finanzen.net

Hilfe zu K.O. Zertifikaten für Anfänger

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 09.11.08 21:09
eröffnet am: 14.08.08 20:35 von: Kleinerbroker Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 09.11.08 21:09 von: FDSA Leser gesamt: 6791
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

14.08.08 20:35
11

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerHilfe zu K.O. Zertifikaten für Anfänger

Herzlich Willkommen

die Einführung zu diesem Thread :

Frage: "Herr Kostolany, können Sie uns sagen wie man schnell reich wird?"

         Antwort: "Ich kann Ihnen nur sagen wie man schnell arm wird:"

Frage: "Und wie wird man schnell arm?"

         Antwort: "Indem man versucht schnell reich zu werden."

(aus einem Interview)


Also, ich sagt ja schon, Herzlich Willkommen :-)

Selber bin ich nun seit ca. 3 Wochen im Bereich der K.O.´s aktiv und habe auch schon brav Lehrgeld bezahlt. Damit es anderen "Kleinenbrokern" nicht so schlimm ergeht wie mir und damit auch ich weiter hinzulernen kann, eröffne ich diesen Thread.

Er ist die Fortführung von http://www.ariva.de/Knock_Outs_absicherbar_Strategien_t341028  

Wie geschrieben, ich wünsche Euch, dass Ihr weniger Lehrgeld zahlen müßt als ich (obwohl es sich bei mir bislang in Grenzen gehalten hat ).

DIE WICHTIGSTEN LEKTIONEN ABER :

NIEMALS NIEMALS GELD einsetzen, dass man nicht genauso gut verlieren könnte.

Ich wünsche allen Lesern viel Glück

Der Kleinerbroker


 
Seite: 1 | 2 | 3  
29 Postings ausgeblendet.

23.09.08 07:00
1

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerNa ja, wenn alle Zweifeln ....

Aktien New York Schluss: Hohe Verluste - Rettungsplan weckt Zweifel - Ölpreis
22:42 22.09.08

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt hat am Montag mit deutlichen Verlusten geschlossen und damit unter Zweifeln an den hohen Kosten sowie der Wirksamkeit des US-Rettungspaketes für die Finanzbranche gelitten. Die Anleger sind sich Händlern zufolge nicht sicher, ob die Maßnahmen ausreichen, die Lage an den Kreditmärkten zu entspannen. Auch der wieder deutlich angestiegene Ölpreis habe auf die Stimmung gedrückt, hieß es. Zeitweise hatte ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) über 130 US-Dollar gekostet. Händler führten den kräftigen Preisanstieg vor allem auf den wieder schwächeren Dollar zurück. Zudem seien Sachanlagen wie Rohöl oder auch Gold wieder als vermeintlich sicherer Hafen gefragt.

http://www.ariva.de/...luss_Hohe_Verluste_Rettungsplan_weckt_n2750719

Ich gebe NICHT AUF

Erst wenn alles futsch ist, höre ich auf

Kneisl .... BIS ZUR LETZTEN PATRONE ....

Gestern, kurz nach dem Post oben, ging es nochmal nach Süden

Ich in rein, habe weiter gekämpft und bin mit diesem Trade im Plus

Habe ihn laufen lassen, mal gucken was heute passiert, der KO liegt bei 6240, weit im Norden

Mein Fehler, immer wieder , ist dass ich nicht auf den übergeordneten Trend (Moving Average) achte, sondern von Tal zu Berg um den AVG hopsen will. Dadurch bin ich gestern 3 mal zu früh raus.

Aber ich lerne ...... und ich werde weiter schnell lernen

Eines werde ich sicher nicht  : AUFGEBEN

Wenn meine KB´s alle sind, dann ist gut, aber bis dahin werde ich kämpfen

Kleinerbroker
 

24.09.08 19:04

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerWer hält länger durch ...... ?

Vorgestern am späten Abend bin ich mit dem Rest meiner KB´s in den TB1ZRC eingestiegen.
Bei ca 6030 komme ich in den Profit.

Und seither warte ich, Ziel : deutlich unter 6000 .... 5950 wär ne feine Sache.

Der Kongreß wehrt sich doch, die US-Steuerzahler fangen an zu motzen, die Börse glaubt nicht recht, Fr.Merkel will nicht, alle anderen des G7 auch nicht ...

Da muss er doch in den Süden gehen ........TUT ER AUCH, aber nur so zum Schein, der soll mal richtig in den Süden fahren.
Dann könnt ich raus und auf den DOW shorten ...... übrigens, interessanterweise scheint sich der DAX ein wenig vom DJ zu entkoppeln .... das war auch mal anders .

Na ja, ich halte durch .... drückt mir die Daumen, diesesmal heißt es ALLES ODER NIX.. meine letzten KB´s ..... und ich will doch so sehr gewinnen, will im Spiel bleiben, nicht aufgeben, weiter traden und lernen.....muss ich wirklich erst wieder sparen ?

Kleinerbroker  

26.09.08 00:01
3

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerDer DAX ..... hält länger durch....

und nicht der kleine Broker

jedenfalls in dieser Schlacht, aber der Krieg ist nicht vorüber ! Soviel vorab.

Folgendes ist passiert :

Wie jeden morgen , so auch heute , habe ich mir die Daten der Nacht angesehen : Japan gen Süden, Gold gen Norden, Bernanke bewirkt nichts und Bush warnt soo sehr. LOGISCH ! So dachte der kleine Broker, der DAX geht in den Süden. Der Start um 08:00 war verhalten .....

und dann, dann ging es in den Norden.

Um es kurz zu machen : In der Mittagspause verliesen mich die Nerven, ich wollte GEWINNEN und fand auch einen neuen KO bei KO=6150. Der DAX stand zu zweiten mal bei 6125, ich bin mit dem Short (KO=6240)raus, da der übergeordnete Trend ohnehin Richtung Norden zeigte und hoffte, dass ich mit dem neuen KO und vielen Stücken UND EINEM KURZFRISTIGEN Rückgang des DAX (so wie vorher am Tage auch schon) den verlustreichen Verkauf wett machen, gar mehr als kompensieren könnte.

Es war dasselbe Verhalten wie in einem Spielkasino und ich habe viele Regeln gleichzeitig nicht beachtet.
Wie ich Tags zuvor schon schrieb, so dachte ich auch : "Nase voll, alles oder nichts"

Die Antwort kam wenige Minuten später : NICHTS

Fehler :

1.) Emotionale - rational völlig unsinnige - Reaktion meinerseits,Verkauf zur Minimierung der Verluste wäre ja noch OK gewesen, aber dann Einstieg in nen KO kurz vor dem KO war schlicht Trotz. Also, Emotion hat entschieden, Nerven lagen blank, Ratio hatte verloren.
2.) Shorten in einem übergeordneten Tagestrend der in den Norden zeigt.
3.) Daytrade "mal eben in der Mittagspause", unüberlegt, spontan, keine Ruhe, schlechte Konzentration.
4.) Riskikoreicher KO kurz vor KO-Grenze und mitten am Tag (reine Emotion eben)
5.) Logik... wenn (fast) alles dafür spricht ,dass A passiert, dann kann durchaus B passieren. Der Markt hat recht, nicht die Logik. Um 09:00 war der Trend für den Tag klar. Doch Wurst-Egal ob logo oder nicht, der DOW machte denn auch gleich mit.

Wer von Euch hat den heute mit der Reise nach Norden gerrechnet ? Hatten nicht alle geschrieben, dass das Hilfspaket bereits eingepreist war ?

Zum Schluss : Vor knapp zwei Wochen habe ich dicke Gewinne mit dem Chapter 11 von Lehmann, am folgenden Tag mit AIG gemacht... wohl gefühlt habe ich mich dabei nicht, ich habe es hier gepostet. Heute bin ich bei steigenden Kursen auf die Nase gefallen und habe meine letzten KB´s verloren. Und ich freue mich, dass andere Menschen heute einen richtig guten Tag gehabt haben müssen. Bottom Line "paßt" das dann wieder.

Börse : Ich komme wieder, wenn auch nicht heute .... dann aber bald, schneller als Du Mistding das glaubst. Ich muß nur neue Munition holen.

Kleinerbroker  

26.09.08 00:06
1

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerNachtrag zu #33

Es ist nicht nötig, das mir "alte Hasen" erklären, wie bescheuert ich heute war. Ich weiss es !

Ich habe dennoch alles wahrheitsgemäß berichtet, damit sich neue Broker KEIN Beispiel an meinen heutigen Leistungen nehmen, denn auch das ist Sinn dieses Threads .

Aber eben zu warnen :

Emotionen im Trading sind TÖDLICH. Zeitdruck im Trading genauso . Gelernte Lektionen nicht anzuwenden ist sträflich. Man darf jeden Fehler einmal machen, dass ist OK (für mich).... aber denselben zu wiederholen nur wegen des Trotzkopfes ... Au Mann, was bin ich sauer auf mich .....

Kleinerbroker ohne KB´s  

26.09.08 01:21
3

42200 Postings, 4176 Tage FillorkillBin irgendwie ganz gerührt,


Kleinerbroker.  Weiss nicht, ob das ein Trost ist für Dich: Aber ich glaube, Dir ergehts hier wie den meisten. Bloss dass die keine Verluste posten.


Glaubst Du eigentlich wirklich, dass Du Trading machst ?


Vielleicht solltest Du mal vor Deinem Restart das eine oder andere gute Buch lesen, zB Market Wizzards von dem Schwager.


Trotzdem viel Glück, Fillorkill

-----------
something must break ...

26.09.08 06:55
1

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbroker@Fillorkill und alle anderen

@Fillorkill : habe Dank für Deine freundlichen Worte, nein natürlich kein Trost , dass andere auch auf die Nase fallen, Deine freundlichen Worte jedoch sind sympathisch.

"Glaubst Du eigentlich wirklich, dass Du Trading machst ?"  Nein. Fillorkill, gestern nicht , kein bischen, das war reine Emotion ... der Abrutsch ins Spielkasino ... aber es ist passiert .... und davor wollte ich andere warnen.
Ansonsten denke ich schon das ich teils traden möchte . Danke also für den Buchtip.

Alle : sorry für die lausige Rechtschreibung in #32 & #33

Kleinerbroker  

28.09.08 21:48

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerWieder "berappelt"

... ich habe inzwischen gelernt, dass nur die Charttechnik gewarnt hat (DoJ)
... ich habe inzwischen gelernt, dass es einen MACD gibt und wofür er gut ist (sein kann, Beweis muss erbracht werden)
... habe mich von meiner Niederlage erholt, dem Sieg der Emotion über die Ratio
.... und weiss, wie ich eine Wiederholung verhindern kann.... und das ist das Wichtigste (auch ein MACD hätte mich am Donnerstag nicht gerettet)

Nun muß ich das alles auch noch umsetzen und das ist bekanntlich das Schwierigste.

Ich melde mich wieder, wenn es mir gelingt.

Wenn ich mich nicht wieder melde, dann laßt die Finger von KO´s.

Kleinerbroker .... der nicht aufgibt  

02.10.08 00:34

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerMelde mich wieder :-)

Hallo Gemeinde

ich versuche mich zur Zeit mit dem Daytrade. Dabei wende ich eine Kombi aus MACD und Stochastik an. Bislang sieht es deutlich so aus, als ob ich damit weiter kommen würde.

Update wird folgen

Kleinerbroker  

02.10.08 00:42
2

25551 Postings, 6754 Tage Depothalbiererdu brauchst hilfe??

laß die finger von dieser scheiße.

es gibt nichts unseriöseres.

die krönung ist, daß die dinger einfach so wertlos werden bei bestimmten kursen.

alle nachteile sind beim  trader.

statt shorten bestimmter titel hätte diese scheiße verboten werden müssen.  

04.10.08 14:28
2

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerZDF ... Zahlen Daten Fakten

ich habe unter Anwendung der Charttechnik (Stochastik, MACD) diese Woche 14 Trades gemacht.

Alles Daytrades, alles KO´s auf den DAX . Der durchschnittliche Trade dauerte etwa 20 Minuten. Fast alles in den Abendstunden. Dieses Handeln

Von den 14 Trades verliefen 6 negativ und die anderen profitabel. Von den negativen Trades waren 2 eigene Dummheit und die mit den höchsten Verlusten. Ohne diese beiden wäre ich diese Woche im Plus.
2 der Verlustbringer waren "höhere Gewalt" ... unerwartete  und aussergewöhnliche Nachrichten verursachten einen unerwünschten Wechsel des DAX und ich mußte die Reissleine ziehen.
Es ist eben wichtig zu wissen, dass die Charttechnik keinerlei unerwartete Ereignisse berücksichtigen wird, es ist eine reine Wahrscheinlichkeistrechung basierend auf Historie..... NIE eine Garantie !!!

Anders aber , als in allen vorangegangenen Trades habe ich nicht einen KO mehr erlebt. Und ich habe bis auf die beiden "dummen" Trades alle Lektionen angewandt, die ich bislang gelernt habe ... nur eben zusätzlich mit der Charttechnik verknüpft.

An dieser Stelle daher nochmal mein besonderer Dank an Magicbroker (Magicbroker.de) , von dem ich alles was ich in Bezug auf Charttechnik bislang gelernt habe , erhalten habe.

Depothalbierer,
1.) Shorten ist OK, es spiegelt die Meinung des Marktes, auch der "kleine" Börsianer kommt so zu Wort (Meinung eines Prof´s einer angesehen Uni) ABER wenn Shorts (oder Longs) genutzt werden, um Preise zu manipulieren, und das war der Fall (nicht nur Banken auch Öl zum Beispiel) , dann wird es schlimm.
2.) KO´s sind nicht unseriös aber sie haben ein extremes Risiko in sich, den Totalverlust eben. Das weiß der Trader aber vorher. Ich selber bin so auf die Nase gefallen, weil ich zwar auf Totalverluste eingestellt war und mein Moneymanagment auch so ausgelegt war ..... nur hatte ich, zu Beginn, KEINERLEI Ahnung, was es alles zu berücksichtigen gab. Dafür habe ich Lehrgeld bezahlt und werde wohl noch weiter (aber viel weniger und auch seltener) bezahlen müssen. Nur, dafür kann kein Mensch etwas, ausser mir selber.
3.) Um anderen zu helfen, die vielleicht ähnlich naiv wie ich beginnen, habe ich diesen Thread gestartet.

Kleinerbroker  

05.10.08 22:37

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerKorrektur

habe mich in meinen Excel-Listen vertan... 14 Trades , 5 Verlieren und 9 Gewinner

Kleinerbroker

PS.: Nur der guten Ordnung halber *grinst*  

07.10.08 06:44

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbrokergestern zwei Daytrades

und beide leicht im Plus . Leider nahm die DAB wieder nicht meine SL, sonst hätte ich laufen lassen und sehr viel mehr Profit gemacht.
So aber hatte ich weiche Knie und bin schnell raus, "skalpen" nennt man das wohl.

Kleinerbroker  

08.10.08 00:02

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbrokerauch heute wieder

zwei Daytrades, beide leicht (verhältnismäßig) im Plus.

Minimale Gewinne also , im Vergleich zu dem was möglich war, aber die habe ich. Und verbrannte Finger habe ich genug von früher .

Bin heute abend um kurz vor 22:00 Uhr nochmals rein,DAX KO bei 5800, mal sehen was passiert... ich erwarte extrem schlechte Q3-Zahlen ... wer wohl nicht

Kleinerbroker  

08.10.08 08:24

569 Postings, 4273 Tage gono48Hilfe zu Zertifikaten für Anfänger

Ertränken wir, die Banken in Geld .
Rückzahlung nicht vergessen . ?
Vertrauen wieder herstellen.
Zertifikate verluste ,der Kunden durch Banken und Sparkassen ersetzen, ohne wenn und aber .  
Appell an die Reichen,jetzt  nicht geizig sein ,konsumieren ohne ende . ?
Bankenmanager Gehälter kürzen ,bis der laden wieder läuft .?
Finger weg von Sparkassen und Raiffeisenkassen .  

08.10.08 08:31
3

811 Postings, 4450 Tage The_PlayerExtrem schlechte Quartalszahlen erwarten

reicht ja nicht, sondern sie müssen schlechter sein als ERWARTET.
Wenn alle extrem schlechte Zahlen erwarten ist eher kaufen angesagt, weil dann fast nur noch positive Überraschungen möglich sind!
Was jeder denkt oder zu wissen glaubt ist längst eingepreist, verdienen kann man nur wenn man schlauer ist als die anderen!  

09.10.08 19:33
1

569 Postings, 4273 Tage gono48Die Banken sollen zahlen ?

11.10.08 06:26

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbrokerzu #43

der Trend setzt sich fort :

Dies Woche habe ich 15 Trades gemacht, eine Mischung aus Trades bei denen ich direkt am Rechner beobachtete und Trades die ich für Stunden "alleine" gelassen habe. Bei denen am Rechner habe ich Charttechnik eingesetzt, bei denen die ich alleine gelassen habe, habe ich (meist erfolgreich) versucht,ungefähr das Tageshoch des Preises zu erwischen.

In allen Fällen bin ich mit EXTREM großem Abstand zum KO reingegangen , und das war auch sehr richtig.

Alle Trades waren Gewinner , ich habe in dieser Woche mein Guthaben verdoppelt .

ACHTUNG : Diese Woche war vergleichsweise Easy zu traden , ich habe nur geshortet . 3 oder 4 mal bin ich FALSCH eingestiegen aber der Markt hat mir "den Hintern" gerettet .. normalerweise wäre ich dafür abgestraft worden (durch Verluste, für KO war ich viel zu weit weg)


FRAGE : Was vermutet Ihr für die nächste Woche ? Sind wir am Boden angekommen ?

Schönes Wochenende

Kleinerbroker  

12.10.08 06:08
2

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbrokerwichtige Warnung

Als ich oben geschrieben habe, dass in dieser Woche das Traden vergleichsweise easy war, habe ich
mich SEHR SCHLECHT ausgedrückt.

Richtiger wäre gewesen :

Die Märkte sind extrem volatil. Jeden Tag in der letzten Woche kam es mehrfach zu extremSTEN und nicht vorhersehbaren Schwankungen sowohl im DAX wie im DOW . Solche Schwankungen sind mit Charttechnik nicht vorhersehbar, NIEMAND kann sie vorhersehen .

Deshalb muss ich aller Form davor warnen, im Augenblick zu traden. Ich habe letzte Woche auch wieder Glück gehabt, das in keine dieser Fallen geraten bin. Und manchmal hat mir der übergeordnete negative Trend dann geholfen, meine Verluste wieder zu kompensieren.

ABER nochmal ........ NICHT TRADEN IM MOMENT, ich bin KEIN gutes Beispiel sondern hatte mehr Glück als Verstand.

Kleinerbroker  

18.10.08 21:25

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbrokerund so kam es

denn auch : auf meine eigene Warnung nicht gehört ...... und diese Woche Verluste eingefahren, nicht schlimm , aber ein klarer Bruch meiner Erfolgsstory.

Leute, paßt bloß auf. Ich bin fest davon überzeugt, dass es weiter in den Süden geht, aber auf dem Weg dahin, geht es über so manchen Gipfel .

Kleinerbroker  

25.10.08 18:09
1

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerWeitere Entwicklungen ....

aus persönlichen Gründen kam ich letzte Woche nur sehr eingeschränkt zum traden, zu einem vernünftigen Daytrade mit Charttechnik kam es jedoch garnicht und das wird auch nächste Woche nichts werden.

Aber das ist vielleicht auch ganz gut so, denn diese Woche waren zwar extreme Gewinne möglich aber auch exstremste Verluste. Ich habe nur kleines Geld verloren und das nur mit CFD´s und aufgrund eigener Fehler.

Wie ich hier schon mehrfach erwähnt habe, und dabei richte ich mich vor allem an die Newbies (wie ich) , seid bloss vorsichtig.

Ich habe inzwischen den Schwerpunkt meiner Postings deutlich zu MAGICBROKER.DE verlegt, schlicht, weil ich dort sehr sachkundig . konstruktiv und in freundlicher Atmosphäre VÖLLIG UNENTGELDLICH beraten werde.

Graue Sternchen gibt es dort nicht, und unangenehme Antworten habe ich nicht eine erlebt.

Auf Magicbroker bin ich durch das CFDTagebuch von Kneisl gekommen, auch dort habe ich sehr viel gelernt.

Auf Empfehlung werde ich mal Erfahrungen mit dem CFD Trading auf Aktien sammeln. Da soll es ruhiger zugehen , als beim Traden auf einen Index.

Meine Erfahrungen werde ich auch hier - aber nur sehr gerafft - posten.

Freundliche Grüße

Kleinerbroker  

02.11.08 18:10
1

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbrokerkleines Update

ich lerne immer mehr, wie wenig ich eigentlich wirklich weiss.

Ein Buchtipp den ich bei Magicbroker erhielt : Das große Buch der Markttechnik von Michael Voigt

Kleinerbroker  

09.11.08 20:34
2

332 Postings, 4485 Tage Kleinerbrokerund wieder ein wenig mehr

Ich bin weg vom Index-Trading .... das wird immer unberechenbarer.

Stattdessen übe ich mich nun im Trading von KO´s auf Aktien ... mit ein wenig mehr Erfolg.

Trading mit CFD´s habe ich - zumindest temporär - völlig eingestellt... es scheint die hohe Kunst zu sein und bevor ich mit dem Skalpel arbeite muss ich erstmal lernen, die Axt zu führen

Kleinerbroker  

09.11.08 20:41

847 Postings, 4485 Tage magicbroker#52 da weiss ich gar nicht

ob ich "witzig" - "gut analysiert" - oder "interessant" bewerten soll ...

ich nehme mal interessant, obwohl mich Dein Gedankengang sehr
amüsiert und gleichzeitig fasziniert !

Zum Thema KO vs CFD habe ich mich ja schon geäußert, allerdings
in (m)einem anderen Forum .... Bewusstsein Margin vs Handelsvolumen
is the key ! ;-)  

09.11.08 20:53

332 Postings, 4485 Tage KleinerbrokerMagic

Du meinst doch nicht etwa das Forum

Magicbroker.de

, dass völlig umsonst allen Menschen, die nett miteinander umgehen und keine Lust auf Graue Sternchen haben
dabei hilft, sich Stück für Stück an der Börse zurecht zufinden ?

:-)

Das kann ich nur (noch einmal und immer wieder) empfehlen, da gibt es gute Videos und Links sowie viel Wissenswertes zum Thema .

Nur lebt ein Forum auch davon, dass sich mehr und mehr Gleichgesinnte zusammenfinden, damit nicht alles auf einer oder wenigen Schultern ruht.

KB

PS.: In der Theorie bin ich mit Skalpel wie Axt auf "Du und Du".... aber nur weil ich theoretisch den Gebrauch der Axt beherrsche bekomme ich noch lange keinen Holzklotz gespalten

.... oder der Hammer und der Nagel

(auch) ÜBUNG MACHT DEN MEISTER .....und ich bin "Stift" (Lehrbub) *freundlich lächelnd*  

09.11.08 21:09
1

4034 Postings, 4419 Tage FDSAWichtig ist dass eine Begrenzung

immer ein gehalten wird. Die Masse der "Broker" zahlt drauf!  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Post AG555200
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Amazon906866
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T