finanzen.net

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 1 von 283
neuester Beitrag: 25.05.20 00:54
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 7069
neuester Beitrag: 25.05.20 00:54 von: Biker 20 Leser gesamt: 1124318
davon Heute: 645
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
281 | 282 | 283 | 283   

16.06.15 09:36
36

1020 Postings, 1839 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
281 | 282 | 283 | 283   
7043 Postings ausgeblendet.

24.05.20 21:03
1

94 Postings, 1427 Tage dyandiQuelle Forum

Hier steht noch Infomaterial zu Visa und Online Glücksspiel.

https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=4422.0

Für mich relevant.
Lt. HB: 90Mio/Tag Umsatz
Annahme: 3% bleiben z. B. wo hängen.
Das sind dann knapp 1 Mrd. (90 Mio. * 365 * 3%)

Und Wirecard macht doch in diesem Bereich etwas. Für mich ist das relevant.  

24.05.20 21:06
2

86 Postings, 423 Tage FraserMcCrumFabio de Masi(Die LINKE)

war doch bei Twitter aufgefallen, weil er negativ über wirecard geschrieben hatte?  

24.05.20 21:07
5

1343 Postings, 602 Tage difigianofrist hv einladung


...ist mit ?corona/gesetz auf 21 tage verkürzt worden, hatte ich auch nicht auf dem schirm:


(3) Abweichend­ von § 123 Absatz 1 Satz 1 und Absatz 2 Satz 5 des Aktiengese­tzes kann der Vorstand entscheide­n, die Hauptversa­mmlung spätestens­ am 21. Tag vor dem Tag der Versammlun­g einzuberuf­en.

https://ww­w.gesetze-­im-interne­t.de/...covbekg/B­JNR0570000­20.html
 

24.05.20 21:08
18

729 Postings, 1382 Tage StrohimKoppTestatverweigerung? Never ever !

In den letzten Tagen wurde erneut darüber spekuliert, ob EY nur ein eingeschränktes Testat erteilt oder das Testat gar verweigert.

So etwas kommt praktisch nie vor und wäre ökonomischer Suizid. WDI wird den WPs jeden Wunsch erfüllen, damit ein uneingeschränktes Testat erteilt wird. Und, wie bereits früher von mir bemerkt: Der Jahresabschluss soll nur einen EINBLICK in die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ermöglichen. Das bedeutet auch, dass gewisse Fehlertoleranzen nach oben und unten durchaus zulässig sind, wenn es eben genauer nicht geht oder nur zu unverhältnismäßig hohen Kosten.

Wer ernsthaft darauf spekuliert, dass das uneingeschränkte Testat nicht erteilt wird, hat entweder keine Ahnung, zuviel Zeit, oder er möchte mit Absicht verunsichern. Etwas anderes kommt da für mich nicht in Frage. Nicht einmal zu 0,01%.

Und was das Glückspiel betrifft: Für WDI ein Non-Event. Denn erstens betrifft es nur Deutschland, zweitens nur das 'nicht lizensierte' Glücksspiel, drittens ist das Urteil nicht rechtskräftig, viertens ist nicht einmal klar, ob WDI erkennen kann, wofür es Zahlungen abwickelt und wo der Schuldner seinen Wohnsitz hat, und fünftens ist vermutlich der Anteil der Einnahmen am Glücksspiel in Deutschland für WDI so gering, dass er vermutlich vernachlässigt werden kann.

Das war vermutlich selbst dem berühmten Autor des HB Artikels bekannt.

Trotzdem kann man diese Informationen verwenden, die Hühner in ihrem Stall aufzuscheuchen. Das ist die eigentliche Nachricht daran. Das keine Nachricht zu absurd ist, um weitere Verunsicherung herbeizuführen.

Das ist das eigentlich bemerkenswerte an der Nachricht. Kaum einer denkt noch nach und versucht die Informationen sachlich zu bewerten.  

24.05.20 21:25
2

2660 Postings, 1525 Tage zwetschgenquetsche.wenn corona vernachlässigt werden kann

dann ja erst recht deutsche online-casinos - korrekt.
Selbst wenn das so geboomt hätte in den zurückliegenden Wochen, wie Streaming!  

24.05.20 21:33
1

94 Postings, 1427 Tage dyandi@strohimkopp

Deinen Kommentar finde ich nicht fair. Der Artikel vom Handelsblatt ist neutral und erwähnt Wirecard nicht. Ich habe oben gefragt, wie relevant der Bereich ist, weil ich(!) eine potenzielle(!) Gefahr sehe. Die Frage ist wie hoch die max. Ertragseinbuße für Wirecard im schlimmsten Falle wäre.

Es sieht wohl so aus, dass der Bereich gerade vom Finanzamt Niedersachsen gesperrt wird. Man wird wohl kaum nur VISA sperren. Daher ist seit dieser Woche für mich das Risiko in diesem Bereich viel höher.


OK. Wenn ihr davon ausgeht, dass der Bereich Online-Glückspiel in DE für Wirecard nicht soo wichtig ist, dann bin ich doch beruhigt :)

---

Aber bedenkt auch: Wenn Mastercard noch gesperrt wird, dann landet das Thema in der nächsten Zeit  in den Medien. Und der nächste Journalist stellt sich dann die gleichen Fragen wie ich. Und dann habt ihr das Thema wieder im Forum.

Ich lasse es mit diesem Posting jetzt aber mal sein.  

24.05.20 21:45

521 Postings, 1015 Tage SteffN@Strohimkopp

Da aktuell eine Anzeige gegen EY wegen fehlerhafter Prüfung läuft werden sie mit Sicherheit genauer hinsehen, als notwendig...  

24.05.20 21:45
1

86 Postings, 41 Tage ParallaxeOnline-Casinos / Finanzdienstleister

Ein altes Thema, wie Himbeersträucher im Garten: Einmal da, kaum wieder loszuwerden.  In USA gibt es die Einschränkung seitens VISA ja schon seit einigen Jahren, ein interessanter Artikel dazu ist übrigens http://www.gamblingandthelaw.com/column/...-dropping-online-gambling/

Was den moralinhaltigen Teil des Themas betrifft, da sollte die BaFin dann ggf. erstmal bei giropay ansetzen, denn damit kann ich ja nach der HB-Logik sogar von meiner guten alten Tante Sparkasse unterstützt Geldwäsche über online-Casinos betreiben. Übrigens stört mich die unterschwellige Gleichstellung von online-gambling mit Geldwäsche. Das gibt es natürlich, aber das gibt es auch bei Immobiliengeschäften und Autokäufen.
Jedenfalls als Thema immer als Allzeckwaffe von shortsellern geeignet. Genauso wie Adult Entertainment. WDI sollte sich da durchaus mal etwas Schlaues überlegen - das hatte ich ja bereits früher angeregt.

 

24.05.20 21:53
1

1232 Postings, 882 Tage Dolphins@Steffn

Das gegen EY eine Anzeige wegen fehlerhafter Prüfung läuft ist mir neu. Gibt es dazu eine Quelle?  

24.05.20 22:00
3

1 Posting, 1 Tag Wissbegierige1961Vielen Dank

für die zahlreichen fundierten, tiefgründigen Aussagen und zeitintensiven  Recherchen der Profis wie Zwetschgenquetsche, Difigiano, Matze, Fanatic1c, ConsorTen und vielen weiteren mehr.
Ich bin seit 2018 in Wirecard investiert. Leider zum Höhepunkt eingestiegen, aber dank eurer Beiträge habe ich mich stets bestärkt gefühlt, in die richtige Zukunftsaktie investiert zu haben. Durch bestimmt 10 weiter Zukäufe konnte ich mein EK auf 128 Euro reduzieren.
Wir werden es gemeinsam allen zeigen, dass Wirecard das zukünftige Zugpferd des Dax wird.
Markus Braun ist ein Visionär, von denen es weltweit nur wenige gibt. Welcher CEO kann heute schon sagen, in 10 Jahren wird der Aufgabenbereich ein ganz anderer sein und das große Geld wird anderweitig vedient.   Bis jetzt hat er all seine Versprechen gehalten und er hat unser  Vertrauen verdient.
NmM

eure neue Wissbegierige 1961  ;)  

24.05.20 22:02

94 Postings, 1427 Tage dyandiSorry. Nachtrag

Sorry. Jetzt habe ich den entscheidenden Satz gefunden:
==> Weitere Untersagungsverfügungen sind in der Vorbereitung und werden voraussichtlich folgen.

Also das Thema wird in den nächsten Wochen hier wieder aufploppen, da Niedersachsen das jetzt stilllegt.

Quelle: https://www.mi.niedersachsen.de/startseite/...ungsverkehr-187810.html  

24.05.20 22:08
5

729 Postings, 1382 Tage StrohimKoppAnzeige wegen fehlerhafter Prüfung ...?

Anzeige wegen fehlerhafter Prüfung gegen eine WP-Gesellschaft?

Zur Anzeige bringen kann man Vieles.

Die eigentliche Frage daran ist: Kann man auch genügend Beweise vorbringen, die eine erfolgreiche Klage erwarten lassen? Das halte ich hier für höchst unwahrscheinlich. Für Außenstehende praktisch unmöglich, denn sie kennen die Interna der Prüfung nicht. Damit ist die Einstellung des Verfahrens absehbar. Wenn schon das Verfahren gegen Fraser Perring praktisch nichts gebracht hat, dann kann man sich das Ergebnis dieser Anzeige leicht denken.

Die nächste Frage, die sich mir stellt: Auf welchen Abschluss soll sich die Anzeige beziehen? Der Abschluss für 2019 kann es ja wohl kaum sein, denn der Bericht liegt ja noch nicht einmal vor. Das ist aber derjenige, auf den es jetzt bald ankommt. Alle anderen sind übernächste Woche schon Schnee von vorgestern.

Und wer glaubt, dass man deswegen jetzt 'genauer' prüft, der ist schief gewickelt. Der WP prüft den Abschluss, der ihm von der Gesellschaft vorgelegt wird. Nach immer den gleichen Standards des Berufsstandes. da gibt es wenig Spielraum.
Der WP stellt formal keinen eigenen Jahresabschluss auf. Natürlich kann der WP Wünsche und Erwartungen im Rahmen der Prüfung äußern. Aber letztlich zählt nur die von mir zuvor schon erwähnte Zielsetzung: Verschafft der Jahresabschluss einen zutreffenden Überblick über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage.

Wer's ncit glaubt, sollte sich mal mit einem Handbuch für Wirtschaftsprüfung ein paar Tage zurückziehen. Täte allen Beteiligten gut. Die einen lernen etwas, und die anderen werden nicht weiter mit unhaltbaren Spekulationen behelligt, die an den Haaren herbeigezogen sind.  

24.05.20 22:23
4

1020 Postings, 1839 Tage hgschrTestat

2013, 2014, 2015, 2016, 2017  und 2018 erteilt. Was hat sich geändert in 2019?  Noch höhere Transparenz, ein forensisches Gutachten ohne Nachweise zu Manipulation. Alte Vorwürfe einer kriminellen Organisation neutralisiert. Selbst Kpmg würde nach meinen Informationen auf hochrangiger Ebene nicht einmal einschränken. Ich schlafe gut und freue mich auf 0406.  

24.05.20 22:25
1

912 Postings, 1747 Tage matze91Glücksspiel_Abwicklung WDIt

dyandi
Zu
"Die VISA-Sperre von vor ein paar Tagen  ist das Entscheidende!

Paypal sagt in 2018 wegen der Klage --> Online-Glückspiel wird nicht mehr akzeptiert
VISA sagt jetzt (Mai 2020!) ohne näheren Grund -> Online-Glückspiel wird nicht mehr akzeptiert <--> Es gibt aktuell keine rechtliche Verpflichtung, im Gegenteil, Personen in Schleswig-Holstein (SH) können jetzt nicht mehr bei lizenzierten Online-Glückspielseiten Einzahlungen vornehmen.
Die Frage ist: Wann zieht GiroPay nach, wann Mastercard."

Ich vesteh nicht so recht die Diskussion. WDI ist doch NUR Zahlungsabwickler in diesen genannten Beispielen (Spieler sind NICHT Kunden der WDI) . Klar können KÜNFTIG weniger Umsatze anfallen. Aber ist das von der Größenordnung sehr relevant? Immerhin geht es ja offensichtlich zum um SH. Deshalb wurde (vermutlich) auch WDI nicht im HB-Artikel (den ich nicht gelesen habe) benannt.
Vielleicht kommen auch HF noch auf dumme Ideen, ddann müsste halt WDI gegenhalten.  

24.05.20 22:36
1

912 Postings, 1747 Tage matze91TESTATE Vorjahre

@ hgschr u.a.

"Testat 2013, 2014, 2015, 2016, 2017  und 2018 erteilt. Was hat sich geändert in 2019?"

M.E. hat sich an der Rechtmäßigkeit der Testate nichts geändert. Ansonsten hätte EY ggfls auch schon Testate Widerrufen müssen.
Ich gehe nach wie vor, auch bei Berücksichtigung des ZWISCHENberichtsergebnisses der KPMG, von ein uneingeschränkten Testat für 2019 aus.  

24.05.20 22:39
2

1020 Postings, 1839 Tage hgschrJetzt gehts los

Habt ihr was am Kopf? Wdi verklagen wegen Glückspielverlusten? Aus meiner Bankenzeit kenne ich viele, wirklich viele Versuche von Anwälten, Verluste im Glückspiel bei Banken geltend zu machen, die den Geldtransfer ermöglichten. Selbst wenn ein dummdusseliges Amtsgericht in Nirgendwohausen in erster Instanz entschieden hat, war in zweiter Instanz das Thema vom Tisch und der Richter der ersten Instanz hat vor Angst über sein Unvermögen seine Amtsrobe von innen mit Urin imprägniert.  Gewinne machen nur Tilp undPartner. Und gemäss Bundesanzeiger ist diese Kanzlei ohnehin am Ende, lebt nur von einem senilen ehemals rennommierten Gründer. Den hat vielleicht die Syphilis erwischt. Pornoseitenzahlungsabwicklung? Ich glaube bald nicht mehr an die Zurechnungsfähigkeit mancher Forenbeiträger.  

24.05.20 22:57
1

4 Postings, 111 Tage mickthebrickO2 Bank

Hallo und guten Abend zusammen.
O2 kündigt seit ca. einem Monat eine neue Bank an.
Dem angekündigten Angebot und mM nach könnte das
sehr gut Wdi sein. Siehe auch Kooperation mit O2 ch seit etwa einem
Jahr. Bekanntgabe soll ja Ende Mai sein, Kontoeröffnung ab 31. möglich. Ok - Spekulation - aber käme morgen die Meldung - wäre die Eurer Meinung nach gut oder der Hammer, den wir alle erwarten???????
 

24.05.20 23:03
3

70 Postings, 200 Tage NeoCortex@dyandi...

In dem Artikel von Holtermann (vgl. letzten Absatz) wird der Glückspielstaatsvertrag, die Rechtsprechung, und eine Entscheidung von Visa bzgl. Paymentblocking in einen direkten Zusammenhang gebracht....dem folge ich so nicht?

Hierzu habe ich in meinem obigen Beitrag ausgeführt:
- das Thema Paymentblocking ist politisch motiviert
- es gibt jedoch seit Jahren keinen politischen Konsens, um eine saubere rechtliche Basis zu schaffen
- deshalb gibt es seit Jahren Entscheidungen von LGs, die auf der Ebene der OLGs wieder kassiert werden, im Sinne der Zahlungsdienstleister

Ob und warum Visa tatsächlich übergreifend etwas gesperrt haben soll, kann ich ?.und will ich nicht persönlich verifizieren...dann müsste ich schon prüfen, ob dies in den jeweiligen Bundesländern z.B. auf Basis der registrierten Adressen des Spielers unterschiedlich gehandhabt wird?.etc.

Skeptisch bin ich auch bei den Diskussionen in dem von dir verlinkten Forum, denn

1.  die Betreiberin des Forums, ist die besagte Ilona Füchtenschnieder, mit einer klar politisch motivierten Agenda.

          §https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php/topic,482.msg

2. derjenige, der die Diskussion zum Paymentblocking in diesem Forum gestartet hat, schreibt ?Quelle: Darf ich hier nicht nennen,???.und dann wird genüsslich über alle möglichen Auswirkungen spekuliert?ohne dass man die Quelle verifizieren kann.

d.h. ich persönlich sehe momentan keine Grundlage für weiterführende Spekulationen zu diesem Thema?insbesondere wenn man versucht einen Zusammenhang zu Wirecard Umsätzen herzustellen?dies hat nicht mal Holtermann versucht? :-)

Ich stimme dir jedoch in dem Punkt zu, dass wir das Thema aus diesem Forum heraushalten sollten?
 

24.05.20 23:04

1343 Postings, 602 Tage difigianohgschr:


?...
hgschr 22:23
3Testat
2013, 2014, 2015, 2016, 2017  und 2018 erteilt. Was hat sich geändert in 2019?...?

da sag ich nur:

FC-wire, stern des südens....


:))))  

24.05.20 23:05

1343 Postings, 602 Tage difigianomit dem


süden passt?s ja dann auch für beide seiten :)  

24.05.20 23:07

4 Postings, 111 Tage mickthebrickO2 Bank

Cz statt ch, sorry texterkennung  

24.05.20 23:09
1

1020 Postings, 1839 Tage hgschrO2

O2 wird sich einen abbrechen, eine andere Bank zu finden. Ggfs wird es N26. Fidor wurde ausgenutzt, der vermeintliche Verlust von O2 ist tatsächlich ein Gewinn für Fidor. O2 sucht eine Bank mit perfekter internetbankingsolution und zahlt nichts. Profitiert nur von dem vermeintlichen Kundenvolumen. Aber die abwickelnde Bank bekommt nur überwiegend Kunden mit Problemen, wie Pfändungskunden, Betrugsfälle, ... Fidor hatte massive Probleme in der Technik. Wer kann vollbanking via Internet? N26. No way mit WDI. Das riskscoring von WDI lässt Max 20% o2 Kunden ein Konto eröffnen.  

24.05.20 23:25

4 Postings, 111 Tage mickthebrick@ hgschr

Klingt ja plausibel, aber andererseits kooperieren sie ja wohl schon u.a. in cz. Bin gespannt. Danke für die Einschätzung  

25.05.20 00:54
1

569 Postings, 2500 Tage Biker 20difi

siehe BM  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
281 | 282 | 283 | 283   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Freiwald., GegenAnlegerBetrug, mannheim1, Longonly, Stronzo1, Talismann

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Amazon906866
TUITUAG00
Apple Inc.865985
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400