finanzen.net

Chinesisches Starbucks

Seite 66 von 71
neuester Beitrag: 23.09.20 03:22
eröffnet am: 20.05.19 10:31 von: Schwaub Anzahl Beiträge: 1754
neuester Beitrag: 23.09.20 03:22 von: Purzl80 Leser gesamt: 257475
davon Heute: 441
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... | 71   

15.07.20 18:55

1456 Postings, 1864 Tage calligulaBuchwert vs Kurswert?

Dem nachfolgenden Bericht zur Folge, haben wir es mit einem vermeintlichen Schnäppchen zu tun. Siehe Quelle: https://investorplace.com/2020/07/...buy-convertible-note-if-you-can/ Also müsste die Kostolany Regel (Aktien kaufen und schlafen legen) hier vermutlich sehr erfolgreich anwendbar sein. Time will tell.  

15.07.20 21:36

1 Posting, 70 Tage raokaChinese Starbucks

Hi All,

Does anyone know from where you can buy Luckin Coffee shares in Germany. I know trading 212 or Degiro is not letting people to buy and only allowing to sell.

Please let me know the platform name if you can?

Thank you
 

16.07.20 01:22

98 Postings, 246 Tage Bigtony83Light touch liquidation

Weiß von euch jemand, was das für Auswirkungen auf luckin coffee hat?

https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...ayman-Islands.html
 

16.07.20 05:28

63 Postings, 92 Tage EntelippensHier mal die google Übersetzung

PEKING, 15. Juli 2020 (GLOBE NEWSWIRE) - Luckin Coffee Inc. (das ?Unternehmen?) (OTC: LKNCY) gab heute bekannt, dass der Grand Court der Cayman Islands Alexander Lawson von Alvarez & Marsal Cayman Islands Limited und Wing ernannt hat Sze Tiffany Wong von Alvarez & Marsal Asia Limited fungiert als Joint Provisional Liquidators des Unternehmens (die ?JPLs?). Die Ernennung der JPLs erfolgte aufgrund eines Antrags von Luckin Coffee auf Ernennung vorläufiger Liquidatoren als Reaktion auf einen von einem Gläubiger der Gesellschaft eingereichten Liquidationsantrag. Alvarez & Marsal ist ein führendes Beratungsunternehmen, das sich auf die Behandlung komplexer geschäftlicher Probleme und die Maximierung des Stakeholder-Werts spezialisiert hat.

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Ernennung der JPLs eine stabile Plattform bietet, auf der das Unternehmen und seine Berater, einschließlich Houlihan Lokey (China) Limited (Finanzberater des Unternehmens), die Aushandlung und Umstrukturierung der finanziellen Verpflichtungen des Unternehmens erleichtern können. Das Unternehmen wird sein Geschäft unter der täglichen Kontrolle seines Verwaltungsrats unter Aufsicht der JPLs weiterführen. Das Unternehmen ist und bleibt bestrebt, seinen Kunden Produkte mit hoher Qualität, hoher Erschwinglichkeit und hohem Komfort anzubieten.

Zum 30. Juni 2020 beliefen sich die geschätzten vorläufigen ungeprüften Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente des Unternehmens (ohne eingeschränkte Zahlungsmittel und illiquide kurzfristige Anlagen) auf ca. USD 780 Millionen, wobei sich der Großteil der Zahlungsmittel in der Volksrepublik China befand. Dieser Betrag basiert auf den Informationen, die der Gesellschaft derzeit zur Verfügung stehen, und wurde vom Wirtschaftsprüfer der Gesellschaft nicht geprüft oder überprüft. Dementsprechend können die tatsächlichen Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente der Gesellschaft zum 30. Juni 2020 von dem hier dargestellten vorläufigen Saldo abweichen.

Blicke da trotz Übersetzung nicht durch
..
Hat sich Luckin in vorläufige Liqidation begeben aufgrund eines Antrag eines Gläubigers??

Bevor mir das keiner schlüssig erklären kann, ist mein limitierter Kaufauftrag erstmal gestrichen...  

16.07.20 05:44

63 Postings, 92 Tage EntelippensEin "provisional liquidator" ist..

laut Übersetzung ein vorläufiger Insolvenzverwalter.
Geschäfte will man wohl weiterführen, aber die Nachricht ist alles andere als gut..
Oder gibt es andere Interpretationen?  

16.07.20 05:58

1456 Postings, 1864 Tage calligula@ Ente zu #1629

Die Vermutung liegt nahe, dass das Unternehmen Luckin Coffee selbst die Liquidation der gefundenen ?Vermögenswerte? anstreben möchte. Die Kontierungen solcher Werte, basiert meist aus sog. ?Steueroptimierungen?, bzw. Teil des vermeintlichen Systems der Zahlenoptimierungen unter der Finanz- Regie des Herrn Lu.. Will sagen, hier ist man vermutlich bestrebt, sich wissentlich erst einmal selbst, einen Gesamtüberblick verschaffen zu wollen, bzw. einen Zugriff auf diese Werte erhalten zu wollen. Klingt nach Restrukturierung auf ganzer Linie. Alle Zahlen sind ja bisher nur als ?Schätzungen? zu verstehen, eines stimmt allerdings positiv, da selbst Herr Lu noch kurz vor Schluss seiner Entmachtung behauptet hatte, alle Geldwerte aus dem Börsengang seinen größtenteils noch vorhanden, wie auch immer er das ermöglicht haben sollte. Ob das Alles so stimmt wird man sehen, time will tell.  

16.07.20 06:15

63 Postings, 92 Tage Entelippens@calligula

Was ich nicht verstehe: Warum können Sie das Insolvenzrecht der Cayman Islands nutzen, dass ein Äquvalent zum Chapter 11 in den USA sein soll und das es in China/Hogkong so nicht gibt.
Eine freiwillige Nutzung des Verfahrens sehe ich hier nicht! Es ist eine erzwungene Reaktion aufgrund eines  Antrag eines Gläubigers!
Wenn ein Gläubiger so einen Antrag stellt und Luckin darauf so reagiert, kann man davon ausgehen, dass der Antrag substanziert ist.
Das heisst wiederum, das Luckin Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ist, trotz eines angeblich hohen cash Bestandes ?!
Will man sich damit den letzten Rest Reputation kaputt machen?
An einen großen Masterplan im Aktionärsinteresse kann ich aktuell nicht mehr glauben...  

16.07.20 06:30

1456 Postings, 1864 Tage calligula@ Ente zu #1632

Ich verstehe Dein Misstrauen und kann natürlich selbst auch nur Vermutungen anstellen. Was aber ist, wenn LK selbst die Liquidation anstrebt um einen direkten Zugriff darauf erhalten zu können? Evtl. handelt es sich hierbei um Vermögenswerte die zwar LK Anteile bzw. Gelder beinhalten, aber der ausschließlichen Befugnis des Herrn Lu unterstellt waren. Das würde dann auch erklären, warum dieser (Hr. Lu) nicht freiwillig zurückgetreten war. LK ist und bleibt hoch Riskant, weil eben Niemand genau wissen kann, wie hoch die Vermögensverhältnisse belastet sind. Vergessen sollten wir auch nicht in diesem Zusammenhang, LK ist eher Geschädigte denn Schädiger. Time will tell.  

16.07.20 07:25

63 Postings, 92 Tage Entelippens@calligula

Wenn Luckin das Verfahren gewollt hätte, warum schiebt man dann einen Gläubiger  (den ich zudem gerne kennen würde) vor, der den Antrag gestellt hat?
Der müsste dann ja mit Luckin "unter einer Stecke stecken".
Ich schätze Deine Erklärungsversuche, aber überzeugen können sie mich bisher nicht..
;-)
Mein geplanter (Wieder)Einstieg zu 2,60 ? findet jedenfalls erstmal nicht statt.
Bin echt gespannt, wie der Kurs heute reagiert. Bei L$S tut sich im Moment noch nix...



 

16.07.20 07:27
2

20 Postings, 81 Tage twentytwentyalles nur guessing...

aber ich sehe das alles nicht negativ. Die KPMG hat nun die Aktien des Herrn Lu unter Kontrolle (oder er muss sie noch übergeben, was auch immer). Alexander Lawson von Alvarez & Marsal Cayman Islands Limited war 10 Jahre lang bei der KPMG. https://www.alvarezandmarsal.com/our-people/alex-lawson. So hat die KPMG Luckin Coffee sicherlich in Alvarez & Marsal ein Wirtschaftsunternehmen ihres Vertrauens "nahegelegt" sich um die Abwicklung(en) der Schadensforderung(en) zu kümmern. Luckin Coffee ist dem nachgekommen und will nun aufräumen und das nicht selber, sondern transparent und über Profis. Das finde ich sehr positiv.
Bei den Schadensersatzforderungen spielen nun auch die Aktien des Herrn Lu eine große Rolle. Je teurer die Aktie und je mehr Kapital sich über die Aktie generieren lässt, desto eher können Schadensforderungen aus dieser Masse bedient werden ohne Barkapital aufzubrauchen.
Ich denke also, man ist nicht daran interessiert die Aktie pulverisieren zu lassen, sondern eher aufzubauen. Alvarez & Marsal als erfahrenes Unternehmen wird mit dem/den Kläger(n) Lösungen in diese Richtung erarbeiten....Meine 5 Cents....  

16.07.20 08:03
1

63 Postings, 92 Tage Entelippens@twentytwenty

Klingt grundsätzlich plausibel, aber um welche Schadenseratzforderungen geht es?
Welcher Gläubiger stellt Sie?  

16.07.20 08:15

20 Postings, 81 Tage twentytwentyich denke...

das beide Parteien das noch vertraulich behandeln wollen und dass das weniger an Luckin als vielmehr am Gläubiger selber liegt. So ein Vorgang kann für ein Unternehmen ja auch zur Folge haben, dass dessen eigene Kunden/Investoren zurückhaltender oder skeptischer regieren im Denken, dass "eigene" Unternehmen hat hier massiv Kapital in den Sand gesetzt.  

16.07.20 08:46
1

63 Postings, 92 Tage Entelippens@twentytwenty

Die aktuelle Kursentwicklung stützt Deine These bisher.
Hoffe für alle Investierten, dass das so bleibt!
Ich will hier keinesfalls bashen!!  

17.07.20 18:00

2 Postings, 68 Tage breezbo21der Kurs

fällt ja heute leider dramatisch ab. Gab es irgendeine Info oder werden alle Leute wieder kirre gemacht? :-/ Erst hieß es wenn der CEO L. abdankt kommt die Rakete, dann wenn die Zahlen veröffentlicht werden und nun...nix. Wobei sich der Laden so interessant angehört hat...  

17.07.20 18:43

63 Postings, 92 Tage EntelippensIch vermute,

dass das noch die Nachwirkung aus der Unternehmensmeldung von vor 2 Tagen ist....
Scroll mal etwas weiter hoch für Einschätzungen.
 

17.07.20 22:01
1

20 Postings, 81 Tage twentytwentyAlso ein dramatischer Abfall...

sieht nun wirklich anders aus. Ist halt aktuell nichts um Short einen netten Schnapper zu machen. Bei der Volatilität der Aktie in den letzten Wochen sind 19 Cent hoch oder runter kaum der Rede Wert.
Wir haben hier ein Unternehmen vor uns, dass sich nach katastrophalen Wochen gerade neu aufstellt. Neues Management, Aufklärung und Schadensersatzforderungen sind neben dem Ausbau des Geschäftes vorrangige Kernthemen. Ich denke hier ist noch etwas Geduld gefragt. Wenn man darauf spekuliert dass jeden Tag eine Ralley stattfindet, ist man eher schlecht beraten.
   

18.07.20 05:37
1

63 Postings, 92 Tage Entelippens@twentytwenty

Da bin ich bei Dir.
Allerdings muss LC jetzt irgendwann konket liefern:
Bereinigte Zahlen 2019, HJ -Zahlen 2020, Hintergründe zum Insolvenzverfahren,konkrete Schritte zur Rentabilitätsver-
verbesserung usw.
Der Weg ist noch lang und steinig...aber kann sicherlich zu einem positivem Ziel führen.
Aktuell drängt sich ein Engagement aber nicht auf. Genau das spiegelt die Kursentwucklung m.E. wieder.
Mit Neuengagements wird abgewartet und die bereits Investierten bleiben weitestgehend drin. Aber eben nicht alle.
Raus kommt per Saldo ein moderater Abwärtstrend, der uns auch noch locker unter ? 2 führen kann, wenn längere Zeit nichts vom Unternehmen kommt.



 

18.07.20 13:39

20 Postings, 81 Tage twentytwentykomplett richtig...

moderater Abwärtstrend trifft es ziemlich genau. Aber ehrlich gesagt nichts um mich persönlich aus der Fassung zu bringen. Ich glaube an dieses Geschäft. Kaufe evtl. noch mal günstig nach.

BTW, mir war fast entgangen, dass der WM Tourist Frank Mill auch mal bei den Rot-Weißen war ... :-)  

18.07.20 14:11

63 Postings, 92 Tage Entelippens@twentytwenty (z T. off topic)

Der kam sogar direkt aus unserer A-Jugend in die erste Mannschaft von RWE...
Zu internationalen Titeln haben uns aber nur die Rot-Weissen Rahn und  Hrubesch geschossen
;-)
Zurück zu LC:.
Ich bin noch an der Seitenlinie, hoffe auf Kurse knapp unter 2  ohne News oder bessere/gute Nachrichten.
Dann würde ich mich auch in steigende Kurse einkaufen.  

19.07.20 20:32

5 Postings, 149 Tage martinkgEs wird wieder gekauft

Bei Lang & Schwarz werden wieder kräftig Tranchen gezogen (Quotes)
https://www.ls-tc.de/de/aktie/865782  

19.07.20 20:36

7909 Postings, 3610 Tage doschauhermartinkg

Heute null Umsatz bei L&s. Alles von Freitag 17.7.  

20.07.20 04:17

1456 Postings, 1864 Tage calligulaSehr kritisch.

Sieht der nachfolgende Bericht die Situation bei LK. Siehe Quelle: https://www.scmp.com/business/article/3093678/...rs-and-us-regulators  

20.07.20 10:01

20 Postings, 81 Tage twentytwentyIn dem Bericht...

steht aber nichts Neues. Er ist kritisch aber setzt sich Zusammen aus längst Bekanntem und ein bisschen "ich hab's schon immer gewusst". Wiederkäuen immer derselben Daten & Informationen.  

20.07.20 10:51

9 Postings, 86 Tage PaschafuchsWas ist kritisch?

Aus dem Artikel des Experten liest man, Luckin wäre ein Betrüger, der auf den Kosten der naiven Anleger Profit machte. Hinter dem Geschäftsmodell steckt nichts dahinter. Oder habe ich die Botschaft falsch verstanden?  

20.07.20 10:52

9 Postings, 86 Tage Paschafuchs#1647

was wollte er denn damit sagen?  

Seite: 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... | 71   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1