewaterhouseCoopers eine forensische Untersuchung durchgeführt hatte. Der Verlust für den Berichtszeitraum belief sich auf e3,99 Mrd. (R66,13 Mrd.) - gegenüber dem angepassten Jahresabschluss für das Jahr 2003 15 Monate bis Ende September 2016.
Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse für 2017 hatte Steinhoff einen Rückgang der Verkaufsjahre 2018 und 2019 aufgrund von Anlagenverkäufen, mehr Wettbewerb und einem schwachen Handelsumfeld erwartet.
Die betrieblichen Aufwendungen würden wesentlich höher und die Finanzierungskosten würden steigen.
Der Einzelhändler bemüht sich nach wie vor, die Unregelmäßigkeiten bei der Rechnungslegung zu beseitigen, die zu einem Kursrückgang von 95 Prozent geführt und die Marktkapitalisierung um mehr als 200 Mrd. Rupien nach dem Ausbruch des Skandals zunichte gemacht haben.
WERBUNG
Ron Klipin, Senior Analyst bei Cratos Asset Management, sagte, dass die erwarteten Ergebnisse für 2018 voraussichtlich weitere Verluste für den Konzern widerspiegeln werden.
"Es ist jedoch schwierig, die Ergebnisse vorherzusagen, da die Struktur einer äußerst komplexen Organisation nicht transparent ist und sie in einer Reihe von Gerichtsbarkeiten unter unterschiedlichen regulatorischen Bedingungen tätig ist", sagte Klipin.
Er fügte hinzu, dass die Veröffentlichung der Ergebnisse für 2018 hoffentlich das Ausmaß des Schadens verdeutlichen würde, den das Unternehmen in der Vergangenheit angerichtet hatte.
"Es könnte weitere Wertminderungen von Vermögenswerten, höhere Betriebsverluste, einen Anstieg der Verschuldung, die möglicherweise zu einer Unterbrechung der Bankentransporte führen, und eine angespannte Liquidität geben, die sich auf die Fähigkeit zum erfolgreichen Handel auswirkt", sagte Klipin.
Jordan Weir, ein Händler bei Citadel, sagte, Citadel hoffe, dass die Ergebnisse von 2018 den Aktionären von Steinhoff, die seit dem Fall des Unternehmens im Dezember 2017 im Dunkeln geblieben waren, weitere Klarheit bringen würden.
"Angesichts des Umfangs der verdeckten Geschäfte und Vertuschungen durch bestimmte Mitglieder des Steinhoff-Vorstands ist es wahrscheinlich, dass es weitere negative Nachrichten geben wird", sagte Weir.
Er fügte hinzu, es bestehe die Möglichkeit, dass die Ergebnisse von 2018 den größten Teil des der Gruppe zugefügten Schadens aufdecken würden.
?Allerdings muss die Wahrscheinlichkeit weiterer nachteiliger Nachrichten, die auf der ganzen Linie auftauchen, noch berücksichtigt werden. Der Umfang und die Komplexität des Geschäfts sowie die fragwürdigen Rechnungslegungspraktiken der Vergangenheit tendieren eher zu weiteren skrupellosen Geschäften, die wir möglicherweise nie vollständig aufdecken werden ?, betonte Weir.
Steinhoff-Aktien an der JSE beendeten den Tag mit einem Minus von 4,55 Prozent bei 1,47 R1.
 

18.06.19 09:56
1

454 Postings, 520 Tage GeldschauflerUSB

Leider bist du keine Mangelware  

18.06.19 09:58

582 Postings, 953 Tage Fred 1959Aktienflüsterin,

absolut auf den Punkt gebracht, sauber.
Wie sagt man so schön?
Geduld ist eine Tugend.
Fred  

18.06.19 09:58
7

3 Postings, 7 Tage TraevellerHi Steinhoffgemeinde

Bei mir ist es gleich 15:00 Uhr. Bin z.Z. auf Koh Chang in Thailand an der Grenze zu Kambodscha. Habe bei sehr heißem und herrlichem Wetter eine ideale preiswerte Unterkunft am Meer, so dass zu jeder Zeit eine Abkühlung möglich ist. Wenn man denn bei mehr als 30 Grad Wassertemperatur von Abkühlung sprechen kann. Aber die Abkühlung ist nicht nur gut wegen der Hitze, sondern auch vom Lesen im Forum und schauen auf den Kurs.
Leider sind sehr viele Mitteilungen im Forum, was Steinhoff angeht, nicht lesenswert. Es gibt diese negativen und nichtssagenden Äußerungen in Hülle und Fülle. Aber antwortet nicht immer auf dieses geistlose Geschreibe. Wenn ihr schon antwortetet begebt euch nicht auf deren Stufe, bleibt sachlich und werdet nicht ausfallend. Nicht Auge um Auge und Zahn um Zahn. Sie sind es nicht Wert. Nehmt euch ein Beispiel an Dirty Jack, er geht auf dieses Geschreibsel gar nicht ein oder antwortet wieder mit einer super Information für uns alle.
Jetzt warum ich heute Schreibe:
PwC Kosten, natürlich kenne ich die Höhe nicht, aber mal als Ansatz:
1 Arbeitskraft Arbeit bei 8 Std täglich 160 -184 Std monatlich (je nach Anzahl der Arbeitstage (20-23) im Monat)
Gehen wir mal von  180 Std monatlich aus = 2.160 Std im Jahr. (Habe keinen Urlaub, Feiertag, Krankheit rausgerechnet), so dass es eher weniger, so um 1. 700 ? 1. 800 Std, im Jahr sind. Aber gehen wir lieber von der höheren Stundenzahl bei der Berechnung aus.
Ich kenne nicht den Stundensatz von PwC und vermutlich ist die Bezahlung auch nicht über Stundensatz vereinbart, aber irgendwo muss man ja ansetzen. Ich gehe mal von einem Durchschnittsstundensatz von 150,-? aus. Es sind nicht nur hochqualifizierte Mitarbeiter von PwC bei der Aufarbeitung von Steinhoff tätig oder tätig gewesen sondern auch ?nur? qualifizierte Mitarbeiter (nicht abwertend gemeint) So ergibt sich für mich folgende Durchschnittsberechnung für 1 Jahr:
    1 Arbeitskraft =    2.160 Arbeitsstd. Im Jahr    X    150,- ? =     324.000,- ?
100 Arbeitskräfte = 216.00 Arbeitsstd. Im Jahr     X    150,- ? = 32.400.000,- ?
Bei dieser Berechnung gehe ich davon aus, dass 100 Mitarbeiter von PWC ein Jahr ununterbrochen für Steinhoff tätig waren. Jeder kann für sich ausrechen ob es ein längerer Zeitraum war oder ob mehr oder weniger Mitarbeiter von PwC für Steinhoff im Schnitt tätig waren. Natürlich sind dies nicht alle Kosten die an PwC zu zahlen sind Abschlüsse, Beratungen usw. werden mit Sicherheit extra vergütet. Dazu kommt natürlich, das noch andere Unternehmen und Anwaltskanzleien tätig waren. Gerade Anwälte werden ja anders z.B. nach Streithöhe  (Gebührenverordnung) bezahlt. Aber insgesamt 800 Millionen wie hier vermutet werden halte ich als deutlich zu hoch. Ich hoffe ich werde nicht eines besseren belehrt. Wir werden es sehen.
Ich denke es wird heute ein langer Tag.  Sehe aber das Ganze heute gelassen entgegen. Wir haben keinen Einfluss auf den Kurs heute auch nicht vorher gehabt und auch nicht nachher. Den Kurs beeinflussen Andere, ob nach oben oder unten. Ich glaube bei Steinhoff an die Zukunft und dass die Aktie es mir ermöglicht demnächst meine Reisen mit etwas mehr Luxus auszustatten, ohne abzuheben, dazu neige ich nicht.
Ich bin auf alles heute vorbereitet.
        1.§Kurs steigt deutlich (mehr als 10 %) großes Lächeln, gut essen am Strand, dann Massage
        2.§Kurs steigt etwas  (2- 4 %) Lächeln, essen gehen, Massage am Strand geniessen
        3.§Kurs verändert sich kaum.   Augen verdrehen, essen Zuhause, Massage am Strand            
        4.§Kurs fällt ( 2- 4 %) traurig und mit Sicherheit Abkühlung im Meer
        5.§Kurs fällt deutlich (mehr als 10 %)     das Ganze mit einem lachenden und weinenden Auge sehen. Für den Fall liegt noch eine Kauforder unter 0,08 ? von mir vor. Hoffe aber für uns alle sie kommt nicht zur Ausführung und wir haben heute Abend, bei mir schon morgen früh, ein großes Lächeln im Gesicht. Sollte ich eine große Abkühlung brauchen werde ich in der Nacht, wie so oft, im Meer schwimmen.


Bleibt locker wir ändern es nicht. Ich glaube an Steinhoff und das neue Management

Der Traeveller
 

18.06.19 10:01
4

31 Postings, 5 Tage dreisamkeitAF

ja wenn du was kannst, dann tolle Beiträge schreiben sobald du drin bist. STOP!
Nein hast recht, kannst sobald du draußen bist ebenfalls tolle Beiträge schreiben, nur statt "positiv" wird auf einmal alles "negativ" obwohl sich nichts geändert hat. STOP (doch es hat sich dein Depot geändert, denn entweder kam was rein oder es ging was raus)

Und trauriger ist das User die dich nicht mögen weil du eben so bist wie du bist, dann mögen wenn dein Beitrag so verfasst ist wie man gerade selbst investiert ist.

Was schrieb oben schon einer, das Fähnchen im Wind.

Und Steinhoff schrieb oder warnte schon bei den letzten Zahlen das ein Überleben mit solchen Zahlen schwer sein dürfte. Also wenn nun erneut so schlechte Zahlen auftauchen, dann wird es bestimmt nicht einfacher.

Ich bin begeistert das Steinhoff so lange Luft hat um zu überleben, klar das zeigt das scheinbar noch alles möglich ist. Alles ist möglich, auch das die Luft zum atmen mal eben abgestellt wird.

Ich finde man sollte immer neutral an die Sache ran gehen, nicht nur je nach Ein-oder Ausstieg. Klar tradet was das Zeug hält, aber dann seit Neutral wenn ihr nicht mehr dabei seit. Aber AF ist ja für ihre binnen 2 Sekunden wechselnde Stimmungslage bekannt.

Ich mag sie wie viele auch nicht, das wird sich auch nicht ändern. Wenn Leute für Geld über "Leichen" gehen dann ist bei mir ein gewisser Level erreicht  

18.06.19 10:05

4095 Postings, 837 Tage USBDriverDie was machen ist die LdR

Ihr könnt ja weiterhin warten, bis wir fertig sind. Bis jetzt habt ihr nichts auf die Beine gestellt.  

18.06.19 10:11
2

31 Postings, 5 Tage dreisamkeitAF

oh schon hat die Lady mich gemeldet. Mit Kritik umgehen ist eben nicht jedermanns Sache.  

18.06.19 10:12
5

2049 Postings, 216 Tage Dirty JackStundenlohn Beispiel

aus dem Proposal, egal ob SEAG oder SFHG.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-06-18_um_10.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
bildschirmfoto_2019-06-18_um_10.jpg

18.06.19 10:13

2848 Postings, 473 Tage STElNHOFFDreisamkeit

wir kennen die "Dame" schon länger, da braucht es eigentlich keine Beschreibung, ich glaube jeder ist da selbst in der Lage sich ein Bild zu machen.  

18.06.19 10:13
4

1991 Postings, 545 Tage Manro123Ich hoffe mal nicht das es wieder so eine späte

Bilanz wird..
Währenddessen wäre es schön, wenn Dollar noch mal ein Video machen würde :). Schaue ich mir immer gern an. Vielleicht noch mal ein Rückblick und ein wenig Demut zollen, den heute ist ja schon ein großes Ereignis. Viele waren ja der Meinung das SH seine Bilanzen nie veröffentlicht bekommt bzw. schon lange Pleite wäre.

In diesen Sinne (abwarten)  

18.06.19 10:14
2

658 Postings, 1232 Tage BlankebankBei diesen Stundenlohn

würde ich nur ein Tag im Monat Arbeiten :D  

18.06.19 10:15

381 Postings, 524 Tage Wald111Ob Steinhoff genug Struktur hat

werden wir noch sehen, die Verbindlichkeiten sind warscheinlich  hauptsächlich  aus den Assist Verkäufen bedient worden, oder wurden von den Gläubiger gestundet. Denen ist es doch egal was passiert sie sind schon überversorgt!  Alle wissen doch wie die Zahlen ausfallen werden zumindesten Ansatzweise! Einzig und allein entscheident ist die profitablität zur Zeit, die kommt aber erst mit den 2019 Zahlen!
Also keine Ängste , Steinhoff  wird heute nicht abstürzen.
Ich wünsche  allen Investierten viel Erfolg, bin aber selber skeptisch.
Ruhe in Frieden Steini.
 

18.06.19 10:19

31 Postings, 5 Tage dreisamkeit@ Steinhoff

ja ich gehe davon aus das viele AF kennen. Aber täglich zieht Steinhoff (ich meine das Unternehmen nun) neue User an. Und wenn die, die Beiträge von Aktienflüsterin lesen, denkt man doch hier kann ja gar nichts schief gehen.

Deswegen sollte ab und an vor der Lady gewarnt werden.

 

18.06.19 10:23

2848 Postings, 473 Tage STElNHOFFDreisamkeit

Da könntest du eine sehr lange "Warnliste" anlegen  ;-)  

18.06.19 10:28

2848 Postings, 473 Tage STElNHOFFAlle

wissen doch wie die Zahlen ausfallen werden, wer ist "Alle" ? ........... oh man Waldi, wenn es nicht so traurig wäre..........  

18.06.19 10:38
1

346 Postings, 1627 Tage frankfeuersteinZahlen kommen wohl erst nach Börsenschluss

18.06.19 10:40
1

2 Postings, 0 Tage WaId111Egal wann die Zahlen kommen

Steinhoff hat viel Potenzial und wird den Turnaround schaffen. Es zählt nur die Zukunft nicht die Vergangenheit.
Das Überleben ist für die nächsten 3 Jahre gesichert, der Schrott wurde verkauft und es wird ein kleinerer aber sehr rentabler Konzern entstehen.  

18.06.19 10:41

4095 Postings, 837 Tage USBDriver@Waldi und ohne Altaktionäre?

18.06.19 10:44
2

254 Postings, 78 Tage RDA84Wieso

Lese ich wieder was von Wald. Er ist eigentlich ignoriert.

Oh schon wieder ne Doppel ID

wann hört dieser Kinderkram mal auf Leute ???  

18.06.19 10:44

2 Postings, 0 Tage WaId111mit Altaktionären

es wird weiter gehen und alle werden noch ihre Freude an der Aktie haben  

18.06.19 10:46

4095 Postings, 837 Tage USBDriverSanjo, da kann ich lange auf eine Antwort warten

Sanjo gesperrt bis 26.06.19 09:34

Da fahre ich in den Urlaub.
 

18.06.19 10:50
4

1718 Postings, 425 Tage BrilantbillFür uns gute Nachrichten

https://www.finanzen.net/nachricht/zinsen/...en-zinssenkungen-7618815

1% weniger Zinsen machen für Steini ca 100 Mio bzw 2.3c/Aktie aus.  

18.06.19 10:51

381 Postings, 524 Tage Wald111Jemand anderes stellt alte

Beiträge von mir ins Netz ,bitte unterlassen  sonst wird mein Anwalt  sich darum  kümmern!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7456 | 7457 | 7458 | 7458   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100