finanzen.net

Deutsche Bank (moderiert)

Seite 2 von 392
neuester Beitrag: 01.09.13 20:35
eröffnet am: 01.12.10 17:23 von: cagediver2 Anzahl Beiträge: 9794
neuester Beitrag: 01.09.13 20:35 von: BiJi Leser gesamt: 952059
davon Heute: 30
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 392   

02.12.10 11:29

522 Postings, 3244 Tage cagediver2otwocando

wieso Flagschiff? ne, ich finde den Verkauf clever. sie haben es billiger zurückgekauft, saniert und machen nun mit dem Verkauf Ihren schnitt. Es klingt aber eh nach ner "Geldwäsche", wenn der Fond auch noch der DB gehört... Alles im Sinne der Bilanzen...

eugen: was meinst du? ob wir bis 38.70 heute laufen? dafür müssen wir erstmal durch 38,50 durch...

Dacapo: ich bleib dabei, dass diese Bank nicht fallen wird. Es ist geradezu grotesk, sich das überhaupt vorstellen zu wollen. Mal ehrlich, welche Alternative gibt es denn zu den Banken? Was soll denn danach kommen? Klar regen sich die Steuerzahler auf, aber nur solange es nicht heißt Bank pleite = Einlagen futsch. Da wirds ganz schnell heißen, lieber Staat hilf mal schnell. Und überhaupt, wie soll es denn bei einer Neureformierung funktionieren? Die Verschuldeten sind schuldenfrei und die Leute mit Ersparten ebenfalls auf Null? Nenene... Die regierungen kriegen ja noch nichtmal den Klimaschutz hin... Und davon abgesehen haben die Banekn wohl die größte Lobby in Brüssel, ratet mal warum sonst Basel 3 nur so klein ausgefallen ist...  

02.12.10 11:36

286 Postings, 3385 Tage eugen87@cagedriver2

mit meiner einschätzung (38,70) war Ich wahrscheinlich ein wenig zu Optimistisch :-)
aber die guten Nachrichten aus Spanien wo es heißt das sich die Lage leicht verberssert hat und der wo mögliche aufenthalts Ort von Wikileaks Gründer (Großbritanien) würden mehr beflügeln aber nein pustekuchen :-(  

02.12.10 11:39

784 Postings, 3918 Tage HeikelineNa, sein Wort in Gottes Ohr

Do, 02.12.1011:29
Brüderle: Portugal und Spanien schaffen es allein

BERLIN (dpa-AFX) - Portugal und Spanien müssen nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) keine Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm in Anspruch nehmen. Er sehe 'gute Chancen', dass beide Länder aus eigener Kraft ihre Haushalte in Ordnung bringen, sagte Brüderle am Donnerstag in Berlin.

Eine Aufstockung des 750-Milliarden-Rettungsschirmes sei nicht nötig. 'Ich glaube, dass der Rettungsschirm genügt.' Auch Irland sei nun auf gutem Weg, die nötigen Reformen umzusetzen. Besser wäre es aber gewesen, wenn die Iren ihre niedrige Körperschaftsteuer angehoben hätten.

Mit Blick auf die Beschlüsse der EU-Finanzminister sagte Brüderle, entscheidend beim künftigen Krisenmechanismus sei es, dass nur einstimmig Hilfen vergeben werden können. Ohne Zustimmung Deutschlands gebe es also kein Geld. In Teilen der Regierungsfraktionen von Union und FDP gibt es Unmut, dass der Mechanismus zur Beteiligung auch privater Gläubiger schwächer ausfallen soll als ursprünglich von Deutschland gefordert./tb/DP/jha

Quelle: dpa-AFX  

02.12.10 11:41

522 Postings, 3244 Tage cagediver2eugen

wikileaks ist völlig wurscht. Da sitzen genug Sympathisanten  im Hintergrund die es Anfang des Jahres hochladen werden... Da mache ich mir keine Hoffnung. Die Frage ist nur, ob es nicht ne Ente wird. Was hat denn die Veröffentlichung des State Departement bewirkt... eben, nüscht. wikileaks schriebt ja selber, da es wohl keine STraftatbestände sind, sondern moralische Verfehlungen... Und? Ist das was neues? Banken verdienen Geld mit Waffenprojekten, wie mit Kriegen, das war schon immer so. Vielleicht haben Sie ja tatsächlich Dokumente, dass diese amerikanischen Banken Geschäfte mit dem Iran, Norkorea usw. geführt haben... na und...  

02.12.10 11:44

286 Postings, 3385 Tage eugen87@cagedriver2

allein die Ansage durch Wikileaks Gründer hat gereicht um einflüsse auf Bank of America und Goldman Sachs den Kurs mardig zu machen da bin ich bischen skeptischer :-(  

02.12.10 11:45

522 Postings, 3244 Tage cagediver2Heikeline

Portugal kommt, da würde ich sogar nen Schein drauf kaufen (wenns  den gäbe...) Spanien wird halten, wenn nicht, wird sich Brüssel bzw. die EZB was neues ausdenken. Der Schirm reicht für Spanien sicherlich nicht mehr  

02.12.10 11:47

784 Postings, 3918 Tage Heikeline@cagediver

So sehe ich das auch. Spanien hat schon recht früh die Reißleine gezogen. Ich denke, die schaffen es.  

02.12.10 12:08

522 Postings, 3244 Tage cagediver2Bei den Pleitestaaten

darf meines eines nicht vergessen...
Erst Irland, dann Portugal, dann war es Albanien, Alle Drei galten vor Jahren als die Armenhäuser Europas. Die ersten beiden bekamen den Euro, haben aber nie vernünftig gelernt zu wirtschaften - Das Ende vom Lied sehen wir jetzt. Griechenland wäre seinerzeit nie in die EU gekommen, weil sie bei den Aufnahmekriterien getrickst hatten, das wusste man schon seit Jahren! Wer war denn bitte so naiv zu glauben, dass die das nicht weitermachen würden? Spanien ist eine gnaz andere Hausnummer, genauso wie Italien, die zudem auch noch G8 Teilnehmer sind/waren...  

02.12.10 12:10
1

465 Postings, 3408 Tage TrockenschwimmerSpanien und Co.

Ich glaube,hier wurde das Forum der Träumer und Gutmenschen eröffnet ! Ungarn,Griechenland,Irland,Portugal,Belgien,Spanien und nicht bitte vergessen die  Ost Staaten,wie Bulgarien,Rumänien usw.werden umfallen !!! Italien,wird der Gnadenstoss sein für die EU !!! Aufwachen liebe Gutmenschen.Vergesst bitte CHINA nicht.China hat das Ziel, die EU in die Knie zu zwingen(wirtschaftl.)Wer da noch glaubt,das die EU das alles verkraftet,den kann dann nur noch ein Meteorit aus dem Weltall die Erleuchtung bringen !!! 

 

02.12.10 13:03

256 Postings, 3469 Tage schweberMerke

kein Forum ohne Trolle

 

                  schweber

 

02.12.10 13:08

522 Postings, 3244 Tage cagediver2schweber

was soll das denn heißen?  

02.12.10 13:35

7 Postings, 3791 Tage Schnulleich wäre

bei einem Einstieg vorsichtig.

Durch die Ausgabe neuer Aktien konnte die "gewohnte" Kursspanne zwischen 45-50 Euro logischerweise nicht gehalten werden.

Die derzeitigen Indikatoren deuten zwar darauf hin, dass der Kurs zumindest kurzfristig ansteigt, ich denke mir aber das die "Verwässerung" und somit der Kursverfall weiterhin anhalten wird.

                                                         2005     2006     2007     2008     2009      2010
Mio. Aktien im Umlauf (splitbereinigt) 505,60  524,80  530,40  570,90  620,90  929,50  

02.12.10 13:42

400 Postings, 3278 Tage JPEagleEZB-Sitzungsergebnis

Hallo Leute,

gleich ist es soweit. Das EZB-Sitzungsergebnis wird einen grossen Anteil an dem Kurs der nächsten Tage/Wochen haben.

Hoffen wir, dass die EZB den Markt stützt

 

Gruss

 

02.12.10 13:43

35553 Postings, 4162 Tage DacapoSpanien wird fallen,

das ist so sicher wie das Amen in der Kirche
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

02.12.10 13:46

522 Postings, 3244 Tage cagediver2Österreichs Banken brauchen für Basel III mehr Kap

Wien, 02. Dez (Reuters) - Österreichs Banken müssen bis 2019
zwischen 15 und 18 Milliarden Euro neues Eigenkapital
aufbringen. Das verlautete am Donnerstag aus Kreisen der
Oesterreichischen Nationalbank (OeNB). Notwendig wird der
Kapitalbedarf durch die neuen Regeln des Baseler Ausschusses.
Die Kreise gehen davon aus, dass der Betrag über einen längeren
Zeitraum aufgebracht werden kann. Die Akkumulation von Kapital
werde zwar nicht kostenlos sein, diene aber der langfristigen
Stabilität des Finanzsektors, hieß es. Die OeNB gab keinen
Kommentar ab.
   Laut Projektionen der OeNB baue sich der Kapitalbedarf über
die Jahre auf, hieß es in den Kreisen. 2013 würde eine Milliarde
Euro notwendig sein. Es sei nicht ausgeschlossen, dass manche
Banken ihr Kapital vor dem Ende der Übergangsfrist aufstocken.
In den Zahlen inkludiert seien 5,4 Milliarden Euro staatliches
Kapital, das die Republik 2008 und 2009 in die Banken pumpte und
das ersetzt werden muss.
   Der Baseler Ausschuss von Notenbankern und Bankenaufseher
aus 27 Ländern will mit den neuen Eigenkapitalanforderungen den
Finanzsektor krisenfester machen. Österreichs Banken liegen
derzeit über den noch geltenden Anforderungen nach den
Basel-II-Regeln. Auch in den im Sommer durchgeführten
Stresstests schnitten die Banken gut ab. Sie haben daher nach
Ansicht eines Analysten eine gute Ausgangslage, den Aufbau von
Kapital zu bewerkstelligen. "15 bis 18 Milliarden Euro sind über
höhere Gewinne, weniger Dividenden und anderes durchaus zu
machen", sagte der Analyst, der nicht genannt werden wollte.
   Basel III wird die Banken zu Anpassungen zwingen. Kapital
könne nur über eine Steigerung der Erträge, eine Verringerung
bei den Dividenden und letztlich deutlich mehr Effizienz selbst
aufgebaut werden, lautete auch die Einschätzung der OeNB.
Letzteres könnte auch zu Konsolidierungen in der Branche führen.
   Der Aufbau von Kapital bremst auch die Wirtschaft. Innerhalb
von drei Jahren könnte er bis zu 0,6 Prozentpunkte des Wachstums
kosten, hat die OeNB errechnet. Der langfristige Nutzen von mehr
Stabilität übersteige aber die kurzfristigen Kosten.  

02.12.10 13:47

35553 Postings, 4162 Tage Dacapoauch Portugal wird fallen

-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

02.12.10 13:48

35553 Postings, 4162 Tage DacapoDas Ende der Eurozone kommt mit dem Fall

Frankreich,
davor hat dann Italien den Löffel abgegeben
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

02.12.10 13:55
2

522 Postings, 3244 Tage cagediver2EZB

Frankfurt/Main (dpa) - Die EZB hält die Zinsen im Euro-Raum weiter
auf Rekordtief. Der Leitzins bleibt bei 1,0 Prozent. Das entschied
der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) bei seiner Sitzung am
Donnerstag in Frankfurt. Der wichtigste Zins zur Versorgung der
Banken im Euro-Raum mit Zentralbankgeld verharrt seit Mai 2009 auf
diesem Niveau. Volkswirte rechnen frühestens Ende 2011 mit einer
Zinsänderung.  

02.12.10 14:01

89 Postings, 3316 Tage MrNaisportogal is völlig uninterssant,

die haben eine wirtschaftskraft wie das b.land bremen, das is allen wayne. und spanien hält aufjeden....

 

02.12.10 14:03

35553 Postings, 4162 Tage DacapoWarum soll Spanien halten??

Bis jetzt hat jedes Land mit ihren Zahlen gemauschelt....
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

02.12.10 14:04

286 Postings, 3385 Tage eugen87@cagedriver

so unwahrscheinlich sind die 38,70 garnicht mehr :-) deine 38,50 haben wir gleich im Sack

gruß  

02.12.10 14:06
1

35553 Postings, 4162 Tage Dacapounter 40? ist die DB

ein klare Kauf....
DB ist die beste Bank von Europa,
wenn nicht gar weltweit
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

02.12.10 14:06

41 Postings, 3627 Tage kardor@

auch meine Freundin wird heute Abend fallen, lol

 

02.12.10 14:08

35553 Postings, 4162 Tage Dacapowieso,

ist die krank????
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

02.12.10 14:10
1

41 Postings, 3627 Tage kardordacapo

Bollingerband , äh Strumpfband gerissen, ein bißchen Spaß muß sein

 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 392   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000