finanzen.net

Welche ausgebombten Werte muß man kaufen?

Seite 4 von 30
neuester Beitrag: 19.07.19 12:56
eröffnet am: 18.05.06 10:37 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 730
neuester Beitrag: 19.07.19 12:56 von: obmen pravd. Leser gesamt: 515576
davon Heute: 77
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 30   

19.07.06 10:10

48 Postings, 4862 Tage acid246tja...

Richtig, voll die Zockeraktie... Vor 2008 passiert da nix mehr.

Prior kenn ich nicht.

VEM beobachte ich sei Anfang dieses Monats, - 10 %
Seh ich aber positiv.

Fluxx? Mein Kollege hat die im Depot mit mind - 50 %, (wie auch Premiere, Kaufkurs 20 *g*)

Praktiker war neulich wieder bei 20, denk ich mir das war doch mein Kaufkurs.
Vielleicht sieht die wieder schnell die 23. Kann mich erinnern, dass da mal Fonds größer eingestiegen sind.

Was macht mei Bruder grad so...
Webzen sind gefallen, die hatte er mal. Keine Ahnung was die machen.
EMTV ist er drin, drückt er statt verkaufen auf kaufen, und zack runter.

Was die Emerging Markets betrifft, geh ich auf Fonds. Da mich noch informieren is mir zuviel.

Wo kommst eigentlich her? Heut is angenehm kühl mit 29 Grad im Büro, das ist nicht ironisch gemeint!

Gruß


 

19.07.06 10:14

48 Postings, 4862 Tage acid246Vivacon, Overstock?

Vivacon ist zwar deutlich runter, aber bin skeptisch.
Overstock waren vor laaanger Zeit bei 50, nun 15. Aber die werde ich nie kaufen  

19.07.06 10:20

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Komme aus dem schönen Krombacher Pils Land

Schade das die nicht an der Börse sind,
würden sicher sonst auch ne gute Performance abgeben.

Benutzt Du eigentlich irgendwelche besondern Programme oder worüber machst Du deine Trades?

Hat jemand gute und günstige (gibt es die Kombination) DaytraderSoftware oder Programme die er empfehlen kann?  

19.07.06 10:32

185 Postings, 4927 Tage tuning.masterinvest.

EADS sehe ich eher Langfristig

Cargolifter auch

Fusa und Sky Petrol von heute auf morgen kann es krachen  

19.07.06 10:41

48 Postings, 4862 Tage acid246so

Neee... Bin bei BNP.

Ja dann, hab mir vorhin nur gedacht, oje oje, nicht das hier mein Slang durchkommt.

Cargolifter...

Was heißt krachen? Nach oben oder nach unten?  

20.07.06 10:42
1

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78K+S outperform genauso wie vergessene SGL Carbon

HypoVereinsbank - K+S "outperform"  

18:01 17.07.06  

München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der HypoVereinsbank, Andreas Heine, stuft die Aktie von K+S (ISIN DE0007162000/ WKN 716200) weiterhin mit "outperform" ein.

Im zweiten Quartal 2006 seien die Witterungsbedingungen in Europa für die Düngemittelindustrie schlecht gewesen. Nach einem späten Start in die Agrosaison sei anschließend die Witterung zu feucht gewesen. Der Dünger habe daher schlechter ausgebracht werden können. So sei in Frankreich die Nachfrage angeblich zweistellig gesunken. Die Vorräte im Vertrieb könnten kurzfristig das Preisniveau belasten.

Nach Ansicht der Analysten dürfte das EBIT I im Kalibereich im zweiten Quartal 2006 unter dem Vorjahreszeitraum gelegen haben. Der Ergebniseffekt von Q2/06 lasse sich bis Jahresende nicht aufholen. Die Analysten hätten daher ihre Prognose für das EBIT I des Sektors Kali- und Magnesium-Produkte (vor Marktwertveränderung des USD-Hedges) von EUR 174 Mio. auf EUR 168 Mio. nach unten geschraubt (EBIT I 2005: EUR 152 Mio.). Für 2007 erwarte man einen weiter steigenden Ölpreis (Jahresdurchschnitt: 75 USD/b). Den Ergebniseffekt hätten die Analysten mit EUR 10 Mio. berücksichtigt und das EBIT entsprechend auf EUR 186 Mio. reduziert. (Gruppe EBIT I: 2006e: EUR 279 Mio., 2007e: EUR 335 Mio.).

Im SOP-Modell habe sich der faire Wert auf EUR 73 verringert. Im DCF-Modell habe sich der Wert von EUR 83 kaum verändert, da der WACC nachgelassen habe.

Trotz der zu erwartenden Kursschwäche bis zu den Quartalszahlen am 10. August bleiben die Analysten der HypoVereinsbank wegen der guten mittelfristigen Perspektiven bei ihrem "outperform"-Rating für die K+S-Aktie. Das Kursziel senke man von EUR 77 auf EUR 73. (17.07.2006/ac/a/d)

Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.


 

28.07.06 11:41

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Herzlich Willkommen @ Neuzugang Siemens

News - 28.07.06 11:21
ANALYSE: LRP senkt bei Siemens Kursziel und 2005/06-Gewinnziel; 'Outperformer'

MAINZ (dpa-AFX) - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat seine Gewinnerwartungen 2005/06 für Siemens  nach Quartalszahlen von 4,00 auf 3,45 Euro je Aktie gesenkt. Analyst Thomas Hofmann kappte am Freitag außerdem das Kursziel für die Aktie auf 75 Euro. Das Erreichen des bisherigen Kursziels von 85 Euro Ende 2006 hält er nun für unwahrscheinlich. Hofmann blieb bei seiner Anlageempfehlung 'Outperformer'.

Am Vortag hatte Siemens Ergebnisse des dritten Geschäftsquartals (Ende Juni) veröffentlicht. Die Kosten für den Konzernumbau fallen dem Experten zufolge 2005/06 unerwartet hoch aus.

'Auf der gestrigen Telefonkonferenz wurden für das letzte Quartal des laufenden Geschäftjahres nochmals Restrukturierungskosten von rund 350 Millionen Euro angekündigt, nachdem bereits im bisherigen Jahresverlauf knapp 600 Millionen für die Sanierung der beiden Segmente Com und SBS aufgewendet wurden', schrieb der LRP-Experte. 'Wir hatten insgesamt nur mit einem Betrag von 700 Millionen Euro gerechnet.' Hinzu komme im laufenden Schlussquartal noch ein Verlust von 80 Millionen Euro aus dem Verkauf der Intralogistik-Tochter Dematic, den die LPR ebenfalls nicht erwartet habe.

An seiner 'grundsätzlich positiven Einschätzung' von Siemens hält Hofmann unverändert fest. Er erwarte kräftige Ergebnissteigerungen. Der LRP-Analyst begründete seinen Optimismus mit dem weitgehende Wegfall von (höher als erwartet ausgefallenen) Umbaukosten sowie Gewinnen aus der Neubewertung von Vermögensgegenständen, die in das Netzwerk-Gemeinschaftsunternehmen mit Nokia eingebracht werden. Positive Effekte kämen zudem aus der Umstellung auf den Bilanzierungsstandard IFRS und 'last but not least rein operative Entwicklungen'.

Auf Basis der LRP-Schätzung werde das Ergebnis je Aktie im kommenden Geschäftsjahr 2006/07 um mehr als 60 Prozent höher ausfallen als im laufenden Jahr. 'Daher halten wir die bisher erwarteten 85 Euro je Aktie weiterhin für realistisch, allerdings erst später als bisher vermutet', schrieb Hofmann.

Gemäß der Einstufung 'Outperformer' geht die LRP davon aus, dass sich die im DAX  notierte Aktie der Siemens AG mehr als 5 Prozentpunkte über der Benchmark entwickeln wird./sbi/sc

Analysierendes Institut LRP Research - Landesbank Rheinland-Pfalz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DAX Performance-Index 5.649,72 -0,17% XETRA
SIEMENS AG NAMENS-AKTIEN O.N. 62,45 -1,41% XETRA

Was bei Siemens derzeit passiert ist wieder mal völlig übertrieben und auch wenn das alte Kursziel von 85 viel zu hoch war,
und es bis 75 ? auch noch ein gutes Stück ist,
Kurse von 62 ? sind jedenfalls auch zu niedrig.
Sobald es sich um Siemens etwas beruhigt hat,
und der Aktienmarkt trotz weiter fallender Telekom wieder steigt,
sehe ich beim Einstieg um 62 ? eine Chance auf 10 %.
68 - 70 ? sollten ein realistisches Kursziel bis Ende 2006 sein,
und das wäre doch auch nicht zu verachten.  

01.08.06 11:43
1

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Good Bye Thyssen Krupp, wieder verläßt ein Wert...

zu recht den ausgebombte Werte Thread.
Ein Nachfolger ist aber schnell gefunden.

Ist der Kurs von Thyssen Krupp doch mittlerweile nicht mehr ausgebombt,
Potenzial hat er natürlich trotzdem noch.

Als Nachfolger rückt R. Stahl nach.

R. STAHL Gewinn + 145 %
Kurs dümpelt vor sich hin.

Mal sehen wie lange es sich R. Stahl hier gemütlich macht,
sehe für R. Stahl keine lange Zukunft im ausgebombte Werte Thread,
aber egal.

wir werden es sehen.

Viel Glück,
und kaufen nicht vergessen.

 

01.08.06 15:02
1

346 Postings, 4973 Tage maggusmEADS einsteigen

langfristig interessant, Kursziele der Analysten schwanken auf Jahresendsicht zwischen 26-31 Euro  

10.08.06 09:18

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Böse Überraschungen, K+S + NDA enttäuschen

Kann passieren,
muß es aber nicht.

Hoffe eine TK wird das morgen wieder ausbügeln,
und das sollte klappen.

Aber was lernen wir daraus,
sicher ist an der Börse nichts,
aber No Risk No Fun.

News - 10.08.06 09:05
ROUNDUP: K+S verfehlt Gewinnerwartungen - Prognose für 2006 konkretisiert

KASSEL (dpa-AFX) - Der Düngemittelhersteller K+S  hat im zweiten Quartal wegen ungünstiger Witterungsverhältnisse und gestiegener Energie- und Frachtkosten überraschend einen Gewinnrückgang verzeichnet. Für das Gesamtjahr zeigte sich das Unternehmen aber weiterhin zuversichtlich. Der Konzern werde auch nach dem Spitzenergebnis des Jahres 2005 den Wachstumskurs fortführen, sagte K+S-Chef Ralf Bethke am Donnerstag laut Mitteilung. Er konkretisierte die Prognose für das Gesamtjahr.

'TEMPORÄR SCHWIERIGER MARKTBEDINGUNGEN'

Für 2006 werde nun ein Umsatz von rund drei Milliarden Euro erwartet. Vor dem Kauf des chilenischen Salzproduzenten Sociedad Punta de Lobos (SPL) hatte Bethke rund 2,9 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Beim operativen Ergebnis sei nun im Gesamtjahr mit 265 bis 280 (Vorjahr 250,9) Millionen Euro zu rechnen, so dass ein bereinigtes Konzernergebnis nach Steuern zwischen 160 und 170 Millionen Euro erwirtschaftet werden dürfte. Ab dem dritten Quartal sei dabei auch SPL enthalten.

Die Entwicklung im zweiten Quartal blieb hinter den Erwartungen zurück. Der Konzern steigerte den Umsatz nur um 2,6 Prozent auf 700,1 Millionen Euro, während der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Bewertungsveränderungen von Derivaten (EBIT I) überraschend um 7,3 Prozent auf 59,4 Millionen Euro sank. Die von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten Experten hatten im Schnitt bei einem Umsatz von 713 Millionen Euro ein EBIT I von 67 Millionen Euro erwartet. Unter dem Strich verbuchten die Kasseler einen bereinigten Gewinn von 39,0 (Vorjahr: 40,7) Millionen Euro. Hier hatten die befragten Experten 45 Millionen Euro erwartet.

AKTIE VORBÖRSLICH UNTER DRUCK

Trotz 'temporär schwieriger Marktbedingungen' in einigen Segmenten habe sich der Konzern gut behauptet, hieß es. Das starke erste Quartal habe den Gewinnrückgang im zweiten Quartal mehr als ausgleichen. Im ersten Halbjahr steigerten die Kasseler das operative Ergebnis (EBIT I) um 5,5 Prozent auf 172,5 Millionen Euro , während der Umsatz um 5,3 Prozent auf 1,556 Milliarden Euro kletterte. Nach Steuern erzielte der Konzern 147,9 (Vorjahr: 104,8) Millionen Euro, bereinigt um Marktwertveränderungen waren es 110,2 (101,8) Millionen Euro.

Die Aktie geriet vorbörslich gleichwohl unter Druck. Die Zahlen sind nach Ansicht von Händlern leicht enttäuschend ausgefallen. 'Die Ergebnisse sind nicht überzeugend', hieß es in einer ersten Reaktion. Der Ausblick des Düngemittelherstellers sei wie immer etwas vorsichtig, habe aber ebenfalls nicht überzeugen können./jha/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
K+S Aktiengesellschaft Inhaber-Aktien o.N. 57,13 -2,31% XETRA
 

10.08.06 11:22
2

23 Postings, 4941 Tage king_calleWachstumsfavoriten

Hallo, ich darf mich ebenfalls in die angeregte Unterhaltung einschalten:

Wie die meisten hier sehe ich auch EADS (längerfristig) weit vorne. Der Kurssturz war in meinen Augen überzogen, weil nur auf Airbus bezogen. Das Militärgeschäft läuft hervorragend und sobald der erste 380 rollt (oder hoffentlich eher fliegt) kräht doch kein Hahn mehr nach den Geburtsprblemen...

Interessant scheint mir auch noch Pleiderer zu sein. Der derzeitige Kurssturz nach Veröffentlichung der sehr guten Halbjahresbilanz ist nicht nachzuvollziehen. Wenn mir da nicht grobes entgangen ist, denke ich da an eine gute Möglichkeit Geld zu machen.

Schaut euch auch mal Aixtron und JDS Uniphase an. Halbleiter bzw. Glasfaser Hersteller. Beide im Markt gut positioniert und bei der letzten Ralley nach unten gnadenlos zerhackt worden. Ist ein sehr guter Einstigspunkt für beide!

Bei den Indizes bin ich mit call auf DAX mit nem Knock out. Sicherlich Zockerei, aber ich will einfach nicht auf einen Sturz unter 5500 glauben, dafür sind die allgemeinen Ergebnisse einfach zu gut.  

10.08.06 11:27

269 Postings, 4822 Tage HAL9000Was haltet ihr von SAP ?

Ist doch im Moment ohne echten Grund völlig am Boden zerstört...
 

10.08.06 11:41

25951 Postings, 6688 Tage Pichelna und? kein fallendes Messer greifen

aber wenn du bis nächstes jahr warten willst und auch größere verluste aussitzen kannst, dann machs.
heute durch 137,50 SL gefallen....  

10.08.06 11:45

4149 Postings, 5332 Tage martin30smBwin wird jetzt sehr interessant! o. T.

10.08.06 15:04
1

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Zahlen erwartet schwach - Kurs dreht deutlich

Man muß/kann nicht alles verstehen was an der Börse abgeht.

News - 10.08.06 12:27
AKTIE IM FOKUS: K+S sehr fest - Zahlen erwartet schwach - Kurs dreht deutlich

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von K+S  haben nach anfänglich hohen Kursverlusten in Reaktion auf die erwartet schwachen Quartalszahlen ins Plus gedreht und zuletzt deutlich zugelegt. Händler kommentierten den Kursrutsch der ersten Minuten mit Stop-Loss-Aufträgen, die durch einige kleinere Verkäufe ausgelöst worden seien. Den anschließenden Anstieg hätten dann Eindeckungen von Leerverkäufen verstärkt, hieß es.

Die Papiere des Düngemittelherstellers kletterten bis 12.15 Uhr gegen den schwachen Markttrend um 4,46 Prozent auf 59,68 Euro an die Spitze des MDAX . Im frühen Handel waren die Anteilsscheine bis auf ein Tief von 54,20 Euro gerutscht. Der Index der mittelgroßen Werte gab zuletzt um 1,23 Prozent auf 7.827,93 Punkte nach.

Marktteilnehmer stuften das Zahlenwerk als 'erwartet schwach' ein. Hinsichtlich der Zukunftsaussichten herrscht jedoch Zuversicht. So hob die Landesbank Rheinland-Pfalz die Papiere von 'Marketperformer' auf 'Outperformer'. Das Kursziel betrage 75 Euro, hieß es in einer Studie. Die Zahlen für das zweite Quartal lägen im Rahmen der Erwartungen und der Konzern habe seinen Jahresausblick konkretisiert. Beim EBIT I liege die Prognose zwar etwas unter der aktuellen LRP-Schätzung, dies sei allerdings noch nicht negativ zu werten, das sich K+S mit seinen Prognosen traditionell konservativ verhalte.

Die Experten der HVB bestätigten ihre Einschätzung mit 'Outperform' und einem Kursziel von 73 Euro. Die Ergebnisse seien im zweiten Quartal so schwach ausgefallen wie vom Bankhaus erwartet, hieß es. Der Ausblick auf das Gesamtjahr sei positiv und die negativen Faktoren blieben auf das zweite Quartal beschränkt. Angesichts des drastischen Gewinnrückgangs bei den Düngemittel-Konkurrenten seien die Ergebnisse keine Überraschung. Die Kali-Märkte hätten bereits wieder gedreht. Der niedrige Kurs sei eine Kaufgelegenheit./ag/ck

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
K+S Aktiengesellschaft Inhaber-Aktien o.N. 60,44 +5,79% XETRA
MDAX Performance-Index 7.806,35 -1,50% XETRA
 

11.08.06 07:10

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78K + K, schon interessant wie Aktien nach ersten...

Verlusten ihre Verluste wieder wett machen und gestern im Laufe des Tages sich bei den Tagesgewinnern wieder einreihen.
Abstrafung war einfach zu hart und Korrektur nötig.

Wie bei K + S und Karstadt,
dürfte die Korrektur heute bei einer NDA einsetzen,
und eine Thyssen will mit guten Zahlen ja heute sowieso nach oben.

Hier zu K+S noch die letzen Analystenmeinungen:
ACAd   K+S kaufen - Nord LB  10.08.06  
ACNd   K+S verbucht Ergebnisanstieg im er.  10.08.06  
ACAd   K+S Outperformer - LRP  10.08.06  
STW   K+S verfehlt die Erwartungen  10.08.06  
ACAd   K+S halten - Wertpapier  04.08.06  
 

11.08.06 15:20
1

1263 Postings, 5224 Tage HerrmannK & S - erstaunlich gut

Nach dem kräftigen Absacken am gestrigen Morgen auf ca. 54, bekam ich zu erst doch einen gehörigen Schrecken. Aber dieser solide Wachstumswert hat sich sehr schnell wieder auf 62 ? entwickelt. Auch die Analysten bestätigen die Gute Substanz von K & S.

Independent Research - K+S Kursziel erhöht  

12:22 11.08.06  

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Dirk Werner, stuft die Aktie von K+S (ISIN DE0007162000/ WKN 716200) unverändert mit "kaufen" ein.

Das Unternehmen habe seine Zahlen für das zweite Quartal 2006 publiziert. So sei der Umsatz um 2,6% auf 700,1 Mio. Euro ausgeweitet worden. Dies habe über der Schätzung der Analysten von 693,1 Mio. Euro aber unterhalb der des Konsens (707,3 Mio. Euro) gelegen. Das operative Ergebnis vor Marktwertveränderungen habe sich auf 59,4 Mio. Euro verringert und unter den höheren Fracht- und Energiekosten gelitten.

Die Guidance für 2006 sei um die Effekte der SPL-Akquisition angepasst worden. So werde nun ein Umsatz von 3 Mrd. Euro in Aussicht gestellt (SPL-Effekt: gut 100 Mio. Euro) und das EBIT solle zwischen 265 bis 280 Mio. Euro liegen (SPL-Effekt: 12 bis 15 Mio. Euro).

Die Analysten hätten ihre EPS-Schätzung für 2006 von 3,98 auf 4,10 Euro und für 2007 von 4,19 auf 4,79 Euro erhöht.

Die Analysten von Independent Research bestätigen ihre Kaufempfehlung für die K+S-Aktie und passen das Kursziel von 70 auf 72 Euro an. (11.08.2006/ac/a/d)

 

21.09.06 18:17

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Ausgebombte Werte,es wird immer schwieriger solche

ausgebombten Aktien noch zu finden,
aber sicher gibt es sie noch.

Deswegen meine bitte an euch:
Welche Aktien notieren noch nahe des Jahrestiefs,
wo gleichzeitig die Geschäfte aber gut laufen?

wäre euch dankbar für jeden Tipp,
mal sehen welcher Tipp sich bis Ende des Jahres am besten Entwickelt.

PS:
Wenn ihr Aktien hier postet,
wären ein paar Infos natürlich nicht schlecht,
aber nicht zwingend notwendig.

Mein aktueller Favourit:
FORTEC
lest dazu die aktuellen Fortec Threads.

Schonmal vielen Dank für eure mithilfe,
hoffe das ihr den Thread wieder mit Leben füllen werdet.  

09.10.06 18:50

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78575830 Softship Kaufempfehlung von CDC

ausgebombt und gut.

News - 09.10.06 16:25
Original-Research: Softship AG (von CdC Capital AG): buy

Original-Research: Softship AG - von CdC Capital AG

Aktieneinstufung von CdC Capital AG zu Softship AG

Unternehmen: Softship AG ISIN: DE0005758304

Anlass der Studie:Update Empfehlung: buy seit: 09.10.2006 Kursziel: 4,20 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: 09.10.2006 Analyst: Maximilian Brandl

Nach dem Kurseinbruch im Monat März des laufenden Jahres, der durch die unerwartet hohe Gewinnwarnung ausgelöst wurde, konnte sich das Papier zwischenzeitlich wieder leicht erholen, wobei das erhöhte Kursniveau der vergangenen Wochen nicht gehalten werden konnte. Ebenso bewegt sich das Handelsvolumen derzeit ziemlich genau auf dem Jahresdurchschnittsniveau.

Die Prognose des Managements sieht für das laufende Jahr eine Verbesserung der Umsatzerlöse auf 6 Mio. Euro bei 10%iger EBIT-Marge vor.

Die Aktualisierung des Discounted Cashflowmodells ergab einen Fair-Value von 4,49 Euro.

Die Ursache für den sehr volatilen Verlauf der Aktie beruht eindeutig in der nicht eingehaltenen Prognose im vergangenen Geschäftsjahr. Das Ausbleiben großer Teile der Lizenzerlöse verhinderte ein deutlich besseres Ergebnis. Dieser Sachverhalt war auch bei der 33% Beteiligung Airpas Aviation AG zu beklagen, da die großen Abschlüsse auch hier nicht realisiert werden konnten und die Gesellschaft damit ebenfalls hinter den eigenen Erwartungen zurück blieb. Aufgrund der bis dato erzielten Verkaufserfolge bei renommierten Fluggesellschaften wie Thomas Cook, Hapag Lloyd oder Britannia Airways ist man jedoch sehr zuversichtlich in diesem zweiten Nischenmarkt auf Dauer Fuß zu fassen. Bis heute konnte trotz umfangreicher Recherchen kein vergleichbares Produkt gefunden werden.

Die neuesten Prognosen für die Schifffahrtsbranche gehen wie schon im Vorjahr von deutlich überdurchschnittliche Zuwachsraten aus. Aufgrund des starken Wachstums wird es für viele Unternehmen immer schwieriger mit ihren starren inhouse-Lösungen zu arbeiten, die weitere Internationalisierung wird die Unternehmen über kurz oder lang dazu zwingen zu überregionalen Anbietern zu wechseln. Zu dem wachsenden Markt wird somit eine Flut von Neukunden auf die Unternehmen der Peergroup zukommen. Somit sieht die Softship AG in beiden Tätigkeitsbereichen (Schifffahrt und Luftfahrt) rosigen Zeiten entgegen. Im laufenden Jahr sollte nach dem aktuellen Stand das Erreichen eines neuen Rekordumsatzes realisiert werden.

Den schon zum Halbjahr konnten ebenso viele Softwarelizenzen wie im Gesamtjahr zuvor verkauft werden. Zudem sollen auch bei der Airpas Aviation AG weitere größere Abschlüsse mit namhaften Fluggesellschaften bevorstehen.

Unter Einbeziehung der möglichen Reserven, wie beispielsweise einer besseren Verzinsung für die umfangreichen liquiden Mittel, sollte dem Softship-Konzern in den kommenden Jahren das Erreichen einer dauerhaften EBIT-Marge von deutlich über 10% gelingen.

Mit einer aktuellen Marktkapitalsierung von rund 4,1 Mio. Euro sind die Valoren günstig bewertet. Die Analysten der CdC Capital AG sehen ein 12-Monats-Kursziel von 4,20 Euro und erhöhen das Rating von hold auf buy.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/10193.pdf Die Studie ist zudem auf www.cdc-capital.com erhältlich.

Kontakt für Rückfragen CdC Capital AG Maximilian Brandl Innere Wiener Str. 11a D-81667 München

Telefon: 089/697976-15 Telefax: 089/620696-61 eMail: info@cdc-capital.com

-------------------übermittelt durch die EquityStory AG.-------------------



Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SOFTSHIP AG Inhaber-Aktien o.N. 2,37 +2,16% Frankfurt
 

29.10.06 20:39

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Wenn es nach meinen "alten" Favouriten geht, kann

ich diesen Thread ja fast dicht machen.

Kaum ein wert ist wohl noch als ausgebombt zu bezeichnen.
Lecker sind natürlich weiterhin noch einige.

Habt ihr vielleicht noch Aktien die trotz Rallye in der jüngsten Vergangenheit
als zu unrecht ausgebombt gelten,
d.h. der Kurs noch fast bzw. am Tiefstkurs notiert und dessen Wert vor allem Fundamental klar unterbewertet ist.

Sicher gibt es immer noch einige Leckerbissen am Markt,
man muß nur genauer hin schauen und es wird schwieriger sie zu finden.
Aber sicher habt ihr noch den ein oder anderen Wert im Auge,
oder?  

30.10.06 07:44
1

981 Postings, 4859 Tage a.z.Alles andere als ausgebombt,

aber dennoch mit viel Potential: Bavaria Industriekapital WKN 260555.

Thread dazu mit guten Informationen:
http://www.ariva.de/board/243228

Gruss - az

 

01.11.06 13:16

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Centrosolar, ausgebombt und lecker.Und der Kurs...

will auch wieder nach oben drehen.
Chance nutzen,
auch wenn ein Investment hier sicher riskanter als zB. bei Thyssen Krupp ist.    

   ariva.de
       

13.11.06 09:22

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Siemens sagt Ciao mit +20 % Post.82 und neu dabei:

Sino

und

Vivacon

Beide Werte ausgebombt und echt lecker.

hier sollte in den nächsten Wochen einiges gehen.  

13.11.06 12:20
1

1302 Postings, 5058 Tage Aktienwolfbei VEM und GCI

habe ich in den letzten Tagen wieder zugegriffen.

Die Vorstände beider Unternehmen haben ganz aktuell Ihr Unverständnis über die unberechtigte Kursschwäche geäußert und angekündigt gute News zu liefern.

Bei GCI soll ein 9-Monatsbericht am 15.November kommen, VEM will die Aktionäre "anschreiben" (wie auch immer).

Ich rechne bei beiden Unternehmen mit einem Plus von 20 % bis Ulti 12  

13.11.06 14:10

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Schön das es dort noch mehr Optimisten gibt.

Sehe es nämlich ähnlich,

und denke das die beiden Unternehmen zu unrecht so abgestraft worden sind.

Nur wäre ich hier vorsichtiger und würde erst nach Fakten und guten News zugreifen.

Ansonsten droht hier die Gefahr,
sich totes Kapital ins Depot zu legen.

Leider bringt die beste und unterbewerteteste Firma nichts,
wenn sie nicht entdeckt wird.

Also lieber auf gute News warten und dann schnell zugreifen oder unter umständen viel Geduld mitbringen.
Aber wer die hat macht auf Lange Sicht hier sicher nichts verkehrt.  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 30   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100