TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 75 von 273
neuester Beitrag: 06.12.21 17:30
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 6822
neuester Beitrag: 06.12.21 17:30 von: RolexAndi Leser gesamt: 1296107
davon Heute: 5938
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 72 | 73 | 74 |
| 76 | 77 | 78 | ... | 273   

08.07.21 18:45
1

73 Postings, 689 Tage TWolfKaufen wenn die Kanonen

...donnern... :-)

Das ist ein Longinvest für mich. bleibt einfach mal liegen.  

08.07.21 20:03
1

1047 Postings, 588 Tage SubsystemWer verkauft denn hier bitte bei diesem Preis?

Top Invest für die Zukunft  

08.07.21 20:46
2

226 Postings, 456 Tage BassDancerSchnäppchenjäger aufgepasst - Ziel 88 Euro

Ja, die Quartalsprognosen sind schwach und die jüngsten Allzeithochs der Teamviewer-Aktie von 54,86 Euro weit entfernt. Wer jedoch glaubt, dass sich das Softwareunternehmen nicht gegen die Riesen der Branche durchsetzen kann, der irrt.
https://m.de.investing.com/news/stock-market-news/...z-steckt-2149671
 

08.07.21 20:48
1

226 Postings, 456 Tage BassDanceralso

Der wer günstig rein wollte ist jetzt schon drin und jetzt geht's nur aufwärts.:-)  

09.07.21 06:38

43 Postings, 216 Tage Bobo7schläferWer günstig rein will...

Habe ich bei damals 34 auch gedacht und bei nachkaufen bei 30... naja halten und abwarten... nervt aber  

09.07.21 11:46
1

367 Postings, 949 Tage MC_JaggerAuch wenn

ich bei 37? eingestiegen bin. Ich habe zumindest 5 Jahre Zeit. Dann sollten auch die Sponsoring-Deals mit Manchester United und dem Mercedes F1 Team Früchte getragen haben.  

09.07.21 12:03

4614 Postings, 472 Tage morefamilyAh ja

erklär mal wie so eine Aufkleber auf einem Rennwagen und eine englische Fußballmannschaft Geld einspielt, dass interessiert mich.
Frisch Auf Göppingen geht o.k das ist regionale Werbung und Image mit wenig Einsatz .

Der CEO gehört über die Aktionäre verklagt und sonst gar nichts, dass Geld gehört nicht im ,es sind AG Gelder und keine CEO Gelder  und im 3. Q rächt sich das dann richtig.

Der treibt was er will ,so wie vorher auch.  

09.07.21 12:25
1

73 Postings, 689 Tage TWolfRealistische Ausblicke...

werden in der aktuellen Zeit leider bestraft. Ich finde es löblich, dass das Management von TV nicht wie andere zu laut trommelt und später enttäuscht sondern lieber mal nen vorsichtigen Ausblick gibt. Das war bereits 2020 der Fall. Ich bleibe long.  

09.07.21 12:28
1

4614 Postings, 472 Tage morefamilysehen andere wohl auch so ähnlich

News: Aktuelle Analyse der TeamViewer Aktie
von Ronald Gehrt | 9. Juli 2021


Nach der negativen Reaktion auf kostenintensive Sponsoring-Verträge rutschte die TeamViewer-Aktie am Donnerstag erneut weg, nachdem das Unternehmen die vorläufigen Zahlen des zweiten Quartals vorgelegt hatte. Damit ist der Corona-Bonus endgültig dahin.

In einem Umfeld, das von derart hohen Erwartungen geprägt ist, dass vielen Anlegern selbst knapp über den Analystenprognosen liegende Ergebnisse nicht gut genug sind und Gewinnmitnahmen auslösen, sind verfehlte, unternehmenseigene Ausblicke natürlich fatal.

Und genau das musste TeamViewer im Zuge der am Donnerstagmorgen vorgelegten, vorläufigen Ergebnisse zum zweiten Quartal einräumen. Der Umsatz lag zwar im Rahmen der Erwartungen, die „Billings“, die ausgestellten Rechnungen, verfehlten mit 15 Prozent Zuwachs zum Vorjahresquartal (währungsbereinigt +18 Prozent) jedoch die TeamViewer-Prognose eines Wachstums von mindestens 20 Prozent. Dadurch peilt das Software-Unternehmen derzeit nur noch das Erreichen des unteren Endes der für 2021 als Ziel ausgelobten Umsatz- und Billings-Spanne an. Die Anleger nahmen die Beine in die Hand – und das überrascht nicht.

https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/...h-kursziel-2230-euro  

09.07.21 12:32

4614 Postings, 472 Tage morefamilyRest TExt

Expertenmeinung: Als im März 2020 die Kurse im freien Fall waren, „entdeckten“ viele Anleger die TeamViewer-Aktie und sahen in ihr einen typischen „Corona-Gewinner“, da die Massen von ins Home Office verbannten Menschen den Einsatz der TeamViewer-Software nahelegten. Doch der Gewinn pro Aktie überstieg 2020 den Level von 2019 nicht. Und derzeit rechnen die Analysten für das laufende Jahr sogar mit einem leicht sinkenden Gewinn, trotz steigender Umsätze. Was nicht zuletzt an dem kostenintensiven Sponsoring-Abenteuer liegt, in das sich TeamViewer gleich in zwei Bereichen, der englischen Premier League und der Formel 1, gestürzt hat.

Zugleich zeigen viele Unternehmen, aus denen man im Frühjahr 2020 zu Gunsten der „Corona-Gewinner“ ausgestiegen war, ein deutlich dynamischeres Wachstum. Angesichts dieser verfehlten Prognosen dürften viele daher die Frage, ob sie an dieser Aktie festhalten sollten, mit „Nein“ beantwortet haben.

Damit ist die TeamViewer-Aktie nach einem abgewiesenen Ausbruchsversuch Ende Juni erneut an der übergeordneten, im Februar etablierten Abwärtstrendlinie nach unten abgewiesen worden. Die Zwischentiefs vom Mai und Juni sind unterboten, damit wäre der Weg aus charttechnischer Sicht an das Tief vom März 2020 frei. Das lag bei 22,30 Euro, wurde markiert, bevor die Akteure TeamViewer als vermeintlich „sicheren Hafen“ entdeckten. Dass die Aktie angesichts dieser deutlich schwächer als von vielen gedacht ausfallenden Perspektiven wieder dorthin zurückkehrt, wäre zumindest keine allzu große Überraschung.  

09.07.21 12:40
1

1452 Postings, 1248 Tage Ricky66@Bobo

Wenn dir die Aktie mal 34? Wert war, dann muss sie das bei 30? auch sein, sofern du an die Zukunft, die Idee und das Konzept von TV glaubst. Die Frage wäre also: Hat sich durch das angeblich entäuschende Q2- Ergebnis an der Zukunft, Idee und Konzept was geändert? Falls nicht, hast du das genau richtig gemacht, wenn du nachgelegt hast. Denn die genannten Parameter benötigen ihre Zeit und wie es an der Börse so ist geht's dazwischen up and down. Ich habe auch nachgelegt und bin davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war, dieses Angebot anzunehmen. Als Anleger sollte man sich gut überlegen, ob man seine Geschäfte sich von Quartalsergebnissen diktieren lassen soll. Als Trader, die keine Investoren im klassischen Sinne sind, sieht das natürlich anders aus, die haben ja auch keine Zeit zu warten.  

09.07.21 12:58

26 Postings, 157 Tage delta_lima@morefam: CEO TV

"Der treibt was er will ,so wie vorher auch. "

Worauf spielst du an?  

09.07.21 13:01
1

96 Postings, 860 Tage SEAVRJetzt mal abwarten ...

ein paar Shortseller haben den Absturz sicherlich mit einem Lachen befeuert. Da kommt sicherlich noch ne Meldung.  

09.07.21 14:35

296 Postings, 304 Tage Walter BlackFamily

Na dann leg Mal los mit deiner Klage gegen den CEO, wegen was noch gleich? Vielleicht weil Frisch Auf Göppingen jetzt leer ausgeht? Oder weil das Geld eigentlich dir gehört?
Ich denke beim Lesen in den Foren immer: Noch tiefer kann das Niveau eigentlich nicht mehr fallen (lustigerweise meistens parallel zum Kurs). Und dann werde ich eines besseren belehrt.

Bei deinem letzten Post habe ich schon nach "Expertenmeinung:" aufgehört zu lesen. Die sind schon beim Fussball nichts wert.
 

09.07.21 14:35

4614 Postings, 472 Tage morefamilyDelta_ siehe hier

und bilde Dir dein Urteil, gibt noch mehrere Beispiele über den Herrn

https://www.itmagazine.ch/artikel/46722/...ionen_Franken_kriegen.html  

09.07.21 14:49

296 Postings, 304 Tage Walter BlackKöstlich

Schöner Artikel, hast du ihn auch ganz gelesen?
Er hat 2Mio. in ein Mitarbeiter-Beteiligungsprogramm investiert. Abhängig von bestimmten Erfolgsfaktoren, die sich dann wiederum einer höheren Marktbewertung führen.
Mit dem Argument sind alle Manager, die sich mit eigenem Geld an dem von ihnen geführten Unternehmen beteiligen Verbrecher: Musk, Bezos, alles Verbrecher.
Junge, Junge.  

09.07.21 14:55

4614 Postings, 472 Tage morefamilyDas muss die

Aktionärsvereinigung machen oder ein Einzelaktionär, ich habe keine Aktien von der Firma, nie gehabt, wenn dann nur Derivate auf den Wert. Es wurden weder Genehmigungen eingeholt für das Sponsoring, noch wurden de Zahlen vorgelegt, ganz im Gegenteil es wird nach wie vor verheimlicht was genau bezahlt wurde, auch auf Anfrage nicht.

Gut mich hatte das interessiert und ich habe eine anderen Weg gewählt um wenigstens die Beträge zu Daimler  ( Formel 1 )zu bekommen.

Das kann jeder gern auch machen oder bei Teamviewer nachfragen ( als Aktionär sollte man das auch wissen, dass gute Recht ) , da kann ich heute sagen was als Antwort kommt

Wenn Du das natürlich ganz toll und Vorteilhaft empfindest und andere Meinungen als Unwissend abtust ,dann ist das Dein gutes Recht, gern doch.  

09.07.21 14:58

4614 Postings, 472 Tage morefamilyEs geht um die Art und weise

wie man bestimmte Dinge hin dreht um Vorteile als CEO zu holen ( oder in vergleichbarer Position, gibt viele Beispiele ) ,nur darum geht es, aber ich sehe schon Du willst so was nicht wissen, es war auch nicht an Dich gerichtet sondern an den User Delta .

So war es und so geht es weiter,hier und da und dort und anderswo  

09.07.21 15:19

4614 Postings, 472 Tage morefamilyWalter, der Artikel ist nicht von mir

sondern vom dem Redakteur oder wer auch immer das ist. Ist halt seine Sichtweise der Dinge und das darf er ja auch .
************************************************

Du bejubelst doch die 50 oder mehr  Euro Einschätzungen auch gern, ist doch auch o.k, jedem seine Meinung.

Ich habe halt meine Sichtweise auf die Dinge wie sie dort laufen

Die Anleger machen den Kurs und den kann jeder ja auch sehen, mal höher mal tiefer, ich habe hier noch nie Puts gehabt, setze rein auf immer mal steigende Kurse .

 

09.07.21 15:22
2

296 Postings, 304 Tage Walter Black@Family

Vereinfacht ausgedrückt ist mir die Kritik an erfolgsabhängigen Aktienoptionen nur suspekt.

Als Extrembeispiel kann man hier Elon Musk nehmen: Er bekommt von Tesla ein (Fest-)Gehalt (Ja, auch er ist nur angestellt) von 0,0$. Er hat sich statt dessen, abhängig von bestimmten Erfolgsfaktoren, den Zugriff auf Aktienoptionen gesichert. Jetzt kann er mehrere Millionen Tesla Aktien für rund ein Zehntel des aktuellen Börsenwertes erwerben. Was ihn zum reichsten Mann der Erde macht.
Tesla und seinen Aktionären hat er damit aber nicht geschadet, ganz im Gegenteil.  

09.07.21 15:44

26 Postings, 157 Tage delta_lima@morefamily

Aha, ok danke. Verstehe schon. Aber hier mal dumm nachgefragt: Hats Sunrise geschadet?
 

09.07.21 15:56
1

4614 Postings, 472 Tage morefamilyDelta, auch da gilt

bilde Dir Deine eigenen Meinung ,aber es geht auch nicht um die Person an sich, es geht um Teamviewer und ob es dort geschadet hat , dazu in ganz klares JA !!!!!
Über die anderen Zusammenhänge mit den Aktien will ich nicht darauf eingehen.
**************************************************
Zitat zu Sunrise
........Die Lesart der Entscheidung ist einfach. Wäre der Eigentümer des Telekomanbieters, die britische Beteiligungsgesellschaft CVC, mit dem Wirken von Steil zufrieden gewesen, hätte sie dessen Vertrag verlängert.
**************************************************
https://www.nzz.ch/neuer-chef-bei-sunrise-1.17944233

( keiner persönlicher Tipp ) verfolge den Werdegang und die nächste Stadion .

Ich verdiene an den Calls nur mit steigenden Kursen, aber so wie das ausseht lässt man davon mal lieber die Finger im Moment, wie wurde ich angegangen letzte Woche als ich es gewagt hatte meine Calls bei um die 34 Aktienkurs zu verkaufen.

Aber ich bin meist etwas voraus  

09.07.21 17:06

296 Postings, 304 Tage Walter Blackganz klares Ja???

Na jetzt wird's interessant.
Wer oder was wurde denn genau geschädigt oder übervorteilt?

Kleine Erinnerung: Das Geld bzw. die Optionen kommen vom bisherigen "Besitzer" von TV der Beteiligungsgesellschaft Permira.  

09.07.21 17:32
2

905 Postings, 724 Tage FunaticSchädigung?

Ich denke auch, dass man hier nur von einer "Schädigung" der Aktionäre sprechen könnte, falls man nachweisen könnte, dass Herr Steil bewusst die Zahlen in 2020 so gebogen hat (muss gar nicht illegal sein), dass die Aktie zu einem bestimmten Zeitpunkt über einen bestimmten Wert gestiegen ist, so dass er den Bonus bekommt. Ich weiß gar nicht, wovon das in seinem Fall abhing. In dem Fall wären die Aktionäre, die z.B. deutlich über 40? gekauft haben, die leidtragenden. Genutzt hat es übrigens denjenigen, die schlau genug waren, bei über 40? zu verkaufen.
@Walter: Der Vergleich mit Musk ist gut, den hatte ich dazu auch schon des Öfteren im Sinn. Ich raffe nicht, dass hier so viele nicht verstehen wollen, dass das kein Gehalt war, sondern eine erfolgsbasierte Prämie...  

Seite: 1 | ... | 72 | 73 | 74 |
| 76 | 77 | 78 | ... | 273   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln