Barrick Gold

Seite 1101 von 1116
neuester Beitrag: 18.06.21 22:56
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 27897
neuester Beitrag: 18.06.21 22:56 von: Aktiensamm. Leser gesamt: 6062300
davon Heute: 1750
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | ... | 1099 | 1100 |
| 1102 | 1103 | ... | 1116   

06.04.21 18:20
1

164 Postings, 3076 Tage TurbobabaLangfristig

ist meine Strategie bei Barrick.

Hallo Leute,

tatsächlich 6 Wochen war ich nicht mehr hier im Forum. Habe gerade mal ein wenig die Beiträge seitdem überflogen... na ja....
Diese Aktie ist eben nichts für schwache Nerven.

Wie ich schon 100 mal hier geschrieben hatte, ich sehe Barrick langfristig.
Mittlerweile eine grundsolide, sehr profitable Firma.
Man muss bei Edelmetallen die langjährigen Phasen erkennen.
2010, 2011 wars mir zu teuer.
Ich habe dann Mitte 2013 meine ersten BG gekauft und dann in mehreren Tranchen bis Februar 2018 nachgekauft. Guter Durchschnittskurs, irgendwo bei ca. zehneinhalb Euros. Der Plan war 5 Jahre kaufen, 5 Jahre  halten, dann mindestens 5 fach abkassieren.
Der Plan läuft also seit 8 Jahren und ist auf Kurs.
In 2 Jahren wird fett abkassiert.

Das wöchentliche oder monatliche Hin und Her interessiert mich bei Langfristanlagen nicht.  

06.04.21 18:20

259 Postings, 488 Tage AktienKrumelOb ich an gold Glaube?

Langfristig sicher.  Allerdings will ich nicht all in, in nur eine Assetklasse gehen und es aussitzen.

Mich nervt es schon, das S&P, Dax, Dow von einem Hoch zum nächsten jagen, während Gold hier echt rumhängt.  Es ist faktisch verlorene Zeit.
Mittelfristig glaube ich aber nicht, das sich hier sehr viel tun wird, da die Geldpolik eher den Aktienmarkt und die Indizes befeuert. Selbst die Renditen der Anleihen werden mittelfristig steigen.  

Mal sehen wie es mit den Rohstoffen läuft. Da trifft ja eine Geldflut und Kreditflut auf ein verknapptes Angebot.  

06.04.21 18:59

451 Postings, 869 Tage qmingoHi Krümel, sehr viel ist

relativ, aber 25 bis 30? sind hier locker drin, bei einem möglichen Goldpreis von > 2000 USD!
Aber eines ist so klar wie Kloßbrühe, 17-18?  bei einem Goldpreis >  1.700 USD ist v.a. im Gegensatz zum derzeit krass überbewertetem Aktienmarkt , klar unterbewertet und viel zu billig! Hier steckt enormes Korrekturpotential und wenn dann der Goldpreis dazu auch noch steigt, dann platzt die Luzi vor Freude und Trolly und Horny werden obdachlos, wenn sie es nicht schon sind...  

06.04.21 19:30

259 Postings, 488 Tage AktienKrumelDas kann aber noch dauern

Habe mir eben mal das Gold/ S&P Ratio angesehen. Da ist noch Potential nach unten und würde auch zum RSI von den Indizes passen.  Etwa um 2000 rum, war das Tief etwa bei 0,2 aktuell sind wir bei 0,4.
Vergleicht man jetzt RSI (langfristig) der großen Indizes, ist bei denen tatsächlich noch Potential nach oben. Nimmt man jetzt noch die Steigenden Renditen der Anleihen (geschätzt soll es bis 2 oder 3 Prozent laufen) und die Geldpolitik, kann es noch eine Weile so laufen, bis es zur Trendwende kommt.

 

06.04.21 20:41

2535 Postings, 1686 Tage boersenclownwas

Für 2%?? Nach Abzug des Euro Anstiegs sehe ich 1 popeligen Prozent... Spätestens bei 22,50$ ist eh Feierabend.... Und bis dahin ist es noch ne Ewigkeit....  

06.04.21 20:53

259 Postings, 488 Tage AktienKrumel@Clowni Ich weiß nicht, ob du mich meinst

Aber hier mal der Chart. Ich habe bei dem Chart jetzt den Euro/ Dollar nicht berücksichtigt.

Wenn du aber weißt, was man da eintippen muss, immer her mit den Infos.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-04-06_um_20.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-04-06_um_20.png

06.04.21 21:54

2535 Postings, 1686 Tage boersenclowngleich

alle Gewinne wieder inne Grütze... Barrick ist und bleibt ne loserklitsche....ab morgen wieder rot... Kann se eh am besten und der hebel funktioniert auch besser  

07.04.21 01:18

451 Postings, 869 Tage qmingoGold

Steigende Inflation und Steuern gefährden gesellschaftlichen Wohlstand
Von Miningscout (Markus Blaschzok)MarktüberblickVor 5 Stunden (06.04.2021 19:38)

Miningscout  Miningscout
Artikel (618)
Unsere Webseite
Folgen
Gold konnte seit dem Test des Märztiefs Mitte vergangener Woche bei 1.680 US-Dollar deutlich um 56 US-Dollar auf aktuell 1.735 US-Dollar ansteigen. Damit probt der Goldpreis den Ausbruch über einen mittelfristigen Aufwärtstrend. Der Goldpreis war nach einem Preisrückgang um 16 % auf diesem Preisniveau günstig und so nutzen langfristig agierende Investoren den Test der technischen Unterstützung bei 1.680 US-Dollar, um noch einmal günstig in den Goldmarkt einsteigen zu können.
Sollte dieser Ausbruchsversuch gelingen, dann dürfte die Korrektur des Goldpreises ihr Ende gefunden haben. Auch der Silberpreis konnte deutlich ansteigen und erste Widerstände überwinden, wobei noch ein mittelfristiger Abwärtstrend den Weg versperrt. Das Säbelrasseln um Taiwan und die Krim sind Faktoren, die vergangene Woche womöglich den Preisanstieg etwas unterstützt haben.
Primär wird die Erholung des Goldpreises von einer kurzfristigen Korrektur des US-Dollars getrieben, während der Euro nach seinem Einbruch zu einer Zwischenerholung ansetzen kann. Mittelfristig dürfte der Dollar jedoch weiterhin zu Stärke neigen und auch die Zinsen im Laufe des Jahres weiter ansteigen, wobei hier kurzfristig eher ein Rückgang zu erwarten ist. Steigende Zinsen und ein stärkerer US-Dollar dürften den Goldpreis noch einige Zeit belasten, doch ein möglicher schwarzer Schwan, wie beispielsweise ein bewaffneter Konflikt zwischen der Ukraine und Russland, könnte ein Katalysator sein, um den nächsten Anstieg auszulösen. Gold ist auf dem aktuellen Preisniveau relativ günstig und mittel- bis langfristig agierende Investoren finden hier bereits ein gutes Kaufniveau.
 

07.04.21 07:18

259 Postings, 488 Tage AktienKrumelStimme dem Artikel zu

Zitat: "Steigende Zinsen und ein stärkerer US-Dollar dürften den Goldpreis noch einige Zeit belasten, doch ein möglicher schwarzer Schwan, wie beispielsweise ein bewaffneter Konflikt zwischen der Ukraine und Russland, könnte ein Katalysator sein, um den nächsten Anstieg auszulösen. "
- Dem stimme ich zu. Das passt ja auch zum Chartbild, wie z.B. dem RSI vom Gold/ S&P Ratio.  Wenn jetzt S&P steigt, während Gold auf dem Level bleibt, wird der RSI kleiner.

Wenn es aber zum Konflikt in der Ukraine käme, würde ich zusätzlich wohl noch in Weizen gehen.
Grundsätzlich kann man aber schwarze Schwäne nicht vorhersehen und diese sind gegenüber der Charttechnik übergeordnet.  

07.04.21 10:22

13 Postings, 74 Tage Mihir patel04Bitcoin Continue to Outshine Gold in 2021.

Bitcoin  is approaching all time high than gold . So we can say that Bitcoin Continue to Outshine Gold. Our analysts believe that if the trend will continues, then Bitcoin    might hit $ 100k by the end of    2021 .     

Why Bitcoin Outshine Gold

As the Bitcoin price edges closer to $ 59000, so it's value relative to gold is approaching new all-time highs.

Also possibly hinting at the emergence of a new preferred store of value.

Bitcoin price reached 34.94 ounces on Tuesday against gold. Also The BTC-gold comparative peaked at 35.35 ounces on March 13 as Bitcoin surged past $ 61,000.

Bitcoin's value relative to gold has quite doubled over the three months and has grown nearly sevenfold since October 2020.

Gold futures, plunged below $ 1700 a troy ounces Tuesday on the comex division of the NY merchantile Exchange.

for more click https://ontechway.com/ 2021/04/06 / bitcoin-continue-to-outshine-gold-in-2021 / 

 

07.04.21 11:40

4389 Postings, 450 Tage 0815trader33RSI vom Gold/ S&P Ratio klingt interessant

gibt es da bitte einen Link wo man das ansehen kann ? danke im voraus und   VG  

07.04.21 12:28

259 Postings, 488 Tage AktienKrumel@ Trader Ja

Wie du weißt, bin ich fleißig am lernen und kann noch nicht alles interpretieren, aber für den Anfang reicht es.
Ich habe mich bei Tradingview angemeldet. Momentan läuft der Probemonat. Dort kannst du dir verschiedene Charts selber erstellen und analysieren. Ist echt spannend.  
Du kannst dir quasi selber Indizes bauen oder eben ein Ratio aus verschiednen Klassen erstellen.
Wenn du den Chart dann hast, brauchst du "nur" noch das RSI oder MACD erstellen. Ist im Grunde ziemlich simpel. Das coole: Dort gibt es auch eine Bibliothek, wo Andere verscheiden Analysemethoden eigegeben haben und du die nur noch anklicken brauchst.

Es ist ziemlich hilfreich, wenn man größere Trends erkennen möchte.
Aber ich muss eh noch die ganzen verschiedenen Methoden lernen und vor allem wie man die richtig interpretiert und wann man welche am besten anwendet.

Bei Gold (alleine für sich betrachtet) meinte der Andre Stagge, soll wohl Ichimoku, Bollinger Bands, Trading Envelopes, RSI die besten Ergebnisse liefern. Das kann man dort auch einstellen.

 

07.04.21 13:40

451 Postings, 869 Tage qmingoja Bitcoin ist sexy, gibt es heute

wieder mit 5 % Rabatt!
Aber nicht für mich... zu undurchsichtig, zu volatil und schon gar keine Alternative zu Gold!
Awesome für Zocker...
Dort würde ich nie 700T? reinstecken, wie hier bei Barrick.  

07.04.21 15:37

4389 Postings, 450 Tage 0815trader33zu Bitcoin ...... time to say goodbye ;-)

IWF und Notenbanken erwägen Schlag gegen dezentrale Kryptowährungen

07.04.2021 14:52
Der IWF und die Notenbanken halten nichts von dezentralen Kryptowährungen. Stattdessen unterstützen sie die Einführung von digitalen Notenbankwährungen, wodurch eine Kontrolle der Bürger durch zentrale Instanzen möglich wäre.  

07.04.21 15:38

259 Postings, 488 Tage AktienKrumel@qmingo Das ist einfach falsch

Ich wundere mich, warum hier viele einfach den Zeitfaktor und dessen Verlust nicht mitberechnen.

Faktisch hat Gold in EINEM JAHR  etwa 4,44% erreicht, während Dax 50,9 hat und Bitcoin 673,91%.

Es ist faktisch, wenn man den Zeitfaktor mitrechnet, ein Verlust. Und ganz ehrlich: Mir ist es egal, ob es EM, INDEX, ROHSTOFFE oder ein rosa Pudel ist..... Hauptsache es liefert ab.

Und wer jetzt den Gold-Eunuch gibt- gerne. Meines ist es aber trotzdem nicht.

 

07.04.21 17:35

451 Postings, 869 Tage qmingoHi Krümel, richtig, aber

bei meiner Invest-Summe sind mir 4,44 Prozent save lieber, als mehr bei Bitcoin und Konsortien.

Gier war noch nie der beste Ratgeber und Bitcoin ist völlig krank und ein Spiegel unserer Gesellschaft... aber für Mafia, Zocker  und Geldwäscher sicher top!
Der DAX einfach nur krass und viel zu teuer in Anbetracht der Gesamtlage und schreit förmlich nach einer Korrektur.
Barrick ist auch nicht ohne Risiko, aber im Vergleich zu obigen fast konservativ.

Meine Frau hat Gold physisch vor ein paar jähren zu 1.050,-Euronen gekauft und hat jetzt damit auch steuerfreie 60 Prozent plusX..
Das langt uns zumal auf dem Giro mittlerweile Negativzinsen fällig werden.
Fazit: also jedem das Seine, geh ruhig in Dax und Coin und verpass nach der Blase den Absprung nicht, denn der wird kommen.
Nicht desto trotz habe ich im letzten Jahr mit Biontech und NEL jede Menge Gewinne eingefahren, nur da Bein ich rein bei Biontech bei 40e und beiNEL bei 1,00? und die sind heute mehr als doppelt so hoch und sorry das ist mir zu heiß, da bei NEL im Gegensatz zu Barrick Verluste geschrieben werden.  

07.04.21 17:40

451 Postings, 869 Tage qmingoHi Trader, jetzt wollte ich

gerade hier mein Investment bei Barrick auflösen und mir 12 Bitcoin dafür kaufen und jetzt kommst Du mit deiner Analyse... grins
Aber ohne Zweifel, die beten Geschäfte sind noch immer Drogenhandel,Prostitution, Geldwäsche und Waffenschgieberrei... da passt der Bitcoin gut rein nur leider kann ich das mit 3 Kindern moralisch nicht verantworten und so überlasse ich dem gierigen Krümel den Bitcoin. rofl  

07.04.21 18:12

2535 Postings, 1686 Tage boersenclownhier

ist schon wieder die Luft raus, bevor se überhaupt drin war... Euro steigt und die Gurke fällt.... um 20 Uhr kommt fed und Onkel Powell und schickt den ganzen EM und minenmüllmarkt auf die Bretter.....  

07.04.21 18:34
1

2535 Postings, 1686 Tage boersenclownschön

zu sehen das hier null Vertrauen herrscht.... Gestern noch. 17,85 und heute 50 Cent tiefer... Dabei ist bei Gold noch garnix passiert..... Hier machen alle bei 5% plus Kasse.... Kein Wunder bei dem chart....  

07.04.21 18:38

451 Postings, 869 Tage qmingoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.04.21 10:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

07.04.21 18:58

259 Postings, 488 Tage AktienKrumelBlasen gibt es immer

Auch im Gold gab es mal eine Blase, aber da muss man den Absprung schaffen.

Würde man heute seine Bitcoins verkaufen, hätte man seinen Buchgewinn safe.
Mag sein das Gier an schlechter Ratgeber ist, Altruismus ist da aber sicher nicht besser.
Und nur so nebenbei: Nach Charttechnik ist bei den Indizes durchaus noch Luft nach oben.

Und warum Clowni jetzt nicht umschichtet? Weil es zu riskant ist. Ich gehe davon aus, das deine Beispiele zwar noch steigen werden, dennoch stehen wir mittelfristig vor einer Trendwende. Wann das sein wird, kann ich noch nicht sagen. Daher ist nunmal aussitzen angesagt.  

07.04.21 19:09

259 Postings, 488 Tage AktienKrumelUnd ganz nebenbei

Die 4,4% sind überhaupt nicht sicher. An der Börse sind nämlich nur realisierte Gewinne sicher.  

07.04.21 19:11

451 Postings, 869 Tage qmingoZur Kursfanthasie, gibt

Es hier dieses Jahr ges. noch fast 4 Prozent Schmerzensgeld mit der Sonderausschüttung, dann sind wir mit Krümels 4,44 schon bei 8 Prozentem....  

07.04.21 19:15

451 Postings, 869 Tage qmingoMein Plan ist, ich

Nehm dieses Jahr die 4 Prozent Dividende mit und verkaufe im Herbst bei 25? und dann bin ich zu frieden. Daher interessiert mich der heute Kurs 0,0 und wenn?s noch weiter zurück kommt, Stock ich auf auf 40T Stück und fertig  

07.04.21 19:22

451 Postings, 869 Tage qmingoAnder Börse ist

Überhaupt nichts sicher ( außer Clowns negativen Kommentaren zu Barrick) sonst tät kein Mensch mehr überhaupt was Arbeiten  

Seite: 1 | ... | 1099 | 1100 |
| 1102 | 1103 | ... | 1116   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln