Führen die Unruhen in der Türkei zur Abwertung!?

Seite 4 von 40
neuester Beitrag: 06.11.20 12:58
eröffnet am: 06.06.13 16:16 von: Trader1111 Anzahl Beiträge: 980
neuester Beitrag: 06.11.20 12:58 von: butschi Leser gesamt: 339570
davon Heute: 43
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 40   

27.08.13 16:02

87 Postings, 2806 Tage HGPDuesseldorfheute 27. 1 : 2,7

 Morgen 28 ...29  ob wir am 30.08 schon die 1 :3 haben ???  Hatte erst mit Ende September gerechnet :

 

27.08.13 19:47

72 Postings, 2687 Tage devisen2013...

Ich hatte vor 2 Monaten behauptet, dass die türkische Zentralbank gar keine Ahnung hat und ich hab recht.

Erdem Bagci gehört für seine Unfähigkeit echt erhängt zu werden.

 

Die Türkische Lira verliert immer mehr an Wert. Jüngster Grund ist die Weigerung der Notenbank, die Zinsen anzuheben.

http://www.wsj.de/article/...24127887324591204579038503867723902.html

 

Inflation: ca. 9 %

Geldentwertung: 20 %

--> Leitzins: 4,5 %

 

Dann noch der Syrien-Krieg. Ich denke, ein wirtschaftlicher Kollaps steht kurz bevor. Rettet euer Geld, solange es noch nicht zu spät ist!

 

 

28.08.13 00:13

93 Postings, 3417 Tage necomannXXLdevisen

 wieso ??Nur weil du auf die lira gesetzt hast und es anders gekommen ist als du gedacht hast?Ich hab auch vor paar

monaten gesagt das die lira weiter abwerten wird  aber ich nicht investiert bin.Gezi Park demo,kurden pkk ausstreitungen

und jetzt syrien.Es musste so kommen!

 

28.08.13 15:37

423 Postings, 3981 Tage Fizikci89Abwertung

Wir sind noch am Anfang der Abwertung Türkische Lira.Die Türkei hat soviel Schulden,daß der Anleger, wenn es wüsste kein Cent in der Türkei investieren.Die sogenante Wirtschaftswachstum ist Luftblase und wurde ausländische Kapital finanziert.Die Privathaushalte sind der Masen überschuldet,z.B Kreditkartenschulden,Häuser,Autos Konsum alles auf Pump finanziert.Willkommen zweite Griehenland.

 

28.08.13 19:05

72 Postings, 2687 Tage devisen2013devisen

Das Schlimme ist nur, dass diese Abwertung ein echter Teufelskreis ist. Viele Firmen habe ihre Schulden in Euro und müssen nun mehr Geld auf den Tisch legen. In die Türkei wird mehr importiert als exportiert, d. h. Verteuerung der Güter (z. B. Kaffee, Tabak, Reinigungsmittel, Erdöl, Erdgas etc.), was die Inflation wieder anheizt. Dann steigt der Kurs noch weiter, weil die Währung an Wert verliert.

Es gibt mal 1 - 2 Tage, an denen man auf einen kurzzeitigen Kursverfall des Euros sieht. Die Zentralbank gab zumindest etwas Hoffnung, dass der Kurs wieder fallen kann.

Heute ca. 5 Kurus Unterschied zwischen Hoch und Tief. Ich hoffe, dass nächste Woche ein Wunder passiert, hab nämlich echt schlechte Laune wegen diesem Dreck.

Der Euro ist die stärkste Währung, die es gibt. Trotz Krisen und Risiken ist wertet im Vergleich zu anderen Währungen eher mäßig ab (wenn überhaupt).

Wenn irgendwann mal wieder die Zinsen in Europa steigen, dann werden Schwellenländer-Währungen ein riesiges Problem haben.

 

28.08.13 22:11

105 Postings, 2745 Tage niteyo23Mit der TRY....

... sieht es nicht gut aus.

Es ist nicht viel an Nachrichten zu finden aber was ich so finde spricht nicht für die türkische Währung.

 

02.09.13 09:12

87 Postings, 2806 Tage HGPDuesseldorfLuft und Power raus ?

 Was ist los mit den Haien ??? Hat Obama durch sein Zögern den Schwung herausgenommen und nun dafür gesorgt, daß der 1:3 Trend

gestoppt wird ??? 

oder alles nur eine kurze Verschnaufpause ???

 

03.09.13 13:37

57 Postings, 3600 Tage freetimekeine Angst um die TRY

Niedrige Verschuldung, Wachsende Wirtschaft, Aufstrebendes Land...

geht die Lira noch hoher, werden die Exporte preiwerter......genau so wie Japan das vormacht!  

03.09.13 18:48

72 Postings, 2687 Tage devisen2013krass

Kaum aufgewertet, wertet das Geld wieder massiv ab.

Ruft mal den Vorsitzenden der Zentralbank an und erklärt ihm, warum er mit seiner Niedrig-Zinsstrategie es nicht schaffen wird, die Währung wieder aufzuwerten. Unglaublich sowas.

 

Ich bin (noch) kein BWL- bzw VWL-Experte, aber die massive Abewertung wird die Lage nicht besser machen.

Das Durchschnittseinkommen beträgt laut mehreren Quellen ca. 8.200 € pro Jahr (in Deutschland 32.400 €). Das sind gerade mal 683 € pro Monat.

Dann sind Benzin, Öl, Strom, Lebensmittel zum Teil auch noch viel teurer als in Deutschland. Das Realeinkommen sinkt aufgrund der hohen Inflation (bis Jahresende ca. 10 %).

 

Aktuelle Nachrichten liefern leider nichts Positives. Sehr schade.

 

"Wirtschaftswunderland" Türkei stürzt in die Krise

http://www.welt.de/politik/ausland/...erkei-stuerzt-in-die-Krise.html

Warum die türkische Wirtschaft vor einer schweren Krise steht

http://blog.initiativgruppe.de/2013/04/06/...en-krise-steht/#comments

 

Die AKP interessiert sich lieber für ihre extremistischen Glaubensgenossen in Ägypten und Syrien als für ihr eigenes Land.

 

05.09.13 11:24

423 Postings, 3981 Tage Fizikci89Türkische Währung

Die Türken haben seit Jahren  über ihre Verhältnisse gelebt,das wird sich sehr sehr bitter rächen.Ich bin sogar davon überzeugt,daß die Türkei so wie Spanien oder sogar Griechenland wird.Auf die Währung bezogen bedeutet dies,daß die Abwertung Türkische Lira noch am Anfang steht.Wir werden alle Zeuge sein,ob der Sultan von Bosporus(Tayip Erdogan) noch Sultan bleiben wird,Tayip ist mit internationales Geld Größenwahnsinnig geworden.Die 50% die ihn gewählt haben,werden sehen,daß er ein Großmaul ist, mehr nicht.Die Unternehmen haben sich Dollarbasis hochverschuldet,wenn Euro oder Dollar jetzt steigt,steigen die Schulden der Unternehmen.Dies wird zu Pleitewelle führen.Zum Schluß kommt die Finanzkrise in der Türkei.Die Türkei hat seit Jahren nichts auf eigene wirtschaftliche Leistung auf die Beine gestellt,alles nur auf Pump.

 

05.09.13 12:10

105 Postings, 2745 Tage niteyo23Ähnnlichs habe ich auch ...

... vermutet.

In einem Beitrag von einem anderen Board wird die Wirtschaftslage der Türkei sehr schlecht geredet.

Mit einigen beängstigenden Fakten!
Energiekrise, Immobilienblase, Staatsschulden, Bevölkerungsverschuldung ....

Sieht nicht toll aus: http://finanzforum.duo-credit.de/bank-forum/...mp;viewfull=1#post1187


Ich gehe immer mehr davon aus das Short auf EUR/TYR oder USD/TRY für mich der richtige weg ist. Meine Meinung (muss ja keiner nachmachen).

Ich warte nur auf einen günstigen Einstieg. Ziel für Shorteinstieg 2,58 im Euro - TL .

Es bleibt auf jeden fall spannend. Folgende Ergeignisse könnten für weitere heftige Kurschrutsche sorgen:
- Syrienkrieg
- Fed Programm !  

12.09.13 22:17

93 Postings, 3417 Tage necomannXXLwie gehts weiter?

13.09.13 12:01

87 Postings, 2806 Tage HGPDuesseldorfTR Wirtschaft

 alle Investitionen bezüglich Energieeinsparung, Solarflächen etc, werden im Moment nicht weiter projektiert,

u.a. werden Projektmittel für Investitionen, diie schon fertig projektiert sind, zurückgehalten.

 

"Wir haben von oben den Auftrag still zu halten und die Entwicklung abzuwarten !"

 

Meines Erachtes ist man sich darüber im klaren das der Haushalt im Moment nicht belastet werden darf um

Gelder für andere Positionen ( Militär ; Dollarkäufe etc.) zu haben

 

13.09.13 19:51

93 Postings, 3417 Tage necomannXXLHP Düsseldorf

 soll heißen das die Lira steigt oder fällt:-))??

 

19.09.13 13:15

87 Postings, 2806 Tage HGPDuesseldorfFall der TL gestoppt ?

 oder nur eine Verschnauspause ?

Wo greifen die Haie nun an ??

 

 
Angehängte Grafik:
fed.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
fed.jpg

20.09.13 16:14

72 Postings, 2687 Tage devisen2013devisen

Kaum aufgewertet, geht es schon wieder Richtung 2,70. Hatte mich schon auf die Entscheidung der FED gefreut.  Wir haben das Pech, das ein Mann das Land regiert, für den Zinsen verboten sind. Wer noch in der Gewinnzone ist bzw. wenig Verlust erleidet, sollte bei 2,64 - 2,65 vielleicht wieder seine Euros kaufen.

Die Zentralbank wird bald keine Dollar mehr zum Verkaufen haben...

 

 

16.10.13 16:19

87 Postings, 2806 Tage HGPDuesseldorfAmerika Pleite; TL gerettet ?

30.10.13 10:06

3 Postings, 2590 Tage AntiLinksDie Türkei bietet viele Chancen

Sag mal was ist eigentlich dein Problem. Du redest da nur Blödsinn und von Ökonomie hast du auch keine Ahnung.

Die Türkei sei überschuldet und die Haushalte ebenfalls. Du vergleichst die Türkei mit Griechenland und ziehst über den

Präsidenten und die 50% der Wähler her. Du erwartest eine Revolution und rätst von Investitionen in der Türkei ab. Pass mal auf, das ist hier kein

politisches Forum, sondern ein Ökonomisches. Dein Hass und deine kranke linke Ideologie kannst du in anderen Foren streuen. Hier suchen Menschen Ratschläge und Tipps zu Anlageentscheidungen. Deine Aussagen haben nichts mit fundamentalen Daten zu tun. Du kannst ja noch nicht einmal richtig deutsch und erklärst hier in Deutschland die Situation über das Ausland.

Nerv uns nicht mit deinen Hasstiraden. Fakt ist, dass die Türkei ein Schwellenland ist und sich im Aufschwung befindet. Es wird nie eine Revolution in der Türkei geben und solche Kommunisten wie du, werden nie ein Fest darauf zu feiern haben. Lasst die Türkei endlich in Ruhe. Wegen solchen Leuten wie du es bist, haben wir diese kleine Krise miterleben dürfen. Jetzt erholt sich alles wieder. Und dieser Park in Istanbul soll abgerissen werden. ich bin dafür.

 

30.10.13 10:10

3 Postings, 2590 Tage AntiLinksgerichtet an Fizikci

Du bist ein Kommunist- der sich einen tiefgreifenden Umsturz in der Türkei herbeiwünscht.

Das wird es nie geben. Die Türkei wird in einigen Jahren Mitglied der EU. Die Industrie entwickelt sich immer weiter.

In deinen Bergen kommt die Entwicklung nur nicht an.

 

30.10.13 10:11

3 Postings, 2590 Tage AntiLinksAn Fizikci89

Du redest nur Blödsinn.

Totaler Quatsch... Zieh in den Krieg.

 

31.10.13 19:29

87 Postings, 2806 Tage HGPDuesseldorfAntiLinks keine Diskriminierung oder Lobhudelung

Ein politisches Statement , eine Belehrung , ein Hass-Aufruf ist hier absolut fehl am Platze ! 

Jeder kann seine Meinung äußern und muß auch vertragen können, daß  Andere eine andere 

Meinung haben !

WIR SIND HIER NICHT IN EINER BANANENREPUBLIK WO ANDERSDENKENDE ; JOURNALISTEN ;

STUDENTEN ; KÜNSTLER INS GEFÄNGNIS GESTECKT WERDEN , NUR WEIL SIE NICHT NACH DEM

WILLEN DER BANADNENFÜRSTEN REDEN ! 

Wir sind bei alle gefächerten Informationen  aufmerksam und dann sehen wir doch was mit

der TL passiert !  Wir hatten mal einen Kurs der weit unter 1 € : 1.3 TL lag und nun sind wir bei

1 : 2.7  vielleicht bald bei 1 : 3  ??? Wo ist spiegelt sich da das Bruttosozialprodukt wieder !

 

31.10.13 19:35

87 Postings, 2806 Tage HGPDuesseldorfkurzer Nachtrag

So sehen es die türkischen Medien !  
Angehängte Grafik:
0000000_tr.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
0000000_tr.jpg

03.11.13 14:09
1

4712 Postings, 4225 Tage kbvlerWenn alle negativ eingestellt sind....dann

kommt es meist anders. Ob Aktien, Gold, Anleihen oder Währungen -es sei denn, das FUNDAMENTALE Daten, aber bitte echte dagegen sprechen.

Beispiel Druckmaschinen vor Jahren, welche nicht digital waren. Druck allgemein, da Internet die Zeitungsverkäufe ect sehr stark beeinflußte.

Ein Beipsiel aus dem Forum, welches fundamental ist, aber falsch ausgelegt wurde: EUR/TYR, Ein User hier nennt Türkei in einem Atemzug mit Griechenland, Spanien ect - gehören diese Länder nicht zum EUR? Gibt es das Spanien/Griechenalandproblem nciht schon über 2 Jahre?

Habe eine kleine Position TYR und BRL aufgebaut. Märkte neigen dazu zu übertreiben, deshalb schließe ich EUR/TYR 1:3 und EUR/BRL 1:3,5 absolut nicht aus. Sollte es so kommen gehe ich massiv in diese beiden Währungen. Wer keine Kinder hat, hat auch keine zukünftigen Arbeiter, Consumer und Mieter/Käufer für Immobilien! Und da liegt Türkei und Brasilien weit vor der EU. Ein Einwand zur Bildung könnte kommen - warum sind wohl bei den EU Südstaaten über 25% der bis 25 jährigen arbeitslos? Wohl weil SIe nicht die Ausbildung haben, welche die Wirtschaft benötigt. Was nutzen Studienabschlüsse in Geschichte, Literatur ect. Davon ab, ist jemand der in einem "reichen" Land aufgewachsen ist weniger motiviert und zufrieden.

Türkei hat noch ein anderes Plus - die vielen Türken in anderen Ländern! Wieviele Türken haben wir alleine in Duetschland , welche ihr eigenes Unternehmen haben und das in Deutschland, wo der mittelstand und Kleinunternehmer stark belastet ist.

 

07.11.13 04:18

382 Postings, 3752 Tage ocaksleider haben hier viele recht

In der Türkei sind die meisten Menschen hoch verschuldet.
Wie vom Teufel besessen kaufen sie sich ohne limit was sie sich wünschen
Ohne nachzudenken wird konsumiert auf Teufel komm raus.
Das sie das Geld auch mal zurückzahlen müssen und sie sich eventuell bis an ihr Lebensende an die Banken versklaven,daran scheinen sie im rausche des Konsums nicht zu denken.
Lange geht das jedenfalls nicht mehr gut.  

07.11.13 11:27

72 Postings, 2687 Tage devisen2013das stimmt leider

Wenn man die Nachrichten so liest, erkennt man auch, dass sich nicht so selten Menschen wegen Überschuldung Selbstmord begehen.

Problematisch ist aber die staatliche Seite. Die Abwertung kann man Erdogans Islam-Herrschaft danken. Die Zentralbank steht in der Türkei stark unter der Einflussnahme der Regierung. Die Zinsen sind für türkische Verhältnisse stark gesunken (Sparzinsen) und es sieht auch so aus, als würde man die Abwertung in Kauf nehmen. Wegen des "Zinsverbotes" sollen die Zinsen runter.

Auf der einen Seite will man durch die niedrigen Zinsen die Wirtschaft ankurbeln, die Leute sollen mehr Kredite für Investitionen aufnehmen. Und zudem die Importe bremsen, was aber aufgrund starker Energiekosten sinnlos ist. Seit 1 Jahr hat die Lira aber ganze 20 % an Wert verloren. Bsp.: Hat ein Auto einer deutschen Marke vor 1 Jahr (bei 1 Euro = 2,25) 45.000 Lira gekostet, sind es jetzt 55.000 Lira (innerhalb von einem 1 Jahr 10.000 Lira mehr!). Es ist sehr viel Potenzial drin, dass die Türkei wirtschaftlich sehr mächtig wird, aber wenn man so sieht, wie die Korruption (siehe Korruptionsindex) und die politischen Ziele sind, zieht es weniger Investoren an.

Leider haben es die Regierungen vorher auch nicht besser gekonnt. Weniger Radikalismus wie hier in Deutschland würde dem Land wirklich gut tun. Ich hoffe, dass der Kurs wenigstens tageweise mal auf unter 2,62 sinkt, damit ich wenigstens das eingezahlte Geld zurückerhalte. Ich rate aber jedem ab, einzusteigen. Das Risiko ist momentan sehr hoch, nicht nur aufgrund der Wahlen im Sommer 2014.

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 40   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln