finanzen.net

Deutsche Post

Seite 1 von 977
neuester Beitrag: 21.05.19 08:56
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 24413
neuester Beitrag: 21.05.19 08:56 von: Chartlord Leser gesamt: 4483563
davon Heute: 336
bewertet mit 41 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 977   

25.12.05 10:41
41

6858 Postings, 5177 Tage nuessaDeutsche Post

WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  

25.12.05 10:48

6858 Postings, 5177 Tage nuessaDeutsche Post



Grüße

 

25.12.05 11:00

6858 Postings, 5177 Tage nuessaDeutsche Post



Grüße

 

25.12.05 14:48

1259 Postings, 5072 Tage HerrmannWo ist der Kommentar zur Graphik?

Hallo Nuessa, schöne Graphiken in diesenTagen, aber wie wäre es mit einer für Chartlaien verständlichen Kommentierung.  

25.12.05 15:43

6858 Postings, 5177 Tage nuessaHallo Herrmann,

danke! In den meisten Chart´s sind Pfeile mit der von mir "eingeschätzen" Richtung drin. Falls Du genauere Frage hast, kannst Du es hier gerne tun!

Grüße

 

31.12.05 10:56

7538 Postings, 6648 Tage Luki2Deutsche Post verliert Streit um Markenamen "Post"

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Post hat einem Zeitungsbericht zufolge den Schutz des Begriffs "Post" verloren.

Das Deutsche Patent- und Markenamt in München habe die so genannte Wortmarke "Post" aus dem Register gelöscht, berichtete der "Mannheimer Morgen" (Samstagausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise. Die Patentschützer hätten dies damit begründet, dass es sich bei dem Wort "Post" um einen zentralen Sachbegriff für bestimmte Dienstleistungen handle, hieß es in dem Vorabbericht der Zeitung. Die Löschung habe der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) beantragt, der den Beschluss des Amtes bestätigt habe. Ein Sprecher der Post sagte am Freitagabend, dem Unternehmen liege keine Entscheidung des Amtes vor. Von dem Patent- und Markenamt in München war am Abend keine Stellungnahme mehr zu erhalten.

Sollte der Zeitungsbericht zutreffen, werde die Deutsche Post aber auf jeden Fall Rechtsmittel gegen die Entscheidung einlegen, sagte der Postsprecher. "Aus Erfahrung würde eine endgültige Klärung vermutlich noch Monate dauern, in der der Name weiter geschützt bleibt". Für die Post habe die Frage eine große Bedeutung. "Der Schutz eines Markennamens ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor", fügte er hinzu.

Die Deutsche Post argumentiert in dem Streit mit dem BdKEP damit, dass 85 Prozent der Bürger den Namen Post sofort mit dem Bonner Unternehmen in Verbindung brächten. Der BdKEP hatte gefordert, der Zusatzname "Post" müsse frei sein, so dass jedes Briefdienst-Unternehmen dieses Wort in seinem Namen führen dürfe.

Q: http://de.today.reuters.com/news/...UTSCHLAND-FIRMEN-DEUTSCHEPOST.xml

Gr.  

31.12.05 10:59

7538 Postings, 6648 Tage Luki2nochmal, ist besser zu lesen

Frankfurt (Reuters) -

Die Deutsche Post hat einem Zeitungsbericht zufolge den Schutz des Begriffs "Post" verloren.

Das Deutsche Patent- und Markenamt in München habe die so genannte Wortmarke "Post" aus dem Register gelöscht, berichtete der "Mannheimer Morgen" (Samstagausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise. Die Patentschützer hätten dies damit begründet, dass es sich bei dem Wort "Post" um einen zentralen Sachbegriff für bestimmte Dienstleistungen handle, hieß es in dem Vorabbericht der Zeitung. Die Löschung habe der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) beantragt, der den Beschluss des Amtes bestätigt habe. Ein Sprecher der Post sagte am Freitagabend, dem Unternehmen liege keine Entscheidung des Amtes vor. Von dem Patent- und Markenamt in München war am Abend keine Stellungnahme mehr zu erhalten.

Sollte der Zeitungsbericht zutreffen, werde die Deutsche Post aber auf jeden Fall Rechtsmittel gegen die Entscheidung einlegen, sagte der Postsprecher. "Aus Erfahrung würde eine endgültige Klärung vermutlich noch Monate dauern, in der der Name weiter geschützt bleibt". Für die Post habe die Frage eine große Bedeutung. "Der Schutz eines Markennamens ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor", fügte er hinzu.

Die Deutsche Post argumentiert in dem Streit mit dem BdKEP damit, dass 85 Prozent der Bürger den Namen Post sofort mit dem Bonner Unternehmen in Verbindung brächten. Der BdKEP hatte gefordert, der Zusatzname "Post" müsse frei sein, so dass jedes Briefdienst-Unternehmen dieses Wort in seinem Namen führen dürfe.

Quelle wie oben Posting 6.

Gr. und einen guten Rutsch ins neue Jahr!  

06.01.06 11:34

6692 Postings, 7143 Tage bauwiNichts desto trotz: satte Kursgewinne!

Ob Chart oder Patentdiskussion - fundamental passt alles!
Zwar nur eine kleinere Posi , dafür jedoch in 2006 eine der interessantesten im DAX!

ariva.de

One big family:ariva.de MfG bauwi  

06.01.06 12:03

6858 Postings, 5177 Tage nuessaDeutsche Post

Knapp über 22 ? wartet ein größerer Widerstand auf die Dt. Postaktie, RSI auch schon zieml. hoch. Ob sie das beim ersten mal schaffen? Persönl. denk ich nein ...



 


Grüße

 

06.01.06 12:10

429 Postings, 4969 Tage flatliner@nuessa: Herzlichen Dank für den Chart! o.T.

Gruss
flatliner ____________________________________________

 

15.01.06 15:36
1

6858 Postings, 5177 Tage nuessaDeutsche Post

Die Dt.Post hat wider erwarten den Widerstand einfach so hinter sich gelassen, Longpositionen sollten jetzt eng abgesichert werden, die Indikatoren sind am Anschlag. Der  nächste ernstzunehme Widerstand warten im Bereich von 22,80 ? wo ich auch eine Shortposition eingehen werde mit Absicherung bei ca. 23 ? auf Schlusskursbasis.



 


Grüße

 

15.02.06 13:05

5444 Postings, 7168 Tage icemanDeutsche Post AG / Jahresergebnis

DGAP-Ad hoc: Deutsche Post AG
          §15.02.2006 12:51:00
                              §
DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG:Deutsche Post World Net steigert Umsatz und Ergebnis in 2005 - Vorstand plant EBIT für den Konzern von mindestens 5 Milliarden Euro für das Geschäftsjahr 2009

Deutsche Post AG / Jahresergebnis

15.02.2006

Deutsche Post World Net steigert Umsatz und Ergebnis in 2005 - Management plant EBIT für den Konzern von mindestens 5 Milliarden Euro in 2009

Deutsche Post World Net hat im Geschäftsjahr 2005 den Umsatz um 3,3% auf 44.594 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) stieg um 25,1% auf 3.755 Millionen Euro und hat somit die Erwartungen für das Ergebnis leicht übertroffen. Dabei haben alle Unternehmensbereiche - mit Ausnahme des Unternehmensbereiches EXPRESS - ihre Ergebnisziele erreicht. Das EBIT des Unternehmensbereiches EXPRESS enthält eine Abschreibung auf den Firmenwert der Region Americas in Höhe von 434 Millionen Euro.

Der Unternehmensbereich BRIEF konnte das EBIT mit 2.030 Millionen Euro auf dem hohen Vorjahresniveau von 2.072 Millionen Euro stabil halten. Im Unternehmensbereich EXPRESS belief sich das EBIT, inklusive der bereits genannten Firmenwertabschreibung, auf 11 Millionen Euro (Vorjahr: 117 Millionen Euro). Das EBIT der LOGISTIK stieg auf 315 Millionen Euro (Vorjahr: 182 Millionen Euro). Auch der Unternehmensbereich FINANZ DIENSTLEISTUNGEN wird mindestens die Erwartung eines 10%igen EBIT-Anstieges erfüllen.

Der Konzerngewinn stieg um 39.9% auf 2,235 Millionen Euro (1,99 Euro je Aktie), verglichen zu 1.598 Millionen Euro (1,44 Euro je Aktie) in 2004. Dementsprechend wiederholt das Management die Absicht die Dividende für das Jahr 2005 um mindestens ein Drittel zu erhöhen.

Der Vorstand von Deutsche Post World Net plant eine Steigerung des Konzern-EBIT auf mindestens 5 Milliarden Euro in 2009. Für den Unternehmensbereich BRIEF wird mit einem Rückgang des EBIT von maximal 10-20% bis zum Geschäftsjahr 2009 verglichen zum EBIT des Jahres 2005 als Risiko gerechnet. Für die Unternehmensbereiche EXPRESS, LOGISTIK und FINANZ DIENSTLEISTUNGEN plant das Unternehmen ein EBIT in Höhe von jeweils mindestens 1 Milliarde Euro für das Geschäftsjahr 2009. Die Region EXPRESS Americas wird sich weiterhin Richtung Gewinnzone in den kommenden Jahren entwickeln.

Deutsche Post AG Charles-de-Gaulle-Strasse 20 53113 Bonn Deutschland

ISIN: DE0005552004 (DAX)

WKN: 555200

Notiert: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; EUREX

DGAP 15.02.2006 -------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Deutsche Post AG Charles-de-Gaulle-Straße 20 53113 Bonn Deutschland Telefon: +49 (0)228 182 - 63 100 Fax: +49 (0)228 182 - 63 199 Email: ir@deutschepost.de WWW: www.deutschepost.de ISIN: DE0005552004 WKN: 555200 Indizes: DAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------

                    §
Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

15.02.06 13:50

5444 Postings, 7168 Tage icemanDeutsche Post steigert 2005 Umsatz und Ergebnis

Deutsche Post steigert 2005 Umsatz und Ergebnis
          §15.02.2006 13:29:00
                              
           §
Die Deutsche Post AG (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) legte am Mittwoch die vorläufigen Geschäftszahlen für das Fiskaljahr 2005 vor.

Demnach konnte der Gesamtumsatz der Deutsche Post World Net im Vorjahresvergleich um 3,3 Prozent auf 44,59 Mrd. Euro zulegen. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) stieg um 25,1 Prozent auf 3,76 Mrd. Euro, womit die Erwartungen leicht übertroffen werden konnten. Insgesamt konnten laut der Pressemitteilung des im DAX30 notierten Logistikkonzerns fast alle Unternehmensbereiche ihre Ergebnisziele erfüllen.

Der Unternehmensbereich EXPRESS musste hingegen beim EBIT eine Abschreibung in Höhe von 434 Mio. Euro auf den Firmenwert der Region Americas ausweisen. Das EBIT verringerte sich dadurch von 117 Mio. Euro auf 17 Mio. Euro. Beim Unternehmensbereich BRIEF verzeichnete die Deutsche Post beim EBIT einen Gewinn von 2,030 Mrd. Euro, was in etwa auf dem Niveau des Vorjahres von 2,07 Mrd. Euro liegt. Das EBIT der LOGISTIK stieg von 182 Mio. Euro im Vorjahr auf 315 Mio. Euro. Beim Unternehmensbereich FINANZDIENSTLEISTUNGEN geht der Konzern mindestens von einer Erfüllung des Planziels von einem Plus beim EBIT um 10 Prozent aus.

Beim Konzerngewinn verbuchte die Deutsche Post einen Anstieg von knapp 1,6 Mrd. Euro bzw. 1,44 Euro je Aktie auf 2,24 Mrd. Euro bzw. 1,99 Euro je Aktie. In diesem Zusammenhang bekräftigte das Konzernmanagement die Absicht, die Dividende für das Gesamtjahr 2005 um mindestens ein Drittel zu erhöhen.

Bis zum Jahr 2009 soll das Konzern-EBIT auf mindestens 5 Mrd. Euro gesteigert werden. Für den Unternehmensbereich BRIEF wird bis 2009 mit einem Rückgang des EBIT von maximal 10 bis 20 Prozent verglichen mit dem Ergebnis im Jahr 2005 gerechnet. Für die Unternehmensbereiche EXPRESS, LOGISTIK und FINANZ DIENSTLEISTUNGEN plant das Unternehmen bis 2009 ein EBIT in Höhe von jeweils mindestens 1 Mrd. Euro.

Die Aktie der Deutschen Post notiert aktuell mit einem Plus von 0,73 Prozent bei 23,60 Euro.
                    §
Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

14.03.06 17:34

7114 Postings, 6499 Tage KritikerDt. Post schleppt ihren Vorstand mit.

Vor Monaten glaubte ich noch an ein EU-Unternehmen, doch als ich kürzlich den Talk-Auftritt des Herrn vom & zum-Winkel erlebte, wundere ich mich, daß die Post noch existiert. Seine Ansichten zum Markt entsprechen denen eines Paketausfahrers.

Schade um die Post! - Kritiker.  

14.03.06 17:51

10203 Postings, 5931 Tage Reinerzufallpeinlich peinlich ! o. T.

15.03.06 16:01

1259 Postings, 5072 Tage HerrmannDer Aktionär - Deutsche Post bleibt ein Kauf

15.03.06  

Für die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" bleibt die Aktie der Deutschen Post (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) ein Kauf.

Die Deutsche Post steige in das zweitgrößte Briefgeschäft der Welt ein und sei damit der einzige ausländische Anbieter dieser Art in Japan. Der in Bonn ansässige Konzern gründe zusammen mit dem größten japanischen Paketzusteller Yamato Holdings für den Bereich Brief ein Joint-Venture. Daran seien die Deutschen mit 49 Prozent beteiligt. Das neue Unternehmen solle ein komplettes Dienstleistungsangebot für Direktmarketing stellen. Die Bonner würden das Marktpotenzial in diesem Segment auf rund 7 Mrd. Euro und im japanischen Briefgeschäft auf insgesamt 13 Mrd. Euro schätzen. Das Bonner Unternehmen treibe die Expansion im Ausland konsequent voran. Dabei sollte der bisher exklusive Eintritt in das japanische Briefgeschäft besonders wertvoll sein.

Vor diesen Hintergründen bleibt die Deutsche Post-Aktie für die Experten von "Der Aktionär" ein Kauf.

 

15.03.06 16:16

155 Postings, 4848 Tage BlackadderDiese Kauf und Beteiligungsorgien

der Post sind doch die nackte Panik vor dem Fall des Briefmonopols.

Grüße Blackadder

 

15.03.06 16:43

7114 Postings, 6499 Tage KritikerDer Bäcker Förtsch hat wohl noch

1 Kiste Post-Aktien, die er los werden möchte!?

Ob der Zumwinkel jetzt japanisch lernt?
Die Anhalter Sachsen rennen also demnächst mit Briefen durch Tokio!
"Joint-Venture" = wenn der Joint ankommt. Da kommt Freude auf!
Tra-ri-tra-ra, die Post ist da! - ?? Kritiker.  

16.04.06 17:14

1259 Postings, 5072 Tage HerrmannSEB: Der Ausblick Deutsche Post für 2006 positiv

Die Zielvorgaben für Brief, Logistik und Finanzdienstleistungssparte seien anspruchsvoll. Die stagnierenden Gewinne im Express-Bereich seien weiterhin ein Belastungsfaktor für die Unternehmensentwicklung. Im Express-Bereich bleibe es bei den "alten Probleme" wie z.B. in den USA. Nach der Übernahme von Exel würden die Wertpapierexperten keine größeren Akquisitionen, sondern eine Fokussierung auf organisches Wachstum erwarten. 2007 und vor allem 2008 sollten deutliche Verbesserungen bringen.

Die Analysten der SEB bewerten die Aktie der Deutschen Post mit "hold". Das Kursziel sehe man unverändert bei 22 Euro.
 

16.04.06 17:54

4559 Postings, 4975 Tage ShortkillerIch finde da wird heimlich abverkauft ...

Das Downvolumen übersteigt regelmäßig das Upvolumen. Sieht allenfalls neutral aus, schon länger unterhalb des 38er Avarage. DMI ohne Richtung, Stoch zeigt nach unten, dem MACD würde ich nicht trauen. Fazit: muss man (ich) nicht haben ...
Beste Grüße vom Shortkiller  
Angehängte Grafik:
x.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
x.jpg

20.04.06 11:25

6858 Postings, 5177 Tage nuessaDPW is raus :)

prozyklisch legt man sich einen long ins Depot :)  

02.05.06 19:17
1

6858 Postings, 5177 Tage nuessaHey Shortkiller,

Perf. nach Deinem Posting:

Schlusskurs vom 18. 04. 2006     20.73
Aktueller Kurs   21.36
Veränderung   0.63 (3.04%)

Gehebelt bringt das was feines ein. Ich versteh nicht, wie Du einmal Renko dann Handelssystem und dann noch ein wenig Elliot unter einem Hut bekommst, sowas gibt´s doch nicht, dass alle auf grün zeigen? Verwirrt Dich das nicht mehr?

ariva.de

greetz nuessa

 
Angehängte Grafik:
DPW_01.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
DPW_01.png

07.05.06 21:27

6858 Postings, 5177 Tage nuessaund up!

seit dem Posting:

Schlusskurs vom 18. 04. 2006     20.73
Aktueller Kurs   22.02
Veränderung   1.29 (6.22%)

ariva.de

greetz nuessa


 

07.05.06 21:32
1

6337 Postings, 6842 Tage hardymanDas kann doch

nicht sein, shortkiller und seine Kumpels machen doch nur Gewinne????
Bei Thyssen und Wal-Mart war es genauso, komisch verstehe ich nicht so ganz.
Die Charts mit den vielen bunten Pfeilchen und Kreuzchen müssen doch das richtige anzeigen.
Bei der Börse kann man doch nur mit einem System wie shortkiller eines hat gewinnen, oder etwa doch nicht?

 

 

Gruß, hardyman

Idee

 

07.05.06 21:36
1

6858 Postings, 5177 Tage nuessaGrüß Dich hardy :)

Das beste ist bei dem System, Du kannst zwischen 3 Stück wählen, Candle, Renko und noch Elliot. Also sollte das eine nicht passen, kannst Du auf das andere ausweichen - sowas hät ich auch gerne *gg*

ariva.de

greetz nuessa

 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 977   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Huawei TechnologiesHWEI11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
Allianz840400