finanzen.net

SLM Solutions

Seite 62 von 64
neuester Beitrag: 12.08.20 13:53
eröffnet am: 30.04.14 18:13 von: TradingAske. Anzahl Beiträge: 1596
neuester Beitrag: 12.08.20 13:53 von: MoDun Leser gesamt: 359253
davon Heute: 63
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 58 | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64  

27.01.20 14:18

1653 Postings, 7506 Tage fwsAutokorr.: P.S. Einen Stop-Loss gibt es nicht!

27.01.20 14:48

1653 Postings, 7506 Tage fws@DoWa: Kaufkurs Elliot

Soweit ich mich erinnere, ist Elliot erst nach dem Angebot von GM massiv bei SLM eingestiegen und hat damals sukzessive erhöht, er hat damals also sicher zu ziemlich hohen Kursen gekauft. Nach dem Scheitern der Übernahme hat er bis 2019 seinen Einstandskurs aber wohl auch noch stark verbilligt. Er hat also irgendeinen Mischkurs, der nur ganz schwer realistisch zu kalkulieren sein dürfte.  

27.01.20 14:57

27 Postings, 3784 Tage berryballElliot

..nicht zu vergessen, die Kapitalerhöhung, die Elliot vollständig gezeichnet hat. Das waren 10% zu 7,73 Euro, und nur 20% wurden an ENA weitergegeben.

https://www.slm-solutions.com/de/...ed-changes-to-supervisory-board0/  

27.01.20 15:00

47 Postings, 216 Tage DoWa@fms

Danke für die Info. Ja kann man leider nicht genau nachvollziehen aber nehmen wir mal an, dass der Mischkurs irgendwo um die 20-25 ist, dann hat er auf alle Fälle ein starkes Interesse an einem deutlichen Kursanstieg. Zudem glaube ich nicht dass Elliot mit Verlust oder unter dem Übernahmeangebot von GE verkauft.
Zumindest die Linie 10,80-11,00 hat heute bisher gut gehalten. Es bleibt spannend.  

27.01.20 15:02
1

1653 Postings, 7506 Tage fws@DoWa: Kaufkurs Elliot

Bei mindestens 14 % seiner Anteile - also fast der Hälfte seines derzeitigen Anteils - hatte er jedenfalls einen Kaufkurs zwischen 38 bis 42 Euro. Siehe hier:

https://www.finance-magazin.de/finanzierungen/...lutions-auf-1388981/

Falls er seine andere Hälfte zu relativ tiefen Kursen, z.B. zwischen 8-12 Euro, erstanden hat, hätte er also jetzt einen Mischkurs von rund 25 Euro.  

27.01.20 15:17

1653 Postings, 7506 Tage fws@berryball: Laut deinem Link 10% für 7,23?

28.01.20 13:14

648 Postings, 1320 Tage Gipfel71Das Papier hat jetzt allein im Januar

in der Spitze 40% verloren,obwohl im gleichen Zeitraum Rekord-Auftragseingänge im Q4 vermeldet wurden.Das passt irgendwie nicht zusammen!
SLM ist zwar im Vergleich zu den Finanzkennzahlen nicht günstig,doch nun wieder historisch auf niedrigerem Niveau...  

28.01.20 19:28

47 Postings, 216 Tage DoWaLichtblick

Heute zumindest mal der erste Tag mit halbwegs stabilem Chart und vertretbarem Minus :D

Aber mich würde auch interessieren wie dieser Kurssturz zustande kam (außer den Ihde-Verkauf) und was da im Hintergrund alles läuft und gelaufen ist...passt grad vieles für mich nicht zusammen.

Auch interessant war gestern und heute dass in der nähe von 11 starke kauforders ausgelöst wurden. Stimmt etwas positiv :-)  

29.01.20 18:37
3

47 Postings, 216 Tage DoWaSLM Verkauft 15 3D Druker

01.02.20 17:53

648 Postings, 1320 Tage Gipfel71Was war denn da gestern los?

Krasse Umsätze auf Xetra...wie schon länger nicht mehr...  

03.02.20 14:30

648 Postings, 1320 Tage Gipfel71Wieder 10% im Minus

Ich gehe davon aus,dass die Ihde Pakete über den Markt verhökert werden,oder zumindest Teile davon.
Oberhalb von 10 Euro wartet wieder eine stärkere Unterstüzung  

03.02.20 19:05

47 Postings, 216 Tage DoWa???

Also ich verstehe grad auch nicht was hier los ist, keine News etc...naja.
@fws: Jetzt sind wir unter deinem Wunschpreis...

Wenn hier weitere Ihde-Pakete platziert werden müsste doch ne Meldung kommen, oder?
 

03.02.20 22:32

1653 Postings, 7506 Tage fwsEs reichten heute nur circa 900.000 Euro, um ...

den Kurs auf Xetra bis auf 10,22 Euro und damit um fast 15 % zu drücken. Kann mir nicht vorstellen, dass Ihde zu diesen Preisen verkauft, da er ja vorher nicht bereit war, für weniger als 14,75 Euro seine Anteile zu verkaufen.

Vielleicht möchte aber jemand auch noch gerne die sicher vorhandenen SL unter 10 Euro oder darunter abholen. Die Times & Sales - Liste sieht jedenfalls verdächtig nach LV aus. Von mir allerdings bekommen Leerverkäufer nichts, denn ich bin hier langfristig investiert. Bei circa 8 Euro kaufe ich dann wieder nach, sollte es soweit nach unten gehen.  

04.02.20 01:59
4

1653 Postings, 7506 Tage fwsRatgeber-Aktien - "News" sollte man ignorieren,

denn die sind mit ihren marktschreierischen Überschriften bei jeder Aktie mit großen Kurssprüngen m.M. nach nur auf möglichst viele Klicks aus. Der Wert des Textes geht offensichtlich immer gegen Null !

Einige andere bei ariva gelistete "News" sind leider auch in die gleiche Kategorie einzuordnen.  

11.02.20 18:09

47 Postings, 216 Tage DoWaKurs

scheint sich zu stabilisieren. Umsätze sind aber echt gering die Tage. Bin mal gespannt auf die ersten Zahlen und Ausblick für dieses Jahr...  

19.02.20 12:05

47 Postings, 216 Tage DoWaStimmrechtsmitteilung

19.02.20 14:13

3081 Postings, 6580 Tage Steffen68ffmHmm

Ich verstehe nur, dass es viel Umsatz der amerikanischen Großbanken gibt. Irgendwie riecht das nach einer Übernahme. Habe mir mal ein paar Stück ins Depot gelegt.  

19.02.20 15:09

47 Postings, 216 Tage DoWaHier nochmal etwas schöner...

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1278283

Wenn man im Archiv schaut, sieht man, dass es ähnliches schon gab. Geht um irgendwelche SWAP-Instrumente aber was dahinterstect kann ich nicht rauslesen...  

19.02.20 17:11

329 Postings, 2459 Tage worodawenn es nach den

historischen Kursen geht, sollte es morgen einen Tag im roten Bereich geben. Werde trotzdem mal meinen Hut in den Ring werfen. Auf gut Glück halt.  

19.02.20 19:31
1

47 Postings, 216 Tage DoWaDa steht, dass es sich um einen SWAP handelt...

Laut Wikipedia:

Cash-Settled Equity Swap

Ein Cash-Settled Equity Swap ist die typische Variante der Equity Swaps, bei der ein Käufer die Kurssteigerungsgewinne einer unterliegenden Aktie erwirbt, jedoch nicht die Stimmrechte derselben. Genauer werden gegenseitige Zahlungsströme in Abhängigkeit von der Entwicklung einer Aktie vereinbart (siehe auch Derivat).[1] Diese Variante wird vermehrt bei feindlichen Übernahmen eingesetzt. Das angreifende Unternehmen erwirbt bei meist verschiedenen Banken Cash-Settled Equity Swaps mit dem Zielunternehmen (Target) als Basiswert (Underlying).[2] Steigt der Aktienkurs des Zielunternehmens, so erhält das angreifende Unternehmen die Differenz zu dementsprechend jeweils bei der Zeichnung vereinbarten Aktienkurs. Gleichzeitig kaufen die beteiligten Banken große Aktienpakete des zu übernehmenden Unternehmens, um sich gegen die bei steigenden Aktienkursen fälligen Zahlungen an das angreifende Unternehmen abzusichern. Steigt der Aktienkurs des zu übernehmenden Unternehmens (wie er es bei der Ankündigung von Übernahmen meist tut), so verdient der Angreifer entsprechend gut. Löst der Angreifer dann seine Cash-Settled Equity Swaps entsprechend ein, erhält er nicht nur das Geld, sondern gleichzeitig werden die Banken auch versuchen, die erworbenen Aktien des zu übernehmenden Unternehmens wieder zu verkaufen. Hier bietet sich dann natürlich der Angreifer als Käufer an, der die Kaufsumme für die Aktien zum Teil durch die mit den Cash-Settled Equity Swaps verdienten Spekulationsgewinne decken kann. Würde die Bank die Aktien nicht dem Swap-Vertragspartner andienen, sondern einer 3. Partei, so könnte der Angreifer die Aktien direkt über den Aktienmarkt kaufen, was zwar den Kurs in die Höhe treiben würde, jedoch dem Angreifer egal wäre, da entsprechend auch die Erträge aus den swap-parallelen Geschäften steigen. Problematisch in letzterem Fall könnte jedoch eine dadurch steigende Ertragssteuerschuld sein, weshalb solche Swap-Geschäfte oft über Zwischengesellschaften in Steueroasen abgewickelt werden.

Da letztendlich der Verkauf der Aktien an den Angreifer weder vorab vertraglich vereinbart, noch zwingend ist (allerdings schon allein aufgrund der Geschäftsbeziehungen der Banken zu dem Angreifer wahrscheinlich ist), besteht für den Angreifer vorher kein direkter Zugriff auf die Aktien und somit keine nach dem Übernahmegesetz verbindliche Pflichtmitteilung. Dadurch ist dem Angreifer quasi ein ?Anschleichen im Verborgenen? möglich.

@ Steffen68ffm: Du könntest mit dem Übernahmeszenario recht haben. Was meint ihr, was hier vor sich geht?  

19.02.20 19:35

140 Postings, 1706 Tage derschwatteDenk auch, hier ist was im Busch

Die Mkap gibts auch her und die Technologie interessant  

19.02.20 21:26

47 Postings, 216 Tage DoWaFrage ist nur...

...wer dahinter steckt. Die Bank ist ja nur der Zwischenhändler...könnte mir vorstellen dass es wieder GE ist und sie dadurch ihre Marktposition im Geschäftsfeld stärken möchten.

Glaube dass das alles aber noch dauern wird...wird spannend die kommenden 2 Jahre. Kommt ja auch die neue Generation an Druckern die deutlich schneller sein soll. Das sollte auch nochmal ankurbeln.  

20.02.20 12:07
1

47 Postings, 216 Tage DoWaWieder neue Mitteilungen

https://www.slm-solutions.com/de/...eilungen/stimmrechtsmitteilungen/

Verstehe ich nicht was da hin und her geschoben wird...kann das jemand erklären. Sind ja viele sicherlich schon länger dabei...  

24.02.20 15:53

47 Postings, 216 Tage DoWaOhne Worte...

Hier brechen ja heute alle Dämme...  

Seite: 1 | ... | 58 | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Varta AGA0TGJ5
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
NikolaA2P4A9
Deutsche Telekom AG555750