Signature ein Microcap

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 27.07.21 07:55
eröffnet am: 18.09.18 11:50 von: simplify Anzahl Beiträge: 101
neuester Beitrag: 27.07.21 07:55 von: Strandläufer Leser gesamt: 19280
davon Heute: 6
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

18.09.18 11:50
2

5439 Postings, 4859 Tage simplifySignature ein Microcap

Ein winziges Unternehmen mit einer Marktkaitalisierung von ca. 1 Million Euro. Zuletzt gab es eine Kapitalerhöhung zu einem Kurs von 1,10?. Der CEO hat auch 30000 Aktien gezeichnet. Das Unternehmen begleitet Börsengänge, berät Unternehmen, betreibt unbedeutende Börsenforen, die sie für kleines Geld kaufen. Bisher arbeitet man nicht profitabel. Die Frage ist, ob es hier Trigger für steigende Kurse gibt. Die Personalkosten werden aktuell gering gehalten, können aber dennoch nicht ganz gedeckt werden. Meinungen zu Signature?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
75 Postings ausgeblendet.

21.09.20 17:57

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Handelsvolumen

Über 50.000 Aktien wurden heute gehandelt - das sollten 5% des Gesamtvolumens sein.  

05.10.20 10:25

341 Postings, 4273 Tage birraund heute wieder

sehr hohes Volumen, ich bin gespannt, was kommt?
Ohne einen Hintergrund wird das kaum passieren!  

05.10.20 10:31
Es ist schon verwunderlich, wohl wahr!

Bei dieser Mini-MK sind 72.000 Stk fast 8% des Freefloats
 

05.10.20 14:47

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Umsatz heute

Inzwischen 10% und ich habe ebenfalls keine News gefunden.  

05.10.20 17:11

22 Postings, 833 Tage dev_News

09.10.20 09:56

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Rally geht weiter

Was wäre denn nun ein fairer Wert?

Ernsthaft 3 Euro wie im Report angesprochen?  

02.12.20 15:34

14 Postings, 1335 Tage felix83was da los?

Gab es heute irgendwas großartig negatives? Der Kurs rutscht ganz schön ab...  

02.12.20 16:54

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005No News

So weit ich gesehen habe. Aktie ist zu illiquide.

Ansonsten einfach mit Limits arbeiten.  

06.01.21 15:28

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Unternehmenskalender

07.01.21 02:47

1416 Postings, 205 Tage AngeliriaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.01.21 09:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

08.01.21 06:36

1937 Postings, 205 Tage ElezonnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

09.01.21 06:08

1177 Postings, 203 Tage JulleziaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

10.01.21 00:50

1383 Postings, 203 Tage NatalesaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 03:59

1221 Postings, 199 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

29.01.21 13:01
<p>Die Signature AG hat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 aufgestellt. Auf Holding-Ebene wurde ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 326.101 Euro erzielt. Der Jahresfehlbetrag resultiert ausschließlich auf Einmaleffekten, nämlich der dauerhaften Abschreibung in ...
 

29.01.21 13:03

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Interessante Aussichten

Nun fehlt nur noch etwas Bekanntheit und Umsatz an der Börse  

29.01.21 15:52

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005TH 1,13

Kann so weitergehen - denke aber dennoch, dass etwas Geduld benötigt wird.  

15.02.21 08:34

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Capital Lounge - NEWS

15.02.2021 RAMFORT GmbH: Zeichnungsfrist für die Anleihe 2021/2026 startet heute | RAMFORT GmbH | News | Nachricht | Mitteilung
 

09.04.21 21:13

43 Postings, 3144 Tage rainroad1984Hier die Stellungnahme von Signature

https://www.pressetext.com/news/20210409031


pta20210409031
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR
Signature AG: Stellungnahme zu den Vorwürfen der Sphene Capital GmbH

München (pta031/09.04.2021/18:36) - Am heutigen Freitag, den 09. April 2021, veröffentlichte die Sphene Capital GmbH ein Update ihrer Unternehmensbewertung der Signature AG mit einer Anpassung des Kursziels von 3,30 Euro auf 0,30 Euro und der Abstufung des Anlageurteils von Kaufen auf Verkaufen. Als Gründe wurden hierfür von Seiten des Analysten Peter-Thilo Hasler "erhebliche Corporate Governance-Defizite" angeführt. Die Signature AG weist diese Vorwürfe als unangemessen zurück und sieht den wahren Grund für die einseitige und manipulative Berichterstattung einzig in der durch die Signature AG ausgesprochene Kündigung des im November 2018 geschlossenen Dienstleistungsvertrages für die fortlaufende Erstellung einer Unternehmensbewertung.

Vorwurf der systematischen Beschönigung der Berichterstattung
Die kritisierte Abweichung des im Geschäftsjahr 2019 erzielten Umsatzes von den am 15. Januar 2020 publizierten vorläufigen Zahlen in Höhe von 194.000 Euro beziehungsweise 22 Prozent resultiert aus dem Wechsel der Steuerkanzlei und der daraus resultierenden, abweichenden Behandlung von Wertpapiertransaktionen der Unternehmensgruppe. Während die Wertpapiertransaktionen durch die vorherige Steuerkanzlei zu den Umsätzen gerechnet wurden, berechnet die aktuelle Steuerkanzlei die Umsätze ohne die Wertpapiertransaktionen. Hiervon unberührt bleibt die eigentlich relevante Kennzahl des Vorsteuergewinns. Dieser wurde am 15. Januar 2020 im Rahmen der Publikation der vorläufigen Zahlen auf 300.000 Euro taxiert. Tatsächlich erwirtschaftete die Capital Lounge GmbH ein Ergebnis nach Steuern von 292.070 Euro, was exakt zu der Prognose passt.
Darüber hinaus wurden die Abschreibungen auf die Cocorp GmbH kritisiert und in Zusammenhang mit dem zuvor verkündeten "besten Ergebnis der Firmengeschichte" gebracht. Tatsachte ist, dass die Capital Lounge GmbH im Geschäftsjahr 2019 das beste Ergebnis der Firmengeschichte erzielen konnte. Tatsache ist auch, dass die Signature AG hierdurch - abgesehen von dem Einmaleffekt der Abschreibungen auf die Cocorp GmbH, die keinerlei Auswirkungen auf die Liquidität und den Cashflow der Unternehmensgruppe haben - damit ebenso das beste Ergebnis der Firmengeschichte erzielen konnte. Die einmaligen Abschreibungen auf den Firmenwert der Cocorp GmbH waren zuvor durch die Gesellschaft angekündigt worden und hätten einem professionellen Researchhaus, dass die Signature AG seit November 2018 begleitet, bekannt sein müssen.
Schließlich rechnet das Researchhaus auch für das Geschäftsjahr 2020 "mit deutlichen Abweichungen" hinsichtlich der zur Jahresmitte 2020 prognostizierten Umsätze in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Auch hier zeigt sich die mangelnde Sorgfalt des Analysten Peter-Thilo Hasler, der augenscheinlich die Publikation der Signature AG vom 29. Januar 2021 nicht berücksichtigt hat, in der das Unternehmen für 2020 einen vorläufigen Umsatz in Höhe von knapp 1 Million Euro bekanntgab und die Differenz zu der Prognose auf die Verschiebung "einiger Umsätze als Folge der COVID-19 Pandemie in das laufende Geschäftsjahr" begründete.

Unvollständige Unternehmenskommunikation
Auch bezüglich der angeblich unvollständigen Unternehmenskommunikation fehlt jegliche Kausalität in der Argumentation. Es ist üblich neue Kooperationen und die daraus resultierenden Umsatzpotentiale zu kommunizieren. Die Meldung über das Auslaufen von Kooperation mit gleichbleibenden oder verbesserten Umsatzerlösen aus dem gleichen Geschäftsfeld ist weder vorgeschrieben noch üblich.
Hinsichtlich der Crowdinvesting-Plattform transvendo besteht weiterhin die vermeldete Beteiligung in Höhe von 10 Prozent, die Stand heute nicht weiter ausgebaut werden soll. Der Know-how-Transfer ist schon lange vollzogen und da die Signature AG Unternehmensgruppe aktuell ihr Kapazitätslimit erreicht hat, besteht keine Möglichkeit weitere Umsatzpotentiale durch Leads, die durch transvendo generiert werden zu evaluieren. Fakt ist, dass die Capital Lounge GmbH derzeit an sechs Börsengängen und einer Anleiheplatzierung arbeitet. Das operative Geschäft entwickelt sich mehr als zufriedenstellend. Sollte sich zukünftig ein Nachfragerückgang von Seiten mittelständischer Unternehmen ergeben, würden die Leads von transvendo wieder mehr in den Fokus rücken.
In Bezug auf die JJ Entertainment SE wurde die Kooperation beendet. Dies lässt sich unter anderem aus dem Aktionärsbrief vom 28. Juni 2020 ableiten, in dem berichtet wird, dass sich "ausgewählte Tochtergesellschaften der Signature AG zukünftig gezielt an Börsenaspiranten beteiligen". Dies kam zuvor nur der JJ Entertainment SE zu Gute. Ferner hat die Signature AG mittlerweile selber Zugriff auf Vorratsgesellschaften und muss auch hier keinen Umsatz mehr mit Drittanbietern teilen. Schließlich hat die Capital Lounge GmbH die JJ Entertainment SE auf Rückzahlung des am 05. Februar 2020 gewährten Darlehens in Höhe von 50.000 Euro verklagt, da sich diese bisher weigert, das Ende März 2021 zur Rückzahlung fällige Darlehen zu begleichen. Ob dies aus Zahlungsschwierigkeiten der JJ Entertainment SE resultiert, muss geprüft werden.

Verletzung von Berichtspflichten
Es entbehrt jeglicher rechtlichen Grundlage zu behaupten, die Absage der Hauptversammlung hätte als Ad-hoc-Meldung erfolgen sollen. Ad-hoc-Mitteilungen dürfen nur dann publiziert werden, wenn davon auszugehen ist, dass sie einen erheblichen Einfluss auf den Börsenkurs haben. Der Termin einer Hauptversammlung mit Standardtagesordnungspunkten ist mit Sicherheit nicht kursrelevant.
Darüber hinaus sei angemerkt, dass die Absage der Hauptversammlung als Corporate-News (mit der gleichen Reichweite wie Ad-hoc-Mitteilungen) publiziert wurde, ebenso wie sie rechtzeitig auf der Unternehmenswebseite unter News, im Bundesanzeiger und über DPAii publiziert wurde. Schlichtweg falsch ist letztlich auch die Behauptung, dass die Gründe für die Absage verheimlicht worden wären. In der Corporate News stand, dass der Grund für die Absage die Anerkenntnis der Anfechtungsklagen (die ebenfalls publiziert wurden) gegen die Beschlüsse der außerordentlichen Hauptversammlung vom 4. August 2020 war. Hieraus ergibt sich, dass der Aufsichtsrat nicht komplett besetzt ist.

Dass die vorgenannten Vorwürfe zu einem nicht funktionsfähigen Geschäftsmodell führen ist weder logisch noch haltbar. Hieraus den Unternehmenswert von zuvor 3.300.000 Euro auf 330.000 Euro zu senken ist nicht nur fragwürdig, sondern manipulativ und schadhaft für die knapp 300 Aktionäre der Signature AG. Daher wird der Vorstand rechtliche Schritte gegen das Researchhaus und Peter-Thilo Hasler persönlich einleiten.

Alexander Coenen, Vorstand der Signature AG: "Das heutige Research Update kam aus meiner Sicht einzig und allein aus verletzter Eitelkeit zustande. Einen plausiblen Grund für die Herabstufung des Kursziels auf 0,30 Euro gibt es nicht. Gerade wo Herr Hasler sehr gut weiss, welches Beteiligungsportfolio die Capital Lounge GmbH hält, ist die heute erteilte Unternehmensbewertung grob fahrlässig. Einem professionellen Analysten darf sowas nicht passieren."

Über die Signature AG:
Die Signature AG ist eine Management Holding die Beteiligungen an Unternehmen eingeht und verwaltet, die sämtliche Dienstleistungen im Bereich Going Public und Being Public anbieten. Hierbei ist es das Ziel der Unternehmensgruppe, auf europäischer Ebene Marktführer im Bereich der Börsengänge von Micro- und SmallCaps zu werden und zeitgleich auf möglichst viele Börsenplätze zugreifen zu können. In ausgewählte Emittenten soll darüber hinaus seit 2020 direkt investiert werden, um die Unternehmensgruppe mittelfristig in ein Investmenthaus zu wandeln. Darüber hinaus liegt der Fokus der Geschäftstätigkeit auf der Beratung von Emittenten bei IPOs (Initial Public Offerings), IBOs (Initial Bond Offerings) oder anderweitiger Kapitalbeschaffung. Ergänzende Tätigkeiten sind Investor- und Public Relations sowie Pressearbeit

(Ende)
Aussender:§Signature AG
Emil-Riedel-Str. 21
80538 München
Deutschland
Ansprechpartner:§Alexander Coenen
     Tel.:§+49 162 1777795
   E-Mail:info@signature-ag.de          §
  Website:§www.signature-ag.de
   Börsen:§Vienna MTF in Wien
  ISIN(s):§DE000A2DAMG0 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Freiverkehr in München

 

24.04.21 01:33

8 Postings, 96 Tage InesbhliaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 01:33

9 Postings, 95 Tage SarakpraaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:11
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

27.05.21 21:10

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Bewertung vs Ideen

Was ist nun größer oder verrückter. Lassen wir uns mal überraschen.  

27.05.21 21:57

43 Postings, 3144 Tage rainroad1984Mal schauen was daraus wird

Heutige PTA-Adhoc: Signature AG: Start eigener Krypto-Börse und Neukunde


https://www.finanznachrichten.de/...rypto-boerse-und-neukunde-015.htm  

07.06.21 12:55

2100 Postings, 5794 Tage Börsentrader2005Lieferung

Oder wie heißt es: Irgendwann muss auch geliefert werden!

Bei der Bewertung ist das Risiko zwar ?relativ?  aber Zahlen wollen alle sehen?  

27.07.21 07:55

3870 Postings, 2760 Tage StrandläuferDelisting der Signature Aktie

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Arfi, Nagartier, Ma_riette, SHusky
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln