finanzen.net

DEWM Penny - offene Diskussion & Meinungen

Seite 6 von 31
neuester Beitrag: 03.01.18 16:10
eröffnet am: 14.02.14 19:23 von: wallander Anzahl Beiträge: 774
neuester Beitrag: 03.01.18 16:10 von: johnnie11 Leser gesamt: 40981
davon Heute: 12
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 31   

18.02.14 22:07

40940 Postings, 2403 Tage wallanderalso

mit dot. com würde ich es nicht vergleichen :-) aber fairerweise muss man sagen, dass sie stark war  
Angehängte Grafik:
dewm91.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
dewm91.png

18.02.14 22:10

1574 Postings, 2761 Tage Mr.Boombasticder Vergleich hinkt, logo

war nur in Bezug auf das Börsenverhalten und das Ausschalten des Kopfes und der großen Gier. Dahingehend sehe ich sehr wohl Parallelen  

18.02.14 22:15

40940 Postings, 2403 Tage wallanderan

dererseits, je länger sie sie nun künstlich hochhalten, desto wilder wird die Fahrt der Konsi

da die Leute, die jetzt noch gutgläubig reingesogen werden noch kaum gewinne gesehen haben, die Kurve gleicht ja eher einer Sättigungskurve. Dieses Klientel bringt Unruhe ins Schiff, wenn sie nun Schwäche zeigen sollte, da sie ungeduldig ins bid werfen, wenn sich der Traum von 500% nicht gleich ein zweites Mal erfüllt und täglich news ausgestrahlt werden... dann ertappen sie sich dabei, wie sie so leichtgläubig sein konnten, dies einfach anzunehmen... und die Rabauken bringen das Schiff womöglich dann zum kentern... der Verlauf macht also slebst für lauernde shorties Sinn, die reiben sich schon die Hände...


schaunmamal

N8!  

18.02.14 22:25

40940 Postings, 2403 Tage wallanderMr.Boom

ja passt schon. Dot.com war dazu noch eine ganz eigene Ära mit eigenem Flair, der Abschluss einer 20 jährigen Hausse, in dem alles möglich schien, vor den großen accounting Skandalen aufgeblähter Kartenhäuser (Enron) und größtenteils unbekümmerte Leute (vor 9/11), für die nur Millenium als nächstes Ziel zählte und ob die Compis die Umstellung auf 00 'überleben' würden :-) köstliche Zeit.  

19.02.14 08:36

40940 Postings, 2403 Tage wallanderGaloschi

ich würde den Vergleich mit dot.com nicht so ernst nehmen. Wir haben hier eher ein typisches Penystock. Das größte Prob ist die share structure. Jedes Penny, welches ich in den sagen wir letzten 5 Jahren beobachtet hatte, welches x Milliarden shares authorized hatte und ich kenne einige, existieren heute nicht mehr. Die hatten alle tolle und rosige Aussichten mit riesen Märkten und Horden an pushis und gläubigen Lemmingen. Die Amis sagen dazu 'dilution scam'. D.h. die Zeitbombe tickt... sagt hinterher nicht, diesen Umstand hätte niemand angesprochen und man falle nun ja aus allen Wolken, wie es sich entwickelt hätte bzw. wäre blind hineingelaufen, das ist definitiv nicht (mehr) der Fall. Da kann nun gehetzt, beleidigt, diffamiert werden 24/7 - egal :-)


Gruß  

19.02.14 08:47

12451 Postings, 2608 Tage GaloschiHi

Eins steht doch wohl fest erstmal ist das hier ne Firma die hat schon mal ein Produkt was auch vertrieben wird!
Es gibt genug andere Firmen die es in Wirklichkeit gar nicht gibt!
Dann hat diese Firma Verträge abgeschlossen um noch ein getänk herstellen zu können was auf weed Basis läuft!
Das ist schon mal fürs erste positiv und darauf zielt hier auch die speckulation ab
Wie aber das Getränk von der amerikanischen Bevölkerung aufgenommen wird das kann noch keiner sagen deshalb sollte man sich auch nach ner Gewissen zeit von ein Teil seiner Anteile trennen damit man den Einkaufspreis und ein wenig gewinn mitgenommen hat!
Den Rest lest man dann laufen!
So wird man nie ne böse Überraschung erleben!
Wer natürlich gierig ist und bis zum Schluss auf all seinen Shares sitzt der kann ne böse Überraschung erleben das wäre aber meiner Meinung nach genauso dumm wie all sein Erspartes in eine Aktie zu stecken wer das Macht sollte sich vielleicht überlegen sein Geld auf den Sparbuch anzulegen!
 

19.02.14 09:09

2140 Postings, 3465 Tage MilchKaffeeEs handelt sich an der OTC zu 99,99%

um Firmen, die sich im Entwicklungsstadium befinden.

D.h. 0,01 % haben es geschafft und vielleicht nochmal 0,0x % werden es schaffen. Die Chancen sind vielleicht etwas besser als beim Lotto hier Millionär zu werden.

Es wäre vielleicht ganz sinnvoll einen Teil (den größten) seines Geldes zum Nasdaq oder zur Bank zu tragen. Nur so als Tipp. :)  

19.02.14 09:30

40940 Postings, 2403 Tage wallanderGaloschi

all die positiven Merkmale hatten die untergegangenen auch .-) 'Verträge', 'tolle Produkte', 'rosige Aussichte' u.s.w. deswegen muss man ja aufpassen. Share structure ist ein Verräter, über die Gesinnung. Kein Penny braucht 4.5 Milliarden shares.

Leider kann man nur vom Kursverlauf ausgehen als Anteilshalter und diesen nur in für sich günstigen Phasen nutzen. Wir argumentieren ja aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Du hast über 100% Plus gemacht, den Einsatz rausgenommen und hast nun "free shares" der company und damit im Prinzip eine relativ entspannte Situation, kannst die Füße hochlegen... Aktuelle Käufer kaufen in einer Überkauft Situation und wenn sie nicht gleich auch 500% Plus machen, werfen sie ins bid, sind also längst nicht so entspannt wie du.

Daher wird der Kursverlauf sicher noch interessant werden.

Gruß  

19.02.14 09:33

40940 Postings, 2403 Tage wallanderGaloschi

"wer das Macht sollte sich vielleicht überlegen sein Geld auf den Sparbuch anzulegen!"

mh, mh... zwischen Pennystock und "Sparbuch", gibt es noch eine breite Palette an Möglichkeiten. Das sind ja zwei entgegengesetze Enden einer Fahnenstange. Das Feld dazwischen, welches mehr als ein Sparbuch abwirft, aber weitaus weniger risk als ein Pennystock aufweist, ist endlos breit...


Gruß  

19.02.14 09:35

12451 Postings, 2608 Tage GaloschiHi

Das ist doch immer so besonders bei den Kursen an der OTC!
Man kann wen die Horde los rennt 1000% gewinn machen oder auch mehr!
Aber jeden sollte klar sein das man auch 99,99% verlieren kann!  

19.02.14 09:57

40940 Postings, 2403 Tage wallanderja

du hast Recht und bist zudem in einer komfortablen Lage, überlege mal wie anstrengend es ist bei einem Penny freebies zu erreichen (mindestens 100% + Einlage rausnehmen), nicht selten kauft man zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

DEWM bleibt auf watch für Einkauf, nur m.M. noch zu früh für jmd. ohne shares und langfristig die 4.5 Mrd. nicht vergessen, die kann man nicht einfach im Kopf verdrängen das ist erhebliche dilution Gefahr.

Gruß  

19.02.14 09:58

12451 Postings, 2608 Tage GaloschiHi

Das Geld auf dem Sparbuch war darauf bezogen das wen Leute ihr ganzes Geld in ein Papier stecken!
Sowas macht man einfach nicht und in OTC steckt man eh nur einen geringen Teil!
Man sollte seine Geldanlage staffeln man sollte Rohstoffe besitzen bis zu 10%
Bis zu 40 % in so zusagen sichere Dividenden Papiere! Allerhöchstens 1% in verschiedene pennystocks! 9% kann man zurücklegen für nachkaufe!
Und den Rest seines Kapitals hat man Cash auf der täsch!
Alles nur meine Meinung und jeder muss selbst wissen was er macht!  

19.02.14 10:10

40940 Postings, 2403 Tage wallanderjup

ist schon recht so. Ich bin ganz von der otc weg und nur wegen eines Kumpels aufmerksam geworden. Trade lieber Rohstoffe, z.B. Öl hat über Nacht 200% gemacht auf eine Option umgerechnet, davon hab ich zwar "nur" 30% erwischt, da ich über Nacht nie halte, aber das Potential ist da und man hat dort seine Ruh. Keine threads, keine Leute werben, die kaufen müssen, damit was steigt, keine Dampfplauderei, kein Abverkauf von shares, keine Milliarden A/S u.s.w. Gruß  

19.02.14 10:11
1

2140 Postings, 3465 Tage MilchKaffeeEs geht ja um Long Term.

Long Term kann man an der OTC nicht machen. Das ist meistens suizid.  

19.02.14 10:24

12451 Postings, 2608 Tage GaloschiHi

Doch man kann seine Aktien länger halten an der OTC man darf nur nicht den Fehler machen bis zum Schluss zu warten! Man muss sich selbst immer wieder selbst Ziele setzten wann man was verkauft ! Und die Ziele dann auch einhalten!
Wen man sich sagt ich verkaufe 25% bei 0,1 zB.dann verkauft man die auch da und nicht erst bei 0,11!
Ja ne Aktie kann dann auch bis auf 0,15 steigen!
Und was man dann noch für Gewinne machen kann!
Ich sage Blödsinn!
Man sollte sich nicht darüber ärgern was man für Gewinne verpassen kann
Sondern vielmehr darüber was man für ein Gewinn gemacht hat!
Weil von kann kann man sich nichts kaufen!  

19.02.14 10:37

40940 Postings, 2403 Tage wallanderja

deine Taktik ist gut Galoschi, die Reserveshares nach dem Rausnehmen des Einsatzes, tun dir ja nicht weh, in keiner Weise. Ein Penny kann die wildesten Dinge machen, habe man VKNG (Viking Systems) gehalten, die gibt es heute unter diesem Ticker nicht mehr, gab irgendwann ein buy-out glaube ich. Zu $.03 im Einkauf und die stieg in ca. 14 Tagen auf $1.00 also etwa eine Verdreißigfachung des Kurses oder 3.000%. Also ähnlich wie hier, wer ganz unten gekauft hat. Das wollen wir ja auch nicht wegdiskutieren und deswegen sind ja alle hier .-) nur wie gesagt, schaffe mal bei jedem Penny die anfänglichen 100% um den Einsatz rauszunehmen, extrem schwer. Gruß  

19.02.14 10:39

2140 Postings, 3465 Tage MilchKaffeeAlso ich ärgere mich ..

.. nicht über Gewinne :)

 

19.02.14 10:40
1

1541 Postings, 3098 Tage snowhoverhätte hätte

Fahrradkette ;-). Will damit nur sagen unterstütze deine Aussage.
"klare Ziele" - "GEwinn realisieren" und nicht "hirn von Gier fressen lassen" - SCHON GAR NICHT BEI OTC Werten. Wenigstens mit einem Teil mal Gewinn abschöpfen - der Rest kann ja dann gerne für den weiteren Anstieg stehen bleiben  ;-).

 

19.02.14 10:42
1

1541 Postings, 3098 Tage snowhoverihr seid zu schnell

für mich als alten Mann.... bezieht sich auf Post 140 (mein voriges Post). Drängelt euch auch einfach rein.......  

19.02.14 10:45
1

1541 Postings, 3098 Tage snowhoverund auch ruhig

auf Charttechnik zurückgreifen.... die Amis sind sowas von verliebt in das Zeug. Bei einem hohen Prozentsatz sind solche Aussage wie .z.b. von Wallander gold wert. Einzig bei dem Wert hier ist die "Story" dahinter so emotional hoch gekocht bzw. die Dynamik so stark das die Dinger - meines erachtens - momentan nur zu einem gewissen Anteil greifen. Aber nur meine Meinung ;-)  

19.02.14 10:49

12451 Postings, 2608 Tage GaloschiHi

Na logi umso höher der Kurs desto schwieriger an 100% zu kommen!
Die Frage die ich mir bei diesen Wert stelle ist was kommt da noch an News?
Die Nachrichtenlage war schon sehr gut in letzter zeit!
Kommen noch drei News die einschlagen wie ne Bombe stehen wir ruckzuck 0,1-0,15$
Aber genauso können wir auch bei 0,001$ stehen in eine Monat!
Also ich bin aufjedenfall kein Hellseher und bestimmen kann ich auch nicht wo die Horde hin marschiert!
Es zählen halt nur Fakten!;-)  

19.02.14 10:52

12451 Postings, 2608 Tage GaloschiHi

Wen man nach der ganz normalen charttechnick geht und alles ganz normal wäre dann wäre ich mit all meinen Shares draußen!
Aber an diesen weed Hype ist nichts normal!
Und deshalb wende ich diese auch nicht bei weed Werten an!  

19.02.14 10:58

1875 Postings, 2528 Tage digger2.0@wallander:

Moing!
Ich verstehe ja deinen Standpunkt und natürlich wird der Kurs nicht permanent steigen!

Die Frage ist doch aber, warum ist eine AG eine AG?
Damit sie Kohle einnimmt, die sie dann im Normalfall in den Ausbau der Firma investiert.
Und wenn DEWM seine Kapazitäten ausbauen will und ordentlich PR und Deals anleihern will, dann brauchen sie dafür nun mal Shares im OS, über die sie frei verfügen können, denn meistens werden die diese Sachen mit Shares oder Geld bezahlt.

Deutsche Firmen machen die Investmentbeschaffung meist über Anleihen!
Wenn es sich als Fehlinvestition herausstellt, dann sacken nicht nur die Aktien, sondern auch die Anleihen in den Keller und die Firma geht dann oftmals wegen den Anleihen Pleite, weil die Leute ihre Zinsen sehen wollen.
Solen AG war z.B. so ein Fall.

Die Frage ist also, was macht DEWM mit dem Geld/Shares und ob das ein gutes Investment in die Zukunft der Firma ist!

Die Sharestruktur spielt dabei erstmal eine untergeordnete Rolle aus meiner Sicht.
Wenn sie erstmal Ergebnisse vorweisen können, können sie auch eine 10er oder sogar 20er R/S machen, ohne das der Kurs gleich in den Keller fällt, womit sich am Firmenwert und dem Wert der Shares die man hält nichts ändert!
Momentan wäre eine Aktie dann 0,50$ wert und die Sharestruktur ist vollkommen OK und auf NASDAQ-Niveau!  

19.02.14 11:08
1

40940 Postings, 2403 Tage wallanderGaloschi

"jein" irgendwann fällt jedes Penny in die Arme der Charttechnik zurück .-) dieses hier "arbeitet" ja im Prinzip auch schon längst wieder nach charttechnischen Maßstäben. Daher darf man sie auch ruhig 'wieder' anwenden. Es gibt aktuell (seit gestern) drei Widerstände, einen bei $0.024 der nächste bei $0.029 und der oberste bei $0.037 Zwei davon hat sie gestern "abgearbeitet", du siehst das vortasten auf 0.024 dann zurückfallen, vortasten, nochmals Schwung nehmen und Durchbruch. Dann das vortasten auf 0.029 sofort Rückzug und wieder Kraft tanken, dann war der Handelstag zu Ende. Das Rückfallen ergibt sich daraus, dass daytrader diese Widerstandsmarken als Gewinnziel setzen und dort ausca$hen, der Ausstieg bringt das bid runter, dann erholt es sich wieder durch ungebrochene Nachfrage und genau das ist der Punkt, an diesem Chart bisher, es gab noch keinen signifikanten Bruch in der Nachfrage und daher ist der Trend auch noch vollkommen intakt.

Es wäre jetzt einerseits ein Aufpoppen an das oberste Ziel 0.037 unter den gegegebenen Umständen, nicht unwahrscheinlich. Daher ist es für shorten noch zu früh, die verbrennen, wenn sie nicht aufpassen. Erst wenn der Trend ins Wanken kommt, liegen die Nahziele bei $0.016 oder $0.008 so auf den ersten Blick, nach dieser Einstellung, genaueres kann man nur mit dem 'Kästchenpapier' herausklamüsern. Gruß  
Angehängte Grafik:
dewm92.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dewm92.png

19.02.14 11:14

44542 Postings, 7194 Tage SlaterDu Schlaumeier

Wenn ein Kurs (0,24) unter dem aktuellen liegt (0,26) nennt man das in der Charttechnik: Unterstützung.  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 31   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9