finanzen.net

Hifi Experten gefragt

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 03.06.15 09:41
eröffnet am: 13.12.12 08:04 von: Hirschmann Anzahl Beiträge: 91
neuester Beitrag: 03.06.15 09:41 von: Hirschmann Leser gesamt: 9562
davon Heute: 4
bewertet mit 5 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4  

13.12.12 08:04
5

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannHifi Experten gefragt

Hätte da mal eine Frage, vielleicht kennt sich da Jemand gut aus  ;-)

Habe seit kurzem einen Samsung Flachbild TV 55 Zoll.

Diesen habe ich an meinem "alten" Yamaha Verstärker mit Bose Boxen angeschlossen damit der Klang schön satt ist.
Alles funktioniert soweit tadellos aber im TV Betrieb fehlt mir im unteren Bereich (Zimmerlautstärke) etwas der Bass.
Schalte ich aber z.B. auf CD hab ich bei gleicher Lautstärke einen waaahnsinns Bass....

Der Yamaha-Verstärker hat noch Chinchanschlüsse und so konnte ich nur mit einem Adapterkabel von Chinch auf Kopfhöhrer ins TV-Gerät rein.

Gibts da eine Möglichkeit am TV einen Vorverstärker anzuschliessen oder einen Equilizer ?

Welche Möglichkeiten gibts noch die ohne größeren Aufwand betrieben werden können ?  

13.12.12 08:08

8535 Postings, 3417 Tage DaBörslerHast du bei allen Sendern

das gleiche Problem?  

13.12.12 08:09

27350 Postings, 3923 Tage potzblitzzzMeinst Du sowas in der Art?

13.12.12 08:12
1

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannHallo DaBörsler

Problem würde ich das nicht nennen denn es funktioniert soweit alles tip top nur habe ich weniger Bass als bei CD-Betrieb.

Ja, ist bei allen Sendern so und auch wenn ich eine DVD abspiele.

Mache ich die Anlage relativ laut dann hab ich natürlich einen schon sehr sehr ordentlichen Klang aber an den Bass vom CD-Betrieb komm ich aber trotzdem lange nicht ran.  

13.12.12 08:18
1

18623 Postings, 5173 Tage Hirschmannpotzblitzzz

Könnte sein das es sowas ist aber damit kenne ich mich ehrlich gesagt nicht sooo gut aus.

Will aber auf alle Fälle mein altes "Schätzchen" den Yamaha-Verstärker (Stereo) behalten denn der macht echt ordentlich Dampf.

Zu den Bose-Boxen : Das sind noch die alten Acoustimass 5 Serie II.
Vier Sateliten und ein Bassmodul...

Wie gesagt, bin mit den Boxen zu 100% zufrieden auch der Verstärker ist echt gut.  

13.12.12 08:19
1

27350 Postings, 3923 Tage potzblitzzzAlso der Verstärker hat nur Stereo?

Dann wäre der Vorschlag in #3 nicht geeignet. Das Teil kann man verwenden, wenn man einen analogen Mehrkanal-Eingang hat, um räumlichen Sound aus dem HDMI-Output zu bekommen.  

13.12.12 08:21
1

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannIch vermute mal....

Hätte der Yamaha-Verstärker ein Optischen Ausgang dann wäre das bestimmt vom Klang noch viel besser....  

13.12.12 08:27
2

24273 Postings, 7517 Tage 007BondDas liegt vielleicht daran,

dass das Tonsignal, das der Fernseher an die Anlage überträgt beispielsweise erst bei 125 Hz beginnt?! Schau mal nach, ob sich beim Fernseher der Ton über einen Equalizer verändern lässt (bei den meisten TV-Geräten ist das möglich). Wenn ja, hebe die unteren Frequenzen ein wenig an. Bei einer CD (sofern die Aufnahmen dort qualitativ hochwertig sind) fangen die Bässe in einem viel niedrigen Bereich an (z. B. schon bei 20 Hz). Daher würde sich dann der Bass bei einer CD deutlich satter anhören.  

13.12.12 08:28
1

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannUnd zum TV

Leider kann ich sobald ich die externen Boxen ans TV angeschlossen habe nicht mehr groß die Einstellungen am TV selber vornehmen. Die sind dann leider fast alle deaktiviert.

Ziehe ich das Boxenkabel aus dem Tv und lasse nur die TV-Lautsprecher spielen, kann ich u.A. einen Equalizer der im TV ist einstellen. Sind die exernen wieder drann, ist diese Funktion deaktiviert.  

13.12.12 08:28

24273 Postings, 7517 Tage 007Bond@Hirschmann

der Verstärker braucht wohl eher einen optischen Eingang. Aber daran wird es nicht unbedingt liegen.  

13.12.12 08:30
1

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannHallo Bond

Haaa, fast zeitgleich auf die selbe Idee gekommen  ;-))

Geht aber wie oben beschrieben leider dann nicht mehr.  Aber genau so wie du das beschreibst, wird das wohl sein.....  

13.12.12 08:36
2

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannIch kann mich trotzallem nicht Beschweren

Klang ist echt sauber und bässe sind auch nicht gerade übel. nur halt weniger als bei CD.

Sollte ich da nichts ändern können dann ist das auch kein Drama.

Mir gings nur halt darum das ich wenn ich Zimmerlautstäre habe auch so ein satten Bass hinbekomme  (wenn man es mal will, bei Filmen oder so) ansonsten ist das auch so ok.  

13.12.12 08:38
2

24273 Postings, 7517 Tage 007BondVielleicht funktioniert das z. B.

13.12.12 08:41
1

27350 Postings, 3923 Tage potzblitzzz#13 könnte ein Versuch sein

Wenn Du sowieso nur Stereo-Input benötigst (rot / weiß)  

13.12.12 08:42
1

24273 Postings, 7517 Tage 007BondWobei mal zur Signalverstärkung

ggf. noch eine kleine Box zwischenschalten müsste - hab's leider auch erst eben in der Beschreibung gelesen ...  

13.12.12 08:47
2

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannAber dieser Verstärker von Yamaha

ist doch noch soviel ich weiss, ein Analog-Verstärker. Und da steht was von Digital. Wäre denn sowas überhaupt kompatibel  ?  

13.12.12 09:17

27350 Postings, 3923 Tage potzblitzzzRichtig...

Ist nicht kompatibel :P

Womit wir wieder bei einem Gerät in der Art von #3 ankommen, was natürlich teuer & womöglich oversized ist.  

13.12.12 09:24
3

9570 Postings, 4249 Tage EidgenosseHat der TV noch einen Scart Anschluss?

Da gibt es sicher auch Übergangskabel Scart-Chinch dazu. Sonst könntest du auch selbst was basteln.  

13.12.12 09:26
1

54787 Postings, 4236 Tage BigSpenderGrinchanschlüsse?

sorry, bei dem Thema bin ich raus!
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

13.12.12 09:29
1

12975 Postings, 5641 Tage Woodstore@Hirschmann

woher bekommst du dein TV-Signal?
Kabel?
Satellitenreceiver?
Oder DVB-T?

Sollte es nicht Kabel-TV sein, das Audiosignal einfach direkt vom Receiver
abgreifen. Für DVD sowieso direkt vom Player in den TV, wegen ggf. Dolby,
und aufgrund allgemeiner Qualitätsversluste und Timelegs beim Durchschleifen
durch den TV!

Den Ton vom TV in einen Verstärker zu leiten ist immer die Letzte Wahl.

Du hast sicher auch Scart-Anschlüsse am TV (bzw. welche die sehen wie 3,5mm Klinkenbuchsen aus und müssten grün sein .... dann mit Adapter zu Scart,
besser noch direkt auf Chinch und dann darüber mit dem null db signal in den Verstärker) die adapter sollten dem TV beigelegen haben!
die  
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

13.12.12 09:34

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannNaja...schade

dann gibts wohl keine andere Möglichkeit ausser halt einen neuen Digitalen Verstärker und den brauch ich eigentlich nicht.
Höre selten Musik und fürs TV reicht der trotzallem in der Regel mehr als aus.

Drehe ich mal so richtig auf dann hab ich schon einen mords Radau in der Hütte und das kommt eigentlich selten vor. Für die Zimmerlautstäre könnte es ein wenig mehr sein aber wie gesagt, damit kann ich als Kompromiss gut Leben denn bei CD ist es ja TOP  ;-)

Achso, komisch ist/war nur , bei meinem Sony Fernseher waren die Bässe aber etwas stärker.  Kann natürlich an der Verstärkerleistung des TV-Gerätes gelegen haben.

Da war wie an dem Verstärker auch ein Chinchanschluß     und ein Adapter war nicht nötig.
Je mehr man dazwischen klemmt desto weniger Leistung hat man....Und Chinch auf Klinkenstecker ist bestimmt auch nicht sooo der Hit, zumal es auch noch der kleine Klinkenstecker ist.

Danke euch Jungs für die Bemühungen, Rat und Hilfe  ;-))  

13.12.12 09:39

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannWoodstore

Ich habe Kabelanschluß.

Und ja, es lag ein Adapterkabel bei. Von ? auf Skart....ist so ein Flachstecker. Aber den Skart habe ich am DVD Plaer angeschlossen und somit keinen Skart mehr übrig.  

13.12.12 09:41

18623 Postings, 5173 Tage HirschmannWood

wäre es denn besser den DVD Player über Chinch anzuschlissen und NICHT über Scart ??  

13.12.12 10:02
1

12975 Postings, 5641 Tage WoodstoreJa, nein, ich meine naja

.. meine idee wäre jetzt gewesen... den Scartanschluss des
TV als Ausgang für das Audiosignal zu nehmen. Dann umgehst du
den kopfhörerausgang und kannst den EQ einstellen.

Aber ja, dann kannst du den DVD player über Chinch anschließen,
und den klang dann dabei am besten auch gleich direkt in den Verstärker!
also gelbes Video vom DVD in den TV und rot weiß in den verstärker.
am (sicherlich vorhandenen) zweiten  eingang am Verstärker
dann die Scart -> chinch -> geschichte aus dem TV
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

13.12.12 10:28
1

24614 Postings, 7037 Tage Tony Fordhuuuuh....

wenn ich hier lese, schüttelts mich als pingeliger Klangpurist ;-)

Ich würde dir auf jeden Fall einen DA-Wandler anraten, so dass du aus dem TV-Gerät digital raus gehen kannst und somit keine nennenswerten Klangverluste mehr erleiden musst, da die TV-Geräte sich die Wandler mittlerweile sparen.

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1/...ield-keywords=DA%20wandler

D.h. du gehst Digital raus auf den Wandler und kannst dort dann deine CINCH-Kabel anstecken.

Mehr als 50? würde ich nicht ausgeben, es sei denn du hast noch andere Sachen geplant, z.B. wenn du langfristig mit deiner Yamaha planst und du vielleicht auch andere Geräte wie BluRay / iPod und diverse Geräte digital wandeln musst.
Anbei sei zu erwähnen, dass neue Geräte fast nur nich rein digitale Ausgänge haben (werden) , weil sie sich die billigen Wandler aus Platz- und Qualitätsgründen sparen wollen.  
Der Vorteil ist, dass selbst billigste Geräte hochwertigen Klang anbieten können und es keinen klangqualitativen Grund mehr gibt, einen hochwertigen BluRay-Player oder TV-Gerät kaufen zu müssen.
D.h. es wird keine wahrnehmbaren Klangunterschiede zwischen dem Billig-LCD für 300? und dem Premiummodell für 3000? geben.

Umso wichtiger ist es dann, dass man für all diese digitalen Signale einen guten Wandler hat.


Audiolab bietet hierzu höchstwertigste Wandler zum akzeptablen Preis an, ist aber nicht billig:
http://www.amazon.de/...-DA-Wandler/dp/B0079KDN08/ref=pd_sim_sbs_ce_2

gibt aber auch schon passende Wandler ab 300? von anderen Herstellern.

Hab selbst übrigens ein Vorverstärker, welcher digitale Eingänge hat und der Unterschied zu analog ist schon teils frapierend, kommt aber auch aufs Gerät drauf an.  

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TUITUAG00
NikolaA2P4A9
Deutsche Telekom AG555750