Riesenumsatz bei Tepla . . .

Seite 3 von 7
neuester Beitrag: 27.12.18 12:59
eröffnet am: 16.02.01 14:28 von: Francis Baco. Anzahl Beiträge: 152
neuester Beitrag: 27.12.18 12:59 von: Robin Leser gesamt: 46024
davon Heute: 14
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

14.11.08 20:10

2090 Postings, 4615 Tage allegro7@50 TRAUM ? ? ?...........

schön währe, leider das auch bei andere solarwerte, was passiert? alle sind unter den Ars... gefallen..

hatte welche zu 12?, dann verdoppelt zu 7,60? dann verdreifacht zu 3,98? Schlusskaufdurchnitt  5,98?, währe sehr glücklich wenn jemals mein geld wiedersehen wurde, das ist nicht der fall je mehr nachkauft mehr abrutsch,  Grande Merda  

10.12.08 10:16

452 Postings, 4505 Tage Francis Bacon 200.Steigen Fonds jetzt ein?

In Frankfurt wurden schon wieder 800 Stück PVA Tepla gehandelt. Ich glaube da steigt jetzt gerade ein Fond im ganz großem Stile ein . . .  

10.12.08 12:13

4 Postings, 4492 Tage arniferkel800 ist doch nicht viel

Hi, 800 Stück sind doch nicht viele Aktien besonders nicht bei diesem Kurs. Sind gerade einmal 2400 Euro....

Es scheint dieser Aktie nichts helfen zu können. Sie fällt und fällt trotz aller guter Bewertungen und Nachrichten. Bin langsam enttäuscht :-) Liegt das an dem allgemeinen Unssicherheut gegenüber Aktien?

 

11.12.08 17:39

2090 Postings, 4615 Tage allegro7Langsam aber sicher

Null Wert alle Solaraktie, das war nur ein Vorschlag, danke für das Geld und Aufwiedersehen bist du wieder Liquid bist, dann Handeln wir über andere Möglichkeit wie du deine erneut ersparte Geld mir erneut überbringst. Danke ist ausgeschlossen, ja, wir Handeln mit Aktien.

Muss eine Maschinengewehr nehmen alle die Verursacher diese fallende Kurse erbarmungslos Beine und Arme durchlöchern, dann mit dicke Draht durch die löcher stecken, zusammenbinden und über kochende heiße Öl Hängen lassen.
-----------
HH-Johnsallee 9

11.12.08 19:36

2090 Postings, 4615 Tage allegro7Konkurs angemeldet

bekomme keine kredit mehr, aktien im keller, konkurs anmelden, SolarAktien alle Pleite
-----------
HH-Johnsallee 9

14.12.08 11:57

606 Postings, 4481 Tage Leo35ich halte PVA immer noch für gut, insbesondere bei dem Preis, der ja mittlerweile mehr als

80% unter dem Allzeithoch liegt und PVA hat bis jetzt nur die Prognosen angeholen und ist auch zuversichtlich, dass es nächstes Jahr zumindest auf dem 2008 Niveau bleibt bei höherer Marge..:-) Kaufen sage ich da, denn wenn der Solarhype mal wieder startet ist PVA mittendrin und dabei...:-))  

14.12.08 12:47
1

13043 Postings, 7669 Tage TimchenPVA Tepla ist ein zyklischer Wert.

Ein Solarhype ist weit und breit nicht zu sehen.
Am Anfang einer schweren Rezession drängt sich daher ein Kauf nicht auf.
Lieber mal abwarten und beobachten wer überlebt.
Von Prognosen konnte noch keiner leben.  

15.12.08 12:39
1

4 Postings, 4492 Tage arniferkelPennystock

Trotz der durchgängig grünen Prognosen, fällt die Aktie munter weiter. ICh denke mal die 1 EuroMarke wird bestimmt auch noch geknackt :-)

 

15.12.08 15:09
1

2090 Postings, 4615 Tage allegro7@57+58 Ja der 1?

kommt bestimmt wenn alle verkaufen und keiner kauft, dumm nur wer danach noch Geld investiert im aktien, Sie können bei 1? kaufen, steigt dann? Gut möglich das auch 0,05 zu sehen ist und Ganz scnhell ganz im Sinne der Ami Aktienkurs...
Wer Interessiert ist solle es kaufen und nicht abwarten, kaufen damit die gegenkurve bekommt. Ein Apfel ist so lange noch Gut bis am baum hängt und gefluckt wird, fällt am boden vor flucken bekommt dellen keine will es mehr und Leute sind zu Faul sich zu bucken, sprich zu faul=zuriskant in ein gefallene Aktien zu Investieren...
-----------
HH-Johnsallee 9

17.12.08 11:39
1

13043 Postings, 7669 Tage Timchen@59

Wenn du die Hosen voll hast, solltest du besser deine Bestände versilbern oder wie soll ich dein Posting verstehen ?  

17.12.08 16:06

2090 Postings, 4615 Tage allegro7@60 die Hose

sind nicht voll hatte nur 130 x zu 12? verdoppelt zu 7,60? und verdreifacht zu 4,03e Durchnitt 5,87? kann ich noch was dazu kaufen, habe aber die schnauze voll von alle Aktien, bin mit 82% in minus, bin nicht in der lage zu verkaufen, behalte alles bis mein geld ausgewiesen wird oder ganz weg ist. täglich kaufen und verkaufen, stopp Loss und weiter überlasse das die Profis, habe die zeit und die nerven nicht dazu.

Es ist aber so das je fällt mehr kleine Investoren brennen sich die Finger, wer soll dann Kaufen???? banken sind doch Pleite und so schnell kommen nicht wieder, hast gemerkt das jede kleine Erhohung erbarmungslos sofort abkassiert wird? trotz zinsenkung alles sofort den Bach runter Heute + 11% ? ?
-----------
HH-Johnsallee 9

17.12.08 19:00

2090 Postings, 4615 Tage allegro7Heute 100.000 Hosen..

scheisser bei Tepla, gemeint die Verkeufer unter den Preis...
-----------
HH-Johnsallee 9

17.12.08 21:29

13043 Postings, 7669 Tage TimchenPVA Tepla hat bedingt durch die Standortverlagerun

ordentlich Schulden. Etwa doppelt soviel wie Eigenkapital.
Wenn die Rezession länger und stärker anhält kann so etwas ins Auge gehen.
Deshalb gehen viele aus dem Wert raus und nur wenige zu tieferen Kursen rein.
Die 2 euro sollten wir durchaus mal von unten sehen.
Ich wäre erst interessiert, wenn sich ein Ende der Rezession abzeichnet, unabhängig vom Kurs.  

18.12.08 02:53
1

4 Postings, 4492 Tage arniferkelHalten

Also ich werde meine Aktien nicht verkaufen, jede Rezession is irgendwann vorbei. Und ich rechne eigentlich damit das PVA Tepla noch existieren wird, wenn es soweit ist :-)

Vielleicht gibt es noch einen Zukauf vor dem Neuen Jahr zwecks neuer Steuer.

 

18.12.08 09:38
1

12 Postings, 4493 Tage nedfalnders99keine Ahnung

Hallo Timchen,
die EK-Quote von PVA ist o.k bzw. gut. Hier liegt man gut im Durchschnitt. Von Bilanzen hast du wohl keine Ahnung. Außerdem ist noch jede Menge Cash vorhanden um Schulden zu tilgen. Wenn du diese abziehst dann hast du die Nettoverschuldung. Außerdem sind die Auftragsbücher voll, die Ertragslage mehr als gut und die Marktkapitalisierung ist nicht einaml das doppelte vom bilanziellen EK. Zudem wurden die Bankverbindlichkeiten für Investitionen in Grundstücke und Gebäude vorgenommen. Gegenwerte sind also mehr als vorhanden. Zudem kann eine Verschuldung im Hinblick auf die Eigenkapitalrentabilität gut sein, da PVA günstige Darlehenskonditionen aufgrund ihrer wirtschaftlichen Lage erhält (Stichwort leverage effekt). Also Timchen von Fundementaldaten hast du keine Ahnung, dann lass dies lieber. Vielleicht ist es in der aktuellen Zeit positiv, dass du keine Ahnung hast, da die Kurse derzeit losgelöst von jedlichen Fundamentaldaten sind.

 

18.12.08 14:23

452 Postings, 4505 Tage Francis Bacon 200.2 Euro?

Alles unter 3 Euro sehe ich als klare Kaufkurse an und werde PVA Tepla deshalb etwas aufstocken. Laut Orderbuch gibt es auch keinen besonderen Verkaufdruck. Oder rutscht PVA Tepla noch unter 2 Euro ab. Was meint Ihr?  

18.12.08 14:37

12 Postings, 4493 Tage nedfalnders99@francis bacon

hallo francis,
sehe ich genauso habe jetzt auch nochmal für 2,70 nachgekauft. aber hatte nicht gedact dass er nochmals unter EUR 3,00 rutscht. Wenn man die aktie langfristig sieht ist sie sicher ein attraktives investment. ich denke dass die aktie sobald wieder fundamentale daten für die kurse auschlaggebend sind die aktie auf gute EUR 6,00 steigt. kurzfristig kann man jedoch keine prognosse abgeben, da derzeit casino verhältnisse an der börse herrschen. Allerdings muss man auch die änderung der besteuerung der kursgewinne ab 2009 (verlängerung der spekulationsfrist auf eine unendliche zeit) berücksichtigen. somit ist es sicherlich kein fehler noch in diesem jahr einzusteigen. außerdem werden in januar bestimmt die umsatzzahlen veröffentlicht und eine vorläufige ertragssituation abgegeben. und im februar/märz haben wir dann den wohl mehr als positiven abschluss 2008 obwohl dieser mit einmalaufwendungen (umzzug und damit verbundenen kosten und produktionsausfall während der umzugszeit) erhalten. Zudem wird auch das jahr 2009 sehr gut aufgrund der aktuellen auftragslage sein und sicherlich werden auch weitere aufträge in 2009 eingehen.  

22.12.08 21:23
1

71 Postings, 4504 Tage Sayano....

bin hier leicht investiert... Bilanz und zahlen sehen eigentlich recht vielversprechend aus!  

20.01.09 10:43
2

452 Postings, 4505 Tage Francis Bacon 200.Riesenhandel . . . Was ist da im Busch?

Heute wieder ein besonders reger Handel bei PVA Tepla. Weiß jemand was das bedeutet? Deutet das auf eine Übernahme hin? LG, Francis.  

20.01.09 14:26
1

130 Postings, 4651 Tage orfmenWeiß jemand was das bedeutet?

Es geht das Gerücht um, dass russische Großinvestoren Deutschland leerkaufen.
Der Öloligarch Monopolow investiert in die Zeit nach dem Öl. Die Anteilseigner müssen damit rechnen, als billige Arbeitskräfte gleich mit verschachert zu werden. Wir müssen mit dem Schlimmsten rechnen.
Während die deutschen Banken noch mit dem Herabstufen der letzten deutschen Perlen beschäftigt sind, um den Ausverkauf noch zu beschleunigen, haben russische Banken die Chancen erkannt und längst die Rubel nach Deutschland rollen lassen.
Für ein bisschen Boni wird die Zukunft bei uns vor die Säue geworfen. Es zählt nur noch das Jetzt und Hier, wer nicht schneller handelt als sein Schatten, kann vielleicht morgen schon nicht mehr den Stempel halten.
JAAAAAAA, meine Brüder und Schwestern, reichen wir uns die Hände, um in diesen schweren Stunden nicht allein zu sein!
Lebt wohl!  

21.01.09 14:15
1

1237 Postings, 4461 Tage BodmanAlles Quatsch, die russischen Banken, Oligarchen

sowie die russische Wirtschaft sind voll am Abschmieren. Die haben für ihren haushalt mit 90 Dollar/Barell kalkuliert und können nicht mehr zahlen. So siehts aus ! Russland ist eher am Ende als das es unsere Firmen aufkauft ! Schalke macht bald wieder für Kohle Werbung  

21.01.09 16:18

26410 Postings, 4808 Tage brunneta@Bodman

Laut deinem schreiben kann ich nur eins sagen, dass dein wissen über Russland nicht groß ist.
:-))
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

21.01.09 17:50

26410 Postings, 4808 Tage brunnetaDie interessantesten Werte des Tages, PVA Tepla

Die interessantesten Werte des Tages: 21.01.2009
21.01.2009 - DAX, Freenet, PVA Tepla, Wincor Nixdorf und Krones im Blickpunkt des Tages

Nach einem schwachen Handelsauftakt dreht die deutsche Börse am Mittwochvormittag nach oben. Die Indizes gewinnen zwischenzeitlich verlorenes Terrain zurück. Während der TecDAX infolge von Kursverlusten unter anderem bei United Internet oder auch Qiagen trotz Kurserholung am Nachmittag noch Verluste zum Vortagesschluss verzeichnet, haben sich der MDAX und vor allem der DAX in die Pluszone verabschiedet. Der DAX gewinnt rund einen Prozentpunkt und versucht sich an einem Rebreak über die zuvor unterschrittene 4.300er-Marke. Damit liegt der Index deutlich über dem Tagestief, das am Morgen bei 4.140 Punkten verzeichnet wurde. Dass der Rebreak über 4.300 Punkte bisher nicht gelungen ist, könnte sich auf die kurzfristige Chartlage aber noch bearish auswirken. Dann würden weiter die Supports bei 4.014/4.034 Punkten im Blickpunkt stehen.

Die Aktie von Freenet gehört ebenfalls zu den Aktien, die Druck auf den TecDAX ausüben. Mit mehr als 8 Prozent Verlust steht der Telekom-Wert am Ende der Rangliste des Tages. Der Kursrutsch geht ohne neue Unternehmensnachrichten vonstatten. Die technische Situation belastet die Aktie ? siehe auch unseren heutigen Chartcheck auf www.4investors.de. Das Papier fiel im Tagesverlauf unter eine Unterstützungszone, die oberhalb von 3,78 Euro angesiedelt ist. Ein Rebreakversuch am Nachmittag schlug erst einmal fehl. Bleibt es so, wäre ein Verkaufssignal entstanden, dürften 3,15/3,22 Euro oder erneut 2,76 Euro Kursziele der folgenden Abwärtsbewegung sein.

Nachrichtenlos kommt am Mittwoch auch der Kursanstieg bei PVA Tepla zustande. Die letzten News von Seiten der Gesellschaft über einen Auftrag aus Korea liegen schon ein paar Tage zurück. Im Chart zeigt sich eine Unterstützung um 2,40 Euro, von der aus die heutige Aufwärtsbewegung am Nachmittag gestartet wurde. Mehr als 10 Prozent beträgt das Plus. Festigt sich der zurzeit zu sehende Break über der Zone um 2,70 Euro, so könnte sich die Aktie den Weg bis in die Zone um 3,20 Euro bahnen.

Ganz viel Analystenlob prasselt auf Wincor Nixdorf nieder. Als Konsequenz entwickelt sich das Papier zu einem der Topperformer im MDAX. Mit den Zahlen zum ersten Quartal hat das Unternehmen die Erwartungen zum Teil übertroffen. Bei der Prognose geht Wincor Nixdorf davon aus, Umsatz und operatives Ergebnis auf Vorjahresniveau halten zu können. Auch dies kommt für einige Beobachter überraschend. So erhöhen die Analysten des Bankhaus Lampe ihr Rating von ?halten? auf ?kaufen?. Das Kursziel wird von 35,00 Euro auf 39,00 Euro verbessert. Ein Plus beim Kursziel gibt es auch bei Kepler. Dort steigt es von 40,00 Euro auf 42,00 Euro, während die Kaufempfehlung bestätigt wird. Lob gibt es durch die Experten der Nord LB. Sie nehmen keine Veränderungen vor und bestätigen die Kaufempfehlung bei einem Kursziel von 45,00 Euro. Gelobt werden die Innovationskraft des Unternehmens sowie die hohe Kundenresonanz.

Gut aufgenommen wird am Markt die Ankündigung von Krones, eigene Aktien zurück zu erwerben. Im Anschluss verbucht der Kurs ein kleines Kursfeuerwerk mit einem Plus von bis zu 10 Prozent. Rund 3,16 Millionen Aktien will das Unternehmen zurück kaufen, das sind 10 Prozent des Grundkapitals. Das dient der Kurspflege. Als Obergrenze für den Rückkauf hat sich Krones einen Kurs von 27,64 Euro gesetzt. Im Tagesverlauf näherte sich der Kurs dieser Grenze schon an. Das Unternehmen hat allerdings die Möglichkeit, die Grenze nach oben zu verschieben. Was mit den Aktien später geschieht, ist noch unklar. Vielleicht werden sie wieder an der Börse verkauft, möglicherweise dienen sie aber auch als künftige Akquisitionswährung. So oder so: Für Anleger ist diese Aktion ein Beweis für die Stärke des Unternehmens. Dies sahen die Analysten von equinet gestern noch ganz anders. Sie sprachen eine Verkaufsempfehlung aus, während ihr Rating bis dahin noch bei ?buy? lag. Zugleich wurde das Kursziel von 40,00 Euro auf 20,00 Euro halbiert. Grund für die Abstufung war die aktuelle Wirtschaftskrise, die sich auch in den Gewinnen niederschlagen soll. Entsprechend wurden die Gewinnerwartungen klar reduziert. Zudem rechneten die Experten nicht mit Kurs treibenden Neuigkeiten für die nahe Zukunft.
( js )
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

25.01.09 12:30
1

2184 Postings, 5334 Tage thostarEchte Verkäufer Mangelware, niedriges Volumen

Chartbild ist sehr durchwachsen; vor allem lässt sich der Absturz fundamental nicht erklären. Sicher gab es immer wieder SL-Verkäufer, aber die grösseren Mengen, die auf den Kurs drücken, stammen mE aus Leerverkäufen.
Aktie könnte sich die kommenden Tage erholen, jedoch muss erst einmal der Widerstand bei 3 Euro geknackt werden. Danach würde es schnell rauf gehen, da dies der SL vieler Leerverkäufer sein dürfte, die sich dann eindecken müssten.
Fundamental steht der aktuelle Kurs ja auf dem Niveau von vor 5 Jahren, der von kronischem Auftragsmangel und Unrentabilität geprägt war. Das macht nicht wirklich Sinn. Das sind künstlich niedrige Kurse; wie gesagt hauptsächlich durch Null Interesse an Aktien, und vor allem der Investitionsgüterindustrie ausgelöst; dann machen die Trader was sie wollen.  

25.01.09 14:04
1

130 Postings, 4651 Tage orfmenEtwas Aufklärung!

...muss ich anscheinend zu meinem Posting schon noch geben. Das "interessant" hat mich stutzig gemacht und ich will nicht falsche Informationen verbreiten, ich dachte es war eindeutig zu erkennen, wie ich es gemeint hatte. Bodman hatte natürlich recht, es war etwas Blödsinn in diesem Posting enthalten. Einen Öloligarchen mit diesem Namen gibt es nicht und auch sonst gibt es keine Hinweise von Aktivitäten aus Russland. Mir geht es eben ziemlich auf den Sender, wenn deutsche Banken Unternehmen, welche aus ihren Gewinnen massiv in eigene Forschung und Entwicklung investieren, dafür abstrafen. Aktuell Beispiel MOR, von mehreren Banken abgestraft, weil sie die Investitionen in die Zukunft verstärken. Unternehmen, welche sich in der aktuellen Phase so etwas erlauben können, werden heruntergestuft!!! Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen. Stillstand ist gefragt!!! Dadurch werden in der Tat die letzten guten Unternehmen auch noch vor die Säue geworfen.
Fehlt nur noch, dass eine Tepla abgestraft wird, weil nicht sein kann, was nicht darf!
Auf so etwas warte ich noch:... "Geschäfte laufen besser, als es der Kurs suggeriert, hier muss was faul sein, vor Einstieg wird gewarnt. Vor Erreichen der Kursregion um 4-5 ?uro sollte man bei einem Einstieg den Totalverlust nicht ausschliessen! Womöglich plant das Unternehmen sogar noch seine Kapazitäten auszubauen, was das Risiko von Fertigungsstillsand auch noch erhöhen würde! Die letzte Auftragsmeldung war vielleicht schon die letzte Auftragsmeldung."
Wie schon erwähnt, ich traue den Banken in diesen Zeiten allen Schwachsinn zu, auch den Müll, welchen ich von mir gebe.
Ansonsten sehe ich es ähnlich wie mein "Vorredner", totale Nullbockzeit. Da gehts unkontrolliert je nach Wetterlage voran mit dem Kurs. Wer soetwas noch nicht erlebt hat, lässt die Finger von diesem Aktienzeugs, wer schonmal so eine Zeit überlebt hat, wagt Käufe. Dabei muss man natürlich die Spreu vom Weizen trennen, wie ich es schon Allegro erzählt hatte, nicht alle überleben diese Zeit.
Aber an ein Teplaleben nach dieser Krise glaube ich, sonst würde ich hier weder lesen noch schreiben.
Viel Glück!!!
Grüße!  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln