Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 780
neuester Beitrag: 07.03.21 15:27
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 19488
neuester Beitrag: 07.03.21 15:27 von: Leo58 Leser gesamt: 4666222
davon Heute: 441
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
778 | 779 | 780 | 780   

21.11.14 12:00
50

16220 Postings, 4550 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
778 | 779 | 780 | 780   
19462 Postings ausgeblendet.

05.03.21 18:09

15 Postings, 388 Tage Hannibal.debstw09 : Abverkauf

Was ist bei einem KGV von 11 übertrieben?
Oder anders gefragt:  Ab wann ist eine Fa. fair bewertet???  

05.03.21 18:13

198 Postings, 306 Tage Ariba.deHannibal

Jinko gehört leider zu dem Sektor der zu heiß gelaufen ist, im letzten Jahr - erneuerbare Energien.

Da gibts schon aberwitzige Bewertungen. Und aktuell sind auch große Institutionen am Werk, die komplette ETFs und Indizes shorten. Dadurch sinkt halt auch jinko. Auch wenn das KGV von 13 value ist.  

05.03.21 18:42
1

46 Postings, 116 Tage Wokstock@Limak

Danke für die Erläuterung, auch wenn diese in der Form zumindest für mich nicht nachvollziehbar ist, da ich kein Chartanalyst bin. Das, was ich bisher an Chartanalysen gesehen habe (ich meine das jetzt allgemein, nicht Deine!), lag oft daneben.




20$ ist die Schwelle von vor dem Anstieg in 2020. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch einmal so weit runtergeht, höchstens der Gesamtmarkt bricht komplett und dramatisch ein.




Daher ? nimm es mir nicht übel ? hoffe ich, so bald nichts mehr von Dir hier zu lesen, da Du Dich ja erst bei 20$ wieder mit Jinkosolar befassen wirst ;-).

 

05.03.21 18:55

70 Postings, 595 Tage BurimWockstock

Den letzten Absatz hast du echt schön geschrieben.  

05.03.21 18:56

70 Postings, 595 Tage BurimSorry

05.03.21 19:22

116 Postings, 3770 Tage Limakwokstock

Kein Problem.
Ich habe nur meine Meinung zu technischen Seite geteilt.

Mal eine Gegenfrage.
Was sind deine Gründe in Jinkosolar investiert zu sein.

Wenn du die 20$ nicht siehst, hast du bestimmt als Investor eine Zielmarke kurz, mittel und langfristig wo du Jinkosolar in der Entwicklung sehen möchtest!?

Wo liegt dein Aktienwert innerhalb der nächsten 6 Monate.
Eine Ziel Marke in $ würde mir reichen mit einer kurzen Begründung

Bis dann.
Auch dir viel Glück.

 

05.03.21 19:41

4669 Postings, 1219 Tage KörnigLimak

Ich finde es toll, dass du ein Plan hast bzw. deine Strategie! Ich selber lege zu 75% Langfristig an und denke einen Solarwert im Depot zu haben ist nicht das schlechteste. Okay, beim Hoch hätte ich zwar auch vielleicht gekauft, aber dann nur zum traden. Schau dir die Fundamentale Situation an und wir sehen es wurde einiges geschafft. Die  Umstätze sind steigen und es wird wurde mehr Kapazität geschaffen. Cash ist ausreichend in der Kasse. Langfristig würde ich persönlich um die 30 US $ einsteigen. Alles andere wäre ein trade. Am Ende hatte ich mich dann aber aus der Bewertungs Sichtweise für Xinyi Solar entschieden, weil das Unternehmen mich mehr begeistert hat. Canadian Solar finde ich auch spannend.
@alle
Andere beleidigen weil man Frust hat finde ich daneben. Das Kurse nicht nur steigen sieht man an jedem Langfristigen Chart Bild! Das ist normal und auch wichtig damit das Fundamentale auch zum Kurs passt.  

05.03.21 22:04

6542 Postings, 5502 Tage beegees06Heute doch noch im Plus geschlossen

Canadian Solar 7nd Solaredges im Minus  

06.03.21 14:59

46 Postings, 116 Tage Wokstock@Limak

Deine Fragen habe ich Dir in einer persönlichen Nachricht beantwortet. Hier im Forum möchte ich diese nicht diskutieren. Ich hoffe, Du hast Verständnis hierfür.  

06.03.21 15:51

116 Postings, 3770 Tage Limak@ wokstock

Danke für die Info.

Schade das du deine Sichtweise zur Jinkosolar nicht im Forum teilen möchtest der dafür da ist Sichtweisen zu teilen.
Aber das muss ich nicht verstehen ist halt deine Entscheidung.

Nur zu kleiner "<20$"  habe nicht gesagt. sondern um die 20$.

Ich bin weiter davon überzeugt das Jinkosolar langfristig vorallem auch als Chinisisches Unternehmen innerhalb Chinas Grüner Politik profitieren wird.

Kurzfristig und das sind für mich 12 Monate hat Jinko für mich Korrektur bedarf zu der Marke dich ich für mich sehe.

Ob 20$ oder 23$ das ist nicht mehr relevant.

Nach dem für mich Jinkosolar bei ca 50$ ein Verkaufssignal ausgelöst hat bewerte ich den Abwärtstrend.

Nicht desto trotz beobachte ich das Geschehen und mach für meinen eventuellen Einstieg persönlich Updates...

Die nächsten quartalszahlen werden zeigen wie sich die Lage einpendelt.
Aktuell bleibe ich +-20$ auf Sicht von 6-12 Monaten .

Wenn ich mich irre dann ist es so.
Jeder muss für sein investment selbst verantwortlich agieren.

Würde mich interessieren wie andere unabhängige nicht investierte eventuell Charttechniker jinko sehen.

Danke und bis August oder früher dann halt...

Disclaimer
Info ich bin aktuell nicht investiert  

07.03.21 01:07
1

10 Postings, 37 Tage Hamburger21Vermutungen

@limak du hast nach anderen Einschätzungen gefragt, bezüglich des Kursverlaufes, hier meine:

Ich weiß nicht wo die Aktie stehen wird, bin mir aber doch Recht sicher dass sie nicht wie du sagst auf ~20$ gehen wird. Mal unabhängig davon dass du diese Zahl bisher komplett willkürlich in den Raum geworfen hast, ohne sie auch nur ansatzweise zu erklären, sehe ich keine einzige charttechnische oder fundamentale Argumentation warum die Aktie in den Bereich 20$ fallen sollte.

Die Marge ist für mich kein Grund, da es sehrwohl Anzeichen auf Besserung gibt. (Börse = Zukunft und so)

Ich denke dass der Markt vorerst wieder an Fahrt aufnehmen wird und jinko somit auch wieder in den Bereich um die 60$ steigen wird. Was dann passiert, keine Ahnung.
Aber eher sehe ich (mittelfristig) höhere (70$+) als niedrigere Kurse.

Vielleicht täusche ich mich und du hast Recht, aber es würde mich doch sehr wundern.

Viel Spaß an der Seitenlinie
 

07.03.21 08:48

4182 Postings, 5063 Tage maverick77Ist ein große Beginn einer Energiewende

Die zudem politisch rund um die Welt angetrieben wird. In diesem Zusammenhang würde ich alles was davor gelaufen ist ausklammern. Denke die 200 Tage-Linie ist ein Richtwert für den Kurswechsel. Und auch denke ich dass es sehr viele Neueinsteiger gibt und somit die Durchschnittskurse der Vergangenheit meine Meinung nach nicht erreicht werden.
Der verdrängungswettbewerb befindet sich in der Endphase. JKS geht jetzt schon als Sieger hervor. Es sind nur noch Handvoll Player die sich denn gigantischen Markt auf deinen werden. Die Modulpreise in China sind um 15% gestiegen was einen gewaltigen Hebel auf die Bruttomarge führt. Denke so jenseits von 20 %. Das Zweitlisting in Shanghai - hoffe so in 3-4 Monaten muss es soweit sein - sollte den Kurs definitiv auch befreien. Die Kollegen dort sind dreimal höher bewertet. Der Modul Markt soll dieses Jahr laut Prognosen um 50% wachsen. Denke dass Jinko seine Prognosen alle schlagen wird.  Ich rechne so mit mindestens sechseinhalb Milliarden Umsatz. Und die Bruttomarge jenseits von 20%. Hinzu kommen weitere Marktanteils gewinnen. Ich gehe von mehr als 4 $ vom Gewinn pro Aktie. Und für nächstes Jahr sehe ich eine weitere Gewinn Explosion. Da die überkapazität der Rohstoffpreise jinkosolars Bruttomarge weiter in die Höhe treiben wird. Umsätze so um die 9 Milliarden für 2022. Ich denke meine Prognose ist gar nicht mal so überzogen. Ein Umsatzwachstum von um die 40% ist möglich.
Nachdem wahllosen Abverkauf der Technologiewerte wird die Börse diesen Ausblick definitiv honorieren.

 

07.03.21 09:20

677 Postings, 322 Tage Julian.50@Maverick

Ich teile deine Meinung absolut. Könnte mir auch vorstellen dass wir nächste Woche von der FED unter die Arme gegriffen bekommen. Könnte mir gut vorstellen, dass ein Kommentar über die Anleihenkäufe noch vor 1.75% kommt, weil dieser Wert wirklich kritisch wäre. Die Notenbank wird alles machen, um dem entgegenzuwirken. Vielleicht war das Schweigen letzte Woche gewollt, um Druck aus dem Markt zu holen. :-)  

07.03.21 10:16

4509 Postings, 1038 Tage walter.euckenboom-probleme in der pv-branche

aktuell: inflationsängste und zinsanstiegsorgen haben zu einem sell-off geführt, nicht nur in der pv-branche sondern generell im techbereich.

aussicht: pv boomt rund um die welt unglaublich, in immer mehr ländern wird pv zur günstigsten energiequelle, ohne subventionen wohlgemerkt. zukünftige produktivitätsfortschritte dürften hersteller zumindest teilweise zur margenverbesserung nbutzen können.

boom-problem: warenkosten. die glashersteller kommen mit der nachfrage nicht nach, das erhöht vorübergehend die kosten der pv-hersteller. bei den wafern siehts nicht viel besser aus, die nachfrage bestimmt zurzeit die preise.  

07.03.21 10:43
1

4182 Postings, 5063 Tage maverick77@Julian.50

Davon gehe ich definitiv auch aus. Die Notenbanken haben keine andere Wahl als den Zins an der Leine zu halten. Darüber hinaus stellt die aktuelle 10 jährige US Anleihe bei ca 1,6% überhaupt kein Problem für die Aktienmärkte da.
 

07.03.21 11:39

677 Postings, 322 Tage Julian.50@maverick

Noch stellen sie kein Problem da. Aber wenn die Zinsen auf 1.75% steigen, dann wird der Realzins positiv und das sollte richtig Druck auf die Märkte bringen. Von daher gehe ich mit einem Einschreiten vor dieser Schwelle aus. Am Donnerstag tagt ja auch die EZB, vielleicht wird da was bekannt.  

07.03.21 11:41

4182 Postings, 5063 Tage maverick77Finde fundierte Analysen

https://youtu.be/4qPzw3WW6r0

Diese Analyse hingegen finde ich daneben. Da er hauptsächlich nur die Vergangenheit analysiert. Und da politisch gewollte, globale Energiewende bevorsteht, würde ich die Vergangenheit außer acht lassen.

https://youtu.be/6AoErd1rh28

Wobei in beiden Videos hat man das Zweitlisting in Shanghai außer acht gelassen. Finde ein grober Fehler



 

07.03.21 12:01
1

4182 Postings, 5063 Tage maverick77Finde für den neulichen Ausverkauf der

Techwerte, hat man den Zins und die Rotation zur value Werte nur als Vorwand genommen. Da weder die 10 jährige US Anleihe bei 1,5 % eine Bedrohung für die Techwerte darstellt - ab 2,5% wird es kritisch - und die schon ohnehin gut gelaufene value Werte - viele notieren schon beim Kurs vor Corona Zeit-  keine ernsthafte Alternative darstellen.
Vielmehr hat man diesen Vorwand genutzt um die aufgeblasene Techwerte abzuverkaufen. das kuriose ist man hat alles über einen Kamm geschert.
Daher gehe davon aus dass die gut positionierten günstigen Techwerte und diejenigen bei denen die Zukunft sehr rosig ist - dazu zählt Solar - demnächst ihren Aufwärtstrend aufnehmen werden. Wobei die Wasserstoff-Werte meine Meinung nach weiter kräftig abgeben werden.  

07.03.21 12:55

677 Postings, 322 Tage Julian.50Es bleibt auf jeden Fall sehr spannend

Ich rechne morgen ohnehin mit einem krassen Rebound am Gesamtmarkt. Wie nachhaltig der am Ende ist wird sich zeigen...  Vielleicht testen wir ja noch einmal das Tief von Freitag? Ohne Test laufen wir eigentlich meistens nie nach oben.  

07.03.21 15:10

154 Postings, 52 Tage JJJrFED // Überbewertung

@Julian
" Vielleicht war das Schweigen letzte Woche gewollt, um Druck aus dem Markt zu holen."

=>Das ist auch die Interpretation von Markus Koch gewesen und leuchtet ein. Quasi als "Blasenreduktionsprogramm"

Was ich aber immer noch nicht verstehe ist, warum komplette Branchen abgestraft wird weil einzelne extrem überbewertete Aktien zurückkommen, anstatt dass sich die Gewichtung einfach hin zu fundamental besser bewertete Aktien verschiebt. Offensichtlich ging meine Strategie da (noch?) nicht ganz auf :-/  

07.03.21 15:14

1 Posting, 1 Tag knodinoEinstieg

hi, lohnt es sich noch die nächste Woche abzuwarten mit dem Einstieg oder lieber noch die FED Sitzung Mitte März abwarten ?  

07.03.21 15:23

65 Postings, 284 Tage Leo58knodino

Nun, viel Neues wird nicht kommen von der Fed. Aber wenn du wirklich einsteigen möchtest, dann kommt es auf ein paar Tage auch nicht darauf an.
Zumal ist der aktienkurs unter der 200 Tage Linie diese sollte erstmal wieder nach oben furchbrochen werden.
aber ein Investment zu diesen großen bedeutet für mich keine allzu große Gefahr mehr.
Aber nur meine Einschätzung.  

07.03.21 15:25

677 Postings, 322 Tage Julian.50@JJJ

Weil die steigenden Zinsen erstmal auf allen Wachstumsaktien und Techs leiden, die vor allem über Fremdkapital finanziert sind und steigende Zinsen da aufs Gemüt drücken.
Außerdem wird in einem starken Abverkauf nie selektiert. Im März wurde jedes Unternehmen z.B abgestraft. Klar wurden manche stärker zerpflückt als andere, aber im Großen und Ganzen wurde überall Liquidität aus dem Markt gezogen. Das liegt wahrscheinlich auch an dem Hochfrequenzhandel und den Algorithmentrader.  

07.03.21 15:25

65 Postings, 284 Tage Leo58@

Ich meine natürlich..... durchbrochen und .....zu diesen Kursen...sorry  

07.03.21 15:27

65 Postings, 284 Tage Leo58Zinserhöhung

Im allgemeinen ist bei einer zinserhöhung egal der aktienmarkt immer anfällig. Aber wir reden hier vielleicht wenn überhaupt über 0,25 basispunkte.
also auf diesem niedrigen zinsniveau durchaus verschmerzbar  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
778 | 779 | 780 | 780   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Flaschengeist, Freiwald., Leonardo da Vinci, Lucky79, Madien43, noidea, tschaikowsky, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln